Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Stromrechnung zu hoch

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2014, 07:13   #1
Fraggle
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 945
Fraggle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Stromrechnung zu hoch

Guten Morgen,
kennt sich hier jemand aus mit Strommessgeräten?

Ich habe dieses Jahr eine ziemlich hohe Nachzahlung an Strom. Der Verbrauch erschien mir sehr hoch, daher habe ich mir ein Strommessgerät geliehen und den Verbrauch der Haushaltsgeräte gemessen.
Außer Glühbirnen (sind Sparbirnen) und dem Elektroherd konnte ich alles messen. Als Ergebis habe ich nun gesehen, dass der Verbrauch nicht stimmen kann.

Für mich ergeben sich nun einige Fragen.
Sind die Messungen der Strommessgeräte zuverläßig?

Da ich den Verbrauch des Elektroherd nicht messen kann, wie hoch wäre als durchschnittlicher Verbrauch pro Jahr anzusetzten? Ich weiß es hängt davon ab wieviel man kocht, aber es muß ja die Möglichkeit einer Durchschnittsberechnung gegeben sein. Der Herd ist relativ neu und so weit ich weiß hat drei Sterne - also niedriger Verbrauch.

Da die Differenz über 1000 kW beträgt frage ich mich auch wo der Strom geblieben ist. Können Stromzähler defekt sein?
Fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 07:49   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.825
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Bedanke dich in Berlin und Brüssel,
die sogar für Golfplätze die EEG Umlage abgeschafft haben-also zahlt
die Musik WIR Verbraucher.

Tip,
umrüsten auf LED, sind noch trotz hoher Anschaffungspreise, um ein mehrfaches günstiger im Stromverbrauch.
evtl.Stromanbieter wechseln.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 07:54   #3
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Zwei wesentliche Gründe:
- Stromzähler defekt
- da klaut wer Strom
Ich hab da ne Seite gefunden, auf der gut dargestellt wird, wie man das kontrolliert! So könntest auch den Herd kontrollieren. Mit der Methode habe ich gestgestellt, dass mir mein letzter Vermieter Strom gemopst hat und mir den ganzen Stromverbrauch der Heizungsanlage aufs Auge drücken wolte.
1000 KW, das ist fast mein Jahresverbrauch!
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 10:32   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.107
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Zitat:
Da ich den Verbrauch des Elektroherd nicht messen kann, wie hoch wäre als durchschnittlicher Verbrauch pro Jahr anzusetzten? Ich weiß es hängt davon ab wieviel man kocht, aber es muß ja die Möglichkeit einer Durchschnittsberechnung gegeben sein. Der Herd ist relativ neu und so weit ich weiß hat drei Sterne - also niedriger Verbrauch.
Ein Elektoherd, egal neu oder alt, kommt als Stromfresser nur dann in Betracht, wenn tägliche Kochzeit mehr als Durchschnittlich ist.

Eine Messung ist hier nur noch schwer, mit speziellen Geräten, etwa Stromzange, möglich, jede Kochplatte schaltet sich hin und wieder aus und ein.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 11:06   #5
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Alles, was heizt oder kühlt, ist ein großer Stromfresser. Also auch ein E-Herd. Ohne den kriegste keine einigermaßen verlässlichen Werte.

Glühbirnen kann man dagegen vergessen. Licht macht in jedem Haushalt nur ein paar wenige % der Stromkosten aus.

Tiefkühler, Kühlschrank, E-Herd, ggf. Waschmaschine ("Heißwasserproduktion"), elektr. Heizkörper......... das sind die Großverbraucher.
Und Geräte, sie ständig im Stand-by-Modus sind, die auch noch.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 11:11   #6
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Nachlieferung, da vorhin versemmelt einzufügen :

Ratgeber Stromzähler - Genauigkeit und möglicher Stromdiebstahl

Das hier beschriebene Verfahren schaut systematisch aus.
Bitte mal prüfen.

1000 KW mehr als sonst, da wäre ich auch misstrauisch.
Denn auch vorher ist ja gekocht worden. Warum sollte son Teil jetzt so viel mehr verrbrauchen?
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 11:25   #7
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.107
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
Alles, was heizt oder kühlt, ist ein großer Stromfresser. Also auch ein E-Herd. Ohne den kriegste keine einigermaßen verlässlichen Werte.
Das kannst Du so pauschal nicht sagen. Auf die Laufzeit kommt es an.

Beispiel: Kochplatte 2 kW, Kochzeit 1 Std, Laufzeit ca. 0,5 Std, Stromverbrauch ca. 0,30 € täglich.

Kühlgeräte verbrauchen pro Std weniger, laufen dagegen etwa 12 Std täglich, kommt auf Sommer-/Winterzeit an.

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
Glühbirnen kann man dagegen vergessen. Licht macht in jedem Haushalt nur ein paar wenige % der Stromkosten aus.
Ein Halogenfluter im Wohnzimmer verbraucht 0,5 kW /Std, bei 6 Std täglich im Winter 3 kW, ca 90 Cent täglich.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 11:32   #8
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Zitat:
Das kannst Du so pauschal nicht sagen. Auf die Laufzeit kommt es an.
Freilich.......... wenn ich jeden Tag nur zwei Spiegeleier zubereite oder Wasser für eine Tasse Tee koche, dann kommt beim E-Herd nix zusammen.

Koche ich aber täglich, auch für nur 1 Person Mittagessen, was je nach Gericht 30-45 min dauern kann....... auf drei Platten, dann am Abend vielleicht noch mal 'ne Kleinigkeit, das summiert sich.

Naja, es gibt viele unterschiedliche Portale dazu, die das auch einigermaßen unterschiedlich bewerten.

Hier ist eines, daß den Herd auf Platz 2 der Stromfresser bringt:

Die 10 größten Stromverbraucher im Haushalt

Zitat:
Ein Halogenfluter im Wohnzimmer...
Sowas kommt mir weiß Gott nicht in die Bude! Da ist mir das bissel Geld zu schade. Seit dem Exitus meiner letzten herkömmlichen Glühbirne habe ich eine LED an der Decke. Wenige Watt u. genau so hell, wie die olle 60 Watt-Birne vorher.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 11:33   #9
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Also, wenn man mal von 4 KW/Stunde für nen Herd ausgeht, was ich für realistisch halte, dann müsste der aber mächtich lange laufen.

Und: hier ist ein Mehrverbrauch beschrieben, oder hab ichs falsch verstanden? Deshalb liegt für mich schon die Frage nahe, was da so an Stromverbraucher zu gekommen ist, denn gekocht wurde vorher auch.

Ich selbst hab mal gestaunt, als ich den Backofen ein paar mal genutzt habe. Das war deutlich mehr als sonst, aber sicher nicht in dem Umfang?
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 11:41   #10
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.548
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Zitat von Fraggle Beitrag anzeigen
Für mich ergeben sich nun einige Fragen.
Sind die Messungen der Strommessgeräte zuverläßig?
Um das sagen zu können, muss man den Namen/Typ des Gerätes wissen. Die werden immer wiedermal getestet.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 22:40   #11
Fraggle
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 945
Fraggle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Danke für eure Antworten und links. Da sind interessante Sachen dabei.

Morgen lese ich mir die nochmal ganz genau durch.
Ich bin grundsätzlich sparsam mit Strom. Glühbirnen sind alle Energiespar und ich ersetzte diese nun nach und nach mit LED. Geräte werden bei mrimmer vom Strom genommen wenn ich sie ausschalte (Steckerleiste mit an/aus Schalter). Trockner habe ich keinen und der Energiefresser Tiefkühlschrank ist ein neueres Gerät und dürfte so um 200 kW pro Jahr verbrauchen. Das müßte ich mal Langzeit messen.
Gekocht wird fast jeden Tag. Da möchte ich auch nicht drauf verzichten. Allerdings achte ich darauf kostengünstig zu kochen. Mehrere Mahlzeiten kochen und dann aufwärmen, oder mehrere Sachen im Backofen gleichzeitig rein.

Aufgefallen ist mir das was nicht stimmen könnte, als ich mich enschlossen habe monatlich aufzuschreiben wieviel Strom verbraucht wurde. Festgestellt hatte ich dann, dass in 5 Wochen so um die 350 kW weg waren obwohl ich sehr wenig daheim gewesen bin.

Auf jeden Fall muß geprüft werden. Gibt es da nicht so Stellen, die auch den Haushaltsstromverbrauch prüfen? Sind wahrscheinlich teuer, mal schauen.
Fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 10:12   #12
Fraggle
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 945
Fraggle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

So, ich habe eine Stelle vor Ort aufgetan, die den Energieverbrauch mißt. Muß jetzt die Kosten anfragen.

Die vorgeschlagene Tests in den einen link werde ich auch mal probieren. Der Stromverbrauch hätte auf jeden Fall niedriger sein müßen als sonst, da ich im letzten Jahr viel weniger daheim war -also auch keinen Strom verbraucht habe während der Zeit.

Es ärgert mich wieder Probleme mit einer Verbrauchsmessung zu haben. Vor ein paar Jahren war der Wasserverbrauch plötzlich doppelt so hoch wie sonst. Natürlich lag es laut der Stadtverwaltung daran, dass halt mehr verbraucht wurde.
Ich mußte nachzahlen. Zählerprüfung hätte ich selbst zahlen müßen (war so hoch wie die Nachzahlung). Der Zähler wurde ausgetauchscht und siehe da seither ist der Wasserverbrauch wieder auf die Hälfte gesunken.
Problem bei solchen Sachen ist man kann nur schwer nachweisen und von daher haben die Anbieter immer Recht.
Fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 10:25   #13
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Konnte Dir die Verbraucherzentrale da nix nennen in Sachen Prüfer?

Ich hab mir nen Messgerät für 15 Euro gekauft, hab da nen Teil angesteckt, bei dem der Stromverbrauch gleichmäßig und bekannt war. Dann hab ich das prüfen lassen und das stimmte überein.
Ich hab mir vorher die Testberichte zu den Geräten angesehen.
Das Teil hat mir auch gesacht, lass den großen Rechner aus, wennste nur im Internet surfts.

Ich selbst hatte den Tipp aus dem Link genutzt und obwohl ich alle Verbraucher ausgeschaltet hatte, lief er Zähler fröhlich weiter. Da habe ich gemerkt, ich werde beschi**en und richtich, der Eigentümer nutzte teils meinen Zähler. Ein echt übles Teilchen, der Herr...
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 10:30   #14
Fraggle
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 945
Fraggle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Ja, die Verbraucherzentrale wäre eine Möglichkeit. Bei denen kostet ein Besuch aber 45 Euro. Ich versuche zu schauen ob ich das gratis bekommen kann.

Eine eigene Messung anerkennen die Stadtwerke nicht so. Deshalb möchte ich ja jemand unabhängig dazu holen.

Üble Sache mit deinem Stromdiebstahl. Kann mir gar nicht vorstellen das es so Leute gibt.
Fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 10:50   #15
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Zitat von Fraggle Beitrag anzeigen
Üble Sache mit deinem Stromdiebstahl. Kann mir gar nicht vorstellen das es so Leute gibt.
Nicht?
Bei mir lief der gesamt Stromverbrauch der drei Garagen über meinen Zähler. In einer der Garagen wurde fleißig Holz für den Kamin gesägt. Ja, und dann war da noch der Außenbereich, der auch Licht brauchte. Und ne Heizung / Warmwasser braucht auch Strom, der aber nicht über meinen Zähler hätte laufen dürfen, weil noch ne andere Wohnung mit beheizt wurde / warmes Wasser bezog.
Auf meine Nachfrage meinte der gute Mann: is doch nur ein bischen. Rechnet man das hoch übers Jahr, dann summiert sich das - besonders wenn die Heizung im Winter dann den ganzen Tach läuft.
Was immer hilft: sich monatlich oder jedes Quartal zum Zähler bewegen und aufschreiben. Hilft auch beim Sparen, wenn man den Verbrauch mal so richtich mitbekommt - mir zumindest.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 12:11   #16
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.548
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Zitat von Fraggle Beitrag anzeigen
Problem bei solchen Sachen ist man kann nur schwer nachweisen und von daher haben die Anbieter immer Recht.
Da kann man schon was machen.
1. Eichung überprüfen, ist die abgelaufen hat der Versorger ein Problem.
2. Anschlussgröße überprüfen, bei Wohnungen ist Qn 1,5 ausreichend.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 16:00   #17
Fraggle
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 945
Fraggle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Den Zähler werde ich jeden Monat ablesen. Hab ja schon angefangen.

hans wurst: was ist Qn 1,5?
Fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 16:04   #18
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.143
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Ziehe doch mal jeden Stecker bei Dir in der Wohnung, oder noch besser, schalte alle Sicherungen von Dir aus.
Dann beobachtest Du, ob sich das Rad im Zähler noch bewegt.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 16:38   #19
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.548
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Zitat von Fraggle Beitrag anzeigen
hans wurst: was ist Qn 1,5?
Ist die Zählergröße für Wasserzähler, die steht auf jedem Zähler drauf. Links oberhalb des Zählwerks.

Top-Thema: Zu großer und zu teurer Wasserzähler | Kosten senken | meineimmobilie.de

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
dscf1774.jpg  
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2014, 07:14   #20
Fraggle
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 945
Fraggle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Ach so, mit dem Wasserverbrauch hatte ich bis auf das eine Mal eigentlich keine Probleme. Die Prüfung des Wasserzählers hatte sich nicht rentiert, da die Kosten für die Nachzahlung in etwa so hoch waren wie die Kosten für die Prüfung. Die Prüfungen des Zählers werden nicht von einer unabhängigen Stelle durchgeführt. Daher habe ich darauf verzichtet.
Fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2014, 14:42   #21
JohannFleil12->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.07.2014
Beiträge: 1
JohannFleil12
Daumen hoch AW: Stromrechnung zu hoch

Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Ziehe doch mal jeden Stecker bei Dir in der Wohnung, oder noch besser, schalte alle Sicherungen von Dir aus.
Dann beobachtest Du, ob sich das Rad im Zähler noch bewegt.
Sicherungen rausdrehen bringt nix, wenn der Vermieter den Strom nach der Sicherung klaut... also besser alles aus machen und dann gucken, ob sich das Rädchen noch dreht...

Es gibt übrigends auch Strommesszangen mit denen du die Geräte messen kannst, ohne den Kabelmantel abisolieren musst:.
Stromzangen für mehradrige Leitungen

Viel Erfolg beim Messen!
JohannFleil12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2014, 16:47   #22
Fraggle
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 945
Fraggle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Ich habe jetzt erst mal eine Woche jeden Tag Strom abgelesen. Verbraucht wurde so wie auch immer, also es wurde nichts verändert oder weniger benutzt. Es war ein Verbrauch zwischen 4 kW und 8 kw täglich.

Es sind da Ungereimtheiten. Gerade an dem Tag als der Rasenmäher im Einsatz war (neben den normalen alltäglichen Sachen) war der Verbrauch an dem Tag sehr niedrig.
An dem Tag mit dem höchsten Verbrauch (8kW) ist nichts außer der Reihe gemacht worden, noch nicht einmal die Waschmaschine an.

Hab außerdem mal den Verbrauch der Waschmaschine an der Stromuhr gemessen. Eine Waschladung bei 40 Grad verbraucht ca 500 Watt.
Den Stromverbrauch des Gefrierschranks habe ich auch mal erfasst. Der ist auch nur minimal.
Grundsätzlich weiß ich nicht wo der Strom verbraucht wird.
Beim Kochen komme ich auf maximal 1kW pro Tag. Wenn ich Platte und Backofen anhabe. Backofen hab ich nicht jeden Tag an.

Ich messe erst mal weiter und überlege wie ich das noch verfeinern kann.
Fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2014, 16:51   #23
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.143
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Schalte doch mal alle Deine Sicherungen aus.
Dann beobachtest Du, ob sich beim Stromzähler das Rädchen noch bewegt.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2014, 07:07   #24
Fraggle
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 945
Fraggle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

Hier der neuste Stand.
Hab seit Wochen den Stromzähler täglich abgelesen. Es sind einige Ungereimtheiten aufgetreten. So ist der tägl. Stromverbrauch gleich hoch, auch wenn taösüber niemand im Haus ist (also kein Strom verbraucht wird), an manchen Tagen ist der Stromverbrauch plötzlich ohne ersichtlichen Grund fast doppelt so hoch, wie an anderen Tagen. Auch habe ich feststellen können dass an Tagen wo extra Strom verbraucht wurde (Rasenmäher) und dadurch der Stromverbrauch höher hätte sein müssen, dies jedoch nocht so war.
Es stimmt also offensichtlich was nicht.

Daruf habe ich den Stromanbieter angeschreiben und diese Beobachtungen geschildert. Auch dass die Eichung am Zähler 2005 angegeben ist.

Die Antwort:
Wenn ich meine es würde am Zähler liegen müßte ich 100 Euro zur Prüfung des Zählers zahlen.
Die Zähler wären für 5 Jahre geeicht und alle 5 Jahre würde Stichprobenweise Zähler aus dem eingebauten Jahrgang überprüft werden. Wenn bei diesen Zählern alles in Ordung ist, dann gelten alle Zähler weitere 5 Jahre als geeicht.

So was habe ich ja noch nie gehört. Der Zähler wurde demnach 2005 geeicht und seit fast 15 Jahren nicht gepüft. Anscheinend waren die Zähler der Stichprobe noch Ok und daher muß auch dieser Zähler noch ok sein.

100 Euro werde ich definitiv nicht zahlen.
Fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2014, 11:26   #25
Strolchenmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2006
Beiträge: 991
Strolchenmann Strolchenmann Strolchenmann
Standard AW: Stromrechnung zu hoch

von 2005 bis 2014 sind es nur 9 Jahre und keine 15 wie von dir genannt, mein Zähler wurde zuletzt in den 80er Jahren geeicht, also was soll es

Die Gebühr für die Prüfung ist fällig wenn es keine Beanstandungen gibt am Zähler, das steht in den AGB deines Energieversorgers

Hast du den Rat von @Domino mal befolgt?
Strolchenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
stromrechnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darlehnsantrag für Stromrechnung scrooge KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 16 24.10.2013 10:17
Stromrechnung listche Allgemeine Fragen 6 13.10.2012 02:42
Lüge auf der Stromrechnung Regelsatzkämpfer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 31.08.2012 12:37
Stromrechnung Paddi Allgemeine Fragen 8 23.01.2012 14:33
Stromrechnung djchris ALG II 4 03.05.2010 15:49


Es ist jetzt 09:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland