Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2018, 14:59   #1
Haibu
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.01.2014
Beiträge: 37
Haibu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Guten Tag zusammen.

Ich habe gestern Post von meinem Sachbearbeiter vom JC erhalten, da ich letzte Woche die Abrechnung des Energieversorgers eingereicht habe. In dieser Abrechnung fehlte ein Monatsabschlag, was ich tatsächlich verdummbeutelt habe, weil ich den Abschlag des letzten Monats erst verspätet überwiesen habe. Das Geld für den Abschlag war die ganze Zeit auf dem Konto, ich hab es aus Dummheit einfach nur vergessen zu überweisen. Dämlich, ich weiss ...
Hinzu kommt, dass für den ersten Monat in der neuen Wohnung kein Abschlag fällig war, da der Energieversorger den ersten Abschlag erst für den zweiten Monat gefordert hat. Das war bisher in den anderen Wohnungen aber so üblich. Daher hatte ich den Abschlag für diesen Monat wohlweislich zurückgelegt. Weil ich wusste dass er mit der Schlussrechnung fällig wird.

Jetzt hat mir der Sachbearbeiter aber geschrieben, dass er beabsichtigt diese Beträge (also zwei Abschläge) zurückzufordern, weil ich diese angeblich nicht zweckentsprechend verwendet habe. Ist das rechtens? Erstens habe ich das Geld ja nicht verwendet, das würde ja bedeuten ich habe das für irgendwas anderes ausgegeben. Und zweitens will der Energieversorger ja nicht die Leistung oder so einstellen, sondern hat mir ganz normal eine Schlussrechnung (mit Nachzahlung) geschickt. Ohne Mahnung oder sonstiges.

Gibt es da irgendwelche Richtlinien, wie "zweckentfremdet verwendet" definiert wird? Und was soll ich dem Mann schreiben? Ich bin nach § 24 SGB X aufgefordert worden mich zu äußern. Miete und so wurde pünktlich bezahlt, es gibt nirgend Rückstände. Und zur Einordnung: der Mann hat mich eh auf dem Kieker und will mir unbedingt einen reindrücken.

Danke im voraus!
Haibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2018, 16:32   #2
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 843
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Zitat von Haibu Beitrag anzeigen
Das Geld für den Abschlag war die ganze Zeit auf dem Konto / Daher hatte ich den Abschlag für diesen Monat wohlweislich zurückgelegt.
Ob sich die entsprechende Beträge noch auf dein Konto befinden, ist erst einmal irrelevant. Du hast nun mal das erhaltene Geld nicht zeitnah für den Abschlag verwendet. Warum du die Beträge nicht einfach per Lastschrift von deinem Konto abbuchen lässt, ist auch nicht nachzuvollziehen. Insofern könnte hier dann auch der Gedanke aufkommen, dass du mit dem Geld jonglieren möchtest.
Zitat von Haibu Beitrag anzeigen
Jetzt hat mir der Sachbearbeiter aber geschrieben, dass er beabsichtigt diese Beträge (also zwei Abschläge) zurückzufordern ...
Die nachträglichen Zahlung des ersten Abschlagsbetrag kannst du ja dem JC nachweisen. Somit dürftest du hierdurch schon mal das Problem aus der Welt bekommen. Für den zweiten Betrag sehe ich aber eine Rückforderung des JC als gerechtfertigt an, denn hier hast du einen Abschlagsbetrag bekommen, der noch gar nicht fällig gewesen wäre.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 09:25   #3
Nena
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.10.2015
Beiträge: 458
Nena Nena
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Du willst, dass das JC eine Nachzahlung übernimmt, die um zwei Raten niedriger wäre, hättest Du die Dir überwiesene KdU (rechtzeitig) an den Versorger weitergeleitet?
Wenn das JC also die aktuelle Forderung übernimmt, können sie auch die zwei Abschläge von Dir zurückfordern, klar.
Nena ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 10:17   #4
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.068
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Du bist umgezogen?

Dann schreib das so.
Durch den Umzug wurde der letzte Abschlag bei der alten Wohnung nicht mehr berücksichtigt. Der Nachzahlungsbetrag wäre um eine Abschlagzahlung zu mindern.

Und bei der neuen Wohnung schreibst du so wie du es hier erklärt hast. Hier sollte das JC einen Abschlag aussetzen.
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 13:12   #5
Haibu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.01.2014
Beiträge: 37
Haibu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Ich weiss nicht, wo ich ich falsch ausgedrückt habe. Ich möchte NICHT, dass das JC irgendwelche Nachzahlungen übernimmt.
Ich habe eine neue Wohnung bezogen und beim Energieversorger meinen Gasverbrauch angemeldet. Ich bekam dann einen Vertrag zugeschickt mit einer Summe X als monatliche Abschlagszahlung, die aber erst zum nächsten Monatsersten fällig wurde. D.h., für den Monat der Anmeldung wurde kein Abschlag fällig, da aber im ersten Monat schon verbraucht wurde, ist klar, dass dies auch nachzuzahlen ist. Das JC hat mir aber bereits für den ersten Monat der Wohnung auch anteilig die Heizkosten mitüberwiesen. Und diesen Anteil habe ich zurückgelegt, um dann bei der Jahresabrechnung den ersten Monat auch "nachzahlen" zu können.
Das der erste Abschlag an den Versorger erst im zweiten Verbrauchsmonat fällig wurde, stand auch so in den Vertragsunterlagen, die der Sachbearbeiter in vollen Umfang vorliegen hat. Dennoch will er diesen Betrag zurückfordern, weil ich ihn angeblich nicht zweckentsprechend verwendet haben soll.

Zum besseren Verständnis am Beispiel der Monate Januar bis April. Ich wäre im Beispiel im Januar in die neue Wohnung eingezogen, hätte mich beim Versorger angemeldet und der schreibt mir im Vertrag, dass ich zum 1.02. den ersten Abschlag überweisen soll. Das Jobcenter überweist ab Januar die KDU inkl. Heizungsabschlag. Den Abschlag vom JC für Januar habe ich zurückgelegt, weil der Versorger ja erst ab Februar die Zahlung verlangt hat. Offen bleibt also der Verbrauch Januar, der zwangsläufig auf der Schlussabrechnung im April auftauchen wird.

Das JC hat also im Januar einen Abschlag überweisen, der beim Versorger noch gar nicht fällig war und erst im April als Verbrauch auftauchen wird.

Ist das denn bei mir so anders als bei anderen? Hatte ich bisher bei verschiedenen Wohnungen und JC ebenso gehabt und gehandhabt.

Geändert von Seepferdchen (12.05.2018 um 15:01 Uhr) Grund: Du hast eine Stunde Zeit deinen Beitrag zu ändern/ergänzen, daher jetzt zusammengeführt.
Haibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 14:42   #6
Nena
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.10.2015
Beiträge: 458
Nena Nena
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Sorry, Du hattest geschrieben, Du hättest die Abrechnung des Versorgers eingereicht. Ich dachte, dies mit der Absicht, dass das JC die daraus resultierende Nachzahlung übernimmt. Warum hast Du die Abrechnung denn eingereicht?
Nena ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 14:56   #7
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.403
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Zitat von Nena Beitrag anzeigen
Warum hast Du die Abrechnung denn eingereicht?
Weil das, sobald der Leistungsträger KdU oder Anteile davon zahlt oder bezuschusst, sowieso grundsätzlich zu den Pflichten gehört, denn das JC kann ja sonst nie prüfen, ob nicht vielleicht doch ein rückforderbares Guthaben vorhanden sein könnte, wenn es gar keine Abrechnung zu sehen bekommt.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 16:19   #8
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.327
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

@Haibu Ist denn die Nachzahlung laut Rechnung genauso hoch, wie die damalige Zahlung der Heizkosten für den einen zu frühen Monat?

Wäre dem so, ist meiner Meinung nach das JC dennoch berechtigt das Geld zurückzufordern, um aber gleichzeitig die Nachzahlung dann wieder zu übernehmen und dir zu überweisen (Bürokratie halt).

Das andere kannst du ja auch mit einem Auszug vom Kontoauszug (alle anderen Buchungen also schwärzen, da nicht von Bedeutung) nachweisen, dass du etwas zu spät für den einen Monat das Geld überwiesen hattest.
romeo1222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 21:42   #9
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.068
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Wenn es nur die neue Wohnung betrifft dann schreib.
Nicht ich sondern Sie haben mir irrtümlich eine Abschlagszahlung zu viel überwiesen. Diese Abschlagszahlung können Sie gerne durch einen Monatsverzicht ausgleichen.
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 08:24   #10
Haibu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.01.2014
Beiträge: 37
Haibu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Guten Morgen.

Nein, die Nachzahlung ist nicht in Höhe eine Monatsabschlags, sondern deutlich höher.
Die Einreichung der Abrechnung wurde verlangt, weil das JC gehofft hat, der Verbrauch wäre viel niedriger.

Der Verbrauch ist ja tatsächlich angefallen. Nur denkt der Sachbearbeiter, er könnte den Abschlag für den ersten Monat zurückfordern, weil ich den nicht als Abschlag an den Versorger entrichtet, sondern nur zurückgelegt habe. Und den Abschlag für April will er zurückfordern, weil ich ihn erst im Mai überwiesen habe. Und deshalb meint er, dass ich das Geld "nicht zweckentsprechend" verwendet hätte.

Die Frage, die sich doch stellt: Sagt der Gesetzgeber, dass das Geld für die KDU auch in einem bestimmten Zeitraum zweckentsprechend verwendet werden muss? Gib es also eine "Frist" von 30 Tagen oder so? Oder ist das egal, solange es überhaupt gezahlt wird und der Versorger zufrieden ist?
Haibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 10:46   #11
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.180
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Wenn der SB den vollen Nachzahlungsbetrag bezahlt, hat er das Recht, den einen Monatsabschlag zurückzufordern.

Er kann aber auch den Nachzahlungsbetrag um den einen Monatsabschlag kürzen.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 14:59   #12
Haibu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.01.2014
Beiträge: 37
Haibu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Wenn er dies täte, freu ich mir ein Loch in den Bauch.

1. Zahlt er nicht den vollen Nachzahlungsbetrag.
2. Hab ich das nicht gefordert.
3. Steht das doch nirgends hier. Wie bitte kommt man darauf etwas zu kommentieren, von dem nie die Rede war?
Haibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 15:20   #13
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.777
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Und warum wird die Nachzahlung nicht Volk übernommen?
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 23:32   #14
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.068
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Haibu wat is denn nun?

Klare Fakten. Du verwirrst hier alle.
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 09:50   #15
Hyana
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Hyana
 
Registriert seit: 26.08.2016
Beiträge: 380
Hyana Hyana
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Vielleicht hab ich es verstanden

Ich nehm das Beispiel wie er Nov bis April

Dez Heizung JC an Haibu -> Haibu nicht an Versorger,

Grund: dieser ist umgezogen und letzte Zahlung sollte mit der Endabrechnung erfolgen

~also 1 Monat von JC an Haibu - überzahlung~

Jan, Versorger will in neuer Wohnung erst ab Feb Geld.
Also -> Jan JC an Haibu -> Haibu nicht an Versorger

~wieder hat Haibu Geld vom JC bekommen, was nicht weitergeleitet wurde~ (was ja keine Absicht war)

Ergo: Haibu hat 2 Abschläge aufbewahrt um sie an den Versorger zu übermitteln.

Nun verlangt das JC die Abrechnung, weil sie ja für die Abschläge aufkommen und sieht das 2 Abschläge nicht von Haibu weitergeleitet wurden und verlangt eine Erklärung.

Aber eigentlich möchte Haibu ja selbst für die Abrechnung aufkommen, weil er das nicht dem JC in die Hände geben will.

Gibt jetzt folgende Möglichkeiten, einige davon dürften das Chaos aber noch mehr ins rollen bringen.

a) dem JC erklären, dass man das ganze selbst regelt
b) dem JC sagt, die 2 Abschläge werden sofort an den Versorger übermittelt und Nachweis folgt
c) Haibu gibt die 2 Abschläge ans JC zurück
d) Haibu redet mit JC und sagt: ich zahl die 2, ihr den Rest

Nur so ein Gedankengang.
Hyana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 11:43   #16
Haibu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.01.2014
Beiträge: 37
Haibu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

@ Hyana: So ähnlich. Den letzten Monat aus der Vorgängerwohnung können wir vergessen, war ein anderer Zuständigkeitsbereich. Aber richtig ist:

- neue Wohnung ab Januar, JC Geld an Haibu, Haibu aber nicht an Versorger, weil der erst ab Februar Abschlag verlangt.
- Geld vom JC an Haibu wird im Januar also nicht an Versorger weitergeleitet, sondern gespart, um Gasverbrauch bei Endabrechnung (April) von Januar nachzahlen zu können
- im April Geld von JC an Haibu, aber Haibu zahlt das für April erst im Mai und ist auch schon geschehen
- JC will nun das Geld aus Januar und April zurück, weil angeblich nicht zweckentsprechend verwendet.
Haibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 14:58   #17
RonnyX
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.05.2018
Beiträge: 172
RonnyX
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Das JC gibt dir Gelegenheit zur Anhörung/Stellungnahme. Dazu ist das JC verpflichtet.
Dabei steht, bis wann man die Anhörung haben will.
Erkläre ihm doch, wie die Sache ist (so wie hier, mit Datum und Summe).
Dann leg dem JC diese Anhörung vor und warte ab, was dann kommt.
RonnyX ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 10:57   #18
Haibu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.01.2014
Beiträge: 37
Haibu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Das werde ich ja auch tun. Nur wollte ich vorher wissen, wie nun die Definition von „zweckentsprechend“ ist und ob das Zeiträume zu beachten sind.
Ich habe mit diesem SB ja bereits seit Dezember Ärger und muss entsprechend gut informiert sein, um die Angelegenheit nicht unnötig in die Länge zu ziehen.
Haibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 14:49   #19
RonnyX
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.05.2018
Beiträge: 172
RonnyX
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Wenn du es so erklärst, wie du es hier gemacht hast, entspricht das dem Zweck.

Nicht zweckentsprechend wäre es, wenn du den €-Betrag verzockst oder für ganz andere Sachen ausgibst.
Das ist hier offensichtlich nicht der Fall.
RonnyX ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 22:54   #20
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 3.159
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Zurückgefordert werden kann nur, wenn der bewilligten Leistung keine zivilrechtliche Zahlungsverpflichtung gegenübersteht bzw. gegenüber gestanden hatte. Allgemein gilt der Grundsatz, dass KDU nur aufgrund wirksamer vertraglicher Verpflichtung erbracht werden. Ob diese vertragliche Verpflichtung auch eingehalten wird, ist rein zivilrechtlicher Natur.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 10:31   #21
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.875
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Heizkosten angeblich nicht zweckentsprechend verwendet - Definition?

Wir haben einen ähnlichen Fall schon mal behandelt. Evtl bringt der ja etwas Licht ins Dunkel:

https://www.elo-forum.org/allgemeine...31/index2.html

Thema ist u.a. auch, ob denn KdU überhaupt zweckgebunden sind.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angeblich, definition, heizkosten, verwendet, zweckentsprechend

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Betriebskostennachzahlung Jobcenter fragt nach welche Brennstoff/Heizkosten verwendet? dariane KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 9 29.11.2016 20:30
Heizkosten angeblich unangemessen hoch Kendra88 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 41 28.10.2014 12:56
Kontrolle angekündigt wegen angeblich zu hoher Heizkosten - Bekannter in Not Maneki Neko KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 27 19.03.2014 04:03
JC erkennt Vollmacht nicht an, Anträge angeblich nicht gültig, Rückforderung droht! woodchild ALG II 34 05.02.2012 16:43
Angeblich unangemessene Heizkosten JensB2001 KDU - Miete / Untermiete 19 19.04.2011 10:24


Es ist jetzt 20:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland