Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfung

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  18
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.2010, 22:52   #26
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Dann Nebenkostenabrechnung beim Vermieter stellen. Eigentlich sollte man so überhaupt keine nebenkosten bezahlen, da darauf ein Rechtsanspruch besteht. Sollte eine NK-Abrechnung nicht erfolgt sein, dann bezahlt man so etwas auch nicht.
Du hast zwar meinen Beitrag zitiert, aber auf einen anderen geantwortet

Wie siehts denn aus? Hab das wieder und wieder gelesen und bei beiden Sätzen von dir komm ich aufs gleiche raus.
Lexxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 22:54   #27
Moppelchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Hallo, habe das gelesen wegen dem Antrag.

Habe die letzten 3 Jahre Heizkosten in Form von Heizöl (einmalig pro Jahr) erhalten und letztes Jahr habe ich nur die Hälfte erhalten mit der Begründung Warmwasser würd nicht bezahlt, da ich aber das Warmwasser anders betreibe seit die Heizung kaputt war (2005) und das noch nicht geändert wurde, fand ich das gemein, interessierte die aber nicht. Davor bekam ich wegen Einkommensüberhang meines Sohnes keine NK.
Kann ich so einen Antrag auch stellen? Es würde immerhin für letztes Jahr zB um über 600 Liter Öl gehen. Dieses Jahr habe ich im Antrag erwähnt, dass Warmwasser extra betrieben wird und ich bekam die vollen 1200 Liter.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 23:01   #28
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Sorry, dann gilt was ich pigbrother gesagt habe. Warum gib es keine getrennte NK? Da bezahlt man die auch nicht, weil darauf ein Rechtsanspruch besteht. Soll sich doch ein Vermieter damit herumschlagen, wenn er dazu nicht in der Lage ist.
Also mal zum Mieterverein gehen und schauen, was man den Vermieter abziehen kann. Der Vermieter wird sich wundern. So, solltest du keinen Antrag stellen.
Zitat von Lexxy Beitrag anzeigen
ok:
1. es gibt keine getrennte Abrechnung, denn Strom=Warmwasser=nicht ersichtlich, ob in den Heizkosten enthalten(da nicht aufgeschlüsselt, wieviel Heizkosten)=Antrag stellen
2. Warmwasser=über Strom= kein Antrag
was denn nun?

noch genauer kann ich da nichts rauslesen, tut mir leid
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 23:13   #29
Mecklenburger
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mecklenburger
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Landkreis Rostock
Beiträge: 976
Mecklenburger Mecklenburger
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

...
...wenn ich jetzt noch einmal nen überprüfungsantrag stellen würde bekom ich nen killer geschickt
__

..meine Äußerungen stellen keinesfalls eine Rechtsberatung dar, sondern stellen meine G-gesetzlich gechützte Meinungsäußerung dar !!..

wir müssen alle den Gürtel enger schnallen,...das sag ich jedenfalls, .. die Oben um den Bauch, ... wir unten um den Hals!

...Odi profanum vulgus et arceo.
Mecklenburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 23:20   #30
Mecklenburger
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mecklenburger
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Landkreis Rostock
Beiträge: 976
Mecklenburger Mecklenburger
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

...martin mal nenmit baldrian drin reich
__

..meine Äußerungen stellen keinesfalls eine Rechtsberatung dar, sondern stellen meine G-gesetzlich gechützte Meinungsäußerung dar !!..

wir müssen alle den Gürtel enger schnallen,...das sag ich jedenfalls, .. die Oben um den Bauch, ... wir unten um den Hals!

...Odi profanum vulgus et arceo.
Mecklenburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 23:49   #31
mokita100->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2009
Beiträge: 3
mokita100
Unglücklich Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Ich hab in meinem Altbau 2 Boiler (Dusche und Küche) die über den Tagstromzähler(Haushalt) laufen...

Für mich würde es leider nichts bringen einen Überprüfungsantrag zu stellen..oder übersehe ich etwas?

Mfg
M.
mokita100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 23:54   #32
Mecklenburger
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mecklenburger
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Landkreis Rostock
Beiträge: 976
Mecklenburger Mecklenburger
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

...ja du übersiehst etwas entscheidendes
__

..meine Äußerungen stellen keinesfalls eine Rechtsberatung dar, sondern stellen meine G-gesetzlich gechützte Meinungsäußerung dar !!..

wir müssen alle den Gürtel enger schnallen,...das sag ich jedenfalls, .. die Oben um den Bauch, ... wir unten um den Hals!

...Odi profanum vulgus et arceo.
Mecklenburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 00:24   #33
Moppelchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Mein Vermieter hat damit nichts zu tun, da ich die Nebenkosten selbe an die Gläubiger bezahle, sprich Strom, Wasser, Abwasser, Müll, etc ;) und das weiß die Arge und dennoch haben sie mir keine bezahlt ;)
  Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 09:29   #34
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Ja du solltest den antrag stellen, denn dir wurden ja die Heizkosten vorenthalten.
Zitat von Moppelchen Beitrag anzeigen
Hallo, habe das gelesen wegen dem Antrag.

Habe die letzten 3 Jahre Heizkosten in Form von Heizöl (einmalig pro Jahr) erhalten und letztes Jahr habe ich nur die Hälfte erhalten mit der Begründung Warmwasser würd nicht bezahlt, da ich aber das Warmwasser anders betreibe seit die Heizung kaputt war (2005) und das noch nicht geändert wurde, fand ich das gemein, interessierte die aber nicht. Davor bekam ich wegen Einkommensüberhang meines Sohnes keine NK.
Kann ich so einen Antrag auch stellen? Es würde immerhin für letztes Jahr zB um über 600 Liter Öl gehen. Dieses Jahr habe ich im Antrag erwähnt, dass Warmwasser extra betrieben wird und ich bekam die vollen 1200 Liter.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 09:29   #35
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Ja, keinen Antrag stellen
Zitat von mokita100 Beitrag anzeigen
Ich hab in meinem Altbau 2 Boiler (Dusche und Küche) die über den Tagstromzähler(Haushalt) laufen...

Für mich würde es leider nichts bringen einen Überprüfungsantrag zu stellen..oder übersehe ich etwas?

Mfg
M.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 13:25   #36
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Sorry, dann gilt was ich pigbrother gesagt habe. Warum gib es keine getrennte NK? Da bezahlt man die auch nicht, weil darauf ein Rechtsanspruch besteht. Soll sich doch ein Vermieter damit herumschlagen, wenn er dazu nicht in der Lage ist.
Also mal zum Mieterverein gehen und schauen, was man den Vermieter abziehen kann. Der Vermieter wird sich wundern. So, solltest du keinen Antrag stellen.
In den Nebenkosten (die es natürlich gibt) steht z.B Wasser, Kanalreinigung, Müllgebühren, Versicherung usw. (derzeit 55€/Monat)

Alles, was warm macht, wird mit Strom bezahlt.
Die Arge bezahlt die Miete plus ca 50€......
das ist alles, was die Arge selbst aufschlüsselt (also nur 2mal halbe Miete+RS, Ende), die Nebenkosten übernehmen sie natürlich, aber das hat nix mit der Heizung oder dem Warmwasser zu tun, das läuft über Strom.

Deswegen kam ich ja durcheinander, weil einerseits so, andererseits so.

Na, ich stell keinen Antrag, da ich denke, dass die eh schon mehr zahlen, als sie vermutlich müssten
Lexxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 14:12   #37
workout
 
Benutzerbild von workout
 
Registriert seit: 10.05.2008
Beiträge: 384
workout
Standard Warmwasser-Nachzahlung-richtig verstanden?

Hallo
Betrifft:
http://www.elo-forum.org/infos-abweh...6-geltend.html

Es handelt sich um eine Single-BG mit einer Person im Alter zw.ca. 40 bis 50 Jahren in einer Wohnung mit ca.30m².
Wie sollte man sich hier bezüglich Überprüfungsantrag-Heizkosten verhalten?:
http://www.uploadarea.de/files/h1pcc...pgrabfan8w.pdf
(auch noch mal als PDF hier im Anhang)

Wenn alles richtig verstanden wird, wären 0,63 Euro (1.8029 %) im Eckregelsatz enthalten?
Da die Abzüge in jedem der Bescheide darüber liegen, wäre ein Überprüfungsantrag für alle Bescheide in dieser angehängten PDF-Datei im Sinne des ALG2-Empfängers sinnvoll?
Ist das von/für einem/n Nicht-Juristen so richtig verstanden worden?

Es wird von niemandem verlangt, dass er sich diese Datei ansieht bzw. antwortet,
aber man kann diese komplizierte gesetzliche Lage manchmal nicht mehr richtig definieren.

Es wäre schön wenn sich jemand aus Interesse oder „Routine“ mit der hier eingestellten Datei Datei beschäftigen will.

Vielen Dank
Frohe Weihnachten!

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Dokument0.pdf (601,8 KB, 175x aufgerufen)
workout ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 14:37   #38
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warmwasser-Nachzahlung-richtig verstanden?

@ workout

1. Haben wir schon einen thread. Warum wird nicht dort weiter gefragt

2. 1.8029% von 359 Euro ergeben 6,47 Euro

3. Im Musterantrag stehen die jeweiligen Beträge für die Zeiträume drinnen. 100% entspricht Singlhaushalten
90% Paaren in Bedarfsgemeinschaft, wobei der Betrag dann für jede Person gilt.
80-60% Für Jugendliche 15-25; Schulkinder 7-14,Kleinkinder 0-6

Hier aber auch nochmal die Zahlen von 2005 an
Ich führe Deinen Beitrag mit den anderen zusammen

Zitat:
1. Januar 2005 bis 30. Juni 2007 (345 Euro für alleinstehende Erwachsene = 100%)

Regelleistung 100% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 6,22 Euro
Regelleistung 90% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 5,60 Euro
Regelleistung 80% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 4,98 Euro
Regelleistung 60% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 3,73 Euro

1. Juli 2007 bis 30. Juni 2008 (347 Euro für alleinstehende Erwachsene = 100%)

Regelleistung 100% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 6,26 Euro
Regelleistung 90% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 5,63 Euro
Regelleistung 80% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 5,01 Euro
Regelleistung 60% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 3,76 Euro

1. Juli 2008 bis 30. Juni 2009 (351 Euro für alleinstehende Erwachsene = 100%)

Regelleistung 100% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 6,33 Euro
Regelleistung 90% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 5,70 Euro
Regelleistung 80% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 5,06 Euro
Regelleistung 60% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 3,80 Euro

Ab 1. Juli 2009 (359 Euro für alleinstehende Erwachsene = 100%)

Regelleistung 100% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 6,47 Euro
Regelleistung 90% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 5,82 Euro
Regelleistung 80% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 5,18 Euro
Regelleistung 70% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 4,53 Euro
Regelleistung 60% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 3,88 Euro
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 14:43   #39
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: KdU - Warmwasser-Urteil

Zitat von Besucher Beitrag anzeigen
Hallo Forum,

ich habe Eure Mail bzgl. des neuen Urteils bekommen und einen Blick in meine Bescheide geworfen.

Laut einem Telefonat mit meiner Sachbearbeiterin (die ohne echten Antrag sowieso nichts unternehmen würde, von daher schien mir das "Risiko eines Anrufs" vertretbar) werden mir - 36, Untermiete im ebenfalls gemieteten Elternhaus, 40 qm Eigenanteil mit eigenem Bad, voller Regelsatz - 6,76 € im Monat abgezogen. Allerdings ist dies weder eine Pauschale noch ein Prozentsatz, sondern wird "nach gültigem Recht" berechnet. Leider habe ich nicht nachgehakt, welche Regelung zugrunde liegt und kann die Rechnung daher nicht nachvollziehen.

Ihre Meinung: "Sie können gern einen Überprüfungsantrag stellen, aber der wird mit Sicherheit abgelehnt, weil es sich weder um eine Pauschale noch um 18% handelt. Das Thema wurde schon von diversen Gerichten behandelt, so ein Urteil muss nicht unbedingt Belang für unsere Gegend haben. Wir halten und an die bestehenden Regelungen." Zu meinem Einwand einer Präzedenzwirkung des BSG-Urteils vom 15.12. konnte/wollte sie nichts sagen (vermutlich weiß sie es selber noch nicht, das Ganze ist auch ziemlich neu).

Mein Gedanke: da sie während des Telefonats kaum in meine Unterlagen gesehen haben wird (keine Unterbrechung zum Raussuchen ode dergleichen), frage ich mich, woher die 6,76 € kommen. Wenn sie für alle gelten, ist es doch wieder eine Pauschale, oder nicht ?!

Hmmm...dummerweise dürfte sich diese Summe im Zuge der HartzIV-Anpassungen der letzten Jahre ebenfalls immer wieder geändert haben. Eine nicht bekannte "alte Pauschale" lässt sich auch nicht in einen Überprüfungsantrag setzen. Also was tun ?

Zur Ergänzung noch ein Satz meiner SB, der mich grundsätzlich umhaut: "Da am Freitag der Bundesrat die HartzIV-Sätze gekippt hat, können Sie froh sein, dass wir bis zu einer Entscheidung die Auszahlung nicht komplett stoppen."
Das klang erstmal sehr hart, ist rein sachlich aber richtig. Die Thematik "5 € Erhöhung <-> muss durch den Bundesrat" war ja bekannt. Ich muss das Ergebnis noch nachschauen...weiß jemand von Euch was darüber, insbesondere was ggf die Folgen angeht ?
Stell bitte so einen Überprüfungsantrag und moniere die Pauschale, die ohne eine Grundlage abgezogen wird.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 18:37   #40
prinz edmund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.10.2010
Beiträge: 240
prinz edmund
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Leider wurden die deutschen Ostgebiete (neue Bundesländer) mal wieder in der Aufstellung vergessen. Hier gab es bis zum 30. Juni 2006 nämlich eine andere Regelleistung und damit auch eine andere BSG-Warmwasserpauschale: 5,97 EUR (Alleinstehender = 100 % Regelleistung).

Der Unterschied ist zwar minimal, aber wennschon - dennschon.
prinz edmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 18:57   #41
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Siehe Tabelle Posting #6 unter "klick"
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 19:15   #42
prinz edmund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.10.2010
Beiträge: 240
prinz edmund
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Siehe Tabelle Posting #6 unter "klick"
Ja, in der Tat, Deinen "Klick" hatte ich übersehen.

In die Übersicht zu den Überprüfungsanträgen sollte es aber noch mit übernommen werden. Dort habe ich es nicht finden können.
prinz edmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 19:51   #43
mokita100->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2009
Beiträge: 3
mokita100
Unglücklich AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Zitat von Mecklenburger Beitrag anzeigen
...ja du übersiehst etwas entscheidendes

Was übersehe ich den? Ich hab nur einen Zähler wie soll ich den die Warmwasser kosten berechnen lassen? Da ist der Tagstrom mitbei...

Der andere Zähler ist nur für den Nachtspeicher, dieser wird ja von der ARGE übernommen. Kann mir da jemand noch was zu schreiben?

Mfg
M.
mokita100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 20:20   #44
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Wird dein Warmwasser tatsächlich über den nachtstrom berechnet? Glaube ich kaum, denn damit müsste das Wasser ja nacht warm aufbereitet werden.

Wenn dein Warmwasser über den Haushaltstrom läuft, kannst Du keinen Antrag stellen.
Zitat von mokita100 Beitrag anzeigen
Was übersehe ich den? Ich hab nur einen Zähler wie soll ich den die Warmwasser kosten berechnen lassen? Da ist der Tagstrom mitbei...

Der andere Zähler ist nur für den Nachtspeicher, dieser wird ja von der ARGE übernommen. Kann mir da jemand noch was zu schreiben?

Mfg
M.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 14:02   #45
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Wird dein Warmwasser tatsächlich über den nachtstrom berechnet? Glaube ich kaum, denn damit müsste das Wasser ja nacht warm aufbereitet werden.

Wenn dein Warmwasser über den Haushaltstrom läuft, kannst Du keinen Antrag stellen.
zu 2. danke, dann weiß ich jetzt auch Bescheid

zu 1.
da das für mich ja auch gilt:
wir bekommen das warme Wasser sowohl als auch über Tag und Nachtstrom, je nachdem, ob wir vor 22Uhr oder danach den Boiler anschalten.
Die Arge zahlt Nachtspeicherheizkunden nur immer pauschal den Nachtstrom, weil sie eben nicht wissen, wie sie das aufschlüsseln sollen.
Deshalb zahlen sie auch nicht die Lüfterkosten tagsüber, die die warme Luft rauspustet, aber dafür zahlen sie dann widerrum z.B die Kosten, wenn man nach 22Uhr (also mit Nachtstrom) Wäsche wäscht.....
Man _könnte_ das aufschlüsseln, allerdings müssten die Stadtwerke dann einen Extrazähler für die Heizung einbauen lassen und wer zahlt das? Also zahlt die Arge halt gleich pauschal alles, was nachts anfällt, da ja etwa 75% des Nachtstroms auf die Heizung entfallen (die verbraucht richtig viel!)
Lexxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 17:48   #46
verona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von verona
 
Registriert seit: 30.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 2.035
verona verona verona verona verona verona
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Wo findet man den Tread zu Warmwasser- Nachzahlung. Oder kann ich auch hier nachfragen, ob das für Münster Sinn macht, einen Antrag zu stellen? Erfahrungen?
__

L.G. Verona

Was die Menschen am besten können, ist, neue Informationen so zu filtern, dass bestehende Auffassungen intakt
bleiben.

verona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 14:44   #47
Falwalla
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 364
Falwalla Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Guten Tag, ich bin neu hier.

Für mich/uns (lebe mit 20j. Tochter zus.) stellt sich ebenso die Frage, ob Ü-Antrag stellen oder nicht.

Dazu habe ich in meinen Unterlagen gewuselt und folgendes gefunden:

Widerspruchsbescheid vom 18.05.2006 - Auszug -> da heißt es u. a. "Die Kosten zur Aufbereitung von Warmwasser werden dabei von der pauschalen Regelleistg. gem. § 20 Abs. 1 + 2 SGBII erfasst, da es vorwiegend zur Ernährung und Körperpflege dient. Da die Warmwasserkosten aber nicht gesondert an den Vermieter oder die Hausverwaltung abgeführt werden, sondern in den monatl. Mietzahlungen enthalten sind, die ihrerseits vom JC als KdU erstattet werden, käme es zu einer unzulässigen doppelten Berücksichtigung der WW-Kst. sowohl als Regelleistung als auch als KdU. ....
Weiter -> Demzufolge sind die KdU um eine Warmwasserpauschale in Höhe von 9,00 € für den Antragsteller und jeweils 3,90 € monatl. für jedes weitere Mitglied der Haushaltsgemeinschaft zu kürzen. ... Es werden also trotz Abzug der WW-pauschale die tatsächlich anfallenden Miet- u. Heizkosten im Sinne von § 22 SGBII übernommen. .... Bei 2 Haushaltsgemeinschaftsmitgliedern war also eine WW-pauschale von 12,90 € abzuziehen, so dass sich der im Änderungsbescheid ausgewiesene Betrag ergibt.
Die Kostenentscheidung beruht auf § 63 SGBX."

So und im Zusammenhang mit einem anderen von mir erhobenen Widerspruch erhielt ich einen Widerspruchsbescheid (v. 10.07.2007) mit nachfolgendem Auszug -> " WW-pauschale von monatl. 9,00 € für mich und für To. wieder 3,90 €."
Weiter -> Aufgrund der von der Widerspruchsführerin eingereichten Betriebskostenabrechnung vom 23.10.2006 wurden die tatsächlich ermittelten WW-Kst. pro Monat (21,23 €) in Abzug gebracht."

Wie kann ich nachprüfen, was in den Zeiträumen 2008 bis heute abgezogen wurde und wie errechne ist das?
Falwalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 15:04   #48
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

vom 01.01.2006 bis 30.09.2007 hätten für dich monatl. abgezogen werden dürfen 6,22 Euro und für Deine Tochter 4.98

ab 01.072007 bis 30.06.2008 für dich 6,26 Tocher 5,01

ab 01.07.2008 bis 30.06.2009 für dich 6,33 Tochter 5,06

und ab 01.07.2009 bis heute 6,47 Tochter 5,18
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 15:05   #49
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Zitat von verona Beitrag anzeigen
Wo findet man den Tread zu Warmwasser- Nachzahlung. Oder kann ich auch hier nachfragen, ob das für Münster Sinn macht, einen Antrag zu stellen? Erfahrungen?
1. Sind deine Kosten für die Warmwasserzubereitung in den Heizkosten enthalten?
2. Bitte deine alten Bescheide anschauen. Dort steht es ja drinnen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 15:25   #50
prinz edmund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.10.2010
Beiträge: 240
prinz edmund
Standard AW: Fragen zu: Warmwasser-Nachzahlung - Nachschlag jetzt bis 2006 mit Musterüberprüfu

Zitat von Falwalla
... So und im Zusammenhang mit einem anderen von mir erhobenen Widerspruch erhielt ich einen Widerspruchsbescheid (v. 10.07.2007) mit nachfolgendem Auszug -> " WW-pauschale von monatl. 9,00 € für mich und für To. wieder 3,90 €."
Weiter -> Aufgrund der von der Widerspruchsführerin eingereichten Betriebskostenabrechnung vom 23.10.2006 wurden die tatsächlich ermittelten WW-Kst. pro Monat (21,23 €) in Abzug gebracht." ....
Ich gehe mal davon aus, dass sich das bei dir folgendermaßen darstellt:

Deine ARGE hatte sich nach Einreichen der Betriebskosten-/Heizkostenabrechnung rückwirkend die gesamten Warmwassererwärmungskosten von dir geholt. Insofern war es bei dir völlig egal, welche Pauschale monatlich immer von deinen Heizkosten abgezogen wurde. Denn hinterher holte sich die ARGE die kompletten Erwärmungskosten für das Warmwasser auf der Grundlage der Angaben in der BEKO/HK-Abrechnung deines Vermieters bzw. Versorgers.

Dein Überprüfungsantrag müsste daher etwas modifiziert werden.

Um Genaueres sagen zu können, wäre es wichtig zu wissen, wie du dein Warmwasser erzeugst.
prinz edmund ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
2006, fragen, musterüberprüfung, nachschlag, warmwassernachzahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warmwasser-Nachzahlung bei Hartz IV - Nachschlag jetzt bis 2006 geltend machen Martin Behrsing Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 1 16.12.2010 18:14
Warmwasser-Nachzahlung bei Hartz IV ? Nachschlag jetzt bis 2006 geltend machen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 16.12.2010 18:05
Überprüfung nach § 44 für Warmwasser / Strom für 2006 möglich? Pikku KDU - Miete / Untermiete 2 26.05.2008 21:37
Nebenkosten Nachzahlung 2006 Francisco KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 6 06.01.2008 21:52
Warmwasser Nachzahlung selbst zahlen trotz abzug vom Regels schnorchel61 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 15 22.12.2006 17:17


Es ist jetzt 06:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland