Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Nebenkosten abrechnen ohne Nebenkostenabrechnung vom Vermieter?

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2011, 13:08   #1
LivingMyDream->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.10.2011
Beiträge: 4
LivingMyDream
Standard Nebenkosten abrechnen ohne Nebenkostenabrechnung vom Vermieter?

Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Hier kurz meine derzeitige Situation:

- Studentin, beurlaubt, Elternzeit bis 2013
- BG mit Lebensgefährten (Student, Kleingewerbe, keine Bezüge von Jobcenter) und Kind (18 Monate)

Und zwar möchten wir gern umziehen und haben eine neue Wohnung in Aussicht. Allerdings läuft es dort etwas anders als "normal". Es handelt sich um einen Objektmietvertrag zwischen Vermieter und drei Mietern. Der Eigentümer will nur die gesamte Kaltmiete sehen, keine Nebenkosten. Für Heizung sind wir selbst verantwortlich (Öl) und Strom, Wasser und Müll gilt fürs gesamte Objekt, allerdings mit eigenem Unterzähler.
Nun die Frage aller Fragen: Wie rechnen wir das beim Jobcenter ab, ohne das die komplett überfordert sind?

Unsere Idee war:
- Lebensgefährte mietet und untervermietet an mich, sodass die anderen zwei Partein nicht mit im Vertrag stehen und setzt gleichzeitig eine vernünftige Nebenkostenabrechnung mit an, wo wir die Kosten fürs Öl, etc mit umlegen...

Hat jemand vielleicht schonmal ne ähnliche Situation gehabt? Wie machen das die Hausbesitzer? Und meint ihr, dass es problematisch werden könnte mit unserer Idee?

Bin für alle Tipps dankbar :)
LivingMyDream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 13:13   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Nebenkosten abrechnen ohne Nebenkostenabrechnung vom Vermieter?

Zitat von LivingMyDream Beitrag anzeigen

Unsere Idee war:
- Lebensgefährte mietet und untervermietet an mich, sodass die anderen zwei Partein nicht mit im Vertrag stehen und setzt gleichzeitig eine vernünftige Nebenkostenabrechnung mit an, wo wir die Kosten fürs Öl, etc mit umlegen...
Ich würds lassen.

Das Problem: Mit Untermietvertrag stehst du innerhalb 14 Tagen auf der Straße...

Ein eigener Mietvertrag ist wichtig, wenn ein Kind da ist.

Dann besser in den Mietvertrag schreiben, was der Vermieter will und daß Person X an seiner Stelle die Nebenkostenabrechnungen so und so aufteilt und weiter leitet. - und die Vorauszahlungen kassieren soll... wie ein Hausverwalter.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 14:12   #3
LivingMyDream->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.10.2011
Beiträge: 4
LivingMyDream
Standard AW: Nebenkosten abrechnen ohne Nebenkostenabrechnung vom Vermieter?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Ich würds lassen.

Das Problem: Mit Untermietvertrag stehst du innerhalb 14 Tagen auf der Straße...

Ein eigener Mietvertrag ist wichtig, wenn ein Kind da ist.

Dann besser in den Mietvertrag schreiben, was der Vermieter will und daß Person X an seiner Stelle die Nebenkostenabrechnungen so und so aufteilt und weiter leitet. - und die Vorauszahlungen kassieren soll... wie ein Hausverwalter.
Wie meinst du das mit "auf der Straße" sitzen? Dass mich mein Partner rausschmeißt wenn ich ihm mal was schlechtes gekocht hab?

Okee, das mit der Art Hausverwalter ist auch ne gute Idee. Darüber hab ich ja noch gar nicht nachgedacht. Kann man denn da auch Personen nehmen, die zwar in der BG leben, aber keine Bezüge erhalten?
Aber prinzipiell würde so eine eigens aufgestellte Nebenkostenabrechnung schon gehen, oder? Muss also nicht zwingend vom Vermieter kommen?
LivingMyDream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 16:29   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Nebenkosten abrechnen ohne Nebenkostenabrechnung vom Vermieter?

Zitat von LivingMyDream Beitrag anzeigen
Wie meinst du das mit "auf der Straße" sitzen? Dass mich mein Partner rausschmeißt

ja

wenn ich ihm mal was schlechtes gekocht hab?

Kochst du so schlecht? Dann empfehle ich Kochkurse

Übrigens: Viele trennen sich irgendwann, die früher nie damit gerechnet hätten - und manchmal reagiert dann einer mehr als unerwartet...von dem man es nie geglaubt hätte.

Vertrauen ist gut - aber manchmal ist man froh, wenn man auf Nummer sicher gegangen ist.


Okee, das mit der Art Hausverwalter ist auch ne gute Idee. Darüber hab ich ja noch gar nicht nachgedacht.

Dafür gibts das Forum. Viele, die sich Gedanken machen - ist gerade in außergewöhnlichen Fällen hilfreich.

Kann man denn da auch Personen nehmen, die zwar in der BG leben, aber keine Bezüge erhalten?

Kann ich nichts mit anfangen...

erklär mal genauer

Aber prinzipiell würde so eine eigens aufgestellte Nebenkostenabrechnung schon gehen, oder? Muss also nicht zwingend vom Vermieter kommen?
Nein, Wenn man Nebenkosten nicht an den Vermieter zahlt, muß man natürlich auch von denen die Abrechnung bekommen, die zuständig sind.

Ich kenne den Besitzer der Wohnung, die ich bewohne, nicht mal. Hausverwaltung hat den Mietvertrag gemacht und kümmert sich.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 17:02   #5
LivingMyDream->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.10.2011
Beiträge: 4
LivingMyDream
Standard AW: Nebenkosten abrechnen ohne Nebenkostenabrechnung vom Vermieter?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen

Kochst du so schlecht? Dann empfehle ich Kochkurse

Übrigens: Viele trennen sich irgendwann, die früher nie damit gerechnet hätten - und manchmal reagiert dann einer mehr als unerwartet...von dem man es nie geglaubt hätte.

Vertrauen ist gut - aber manchmal ist man froh, wenn man auf Nummer sicher gegangen ist.


Naja so schlecht koche ich nicht, bisher kamen zumindest keine Beschwerden und zugelegt hat er in den 10 Jahren wo wir uns kennen auch... ich deute es mal als positiv. Aber Recht hast du... man weiß es nie.
Oder lass auch mal die Sache anders verlaufen und er wird handlungsunfähig... dann steh ich bzw. wir auch schlecht da. So weit hab ich am Anfang gar nicht gedacht.



Nein, Wenn man Nebenkosten nicht an den Vermieter zahlt, muß man natürlich auch von denen die Abrechnung bekommen, die zuständig sind.

Ich kenne den Besitzer der Wohnung, die ich bewohne, nicht mal. Hausverwaltung hat den Mietvertrag gemacht und kümmert sich.
Ich hab mich mit sowas irgendwie noch nie befasst. Was man nicht alles nicht weiß ;)
LivingMyDream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 17:05   #6
LivingMyDream->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.10.2011
Beiträge: 4
LivingMyDream
Standard AW: Nebenkosten abrechnen ohne Nebenkostenabrechnung vom Vermieter?

Zitat von LivingMyDream Beitrag anzeigen
Kann man denn da auch Personen nehmen, die zwar in der BG leben, aber keine Bezüge erhalten?
Damit meinte ich, ob man denn auch die Nebenkosten quasi selbst aufstellen kann wenn es keine Hausverwaltung gibt. Bzw ob mein Partner die NKA aufstellen kann, obwohl er die gleiche BG ist, aber halt keine Bezüge erhält.
LivingMyDream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 17:15   #7
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Nebenkosten abrechnen ohne Nebenkostenabrechnung vom Vermieter?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen

Ich kenne den Besitzer der Wohnung, die ich bewohne, nicht mal. Hausverwaltung hat den Mietvertrag gemacht und kümmert sich.
Kiwi hast du denn noch nie eine Mieterhöhung bekommen? Denn ich glaube mal gelesen zu haben, dass für eine formell wirksame Mieterhöhung auch der Eigentümer diese unterschreiben muss. Nur die Unterschrift des Verwalters reicht wohl nicht! Aber zumindest muss wohl der Eigentümer der die Mieterhöhung verlang, aus dem Schreiben hervorgehen.

edit:


• Mieterhöhung von Bevollmächtigtem?
Der Vermieter kann Anwälte, Hausverwaltungen oder Eigentümervereine bevollmächtigen, für ihn die Mieterhöhungserklärung abzugeben. Dann muss der Mieterhöhung aber die Original-Vollmachtsurkunde beiliegen. Fehlt sie, kann die Mieterhöhung zurückgewiesen werden.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 17:24   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Nebenkosten abrechnen ohne Nebenkostenabrechnung vom Vermieter?

Ich habe hier seit über sechs Jahren auch alles mit der Hausverwalterin/Hausmeisterin geregelt. Mit dem Vermieter selbst hatte ich noch nie was persönlich zu tun.

Und die Miete wurde, gottlob, auch noch nie erhöht.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 17:28   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Nebenkosten abrechnen ohne Nebenkostenabrechnung vom Vermieter?

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Kiwi hast du denn noch nie eine Mieterhöhung bekommen?

Nein - die ist hoch genug ;-)

Denn ich glaube mal gelesen zu haben, dass für eine formell wirksame Mieterhöhung auch der Eigentümer diese unterschreiben muss. Nur die Unterschrift des Verwalters reicht wohl nicht!

Man kann jeden bevollmächtigen... der kann dann alles tun.

Aber zumindest muss wohl der Eigentümer der die Mieterhöhung verlang, aus dem Schreiben hervorgehen.

edit:


• Mieterhöhung von Bevollmächtigtem?
Der Vermieter kann Anwälte, Hausverwaltungen oder Eigentümervereine bevollmächtigen, für ihn die Mieterhöhungserklärung abzugeben. Dann muss der Mieterhöhung aber die Original-Vollmachtsurkunde beiliegen. Fehlt sie, kann die Mieterhöhung zurückgewiesen werden.
Klar, auf Vollmacht kann und sollte man bestehen...aber das hat ja nichts mit der Frage des TE zu tun...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 19:12   #10
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.034
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nebenkosten abrechnen ohne Nebenkostenabrechnung vom Vermieter?

Ich weiß ehrlich nicht, wo das Problem ist.

Was sind zulässige Nebenkosten?

- Wasser
- Müll
- Abwasser
- Steuern
- Versicherung
- Heizung
- Betriebsstrom wie Heizungsstrom, Treppen-, Keller- und Bodenlicht, Hofbeleuchtung, Pumpenstrom
- Wartungskosten

Im Detail:
Jahresabrechnung

Wie Abrechnen?

Gaanz einfach:

- Wasser, Müll, Abwasser, Steuern, Versicherung: Da gibt es mit Sicherheit Rechnungen der jeweiligen Dienstleister.

Gesamtrechnungsbetrag durch Anzahl der Personen im Haushalt multipliziert mit der Personenzahl der BG. ... und schon hat man die abrechenbaren Kosten.

- Heizung: Gesamtkosten durch die Gesamtquadratmeter der Wohneinheit multipliziert mit dem Wohnungsanteil in Quadratmeter der BG. Ergibt, na was wohl? Natürlich die anrechenbaren Heizkosten für die BG.

Da Ihr Euch selbst um die Versorger kümmert, bekommt Ihr auch die Rechnungen. Also zum Antrag jeweils eine Kopie der Rechnungen und den Abrechnungsschlüssel (Nach Person / Quadratmeter) beifügen. Eine Excel-Tabelle ist in dem Moment ausreichend. Schön gestaltet mit aussagekräftiger (auch für SB's verständlicher) Beschriftung der Spalten und Zeilen muss anerkannt werden.

Zusammengefasst:

Ihr habt die Kosten, beauftragt die Versorger, habt daher die Rechnungen und den Umlageschlüssel legt Ihr individuell fest.

Nicht vergessen, alle Kosten die für den Betrieb des Hauses anfallen, sind Umlagefähig und werden nach einem Schlüssel umgelegt.

Welchen Schlüssel Ihr nutzt ist Euch überlassen. Nur halbwegs vertretbar (gerecht) sollte der Schlüssel sein.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abrechnen, nebenkosten, nebenkostenabrechnung, vermieter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ärger mit SB, Vermieter rückt Nebenkostenabrechnung nicht raus Sigrun30 KDU - Miete / Untermiete 9 21.04.2011 16:21
Potentielle Vermieter wollen Nebenkosten nicht aufschlüsseln - Mietbescheinigung rufi KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 5 01.10.2010 23:16
Nebenkosten-Rückerstattung v. Vermieter Aragon KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 19 13.04.2009 12:06
Will Nebenkosten reduzieren - aber Vermieter macht nicht mit bei Senkung Pauschale... Aktenzeichen KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 16 20.11.2008 18:22
Rechnungen für Betriebs- und Nebenkosten vom Vermieter Michaligh KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 15 16.11.2008 18:36


Es ist jetzt 05:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland