KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2016, 06:50   #26
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.536
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Hallo @morama,

mal ein Hinweis in eigener Sache, schau dir bitte mal diesen Thread an
zum Thema richtiges zitieren, hier wird das Schritt für Schritt erklärt.

https://www.elo-forum.org/technische...egen-mehr.html

Bedenke richtiges zitieren spart dem Forum Ressourcen
(Server) daher schau dir mal diesen Beitrag aus dem Forum an, hier ist
Schritt für Schritt und bildlich gut von @Texter50 erklärt zum
Thema richtiges zitieren.

Auch sollte man an die user denken die mit dem Handy in das Forum kommen und ggf.
erst "ellenlang" Zitate lesen sollen.

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 08:13   #27
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Zitat von morama Beitrag anzeigen
Da habe ich aber gelesen, dass man das so nicht pauschalisieren kann,
Richtig, es gibt auch keine Pauschalen, sondern Grenzwerte, ab denen du dich rechtfertigen musst, warum du höhere Kosten hast. Viele JC fackeln da aber nicht lange und kürzen einfach. Offensichtlich gibt es auch bauliche Mängel, die der Vermieter beheben müsste.

Kennst du vielleicht den Verbrauchskennwert (kWh/a*m²) der letzen Jahre?
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 12:33   #28
morama
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: NRW
Beiträge: 299
morama
Standard AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Kennst du vielleicht den Verbrauchskennwert (kWh/a*m²) der letzen Jahre?[/QUOTE]

Seepferdchen nicht erschlagen, konnte den Link zum Zitieren nicht öffnen.
Habe jetzt mal in den alten Rg. für Heizkosten/Wasserkosten gegraben!
Ich kann dir nur sagen, wie es hier steht:

Brennstoffkosten 50.856 ( kWh Erdgas ) Betrag 3411,59 ( die ist von 2012 )
Brennstoffkosten 74.587 ( kWh Erdgas ) Beetrag 4469,24 ( die ist von 2013 ) also schon mal deutlich mehr bei 11 Parteien
Dann kommen die sonstigen Nebenkosten für Heizung dazu macht dann 5332,19
Also Heizkosten: 5332,19 davon 860,50qm beh. Wohfläche
50% Grundkosten 2666,10
50% Verbrauchskosten 2666,09 ( in 2013 waren es 1015,20 Striche ) meine Einheiten/Striche waren in dem Jahr 133,5 an Heizkosten also 350,59 meine Striche. Dann 50% von den Grundkosten auf meine qm verteilt ( 87,30 qm ) macht 270,48 also insgesamt Heizkosten von 621,07. Wasserkosten 349,69 = 970,76 . Die 85,- sind ja Vorauszahlung und nicht das, was tatsächlich gebraucht wurde. Ich gebe das ganze mal in den Heizkostenspiegel ein und dann mal sehen!
morama ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 12:41   #29
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.536
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Zitat:
Seepferdchen nicht erschlagen, konnte den Link zum Zitieren nicht öffnen.
Nee nie nicht, bei mir geht der Link, schicke dir nochmal per PN.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 13:19   #30
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.280
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Zitat von morama Beitrag anzeigen

Wie meinst du das, das Alter ins Gespräch bringen!?
Tolle Aufzählung hier, muss ja mal gesagt werden

Zitat:
Um erst einmal etwas gerade zurücken:
------------------

Zitat:
Weis nicht, das Ding ist von 2011, sollte also nicht mehr aktuell sein. Hier lohnt sich vielleicht der Gang zum SG.
Ok, es gibt eine etwas neuere:
http://www.harald-thome.de/media/fil...01.07.2012.pdf
aus 2012.

Mal abgesehen was da Solanus schreibt würde ich das JC anschreiben und expliziet die Höhe der euch zustehenden KDU erfragen. Hier in KM, NK & HK, dann einen Vergleich anstellen.

Zb. JC schreibt HK 65€, du konterst das laut deinen Kenntnissen die letzte KDU Richtlinie aus dem Jahre 2012 ist. Daher kann auch die HK Berechnung nur aus dem Jahre 2012 sein. Seit 2012 sind aber die HK stätig gestiegen und das muss berücksichtigt werden. Um hier einen für uns geeigneten Wohnraum anmieten zu können müssen die gewährten HK der jetzigen Zeit angepasst werden.
-----------------------

http://www.heizspiegel.de/fileadmin/...r-2011-web.pdf

Berechnung aus 2012 HK hier für das Beispiel GAS.

Jetzige gewünschte HK 65€ für zwei Personen laut BSG Urteil bei 65m²

Nichtüberprüfungsgrenze HK laut BSG Urteil rechte Spalte zu hoch für Bundesweiterheizkostenspiegel = (BWHKS) 2012, Berechnung:

65m² Wohnraum laut BSG für 2 Personen.

65€ pro Monat * 12 Monate = 780€ JC Zahlung im Jahr aus 2012, für den m² im Jahr, 780€ / 65m² = 12€.

Bei den Jahreskosten für 1 m² Wohnfläche aus den Jahre 2012 werden hier 12€ angesetzt, die Nichtüberprüfungsgrenze liegt aber schon hier bei bis zu 16,90€ BWHKS 2012.

Fazit, ihre zuzahlenden HK von 65€ für zwei Personen in ihrer KDU Bestimmung ist für mich nicht Nachvollziebar da diese keine Schlüssigkeit ergibt, diese nach der Rechtsprechung falsch ist und dazu auch noch aus dem Jahre 2012 sein muss, letzte Aktualisierung ihrer KDU Bestimmung.
-------------------

Laut meinem Wissen mit der Vorgabe des BSG`s, 65m² für 2 Personen jetzt die Berechnung für die heutige Zeit nach BWHKS 2016.

http://www.heizspiegel.de/fileadmin/...r-2014-web.pdf

Berechnung:

65m² * 18,90€ = 1228,50€ im Jahr für einen Wohnraum von 65m². Im Monat Abschlag 102,38€.

Fazit, diese Berechnung entspricht den Anforderungen des BSG für ein zwei Personenhaushalt und ist damit Schlüssig und Nachvollziebar.
-------------------

Zu Bemerken ist noch das die 1228,50€ die Nichtüberprüfungsgrenze der HK ist, diese aus baulichen Gründen im Einzelfall überschritten werden kann. Ebenso ist gegenfalls ein Mehrbedarf wegen Alleinerziehend von bis zu 10m² zu berücksichtigen.
-------------------
-------------------

Mein Anliegen ist hier soviel gegensätzliche Argumente wie möglich von JC zu bekommen und gegebenfalls bei Ablehnung eines Wohnraumes das in den HK über die gewünschte HK Zahlung JC hinausgeht reagieren zu können.

Zb. mit EA beim SG. Man hat sich ja gekümmert
------------------
------------------

Bitte mal einer Nachrechnen, danke.
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 19:10   #31
morama
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: NRW
Beiträge: 299
morama
Standard AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Gizmo, mal was anderes - wenn die so auf den 65,- rumreiten, dann dürfte es ja noch schwieriger sein, eine passende Wohnung zu finden!? Es sei denn, dass es dann plötzlich heißt, die Gesamtkosten passen. Wie ich aber das JC kenne, würden die falls die Heizkosten höher sind, aber der Gesamtpreis stimmig wäre, trotzdem nur Ihre 65,- zahlen wollen..
Und deine Rechnung ist schlüssig, nur müsste in meinem Fall die Fläche 500-1000 herangezogen werden, dass Haus hat 860 qm beheizte Fläche.
morama ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 21:55   #32
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.280
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Zitat von morama Beitrag anzeigen
Gizmo, mal was anderes - wenn die so auf den 65,- rumreiten, dann dürfte es ja noch schwieriger sein, eine passende Wohnung zu finden!? Es sei denn, dass es dann plötzlich heißt, die Gesamtkosten passen. Wie ich aber das JC kenne, würden die falls die Heizkosten höher sind, aber der Gesamtpreis stimmig wäre, trotzdem nur Ihre 65,- zahlen wollen..
Und deine Rechnung ist schlüssig, nur müsste in meinem Fall die Fläche 500-1000 herangezogen werden, dass Haus hat 860 qm beheizte Fläche.
Buh, wie erklären, die JC sparen wo es geht, ohne Rücksicht auf Verluste.

Das mit den Gesamtkosten ist so eine Sache, die KDU setzt sich zusammen aus der Bruttokaltmiete = KM & kalte NK und den warmen NK & HK.

Ausschlaggebend für die Angemessenheit eines Wohnraumes ist die Bruttokaltmiete. Dazu kommt noch als Maßstab das ländereigene Wohnraumfördergesetz dazu. Hier gibt es im den m² Wohnraumgrösse zu den BG`s (Anzahl der Personen) verschiedene Wohnraumfördergesetze der Ländern.

Zu den HK gibt es einige Urteile, eines davon sagt aus das diese nicht pauschalisiert werden dürfen. Sprich, es müssen die wahren HK bezahlt werden.

Im Zuge des neuen 9. Änderungsgesetzes ab den 01.08.2016 gibt es jetzt eine Gesamtkosten KDU Angabe. Diese Angabe wird aber höchstverscheinlich zur Pauschlisierung der HK genutzt.

Fakt ist, das das Zusammenspiel (KM & NK) und HK zu eine Gesamt KDU zu eine pauschalen KDU fuhrt. JC will eine so gering wie möglich hohe KM, NK & HK zahlen.

Resultat wird sein das der HZ4rer in immer keinere Wohnungen gedrengt wird.

Es kann also nur dann gegengesteuert werden, wenn den HK die Angemessenheit der Bruttokaltmiete vorgeschaltet ist und diese Bruttokaltmiete auch die angemessenheit der HK bestimmt(wenn überhaupt da ja nicht pauschalisiert werden darf mit den HK)

Im Zuge der KDU Grenzen sollte eigentlich das JC spätestens alle 2 Jahre diese aktualisieren, tuhen diese das nicht fallen sie meistens durch am SG, oder dann LSG.

Die JC ändern dann erstmal nicht an der Berechnung der KDU und aktualisieren dann ihre KDU Bestimmung in Sinne es Urteils. Die meisten Hz4rer bekommen davon nichts mit.

oder es wird die WoGG plus 10% angesetzt von den Richtern am SG bzw. LSG.
------------------------------

Ich würde die Finger davon lassen die Angemessenheit eines Wohnraumes nach den HK zu gestalten, denn das werden die JC versuchen durchzusetzen.
------------------------------

Wenn Überhaupt eine Angemessenheit dann nach der Bruttokaltmiete(KM & kalte NK), denn hier ist das Schaukeln schon erlaubt. Die Bruttokaltmiete des JC muss nur eingehalten werden.

Sollte sich dann im Zuge des Wohnes in einem Wohnraum die Bruttokaltmiete oberhalb der JC Grenze durch Mieterhöhung oberhalb der KDU Grenze befinden ergibt dieses eine prozentuelle Unangemessenheit.

Diese prozentuelle Unangemessenheit wäre denkbar auf die HK zu übertragen, wenn das JC alle 2 Jahre die KDU Grenzen anpasst.

Greifen sollte die Unangemessenheit der HK auch nur wenn die m² des zustehenden Wohnraumes überschritten ist.

Sprich wie in etwa:

Einzug Bruttokaltmiete ist im Rahmen, HK müssen gezahlt werden da keine Pauschalisierung möglich.

Nach einem Jahr kommt die BK Jahresabrechnung mit Erhöhung der NK, dadurch zb. eine Unangemessenheit der Bruttokaltmiete um 5%.

Hier greift jetzt die Kostensenkungsaufforderung.

Nach einem halben Jahr hat man dann eine Unangemesseheit von 5% im Monat selber zu tragen.

Sollte man dann in einem Wohnraum wohnen der Oberhalb der zulässigen m² liegt werden die 5% Unangemessenheit auf die eventuelle Nachzahlung der BK Jahresabrechnung angesetzt.
------------------

Vorteile:

Hier kann der Hz4er selber bestimmen ob dieser die 5% trägt oder auszieht.

Das JC sollte seine KDU Grenze alle 2 Jahre anpassen, sodas die 5% wieder wegfallen.

Das ganze Umzugsgedönts fällt weg, damit auch die Bearbeitung und gegebenfallts die Umzugskosten.

Keine Anrechnung der 5% bei Einhaltung der m² Wohnfläche bei den HK.

Die Bruttokaltmiete bestimmt wie gefordert die Angemessenheit.
---------------------------

Stelle das jetzt hier mal zur Disposition und hoffe das ich was von euch höre.

Denke werden versuchen die KDU so zu pauschalisieren.

???????????????????????
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 09:15   #33
morama
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: NRW
Beiträge: 299
morama
Standard AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Ich schreiber erstmal einen netten Brief mit ein paar Argumten, die Berechnug von Gizmo und dann mal sehen! ;-)
morama ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 10:06   #34
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst
Standard AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

gizmo hat einen Fehler drin, er geht vom BWHKS 2012, das BSG geht aber immer vom aktuellen BWHKS aus, Laut dem aktuellen BWHKS ist ein Wert von 17,10€, bei euch zu berücksichtigen.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 12:46   #35
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.280
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Zitat von hans wurst Beitrag anzeigen
gizmo hat einen Fehler drin, er geht vom BWHKS 2012, das BSG geht aber immer vom aktuellen BWHKS aus, Laut dem aktuellen BWHKS ist ein Wert von 17,10€, bei euch zu berücksichtigen.
Hy, ist schon recht, aber die KDU Bestimmung ist aus dem Jahre 2012, viel zu alt. Den HK Abschlag setze ich einfach auch auf 2012 fest und fordere dann 2016, mal sehen was das JC schreibt und festlegt. Die eigentliche Höhe der HK ist da egal, JC wird verbessern. Ich hoffe dann kommt die Antwort unschlüssig und pauschal.
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 10:23   #36
morama
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: NRW
Beiträge: 299
morama
Standard AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Kleines Update...Bat die SB um Mitteilung, wie sich die Heizkosten errechnen bzw. zusammensetzen.
Als Antwort kam sinngemäß...Dies sei ein Richtwert angemessen für 2 Personen in der BG. Die Stadt xy als kommualer Träger hat im Hinblick auf die Größe der jeweiligen BG diesen Wert als Obergrenze bei 2 Personen festgelegt! Mehr nicht....
Ich warte jetzt mal ab, ob die Kürzen!
morama ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 14:36   #37
morama
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: NRW
Beiträge: 299
morama
Standard AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Update...
Nach Dokumentation und erfolgloser Wohnungssuche will mir das JC weiß machen, dass es unsagbar viele Wohnung bei der und der Wohnungsgesellschaft gegeben hätte, die meinen Vorgaben entsprächen. Im Rahmen des Widerspruchs, hätten Sie dies ermittelt bei den Wohnungsgesellschaften. Der beste Witz, meine Dokumentation reicht nicht aus, um nachzuweisen, dass ich keine geeignete Wohnung gefunden habe. Ich habe Telefonate dokumentiert, Emails, Zeitungen, Screenshots und und... Wie soll man denn es bitte nachweisen? Und nun?

Bei einigen bin ich registriert, aber da kam nichts. Die weigern sich die Miete zu übernehmen, da es ja Wohnungen gegeben hätte und zwar weit über 200. Das ist nie und nimmer wahr. Mag ja sein, dass Wohnungen zum Preis da waren, aber es können nicht mal mehr wie 10 gewesen sein, denn ich habe die Portal wöchentlich durchforstet. Zumal eine 1 Zimmerwohnung nicht in Frage käme ( und die haben die bestimmt mit einbezogen ), da ich ein Kind von 17 Jahren habe und ich im WZ schlafen müsste, da viel zu klein. Mir stehen ja ca. 65 qm zu, bin ich verpflichtet in eine Bude von 50 qm zu ziehen, mit einem fast Erwachsenen und ich im WZ ja noch Kleiderschrank und Bett unterbringen muss, will heißen, wäre viel zu klein. Ist ja kein Kleinkind, mit dem man das Schlafzimmer teilen kann. Wo liegt die Grenze? Nun geht es noch darum, dass der Spiegel ja von 2012 ist und nun eine neuer draußen ist. Der wurde bisher aber ignoriert.

Ich werde Klage beim Sozialgericht einreichen müssen, leider ist mir die Liste abhanden gekommen mit der Doku. Dem Jobcenter liegt sie wohl vor, aber ob die noch vorliegt, wenn es darauf ankommt?

Ich bat per Fax um Zusendung der entsprechenden Wohnungen, die alle vermietet worden sind auch mit Größenangaben mit Frist. Zumal ich sicher nicht die einzige bin mit H4 die eine Bleibe sucht im angemessenen Rahmen. Der Wohnungsmarkt ist hier eine Katastrophe.
morama ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2017, 12:50   #38
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.617
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Jetzige Heizkosten werden nur bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen!

Akteneinsicht beantragen
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abrechnung, heizkosten, jetzige, voll, übernommen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizkosten werden nicht komplett übernommen Jerrycat2 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 14 08.03.2013 22:14
Werden Heizkosten übernommen vom JC Kevin26 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 20 25.01.2013 17:56
Heizkosten werden nicht voll übernommen Mennix KDU - Miete / Untermiete 8 24.08.2009 01:18
Warum werden bei uns die KDU nicht voll übernommen ??? hannibal9988 KDU - Miete / Untermiete 8 13.08.2006 15:56
Urteil Heizkosten müssen voll übernommen werden Arco Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 0 06.07.2006 22:45


Es ist jetzt 14:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland