Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Benötige Anhaltspunkte NBK/m2 was ist ok?

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.04.2007, 08:31   #1
yvonne30->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2006
Beiträge: 28
yvonne30
Standard Benötige Anhaltspunkte NBK/m2 was ist ok?

guten morgen!

wir haben dieses jahr eine nachzahlung von 630€ für unsere nbk bekommen, haben einen abschlag von mon. 100€ für 3 personen gezahlt(wasser,müll...heizung...)

ich bettle seid wochen das der antrag auf übernahme bearbeitet wird,am mittwoch habe ich endlich einen termin.
da ich weiß das die arge hier (nwm/wismar) 100prozent mit pauschalbeträgen kommt & mit nicht angemessen oder ...... oder...
wäre es supper nett wenn ihr mir ein paar anhaltspunkte geben könnt was euch so gezahlt wird.

den langen weg mit einspruch ect kann ich nicht gehen, ein paar gerichtsurteile habe ich schon beim mehrmaligen vorsprechen hingelegt > interessiert "die" nicht! " wir zahlen solange sie angemessen sind!"

toll aber was ist angemessen?
habe stundenlang im netz gesucht finde super formulierungen wie-müssen übernommen werden solange sie angemessen sind.....ect aber nichts konkretes, meine mich zu erinnern das 1,20euro pro m2 für heizung ok ist.

ich bräuchte solche "sachen" die ich bei dem termin am mittwoch gleich vortragen kann sodas ich argumente habe für eine positive bearbeitung.

interessant wäre daher auch speziell was ihr bei 3 personen monatlich an nbk gezahlt bekommt und wie es mit höheren nachzahlungen aussieht.

ich weiß, thread`s hierzu gibs wie sand am mehr hier, nur helfen die mir nicht gaaaanz weiter da ich konkrete zahlen brauche.ich weiß das es von komune zu komune unterschiedlich ist und sehr viel gekürzt oder abgelehnt wird,wenn ich aber ein paar zahlen in der hand habe hilft mir das "hier" weiter als 20 urteile.

vielen dank im voraus!
liebe grüße yvonne
yvonne30 ist offline  
Alt 01.04.2007, 10:35   #2
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Morgen, yvonne,

bei uns werden für 74 qm, 3 Personen, 100 Euro NK + 81,67 Euro Heizung bezahlt. Strom und Warmwasser zahl ich natürlich selbst.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 01.04.2007, 12:56   #3
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
Guten Morgen, yvonne,

bei uns werden für 74 qm, 3 Personen, 100 Euro NK + 81,67 Euro Heizung bezahlt. Strom und Warmwasser zahl ich natürlich selbst.

Viele Grüße,
angel
Wir haben eine Voarauszahlung von 250 € im Monat bei 4 Personen gehabt, ind noch 3 Personen, Vorauszahlung noch gleich.

Hier gibts keine Probleme... die übernehmen die tatsächlichen Kosten ohne Probleme.

Du kannst aber nicht damit argumentieren, was andere bekommen/zahlen...

laut SGB II sind die tatsächlichen Kosten zu übernehmen, bis man sie senken kann - außer du heizt nachweislich bei offenem Fenster ;-)
 
Alt 01.04.2007, 16:12   #4
Tinkalla
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Pauschale Übernahmen von HK und NK sind rechtswidrig. Lässt Die ARGE sich nicht darauf ein, würde ich sofort mit einer Klage, bzw. EA dagegenvorgehen. Anders kommst Du dann wahrscheinlich nicht weiter.

Als Single habe ich ja schon 130€ an HK und NK, wie solltet Ihr denn mit 100€ heutzutage auskommen?


Zitat:
Sozialgericht Dortmund
Entscheidungen 07.06.2006 - 07.06.2009

Grundsicherung für Arbeitsuchende: Pauschale Abschläge von Heizkosten unzulässig

Wohnen Langzeitarbeitslose in einer unangemessen teuren Mietwohnung, haben sie gleichwohl Anspruch auf volle Übernahme ihrer Heizkosten, solange ein Wohnungswechsel nicht verlangt werden kann und sie die Höhe der Heizkosten nicht beeinflussen können. Eine pauschale Begrenzung der Kostenübernahme auf die Heizkosten einer kleineren Wohnung ist unzulässig.

Dies entschied das Sozialgericht Dortmund im Falle einer 37-jährigen Arbeitslosen aus Schmallenberg, die mit ihrem jugendlichen Sohn in einer 93 qm großen Mietwohnung lebt. Die Stadt Schmallenberg erklärte sich bereit, während einer Übergangszeit von sechs Monaten die Kaltmiete von 375,- Euro zu tragen, kürzte jedoch die Heizkostenpauschale von 60,- auf 45,60 Euro. Der Hochsauerlandkreis wies den Widerspruch der Klägerin als unbegründet zurück: Die Heizkosten seien ab sofort auf diejenigen einer für zwei Personen angemessenen Wohnung mit 60 qm Wohnfläche zu begrenzen.

Das Sozialgericht Dortmund verurteilte den Hochsauerlandkreis zur Erstattung der tatsächlich anfallenden Heizkosten. Die pauschale Kürzung sei rechtswidrig. Solange es der Klägerin nicht möglich oder nicht zuzumuten sei, durch einen Wohnungswechsel die Aufwendungen zu senken, müsse der Grundsicherungsträger nicht nur die Mietkosten, sondern auch die tatsächlichen Aufwendungen für die Beheizung der Wohnung übernehmen. Die Angemessenheit der Heizkosten bei unangemessen großem Wohnraum sei anhand der konkreten Wohnsituation zu prüfen. Für den Zeitraum, in dem der Verbleib in der Wohnung toleriert werde, seien die bei sparsamem Verhalten auf die tatsächliche Wohnungsgröße bezogenen Heizkosten angemessen. Dies seien hier die an den Vermieter zu entrichtenden Heizkostenvorauszahlungen.


Sozialgericht Dortmund, Urteil vom 13.03.2006, Az.: S 29 AS 176/05, rechtskräftig
 
Alt 01.04.2007, 16:20   #5
Ralf Hagelstein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Standard

Beim DMB kannst Du Dir mal den Betriebskostenspiegel 2005 anschauen, damit kannst Du Dir mal einen Überblick verschaffen.
Ist aber nur ein Anhaltspunkt.

http://www.mieterbund.de/pdf/BKS2005_OstWest.pdf
__

"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz

PeNG! Aktive Erwerbslose und Geringverdiener e.V.
Hamburg
Ralf Hagelstein ist offline  
Alt 01.04.2007, 16:51   #6
yvonne30->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.10.2006
Beiträge: 28
yvonne30
Standard

oh ich danke euch für die lieben schnellen antworten!!!!!

ich bin geschockt! bei mir haben sie zwar die abschläge von je 50euro anstandslos gezahlt > klar wenn ich sehe was ihr zahlt!für gerichtsurteile ect interessieren die sich hier nicht!!! und deshalb hoffe ich sie mit "fackten" am mittwoch zu überzeugen das sie es übernehmen. den langen weg mit widerspruch kann ich nicht gehn, da ich die summe zur hälfte erstmal zahlen muß egal wie und die stromabrechnung/nachzahlung ist auch am 1. fällig.

dazu kommt das mein mann ab dienstag gottseidank wider arbeit hat(wir aber trotzdem ergänzendes alg beziehen werden) und wir die spritkosten zur arbeit erstmal vorfinzieren müssen sowie die steuern für das auto was angemeldet werden muß.daher ist 0 spielraum bei uns drinne.

das eine pauschalisierung nicht stattens ist weiß ich,hab ich denen auch gesagt>NAJA wir zahlen nur wenn sie angemessen sind!

ich werde eh widerspruch einlegen mir gehts nur darum das ich mittwoch "etwas" rausschlagen kann...
yvonne30 ist offline  
Alt 01.04.2007, 17:34   #7
Tinkalla
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Yvonne, gehe doch nicht den unteren Weg, genau damit wird doch gerechnet.
Vielen ist der Kampf ums Recht zu stressig und sie geben nach, DAS ist die Absicht.

Jede ARGE hat sich nach dem gelteden Recht oder nach Gerichtsurteilen zu richten. Man VERSUCHT nur durch Druck den HE zu beugen und so Gelder einzusparen, aber man handelt gegen das Gesetz.

Kämpfe um Dein Recht, im gleichen Zug tust Du es auch für viele andere. BITTE!
 
Alt 01.04.2007, 18:12   #8
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von yvonne30 Beitrag anzeigen
oh ich danke euch für die lieben schnellen antworten!!!!!

ich bin geschockt! bei mir haben sie zwar die abschläge von je 50euro anstandslos gezahlt > klar wenn ich sehe was ihr zahlt!für gerichtsurteile ect interessieren die sich hier nicht!!! und deshalb hoffe ich sie mit "fackten" am mittwoch zu überzeugen das sie es übernehmen. den langen weg mit widerspruch kann ich nicht gehn, da ich die summe zur hälfte erstmal zahlen muß egal wie und die stromabrechnung/nachzahlung ist auch am 1. fällig.

dazu kommt das mein mann ab dienstag gottseidank wider arbeit hat(wir aber trotzdem ergänzendes alg beziehen werden) und wir die spritkosten zur arbeit erstmal vorfinzieren müssen


müßt ihr nicht - was ihr müßt: dem SB sagen, daß ihr das nicht könnt... da gibts die Möglichkeit, daß das Amt da was zuschießt oder wenigstens ein Darlehen gibt...weiß ich von meiner SB, der ich auch gesagt habt, vorfinanzieren ist nicht!

sowie die steuern für das auto was angemeldet werden muß.daher ist 0 spielraum bei uns drinne.

eben... und es kann ja auch jederzeit noch was kaputt gehen...

das eine pauschalisierung nicht stattens ist weiß ich,hab ich denen auch gesagt>NAJA wir zahlen nur wenn sie angemessen sind!

Es muß immer der Einzelfall geprüft werden... also laßt euch erklären, warum ihr nicht angemessen geheizt haben sollt... und welche baulichen Gegebenheiten man berücksichtigt hat... und welche persönlichen :-)
Da werden die wohl in Erklärungsnot kommen...

ich werde eh widerspruch einlegen mir gehts nur darum das ich mittwoch "etwas" rausschlagen kann...
Besteh auf Übernahme der gesamten Rechnung... und wenn die sich stur stellen, dann klage das ein, wassie dir nicht bewilligt haben! Nicht drauf verzichten... damit schadet ihr nur den nächsten... denn dann kann man es ja wieder versuchen...
 
Alt 01.04.2007, 18:38   #9
yvonne30->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.10.2006
Beiträge: 28
yvonne30
Standard

Ludwigsburg und Tinkalla,

ich gebe euch voll recht! und ich bin ein kämpfer!!!!

das problem ist > wenn die mich sehen>oh gott...weil ich auf mein recht bestehe und auch schon anzeige wegen unterlassener hilfeleistung erstattet habe.

nartürlich werde ich auf alles bestehen! das prob ist halt das es mittwoch erst bearbeitet werden soll und ich durch vorgespräche weiß das sie es ablehnen wollen, daher so viele infos wie möglich damit ich gewapnet bin! weil wenn die mittwoch komplett nein sagen- mag garnicht drann denken- ist ja der nächste weg widerspruch-und dann dauert es ewig bis ich an das geld komme!
muß jetzt aber 1. 300€ (1/2)nbk zahlen,2. 320€ strom,3.steuern für das auto weil mein mann sonst nicht zur arbeit kommt.

wegen den spritkosten> wurde mir auch gesagt das die das "vorfinazieren" kommt aber auf die gnädigkeit des sachbearbeiters drauf an....

dadurch das ich mich gewährt habe machen die uns das leben zur hölle und versuchen alles um uns zu knicken,die haben den vorteil das wir sie brauchen und nicht monate betteln können bis was kommt....
yvonne30 ist offline  
Alt 01.04.2007, 18:49   #10
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von yvonne30 Beitrag anzeigen

wegen den spritkosten> wurde mir auch gesagt das die das "vorfinazieren" kommt aber auf die gnädigkeit des sachbearbeiters drauf an....

dadurch das ich mich gewährt habe machen die uns das leben zur hölle und versuchen alles um uns zu knicken,die haben den vorteil das wir sie brauchen und nicht monate betteln können bis was kommt....
richtig, das ist eine KANN Leistung, aber auch wasim Ermessen liegt darf nicht einfach ohne wirkliche Begründung abgelehnt werden!

Antrag stellen (schriftlich) und notfalls gegen die Entscheidung vorgehen... zumindest ein darlehen sollte drin sein.
 
Alt 01.04.2007, 18:52   #11
Tinkalla
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Yvonne,
es gibt noch die Möglichkeit eines Eilantrages beim SG, wenn man ablehnen sollte.
Ich denke, der Eilantrag ist dadurch begründet, dass Euch bei Nichtzahlung der NbK eine Kündigung drohen könnte und beim Strom eine Sperre.

Also: ganz ruhig, souverän und freundlich, aber direkt und beharrlich hin zur ARGE. Du schilderst ja, warum man Euch auf'm Kieker hat. Du schaffst es doch mit Links, Deine SB zu toppen und zu sagen, dass Du bei Ablehnung unmittelbar zum SG gehen und einen Eilantrag auf EA stellst. Ein freundlicher Hinweis darauf, dass auch die ARGE geltendes Recht zu berücksichtigen habe, wäre auch nicht schlecht.;)

Wenn die Existenz bedroht ist, muss man nicht zwingend den Widerspruchsbescheid abwarten.
 
Alt 01.04.2007, 19:04   #12
yvonne30->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.10.2006
Beiträge: 28
yvonne30
Standard

>>>>dass Du bei Ablehnung unmittelbar zum SG gehen und einen Eilantrag auf EA stellst. Ein freundlicher Hinweis darauf, dass auch die ARGE geltendes Recht zu berücksichtigen habe, wäre auch nicht schlecht. <<<<<

das habe ich bereits dienstag & freitag gesagt! antwort von 2 mitarbeitern :dann machen sie das doch!

>>>Ein freundlicher Hinweis darauf, dass auch die ARGE geltendes Recht zu berücksichtigen habe, wäre auch nicht schlecht<<<<

habe ich auch gesagt mit dem zusatz das pauschalbeträge rechtswidrig sind,

antwort : wollen sie uns unterstellen das wir mutwillig gegen das gesetz verstoßen? ich > wenn sie es so anwenden-ja!
antwort : dann werden wir sie mal zur abwechslung anzeigen! (wort wörtlich!)

>>>Also: ganz ruhig, souverän und freundlich, aber direkt und beharrlich hin zur ARGE<<<<

geht nicht mehr! sofern ich das gebäude betrete rast mein herz mir wird heiß und wenn die mir "so" kommen werde ich LEIDER soooo wütend das ich auch schon lauter werde, deshalb holen die auch immer eine 2. person dazu bevor ich überhapt "hallo" sagen kann.

daher die frage was ihr so bezahlt bekommt damit ich anhaltspunkte habe,weil wie gesagt gerichtsurteile habe ich genug> störrt die aber nicht!
yvonne30 ist offline  
Alt 01.04.2007, 22:54   #13
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Kann ich Dir alles nachfühlen, aber gehst Du da alleine hin?
Gibt es niemand, der mitgehen könnte und Dich unterstützt?
Vielleicht kannst Du hier im Forum fragen, ob eine/einer aus Deiner Gegend mitgehen könnte.

Viele Grüsse,
angel
 
Alt 02.04.2007, 13:28   #14
yvonne30->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.10.2006
Beiträge: 28
yvonne30
Standard

so meine lieben.....zwischenstand!

komischerweise waren meine belege mitmal verschwunden!!!!!
ich wider nach hause originale geholt....
- wird bei uns nicht mehr von der arge bearbeitet sondern die gesamten kdu kosten jetzt vom landrat.....allso wider warten!!!!

haben klar gesagt das bei heizkosten eine pauschale höchstgrenze von 1,14€ pro m2 gilt....

- überbrückungsgeld oder fahrkostenzuschuß > abgelehnt da sie kein gehalt zugrunde legen können.....

farzit nach behörden maraton von 6 stunden =0!!!!

sie sagte mir aber was wegen alg 1 was....dadurch das mein mann ab morgen arbeitet und dadurch am 30.04 nur für 2 tage im april alg1 bekommt, würde unser bedarf nachgerechnet....was meint ihr?

hier die fakten :

bg 2 erw 1 kind unter 6j, kaltmiete 330,nbk 50€, heizkosten 50€, kindergeld 154€, auto & vers.pausch :57€
bedarf liegt bei 1247€
haben am 1 jetzt 500€ alg2 bekommen weil ja am 30.04 alg 1 in höhe von 650€ kommen würde, arbeitsaufnahme am 03.04.07

2.12. letzter lohn für 11/06
30.11 alg 2 für 12/06
31.12 alg 1

alg 2 für 30.11 zurückgefordert weil alg1 & lohn in 12/06

31.12/06 alg2 für 01/07
31.01./07 alg1

28.02 alg 1 & alg 2

31.03 alg 1 & alg 2

1. lohnzahlung ca 05.05.07 mit neuberechnung alg2 weil das gehalt nicht ausreicht

Frage : bekommen wir ne nachzahlung im april weil er ja am 30.4 alg1 nur für 2 tage bekommt?

lohn wäre ja das zuflußprinzip > nicht im april....

was sagt ihr dazu? ich meine wir müßten ne nachzahlung bekommen weil ja das alg1 am 30.04 nur für 2 tage gezahlt wird.
lg yvonne
yvonne30 ist offline  
Alt 02.04.2007, 14:39   #15
Ralf Hagelstein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Standard

Eine Pauschalierung der Heizkosten ist rechtswidrig, sagt der Gesetzgeber, die Bundesregierung:

Zitat:
Leistungen für Heizung sind in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen zu übernehmen,
soweit sie angemessen sind. Soweit Heizkosten auf Grund schlechter
Isolation des Wohngebäudes überdurchschnittlich hoch sind, sind dementsprechend
höhere Heizkosten als angemessen anzuerkennen. Die Übernahme
von Heizkosten kann demnach nicht ohne eine Einzelfallprüfung auf eine
pauschal festgelegte Obergrenze beschränkt werden.
Beruhen hohe Heizkosten hingegen auf dem Verbrauchsverhalten des Hilfebedürftigen,
ist eine Beschränkung auf festgelegte Obergrenzen erforderlich.
Sofern kommunale Träger die Entscheidung über die Angemessenheit der Heizkosten
ohne Einzelfallprüfung ausschließlich auf der Grundlage festgelegter
Obergrenzen treffen, handeln sie nach Auffassung der Bundesregierung rechtswidrig.
Es liegt in der Zuständigkeit der Länder im Rahmen ihrer Aufsichtsrechte
für ein rechtmäßiges Verwaltungshandeln der kommunalen Träger zu
sorgen.
http://dip.bundestag.de/btd/16/047/1604785.pdf
__

"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz

PeNG! Aktive Erwerbslose und Geringverdiener e.V.
Hamburg
Ralf Hagelstein ist offline  
Alt 02.04.2007, 14:49   #16
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von yvonne30 Beitrag anzeigen
so meine lieben.....zwischenstand!

komischerweise waren meine belege mitmal verschwunden!!!!!
ich wider nach hause originale geholt....

ich hätt sie suchen lassen :-)

- wird bei uns nicht mehr von der arge bearbeitet sondern die gesamten kdu kosten jetzt vom landrat.....allso wider warten!!!!

haben klar gesagt das bei heizkosten eine pauschale höchstgrenze von 1,14€ pro m2 gilt....

sagen können die viel, dadurch wirds nicht richtiger...
warum hast dir nicht zeigen lassen, wo das steht und dann gesagt und nun schauen Sie mal ins SGB II ?

- überbrückungsgeld oder fahrkostenzuschuß > abgelehnt da sie kein gehalt zugrunde legen können.....

was soll das denn? Warum hast keinen schriftlichen Antrag abgegeben?

farzit nach behörden maraton von 6 stunden =0!!!!
Also, Rechtsweg... Widerspruch und einstweilige Anordnung... Klage.

sie sagte mir aber was wegen alg 1 was....dadurch das mein mann ab morgen arbeitet und dadurch am 30.04 nur für 2 tage im april alg1 bekommt, würde unser bedarf nachgerechnet....was meint ihr?

abwarten, was die da berechnen
Hast du wegen der heizkosten einen schriftlichen Antrag auf Übernahme der vollen Kosten gestellt?
 
Alt 02.04.2007, 15:06   #17
yvonne30->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.10.2006
Beiträge: 28
yvonne30
Standard

hallo Ludwigsburg & Ralf Hagelstein,

<<ich hätt sie suchen lassen :-)<<

wie gesagt ich war 6 stunden dort und kurz vorm nervenzusammenbruch....
nach 4 stunden suchen & telefonieren hab ich sie von zuhause nochmal geholt

<<sagen können die viel, dadurch wirds nicht richtiger...
warum hast dir nicht zeigen lassen, wo das steht und dann gesagt und nun schauen Sie mal ins SGB II ?<<<

wollte ich aber wie geasgt ab dem 1.03. wird alles betreff der kdu nur noch vom landrat geregelt was denen nach 3 stunden einfiehl....

<<was soll das denn? Warum hast keinen schriftlichen Antrag abgegeben?<<

habe ich vor ort getan und wurde abgelehnt weil es keine berechnungsmöglichkeiten gibt weil sie keinen lohn zugrunde legen können...
anders wäre es wenn er eine beschäftigungsmaßnahme gemacht hätte-so die begründung...

auch ein "überbrückungsdahrlehen" wurde abgelehnt, haben von alg1 jetzt 300€ bekommen das wir zu a 100€ zurückzahlen sollen.

<<Hast du wegen der heizkosten einen schriftlichen Antrag auf Übernahme der vollen Kosten gestellt?<<

am 26.02 persöhnlich mit bestätigung,mehrere anfragen wegen bearbeitung....
heute "notfallmanager"----unterlagen weg!!!

klar werde ich einspruch einlegen wenn der bescheidt kommt und da ne pauschalisierung drinne ist, es ging ja darum heute erstmal "geld" zubekommen weil einfach zuviele kosten jetzt anstehen.......
yvonne30 ist offline  
Alt 02.04.2007, 15:12   #18
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von yvonne30 Beitrag anzeigen
hallo Ludwigsburg & Ralf Hagelstein,

<<ich hätt sie suchen lassen :-)<<

wie gesagt ich war 6 stunden dort und kurz vorm nervenzusammenbruch....
nach 4 stunden suchen & telefonieren hab ich sie von zuhause nochmal geholt

<<sagen können die viel, dadurch wirds nicht richtiger...
warum hast dir nicht zeigen lassen, wo das steht und dann gesagt und nun schauen Sie mal ins SGB II ?<<<

wollte ich aber wie geasgt ab dem 1.03. wird alles betreff der kdu nur noch vom landrat geregelt was denen nach 3 stunden einfiehl....

<<was soll das denn? Warum hast keinen schriftlichen Antrag abgegeben?<<

habe ich vor ort getan und wurde abgelehnt weil es keine berechnungsmöglichkeiten gibt weil sie keinen lohn zugrunde legen können...
anders wäre es wenn er eine beschäftigungsmaßnahme gemacht hätte-so die begründung...

auch ein "überbrückungsdahrlehen" wurde abgelehnt, haben von alg1 jetzt 300€ bekommen das wir zu a 100€ zurückzahlen sollen.

<<Hast du wegen der heizkosten einen schriftlichen Antrag auf Übernahme der vollen Kosten gestellt?<<

am 26.02 persöhnlich mit bestätigung,mehrere anfragen wegen bearbeitung....
heute "notfallmanager"----unterlagen weg!!!

klar werde ich einspruch einlegen wenn der bescheidt kommt und da ne pauschalisierung drinne ist, es ging ja darum heute erstmal "geld" zubekommen weil einfach zuviele kosten jetzt anstehen.......
Auch wenns vom Landratsamt geregelt wird, deshalb ist das SGB II noch immer maßgeblich....

wenn du schon am 26.02.2007 den Antrag abgegeben hast, dann würd ich jetzt schriftlich eine letzte Frist zur Bearbeitung setzen... und dann ab zum Sozialgericht.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
anhaltspunkte, benoetige, benötige, nbk or m2, nbkm2

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Benötige mal Auskunft zum Mehrbedarf dannyway Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 24.07.2008 09:00
Benötige Info Joker ALG II 6 19.12.2007 23:53
Benötige Unterstützung Mithilfe mahawk Anträge 14 15.11.2007 14:39
Benötige Hilfe Anniz KDU - Miete / Untermiete 6 22.07.2007 13:18
Benötige ganz dringend Hilfe lilie11 Allgemeine Fragen 12 09.10.2006 11:00


Es ist jetzt 02:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland