Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2011, 09:25   #1
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

Kalte Betriebskosten - Kalte Nebenkosten - neues Mietrecht einfach erklrt

-Die kalten Nebenkosten entwickeln sich meiner Meinung nach zum Haupthindernis eine angemessene Wohnung zu finden. Sobald ein Vermieter über eine professionelle Ablesefirma abwickeln läßt explodieren die Kosten.Bislang wohne Ich bei einem privaten Vermieter der jetzt wegen Eigenbedarf kündigt. Heizung /Gas rechne Ich selbst mit dem Versorger ab,für Schornsteinfeger, Kaltwasser, Müllabfuhr, Gebäudeversicherung zahle Ich 30 Euro mtl an den Vermieter. Mit diesen paradisieschen Zuständen hat es nun ein Ende. Selbst private Anbieter, die wegen Heizungsablesung professionelle Ablesefirmen integriert haben, warten mit immensen Zahlen für die Nebenkosten auf.
-Für 2 Personen ergeben sich bei meinen Wohnungsrecherchen Werte die sich bei den kalten Nebenkosten auf ca. 100 Euro addieren,
- die Arge sperrt sich aber diese Kosten zu übernehmen( Thema rechtswidrige Deckelung der Nebenkosten )
- mehrfach ergab sich folgendes Bild :
-Nettokaltmiete o.k., ( 260 Euro, Nordhessen ) , aber Arge will nur Mehrkosten aus der Regelleistung.bis 330 Euro Brutto die Kosten anerkennen.
Ein unerträglicher Zustand, die Arge verweigert wegen angeblicher Unangemessenheit Umzugskostenübernahme sowie anteilige Übernahme der Mehrkosten aus der Regelleistung.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 13:10   #2
Jonn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.10.2010
Beiträge: 230
Jonn
Standard AW: kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

Hallo Kikaka,
ich bin nicht der Experter aber ich glaube nur die Kaltmiete ist von bedeutung was Angemessenheit angeht.

Nebenkosten sollen in tatsächliche Höhe übernommen werden.

Du bist jetzt schon vom Vermieter gekündigt also dein Umzug ist Erforderlich!

Grüße
Jonn
Jonn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 14:47   #3
Battista Montini
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Battista Montini
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Nürnberg
Beiträge: 798
Battista Montini Battista Montini Battista Montini Battista Montini Battista Montini Battista Montini
Standard AW: kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

Normaler Widerspruch - sollen die doch selbst raussuchen, gegen welchen §en sie verstoßen haben. Notfalls klagen - Du hast Recht - und Rechte!
__

Aus Gründen der Geheimhaltung befindet sich meine Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Battista Montini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 15:59   #4
Kikaka
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

Zitat:
Normaler Widerspruch - sollen die doch selbst raussuchen, gegen welchen §en sie verstoßen haben. Notfalls klagen - Du hast Recht - und Rechte!
__________________


-wenn Ich ein Wohnangebot einreiche und die Arge mir dann einen Bescheid schickt das die Wohnung wegen unangemessen hoher Nebenkosten nicht den Angemessenheitsrichtlinien entspricht, garniert mit der Mitteilung das aus gleichem Grunde die bereits zugesagte Umzugskostenübernahme verweigert wird, geht es diesmal sofort mit Antrag auf EA weiter.
-Leider nicht für alle Betroffenen praktikabel weil auch eine EA Zeit beansprucht. Diese Doppelzange keine Umzugsübernahme sowie Kürzung der Regelleistung für KdU-Anteile habe Ich bereits einmal hinter mir. Nach Klage ein Phyrrussieg weil die Arge dann nur noch die Kosten eines selbstgestemmten Umzuges zu erststatten hatte. Umzug mit Firma, der wegen gesundheitlicher Einschränkungen zugesagt war, hätte das 4-fache gekostet. Die Arge bleibt bei Klage der Gewinner, die können rechnen, und sie werden es wieder tun.
KdU-Kürzung wurde vor Gerichtstermin vorsorglich aufgehoben

Deshalb diesmal sofort EA

-Diese Vorgehensweisen sind kriminell
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 19:54   #5
Battista Montini
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Battista Montini
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Nürnberg
Beiträge: 798
Battista Montini Battista Montini Battista Montini Battista Montini Battista Montini Battista Montini
Standard AW: kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

__

Aus Gründen der Geheimhaltung befindet sich meine Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Battista Montini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2011, 10:28   #6
Kikaka
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

-Gestern besuchte Ich im Rahmen meiner Wohnungssuche eine Wohnbaugenossenschaft.
-es wurde bestätigt das auch so einige Hartzler dort Wohnungen haben. Auf meine Frage ob die denn mit den Nebenkosten gegenüber der Arge klar kämen bekam Ich folgende Antwort :

"Na ja, wissen Sie, die kommen immer wieder hier zu mir ins Büro und fragen ob denn an den Nebenkosten nichts machbar wäre weil es Schereien gibt mit der Arge.Die muß Ich dann abweisen, wir machen doch nicht die Gesetze.

-Das hat gesessen.Als Ich entgegnete das seien keine Gesetze sondern rechtswidrige Deckelungen von der Arge, da blickte mich die Dame mit großen verwunderten Augen an.Und als Ich Ihr erklärte das Ich bei einem Wohnangebot der Genossenschaft eine solche Deckelung über eine EA anfechten würde, weil Ich nicht im geringsten bereit wäre mir über Unangemessenheitserklärung seitens der Arge auch noch den bereits zugesicherten Umzug verweigern zu lassen, Ich glaube, da war das Kind bei der Wohnbaugenossenschaft in den Brunnen gefallen.
-Das Traurige an der Angelegenheit ist, das sich unzählige Hartzler in Ihr Schicksal ergeben und Abzüge von der Regelleistung schlucken anstatt sich zur Wehr zu setzen.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2011, 11:14   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

Zitat:
Das Traurige an der Angelegenheit ist, das sich unzählige Hartzler in Ihr Schicksal ergeben und Abzüge von der Regelleistung schlucken anstatt sich zur Wehr zu setzen.
Denke mal, das ist eher so, dass die Leute gar nicht wissen, dass das Unrecht ist. Viele glauben doch blind, was die Obrigkeit sagt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2011, 11:33   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

Zitat:
die Arge sperrt sich aber diese Kosten zu übernehmen( Thema rechtswidrige Deckelung der Nebenkosten )
Mit einer Feststellungsklage, ist da nichts zu machen?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2011, 12:10   #9
Kikaka
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

Zitat:
Mit einer Feststellungsklage, ist da nichts zu machen?
-das überlasse Ich meinem Anwalt, der will Ea einreichen. Mein derzeitiges Problem ist überhaupt mal ein Mietangebot an die Arge zu übermitteln, der Markt ist vermint. Aber Ich muß alsbald handeln.Der Anwalt will auch teurere Wohnung über EA durchsetzen, meine Doku zur Wohnungssuche erreicht bereits beachtliche Dimensionen. Trotzdem klammert man sich an die Hoffnung noch was zu finden, was die Arge akzeptieren muß.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2011, 12:15   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

Ja, erst EA... aber was nutzt es dir, wenn der stattgegeben wird, aber bis die ARGE in die Puschen kommt, die Wohnung weg ist? Deshalb hab ich dran gedacht, mit ner Feststellungsklage grundsätzlich feststellen zu lassen, daß die ARGE die Zustimmung nicht nur für eine Wohnung, sondern grundsätzlich geben muß...bei angemessenen Wohnungen - ohne Deckelung!
Das ist eine grundsätzliche Frage... nicht nur für deinen Fall.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2011, 13:12   #11
Kikaka
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

Zitat:
Ja, erst EA... aber was nutzt es dir, wenn der stattgegeben wird, aber bis die ARGE in die Puschen kommt, die Wohnung weg ist?
- Mein Zielzeitpunkt Umzug wäre der 01.04.2011. EA braucht wohl 6-8 Wochen. Klar, Zeit wird eng. Vor allem auch wegen des Umzuges mit Fachfirma, der von der Arge bereits zugesagt ist, ja ,aber nur für den Fall wenn die neue Wohnung angemessen ist.Nun steht bei mir eine Eigenbedarfskündigung dahinter, Ich hoffe das Ich nächste Woche bei Gericht Klarheit über verlängerten Räumungsschutz bekomme. Ohne Verlagerung der Kündigung um 2 Monate nach hinten, da steh Ich bereits mit dem Rücken zur Wand.Bezahlten Umzug kann Ich dann abschreiben.

Zitat:
Deshalb hab ich dran gedacht, mit ner Feststellungsklage grundsätzlich feststellen zu lassen, daß die ARGE die Zustimmung nicht nur für eine Wohnung, sondern grundsätzlich geben muß...bei angemessenen Wohnungen - ohne Deckelung!
Das ist eine grundsätzliche Frage... nicht nur für deinen Fall
.

ja, Grundsatzfrage, für mich aus zeitlichen Gründen aber momentan wohl absolut kontraproduktiv
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2011, 23:00   #12
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: kalte Nebenkosten explodieren / Arge verweigert Übernahme

kalte Nebenkosten
Unsere Stadtentsorgung, städtischer Regiebetrieb, hat die Gebühr für Müll in den letzten zwei Jahren um mehr als 10% angehoben, Abwasser in der Zeit nur 9,5%, Energie in Form Strom von einer anderen Stadttochter hat 15%, Fernwärme nur 12,2 %, Grundsteuer von der Stadt direkt sind nur 9,75%.
Versicherungssteuer ist jetzt einheitlich 19%.
Der Gebäubeversicherer möchte obendrauf nur 9,8% mehr. Kein Schaden.

Die Haftpflichtversicherung ist in den letzten drei Jahren gleich teuer.

ARGE ist auch eine Stadttochter. Hier deckeln zu wollen, ist mehr als nur unmoralisch.
Will ARGE sparen, braucht SB nur die Stadtverwaltung aufzufordern, die Umlagen zu senken.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, explodieren, kalte, nebenkosten, verweigert, Übernahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
aufforderung kostensenkung kalte nebenkosten. warpcorebreach KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 26 22.11.2010 17:14
Übernahme der Nebenkosten _Hoschi_ KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 5 25.09.2010 23:42
kalte nebenkosten wegen wohnungsgroesse gekürzt zipfel KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 21 16.06.2009 10:35
Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme... Selim KDU - Miete / Untermiete 14 20.02.2009 13:36
Übernahme Nebenkosten PeterMM Anträge 7 03.11.2008 15:25


Es ist jetzt 00:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland