KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2012, 11:58   #1
unterchef
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 54
unterchef Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Heizöl-Nachzahlung ab 2011?

Hallo zusammen,
ich bin immer noch im Streit mit JC über unsere Heizkosten. Laut JC stehen uns zu fünft für die angemessenen 105m² 1837 Liter Heizöl zu.
Es wurden jedes Jahr 262 Liter für die Warmwasserbereitung abgezogen. Bewilligt wurden 1575 Liter.
Da die neue Gesetzeslage zum Warmwasser ja rückwirkend zum 1.1.2011 gilt, muss das Öl das damals abgezogen wurde ja jetzt nachträglich bewilligt werden. Oder sehe ich das falsch?
Das wäre die gesamte Heizperiode 2011/2012, und 4 Monate Januar bis April 2011.
Unser Tank ist bereits leer. Draussen schneits und wir haben nur Warmwasser vom Wasserkocher. Ich muss Heizöl ordern, möchte aber den Lieferanten nicht hinhalten müssen, sonst kommt der nie wieder.
Unter 1000 Liter fährt keiner zu uns raus. Widerspruch habe ich bereits vor zwei Wochen eingelegt, der letzte dauerte 4 Monate bis zur Entscheidung.
Ich hänge hier in der (bitterkalten) Luft.
Vieleicht kann mir jemand raten was ich tun soll.
LG
unterchef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 12:37   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.525
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizöl-Nachzahlung ab 2011?

Hallo unterchef,

was mir spontan zu deinen Zeilen einfällt, schriftlich Vorschuß beantragen, es kann nicht sein,
das du und deine Familie im kalten sitzt.

Vorschuß gemäß § 42 SGB I i.v.m. § 42 SGB II (Barzahlung)

Und nimm den letzten Kontoauszug mit, lass dich nicht abwimmeln, ggf. bis zum Teamleister/Geschäftsführer.

Widerspruch hast du eingelegt wegen der Gesetzänderung 2011 Warmwasser, das ist richtig!

Gruß
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 13:05   #3
unterchef
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 54
unterchef Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizöl-Nachzahlung ab 2011?

Ich hab schon mit dem Teamleiter zu tun, und der hat obwohl ich ihn nach langen Versuchen ans Telefon gekriegt und auf die Gesetzesänderung angesprochen habe, wieder nur Heizöl OHNE Warmwasser bewilligt.
Es müssten nach meiner Rechnung 262 Liter mehr für dieses Jahr bewilligt werden, dasselbe für die letzte Heizperiode+149,71 Liter anteilig für Januar-April 2011.
Wenn ich das nicht alles zusammen krieg bekomme ich keine Lieferung hin. Wären 673 Liter, die mir unendlich helfen, aber der Lieferant fährt unter 1000 Liter kategorisch nicht. Da zahlt er (angeblich) drauf.
LG
unterchef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 13:30   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.525
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizöl-Nachzahlung ab 2011?

Du darfst nicht schlechter gestellt werden, als wie ein Mieter.

Hier noch mal ein Link zum nachlesen:

Neuregelung der Warmwasserkosten: Pleiten, Pech und Pannen

Und per Telefon das kannst du getrost vergessen, alles was man schriftlich hat.

Zitat:
Unter § 22 Abs 1 SGB II fallen demnach auch einmalige Leistungen zur Beschaffung von Heizmaterial.

Bei der Beschaffung von Heizmaterial (zB Heizöl oder Holz) handelt es sich um Aufwendungen, die einen zukünftigen Heizbedarf decken sollen. Der "Bedarf" besteht gerade darin, dass die Leistungsträger dem Hilfebedürftigen Geldmittel zur Verfügung stellen, die dieser benötigt, um die Lieferung von Heizmaterial bezahlen zu können.

Die tatsächlichen Aufwendungen entstehen aber erst in der Folge der Lieferung von Heizmaterial.
Zitat:
Allerdings muss sich der Hilfeempfänger, der monatliche Pauschalen zur Beschaffung von Heizmaterial erhalten hat, diese bei einer Konkretisierung des Bedarfs anrechnen lassen, denn der Leistungsträger hat insofern den Erstattungsanspruch bereits erfüllt.

Verfügt der Hilfebedürftige allerdings zum Zeitpunkt des konkreten Heizmittelbedarfs nicht mehr über die Pauschalen, weil er sie beispielsweise anderweitig verwendet hat, so besteht für den Leistungsträger im Hinblick auf das Bedarfsdeckungsprinzip dennoch eine Erstattungspflicht.

Gerade in einem solchen Fall wird deutlich, dass monatliche Pauschalen (zur Ansparung für einen künftig eintretenden Heizmittelbedarf) dem Zweck des § 22 SGB II zuwiderlaufen.
Also Montag hin zum JC.


__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 13:41   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Heizöl-Nachzahlung ab 2011?

Zitat:
Laut JC stehen uns zu fünft für die angemessenen 105m² 1837 Liter Heizöl zu.
Nö, es steht Euch soviel zu, wie Ihr benötigt um die Wohnung warm zu bekommen. Nur wenn die nachweisen können, dass Ihr die Straße mitheizt, könnten die was kürzen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 13:43   #6
unterchef
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 54
unterchef Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizöl-Nachzahlung ab 2011?

Montag zum JC. Da werden die bestimmt auf den Widerspruch verweisen und mich abweisen.
Der Vorschuss wäre dann in welcher Höhe? Der des Jahresbedarfs?
unterchef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 13:45   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Heizöl-Nachzahlung ab 2011?

Zitat:
Da werden die bestimmt auf den Widerspruch verweisen und mich abweisen.
Mit Beistand hingehen, weigern die sich, Beistand schnappen und weiter zum Sozialgericht. Ihr könnt keine 3 Monate warten bis die aus den Puschen kommen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 13:50   #8
unterchef
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 54
unterchef Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizöl-Nachzahlung ab 2011?

Wär Neuland für mich, daher hab ich da bissl Bammel. Ein Bekannter hat mir geraten einfach Heizöl ordern und dann die Rechnung mit Verweis auf die Berechnung und den Widerspruch zum JC.
Allerdings wenn die nur anteilig an den Lieferanten zahlen kommt der, wie gesagt, nie wieder.
unterchef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 14:01   #9
Harte Sau
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 2.079
Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau
Standard AW: Heizöl-Nachzahlung ab 2011?

Zitat von unterchef Beitrag anzeigen
Vieleicht kann mir jemand raten was ich tun soll.
So nebenbei und fürs nächste Jahr Heizöl kauft man in Sommer,
da ist es billiger und ihr habt Zeit für dem Krieg mit dem Amt.
Harte Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 14:07   #10
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.525
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizöl-Nachzahlung ab 2011?

Der Lieferant ist völlig aussen vor, der hat da mit dem JC nichts zu tun, warum und in welcher Höhe Kosten übernommen werden.

Ansonsten wie Gelibeh schreibt:

Hin zum SG

EA heißt Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz

Mit anderen Worten du solltest einen Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz beim Sozialgericht deiner Stadt stellen.

Dem dortigen Rechtspfleger deine Sache schildern und sagen Du willst diesen Antrag stellen.

Er setzt dann für Dich das Schreiben auf. Nimm bitte alle erforderliche Unterlagen direkt mit, auch Kontoauszüge, damit Du nachweisen kannst, dass Du keine Mittel zur Beschaffung hast.

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
2011, heizölnachzahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachzahlung Kosten Warmwasser Hartz IV ab 1.1.2011 Martin Behrsing KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 92 16.10.2013 11:47
Heizöl Jerry2866 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 17 29.08.2012 11:42
Heizöl Shiba KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 53 13.02.2012 16:49
Frage zum Heizöl Frostbeule KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 14 21.12.2011 15:02
Nachzahlung Kindergeld - habe ich Anspruch auf Nachzahlung d. Versicherungspauschale? Yuna Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag 10 01.12.2010 17:00


Es ist jetzt 13:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland