Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> warmwasserpauschale

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.11.2006, 00:59   #1
dolan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.08.2006
Beiträge: 51
dolan
Standard warmwasserpauschale

habe diesmal mit der suchfunktion nicht das gesuchte gefunden - gibts aber bestimmt.

ich habe mit meinem algII-bescheid die mitteilung erhalten, das 9,- eur fuer die warmwasserpauschale abgezogen werden, da diese kosten schon im regelsatz enthalten sind.

die regelsatzaufteilungen, die ich bisher gefunden habe, enthalten diese pauschale jedoch nicht - jedenfalls nicht fuer mich ersichtlich.

kann mir einer eventuell einen hinweis geben und sei es nur der link, falls das thema doch schon erschoepfend behandelt wurde.

danke
dolan ist offline  
Alt 02.11.2006, 05:47   #2
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: warmwasserpauschale

Zitat von dolan
habe diesmal mit der suchfunktion nicht das gesuchte gefunden - gibts aber bestimmt.

ich habe mit meinem algII-bescheid die mitteilung erhalten, das 9,- eur fuer die warmwasserpauschale abgezogen werden, da diese kosten schon im regelsatz enthalten sind.

die regelsatzaufteilungen, die ich bisher gefunden habe, enthalten diese pauschale jedoch nicht - jedenfalls nicht fuer mich ersichtlich.

kann mir einer eventuell einen hinweis geben und sei es nur der link, falls das thema doch schon erschoepfend behandelt wurde.

danke
Ich habe einen Änderungsbescheid bekommen wegen Warmwasser: danach werden mir nur noch 6,25 € abgezogen...
sei eine Widerspruchsbearbeitung, meinte mein SB... eine Widerspruchsbegründung fehlt aber...hab aber nicht weiter nachgefragt, denn mir ist gar nicht klar, daß ich da einen Widerspruch eingelegt hätte :-)

Wie das mit den Warmwasserkosten ist: scheint überall anders gehandhabt zu werden!

Das ist wirklich ein Thema, das mal genauer beleuchtet werden sollte...

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 02.11.2006, 08:23   #3
hartzhasser
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hartzhasser
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: deutschland
Beiträge: 649
hartzhasser
Standard

mir wurden auch mit dem letzten folgeantrag auf ALG2 6,38€ abgezogen obwohl sich bei mir nichts geändert hat.

lg hartzhasser
__

ich bin Rentner
und das ist gut so
hartzhasser ist offline  
Alt 02.11.2006, 08:23   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Stimmt, ist überall anders. Hier in Hamburg 16,67%
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 02.11.2006, 09:00   #5
sindytomlea->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 143
sindytomlea
Standard

von meinem Satz werden für 4 Personen insgesamt 28,6666% abgezogen. Was ich selber überhöht finde, aber der Widerspruch wurde abgelehnt, trotz Nachweis das der Betrag den Wasserverbrauch überdeckt.


sindytomlea
sindytomlea ist offline  
Alt 02.11.2006, 15:46   #6
dolan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2006
Beiträge: 51
dolan
Standard

hmmm, scheint ja doch nicht so eine eindeutige sache zu sein.

bei mir gibt es keine berechnung der 9,- eur, lediglich einen satz in dem erläuterungstext.

wenn dieser betrag im regelsatz enthalten ist, muesste er ja fuer jeden, der 345,- eur erhaelt, gleich hoch sein.

na, hier gibts es doch sicher einen experten, der's genau weiss.
dolan ist offline  
Alt 02.11.2006, 15:58   #7
Patrik
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jo hab heute auch nen Änderungbescheid bekommen Aufgrund der Warmwasserzubereitung.

Folgender text stand da:


Bitte beachten Sie, dass die kosten der Unterkunft im bereich der Heizkosten um 18 Prozent für die Warmwasserzubereitung ab Dezember 2006 gekürzt werden.


Kann mir jemand mal sagen wieso?


Das geht doch wieder auf meine Kosten. und ich werde wieder belastet mehr. Oder sehe ich das falsch?
 
Alt 02.11.2006, 16:19   #8
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Hallo Patrik

"...Die Kosten für Strom, Warmwasser oder Gas zum Kochen werden nicht übernommen und sind demnach aus der Regelleistung zu bestreiten.
Übernommen werden jedoch angemessene Heizungskosten.
In den Fällen, in denen Warmwasser nicht über einen elektrischen Boiler, sondern über die Heizungsanlage erzeugt wird, sind die Kosten hierfür von der Summe der Kosten für Heizung abzuziehen und vom Leistungsempfänger aus der Regelleistung zu begleichen.
Üblich ist hier je nach Ort ein Abzug in Höhe von bis zu 18 % von den Heizungskosten. Einige Träger legen hierbei auch einen Festbetrag pro m² Wohnfläche fest. ..."

aus: http://www.hartz-iv-antrag.de/de/inf...benkosten.html

Gruß,
Arwen
Arwen ist offline  
Alt 02.11.2006, 16:59   #9
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Arwen
Hallo Patrik

"...Die Kosten für Strom, Warmwasser oder Gas zum Kochen werden nicht übernommen und sind demnach aus der Regelleistung zu bestreiten.
Übernommen werden jedoch angemessene Heizungskosten.
In den Fällen, in denen Warmwasser nicht über einen elektrischen Boiler, sondern über die Heizungsanlage erzeugt wird, sind die Kosten hierfür von der Summe der Kosten für Heizung abzuziehen und vom Leistungsempfänger aus der Regelleistung zu begleichen.
Üblich ist hier je nach Ort ein Abzug in Höhe von bis zu 18 % von den Heizungskosten. Einige Träger legen hierbei auch einen Festbetrag pro m² Wohnfläche fest. ..."

aus: http://www.hartz-iv-antrag.de/de/inf...benkosten.html

Gruß,
Arwen
Das alles kann aber nicht richtig sein... es muß einen Betrag geben, der im Regelsatz enthalten ist.

Hier werden , wie auch beim Regelsatz, 3 verschiedene Beträge je nach Alter abgezogen.

Hab aber noch nicht nachgerechnet, ob das prozentmäßig irgendwie das Gleiche ergibt.

Man müßte also 2 Dinge klären: einmal, wieviel ist tatsächlich im Regelsatz enthalten - und warum gibts nichts zurück, wenn man drunter liegt... und dann, wieviel darf maximal einbehalten werden.

Daß es jeder nach belieben macht, dürfte doch nicht sein?

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 02.11.2006, 17:21   #10
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Schau doch bitte mal hier nach:

http://www.goest.de/kdu.htm

"... 8 % für Haushaltsenergie (ohne Heizung)..." sind also im Regelsatz enthalten, also auch die Kosten zur Aufbereitung von Warmwasser.

Und leider ja, Ludwigsburg, das macht wohl jede Stadt so, wie es ihr gefällt, wie in diesem älteren Link schon zu lesen war:

http://www.herbertmasslau.de/pageID_2856178.html

Gruß von
Arwen
Arwen ist offline  
Alt 03.11.2006, 02:09   #11
dolan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2006
Beiträge: 51
dolan
Standard

schoenen dank an arwen.

habe mir die links auch angeschaut und kann die sache jetzt zumindest nachvollziehen.
habe auch in einer broschuere den anteil an den kosten fuer
Wohnung, Wasser, Strom, Gas, Brennstoffe
in hoehe von 7,5 % bzw. 25.93 Euro vom regelsatz (stand juni 2005) gefunden.

bin zwar nicht mit dem umstand , aber mit der erklaerung zufrieden.
dolan ist offline  
Alt 03.11.2006, 03:29   #12
Hexe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Magdeburg
Beiträge: 182
Hexe
Standard

bei uns werden auch 18% abgezogen
Hexe ist offline  
Alt 03.11.2006, 15:51   #13
dolan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2006
Beiträge: 51
dolan
Standard

wenn ich mir das mal so ansehe gesamt 25,93 eur:
- ich zahle allein anteilig 21,- eur pro monat fuer strom.
da kann ich noch fuer 4,93 eur warm duschen, oder ich muss im dunkeln warm duschen oder bei licht kalt duschen. :shock:
dolan ist offline  
Alt 03.11.2006, 17:39   #14
Hexe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Magdeburg
Beiträge: 182
Hexe
Standard

bei Kerzenlicht lauwarm duschen oder so ähnlich :icon_kinn:
Hexe ist offline  
Alt 05.11.2006, 21:46   #15
112Feuerwehr112->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.09.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 33
112Feuerwehr112
Standard

wir haben Warmwasser über Strom, wobei Strom auch von der Regelleistung gezahlt werden muß. 110 Euro monatlich fallen an Strom bei uns an, wir sind 6 Personen. 2 Erwachsene, 4 Kinder.

Muß ich mich jetzt freuen, das sie uns nichts abziehen, weil wir sowieso nix dazu bekommen??? :icon_kinn:
112Feuerwehr112 ist offline  
Alt 06.11.2006, 13:37   #16
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von 112Feuerwehr112
wir haben Warmwasser über Strom, wobei Strom auch von der Regelleistung gezahlt werden muß. 110 Euro monatlich fallen an Strom bei uns an, wir sind 6 Personen. 2 Erwachsene, 4 Kinder.

Muß ich mich jetzt freuen, das sie uns nichts abziehen, weil wir sowieso nix dazu bekommen??? :icon_kinn:
Wenn Warmwasser über Strom erwärmz wird, muß die ARGE da auch die Rechnung anteilig übernehmen... schnell Überprüfungsantrag stellen!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 06.11.2006, 16:43   #17
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zitat:
Wenn Warmwasser über Strom erwärmz wird, muß die ARGE da auch die Rechnung anteilig übernehmen... schnell Überprüfungsantrag stellen
Für Warmwasseraufbereitung braucht die ARGE nichts bezahlen. Warum dann einen Überprüfungsantrag?
Aber mal schauen, ob nicht noch von den Heizkosten was abgezogen wird. Das wäre dann doppelt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 06.11.2006, 18:08   #18
112Feuerwehr112->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.09.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 33
112Feuerwehr112
Standard

Zitat von gelibeh
Zitat:
Wenn Warmwasser über Strom erwärmz wird, muß die ARGE da auch die Rechnung anteilig übernehmen... schnell Überprüfungsantrag stellen
Für Warmwasseraufbereitung braucht die ARGE nichts bezahlen. Warum dann einen Überprüfungsantrag?
Aber mal schauen, ob nicht noch von den Heizkosten was abgezogen wird. Das wäre dann doppelt.
Wo im Berechnungsbogen finde ich das denn?
Wo wird das denn ggf. abgezogen??? :?:
112Feuerwehr112 ist offline  
Alt 06.11.2006, 18:26   #19
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Wenn du z.B. mit Gas heizt wie ich, werden deine Gaskosten zu 100% übernommen oder wurden 18% abgezogen?

Im Bescheid unter "Kosten der Unterkunft und Heizung" setzt sich der Betrag zusammen aus Miete (inkl. Müllgebühr etc. pp) plus Abschlag an den Energieversorger für Gas (Strom ist ja aus dem Regelsatz zu bezahlen). Vom Abschlag für Gas werden dann 18% für Warmwasser abgezogen, die aber nicht abgezogen werden dürfen, wenn man Warmwasser über Strom erhält.

Gruß,
Arwen
Arwen ist offline  
Alt 06.11.2006, 18:26   #20
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Kosten für Warmwasser, die in den Heizkosten enthalten sind, zu berechnen. Zum einen kann es nach der Anzahl der Personen berechnet werden (Das Sozialgericht Freiburg nimmt 6,22 €für eine allein stehende Person an, Urteil vom 12.08.05 / Akt:
S 9 AS 1456/05 ) oder nach den m² der Wohnfläche. Hier haben sich im allgemeinen 18 % durchgesetzt.

Ich würde jedoch in jedem Fall Widerspruch einlegen, denn eine festgelegte gesetzliche Größe gibt es nicht.

Wie wird denn die Angemessenheit des Wasser-/Abwasserverbrauches überhaupt bei euch berechnet? Nach m² oder nach Personen?

Mir hat der Richter während meines Prozesses erklärt, eins von beidem ginge nur. Weil es nun im allgemeinen günstiger sei, die m² zu berechnen, habe man auch bei mir als Einzelperson die m² meines gesamten Hauses zugrunde gelegt. Dumm gelaufen! :(

Andererseits bekomme ich die Angemessenheit meines Wasser-/Abwasserverbrauches als Person bewertet. :dampf:

Also habe ich wieder Widerspruch eingelegt. Mal sehen, was passiert. :mrgreen:
 
Alt 06.11.2006, 21:29   #21
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von gelibeh
Für Warmwasseraufbereitung braucht die ARGE nichts bezahlen.n was abgezogen wird. Das wäre dann doppe
Wieso wär das doppelt?

Das mußt mir mal erklären!

Warmwasser wird zwar mit Pauschale abgezogen, aber die Pauschale deckt ja nicht die tatsächlichen Kosten...
und die werden ja übernommen...
also muß die ARGE eben doch Warmwasser zum Teil tragen - oder meinst, die schenken uns allen was?

Wer hat denn nur den vberbrauch, den man mit Pauschale decken kann?

Wieviel Wasser kann dann ein Kind verbrauchen, das nur 2.67 E Pauschale hat?

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 06.11.2006, 22:44   #22
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bei mir wurden die KdU pauschal um 8,18 Euro für die Warmwasserbereitung gekürzt, die die ArGe ja nicht bezahlen muss.
Die haben leider übersehen, dass Warmwasser bei mir über Strom bereitet wird.
Überprüfungsantrag und Widersprüche, auch wegen anderer Sachen, eingelegt, jedoch noch nichts entschieden.Klage läuft.
 
Alt 07.11.2006, 10:23   #23
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zitat:
Wieso wär das doppelt?
Doppelt siehe Post #19 von Arwen, das meinte ich mit doppelt.

Ich zahle auch mehr als die Pauschale, die im Regelsatz vorgesehen sind. (12,34€, 16,67% v. 74€, Einzelperson!!!) Ich bekomme die Differenz aber auch nicht von der ARGE. Das muss man wenn einklagen.
Ich kämpf im Moment damit, rauszubekommen, wieviel mein Warmwasserverbrauch tatsächlich kostet. Gas und Stromversorger konnten keine AUskunft geben, da das zu individuell ist. Bin da etwas ratlos.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 07.11.2006, 12:26   #24
hartzhasser
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hartzhasser
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: deutschland
Beiträge: 649
hartzhasser
Standard

irgend wie raff ich das ganze nicht die kommen einfach daher obwohl sich an der KDU nichts geändert hat und kürzen mal ebend so die heizkostenpauschale um 6,36€ die machen was sie wollen voll die Narrenfreiheit.

lg hartzhasser
__

ich bin Rentner
und das ist gut so
hartzhasser ist offline  
Alt 07.11.2006, 23:54   #25
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von hartzhasser
irgend wie raff ich das ganze nicht die kommen einfach daher obwohl sich an der KDU nichts geändert hat und kürzen mal ebend so die heizkostenpauschale um 6,36€ die machen was sie wollen voll die Narrenfreiheit.

lg hartzhasser
Narrenfreiheit nicht, Hartzhasser, aber eine blühende Phantasie. Schau doch mal in ihre internen Anweisungen. Da kommt man aus dem Staunen nicht heraus. :motz:
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
warmwasserpauschale

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warmwasserpauschale Umlagenabrechnung des Vermieters Maintalerin KDU - Miete / Untermiete 7 26.09.2009 19:59
Warmwasserpauschale Leyla KDU - Miete / Untermiete 6 28.04.2008 19:44
Warmwasserpauschale 18% oder pro Person 5,-Euro AirStrike KDU - Miete / Untermiete 5 22.09.2007 21:53
Warmwasserpauschale NICHT hinnehmen ! Kaulquappe KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 3 22.06.2007 15:26
Warmwasserpauschale Okt31 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 4 10.01.2007 04:02


Es ist jetzt 00:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland