Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Hilfe bei Rohrleitungsverstopfung Eigenheim

KDU - Eigentum/Eigenheim Hier werden Themen im Bezug auf Eigenheim bzw. Wohneigentum erstellt.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2014, 08:32   #26
Fraggle
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 948
Fraggle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe bei Rohrleitungsverstopfung Eigenheim

Zitat von samuraji Beitrag anzeigen
Ich staune auch jedesmal, welche Gedankengänge manch einer haben muss, um sich so aufzuspielen. Immerhin war hier keiner vor Ort und kennt daher auch nur annähernd die Umstände bzw. die bisher vorgenommenen Arbeiten.

Von daher, wie können manche sich überhaupt solch Urteil bilden? Und ja, 75,-€ sind für mich viel Geld, der Beitrag ist nicht mal ebenso aus dem Nichts heraus vorhanden.
Nicht ärgern, wenn du alles versucht hast was möglich ist, dann lass es machen. Deine Chancen stehen gut dies auch bezahlt zu bekommen.

Das Geld für so eine Spirale kannst du dir sparen. Die Dinger taugen nichts. Hatte mal jemand hier um eine Verstopfung mit so einem Ding zu beheben. War völlig unmöglich. Zum Glück mußte nichts gezahlt werden, da die Verstopfung nicht behoben war.

Mal neben bei, welcher Mieter würde die Ärmel hochkermpen und im Dreck vom Abluß wühlen?
Fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 07:10   #27
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 388
samuraji samuraji
Standard AW: Hilfe bei Rohrleitungsverstopfung Eigenheim

Zitat von hans wurst Beitrag anzeigen
Die Information des JC ist demnach falsch und für die 3 Kostenvoranschläge und eine vorherige Beantragung, gibt es ebenfalls keine rechtliche Grundlage.

Wie kommen die dann jedesmal darauf, dass man immer 3 vorlegen muss, bevor man überhaupt eine Art "Zusage zur Kostenübernahme bekommt? WEnn man diese also nciht zwingend benötigt, könnte man ja Reparaturen durchführen lassen und diese dann mit der Rechnung im Nachhinein auch beantragen zur Kostenübernahme - momentan wollen die im JC aus der Erfahrung her immer zuerst kostenvoranschlag, dann eine Übernahme (ausnahme ist Notfall)

Denken die sich dann nur so aus?

(Beispiel emine Schwester, da viel die Heizungsanlage im Winder aus, die Hezung musste erneuert wrden - kosten von +3.000€ wurden da angegeben und wollten auch 3 Angebote haben, trotzt kält gabs da 2 Wochen wartezeiten , sowas wäre für mich undenkbar 2 wochen mit einem baby nicht heizzen zu können im winter.
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 08:13   #28
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.585
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe bei Rohrleitungsverstopfung Eigenheim

Weil das Verfahren in der Wirtschaft üblich ist, um angeblich das beste und günstigste Angebot zu erhalten (siehe Flughafen Berlin, Stuttgart21, frag den Bund der Steuerzahler... )

Ist aber eher Theorie. Du möchtest, dass ein bestimmter Auftragnehmer den Zuschlag erhält?
Dann holst Du so lange Vorschläge ein, bis zwei von den drei Angeboten teurer sind, als Dein Lieblingsauftragnehmer.
Dazu musse aber Zeit haben.

Als Mieter hasse es da besser. Der Vermieter nennt Dir etnweder nen Handwerker oder Du nimmst z.B. für nen Heizungsausfall im Winter den nächsten Handwerker, der Zeit hat.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 10:10   #29
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.547
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Hilfe bei Rohrleitungsverstopfung Eigenheim

Zitat von samuraji Beitrag anzeigen
Denken die sich dann nur so aus?
Ja! Für dieses Verlangen gibt es keine rechtliche Grundlage. Frag doch mal das JC nach der gesetzlichen Grundlage für dieses Verlangen.
Zitat:
Bundessozialgericht B 7b AS 40/06 R
Nach § 22 Abs 1 Satz 1 SGB II werden Leistungen für Unterkunft und Heizung in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen erbracht, soweit diese angemessen sind. Unter § 22 Abs 1 SGB II fallen jedoch nicht nur laufende Kosten, sondern auch einmalige Kosten, die beispielsweise für die Beschaffung von Heizmaterial anfallen. Für diese Auslegung spricht insbesondere der Wortlaut von § 22 Abs 1 Satz 1 SGB II, der unterschiedslos von "tatsächlichen Aufwendungen" für Unterkunft und Heizung spricht. Insbesondere der Begriff "tatsächlich" lässt eine einmalige Übernahme zu, wenn die Kosten angefallen sind.

Unter § 22 Abs 1 SGB II fallen demnach auch einmalige Leistungen zur Beschaffung von Heizmaterial. Bei der Beschaffung von Heizmaterial (zB Heizöl oder Holz) handelt es sich um Aufwendungen, die einen zukünftigen Heizbedarf decken sollen. Der "Bedarf" besteht gerade darin, dass die Leistungsträger dem Hilfebedürftigen Geldmittel zur Verfügung stellen, die dieser benötigt, um die Lieferung von Heizmaterial bezahlen zu können (BVerwGE 79, 46, 50).
Die tatsächlichen Aufwendungen entstehen aber erst in der Folge der Lieferung von Heizmaterial. Es besteht daher im Regelfall keine Verpflichtung der Beklagten, vor der Lieferung eine Kostenübernahmeerklärung abzugeben. Etwas anderes könnte indes dann gelten, wenn der Heizmittellieferant nur bereit wäre, gegen sofortige Barzahlung zu liefern. In diesem Fall wäre eine Kostenübernahmeerklärung bzw eine "vorherige" Leistung der Beklagten zulässig.
Heizmaterial ist hier durch Instandhaltung/Wartung zu ersetzen.

Zitat:
BSG, Urteil vom 22.03.2010 - B 4 AS 62/09 R
Wie das BSG (vgl Urteile vom 2.7.2009 - B 14 AS 36/08 R und vom 16.5.2007 - B 7b AS 40/06 R) bereits entschieden hat, gehören diese Kosten, die nach regelmäßiger Übernahme der Betriebs- und Heizkostenvorauszahlungen der jeweiligen Monate entstehen, als einmalig geschuldete Zahlungen zum aktuellen Bedarf im Fälligkeitsmonat. Da die Beklagte den Klägern im Zeitpunkt des vom Vermieter bestimmten Fälligkeitstermins der Nachforderung (30.4.2007) laufend Leistungen ua für Unterkunft und Heizung bewilligt hatte, begründete die Nachforderung der Betriebs- und Heizkosten eine wesentliche Änderung der tatsächlichen Verhältnisse iS des § 48 SGB X. Eines gesonderten Antrags der Kläger auf Übernahme dieser Kosten bedurfte es nicht, weil der Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts, welcher der laufenden Bewilligung zu Grunde lag, bereits Kosten für Unterkunft und Heizung umfasste. Mit der Vorlage der Heiz- und Betriebskostennachforderung haben die Kläger die Höhe dieses Bedarfs lediglich weiter konkretisiert.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eigenheim, hilfe, rohrleitungsverstopfung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei der Kostenübernahme auf Antrag von Legatheniker Förderung/Hilfe tryptamin Anträge 3 30.10.2013 21:52
Hilfe, mein Bruder braucht dringend ärztliche Hilfe Billy0815 Allgemeine Fragen 9 05.09.2011 12:59
Hilfe FM schikaniert einen regelrecht !!! weiss nicht weiter bitte um hilfe Cyberpunk ALG II 34 24.06.2011 10:24
Hilfe hilfe arge will kein vorschuss geben renamausi ALG II 19 30.07.2009 15:05
HILFE!!! Umzugskosten Anfangsrenovierung Doppelte Mietaufwendung HILFE!!! SuNnY... KDU - Umzüge... 5 04.08.2008 08:46


Es ist jetzt 14:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland