Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Nebenkosten und Rechtsanwalt bzw Mieterbund

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2006, 21:38   #1
wuseline->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 144
wuseline
Standard Nebenkosten und Rechtsanwalt bzw Mieterbund

Hallo,

im Juni letzten Jahres haben wir die Abrechnungen für 2003-2004 und 2004-2005 bekommen. Da diese sehr unübersichtlich und verwirrend waren haben wir unsere Vermieterin angeschrieben mit der Bitte Sie möge uns doch die Belege zusenden. Das hat sie dann auch gemacht. Ein paar Tage später kam dann eine korriegierte Abrechnung für die genannten Zeiträume. Da auch diese nicht stimmte schrieb ich sie an das sie mir doch einiges dazu erklären sollte. Dann stattete sie uns einen Besuch ab und wir versuchten dann dort die ungereimtheiten zu klären. Das war an diesem Tag nicht möglich da sie mir vieles nicht erklären konnte. Da die grösste Schwierigkeit mit der Heizungsabrechnung war schrieb sie nochmals Brunata an die eine neue Abrechnung erstellte. Diese hatte für das Berechnete Jahr aber ganz andere Werte als die erste Abrechnung. Heute kam wieder eine korriegierte Abrechnung die 500 Euro über der ersten sien soll. Ich schüttel da nur noch den Kopf.

Jetzt zu meinem Problem:
So kann ich das ja nicht bei der Arge einreichen und ich bin auch nicht gewillt das so hinzunehmen. Jetzt haben wir uns schon erkundigt und wenn wir zum Mieterschutz gehen müssen wir 120 EUR sofort bezahlen. Und beim Anwalt der will ja auch Geld sehen. Was gibt es noch für Kostengünstigere Möglichkeiten . Wir brauchen wirklich kompetenten Rat der uns da weiter hilft aber ausser Mietervereinen und Rechtsanwälten fällt mir da nix ein. Vielleicht weiss ja einer von euch noch eine kostengünstige Anlaufstelle.

Ich bedanke mich schon mal im voraus

Gruss wuseline
wuseline ist offline  
Alt 12.01.2006, 21:53   #2
Ralf Hagelstein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Standard

Frage bitte bei Deiner Arge nach, in Hamburg z.B. gibt es ein Abkommen zwischen Mietervereinen und Sozialbehörde, die übernehmen dann nämlich den Jahresbeitrag.
__

"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz

PeNG! Aktive Erwerbslose und Geringverdiener e.V.
Hamburg
Ralf Hagelstein ist offline  
Alt 13.01.2006, 09:44   #3
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Eintritt in den Mieterbund : Sie beraten zwar sofort, aber die Rechtschutzversicherung greift erst ab drei Monaten nach dem Eintritt in die Mitgliedschaft und du hättest somit trotzdem keinen Rechtschutz in der Sache, da dieser erst gilt bei Fällen , die nach den 3 Monaten aufgetreten sind. Gerade das will man vermeiden : Dass die Leute eben mal eintreten kurzfristig um deren RA kostenlos zu nutzen und dann sich evtl. wiedr gleich verabschieden.
 
Alt 13.01.2006, 09:56   #4
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Gewerkschaft

Nachtrag,

auch die Gewerkschaften arbeiten eng mit dem Mieterverein zusammen!

Mein Tip,schnellstens anmelden bei Verdi u. Co. mit 7.50,-€ im Quartal
bekommst Du sonst nirgends einen günstigeren Rechtsschutz.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 13.01.2006, 18:46   #5
wuseline->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.10.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 144
wuseline
Standard

Wir haben heute mit der Arge telefoniert und die sagten uns das wir das erst mal so einreichen sollen und die üperprüfen das eh erstmal bevor Zahlungen geleistet werden. Also hab ich jetzt alles schön zusammengepackt und dann sollen die das mal alles auseinander wurschteln :)
Ich blick da nicht mehr durch mal gucken ob die mehr Glück haben :?

Gruss wuseline
wuseline ist offline  
Alt 13.01.2006, 18:49   #6
Bianca.Aachen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 83
Bianca.Aachen
Standard

Hallo Wuseline,

ich habe irgendwo gelesen ( werde es aber noch raussuchen und dir späterMitteilen) dass der Vermieter nur 1 Jahr Zeit hat Abrechnungen zu erstellen.

Also die Frage wann wurde für den Zeitraun 2003 - 2004 abgelesen.

Sonst muß eine Abrechnung nachvollziehbar sein.

Habt ihr Wasseruhr für jede Wohnung, dann könnt ihr doch fast alles selber berechnen. Geht zum Amt und erkundigt euch nach den Preisen für Kanal Frischwasser Grundsteuer ....

Bianca
Bianca.Aachen ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
nebenkosten, rechtsanwalt, bzw, mieterbund

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kosten für Rechtsanwalt Andi_ Schulden 2 22.05.2006 09:40
Rechtsanwalt oder Inkasso ? xdinchen84 Schulden 10 24.04.2006 22:47
Rechtsanwalt einschalten? alexbn56 ALG II 5 06.04.2006 20:17
Rechtsanwalt suche FSJ AfA /Jobcenter / Optionskommunen 13 22.03.2006 15:20


Es ist jetzt 13:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland