Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Neue Richtlinien für Heizkosten (lt. ARGE Rhein-Sieg)

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.2006, 10:44   #1
Kruemelmonster->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.06.2006
Beiträge: 7
Kruemelmonster
Standard Neue Richtlinien für Heizkosten (lt. ARGE Rhein-Sieg)

Mein Folgeantrag ging nicht glatt durch, die ARGE hat mir ein Formular namens "Mietbescheinigung" geschickt. Als ich heute deswegen anrief und fragte, warum ich bereits getätigte Angaben erneut erbringen muß, wurde mir das wie folgt erklärt: Es gäbe neue (also strengere) Richtlinien für die Heizkosten, daher müsse man nun auch díe Angabe der GEsamtgröße des Hauses und der Heizungsart haben, damit man meine Kosten abgleichen kann. Liege ich unter dem Maximalsatz ím Rhein-Sieg-Kreis, so wird alles bezahlt, liege ich darüber, dann nur bis zum Maximalsatz.

Verstehen kann ich diese Maßnahme schon und die Begründung erscheint mir schlüssig, nicht in Ordnung finde ich aber die Tatsache, dass die Bescheinigung einen Tag vor Monatsende kam und ich so, selbst wenn ich die Bescheinigung heute vom Vermieter unterschrieben bekäme, mindestens eine Woche auf mein Geld warten muß.

So muß ich mir auch noch (unerlaubterweise vermutlich) privat Geld leihen, um die ersten Lastschriften der Woche abzufangen und mir ein wenig Essen kaufen zu können. :|
Kruemelmonster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2006, 12:04   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Re: Neue Richtlinien für Heizkosten (lt. ARGE Rhein-Sieg)

Zitat von Kruemelmonster
Mein Folgeantrag ging nicht glatt durch, die ARGE hat mir ein Formular namens "Mietbescheinigung" geschickt. Als ich heute deswegen anrief und fragte, warum ich bereits getätigte Angaben erneut erbringen muß, wurde mir das wie folgt erklärt: Es gäbe neue (also strengere) Richtlinien für die Heizkosten, daher müsse man nun auch díe Angabe der GEsamtgröße des Hauses und der Heizungsart haben, damit man meine Kosten abgleichen kann. Liege ich unter dem Maximalsatz ím Rhein-Sieg-Kreis, so wird alles bezahlt, liege ich darüber, dann nur bis zum Maximalsatz.

Verstehen kann ich diese Maßnahme schon und die Begründung erscheint mir schlüssig, nicht in Ordnung finde ich aber die Tatsache, dass die Bescheinigung einen Tag vor Monatsende kam und ich so, selbst wenn ich die Bescheinigung heute vom Vermieter unterschrieben bekäme, mindestens eine Woche auf mein Geld warten muß.

So muß ich mir auch noch (unerlaubterweise vermutlich) privat Geld leihen, um die ersten Lastschriften der Woche abzufangen und mir ein wenig Essen kaufen zu können. :|
Ich würde mir diese Richtlinien erstmal zur Einsicht geben lassen. Auch kann es nicht sein, dass nur noch bestimmte Höchstgrenzen bezahlt werden. Es sind die tatsächlichen Heizkosten zu zahlen und dies ist nun mal unterschiedlich (Je nach Isolation). Die werden ja im Rhein-Sieg-Kreis mittlerweise immer dreister. Also wenn Du heute nachmittag kein Geld hast, dann diesen Antrag http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/antrag42.doc ausdrucken und zur ARGE und auf einen angemessenen Vorschuss bestehen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2006, 17:06   #3
Kruemelmonster->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.06.2006
Beiträge: 7
Kruemelmonster
Standard

Der neueste Stand, falls es jemanden interessiert.

Ich habe am Sonntag Abend die Mietbescheinigung bei der ARGE eingeworfen, am Montag (3.7.) Nachmittag habe ich dann mein ALG II auf dem Konto gehabt, exakt der Betrag, den ich auch in den letzten 6 Monaten bekam.

Der Witz ist, laut meiner Mietbescheinigung sind die KdU um 2 EUR gesunken, zwar sind die Heizkosten gestiegen, die Nebenkosten aber gesunken, da ich den Kabelanschluß kündigen konnte. Macht unterm Strich 2 EUR weniger.

Heute war dann auch der Bescheid in der Post, datiert auf den 27.6.

Also ich weiß nicht, was bei denen läuft. Haben die meine Mietbescheinigung gar nicht gelesen? Muß ich die 2 EUR über KdU umgehend melden? Oder wollten die nur irgendein Papier, das bestätigt, dass der Vermieter Geld von mir erhält?
Kruemelmonster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2006, 23:16   #4
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich nehme an da hat sich etwas überschnitten, aber Du hast Doch die aktuelle Mietbescheinigung abgegeben, also werden die sich melden, wenn noch etwas unklar ist, denke ich
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2006, 00:45   #5
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Denken wir mal positiv. Die Bearbeiterin hat auch bemerkt, dass die Berücksichtigung des neuen Beleges nicht mehr rechzeitig kommt. Sicherlich lagen deine Heiz- und sonstigen Kosten in der Vergangenheit im Limit, dass sie problemlos zahlen können. Im Fortzahlungsantrag wirst du ja angegeben haben, was sich geändert hat. Also war da nichts Riesengroßes zu befürchten. Also hat sie den Bescheid erst mal fertig gemacht.

Freu dich doch erst mal darüber.

Wenn du die Änderungen hinsichtlich Kabelanschluß und der KdU gemeldet hast, kann doch nichts verfrieren. Beunruhigt dich die Überzahlung zu sehr, kannst du ja noch einmal ein Fax hinschicken und darauf aufmerksam machen. Dann hast du wirklich alles getan, was in deiner Macht steht, um Überzahlung zu vermeiden.

Es gab ja kürzlich eine Menge Veränderungen. Die Heizkostenzahlung hat sich jedoch nicht geändert. Da gilt nach wie vor die Angemessenheit des Einzelfalles zu prüfen. Allem anderen sollte widersprochen werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2006, 13:02   #6
Kruemelmonster->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.06.2006
Beiträge: 7
Kruemelmonster
Standard

Die Änderungen der KdU konnte ich im Fortzahlungsantrag nicht angeben, da die Jahresabrechnung der Heizkosten und die neuen NK noch nicht feststanden. Die habe ich erst Ende Juni erhalten, es hat sich also bei mir überschnitten.

Die neuen Kosten habe ich in die Vermietbescheinigung eintragen lassen und eine Kopie der Gasabrechnung mit den neuen Abschlagszahlungen angeheftet.
Kruemelmonster ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
neue, richtlinien, heizkosten, arge, rheinsieg

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arge Rhein Sieg --- F.M. Frau B.- M. Checker Allgemeine Fragen 2 03.07.2008 19:58
Schallende Ohrfeige für die ARGE Rhein-Sieg Martin Behrsing Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 3 09.05.2008 16:34
Landrat besucht die Arge Rhein-Sieg wolliohne Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 0 05.01.2008 08:58


Es ist jetzt 12:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland