Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> War vorgestern beim Vorstellungsgespräch

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.06.2007, 16:59   #26
xjennix->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 75
xjennix
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nun, die Stellenanbieter kriegen ja die Kopie derer, die sich bei ihnen vorstellen müssen/sollen, vom AA oder JC geschickt, und sie werden gebeten zu antworten.
Da ist immer ein Platz, um eine Begründung dafür einzutragen, daß der Bewerber nicht eingestellt wurde. Und dieser Antwortzettel landet beim AA, bzw. Jobcenter,- und wird da dazu genutzt, zu gucken, wer tauchte auf, und warum werde der nicht eingestellt.
Und wenn da irgendwas ist, was im Verhalten des Bewerbers liegt, dann kann es Abzüge geben.
Jo das stimmt hab auch mal in nem Betrieb gearbeitet wo sehr viele vom Arbeitsamt vermittelt, wurden.Und wenn dann einer kam der was weiß ich für Schmerzen hatte und man richtig gemerkt hatte der hat kein Bock habe ich das auch mitnotiert.
__

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Bertold Brecht
xjennix ist offline  
Alt 21.06.2007, 10:35   #27
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Lächeln

Zitat von xjennix Beitrag anzeigen
Jo das stimmt hab auch mal in nem Betrieb gearbeitet wo sehr viele vom Arbeitsamt vermittelt, wurden.Und wenn dann einer kam der was weiß ich für Schmerzen hatte und man richtig gemerkt hatte der hat kein Bock habe ich das auch mitnotiert.
Ja klasse. Viel Spaß noch beim Petzen.

________________________

Wer kämpft, verliert.
Wer nicht kämpft kann nicht verlieren.

Polnisches Bonmot
Walter v. d. Vogelweide ist offline  
Alt 21.06.2007, 12:57   #28
xjennix->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 75
xjennix
Standard

Na hör mal was soll ich denn tun.
Da hockt sich wer kackfrech vor mir nach dem Motto:was soll ich arbeiten bekomme auch so mein geld, dem unterschreib ich doch nicht das er gewillt war dort zu arbeiten, da schreib ich wie es ist.Das wäre ne Schweinerei wenn ich es tun würde.
Wenn Sie für die Arbeit nicht geeignet waren oder sonst was haben wir es natürlich auch für Sie so ausgefüllt aber so also ich bitte dich...
Warum sollte ich ner faulen Sau nen Freifahrtschein geben wenn er es kurz vorher sagt "kein Bock drauf" "laberrabarber"

Ich sag ja nicht das wer da war und wenn ich den Eindruck hatte...wenn es klar ersichtlich gewesen ist meinte ich damit so etwas unterstüze ich nicht und solchen Leuten haben wir so ne Bescheiningung auch net gegeben.Was ist daran schlimm oder falsch??
__

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Bertold Brecht
xjennix ist offline  
Alt 21.06.2007, 20:09   #29
Sumseline->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.06.2007
Beiträge: 66
Sumseline
Standard

Kann ich nur mal wieder zustimmen.

Ich hatte auch einen Fall den ich ans Arbeitsamt rückgemeldet habe. Da habe ich eine Bewerbung erhalten die mit einem Kugelschreiber auf ein Karopapier (ein Zettel, keinerlei weitere Unterlagen) geklirt war ... da stand sinngemäß "ich würd gern bei ihnen arbeiten, rufen sie mich mal an, wenn sie wollen. Meine Handynummer: 01111111) .... das war so ziemlich das schlimmste was ich in meiner Laufbahn erlebt habe und da dachte ich mir auch ... soviele Leute die ehrlich arbeit suchen und durch solche Arbeitsverweigerer (denn nix anderes stellt so eine Bewerbung dar, da diese Person wußte, dass sie so niemals nen Job kriegen würde) in ein schlechtes Bild gerückt werden.

Ich habe damals die Bewerbung mit Anschreiben an das Arbeitsamt an den zuständigen Sachbearbeiter weitergeleitet.

Das hat nix mit petzen zu tun und ist eine sehr vereinfachte Sichtweise .... wenn man mit Bewerbungen zu tun hat erlebt man nunmal oft Dinge, wo man echt vom Glauben abfällt ... und in dem Fall war meine Grenze des ignorierens eindeutig überschritten, da man sich auch von Arbeitgeberseite aus ziemlich verarscht vorkommt.

Sumse
Sumseline ist offline  
Alt 21.06.2007, 20:35   #30
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich finde das so nicht richtig. Ich muss auch Bewerbungen bearbeiten im Büro, Einladungen oder Absagen schreiben, aber nie würde ich sowas ans AA petzen.
Ich weiss ja gar nicht, warum die Leute nicht hier arbeiten wollen. Selbst nach nur eineinhalb Jahren Hartz IV-Erfahrung könnte ich mir da viele Gründe vorstellen.
Mir fällt bei uns zum Beispiel auf, wir oft das AA Bewerber schickt, die so weit weg in Deutschland wohnen, daß sie umziehen müssten.
Alleine schon der massive Bewerbungszwang wäre für mich Grund genug, eine offensichtlich unmotivierte Bewerbung stillschweigend zu ignorieren. Freundliche Absage, Info auf AA-Formular sachlich, wurde nicht eingestellt, basta.
Hartz IV kann Menschen in Abgründe schicken, die alle denkbaren Verhaltensweisen zur Folge haben könnten. Wer bin ich denn, mich hier blind als Richter zu gebärden?
Schwärze ich jemand an, wird er sanktioniert. Das unterstütze ich nicht. Ich bin der Meinung, auch wer nicht arbeitet, soll essen.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 21.06.2007, 21:38   #31
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Sumseline Beitrag anzeigen
Kann ich nur mal wieder zustimmen.

Ich hatte auch einen Fall den ich ans Arbeitsamt rückgemeldet habe. Da habe ich eine Bewerbung erhalten die mit einem Kugelschreiber auf ein Karopapier (ein Zettel, keinerlei weitere Unterlagen) geklirt war ... da stand sinngemäß "ich würd gern bei ihnen arbeiten, rufen sie mich mal an, wenn sie wollen. Meine Handynummer: 01111111) .... das war so ziemlich das schlimmste was ich in meiner Laufbahn erlebt habe und da dachte ich mir auch ... soviele Leute die ehrlich arbeit suchen und durch solche Arbeitsverweigerer (denn nix anderes stellt so eine Bewerbung dar, da diese Person wußte, dass sie so niemals nen Job kriegen würde) in ein schlechtes Bild gerückt werden.

Ich habe damals die Bewerbung mit Anschreiben an das Arbeitsamt an den zuständigen Sachbearbeiter weitergeleitet.

Das hat nix mit petzen zu tun und ist eine sehr vereinfachte Sichtweise .... wenn man mit Bewerbungen zu tun hat erlebt man nunmal oft Dinge, wo man echt vom Glauben abfällt ... und in dem Fall war meine Grenze des ignorierens eindeutig überschritten, da man sich auch von Arbeitgeberseite aus ziemlich verarscht vorkommt.

Sumse
Selbstgefällig bist du nicht ne ? Selber sich die Jobs aussuchen wollen, aber anderen in der gleichen Sache diesbezüglich einen reinwürgen.

*kopfschüttel*.

Ach ja, da fällt mir nur ein: "Die größten Kritiker der Elche sind selber welche".
Walter v. d. Vogelweide ist offline  
Alt 21.06.2007, 21:54   #32
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard

Zitat von Sumseline Beitrag anzeigen
Kann ich nur mal wieder zustimmen.

Ich hatte auch einen Fall den ich ans Arbeitsamt rückgemeldet habe. Da habe ich eine Bewerbung erhalten die mit einem Kugelschreiber auf ein Karopapier (ein Zettel, keinerlei weitere Unterlagen) geklirt war ... da stand sinngemäß "ich würd gern bei ihnen arbeiten, rufen sie mich mal an, wenn sie wollen. Meine Handynummer: 01111111) .... das war so ziemlich das schlimmste was ich in meiner Laufbahn erlebt habe
Sumse
Welcher Laufbahn?
Kannst Du Dir nicht vorstellen, dass durch HartzIV Leute gezwungen werden, Bewerbungen zu schreiben, die
1. noch nie gearbeitet haben,
2. weder Computer noch Schreibmaschine noch Geld für professionelle Schreibbüros haben, die Bewerbungen für sie schreiben,
3. noch nichtmals einen Festnetzanschluss haben?

Also ich hab solche Leute kennengelernt, von den 100000 Rechtschreibfehlern in einem kurzen Anschreiben, gar nicht zu reden.
Denen einen reinzuwürgen, wenn Du weißt, die bekommen eine Sanktion dafür ... *kopfschüttel* Gibt es denn nicht genug Leute, die für den Job qualifiziert sind und ihn auch wollen?!
Debra ist offline  
Alt 21.06.2007, 22:55   #33
xjennix->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 75
xjennix
Standard

Hi Debra also so kannst du das ja auch nicht sagen.
Ich will hier niemanden irgendwas,es geht ja auch nicht um jeden den man "anscheißt" "verpetzt".
Wenn du dort sitzt und ein Typ oder mehrere Leute sich vor dir hinstellen und saen die wollen den Job nicht weil sie KEIN BOCK haben, das das nichts für sie ist Ihnen die Arbeit ja so gar nicht gefällt usw...DENEN soll ich ein Gefallen tun und reinschreiben sie seien nicht qualifiziert???
Wo sind wir denn bitte?
Ich rede hier nicht von Leuten die zig Kilometer weit weg wohnen und sich rausreden wollen, da hab ich ja Verständnis noch für teilweise, aber doch nicht DIE die den Staat dann abzocken nur, das sind die weswegen WIR meist mit denen gleichgestellt werden und Ärger haben.Und dann Foren suchen wo wir Hilfe bekommen usw...teilweise wegen solcher Leute weil Alle meinen Harzt4 Empfänger sind faul und abgezockt.
Es gibt immer solche und solche, ich stelle mich keineswegs mit solchen auf die Stufe die abzocken und wenn mir einer sagt er habe KEIN BOCK ist es ein Abzocker und bekommt das auch so bescheinigt.

Lieben Gruß Jenny
__

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Bertold Brecht
xjennix ist offline  
Alt 21.06.2007, 23:19   #34
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Ausrufezeichen Schwarze Schafe nicht dulden

Jenny, ich sehe das auch so: Diese Leute, die mit ihrer Faulheit den Arbeitswillen der weitüberwiegenden Mehrheit der Erwerbslosen in den Dreck ziehen, sollen m.E. ruhig sanktioniert werden.
Wer eine Stelle angeboten bekommt, der soll sich auch darauf bewerben,- geschieht dann das Wunder, und er kriegt die Stelle, dann hat er sie auch anzutreten. Daß die Chance dafür sehr, sehr gering ist, das wissen wir alle.
Aber versucht haben sollte man es, und den Willen haben, aus der Misere der Arbeitslosigkeit herauszukommen,- und sei es, wie weiland der Baron von Münchhausen, am eigenen Schopf.
Rounddancer ist offline  
Alt 22.06.2007, 00:08   #35
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Arbeit um jeden Preis, ja?
Wir sind ja nur Menschen, wenn wir eine Arbeit annehmen, , egal ob sie zu uns passt oder nicht, nicht wahr?
Wenn wir das nicht tun, Sanktion. Keine Wohnung, kein Essen.

Was für eine lebensverachtende Einstellung.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 22.06.2007, 00:52   #36
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Jenny, ich sehe das auch so: Diese Leute, die mit ihrer Faulheit den Arbeitswillen der weitüberwiegenden Mehrheit der Erwerbslosen in den Dreck ziehen, sollen m.E. ruhig sanktioniert werden.
Wer eine Stelle angeboten bekommt, der soll sich auch darauf bewerben,- geschieht dann das Wunder, und er kriegt die Stelle, dann hat er sie auch anzutreten. Daß die Chance dafür sehr, sehr gering ist, das wissen wir alle.
Aber versucht haben sollte man es, und den Willen haben, aus der Misere der Arbeitslosigkeit herauszukommen,- und sei es, wie weiland der Baron von Münchhausen, am eigenen Schopf.

Aber das ist doch nur so, seit Sozialhilfe mit den Alhi-Empfängern in einen Topf geworfen worden sind!
Debra ist offline  
Alt 22.06.2007, 01:00   #37
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard Gabs schon immer

@Debra: Nein, arbeitsunwillige Arbeitslose gab es auch davor schon. Leider.

Generell: Ich glaube, daß wir die Aufgabe haben, uns selbst über Wasser zu halten,- wenn wir das können.
Rounddancer ist offline  
Alt 22.06.2007, 01:29   #38
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard

Es gab ein paar, das mag sein. Aber die Leute haben doch auch persönliche Probleme. Noch mehr die früheren Sozialhilfeempfänger. Als ich gearbeitet habe, und das ganze Geschrei losging, von wegen, die Arbeitslosenversicherung wäre zu teuer.... hab ich immer gedacht, ich zahl auch das doppelte.
Weißt Du, wenn jemand auf Dauer mit so wenig Geld wie Alhi/Sozialhilfe leben möchte, dann soll er das doch. Deshalb war ja die Sozialhilfe immer sehr knapp bemessen... und alles anderes wurde extra bezahlt.
Ich hab immer zugesehen, dass ich schnell wieder arbeiten kann und schnell da wieder rauskomme. Aber heutzutage lässt die ARGe einen nicht. Meine SB meinte zu mir: "Da kommen Sie nicht mehr raus." Und lachte. - Aber das wurde ja gesagt: Alhi-Empfänger werden schlechter gestellt durch das neue Gesetz (Ich hab z.B. nie Wohngeld beantragt, habe nie Waschmaschine oder sonstwas bezahlt bekommen... nur ganz wenig Alhi, zu wenig eben, so dass ich dann immer zugesehen hab, möglichst schnell wieder Arbeit zu bekommen). Für mich war immer das AA zuständig, nie das Sozialamt. Heutzutage werden die HartzIV-Empfänger verpflichtet, gaaanz viele Bewerbungen zu verschicken, tun sie das nicht, wird ihnen das Geld gekürzt. Daher ist es sher schwer für Arbeitgeber, denjenigen zu finden, der dann wirklich den Job auch will.
Und macht es sehr schwer für mich, etwas Geeignetes zu finden. Selbst ein 400 EURO Job, ist sehr schwer zu finden.
Debra ist offline  
Alt 22.06.2007, 10:50   #39
xjennix->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 75
xjennix
Standard

Jo klar, aber das hat ja nichts damit zu tun das es um die ging hier, die nicht WOLLEN, die klipp und klar sagen und sich so aufführen.
Man kann sich auch vernümpftig verhalten auch wenn man eine Stelle nicht soo berauschend findet aber nicht auf so eine krumme Tour, darum geht/ging es ja eigentlich.
Dafür habe ich null Verständnis halt, weil alle anderen darunter mitleiden müssen.
__

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Bertold Brecht
xjennix ist offline  
Alt 22.06.2007, 11:08   #40
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von xjennix Beitrag anzeigen
Jo klar, aber das hat ja nichts damit zu tun das es um die ging hier, die nicht WOLLEN, die klipp und klar sagen und sich so aufführen.
Man kann sich auch vernümpftig verhalten auch wenn man eine Stelle nicht soo berauschend findet aber nicht auf so eine krumme Tour, darum geht/ging es ja eigentlich.
Dafür habe ich null Verständnis halt, weil alle anderen darunter mitleiden müssen.
Ist es nicht ihre Entscheidung, ob sie wollen oder nicht?
Müssen sie wollen?
Darf man nur wohnen und essen, wenn man arbeiten gehen will?

Ihr wisst nichts von diesen Menschen, nicht warum sie sich so benehmen, was da alles vorher passierte. Man kann nicht von allen gute Manieren erwarten, erstens lernt sie nicht jeder, zweitens kann ich mir so manche Gelegenheit vorstellen, bei denen ich meine eigenen vergessen könnte.

Und was passiert, nachdem Ihr sie angeschwärzt habt? Habt Ihr schon mal drüber nachgedacht, was das für Folgen hat?
Es steht doch genug über Sanktionen im Forum.
Sie sind ja so nützlich und erzieherisch wirksam, nicht wahr?
Aber wer schlechte Manieren hat und nicht arbeiten will, der ist halt selber schuld, wenn er obdachlos wird und nichts mehr zu essen hat, gell?

Zur moralinsauren Richterin würde ich mich nicht aufspielen wollen.

angel
 
Alt 22.06.2007, 11:10   #41
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.447
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

angel,

sag mal, was würdest Du als Arbeitgeber tun, wenn angekündigte Bewerber sich erst gar nicht Bewerben/nicht zum vereinbarten Vorstellunggespräch erscheinen? Schreibst Du da auch nur rein, dass der Bewerber nicht genommen wurde?

Sanktionen sind hart und was auf den ARGEN abläuft ist alles andere als okay, aber ich denke, der HE hat zumindest die Chance, mit seinem SB zu klären, warum er sich nicht beworben hat oder warum er dese Stelle nicht für geeignet hält. Warum bitte sollen die Rbeitgeber das ausbaden? Wenn mehr Leute sich gegen unsinniuge Zwangsbewerbungen wehren, wird bei den Arbeitgebern weniger Arbeitszeit für die Bearbeitung dieser Vorgänge verschwendet.

Vielleicht steigt dann auch mal das Vertrauen in die Arbeitargentur und es werden mehr echte offene Stellen dort gemeldet?Mühsam, ich weiß, aber irgendwo muß man ja mal anfangen....
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 22.06.2007, 11:27   #42
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
angel,

sag mal, was würdest Du als Arbeitgeber tun, wenn angekündigte Bewerber sich erst gar nicht Bewerben/nicht zum vereinbarten Vorstellunggespräch erscheinen? Schreibst Du da auch nur rein, dass der Bewerber nicht genommen wurde?

Das ist noch nicht passiert bei uns. Da müsste ich mir was überlegen.

Sanktionen sind hart und was auf den ARGEN abläuft ist alles andere als okay, aber ich denke, der HE hat zumindest die Chance, mit seinem SB zu klären, warum er sich nicht beworben hat oder warum er dese Stelle nicht für geeignet hält.

Und der SB antwortet dann, na, vergessen wirs? Wird er nicht, er sanktioniert. Ich unterstelle mal, sogar mit Freuden.

Warum bitte sollen die Rbeitgeber das ausbaden?

Wo badet denn der AG was aus? Wo er sein Kreuzchen macht, bleibt gleich viel Aufwand.

Wenn mehr Leute sich gegen unsinniuge Zwangsbewerbungen wehren, wird bei den Arbeitgebern weniger Arbeitszeit für die Bearbeitung dieser Vorgänge verschwendet.

Richtig. Nur kann ich die Zwangsbewerbungen doch nicht den sich Bewerbenden vorwerfen und sie das ausbaden lassen. Falsche Addresse.

Vielleicht steigt dann auch mal das Vertrauen in die Arbeitargentur und es werden mehr echte offene Stellen dort gemeldet?Mühsam, ich weiß, aber irgendwo muß man ja mal anfangen....
Das glaube ich erst, wenn ich es sehe. Wär ja schön, ist aber zur Zeit Wunschdenken.
Jedenfalls ist das jetzt nicht so.
Würden Arbeitgeber keine Leute anschwärzen, könnten die Argen weniger sanktionieren. Das würde sie Geld kosten. Die Zwangsbewerbungen kämen teuer (Bewerbungskosten) und könnten nichts mehr einsparen (Sanktionen).
Vielleicht würden den Leuten dann weniger Bewerbungen aufgezwungen?

Viele Grüße,
angel
 
Alt 22.06.2007, 11:36   #43
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

hätte, würde, könnte, und viele Vermutungen...

Ein jeder HAT die Möglichkeit SEINER zuständigen Stelle klarzumachen, wo die EIGENE Grenze ist.

DA Stellt sich mir die Frage: WARUM tuts kaum einer?

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 22.06.2007, 11:50   #44
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Ausrufezeichen Ganz einfach

1. weil arbeitsunwillige Arbeitslose den Entscheidern (potentielle Arbeitgeber, Personaler, etc.) bei denen sie sich bewerben sollen, das aber nicht tun, oder bewußt alles versuchen, nicht genommen zu werden, den Entscheider Zeit, Geld und Nerven kosten.

2. weil arbeitsunwillige Arbeitslose denen die Beispiele liefern, die auch heute noch oder wieder behaupten, wer arbeiten wolle, bekäme Arbeit, und alle Arbeitslosen, und besonders wir HartzIV-ler, seien nur faul.

3. weil unsere ganze Sozialordnung darauf beruht, daß der, der sein Leben und das seiner eventuellen Familie aus eigener Kraft ganz oder teilweise fristen kann, dies auch tut, und zu tun hat. Daß der, und nur der, der wegen Krankheit, Behinderung, zu jung, oder zu alt, oder eben mangels Arbeitsplatzes dies nicht, oder nur eingeschränkt tun kann, von der Gemeinschaft unterstützt wird. Doch dafür ist zwingend die Bereitschaft des Einzelnen zum eigenen Einsatz, und wenn da ein Arbeitsplatz ist, auch zur Arbeit notwendig.

Einfach nur nichtstun,- und die anderen einen durchfüttern lassen,- das geht nicht, und das wird der billig und gerecht denkende Bürger auch nie akzeptieren.

Wer trotz Arbeit nicht arbeiten will, obwohl er könnte, der soll auch gucken, daß er autark leben kann,- selbst sein Getreide, seine Kartoffeln anbaut, etc.
Rounddancer ist offline  
Alt 22.06.2007, 12:03   #45
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von xjennix Beitrag anzeigen
Jo klar, aber das hat ja nichts damit zu tun das es um die ging hier, die nicht WOLLEN, die klipp und klar sagen und sich so aufführen.
Man kann sich auch vernümpftig verhalten auch wenn man eine Stelle nicht soo berauschend findet aber nicht auf so eine krumme Tour, darum geht/ging es ja eigentlich.
Dafür habe ich null Verständnis halt, weil alle anderen darunter mitleiden müssen.
Mußte mir mal erklären wie das gehen soll in einem Vorstellungsgespräch. Die Stelle ein bißchen mögen oder nicht mögen.
Was du und andere hier ausspielen ist ganz einfach Macht, Repression. Du wärst wahrscheinlich eine gute AA-Angestellte.

Aber anscheinend freuen sich hier viele Erwerbstätige gar nicht über ihre Stelle, so daß sie dann ihren Frust erst mal schön weitergeben. Nach der Devise"Mir geht's so dreckig, dann soll es anderen auch mal dreckig gehen"
Ihr habt doch echt 'ne Meise.

__________________________________________

Those who know what's best for us, must rise and save us from ourselfs.
Walter v. d. Vogelweide ist offline  
Alt 22.06.2007, 12:07   #46
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Was für eine Menschenverachtung kommt hier ans Licht!
In welchem Forum bin ich eigentlich?

@Rounddancer, kannst Du mir die Frage beantworten, warum Du hier postest?

angel
 
Alt 22.06.2007, 12:13   #47
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

angel,

iich weiß ja nciht, oob Du mich auch mit der "Menschenverachtung" meinst...

Ich nenne es lieber EIGENVERANTWORTUNG.

WENN ich eine ENTSCHEIDUNG treffe, MUSS ich auch in der Lage sein, mit den daraus resultierenden (mir i.d.R. bekannten) Konsequenzen leben zu können.

DIESE Einsicht KANN von jedem NICHT entwicklungverzögerten Menschen ERWARTET werden.

MEINE Meinung auch für MICH gilt Art 5 GG

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 22.06.2007, 12:14   #48
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
1. weil arbeitsunwillige Arbeitslose den Entscheidern (potentielle Arbeitgeber, Personaler, etc.) bei denen sie sich bewerben sollen, das aber nicht tun, oder bewußt alles versuchen, nicht genommen zu werden, den Entscheider Zeit, Geld und Nerven kosten.

2. weil arbeitsunwillige Arbeitslose denen die Beispiele liefern, die auch heute noch oder wieder behaupten, wer arbeiten wolle, bekäme Arbeit, und alle Arbeitslosen, und besonders wir HartzIV-ler, seien nur faul.

3. weil unsere ganze Sozialordnung darauf beruht, daß der, der sein Leben und das seiner eventuellen Familie aus eigener Kraft ganz oder teilweise fristen kann, dies auch tut, und zu tun hat. Daß der, und nur der, der wegen Krankheit, Behinderung, zu jung, oder zu alt, oder eben mangels Arbeitsplatzes dies nicht, oder nur eingeschränkt tun kann, von der Gemeinschaft unterstützt wird. Doch dafür ist zwingend die Bereitschaft des Einzelnen zum eigenen Einsatz, und wenn da ein Arbeitsplatz ist, auch zur Arbeit notwendig.

Einfach nur nichtstun,- und die anderen einen durchfüttern lassen,- das geht nicht, und das wird der billig und gerecht denkende Bürger auch nie akzeptieren.

Wer trotz Arbeit nicht arbeiten will, obwohl er könnte, der soll auch gucken, daß er autark leben kann,- selbst sein Getreide, seine Kartoffeln anbaut, etc.
Einige scheinen ja ziemlich viel Zeit zu haben, wenn se hier ständig ihre sozialdarwinistische Meinung kundtun müssen. Oder sie haben ein ausgeprägtes Sendungsbewußtsein.

Nur weil einige jeden Scheißjob annehmen und damit unglücklich sind, müssen das andere noch längst nicht tun. Aus dir lieber Rounddancer, spricht die pure Verzweifelung.
Einigen empfehle ich mal, sich einen anderen Job zu suchen, damit sie nich ständig ihren Frust an anderen ausleben.

Selber Kartoffeln anbauen und Getreide ernten. Hörmal wo lebst du eigentlich?
Vielleicht ist dir aufgefallen, dass wir in einer arbeitsteiligen Gesellschaft leben, die Arbeitslosigkeit produziert.
Walter v. d. Vogelweide ist offline  
Alt 22.06.2007, 12:18   #49
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
angel,

iich weiß ja nciht, oob Du mich auch mit der "Menschenverachtung" meinst...

Ich nenne es lieber EIGENVERANTWORTUNG.

WENN ich eine ENTSCHEIDUNG treffe, MUSS ich auch in der Lage sein, mit den daraus resultierenden (mir i.d.R. bekannten) Konsequenzen leben zu können.


MEINE Meinung auch für MICH gilt Art 5 GG

Dopamin
Tolle Eigenverantwortung wenn ich anderen einen reinwürge. Du verwechselst Eigenverantwortung mit Selbstgerechtigkeit.

Zitat:
DIESE Einsicht KANN von jedem NICHT entwicklungverzögerten Menschen ERWARTET werden.
Können, sollte, müßte.
Walter v. d. Vogelweide ist offline  
Alt 22.06.2007, 12:27   #50
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
angel,

iich weiß ja nciht, oob Du mich auch mit der "Menschenverachtung" meinst...

Nein.

Ich nenne es lieber EIGENVERANTWORTUNG.

WENN ich eine ENTSCHEIDUNG treffe, MUSS ich auch in der Lage sein, mit den daraus resultierenden (mir i.d.R. bekannten) Konsequenzen leben zu können.

Diese Konsequenzen sind menschenverachtend. Sanktionen zerstören Leben.
Wie käme ich dazu, sie mit einem Kreuzchen an der falschen Stelle auch noch zu unterstützen?


DIESE Einsicht KANN von jedem NICHT entwicklungverzögerten Menschen ERWARTET werden.

Der Meinung bin ich nicht. Ich kenne viele Menschen, die entweder sehr einfach gestrickt sind, sich provokativ verhalten (besonders bei jüngeren häufig) oder von den Lebensumständen so fertiggemacht wurden, daß ihrem Verhalten jede Logik fehlt.
Trotz allem haben sie ein Recht auf ein menschenwürdiges Leben. Das muss ich mir nicht verdienen.


MEINE Meinung auch für MICH gilt Art 5 GG

Dopamin
Die Argen sind nicht der Meinung, daß für Hartz IV-Empfänger das Grundgesetz gilt.
Dieses Forum ist voll mit Beispielen. Meine Ordner übrigens auch.

Viele Grüße,
angel
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
vorgestern, vorstellungsgespräch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
psycho-tricks beim vorstellungsgespräch ofra Job - Netzwerk 48 05.05.2012 16:33
Privatinsolvenz und Vorstellungsgespräch Emma13 Schulden 18 23.09.2007 01:58
Vorstellungsgespräch Laila85 Allgemeine Fragen 10 10.07.2007 20:42
Reisekosten für Vorstellungsgespräch Sommer 06 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 5 10.10.2006 19:50
Vorstellungsgespräch Zwergenmama Allgemeine Fragen 8 19.08.2006 22:46


Es ist jetzt 22:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland