Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> "Ungeeignet"

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2006, 11:53   #26
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Im Juni habe ich mich bei einer Zeitarbeitsfirma vorgestellt. Sie befindet sich in der Erasmusstraße.

Mein erster Gedanke war: Wie paßt eine Zeitarbeitsfirma (Sklaventreiber) zu Erasmus von Rotterdam, Philosoph und Humanist?

Dieser Widerspruch ließ mich über den gesamten Verlauf des Vorstellungsgesprächs gedanklich nicht mehr los.
 
Alt 06.08.2006, 12:16   #27
Euklid
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Catweazle,

sich mit Erasmus von Rotterdam zu beschäftigen, ist heute nicht mehr zeitgemäß.

Für alle anderen zum Nachlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Erasmus_von_Rotterdam

Wenn Du den"Personaler" bei der Zeitarbeitsfirma nach Erasmus von Rotterdam gefragt hättest, hätte er Dich selbstsicher beschieden:

Libero bei Feyenoord!

Als Fußball-Tifoso, der Du nach eigener Aussage ja bist, brauche ich das nicht weiter ausführen.

Tschüß und führ' Dir meine Signatur einmal zu Gemüte!

Phil
.
 
Alt 06.08.2006, 12:32   #28
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Euklid
@ Catweazle,

sich mit Erasmus von Rotterdam zu beschäftigen, ist heute nicht mehr zeitgemäß.

Für alle anderen zum Nachlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Erasmus_von_Rotterdam

Phil
Nicht mehr zeitgemäß?

Wofür bin ich dann Mensch - um dem anderen eine in die Fresse zu hauen?

Geht es darum im Leben?
 
Alt 06.08.2006, 12:55   #29
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard Re: "Ungeeignet"

Zitat von Catweazle
Auszug aus dem Schreiben:

Bitte sehen Sie in dieser Absage keinen Zweifel an Ihrer grundsätzlichen Qualifikation.

Im Gegensatz dazu eine Randnotiz auf dem Deckblatt meiner Bewerbung. Denn dort notiert der Personaler handschriftlich, mit Bleistift:

M. E. ungeeignet.

Danach folgt das Handzeichen.
Naja,
es hätte statt ungeeignet:
fehlende Weiterbildung (fehlende Seminare) stehen können.

Ich kenne welche, die haben mit Realschulabschluss bei der Bank eine Lehre gemacht, aber die die befristet übernommen, müssen sich ständig nebenbei weiterbilden (Seminare). Versicherungen verkaufen und so weiter, denn die Neuen müssen dort in der Bank hauptsächlich Versicherungen verkaufen.

:pfeiff:
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 06.08.2006, 13:35   #30
Euklid
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

noch mal @ Catweazle

Zitat:
Wofür bin ich dann Mensch - um dem anderen eine in die Fresse zu hauen?
Richtig! Das wird von Dir heute im Berufsleben erwartet! Aber, vergiß nicht, unsere elende Situation bereitet uns auch darauf vor, gutgerüstet und motiviert zu sein, wenn es soweit ist, den richtigen Leuten eine in die Fresse zu hauen.

Beruflich ist mir im Laufe meines Lebens auch so ziemlich alles daneben gegangen, was hatte schief gehen können. Deutsches Gesundheitswesen (nach meiner Ansicht eher ein Krankheitsunwesen) war höchst zufrieden, auf meine Dienste langfristig verzichten zu können. Im Ausland ist den Headhunters dann die Kohle ausgegangen und ich bin schließlich nach Deutschland zurückgekehrt, wo ich für die letzten sechs Jahre meiner beruflichen vita den wenig anspruchsvollen Job eines Nachtportiers im Hotel zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten absolviert habe (wenn auch etwas überqualifiziert).
Beruflich war ich für den Durchschnittsdeutschen (i.e. meine Umwelt) eher ein Versager (neuhochdeutsch: Loser), wenn auch fachlich und ethisch ein As! – Aber mit mir selbst blieb ich immer im Reinen, und auf meine Bude trifft heute in abgewandelter Form das zu, was man früher über Ungarn gesagt hat, nämlich:

Daß Ungarn die fröhlichste Baracke im ganzen Ostblock sei.

Müllemann hat im „Lachsammlung-Thread", Post # 16 gerade gesagt,

Zitat:
... auch mit kleinen Sachen, kann man Großen eine Freude machen, ...
Wenn mich nicht alles täuscht ist das aus Loriots etwas seltsamem Weihnachtsgedicht: „Es naut die Blacht!"

Don’t postpone joy!, habe ich Dir in meinem vorangegangenen Post ans Herz gelegt.

Am Freitag habe ich im Handelshof eine gute, alte Freundin aus grauer Vorzeit getroffen. Meine Lebensumstände (die ja ganz offensichtlich auch die Deinen sind) haben sie völlig aus dem Gleichgewicht gebracht (eben! Freundin aus grauer Vorzeit!). Am Samstag ist sie bei mir vor der Tür gestanden mit einem Netzchen Kartoffeln, 3 Karotten, einem Zucchino und einer Flasche Olivenöl – Olivenöl!, mein Lieber. Damit ich nicht die restlichen Tage des Monats auch noch nur von Spaghettis mit Tomatensoße leben müsse! Gute, alte Freunde sind ein großes Geschenk und große Freude! Ein Freßkörbchen sind daneben ein kleines Geschenk aber auch eine große Freude!

Gerade eben habe ich meine erste Pfanne „Krummbeere un Gelleriewe“ verdrückt (kann sogar nachgegoogelt werden),

http://forum.senioren-online.net/23/957/

zubereitet mit Olivenöl, einem Schuß meiner immer vorrätigen Tomatensoße und, zur Feier des Tages und zum Kummer meiner lieben Schwester, einer ganzen Knolle Knoblauch. Welche Freude!

Wenn Du nicht im Sumpf aus Depression und Aussichtslosigkeit versinken willst, Catweazle, Carpe diem! und vor allem Don’t postpone joy!

Das gilt für alle mitlesenden Catweazles weltweit!

Liebe Grüße

Phil
.
 
Alt 06.08.2006, 13:54   #31
Christian51987->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 32
Christian51987
Standard Re: "Ungeeignet"

Zitat von Marcel
[Naja,
es hätte statt ungeeignet:
fehlende Weiterbildung (fehlende Seminare) stehen können.
Nee, Marcel, das hätte da nicht stehen können! Aus folgenden Gründen:

1. Den wahren Grund für die Notiz kennen wir nicht. Vielleicht hatte der Notizschreiber kurz vorher Ärger mit einem Kollegen und Catweazles Bewerbung lag zufällig oben auf dem Stapel. Die Notiz hätte dann wirklich nichts mit Catweazles Qualifikation zu tun.

2. Durch Weiterbildung werden keine Arbeitsplätze geschaffen, auch wenn uns das immer wieder eingeredet wird.

3. In der Wirtschaft wimmelt es nur so von instinktlosen Menschen. Aber da gilt ja offensichtlich mittlerweile: alles ist erlaubt! Ich verweise noch einmal auf mein Beispiel mit den Frauen im gebärfähigen Alter.

Gruß
Christian
Christian51987 ist offline  
Alt 06.08.2006, 14:04   #32
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Euklid,

ich bin so wie ich bin.

Durch äußere Einflüsse (z. B. Notiz eines Personalers) werde ich mein Ich und meine innere Überzeugung nicht ändern.

Auch auf die Gefahr hin, daß ich immer und immer wieder in meinem Leben die "*****-Karte" ziehen werde.

Ein ehemaliger Arbeitskollege hat das Leben mit einem Kartenspiel verglichen: Ober sticht Unter! - Das ewige Spiel der Menschheit.
 
Alt 06.08.2006, 14:09   #33
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Provokation: Sind wir denn nicht alle (langzeitarbeitslosen Menschen) beruflich oder gar menschlich ungeeignet?

Das ist doch die allgemeine Meinung der Politik und der Wirtschaft.
 
Alt 06.08.2006, 14:12   #34
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard Re: "Ungeeignet"

Zitat von Christian51987

2. Durch Weiterbildung werden keine Arbeitsplätze geschaffen, auch wenn uns das immer wieder eingeredet wird.
Das hat doch keiner hier gesagt :!:

Aber die Auszubildenden haben es schon schwer,
die Voraussetzung Realschule ist nicht zu hoch für eine Banklehre,
wenn du den Test bestehst,
nur wirst du nur übernommen, wenn du wirklich gut bist,

und dich auch noch nebenbei qualifizierst.

Ich kenne einige aus der Branche,
die die Seminare (Weiterbildungen) nebenbei gemacht haben,
durften bleiben. Die anderen durften gehen.

Es schafft keine Arbeitsplätze, aber die Chancen sind größer.

So ist das nun mal im realen Leben :!:
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 06.08.2006, 14:20   #35
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

Zitat von Catweazle
Provokation: Sind wir denn nicht alle (langzeitarbeitslosen Menschen) beruflich oder gar menschlich ungeeignet?

Das ist doch die allgemeine Meinung der Politik und der Wirtschaft.
Ja sonst gäbe es ja nicht so viele arbeitlose Ingenieure,
die keiner mehr einstellen will,
da ihr Studium schon veraltet ist.

Das ist wie mit der Technik,
jedes Jahr kommt was neues auf den Markt und wird weiter entwickelt.

Je frischer die Ausbildung und Weiterbildung um so größer die Chance.

Leider ...

Die Ausbildungen unterliegen einem gewissen Alterungsprozess.

Ein Rechtsanwalt der sich nicht weiterbildet,
kann auch nicht helfen, da sich eben auch Gesetze schnell ändern.

Ein Autoschlosser kann zwar Traktoren reparieren,
aber keine Elektronic an Autos, wenn er keine Ausbildung dafür hat.

In der Computerbranche ist es ebenso und und und

Bei Gross-Konzernen werden meist nur Leute
mit Wirtschaftsstudium für den Bürobereich gesucht.

Also nicht verzagen :?
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 06.08.2006, 14:31   #36
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard

@ peppone:
komisch, auch ich wurde vor einiger zeit als eine von 80 kandidaten ausgewählt. kann zufall sein, oder eine neue masche!
die haben mich dann erwartungsvoll angekuckt und gedacht, dass ich gleich in freudentränen ausbrechen werde.
ich bin aber völlig ruhig und besonnen geblieben, weil für mich gilt: mündliche zusagen sind noch kein arbeitsvertrag!
ich habe früher öfter mal den fehler gemacht, mich in vorfreude hineinzusteigern, aus der dann eh nix wurde.
und so war es auch in diesem fall.
zuerst viel lärm gemacht. dann war es still. meine unterlagen hab ich bis heute nicht zurück bekommen.
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 06.08.2006, 14:33   #37
Christian51987->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 32
Christian51987
Standard Re: "Ungeeignet"

Zitat von Marcel
Ich kenne einige aus der Branche,
die die Seminare (Weiterbildungen) nebenbei gemacht haben,
durften bleiben. Die anderen durften gehen.
Ja, genau, "die anderen durften gehen". Die anderen mußten sogar gehen! Das Spiel haben wir schon als Kinder gespielt. Es hieß "Reise nach Jerusalem".

In den 60er und 70er Jahren wurde bei der Einstellung nicht groß nach der Qualifikation gefragt. Die Ausbildung mußte halbwegs passen. Den Rest hat man sich durch die Arbeitspraxis erworben. Heute wollen die Unternehmen die Weiterbildung, die sie früher selbst finanziert haben, eben nicht mehr bezahlen. Dies können sie sich erlauben, weil so viele Bewerber vorhanden sind. Vielleicht erhöht man durch Weiterbildung die Wahrscheinlichkeit, daß ein anderer als der Weitergebildete rausgeworfen wird (um Dein Beispiel aufzugreifen). An der Anzahl der Rausgeworfenen ändert das überhaupt nichts!

Gruß
Christian
Christian51987 ist offline  
Alt 06.08.2006, 14:35   #38
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard

@ syndrom:
mir geht es ähnlich: bewerbungsmappe perfektioniert. da lässt sich nix mehr verbessern. zeugnisse gut bis sehr gut.
verhalten im bewerbungsgespräch: perfekt (laut aussage meiner dozentin in der letzten weiterbildung, wo man im rollenspiel bewerbungsgespräche geübt hat).
und: bin erst 34!
also woran liegt es??
arschkarte
arschkarte
arschkarte
:kotz:
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 06.08.2006, 14:49   #39
Christian51987->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 32
Christian51987
Standard

@ofra

Es liegt nicht an Dir! Es bewerben sich einfach zuviele! Verständlicherweise.

Gruß
Christian
Christian51987 ist offline  
Alt 06.08.2006, 15:10   #40
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard Re: "Ungeeignet"

Zitat von Christian51987
In den 60er und 70er Jahren wurde bei der Einstellung nicht groß nach der Qualifikation gefragt. Die Ausbildung mußte halbwegs passen. Den Rest hat man sich durch die Arbeitspraxis erworben. Heute wollen die Unternehmen die Weiterbildung, die sie früher selbst finanziert haben, eben nicht mehr bezahlen. Dies können sie sich erlauben, weil so viele Bewerber vorhanden sind. Vielleicht erhöht man durch Weiterbildung die Wahrscheinlichkeit, daß ein anderer als der Weitergebildete rausgeworfen wird (um Dein Beispiel aufzugreifen). An der Anzahl der Rausgeworfenen ändert das überhaupt nichts!

Gruß
Christian
Meine Oma,
die kannte auch noch eine Anlernzeit.
Wenn jemand z. B.
von der Friseuse zur Verkäuferin oder Köchin wechseln wollte,
dann gab das absolut keine Probleme.

Nur das sie halt weniger Geld als ein Facharbeiter (mit Ausbildung) bekamen.
Wenn ihnen die neue Tätigkeit gefiel,
dann konnten sie auch ohne Probleme
ihren Abschluss im neuen Beruf
kostenlos auf der Abendschule nachholen.
Und somit bekamen sie das gleiche Geld.

Aber das ist heut aufgrund der hohen Arbeitslosenzahlen
nicht mehr notwendig.

Heute wird gesiebt.

Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins ...

Jung, flexibel und gute Ausbildungen (und Weiterbildungen)

Selbst investieren um die Arbeitskraft gut zu verkaufen.

Aber den meisten fehlt das Geld dafür ...

eine wirklich gute Weiterbildung in Anspruch nehmen zu können.
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 08.08.2006, 21:52   #41
silkem->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.12.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 282
silkem
Standard

Hallo Euklid,

Zitat:
Carpe diem! und vor allem Don’t postpone joy!
Kannst du mir den Unterschied zwischen diesen beiden Mottos erklären - komme nicht drauf... :icon_kinn:

LG

Silke
__

Leben und Leben lassen!
silkem ist offline  
Alt 08.08.2006, 21:58   #42
silkem->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.12.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 282
silkem
Standard

@ofra

Zitat:
mir geht es ähnlich: bewerbungsmappe perfektioniert. da lässt sich nix mehr verbessern. zeugnisse gut bis sehr gut.
verhalten im bewerbungsgespräch: perfekt (laut aussage meiner dozentin in der letzten weiterbildung, wo man im rollenspiel bewerbungsgespräche geübt hat).
und: bin erst 34!
also woran liegt es??
Vielleicht ein bißchen zu perfekt?
Wichtig ist doch, wie du rüberkommst, was dich gegenüber anderen Bewerbern heraushebt. :icon_kinn:

LG

Silke
__

Leben und Leben lassen!
silkem ist offline  
Alt 08.08.2006, 22:21   #43
Euklid
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Silke,

zu "Carpe diem!" findest Du hier was:

http://de.wikipedia.org/wiki/Carpe_diem

Zitat:
Die Schlußzeile des Gedichtes ist eine Aufforderung, die knappe Lebenszeit heute zu nutzen und nicht auf den nächsten Tag zu vertrauen.
Das „Carpe diem!“ hat für mich eine unüberhörbare, utilitaristische Komponente.

Das „Don’t Postpone Joy“ der Flower-Power-Bewegung erscheint mir eher fatalistisch: Nimm mit, was auf Dich zukommt!

Der Unterschied ist kaum meßbar, noch viel weniger beweisbar. Vielleicht fällt Dir ja noch etwas dazu ein.

Einen „Don’t Postpone Joy“ Button habe ich mir irgendwann in den Siebzigern aus den USA mitgebracht und zum letzten Mal auf der Kölner Demo vom 26. Juni 2006 angesteckt.

Liebe Grüße

Phil
.
 
Alt 09.08.2006, 10:06   #44
silkem->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.12.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 282
silkem
Standard

Hallo Euklid,

Danke für deine Erläuterung - ich denke ich habe den Unterschied verstanden :mrgreen: :mrgreen:

LG

Silke
__

Leben und Leben lassen!
silkem ist offline  
Alt 09.08.2006, 11:18   #45
Euklid
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Silke,

nachdem ich eine Nacht über Deine Frage geschlafen habe, lege ich noch etwas nach, auch dieses Mal keinesfalls dogmatisch sondern bezweifelbar und nach allen Seiten hin offen:

Das "Carpe diem!" ist eher ein Lebensmotto für Eroberer, für Menschen also, die requirieren. Freude als Ziel des Postulats ist hier noch nicht einmal implizit erkennbar.

Das "Don't Postpone Joy" dagegen ist ein Motto für Träumer und Genießer, für Menschen also, die akzeptieren. Hier geht es schon explizit vor allem um Freude.

Jetzt ist mir der Unterschied klar. Wie steht's mit Dir?

Tschüß und einen schönen Tag

Phil
.
 
Alt 09.08.2006, 21:18   #46
silkem->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.12.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 282
silkem
Standard

Hallo Phil,

es ist lieb, dass du noch einen Nachschlag lieferst. Für mich war es nach deiner ersten Erläuterung schon klar, da ich die Herkunft von "Don't Postpone Joy" schlicht nicht kannte. Schließlich muss der Deutsch-Leistungskurs doch für was gut gewesen sein. 8) :pfeiff:
Ich enstamme nunmal nicht mehr der FlowePower-Generation und meine Eltern hatten damit auch nicht allzuviel am Hut.

LG

Silke
__

Leben und Leben lassen!
silkem ist offline  
Alt 10.08.2006, 23:25   #47
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Mhh.. das mag jetzt doof klingen, aber ich bin doch fast froh, dass ich nur befriedigende Zeugnisse habe (d.h. 1 gutes, Rest 3). Wenn ich überall einser hätte und dann doch abgelehnt würde, glaube ich, würd eich das auch persönlich nehmen.

Sprach heute noch mit einem Personalchef, der meinte "also ihre Bewerbung können Sie noch einreichen, aber viele Chancen sehe ich nicht mehr, wir wurden von der Resonanz auf unsere Anzeige förmlich erschlagen und haben schon mehrere gute Kandidaten im Auge"...von Kumpel habe ich erfahren, dass die Personaler bei der Firma S04 Fans sind, evtl. sollte ich darauf eingehen in meiner Bewerbung :mrgreen:
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
quotungeeignetquot, ungeeignet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Ist unsere Gesellschaft gerecht?" - "Nein" Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 18 03.08.2008 23:03
"konzernsicherheit" - oder die augen offen halten nach "v.i.b.s." mo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.06.2008 14:27
Zum "Erfolg" im "Anti-Terror-Kampf" nickss Archiv - News Diskussionen Tagespresse 73 10.12.2007 12:47
Der "Kampf" hat einen Namen, "Wahnsinn!" Petra36 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 19.11.2007 13:36
"Hausinterne Durchführungshinweise" / "interne Dienstvorschriften" ?? ethos07 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 1 30.06.2007 07:46


Es ist jetzt 21:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland