Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> War vorgestern beim Vorstellungsgespräch

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2007, 12:37   #51
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
Die Argen sind nicht der Meinung, daß für Hartz IV-Empfänger das Grundgesetz gilt.
Dieses Forum ist voll mit Beispielen. Meine Ordner übrigens auch.

Viele Grüße,
angel
angel,

das bezweifle ich ja überhaupt nicht.

DANN ist es m.E. aber auch an jedem Einzelnen, seinem zuständigen SB/Amt die Grenze aufzuzeigen...

Ich weiß, dass es daran oft hakt und dass es nervenaufreibend ohne Ende ist, etc...

Nur, wenn ALLE den Kopf in den Sand stecken, WAS passiert dann???

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 22.06.2007, 12:45   #52
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
angel,

das bezweifle ich ja überhaupt nicht.

DANN ist es m.E. aber auch an jedem Einzelnen, seinem zuständigen SB/Amt die Grenze aufzuzeigen...

Klappt meistens nicht.

Ich weiß, dass es daran oft hakt und dass es nervenaufreibend ohne Ende ist, etc...

Richtig, Widersprüche, Überprüfungsanträge, Klagen, Schikanen ohne Ende...

Nur, wenn ALLE den Kopf in den Sand stecken, WAS passiert dann???

Dopamin
Wer dazu imstande ist, soll sich so gut wie möglich wehren. Es wäre zwar wünschenswert aber unrealistisch, das von allen Hartz IV-Empfängern zu verlangen. Da fehlt es auch noch sehr an Informationen.
Jeder, der die Energie hat dazu, kämpft auch für andere mit.
Und wenn ich mit einem Kreuzchen einem SB die Sanktionstour vermasseln kann, tu ich das mit Freuden.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 22.06.2007, 12:56   #53
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
Wer dazu imstande ist, soll sich so gut wie möglich wehren. Es wäre zwar wünschenswert aber unrealistisch, das von allen Hartz IV-Empfängern zu verlangen. Da fehlt es auch noch sehr an Informationen.
Jeder, der die Energie hat dazu, kämpft auch für andere mit.
Und wenn ich mit einem Kreuzchen einem SB die Sanktionstour vermasseln kann, tu ich das mit Freuden.

Viele Grüße,
angel
Ist das nicht auch eine Form von "Machtmissbrauch"?

Oder kennst Du jeden zuständigen SB?

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 22.06.2007, 13:12   #54
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
Was für eine Menschenverachtung kommt hier ans Licht!
In welchem Forum bin ich eigentlich?

@Rounddancer, kannst Du mir die Frage beantworten, warum Du hier postest?

angel
@angel
Das ist purer Neid bzw. Selbsterfahrung.
Die Besagten wissen nämlich wovon sie reden(schreiben). Sie können mitreden. Das ist immer so im Leben.
Die können einem eigentlich nur leid tun können.
Habe Mitleid.
Walter v. d. Vogelweide ist offline  
Alt 22.06.2007, 13:37   #55
xjennix->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 75
xjennix
Standard

Also ich bin total durcheinander zur Zeit.
Ich habe dieses Forum kennengerlernt durch ein Problem, wo mir auch sehr viel geholfen wurde und auch sehr dankbar bin.

Ich denke das hier keiner drin ist der sich registriert hat um zu sehen "wie zocke ich am besten ab-das ich mit den ***** daheim bleiben kann und Kohle bekomme".

NUr frage ich mich warum einige so heftig reagieren, es gutheissen wenn wer kein Bock hat das man das auch noch unterstüzen soll, das geht nicht in meinem Kopf.Jeder muss nach seinem SB gehen und sagen für was er geeignet ist, was er arbeiten will, was es so gibt für denjenigen,wie weit entfernt( z.B.wenn man Kinder hat wg Schule usw.. zu berücksichtigen) und und und.Natürlich weiß ich selbst aus eigener Erfahrung das man auch "mal" ne andere Stelle zugeschickt bekommt die nicht ganz so passend ist.

Aber deswegen setzte ich mich nicht hin und sage näää kein Bock, gibt viel zu wenig Kohle hier, da bekomm ich vom Amt das gleich und bleib zu Hause. <<<<DIESE Leute meine ich, und nicht andere.
Bemerkung:Keine Interesse hatten wir angekreuzt-WARUM soll ich bitte lügen? Was denen blüht?Eine Einladung vlt was geanu dort losgeworden ist und evtl ne Kürzung von 30%.
Aber dazu sage ich :Selber Schuld hätten Die sich ja denken können.
Dann hab ich lieber ein der sich doof anstellt und man eintragen kann:Nicht geeignet.
Oder es kamen Leute im Büro bitte unteschreiebn sie mal eben den Zettel das er dawar, ohne Gespräch ohne alles.Da sagt man denen ne das geht aber nicht sie müssen ins Büro nee neee nur ne Unterschrift und sowas alles.
Und jetzt sagt mir mal was daran falsch ist?
Wenn es jeder tun würde alles ok eintragen usw...haben DIE, DIe so sind doch erreicht was Sie wollen, mit dem ***** zu Hause hocken und Kohle kassieren.Und man weiß es gibt es davon zigtausende die abzocken und so denken.Also würdet ihr das ja unterstüzen laut eurer Meinung,das kapier ich nicht.
__

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Bertold Brecht
xjennix ist offline  
Alt 22.06.2007, 17:52   #56
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
@Debra: Nein, arbeitsunwillige Arbeitslose gab es auch davor schon. Leider.
Du hast was ich gesagt habe, in den falschen Hals bekommen und somit verdreht. Wenn ein Arbeitsloser eine bestimmte Stelle nicht will, weil er sich unter Zwang dort bewerben muss, kannst Du doch nicht pauschal unterstellen, dass derjenige generell nicht arbeiten will.
So wie der Arbeitgeber das Recht hat, einen Bewerber, den er sympathisch und fähig findet, auszuwählen, sollte das auch umgekehrt möglich sein, ist es aber durch die Vermittlung der ARGE nicht.
Und man kann da nicht mit seinem SB "einfach reden", wie sich manche das hier so schön ausmalen. Meine letzten 3 Angebote waren folgende: 1. Stelle, wo mein Bewerbungsverfahren gerade lief (und ich der SB das auch gesagt hatte), 2. Stelle mit Berufsbezeichnung eines Berufs, den ich nicht erlernt habe, 3. Stelle eine Arbeitsstelle m. Bildungsgutschein, die für mich gar nicht Frage kommt, weil ich die Voraussetzungen gar nicht erfülle!
Also war ich gezwungen, mich bei 1. nochmals zu bewerben, ebenso bei 2. aber darauf hinzuweisen, dass ich den geforderten Beruf nicht erlernt habe und bei 3. nachzufragen, ob ich - obwohl ich die geforderten Voraussetzungen nicht erfülle - trotzdem für diese Stelle in Frage komme oder man mir etwas anderes anbieten kann.

Mit der Zusammenlegung von Sozi- und Alhilfe meinte ich, dass nun sich auch Leute bewerben müssen, die u. U. noch nie eine Bewerbung vorher geschrieben haben, keinen Computer haben, Anlagen können die auch nicht mitschicken, da sie eben gar keine Zeugnisse haben etc. Und Festnetznummern haben solche Leute auch nicht. Ich habe solche Leute persönlich kennengelernt, das kannst Du mir glauben. Daraus zu schließen, wie Sumseline das getan hat, dass diese sich absichtlich so verhalten, damit sie ja nicht eingestellt werden, ist eine bloße Vermutung ihrerseits, aber nicht Tatsache!
Debra ist offline  
Alt 22.06.2007, 18:03   #57
xjennix->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 75
xjennix
Standard

Das ist Tatsache von denen die ich meine!!!Ich habe x mal hier geschrieben welche Personen ich genau meine, und in keinem Fall stimmen Sie mit denen die du meinst überein, also was soll die Aufregung.Ich denke wir reden aneinandervorbei hier und brauchen auch nicht unnötig streiten.
Ich bin gerne hier im Forum und lese und weiß auch nicht immer alles.

Wenn sich wer vor mir hinstellt und es wortwörtlich äußert das er kein Bock hat ist es eine Tatsache und keine Vermutung.Icxh weiß nicht was an diesem Satz nicht zu verstehen ist, ich rede nur von diesen und nichts anderem.

Es gibt solche Leute und solche wie überall, man kann es nie jedem Recht machen.

Ich denke es sollten einige mal 2-3 Stufen runter kommen sonst Thread würde 12 Seiten lang werden.
__

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Bertold Brecht
xjennix ist offline  
Alt 22.06.2007, 18:15   #58
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard

Zitat von Sumseline Beitrag anzeigen
Kann ich nur mal wieder zustimmen.

Ich hatte auch einen Fall den ich ans Arbeitsamt rückgemeldet habe. Da habe ich eine Bewerbung erhalten die mit einem Kugelschreiber auf ein Karopapier (ein Zettel, keinerlei weitere Unterlagen) geklirt war ... da stand sinngemäß "ich würd gern bei ihnen arbeiten, rufen sie mich mal an, wenn sie wollen. Meine Handynummer: 01111111) .... das war so ziemlich das schlimmste was ich in meiner Laufbahn erlebt habe und da dachte ich mir auch ... soviele Leute die ehrlich arbeit suchen und durch solche Arbeitsverweigerer (denn nix anderes stellt so eine Bewerbung dar, da diese Person wußte, dass sie so niemals nen Job kriegen würde) in ein schlechtes Bild gerückt werden.
@xjennix
Ich bezog mich auf dies hier. Tschuldigung, hab Dich mit Sumseline verwechselt.
Debra ist offline  
Alt 22.06.2007, 18:15   #59
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von xjennix Beitrag anzeigen
Das ist Tatsache von denen die ich meine!!!Ich habe x mal hier geschrieben welche Personen ich genau meine, und in keinem Fall stimmen Sie mit denen die du meinst überein, also was soll die Aufregung.Ich denke wir reden aneinandervorbei hier und brauchen auch nicht unnötig streiten.
Ich bin gerne hier im Forum und lese und weiß auch nicht immer alles.

Wenn sich wer vor mir hinstellt und es wortwörtlich äußert das er kein Bock hat ist es eine Tatsache und keine Vermutung.Icxh weiß nicht was an diesem Satz nicht zu verstehen ist, ich rede nur von diesen und nichts anderem.

Und wenn er das fünfmal sagt, ist das kein Grund für drohende Obdachlosigkeit, Hunger und Krankheit. Das sind die Folgen bei Sanktionierungen. Wir reden wirklich aneinander vorbei. Ich denke nämlich, man hat nicht nur bei Wohlverhalten ein Recht auf Leben, andere hier denken das offensichtlich nicht.
Das meinte ich mit "menschenverachtend".
Hier wird groß gegen Hartz IV protestiert, aber insgeheim steckt in Manchen das gleiche Gedankengut.
Ja wo kämen wir denn hin, wenn alle ohne Ausnahme so "viel" Geld wie
ALG II zur Verfügung hätten? Kürzen, wenn einer nicht konform ist, gell?
Aber selber einen höheren Regelsatz verlangen.
Pfui Spinne.


Es gibt solche Leute und solche wie überall, man kann es nie jedem Recht machen.

Ich denke es sollten einige mal 2-3 Stufen runter kommen sonst Thread würde 12 Seiten lang werden.
angel
 
Alt 22.06.2007, 19:15   #60
xjennix->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 75
xjennix
Standard

Jo kein Ding Debra :-)

@angel Ich glaub Du solltest ein wenig Deine Einstellung überdenken.

Ich rede die ganze Zeit von der Stelle wo ich gearbeitet hatte,dort sind zig Stellen freigewesen.Alle die wollten und ein wenig Qualifikationen hatten wurden eingestellt.
Und wenn wer vorbeischaut der Sagt ich hab kein Bock ich muss den Wisch für´s Amt ausgefüllt und ggf.lacht dabei noch dem soll ich nen Gefallen tun.
Er wird nicht verhungern, er kann weniger Leistung erhalten was seine eigene Schuld ist.Er hätte aber auch ab dem nächsten Tag dort arbeiten können wenn er gewollt hätte.Jeder ist seines Glückes Schmied.

Ich verstehe es wenn wer wg.gesundheitlicher Gründe/Altersgründe /Qualifikationen oder weil er einfach nicht geeignet ist,man diese Leute nicht nimmt,dann bekommen Sie Ihren Zettel und gut ist.Oder Stelle vergeben oder sonst was.

Aber was du nicht verstehst @angel ist wenn wer kein Bock hat.
Also du findest es dann voll Klasse wenn sich da wer aufbaut und sagt:Ich hab kein Bock auf Arbeit,bekomme auch so mein Geld ,einfach null Bock hat.Soso das unterstüzt du dann also oder wie,dann bist du hier falsch.

Ich weiß nicht was es da falsch zu verstehen gibt.Sag mir bitte was an diesen Satz verkehrt ist das du es nicht tollerierst???
Es ist nicht bös gemeint aber check das grad echt nicht ab
__

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Bertold Brecht
xjennix ist offline  
Alt 22.06.2007, 19:53   #61
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von xjennix Beitrag anzeigen
Jo kein Ding Debra :-)

@angel Ich glaub Du solltest ein wenig Deine Einstellung überdenken.

Nein.

Ich rede die ganze Zeit von der Stelle wo ich gearbeitet hatte,dort sind zig Stellen freigewesen.Alle die wollten und ein wenig Qualifikationen hatten wurden eingestellt.

Schön.

Und wenn wer vorbeischaut der Sagt ich hab kein Bock ich muss den Wisch für´s Amt ausgefüllt und ggf.lacht dabei noch dem soll ich nen Gefallen tun.

Du sollst ein inhumanes Sanktionssystem nicht unterstützen.

Er wird nicht verhungern,

Nein? Er kann auch nicht obdachlos und/oder krank werden? Schon mal Menschen kennengelernt, die alleine auf der Welt stehen und keinen Pfennig Geld haben? Bestimmt nicht.

er kann weniger Leistung erhalten was seine eigene Schuld ist.Er hätte aber auch ab dem nächsten Tag dort arbeiten können wenn er gewollt hätte.

Trenn Dich von der Vorstellung, daß jeder immer logisch und vorausschauend handelt. Weisst Du, was Sanktionen bedeuten können: 30-60-100 % incl. KdU. Das ist überhaupt kein Verhältnis zum Fehlverhalten, das ist ein Verbrechen. Selbst Schwerverbrechern im Gefängnis wird nicht das Recht auf Leben aberkannt.

Jeder ist seines Glückes Schmied.

Dieser Satz in diesem Forum! Den kommentiere ich lieber nicht.

Ich verstehe es wenn wer wg.gesundheitlicher Gründe/Altersgründe /Qualifikationen oder weil er einfach nicht geeignet ist,man diese Leute nicht nimmt,dann bekommen Sie Ihren Zettel und gut ist.Oder Stelle vergeben oder sonst was.

Aber was du nicht verstehst @angel ist wenn wer kein Bock hat.
Also du findest es dann voll Klasse wenn sich da wer aufbaut und sagt:Ich hab kein Bock auf Arbeit,bekomme auch so mein Geld ,einfach null Bock hat.Soso das unterstüzt du dann also oder wie,dann bist du hier falsch.

s.o.

Ich weiß nicht was es da falsch zu verstehen gibt.Sag mir bitte was an diesen Satz verkehrt ist das du es nicht tollerierst???
Es ist nicht bös gemeint aber check das grad echt nicht ab
Ich glaube auch nicht, daß Du das checken kannst.

angel
 
Alt 22.06.2007, 20:10   #62
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard

Debra,

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Wenn ein Arbeitsloser eine bestimmte Stelle nicht will, weil er sich unter Zwang dort bewerben muss, kannst Du doch nicht pauschal unterstellen, dass derjenige generell nicht arbeiten will.
aber immerhin wäre es, wenn er sie den bekäme, eine Stelle. Eine Chance, aus der Misere des AlgII herauszukommen, eine Chance, die "Stallpflicht" hinter sich zu lassen, eine Chance, wieder nach vorwärts zu blicken, andere Leute zu sehen. Und auch eine Chance, sich aus einer Position eines Beschäftigten beim Wunschjob zu bewerben,- was allemal besser ist, als aus der Langzeitarbeitslosigkeit heraus. Ich rede hier von regulären Arbeitsplätzen, nicht vom Ein-Euro-Job, und nicht von Minijobs.

Zitat:
Und man kann da nicht mit seinem SB "einfach reden", wie sich manche das hier so schön ausmalen.
das kann ich so pauschal nicht bestätigen. Da gibt es solche und solche darunter. Zaubern können sie freilich alle nicht.


Zitat:
1. Stelle, wo mein Bewerbungsverfahren gerade lief (und ich der SB das auch gesagt hatte), 2. Stelle mit Berufsbezeichnung eines Berufs, den ich nicht erlernt habe, 3. Stelle eine Arbeitsstelle m. Bildungsgutschein, die für mich gar nicht Frage kommt, weil ich die Voraussetzungen gar nicht erfülle!
Nun, die laufende Bewerbung kannste ja nachweisen, sowohl dem SB, als auch dem Stellenanbietenden Betrieb gegenüber,- und ein Teil der Coaches und Personaler rät ja dringend dazu, so in der dritten Woche nach der Bewerbung mal telefonisch nachzufassen bei dem Betrieb,- um nach dem aktuellen Stand zu fragen. (Was mir als schüchternem Menschen, der auch niemanden gerne stört, persönlich zutriefst zuwider ist). Berufsbezeichnungen git es so viele, wie gerade Säue durchs Dorf getrieben wurden,- ich denke da an die ganzen "Consultants", "Key Account Manager ", und sowohl der Hausverwalter (wo man das u.U. noch einsehen könnte), als auch der einfachst gewickeltste Hausmeister werden heute als "Facility-Manager" ausgeschrieben. Berufsbezeichnungen sind da so Schall und Rauch, wie schwammige "in"-Begriffe wie "Belastbarkeit", "Teamfähigkeit", etc. Wobei noch dazukommt, daß die in den Anforderungen weit mehr fordern, als sie real brauchen, und gar auch noch bezahlen wollen.

Zitat:
Also war ich gezwungen, mich bei 1. nochmals zu bewerben, ebenso bei 2. aber darauf hinzuweisen, dass ich den geforderten Beruf nicht erlernt habe und bei 3. nachzufragen, ob ich - obwohl ich die geforderten Voraussetzungen nicht erfülle - trotzdem für diese Stelle in Frage komme oder man mir etwas anderes anbieten kann.
Na, das hast Du doch damit gut gemacht,- ganz anders als der, der da mit "Null Bock auf gar nix! Und jetzt, Oma, unterschreib mir meinen Zettel, ich will wieder heim und auf die Mama!" oder so ankommt.

Zitat:
Mit der Zusammenlegung von Sozi- und Alhilfe meinte ich, dass nun sich auch Leute bewerben müssen, die u. U. noch nie eine Bewerbung vorher geschrieben haben, keinen Computer haben, Anlagen können die auch nicht mitschicken, da sie eben gar keine Zeugnisse haben etc.
Ja, die gibt es natürlich. Aber für die gibts ja in fast jeder Maßnahme auch den Block, in dem Unterlagen erstellt und optimiert werden, und einen Kopierer, teilweise auch einen Termin beim Forografen, dazu Kouverts, Mappen, eine gratis zu nutzende Telefonzelle und Computer gibts da in der Regel auch. Und es gibt Pausen, in denen solche, bei Null beginnende Teilnehmer andere, die schon erfahrener sind, um ihre Erfahrungen und ihren Rat aus der Sicht von Betroffenen bitten können.

Doch die, die da erstmals in die Front der Bewerber sollen, und sich Mühe geben, das Mögliche zu tun, die kommen auch in die Maßnahme, und sie versuchen, pünktlich zu sein.

Die, die Jasmin, Dopamin und ich meinen und persönlich X-fach erlebt haben, die kommen auch zur Maßnahme gar nicht, oder kommen zu spät, oder kommen, bis die Liste abgehakt ist und verschwinden dann wieder ohne Begründung.
Rounddancer ist offline  
Alt 22.06.2007, 20:18   #63
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Walter v. d. Vogelweide Beitrag anzeigen
@angel
Das ist purer Neid bzw. Selbsterfahrung.
Die Besagten wissen nämlich wovon sie reden(schreiben). Sie können mitreden. Das ist immer so im Leben.
Die können einem eigentlich nur leid tun können.
Habe Mitleid.
Du hast Recht.

Ich gebs auf. Sinn- und zwecklos.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 22.06.2007, 20:31   #64
xjennix->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 75
xjennix
Standard

Ich gebe es auf.
Ich kann auch nicht jedem seine Meinung verstehen aber deine geht gar nicht.
Das ist tut leid für dich.
Du kennst mich nicht und du weißt weiß Gott nicht mit was für Menschen ich schon zu tun hatte,Obdachlose,Aidskranke Menschen die vom Arbeitsamt verachtet wurden,Leute die arbeiten wollen aber zum verrecken zum 1000 male trotz Bewerbung nichts fanden, und Leute die Faul sind.
Und heute habe ich dich kennengelernt eine Frau die das unterstüzt, das faule Leute die kein bock haben auf Arbeit auch noch zu 100% weiterhin unterstüzt werden sollen *prima* *indieHändeklatscht*kannst stolz sein auf dich.
Mitleid habe ich mit dir weil du dein Wissen wie du darüber denkst leider an andere weitergibst und sie auch so handeln werden wie du.
/closed
__

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Bertold Brecht
xjennix ist offline  
Alt 22.06.2007, 20:51   #65
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard

Zitat von xjennix Beitrag anzeigen
Und heute habe ich dich kennengelernt eine Frau die das unterstüzt, das faule Leute die kein bock haben auf Arbeit auch noch zu 100% weiterhin unterstüzt werden sollen *prima* *indieHändeklatscht*kannst stolz sein auf dich.
Mitleid habe ich mit dir weil du dein Wissen wie du darüber denkst leider an andere weitergibst und sie auch so handeln werden wie du.
/closed

Hallo xjennix,
vielleicht ist das ein Generationen-Problem, ich weiß es nicht. Was Angel gesagt hat, sehe ich genauso.
Es geht nicht um "faule" Leute oder das "faulen" Leuten das Geld gekürzt werden muss. Die Kürzung des Existenzminimuns ist an sich schon illegal, verstehst Du?
Es gibt sehr viele Leute, die haben große Probleme, wie Du auch schon geschrieben hast, Aidskranke etc. Die bekommen trotz Bemühungen keinen Job mehr. Jemand, der sich in Deinen Augen so benimmt, als wolle er diesen einen Job nicht, hat trotzdem Recht darauf, dass er weiter sein Existenzminiumum bekommt. Meinst Du nicht, dass die ARGE dem noch genug Stellenangebote zukommen lassen wird, bzw. er verpflichtet ist, Eigenbemühungen vorzuzeigen (wo er dann vielleicht den passenden Job für sich findet.)
Aber angesichts unseres Arbeitsmarktes und nachdem Sozial- und Alhi-Empfänger in einen Topf geworfen wurden, wo bitte macht es denn Sinn, dass z.B. Leute, die alkoholkrank sind und seit Jahrzehnten nicht gearbeitet haben, weder einen Schul- noch einen Berufsabschluss haben, arbeiten MÜSSEN, wenn denn schon qualifizierte Arbeitslose keinen Job bekommen?! Dann muss man diese aussichtslosen Kandidaten auch noch sanktionieren?
Debra ist offline  
Alt 22.06.2007, 21:01   #66
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Debra,


aber immerhin wäre es, wenn er sie den bekäme, eine Stelle. Eine Chance, aus der Misere des AlgII herauszukommen, eine Chance, die "Stallpflicht" hinter sich zu lassen, eine Chance, wieder nach vorwärts zu blicken, andere Leute zu sehen. Und auch eine Chance, sich aus einer Position eines Beschäftigten beim Wunschjob zu bewerben,- was allemal besser ist, als aus der Langzeitarbeitslosigkeit heraus. Ich rede hier von regulären Arbeitsplätzen, nicht vom Ein-Euro-Job, und nicht von Minijobs.
Das siehst Du so, der Betroffene, vor allem wenn er noch jugendlich ist, mag das total anders sehen und auch andere Berufswünsche haben, als die von der ARGE vorgegebenen. Warum sollte dieser sanktioniert werden für eine Sache, deren Tragweite er vielleicht nicht überblicken kann? (s. Speyer).

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nun, die laufende Bewerbung kannste ja nachweisen, sowohl dem SB, als auch dem Stellenanbietenden Betrieb gegenüber,- und ein Teil der Coaches und Personaler rät ja dringend dazu, so in der dritten Woche nach der Bewerbung mal telefonisch nachzufassen bei dem Betrieb,
Nein, Rounddancer, bei der Stelle hatte ich mich zwei Tage vor dem Gespräch mit der SB beworben. Das Verfahren lief, sprich, mein Profil war von der ZA an den Kunden bereits weitergeleitet und ich wartete auf den dortigen Vorstellungstermin. Warum sie mir dieses Stellenangebot ausgehändigt hat, kann ich nur mit reiner Schikane erklären (dazwischenfunken, damit ich bei dem Arbeitgeber schlecht da stehe).

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
ich denke da an die ganzen "Consultants", "Key Account Manager ", und sowohl der Hausverwalter (wo man das u.U. noch einsehen könnte), als auch der einfachst gewickeltste Hausmeister werden heute als "Facility-Manager" ausgeschrieben. Berufsbezeichnungen sind da so Schall und Rauch, wie schwammige "in"-Begriffe wie "Belastbarkeit", "Teamfähigkeit", etc. Wobei noch dazukommt, daß die in den Anforderungen weit mehr fordern, als sie real brauchen, und gar auch noch bezahlen wollen.
Nein, es geht um einen altehrwürdigen Lehrberuf. In meinem Job ist es so - und das versteht diese SB wohl offensichtlich nicht - das "modernere" Firmen auf den "altehrwürdigen" Abschluss in dem Lehrberuf verzichten können, weil es internationale Firmen sind, wo die Fremdsprachenkenntnisse mehr zählen als Kenntnisse über die Zwangsvollstreckung.

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Na, das hast Du doch damit gut gemacht,- ganz anders als der, der da mit "Null Bock auf gar nix! Und jetzt, Oma, unterschreib mir meinen Zettel, ich will wieder heim und auf die Mama!" oder so ankommt.
Na, ob der das so gesagt hat ... wag ich dann doch zu bezweifeln.

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Ja, die gibt es natürlich. Aber für die gibts ja in fast jeder Maßnahme auch den Block, in dem Unterlagen erstellt und optimiert werden, und einen Kopierer, teilweise auch einen Termin beim Forografen, dazu Kouverts, Mappen, eine gratis zu nutzende Telefonzelle und Computer gibts da in der Regel auch. Und es gibt Pausen, in denen solche, bei Null beginnende Teilnehmer andere, die schon erfahrener sind, um ihre Erfahrungen und ihren Rat aus der Sicht von Betroffenen bitten können.
Ja, ich denke auch, so jemand wird in eine Trainingsmaßnahme gesteckt. Telefone kann man dort allerdings nicht nutzen, das Internet nach Stellensuche auch nicht, und eigentlich sollten "Teilnehmer", die nämlich selber auf Jobsuche sind und auch noch gute Chancen haben, einen zu finden, würde man ihnen nicht mit derlei Unsinn die Zeit stehlen, nicht dafür missbraucht werden, weniger "Begnadeten" bei der Bewerbungserstellung oder Erlernung von Computeranwendungen UMSONST zu helfen. (Ging mir nämlich genauso.)

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Die, die Jasmin, Dopamin und ich meinen und persönlich X-fach erlebt haben, die kommen auch zur Maßnahme gar nicht, oder kommen zu spät, oder kommen, bis die Liste abgehakt ist und verschwinden dann wieder ohne Begründung.
Da hast Du recht. Deshalb greift Eure "dann kreuz ich hin, dass die kein Bock haben" nämlich überhaupt nicht.
Debra ist offline  
Alt 22.06.2007, 21:05   #67
xjennix->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 75
xjennix
Standard

Hi Debra.

wenn man es so sieht wie du beschrieben hast das generell die Kürzung an sich ist illegal wenn ich es so betrachte.Aber es ging doch nur um MEIN Beispiel, das ich es bei gewissene Leuten einfach angekreuzt habe so wie ist.
Es ging ja nicht darum das ich da jeden an die Karre pissen wollte auf Deutsch gesagt, aber ich sah es nicht ein es bei manchen Leuten ich wurde auch oft genug darauf hingewiesen das ich es so zu machen habe.Habe mich an die Vorschriften meines Vorgesetzten zu halten und ich selber fand es ja auch im recht bei denen die Kein Bock hatten.
Das System an sich ist nicht fair vlt aber es ist nunmal leider so das Sie die Regelung aufgestellt haben das gekürzt wird,daran kann ich leider nichts ändern.Ok der ein oder andere wird sagen aber ich trage dazu bei, aber da muss man auch das persönliche berücksichtigen.
Es ging um den konkreten Fall den ich ja oftmal schon niedergeschrieben habe hier,ich denke nicht er will den Job nicht es haben mehrere gesagt:Ich will nicht unterschreib den Zettel für´s Amt.
Um die geht es ja.
Es kann nicht jeder gleicher Meinung sein und es bringt auch nichts es total ausdiskutieren zu wollen,man wird eh nicht auf einen Nenner kommen-das verstehe ich.

Was ich nicht verstehe das ich so jemanden unterstützen soll der mich noch "auslacht".

Naja wie dem auch sei.
Ich bin verantwortlich für das was ich sage nicht für Das was man versteht, sagt mein Freund immer.

Denke es ist genug gesagt,man kann auch nicht immer einer Meinung sein wär ja auch schade manchmal.

Bin froh hier gelandet zu sein, bin auch froh das als ich mich grade aufgeregt habe,erstmal nen schönen Kaffee gemacht habe und diesen genossen habe.
Da ich sehr sauer über einige Aussagen war und mir gedacht habe ich sei hier total falsch.
Aber auch ich habe gelernt nachzugeben und lass es für mich gut sein.
__

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Bertold Brecht
xjennix ist offline  
Alt 22.06.2007, 21:49   #68
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Standard

Wenn jemand sich NICHT ausbeuten lassen will, dann hat er seine Gründe dafür.
Ich lehne grundsätzlich ZAFs ab.
Ein niedrig bezahlter Job ist ein Sprungbrett ja. Aber in ein Becken ohne Wasser.
Jeder, der noch etwas Mumm in den Knochen hat versucht solche Stellen zu verweigern. Arbeit um jeden Preis? Damit der Unternehmer auf Kosten der Allgemeinheit subventioniert wird? NEIN.
Ich sehe es als eine Art Streik an. Solange Geld für Steuergeschenke da ist so lange ist auch Geld da für Leute, die Lohndumping nicht mit machen.
ZAFs noch mehr in den A**** blasen? NEIN.
Wenn jemand für 5€ /Std sich ausbeuten lassen will, so drückt er auch in diesem Moment meinen Lohn!!!

Die Arbeit lebe hoch, hoch, hoch.
So hoch, das keiner mehr dran kommt.

Nein ich bein kein Faulpelz. Habe im April meine Kündigung bekommen.
Zum 01.07 werde ich arbeitslos weil die Sparkasse meinem Chef die Gelder gesperrt hat. Mit der Auflage mind. 5 Werktätige zu entlassen.
Seit 1.Mai hätte ich Urlaub. Arbeite aber trotzdem weiter weil ich kämpfe und Angst vor einer ZA habe zu der mich das Arbeitsamt zwingen will (per EGV).
Ich hatte mal gelesen:
"Wäre ich nicht arbeitslos hättest Du keinen Job"
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 22.06.2007, 23:13   #69
Bernhard
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Bernhard
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 50
Bernhard
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Die, die Jasmin, Dopamin und ich meinen und persönlich X-fach erlebt haben, die kommen auch zur Maßnahme gar nicht, oder kommen zu spät, oder kommen, bis die Liste abgehakt ist und verschwinden dann wieder ohne Begründung.
Hallo Heinz und die ähnlich Denkenden,

bedenkt bitte, dass IHR nicht wisst, wer solche Menschen wirklich sind.

Ich kenne jemand, der ist stinkfaul und hat nen festen Job. Schaut man näher hin, ist er depressiv und widmet sich häufig dem Alkohol. Der Mann ist krank, vielleicht weiß er es inzwischen. Sein AG kennt ihn und weiß ihn zu nehmen. ABER: Sollte sein Chef Insolvenz anmelden, seh ich schwarz für den Arbeiter. Null Chance bei fast 50 Lenzen. Der ist dann weg, aber soweit ist es nun noch nicht.

Angenommen Ihr habt Einen, der ist so wie der eben Beschriebene, 25 Jahre jünger, frech und arbeitslos. Der sich vielleicht selbst nicht kennt. Unreif? Psychisch krank? Oder dumm ... Dachschaden? Nennt es, wir Ihr wollt. Was soll man mit so einem Menschen machen?

Leute, die H IV aushalten und nicht "arbeiten" wollen, sind vielleicht ein Fall für den Sozialarbeiter, aber nicht für Euer arrogantes Gottesurteil. Ihr liefert diese Person - je nach Sympathie - einer in der Regel repressiven Behörde aus. Passt auf Eure Vorurteile auf!

Gott spielen und beurteilen? Leute, wenn Ihr Eure Gedanken zu Ende denkt, werdet Ihr feststellen, dass Ihr ziemlich anmaßend seid. Ihr wisset nichts über den anderen und urteilet absolut. Das von Euch erlebte Handeln dieser "Person" ist nur ein Fragment einer Persönlichkeit, geltend nur für diese Situation, ohne spezifischen weiteren Hintergründe. Und das überhebliche schnelle Entscheiden über andere, schämt Ihr Euch denn nicht? Genau genommen seid Ihr, wenn Ihr den Allwissenden als Beurteiler in diesem Moment spielt, auf der Stufe mit denjenigen, die Ihr ablehnend berurteilt. Reine Emotion, reines Bauchgefühl pur, vielleicht noch ein bißchen rational verklärt (Ja aber, meine persönlichen gottesgleichen Wertmaßstäbe...)???

Und wenn Ihr wissentlich durch Euer Urteil, solltet Ihr die Macht haben, so einem armen Schwein (meine Wertung) die Existenz gefährdet, dann könnt Ihr Euch nicht rausreden. Der automatisierte Sanktionsmechanismus des Systems (Hartz IV Vollzug) ist in Teilen totalitär (faschistoid?).

Ich will hier nicht weiter groß ausholen - nur noch ein ergänzender Satz hierzu: Früher betete man goldene Kälber an - heute die "Arbeit" quasi als Ersatzgottheit. Man zerstört sich sogar selbst bis hin zur Arbeitssucht.

Werbung - Wir konsumieren weit mehr als wir müssen. Incentives - Wir stacheln uns gegenseitig zu immer mehr an, bis hin zur vollendeten Sinnlosigkeit...

Druck, auf Deinen Job warten andere (ich kenne Mitarbeiter bei den ARGEn Frankfurt und Offenbach). Wer nicht spurt, fliegt - so sieht es aus. Zu den Mitarbeitern der Rhein Main Jobcenter GmbH und dem Pendant in Offenbach. Kettenarbeitsverträge bis max. zur nächsten Bundestagswahl. Die Mitarbeiter sind unvollkommen ausgebildet (angelernt). Die von der Stadt Frankfurt hinversetzten wollen wieder weg, zu einer anderen Dienststelle. Manchmal frage ich mich, wer ist schlimmer dran? Ein H IV Empfänger wie ich, oder ein Angestellter solch einer GmbH. Die haben Angst, sind Radfahrer (nach unten treten...).

Gruß

Bernhard
Bernhard ist offline  
Alt 22.06.2007, 23:36   #70
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard

Bernhard:
"Es ist keine Schande, krank zu sein, es ist nur eine Schande, nichts dagegen zu tun.".

Nein, ich sage, wer gesund, alt genug ist, was für die Gemeinschaft zu tun, seinen Beitrag zu leisten,- der hat das zu tun,- und wenn da eine Arbeit ist, dann hat die getan zu werden. "Null Bock" mancher macht es den anderen in der Gesellschaft noch schwerer.
Rounddancer ist offline  
Alt 22.06.2007, 23:47   #71
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Standard

Wer ist die Gemeinschaft?
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 22.06.2007, 23:58   #72
.............
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Bernhard:
"Es ist keine Schande, krank zu sein, es ist nur eine Schande, nichts dagegen zu tun.".

Nein, ich sage, wer gesund, alt genug ist, was für die Gemeinschaft zu tun, seinen Beitrag zu leisten,- der hat das zu tun,- und wenn da eine Arbeit ist, dann hat die getan zu werden. "Null Bock" mancher macht es den anderen in der Gesellschaft noch schwerer.
Au weia, jetzt muss ich mich hier am Ende des Tages noch aufregen...

...ich habe in der Gießerei malocht (Knochenmühle nannte man meinen Arbeitsplatz) in der Galvanik, beim Gerüstbau, als Maler, als Gärtner, in einer Reinigung und ich habe eine Kaufmännische Ausbildung und in einem Büro gearbeitet.....

...ich habe in allen Bereichen, ja, selbst im Büro, Verletzungen und Folgeschäden davon getragen, und NICHTS und NIEMAND auf dieser Welt, sagt mir wie, wann, wo oder was ich zu arbeiten habe, oder was ich zu tun oder zu lassen habe.....und ich bin von Natur aus faul und lebe gerne, nur dazu brauche ich einen gerecht bezahlten und humanen Arbeitsplatz, und sonst garnix, und vorallem keine Sprüche von Leuten die Situationen von anderen Menschen mangels ausreichendes Wissens gar nicht beurteilen können...

...sorry, das musste jetzt mal raus....;)
 
Alt 23.06.2007, 19:39   #73
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.447
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Diskutueren wir hier nicht am falschen Ende? Hartz IV gehört abgeschafft, machtmissbrauchende SBs ebenfalls, kein Zweifele, aber mit dieser Tour, Bewerbern jeden Schein auszustellen, damit diese keine Sanktionen bekommen, ist doch niemandem geholfen.

Ich hätte mich auf eine Stelle, wo ich bereits im Berwerbungsverfahren bin, keinesfalls ein zwetes Mal beworben, nur weil ein SB ohne Durchblick das so will. Die erste Bewerbung sollte leicht nachzuweisen sein, damit läßt sich eine Sanktion leicht abwehren.

Angel meinte, als ich schrieb, warum sollen die Arbeitgeber das ausbaden, es sei doch der gleiche Aufwand, ob ich nun das Kreuz hier oder dort mache. Okay, aber zuvor hat der Arbeitgeber Zeit in das Lesen der Bewerbung investiert, Zeit für ein Vorstellungsgespräch eingeplant, und dann wird er vom Bewerber verarscht, indem dieser mehr oder weniger offen zu erkennen gibt, dass er sich nur bewirbt, um eine Sanktion zu vermeiden, aber an der Arbeit selber null Interesse hat? Sorry, aber da geht mir der Hut hoch. Schonmal drüber nachgedacht, dass der Arbeitgeber die verschwendete Zit in Aquisition hätte stecken könne und damit neue Stellen schaffen oder Spielraum für bessere Bezahlung?

Kann sein, dass ich das alles zu idealistisch sehe, aber ich denke, Hartz IV läßt sich nur in vielen kleinen Schritten kippen. Jeder muss lernen, sich gegen Sinlosbewerbungen, unsinnige gelsverschwendenede Maßnahmen, Arbeit mit ungerechter Bezahlung usw. zu wehren. Und jeder einzelne , der das tut, macht den Weg für die Nachfolgenden, die nicht soviel Kraft haben, sich durchzusetzen, ein kleines bisschen leichter. Denn so nimmt man nach und nach selbstherrlichen SBs, unseriösen ZAFs, geldgierigen Maßnahmeträgern usw. den Wind aus den Segeln. Da greift ein Teilchen ins andere.

Gutgemeinte Gefälligkeitsscheinchen stützen doch letztendlich nur das System.

Übrigens gilt das auch für SBs, die in diesem System drinhängen. Auch sie müsen lernen, sich gegen Überforderung, Zwang zu Sanktionsqoten und Statistikbereinigung statt ecter Vermittlunsarbeit zu wehren.

DAs ist ein langer und harter Weg, den nicht jeder schaffen wird, aber ich sehe keine andere Möglichkeit.

Kerstin
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 23.06.2007, 21:25   #74
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Diskutueren wir hier nicht am falschen Ende? Hartz IV gehört abgeschafft, machtmissbrauchende SBs ebenfalls, kein Zweifele, aber mit dieser Tour, Bewerbern jeden Schein auszustellen, damit diese keine Sanktionen bekommen, ist doch niemandem geholfen.

Ich hätte mich auf eine Stelle, wo ich bereits im Berwerbungsverfahren bin, keinesfalls ein zwetes Mal beworben, nur weil ein SB ohne Durchblick das so will. Die erste Bewerbung sollte leicht nachzuweisen sein, damit läßt sich eine Sanktion leicht abwehren.

Angel meinte, als ich schrieb, warum sollen die Arbeitgeber das ausbaden, es sei doch der gleiche Aufwand, ob ich nun das Kreuz hier oder dort mache. Okay, aber zuvor hat der Arbeitgeber Zeit in das Lesen der Bewerbung investiert, Zeit für ein Vorstellungsgespräch eingeplant, und dann wird er vom Bewerber verarscht, indem dieser mehr oder weniger offen zu erkennen gibt, dass er sich nur bewirbt, um eine Sanktion zu vermeiden, aber an der Arbeit selber null Interesse hat? Sorry, aber da geht mir der Hut hoch. Schonmal drüber nachgedacht, dass der Arbeitgeber die verschwendete Zit in Aquisition hätte stecken könne und damit neue Stellen schaffen oder Spielraum für bessere Bezahlung?

Kann sein, dass ich das alles zu idealistisch sehe, aber ich denke, Hartz IV läßt sich nur in vielen kleinen Schritten kippen. Jeder muss lernen, sich gegen Sinlosbewerbungen, unsinnige gelsverschwendenede Maßnahmen, Arbeit mit ungerechter Bezahlung usw. zu wehren. Und jeder einzelne , der das tut, macht den Weg für die Nachfolgenden, die nicht soviel Kraft haben, sich durchzusetzen, ein kleines bisschen leichter. Denn so nimmt man nach und nach selbstherrlichen SBs, unseriösen ZAFs, geldgierigen Maßnahmeträgern usw. den Wind aus den Segeln. Da greift ein Teilchen ins andere.

Gutgemeinte Gefälligkeitsscheinchen stützen doch letztendlich nur das System.

Übrigens gilt das auch für SBs, die in diesem System drinhängen. Auch sie müsen lernen, sich gegen Überforderung, Zwang zu Sanktionsqoten und Statistikbereinigung statt ecter Vermittlunsarbeit zu wehren.

DAs ist ein langer und harter Weg, den nicht jeder schaffen wird, aber ich sehe keine andere Möglichkeit.


Kerstin
Kerstin,

WO kann ich DAS unterschreiben?

Oder will hier irgendjemand behaupten ALGII-Empfänger sind i.d.R. (denn um DIE geht es hier und nicht um Einzelfälle) sind warum auch immer nciht in der Lage die Folgen ihres Handelns einzuschätzen?

Wen jemand generalisiert sagt, dass ALGII-Empfänger das nicht könnten, dann leistet er genau DEN Menschen Vorschub, die auf eine "Rundumbetreuung" aus sind - inklusive regelmässiger Hausbesuche...

WER will, dass DAS zur Regel wird? ICH nicht!!!

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 23.06.2007, 21:50   #75
burki
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Ort: Auf der Alb
Beiträge: 401
burki
Standard

Hi,

auch ich muss wie Angel mein Entsetzen über die Meinung mancher hier kundtun.
Kenne aus eigener Erfahrung eigentlich all die Seiten (als "Personaler", "Zwangsbewerber", Angestellter, Unternehmer, Selbstständiger...) in dem Spiel.
Gerade als Hartz IVler wurde ich in der "letzten Phase" mit Zwangsbewerbungsvorschlägen zugeschüttet, die sich ausnahmslos auf den "Jobausschuss" bezogen und meilenweit jenseits meiner Ausbildung und langjährigen Berufserfahrung lagen.
Natürlich habe ich meine Zwangsbewerbungen nicht auf den Fresszettel verewigt, doch habe habe ich immer bis zu einem gewissen Grad durchblicken lassen, dass ich wohl nicht die ganz passende Person für die Stelle wäre.
Mit Faulheit hat das wenig zu tun, sondern eher mit einem Rest von Menschenwürde.
Dass ich durch Hartz IV nicht völlig abgestürtzt bin und jetzt eine vernünftige Arbeitsstelle habe (die sowohl mir, als auch meinen AG einiges bringt), habe ich wohl nur einigen Freunden und auch meinem Durchhaltewillen (bis hin zur 100%-igen Sanktion) zu verdanken.

Wenn jetzt hier einige meinen (Bernhard hat das ja schon recht gut ausgeführt), dass der Personaler bei dem Spiel der ARGE noch munter mitspielen soll, dann geht mir wirklich der Hut hoch.
Als ich (noch einige Zeit vor Hartz IV) als Unternehmer selbst Leute suchte, war das Arbeitsamt als Anlaufstelle eh kein Thema (für alle mir als wirklich seriös bekannten Unternehmen gilt das Gleiche).
Leider ist diese Einstellung bei vielen Unternehmen nicht (mehr) vorhanden.
Das "soziale Gewissen" tritt immer mehr in den Hintergrund; der Mensch an sich spielt immer seltener eine Rolle, während die Gewinnmaximierung auf dem Rücken der eh schon Schwachen munter Kapriolen schlägt.
Gruss
burki

Noch etwas: Der AG ist übrigens keineswegs dazu gezwungen überhaupt Auskunft über seine Bewerber an die ARGE weiterzuleiten...
burki ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
vorgestern, vorstellungsgespräch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
psycho-tricks beim vorstellungsgespräch ofra Job - Netzwerk 48 05.05.2012 16:33
Privatinsolvenz und Vorstellungsgespräch Emma13 Schulden 18 23.09.2007 01:58
Vorstellungsgespräch Laila85 Allgemeine Fragen 10 10.07.2007 20:42
Reisekosten für Vorstellungsgespräch Sommer 06 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 5 10.10.2006 19:50
Vorstellungsgespräch Zwergenmama Allgemeine Fragen 8 19.08.2006 22:46


Es ist jetzt 22:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland