Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Heizölbeschaffung

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  35
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2011, 18:56   #51
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Heizölbeschaffung

Zitat von Anderle01 Beitrag anzeigen
Hallo,
Oder können wir eine sofortige Absage, bzw. eine Bewilligung fordern?Wie geht das mit der EA beim SG?Was genau für Unterlagen brauchen wir da- und was genau soll die EA bewirken?

Gruss

Andy
Auf Grund der gebotenen Eile solltet Ihr auf eine sofortige Entscheidung bestehen. Wenn Ihr zum SG fahren könnt, hilft euch dort der Rechtspfleger. Eine EA würde hier eine Verpflichtung der Beklagten zu Vorausleistung bewirken.


Normalerweise sollten euch für 4 Personen ca. 1300€ für 12 Monate zustehen.


Sollte die Arge ablehnen und euch geht die Heizung wirklich aus, solltet ihr den Vermieter Informieren, das ihr nicht mehr Heizen könnt und was nun zu machen ist.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 19:04   #52
Anderle01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 9
Anderle01
Standard AW: Heizölbeschaffung

Die Heizung ist ja bereits seit Donnerstags nicht mehr in Betrieb.....und mit den Vermitern sind wir he im Clinch weil die sich um nix kümmern, notwendige Reparaturen werden nicht gemacht, etc...das Haus hier hat soviele Mängel, wir sind ja auch auf der Suche nach einer neuen Bleibe.


Gruss
Anderle01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 19:11   #53
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Heizölbeschaffung

Hätte ja sein können, dass der Vermieter um sein Eigentum besorgt ist und daher Heizöl vorschießt oder so. Schon mal über Mietminderung beraten lassen.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 19:18   #54
Anderle01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 9
Anderle01
Standard AW: Heizölbeschaffung

Wir sind dabei, haben uns bereits erkundigt wegen Mieterverein...vorrangig ist aber natürlich jetzt erstmal das Problem mit der leeren Heizung- alleine schon wegen den Kindern, die leiden da am meisten drunter und können nix dafür.


Gruss
Anderle01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 19:42   #55
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heizölbeschaffung

Zitat von hans wurst Beitrag anzeigen
Auf Grund der gebotenen Eile solltet Ihr auf eine sofortige Entscheidung bestehen. Wenn Ihr zum SG fahren könnt, hilft euch dort der Rechtspfleger. Eine EA würde hier eine Verpflichtung der Beklagten zu Vorausleistung bewirken.


Normalerweise sollten euch für 4 Personen ca. 1300€ für 12 Monate zustehen.


Sollte die Arge ablehnen und euch geht die Heizung wirklich aus, solltet ihr den Vermieter Informieren, das ihr nicht mehr Heizen könnt und was nun zu machen ist.

Wie bitte kommst Du auf 1300 Euro? Völlig falsch. es geht hier nicht um den Preis, der bei Heizöl eh schwankt, sondern um die Menge und hierfür müsste man erst einmal wissen ob ein eigener HKS der Stadt vorliegt oder der bundesweite gilt. Zudem gilt bei Überschreitung noch ene EInzelfallprüfung.

Das was Du hier schreibst ist völliger Mist bezogen auf die "Menge" Du pauschalisierst die Heizkosten damit. Also bitte nicht solche Aussage hier jemanden geben der mehr als unsicher ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 19:51   #56
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heizölbeschaffung

Zitat von Anderle01 Beitrag anzeigen
Hallo,

taj, wenn wir einen Lieferanten hätten der uns auf Rechnung beliefert....gibt es aber hier im Umkreis nicht, leider.Die Auswahl ist eh beschränkt, da hier in der Altstadt nur maiximal 7,5 Tonner erlaubt sind- und selbst die dürfen eine bestimmte Breite aufgrund der Ministräßchen hier nicht überschreiten.

Du meinst also wir sollen morgen zum JC und nachfragen?Ich denke mal dann kommt doch garantiert die Standardantwort von wegen "Der Antrag wird bearbeitet und der Bescheid geht Ihnen dann zu"- da können wir dann doch auch nix machen, oder?Oder können wir eine sofortige Absage, bzw. eine Bewilligung fordern?Wie geht das mit der EA beim SG?Was genau für Unterlagen brauchen wir da- und was genau soll die EA bewirken?

Ist haolt auch blöd mit dem Haus hier- wir bekamen selbst wenn wir die Heizung im Wohnzimmer auf vollen Touren laufen lassen- kaum mehr als 19 Grad rein- und das auch erst gegen Abend(wenn überhaupt)- wenn die Heizung bereits den ganzen Tag gelaufen ist.....hier heizt man buchstäblich zum Fenster raus.


Gruss

Andy
Das mit den lieferanten kenne ich leider. Hätte ja sein können.
Sollte das JC so reagieren wie Du befürchtest, dann entgegne denen mal das es nicht ienmal einen Antrag bedarf. Heizmittelbeschaffung ist dann zu übernehmen wenn sie anfällt und bvevor die keine Einzelfallprüfung durchgeführt haben, was die ARGE selber gar icht wirklich kann, dürfen die nciht einmal von unangemessen reden.

Geh da morgen hin, mit Beistand und bestehe auf die Auszahlung für 1000 Liter Heizöl zum Tagespreis. Noch besser wäre eine Kostenvoranschalg eines Lieferanten vorzulegen. SChau mal im Internet hier gibt es glaube ich auch die möglichkeit sich angebote direkt erstellen zu lassen.

lass dich bei denen nicht abwimmeln. entweder die geben dir die Kohle für das Öl oder sie sollen die verweigerung schritlich geben, mit letzterer dann zum SG und dem REchtspfleger die Sache vortragen, nimm dazu deinen Bescheid mit, Kontoauszug um zu zeigen das du nciht in der lage bist es zu bezahlen, evtl. noch diesen kostenvoranschlag oder Nachweis wie der Tagespreis ist udn die ablehnung des JC.

lass dich nicht in die irre führen. die müssen zahlen, erst wenn sie euch aufgefordert haben zu senken (und hierfür muss erst die einzelprüfung erfolgt sein und 6 monate vergangen) dürfen die euch die kosten auf das einschränken was bei der einzelfallprüfung rauskam. pauschalisieren ist rechtswidrig.

wenn du fragen hast gerne
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 20:07   #57
Anderle01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 9
Anderle01
Standard AW: Heizölbeschaffung

Ok, einen Kostenvoranschlag kann ich mir online von meinem Lieferanten ausdrucken- nur die Menge die ich als Bemessung eintragen soll, kann ich nicht so recht ausrechnen oder veranschlagen...ich glaube nicht dass es hier einen Heizkostenspiegel oder ähnliches gibt- ist eine ganz kleine Stadt in Rheinhessen- aber nen JC haben wir zumindest.

Die Unterlagen wären also nicht das Problem sondern eher die Reaktion bzw. Nichtreaktion des JC auf meinen Besuch morgen- wenn Sie sich auch weigern einen Ablehnungsbescheid oder ein Ablehnungsschreiben sofort auszuhändigen- was mache ich dann?

Ohne was schriftliches in der Hand kann ich ja auch nicht beim Sozialgericht vorsprechen...


Gruss

Andy
Anderle01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 20:23   #58
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Heizölbeschaffung

Dann schau Dir mal § 33 SGB X an.

Eine Ablehnung wäre ein Verwaltungsakt. Auch wenn dieser mündlich erfolgt. DU hast einen Anspruch darauf dass dieser Dir schriftlich bestätigt wird.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 20:25   #59
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heizölbeschaffung

Zitat von Anderle01 Beitrag anzeigen
Ok, einen Kostenvoranschlag kann ich mir online von meinem Lieferanten ausdrucken- nur die Menge die ich als Bemessung eintragen soll, kann ich nicht so recht ausrechnen oder veranschlagen...ich glaube nicht dass es hier einen Heizkostenspiegel oder ähnliches gibt- ist eine ganz kleine Stadt in Rheinhessen- aber nen JC haben wir zumindest.

Die Unterlagen wären also nicht das Problem sondern eher die Reaktion bzw. Nichtreaktion des JC auf meinen Besuch morgen- wenn Sie sich auch weigern einen Ablehnungsbescheid oder ein Ablehnungsschreiben sofort auszuhändigen- was mache ich dann?

Ohne was schriftliches in der Hand kann ich ja auch nicht beim Sozialgericht vorsprechen...


Gruss

Andy
des wegen einen unabhängigen beistand mitnehmen der kann das zur not dann bezeugen wenn ihr direkt dannach zum SG fahrt. wollen die auch das nicht schrifltich geben würde ich denen klar sagen "habe ich zur kenntnis genommenund werde dies nun dem SG mitteilen das sie mich und meine Familie frieren lassen" dann aufstehenund gehen. du hast einen zeugen.

wegen heizkostenspiegel. google mal es gibt einen bundesweiten rechte spalte nehmen. das ist der wert der dir auf JEDEN Fall zusteht. beantragen kannst du aber auf jeden fall erstmal 1000 - 1500 liter. schau auch mal beschluss L7 AS 1911/10 B ER vom 15.11.2010 LSG NRW da hat die richterin das gut dargestellt
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 20:36   #60
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Heizölbeschaffung

Hallo
Zitat von Supi Beitrag anzeigen
wegen heizkostenspiegel. google mal es gibt einen bundesweiten rechte spalte nehmen. das ist der wert der dir auf JEDEN Fall zusteht.
Zitat:
Normalerweise sollten euch für 4 Personen ca. 1300€ für 12 Monate zustehen.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 21:39   #61
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heizölbeschaffung

Zitat von hans wurst Beitrag anzeigen
Hallo
was wolltest du damit nun zum ausdruck bringen?
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 21:42   #62
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Heizölbeschaffung

Das sich aus der rechten Spalte des bundesweiten Heizspiegel 2010 ein Wert von ca. 1300€ ergibt.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 21:47   #63
Anderle01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 9
Anderle01
Standard AW: Heizölbeschaffung

Ah, ok- jetzt kann ich das auch nachvollziehen....das enstpricht also momentan etwa 1400 Liter Heizöl.....1000 Liter haben wir bereits erhalten- also dürften wir dann "nur" die 400 Liter "nachfordern"..?

Problem ist halt auch dass die Lieferanten Mindestbestellmengen bei Einzellieferungen hierher haben---könnte mit 400 Litern eng werden. :(

Moment...wir haben 800 EUR bewilligt bekommen- dann wären das ja noch ca. 500 EUR......

Gruss

Andy
Anderle01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 21:48   #64
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heizölbeschaffung

eben das ist falsch. 13,90 pro qm bis dahin sind die kosten als angemesen anzusehen ohne einzelfallprüfung. übersteigt der wert , so muss die arge eine einzelfallprüfung vornehmen in der sie alle faktoren wie isolierung, alter, lage, größe, heizanlage errtc. berücksichtigen muss und ein fachmann dies feststellt welcher wert dann als angemessen gilt. erst hiernach dar fide arge überhaupt auffordern die kosten innerhalb von 6 onaten zu senken. übernehmen müssen sie erstmal
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 21:56   #65
Anderle01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 9
Anderle01
Standard AW: Heizölbeschaffung

Die Einzelfallprüfung können Sie liebend gerne vornehmen, da würde nämlich so ein extremer Wert rauskommen.....wie gesagt, keine Dämmung, überall ziehts rein- Dach völlig ungedämmt(nur ne dünne Plastikfolie unter den Ziegeln)- keine verschliessbaren Zimmertüren- ausser in 3 Zimmern so Plastikzieharmoniktüren die eh nix halten...das gebe garantiert ein katastrophales Ergebnis- dafür lege ich meine Hand ins Feuer.Wir bekommen an solchen Tagen wie heute(-1 Grad) mit Müh und Not 18 Grad ins Wohnzimmer- und das eben auch erst wenn die Heizung volle Pulle im Wohnzimmer den ganzen Tag läuft(Decke haben wir an die Tür gehängt um wenigstens etwas Wärme drin zu halten).

BTW- was ich hier auch gelesen habe- unser Warmwasser wird über einen Riesenboiler im Keller erzeugt- wir haben monatliche Abschläge in Höhe von 120-130 EUR an Strom....stimmt das, dass der Strombedarf für den Boiler als Nebenkosten zu berücksichtigen ist?


Sorry für OT.


Gruss

Andy
Anderle01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 22:16   #66
Runner580->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Kreis Steinburg
Beiträge: 39
Runner580
Standard AW: Heizölbeschaffung

So Anderle, jetzt muss ich auch mal was sagen.

Ich stand ja vor demselben Problem. Ich wusste auch nicht, dass ich das Heizöl gar nicht beantragen muss. Sagen die einem ja nicht, obwohl ich vorher gefragt habe.

Geh auf jeden Fall morgen früh mit einem Zeugen sofort zum JC und mach denen mal Dampf unter dem Hintern! Bei meinem Sachbearbeiter bullert die Heizung im Büro dermaßen, dass einem der Schweiß ausbricht. Soviel mal zum wirtschaftlichen Heizen.

Kannst ja sagen, falls die Dir nicht sofort Geld für Heizölkauf (Tagespreis etc. pp.) geben wollen, wozu sie verpflichtet sind!, dass Du Dir von überall her Heizlüfter und Radiatoren besorgst/leihst und damit heizt. Der horrende Stromverbrauch fällt unter Heizkosten, die das JC bezahlen muss! Sollen die Kinder krank werden? Kann ja wohl überhaupt nicht angehen!
Runner580 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 22:33   #67
Anderle01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 9
Anderle01
Standard AW: Heizölbeschaffung

Ja gut, aber woher soll das JC wissen dass man kein Heizöl mehr hat- also muss man doch zumindest ne schriftliche Kenntnisnahme setzen, oder?Anders können die das ja nicht wissen....ich bzw. wir sind halt keine so "schlagkräftge" Zeitgenossen, ich kenne den Verein da unten nur zu gut- und man hat dann immer das Gefühl dass man sich für zukünftige Entscheidungen nen weiteren Stein in den Weg legt....

Auf die Einsicht und Einfühlsamkeit des JC bezüglich der Situation (bezüglich leeren Tanks, Kinder im Haushalt- damit dringender Handlungsbedarf) kann ich wohl nicht rechnenh, oder?Dann müssten bei denen ja schon von selbst aus die Glocken läuten und eine umgehende Entscheidung gefällt werden,aber ich denke das ist wohl eher ein Wunschdenken von uns....


Gruss

Andy
Anderle01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 22:30   #68
Runner580->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Kreis Steinburg
Beiträge: 39
Runner580
Frage AW: Heizölbeschaffung

Hallo Anderle,

wie ist der Stand? Warst Du beim JC?
Hast Du's denn schon versucht, an die Menschlichkeit zu appellieren?
Wenn's nicht klappt, das heißt, sie verweigern Dir tatsächlich das Heizölgeld, machen sie sich m. E. strafbar!
Es ist absolut unzumutbar, in einem gänzlich ungeheiztem Haus leben (ist es das noch - leben?) zu müssen. Darum unbedingt einen Zeugen mitnehmen! Und die Ablehnung am Besten schriftlich geben lassen. Und dann als nächstes sofort! ab zum Amtsgericht mit H4-Bescheid und Beratungshilfeschein beantragen. Dann sofort ab zum Anwalt und Eilantrag mit ihm aufsetzen fürs Sozialgericht!
Oder den Eilantrag gleich selbst stellen, die Rechtspfleger sollen da auch behilflich sein, hab' ich gehört.

Kannst ja auch beim JC den Vorschlag machen, solange, bis sie sich überlegt haben, ob sie Euch das Euch vom Gesetz her zustehende Heizölgeld oder eine verbindliche Zusage, die Rechnung zu bezahlen, geben wollen, in ein Hotel zu ziehen und dem JC die Rechnung zu schicken! Wenn denen das lieber ist....

Viel Glück - und Unterkriegen lassen gildet generell nicht!!!
Runner580 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 22:44   #69
Anderle01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 9
Anderle01
Standard AW: Heizölbeschaffung

Nabend,

folgendes zur Sache:

Wir sind noch nicht auf das JC gegangen....wir haben gestern die Post abgewartet- da war kein Schreiben dabei.Danach haben wir beim JC angerufen und uns nach dem Status erkundigt- dprt wurde uns mitgeteilt dass die Bearbeitung noch nicht erfolgt wäre- und das ja auch ca. 14 Tage dauern könne......ich habe nochmals auf die Dringlichkeit hingewiesen(mit der festen Absicht heute direkt hinzugehen)- die Dame am Telefon teilte mir dann mit dass sie das der zuständigen Sachbearbeiterin so noch einmal mitteilen würde.

Wir gingen davon aus dass da sowieso nichts passiert und wollten uns heute morgen bereits auf den Weg machen-da kam ein Anruf unseres Heizöllieferanten dass ein Fax vom JC angekommen sei- es wurde eine Heizöllieferung in Höhe von 490 EUR geordert- entsprciht aufgrund der extrem hohen Heizölpreis 460 Liter Heizöl- dieses wird uns morgen vormittag geliefert.Uns ist ein Stein vom Herzen gefallen, auch wenn es jetzt nicht so eine Riesenmenge ist- das reicht uns aber trotzdem locker aus- ist ja fast die Hälfte der letzten Jahreslieferung.

Muss sagen dass ich das, auch wenn es nun 5 Tage gedauert hat- dem JC doch hoch anrechne- vor allen Dingen hätte ich nicht erwartet dass das vorab per Fax an den Lieferanten geleitet wird.


Gruss

Thomas
Anderle01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 23:08   #70
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heizölbeschaffung

Zitat von Anderle01 Beitrag anzeigen
Nabend,

folgendes zur Sache:

Wir sind noch nicht auf das JC gegangen....wir haben gestern die Post abgewartet- da war kein Schreiben dabei.Danach haben wir beim JC angerufen und uns nach dem Status erkundigt- dprt wurde uns mitgeteilt dass die Bearbeitung noch nicht erfolgt wäre- und das ja auch ca. 14 Tage dauern könne......ich habe nochmals auf die Dringlichkeit hingewiesen(mit der festen Absicht heute direkt hinzugehen)- die Dame am Telefon teilte mir dann mit dass sie das der zuständigen Sachbearbeiterin so noch einmal mitteilen würde.

Wir gingen davon aus dass da sowieso nichts passiert und wollten uns heute morgen bereits auf den Weg machen-da kam ein Anruf unseres Heizöllieferanten dass ein Fax vom JC angekommen sei- es wurde eine Heizöllieferung in Höhe von 490 EUR geordert- entsprciht aufgrund der extrem hohen Heizölpreis 460 Liter Heizöl- dieses wird uns morgen vormittag geliefert.Uns ist ein Stein vom Herzen gefallen, auch wenn es jetzt nicht so eine Riesenmenge ist- das reicht uns aber trotzdem locker aus- ist ja fast die Hälfte der letzten Jahreslieferung.

Muss sagen dass ich das, auch wenn es nun 5 Tage gedauert hat- dem JC doch hoch anrechne- vor allen Dingen hätte ich nicht erwartet dass das vorab per Fax an den Lieferanten geleitet wird.


Gruss

Thomas
ich kann diene freude verstehen, jedoch was bitte möchtest du dem JC anrechnen? zu einem ist das viel zu wenig und zum anderen gibt es da nichts zu bearbeiten, sondern gehört zu den KDU und ist zu übernehmen. ich rate euch den bescheid dazu abzuwarten und dann widerspruch einzulegen wegen der geringen menge.

die haben das nur gemacht, weil sie wussten dass sie sonst dran sind und nun eine EA verhindert haben. das ist alles.

aber trotzdem freut es cihdas ihr öl bekommt und dann wie gesagt widerspruch einlegen. die haben nicht den presi sondern die menge zu liefern. wie du schreibst der ölpreis ist mehr als hoch derzeit
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 23:25   #71
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Heizölbeschaffung

Wann endet eigentlich die Heizperiode ?
weil, habe Öl beantragt und noch keinen Bewilligungsbescheid erhalten ....
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 08:41   #72
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Heizölbeschaffung

Deine Frage ist pauschal nicht zu beantworten.

Der Deutsche Mieterbund sieht den Zeitraum vom 1. Oktober bis zum 30. April vor. Aber vielleicht hilft dir Wikipedia weiter:

Heizperiode
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 09:54   #73
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Heizölbeschaffung

Zitat von Knoedels Beitrag anzeigen
Wann endet eigentlich die Heizperiode ?
lg
Es gibt keine Heizperiode im SGB 2, siehe hierzu Beitrag #44 http://www.elo-forum.org/kosten-unte...tml#post780832
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 10:11   #74
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heizölbeschaffung

Zitat von hans wurst Beitrag anzeigen
Es gibt keine Heizperiode im SGB 2, siehe hierzu Beitrag #44 http://www.elo-forum.org/kosten-unte...tml#post780832
Eben Heizöl ist dann zu zahlen wenn es anfällt, egal ob sommer oder winter. und nochmals, es muss nciht beantragt werden die müssen es zahlen. ich verstehe nicht warum alle immer brav anwarten und sich den popo abfrieren. entweder kostenübernahme erklärung oder bares vorort einfordern. hier muss auch nichts mehr geprüft werden oder so. bsp. du brauchst 1000 liter also sind die zu übernehmen, egal wie teuer oder billig. hier geht es um die menge nicht um den betrag. denn wennder ölpreis unten ist und du hast öl, bekommst du es trotzdem nicht auch nciht mit der logik, dass der winter vor der türe steht und der ölpreis steigen wird. da wird unwirtschaftlich seitens des staates gehandelt, aber das will ja niemand hören
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 11:57   #75
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Heizölbeschaffung

Ich kann ihn verstehen. Er hat Angst auf die Kosten sitzen zu bleiben. Den das Gericht braucht ja auch paar Tage und dann mit überzogenem Konto. Was ist wenn er sein Konto nicht überziehen darf? Das sind alles Faktoren die man berücksichtigen muss.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ALG II, antrag, einmalige hilfe, heizoel, heizölbeschaffung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
LSG NRW - Heizölbeschaffung lexus ... Unterkunft 0 24.11.2010 23:09


Es ist jetzt 23:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland