KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2017, 20:16   #1
Limes
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 77
Limes Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Hohe Nebenkostenabrechnung und über der Mietgrenze

Habe heute meine Nebenkostenabrechnung bekommen, muss knapp 220€ bis zum 11. April zahlen

Glücklicherweise habe ich extrem wenig geheizt, sonst wären es 470€ gewesen (also 251€ Guthaben bei den Heizkosten).

Nun ist es aber so dass meine Wohnung 350€ kostet und das Jobcenter nur 335€ übernimmt - 15€ trage ich also monatlich selbst (noch bis Ende Juni) - habe das damals auch schriftlich gegeben dass ich die Summe selber trage weil ich dringend eine Wohnung brauchte und nix anderes gefunden habe.

Kann ich die Nachzahlung trotzdem irgendwie beim Jobcenter bekommen oder ist das ausgeschlossen weil ohnehin zu hohe KDU (Stadt Wesel, 54m² 1 Person)
Limes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 21:02   #2
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hohe Nebenkostenabrechnung und über der Mietgrenze

Der aktuelle KdU-Satz ist für die Stadt Wesel 345 € plus Heizkosten.

Jetzt musst du es aufdröseln, was du vom Amt bekommen hast und was in der Abrechnung berechnet wurde:

-Miete bruttokalt

-Heizkosten

Das Heizkostenguthaben wirst du zusätzlich noch abgeben müssen, denke ich. Die anderen Nebenkosten werden nur bis zur Angemessenheit der Bruttokaltmiete übernommen.
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 07:30   #3
Limes
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 77
Limes Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hohe Nebenkostenabrechnung und über der Mietgrenze

Ich zahle 50€ Heizkosten, 49,20€ Nebenkosten und 300,80€ Miete - also 400€ insgesamt, vom Jobcenter bekomme ich 385€ für KdU...

Wenn ich das Guthaben der Heizkosten nun noch an das Jobcenter zahlen darf, bin ich komplett am Allerwertesten...

Naja, werde nun erst einmal die ehemalige Hausverwaltung kontaktieren wie das möglich sei und ob sie bewusst deutlich zu niedrige Nebenkosten angesetzt hat...
Limes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 07:52   #4
RoxyMusic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 464
RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic
Standard

Guthaben wäre vom JC nur anzurechnen (anteilig wenn die Miete festgesetzt ist bzw. nicht in voller Höhe übernommen wird), wenn die Abrechnung insgesamt ein Guthaben ergeben würde.

Wie ich deinen ersten Post verstehe, wurde dir bei Anmietung deiner Wohnung aufgrund der nicht angemessenen Höhe die Zusicherung für die Übernahme der gesamten Kosten nicht erteilt. MMn muss die Prüfung der Angemessenheit wiederholt werden, wenn die Angemessenheits-Kriterien geändert wurden. Könntest du hierdurch evtl. eine Anpassung deiner Unterkunftskosten erreichen?

Außerdem siehe hier - Stichwort "Gesamtangemessenheitsgrenze" :

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__22.html

SGB II - § 22 Bedarfe für Unterkunft und Heizung
"(10) Zur Beurteilung der Angemessenheit der Aufwendungen für Unterkunft und Heizung nach Absatz 1 Satz 1 ist die Bildung einer Gesamtangemessenheitsgrenze zulässig. Dabei kann für die Aufwendungen für Heizung der Wert berücksichtigt werden, der bei einer gesonderten Beurteilung der Angemessenheit der Aufwendungen für Unterkunft und der Aufwendungen für Heizung ohne Prüfung der Angemessenheit im Einzelfall höchstens anzuerkennen wäre. Absatz 1 Satz 2 bis 4 gilt entsprechend."
RoxyMusic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 08:57   #5
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hohe Nebenkostenabrechnung und über der Mietgrenze

Die NK sind sicher zu niedrig angesetzt. Mit 70 - 100 € musst du bei einer Wohnung dieser Größe rechnen. Allerdings wirst du in Wesel keine angemessene Wohnung finden, mal abgesehen von den Schimmelbuden bei Bauverein oder WBW.

@Roxy Die Gesamtangemessenheitsgrenze wird in Wesel nicht angewandt. Daher sind die HK- und die NK-Abrechnung zwei paar Schuhe und Guthaben bzw. Forderungen werden leider separat verrechnet.

Anders ist das, wenn die KdU-Richtlinie eine Warmiete pauschal vorgäbe, wie das früher in Berlin der Fall war.
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 16:22   #6
Limes
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 77
Limes Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hohe Nebenkostenabrechnung und über der Mietgrenze

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Die NK sind sicher zu niedrig angesetzt. Mit 70 - 100 € musst du bei einer Wohnung dieser Größe rechnen. Allerdings wirst du in Wesel keine angemessene Wohnung finden, mal abgesehen von den Schimmelbuden bei Bauverein oder WBW.

@Roxy Die Gesamtangemessenheitsgrenze wird in Wesel nicht angewandt. Daher sind die HK- und die NK-Abrechnung zwei paar Schuhe und Guthaben bzw. Forderungen werden leider separat verrechnet.

Anders ist das, wenn die KdU-Richtlinie eine Warmiete pauschal vorgäbe, wie das früher in Berlin der Fall war.
Gilt aber nicht da auch das Zuflussprinzip, also bei der Heizkostenabrechnung?
Geld auf mein Konto bekomme ich defintiv keines, da die Gesellschaft das Guthaben aus den Heizkosten mit der Nachforderung verrechnet hat.
Wäre schön wenn es dann am Ende "nur" 220€ sind die ich Nachzahlen muss, bekomme ich mit dem Verkauf meines Fernsehers hin
Bin bald zum Glück aus Wesel raus, ab ins schöne Xanten

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
abrechnung.jpg  
Limes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 17:48   #7
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hohe Nebenkostenabrechnung und über der Mietgrenze

Aus der Heizkostenrechnung fließt dir ja das gesamte Guthaben zu. Es wir nur von Vermieterseite mit der Forderung verrechnet, für die das JC sich vermutlich nicht verantwortlich sieht. Du würdest ja sonst bessergestellt gegenüber denjenigen, die Heizkosten direkt mit den Stadtwerken abrechnen. Ich bin aber kein Anwalt, das ist nur meine Erfahrung.

Eine andere Frage ist, ob du die vollständigen KdU nach Tabelle bekommen hast.

Reiche die Abrechung ein und lass uns wissen, wie es ausgeht. Du kannst auch beim WALZ vorbeischauen und dich beraten lassen.

Na ja, du bleibst beim JC Kreis Wesel.
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2017, 08:32   #8
Limes
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 77
Limes Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hohe Nebenkostenabrechnung und über der Mietgrenze

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Aus der Heizkostenrechnung fließt dir ja das gesamte Guthaben zu.

Werde das dann nächste Woche mit einem ganzen Batzen beim Jobcenter einwerfen und mich melden wenn ich da ne Antwort bekomme
Kommt ja die Kündigung der Wohnung, Schulvertrag ab August (dann auch Aufstiegsbafög statt ALGII) und Arbeitsvertrag der Stadt als Honorarkraft etc mit rein...
Mal schauen ob das zeitig bearbeitet bekommen

Geändert von Seepferdchen (07.04.2017 um 09:43 Uhr) Grund: Bitte kein Vollzitat, ein einfaches reicht völlig, Danke
Limes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2017, 09:32   #9
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hohe Nebenkostenabrechnung und über der Mietgrenze

Da sie ja Geld von dir bekommen, wird das vermutlich doch recht schnell gehen. Ansonsten lassen die sich Wochen und Monate Zeit für alles, bzw. schaffen es einfach nicht mehr abzuarbeiten.
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reparaturkosten über Nebenkostenabrechnung abrechnen - möglich? Ines2003 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 15 21.03.2016 12:34
hohe nebenkostenabrechnung hartzhasser KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 29 22.02.2013 20:16
Studie über hohe Dispokredite Nasenbohrer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 19.07.2012 11:58
Konzept fürs Bildungspaket Unmut über hohe Hürden wächst wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 30.05.2012 09:52
Erstattung von Umzugskosten ohne Arge-Mitteilung über zu hohe Mietkosten? workout ALG II 7 31.12.2010 12:13


Es ist jetzt 22:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland