Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> zulässige Wohnkosten/Wohngröße bei geplantem Eigenheim ?

KDU - Eigentum/Eigenheim Hier werden Themen im Bezug auf Eigenheim bzw. Wohneigentum erstellt.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2006, 05:53   #1
fred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 47
fred
Standard zulässige Wohnkosten/Wohngröße bei geplantem Eigenheim ?

Hallo,

is einige Zeit her seit meiner letzten Meldung.
Nun stehen bei mir einige Änderungen an und ich bin übelst verunsichert.
Vielleicht könnt ihr ein wenig Licht ins Dunkel bringen bevor ich nächste Woche mir einen Termin bei meinem Fallmanager hole.

Problemstellung:
ich möchte nächstes Jahr meine jetzige verlobte heiraten (bislang getrennt wohnend) und wir wollen alsbald möglich ein Eigenheim (über Finanzierung).
Sie arbeitet und verdient ca. 1040 € netto.
Ich Hartv IV (oder auch Angie I genannt ...) habe halt jetzt Regelsatz + Miete

1) Ist es möglich das wir beide (sofern ich demnächst auch noch Hartz IV bin) unser Eigenheim halten können, sofern ich beim Amt Kunde bin ?
Wie ist das mit dem Geld für Unterkunft ?
- was wenn das Haus 130qm übersteigt ?
- wieviel stehen 2 Personen zu wenn man ein Haus bewohnt ?
(Berechnung kenn ich halt nur in bezug auf Wohnung bislang)

2) Ich werde mich demnächst wohl Selbstständig machen (mir bleibt kaum was andere übrig da doppelter Bandscheibenvorfall).
Würde ich (gesetzt den fall das geht in die Hose) danach wieder Hartz IV bekommen ?
(wir würden dann schon im Häuschen wohnen)

Fragen über Fragen, aber ich hoffe Ihr leuchtet mir ein wenig den dunklen Weg :)

Euer
Fred
fred ist offline  
Alt 18.07.2006, 08:08   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Wenn ihr beide heiratet, bildet ihr eine Bedarfsgemeinschaft. Sprich jeder 311 EUR zuzügl. Kosten der Unbterkunft. In Eurem Fall die Betriebskosten und die Zinsen (im angemessenen Rahmen!). Und hier liegt der Knackpunkt, da meistens bei der Finanzierung eines Hauses im Anfang die Zinsraten höher sind, wie die Tilgungsraten wird dies kaum angemessen sein. Bei 1034 Netto Gehalt, halte ich eine Finanzierung eines Hauses auch völlig unrealistisch. Also besser die 2. Variante (bis 130 qm würde als angemessenen gelten, solange die Kosten sich im angemessenen Rahmen bewegen, und dies hängt nun mal von Eurer Kommune ab).
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 18.07.2006, 15:26   #3
fred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 47
fred
Standard

die Selbstständigkeit muss eh her (leider) da ich so keinen Job finde (trotz fast 3 erlernter Berufe -- seufz --)

Ne die Finanzierung kann eh nur stehen wenn ich auch Geld ranschaffe (seih es durch normalen Job oder Selbstständigkeit).
Ich wollt nur wissen ob wenn wir im Häuschen wohnen und meine Selbstständigkeit daneben geht Hartz IV uns soweit hilft das man das Häuschen halten kann !?!

ich weis net inwieweit das Amt eben diese "zinsen" übernehmen, sprich wieviel die gesamt für 2 Personen als Existensminimum ansehen geschweige denn wie die das zusammensetzen.

Einzigster Pluspunkt:
Ich würde meine Großmutter mitnehmen und mit ihr einen Untermietsvertrag machen (bissl Entlastung der Kreditrate), aber ob sie mitkommt is noch nich fest.
fred ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
eigenheim, geplantem, wohnkosten or wohngröße, zulaessige, zulässige

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mehr Rechtssicherheit bei Wohnkosten Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 20.07.2008 16:43
Zulässige wochenstunden bei Ein-Euro-Job razorback42 Ein Euro Job / Mini Job 6 19.03.2008 14:08
wohnkosten popflop ALG II 1 16.09.2007 20:41
zulässige Vermögenshöhe bei 80%GB Dieter53 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 19 06.06.2007 19:06
angemessene Wohnkosten wuseline KDU - Miete / Untermiete 4 23.07.2006 12:52


Es ist jetzt 08:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland