Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Randstadt

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  25
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.11.2009, 20:42   #26
Bestagers->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.08.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 127
Bestagers
Standard AW: Randstadt

@ el Jordi

Wenn man einen Abschluss hat, bekommt man dort ein Gehalt von dem viele andere nur träumen können. Ich denke, das schmutzige Geschäft findet vor allem mit nicht vermittelbaren und ..

Sorry El Jordi, du hast nicht "Traumgehalt" geschrieben, s.o.

Wollte dich nicht falsch zitieren.
Bestagers ist offline  
Alt 19.11.2009, 21:05   #27
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Randstadt

Nicht zu vergessen der Schmuu mit den Arbeitszeitkonten.
Ich weiß von Fällen bei Ranstad wo man bei Einstellung quasi gezwungen wurde Überstunden zu machen die dann bei Nichtbeschäftigung abgefeiert werden mussten.

Das Risiko der Nichtbeschäftigung oder zur Zeit kein Einsatz möglich trägt aber die ZA.
Ranstad sieht das aber anders.

Genauso erwartet Ranstad dann eine Residenzpflicht um im Fall der Fälle sofort wieder zum nächsten Einsatz zu spurten.
Erreicht man dich nicht über Telefon hast du am nächsten Tag die Abmahnung im Briefkasten.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 19.11.2009, 21:45   #28
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Randstadt

@hergau
Stell sie schonmal warm, ich bin nächste Woche Sa. sowieso in München auf dem Mittelalter-Weihnachtsmarkt

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Nicht zu vergessen der Schmuu mit den Arbeitszeitkonten.
Ich weiß von Fällen bei Ranstad wo man bei Einstellung quasi gezwungen wurde Überstunden zu machen die dann bei Nichtbeschäftigung abgefeiert werden mussten.
Ist usus bei ALLEN ZAFs mit denen ich bisher in irgendeier Weise in berührung kam. Zeitarbeitskonten sollten durch die Bank weg eh komplett abgeschafft werden. Was man damit anstellt ist eigentlich nur Augenwischerei.

Zitat:
Genauso erwartet Ranstad dann eine Residenzpflicht um im Fall der Fälle sofort wieder zum nächsten Einsatz zu spurten.
Genau das ist Manteltariflich festgelegt, egal ob BZA/IGZ oder Christlich (unter anderem auch im Passus über Urlaubsregelung) und wird damit von allen ZAFs gnadenlos ausgenutzt.

Zitat:
Erreicht man dich nicht über Telefon hast du am nächsten Tag die Abmahnung im Briefkasten.
Ebenfalls usus in vergleichbaren Formen bei allen ZAFs. Gibt noch mehr neckische Abmahnspielereien zB. AU die dank des Postwegs einen Tag später als 3 Tage bei denen vorliegt. Da spielt es keine Rolle ob man sich beim entleiher und Verleiher jeweils schon tel. abgemeldet hat. Damit hält man die Mitarbeiter in Angst sich bloß nix mehr zu Schulden kommen zu lassen damit sie nicht durch andere ELOs ersetzt werden. Diese nummer beutzt man auch gern um unbewueme Geister schneller auf die Straße zu befördern - in Sachen Lapalienkündigung sind die ZAFs noch dreister als das was in den letzten Wochen von anderen Firmen in den Medien kommt in Form von Brotaufstrich, Krapfen etc. (Ironie On)Sie sind quasi die Erfinder davon.(Ironie Off)

Zitat von en jordi
Es gibt ja kaum noch Arbeitgeber, die selbst einstellen und das wird in unsicheren Zeiten sicher nicht besser. Außerdem bedienen viele Arbeitgeber sich auch dieser Firmen, um relativ risikolos geeignetes Personal zu adqurieren.
Das wird sich bald ändern. Die Masse der ZAF gegner wächst mit jedem weiter an, der mit den Vereinen ncihts mehr zu tun haben will. Gegen-ZAF Inis wachsen neben den ELO Inis überall aus dem Boden. Da knallts irgendwann auch bald.

Zitat:
Wenn die Bedingungen stimmen, wird man es heute wohl übergangsweise in Kauf nehmen müssen. Ich weiß, dass eine ZAF für die Überlassungszeit an einem anderen Wohnort z.B. Fahrkosten und eine zweite Whg. übernimmt. Wenn man für jeden Jahresvertrag gleich quer durch die Republik umziehen muss, wäre das sicher nicht günstiger.
You made my Day .. der war echt gut (Stimmige Bedingungen und Zweitwohnung - als wenn wir von was gutem reden würden)...

Es gibt ein Mehraufwandsbudget, das von Anfang an eingeplant wird bei jedem Einsatz eines Lohnsklaven von insgesammt 200 EUR im Monat. In der Regel bezahlen die davon eien km Pauschale. Zweitwohnungen? Vergiss es. Eher sucht man vor Ort willige udn unwillige Opfer die man dann dort einsetzt oder du bekommst nur anteilige Wohnkosten und darfst zusehen wie du über die Runden kommst. Wer dennoch durch D. reist - Schau einfach mal auf den Zeltplätzen in der Nähe, oder schau dich in der Umgebung diverser Baustellen nach Zelten udn Wohnmobilen um und frag einfach mal wieviele dort Urlaub machen, zu den regulären Montagearbeitern gehören oder ZAF-MAs sind. Du wirst überrascht sein, und dann frag mal welche Kosten wie übernommen werden. Aber setz dich besser vorher :-)

BTW: Umziehen lohnt eh nicht weil Du nie weißt wie lange Du in der ZAF angestellt bist, und ncoh weniger wie lang der Auftrag geht. Und Jahresverträge sind genauso selten wie Unbefristete Verträge in der Branche. Nach spätestens fast 6 Monaten sitzen die meisten auf der Straße - kurz vor Ablauf der Probezeit.
ShankyTMW ist offline  
Alt 19.11.2009, 22:37   #29
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Randstadt

Ich glaube einfach, wir reden da teilweise von anderen Dingen. Ich meine keine Leiharbeit auf Abruf bei verschiedenen Arbeitgebern.

Es ging um eine Stelle für ein Jahr, mit Übernahmemöglichkeit falls der Arbeitgeber zufrieden ist und die Konjunktur es erlaubt. Auch das ist Zeitarbeit und ich weiß nicht, was daran so schlimm sein soll, wenn sie ordentlich mit einem umgehen und ca. 80 % des üblichen Einstieggehalts plus Spesen zahlen.
 
Alt 19.11.2009, 23:51   #30
claudiak->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2008
Ort: München
Beiträge: 408
claudiak
Standard AW: Randstadt

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Ich glaube einfach, wir reden da teilweise von anderen Dingen. Ich meine keine Leiharbeit auf Abruf bei verschiedenen Arbeitgebern.

Es ging um eine Stelle für ein Jahr, mit Übernahmemöglichkeit falls der Arbeitgeber zufrieden ist und die Konjunktur es erlaubt. Auch das ist Zeitarbeit und ich weiß nicht, was daran so schlimm sein soll, wenn sie ordentlich mit einem umgehen und ca. 80 % des üblichen Einstieggehalts plus Spesen zahlen.
Das man übernommen wird ist ein Fake. Vergiss es. Man will nur die Leute motivieren, damit sie für den Hungerlohn gute Leistungen bringen. Nach Ablauf bekommen sie einen A....tritt und können sich wieder in das Heer der AL einreihen. Es ist äußerst selten das man danach einen festen Arbeitsvertrag bekommt. Den diese ZAF´s verlangen eine Ablöse und die ist nicht von schlechten Eltern. Da überlegt es sich der AG dich anzustellen. Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Aber R....... traue ich keinen Millimeter über den Weg.
__

Viele Grüße aus Bayern
claudiak

Ich kann gar nicht soviel essen wie ich möchte.

"Autos kaufen keine Autos, also muss ich die Arbeiter so bezahlen, dass sie meine Autos kaufen können."

"Ein Geschäft, das nur Geld einbringt, ist ein schlechtes Geschäft."

"Nimm die Erfahrung und die Urteilskraft der Menschen über 50 heraus aus der Welt, und es wird nicht genug übrigbleiben, um ihren Bestand zu sichern."
Zitate: Henry Ford Unternehmer und Erzkapitalist (1863-1947)
claudiak ist offline  
Alt 20.11.2009, 01:12   #31
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Randstadt

Ahhh - jetzt versteh ich warum ich das Gefühl habe das wir ein wenig aneinander vorbei reden oder du ein ZAF Befürworter bist:

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Ich glaube einfach, wir reden da teilweise von anderen Dingen. Ich meine keine Leiharbeit auf Abruf bei verschiedenen Arbeitgebern.
Dummerweise ist GENAU DAS, und nur DAS Leiharbeit.

Bei echter Zeitarbeit gibts Mitarbeiter auf Bestellung in Form von: wir brauchen X Leute von .. bis ... für die und die Tätigkeit. Habt Ihr welche auf Halde, was kosten die und wie schnel könnt Ihr wieviele Liefern (in Gedanken: damit wir wissen wieveiel wir bei einer anderne ZAF noch bestellen können - Jeder Betrieb hält sich mindestesn ca 3 bis 5 ZAFs, derren Leute gleichzeitig bei denen im Einsatz sind)?
Die ZAF holt dann ihre frei verfügbaren Leute rein, füllt den Rest mit den Nicht-Angestellten aus der Bewerberkartei auf und bei Bedarf holen die sichnoch einige über die BA/ARGEn rein. Und die Elendtretmühle für den Lohnsklaven nimmt seinen Lauf. Das günstigste Angebot gewinnt, und um günstig bleiben zu können um noch Einnahmen von dem Auftrag zu erhaschen drückt man die Lohnsklaven auf die untersten Lohnstufen runter. Der Mensch wird, da Leihbuden nciht produzieren, so zur billigen Massenware.

Zitat:
Es ging um eine Stelle für ein Jahr, mit Übernahmemöglichkeit falls der Arbeitgeber zufrieden ist und die Konjunktur es erlaubt. Auch das ist Zeitarbeit und ich weiß nicht, was daran so schlimm sein soll, wenn sie ordentlich mit einem umgehen und ca. 80 % des üblichen Einstieggehalts plus Spesen zahlen.
Genau, das ist was vollkommen anderes als Leiharbeit. Das ist die Parallelschiene der Personaldienstleistung als Personalberatung für Betriebe die Ihr Personalbüro ge"outsourced" haben. Das hat mit Zeitarbeit so wenig zu tun wie eine Kuh mit Eier legen, geschweige denn ausbrüten.

Einfach grob umrissen (auch @claudiak) läuft hier eher:
Ein AG sucht einen oder mehrere Arbeitenehmer und betreibt Outsourcing, weil er die Aufgaben seines Personalbüros auf einen Personalberater vollständig überträgt. Bewerbungen, die Auswertung, Einladung zum Vorstellungsgespräch (je nachdem als Gruppenveranstaltung oder Einzelgespräch) und Endentscheidung laufen dann über das Personalbüro nach Vorgaben des Auftraggebers. Die Vertragsvariante gibts auch in 2 Formen, entweder als Angestellter der Personalberatung bis sich der AG entscheidet denjenigen zu übernehmen oder man gleich einen Vertrag von der Firma mit Einstiegskonditionen.
Bezahlt wird hier der Lohn mehr von dem Auftraggeber mit guten Konditionen weil ihm wirklich daran gelegen ist jemanden einzustellen plus den Obulus für die Dienstleistung der Personalsuche. Es gibt auch keine Ablöse bei Einstellung wie bei einem ZAF. DAS ist der wesentliche Unterschied zur echten Zeitarbeit, weil hier 3 Dinge ersetzt werden: das Personalbüro des Auftraggebers und die Aufgaben einer Privaten Arbeitsvermittlung. Und darüber hinaus auch vollständig die Vermittlungs udn Profilingtätigkeit der BA/ARGEn. Und nun kommts, manche ziehen auch hier gern ELOs ran weil es dafür noch Zusätzlich den Vermittlungsgutschein vom Amt gibt. Mal von der Vermittlungsscheingeschichte abgesehn wird der Mensch hier aber nciht zur billigen Massenware abgefertigt.

Ohne das Outgesourcte Personalbüro hättest Du auch so einen befristeten Vertrag mit Anfangskonditionen kriegen können. Dafür braucht es eigentlich diese Art von Firmen nicht wirklich, würden die BA und die ARGE PAPs ihren Job in dieser Hinsicht richtig machen oder ähnlich arbeiten und die Firmen nicht auch am eigenen Personalbüro sparen wollen.

Aber OK, auf die Art hätt ich auch nichts dagegen so angestellt zu werden und zu Arbeiten, egal wie der Verein heißt. Jede größere Zeitarbeitsfirma von Manpower, Adecco über Randstad, gps/Procedo, Persoplan und Konsorten führt auch diese Art von Dienstleistung neben Zeitarbeit. Und daneben gibt es auch Personaldienstleister, die einzeln Existieren OHNE Zeitarbeiter zu beschäftigen. Aber das ist auch viel zu dünn gesät und läuft oft nichtmal über die VAM der BA. Solche Angebote finden sich meist eher in anderen Stellenbörsen oder der Tageszeitung - aber auch da recht dünn gesäht und auch kaum von ZAF Angeboten zu Unterscheiden und Personaldienstleister in der Form hier den schlechten Ruf der ZAF eher ungerechtfertigt aufs Auge gedrückt kriegt. So Fair bin ich noch

Oder reden wir wieder aneinander vorbei? Korrigier mich ruhig wenn ich das wieder mißverstanden haben sollte wenn das was anders, aber ähnliches war.
ShankyTMW ist offline  
Alt 20.11.2009, 01:39   #32
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Cool AW: Randstadt

Ich habe mit "Sackstand" persönlich noch nichts zu tun gehabt Ich kenne Die aus meinem Bekanntenkreis. Wie sind Die wohl "Groß" geworden? Weil sie sich "Profitgier" auf die Fahne geschrieben haben. Ok, positive Ergebnisse müssen Die auch abliefern.
Kurzes Beispiel ohne Namen. Eine Bekannte war bei "Sackstand" gemeldet. Sie hatte zwar ne Ausbildung, aber wegen Kind keinen Abschluss. Sackstand konnte ihr auch keinen Job anbieten. Sie hatte sich dann umorientiert und sich in einem ganz anderen Berufzweig um Arbeit gekümmert. Es lief auf Probe (400 €/Basis). Der Arbeitgeber wollte sie nach der Probezeit auch fest übernehmen. Doch da kam plötzlich "Sackstand". Die hatten wohl über die Arge davon Wind bekommen, und meinten nö nö- erst wir. Die hätten ja auch in diesem Job vermitteln können, und haben die Arge beauftragt, dass sie dafür sorgen, dass meine Bekannte den Job auflöst und Den von "Sackstand" antritt. Denen wären ja die 2000 € Kopfgeldprämien entgangen.
Doch die Firma (Instution) war dann schneller, und haben sie, ohne Abwarten der Probezeit, eingestellt.

Bänker, Druckerhersteller, Zeitarbeitsfirmen und Wohnungsmakler (überflüssig wie ein Kropf), stehen vorm Tor zur Hölle.
Die wollen alle nur unser "Bestes"- unser Geld.
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 20.11.2009, 13:48   #33
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Randstadt

Um es klarzustellen. Jeder hat seine Schmerzgrenzen und wenn eine ZAF die nicht überschreitet, weiß ich nicht, warum man dort nicht anfangen sollte. Leiharbeit würde ich niemals machen, ich kann auch nicht verstehen, warum Menschen sich so erniedrigen lassen. Da ist das Geld wohl doch mehr wert, als die Würde.

Das was ich meinte ist genauso Zeitarbeit.
Ob die Stelle letztendlich verlängert wird wäre mir auch recht egal, da ich Praxiserfahrungen sammeln könnte und relativ gut verdienen würde.
 
Alt 20.11.2009, 20:59   #34
Bestagers->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.08.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 127
Bestagers
Standard AW: Randstadt

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Um es klarzustellen.
Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Jeder hat seine Schmerzgrenzen und wenn eine ZAF die nicht überschreitet, weiß ich nicht, warum man dort nicht anfangen sollte. ?????Leiharbeit würde ich niemals machen, ich kann auch nicht verstehen, warum Menschen sich so erniedrigen lassen.?????? Da ist das Geld wohl doch mehr wert, als die Würde.

Das was ich meinte ist genauso Zeitarbeit.
Ob die Stelle letztendlich verlängert wird wäre mir auch recht egal, da ich Praxiserfahrungen sammeln könnte und relativ gut verdienen würde.


Sorry - denkst du wirklich da gäbe es gravierende Unterschiede?
Bestagers ist offline  
Alt 01.12.2009, 09:44   #35
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Randstadt

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Um es klarzustellen. Jeder hat seine Schmerzgrenzen und wenn eine ZAF die nicht überschreitet, weiß ich nicht, warum man dort nicht anfangen sollte. Leiharbeit würde ich niemals machen, ich kann auch nicht verstehen, warum Menschen sich so erniedrigen lassen. Da ist das Geld wohl doch mehr wert, als die Würde.

Das was ich meinte ist genauso Zeitarbeit.
Ob die Stelle letztendlich verlängert wird wäre mir auch recht egal, da ich Praxiserfahrungen sammeln könnte und relativ gut verdienen würde.
Du kriegst den Unterschied zwischen einer Befristeten Festanstellung mit Einstiegsgehalt und "Zeitarbeit/Personalleasing/Leiharbeit/Personalüberlassung/und wie sie sich sonst noch schimpfen" hier anscheinend nicht wirklich auseinander.
ShankyTMW ist offline  
Alt 05.12.2009, 16:05   #36
Wurstpilot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: H-IV-nonkonforme Whg.!
Beiträge: 242
Wurstpilot
Standard AW: Randstadt

Zitat von Wagerich Beitrag anzeigen
... eizehn tage Arbeit am fümfzehnten ganze 350 Euro lohn bekommen habe.was soll ich machen muss ich die Lohnabrechnung bei der Arge Abgeben oder so läuft das ALG weiter muss mann Aufstockendes ALG beantragen oder geht das Automatisch ...
musst du alles einreichen. und zwar zeitnah, also pronto! das dürftest du ja mittlerweile erledigt haben.

ich mal von einem gehört, der "zu doof" für eine solche arbeit war. der war immer so schrecklich langsam bei der arbeit. er hat auch immer über kopfschmerzen geklagt und war immer wieder kurzfristig erkrankt.
fehler hat er auch viele gemacht. der arme hatte auch probleme mit der verdauung, ist oft und lange auf toilette gewesen.
war seltsam, denn wenn er gefragt wurde, was mit ihm sei, hat er stets geantwortet, es sei alles in ordnung. niemals (!) hat er sich negativ über den betrieb oder die zaf geäussert! alles gefiel ihm gut. "schön hier"...
aber leider haben sie sich von ihm getrennt. wie schade...

ich hoffe, dass du nicht sein schicksal teilst?!
__

these days come without a warning, there must be a sign on my roof,
a bad mornin' has broken, to a day of wrong moves...
Wurstpilot ist offline  
Alt 09.01.2010, 19:07   #37
Wurstpilot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: H-IV-nonkonforme Whg.!
Beiträge: 242
Wurstpilot
Standard Neues aus der anstalt

der vollständigkeit halber:

ich halt´s nicht mehr aus, diese komplett verwirrten sb hier im jc lassen nichts aus.
HEUTE bekomme ich neben diverser anderer post von denen auch einen schrieb, in dem sie sich dafür bedanken, dass ich mich bei randstad beworben habe, ich aber leider nicht in frage komme und das ablehnungsschreiben schicken sie mir auch mit (das habe ich ihnen erst zugeschickt, nun kommt es zurück)...

herr, wirf hirn vom himmel...
__

these days come without a warning, there must be a sign on my roof,
a bad mornin' has broken, to a day of wrong moves...
Wurstpilot ist offline  
Alt 30.01.2010, 12:46   #38
Hawk321
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.10.2005
Beiträge: 196
Hawk321 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstadt

Habe auch schon fuer Randstat gearbeitet...erst waren die serioes...dann zeigten die Ihr wahres Gesicht.

NIE WIEDER DIESER VERLOGENE VEREIN.

Hol dir einen Krankenschein, oder stelle dich extrem dumm an auf der Arbeit!!!!!

Anders kapieren es diese Drueckerbanden es nicht. ZA ist schlimmer als jede Versicherung!!!!!
Habe dort ca 1500-1800 netto verdient (dank Ausloese), aber trotz gutem Geld,....nie wieder NIE NIE NIE NIE !!!!!
Wenn ich die Typen im dunkeln treffe setzt es saures!!!!
__

Ich kann gar nicht so viel Essen wie ich auf Deutschland kotzen muss
Hawk321 ist offline  
Alt 30.01.2010, 13:11   #39
Berenike1810
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Berenike1810
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Über All
Beiträge: 1.837
Berenike1810 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstadt

.. Das Schlimme ist doch auch wie die Zeitarbeiter vor Ort behandelt werden !

Geht bei der Arbeitsstelle (ich betreute fast nur Handwerker) /Baustelle, etwas schief: war es der Leasing - Mann !

Wurde (angeblich) was geklaut: war's der Leasing - Mann !

Von den Festangestellten, wurden die Leiharbeiter oft ausgegrenzt.

Nur ein Fall:

Einer "meiner" Fensterbauer wurde von den Festangestellten aufgefordert, seine Frühstückspause nicht mit ihnen zu verbringen, weil: sie würden da Betriebsinterna (wahrscheinlich lästern...) ansprechen !!!

-Sie haben ihn nur die allergrößte Dreckarbeit machen lassen ....

Er bat inbrünstig darum abgelöst zu werden !

Allerdings ging's auch andersrum:

in dem einen Jahr ungrad, die ich dort gearbeitet habe haben 4 Leiharbeiter einen festen Arbeitsvertrag von ihrem Auftraggeber bekommen !

Dafür mußte unser Kunde 1.500 € auf unseren Tisch legen.

4 x hat es so geklappt.

Aber das war anno 2003 - heute wird das wesentlich seltener vorkommen, nehme ich mal an.

Berenike
.
Berenike1810 ist offline  
Alt 30.01.2010, 16:56   #40
workingclassboy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.01.2010
Beiträge: 132
workingclassboy
Standard AW: Randstadt

Zitat:
Allerdings ging's auch andersrum:

in dem einen Jahr ungrad, die ich dort gearbeitet habe haben 4 Leiharbeiter einen festen Arbeitsvertrag von ihrem Auftraggeber bekommen !

Dafür mußte unser Kunde 1.500 € auf unseren Tisch legen.

4 x hat es so geklappt.

Aber das war anno 2003 - heute wird das wesentlich seltener vorkommen, nehme ich mal an.

Berenike
.
kurze frage: was hindert mich als zaf ma denn daran bei intresse vom arbeitgeber einfach bei der zaf zu kündigen und bei dem arbeitgeber anzufangen? also iin meinem vertrag steht da nix, und mein arbeitgeber meinte er wüsste nicht ob er da irgendwas unterschrieben hätte. ich meine du scheinst ja insider zu sein . gibts da irgend ne klausel?
workingclassboy ist offline  
Alt 30.01.2010, 17:21   #41
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Randstadt

Zitat von workingclassboy Beitrag anzeigen
kurze frage: was hindert mich als zaf ma denn daran bei intresse vom arbeitgeber einfach bei der zaf zu kündigen und bei dem arbeitgeber anzufangen? also iin meinem vertrag steht da nix, und mein arbeitgeber meinte er wüsste nicht ob er da irgendwas unterschrieben hätte. ich meine du scheinst ja insider zu sein . gibts da irgend ne klausel?
JA, die Auslösesumme und die dafür Festgelegten Zeiten um da drum rum zu kommen - sofern da die Verträge nicht anders ausgelgt wurden oder zwischen Verleiher und Entleiher bestimmte Regelungen bestehen von denen du als Leihskalve aber wieder nix mit bekommst. Ist Manteltariflich geregelt. Hab ich soger hier im Thread drüber geschrieben - Post 19.

Und nur so als Hinweis, wenn es bei Dir nicht drin steht, dann im ANÜV (Arbeitnehmerüberlassungsvertrag) bei den Firmen, wo dich Dein Verleiher einsetzt. Und den kriegst in der Regel auch nie zu Gesicht.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 30.01.2010, 17:32   #42
workingclassboy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.01.2010
Beiträge: 132
workingclassboy
Standard AW: Randstadt

Zitat:
Und nur so als Hinweis, wenn es bei Dir nicht drin steht, dann im ANÜV (Arbeitnehmerüberlassungsvertrag) bei den Firmen, wo dich Dein Verleiher einsetzt. Und den kriegst in der Regel auch nie zu Gesicht.
okay, das kann sein. geh mal schwer davon aus dass mein jetziger ag den nicht gelesen hat :D

aber wie soll dass denn die zaf kontrollieren. ich meine ich habe eine woche kündigungs frist bei der zaf und bin ja nicht verpflichtet denen mit zuteilen wo ich im anschluss anfange also nur mal so rein rhetorisch... wie kontrollieren die sowas? würde mal gerne berenicke´s kommentar dazu hören.
workingclassboy ist offline  
Alt 30.01.2010, 18:04   #43
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Randstadt

Zitat:
okay, das kann sein. geh mal schwer davon aus dass mein jetziger ag den nicht gelesen hat :D
Seufz, gewöhn dir doch endlich mal an die richtigen Begriffe zu verwenden - ich bin jedesmal am Rätseln ob du deinen AG (= ZAF, für den Du arbeitest) oder den Entleiher (= Kunden der ZAF, bei dem Du arbeitest) meinst.

Ist eine Gute Frage. Zum einen verpflichtet der Vertrag einen dazu sowas dem Vertragspartner zu melden, was aber so auch nicht wirklich kontrolliert werden kann. Und dann gibts noch die Kunden- & Mitarbeiterbetreuung der ZAF selbst. Dein Ansprechpartner in der ZAF sitzt ja nicht nur im Büro und kennt die Leute am Telefon, der fährt auch ab und an in die Firmen. Und wenn der dich da plötzlich rumspringen sieht wenn du gekündigt hast werden halt Fragen gestellt ... na dämmerts ;-)

Ob das Dein kleiner Verein auch so hält weiß ich nicht, aber gerade die Großen wie R mit anstadt, oder A mit ecco, oder P mit ersoplan, oder E mit esterbauer & W mit indisch, oder P mit ersona, oder etc. ppp. am Ende im Namen ziehn das auf alle Fälle streng durch. Die Kunden wissen das und mögen auch keine Strafen bei Vertragsbruch, noch viel weniger Mitarbeiter denen durch von heute auf Morgen dann durch sowas Verschuldung und ggf bis zur Kontopfändung drohen könnte - denn die kennen Deinen Vertrag wiederum nicht.

Ein tolles Werkzeug um hier die Entleiher und Verliehenen gegeneinander auszuspielen weil man das je nachdem auch weglassen könnte.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 30.01.2010, 20:56   #44
Berenike1810
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Berenike1810
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Über All
Beiträge: 1.837
Berenike1810 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstadt

es ist so wie shanky schon schrieb.

Der Kunde (Entleiher) unterschreibt, dass er im Fall einer Übernahme eine Ablöse zahlt.

Die Kundenbetreuer bei einer Zeitarbeitfirma, sind auch oft bei den Kunden um am Ball zu bleiben.

Große Zeitarbeifirmen haben bei großen Kunden sogar einen eigenen SachbearbeiterIn sitzen.

Handelt der Kunde gegen den unterschriebenen Entleihvertrag muß er dafür vielmehr bezahlen als die Ablöse.

Die ersten Arbeitsverträge, die ich gesehen habe, da stand auch für die Arbeitnehmer der ZAF im Vertrag, dass sie nach einer Eigenkündigung 6 Monate lang nicht bei einem Kunden der ZAF, bei welchem sie bereits einen Einsatz hatten anfangen dürfen !

Berenike
.
Berenike1810 ist offline  
Alt 31.01.2010, 10:00   #45
hergau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.08.2009
Beiträge: 1.103
hergau hergau hergau hergau hergau
Standard AW: Randstadt

Im Fußball gab es vor einigen Jahren das berühmte "Bosmann-Urteil".

Auch da war eine Ablöse fällig.
Der Belgier Bosmann hat dagegen bis nach ganz oben geklagt, da sein Recht auf freie Arbeitsplatzwahl nicht möglich sei.
Und er hat Recht bekommen.
Seitdem gibt es im Fußball keine Ablösesummen mehr und jeder Spieler kann nach Ablauf seines Vertrages zu jedem Verein wechseln.

Ist das hier nicht auch anwendbar ????

Vielleicht sollte man bei einer Vorstellung bei einer ZAF deutlich machen, das man vertraglich vereinbart, keine Ablöse zu verlangen.

Ob die dann mich jedoch einstellen ?
hergau ist offline  
Alt 31.01.2010, 12:06   #46
Berenike1810
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Berenike1810
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Über All
Beiträge: 1.837
Berenike1810 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstadt

@hergau,

wie die Arbeitnehmerverträge heute ausschauen (bei ZAF) weiß ich nicht.

Mir ist nur aus damals bekannt, dass die ZAF sich im (Ablöse-Fall) als "Arbeits-Vermittler" sieht.

Es gibt mittlerweile auf ZAF, die ausschließlich die Kunden Der Hartzler-Verwaltungen, "in Arbeit bringen" wollen/sollen.

Berenike
Berenike1810 ist offline  
Alt 31.01.2010, 13:09   #47
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Randstadt

Zitat von Berenike1810
Die ersten Arbeitsverträge, die ich gesehen habe, da stand auch für die Arbeitnehmer der ZAF im Vertrag, dass sie nach einer Eigenkündigung 6 Monate lang nicht bei einem Kunden der ZAF, bei welchem sie bereits einen Einsatz hatten anfangen dürfen !
Wie ich schon schrieb, man hälts heute nach Eigenkündigung mehr mit 3 Monaten, während des Angestellten daseins als Leihsklave bei 6 Monate. Steht den ZAFs aber auch frei das ein wenig für sich anzupassen.

Zitat:
wie die Arbeitnehmerverträge heute ausschauen (bei ZAF) weiß ich nicht.
Guckst Du:
Zeitarbeit / Leiharbeit
ZOOM - Ein Netzwerk der IG Metall - Tarifverträge
Die Tarifverträge - bza.de (Bundesverband Zeitarbeit)
iGZ-DGB-BRANCHENTARIFVERTRAG | Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Die Regelungen zur Ablöse finden sich in den ANÜV beim Entleiher oder in den Arbeitrnehmerüberolassungs AGBs der ZAFs

Was einheitliches hab ich da nicht gefunden, da muß man schon bei den ZAFs selbst nach haken wenn diese die AGBs nicht ins Netz stellen.


Zitat:
Mir ist nur aus damals bekannt, dass die ZAF sich im (Ablöse-Fall) als "Arbeits-Vermittler" sieht.
Ja, als Zeitarbeitsfirma, Arbeitnehmerüberlassung und Personalvermittler gleichzeitig handhaben die das. 3 verschiedene Margen eigentlich. Aber in diesen Dingen wieder Sonderfall wo man Ausnamen macht.

Und damit gar nichts schiefgeht, arbeiten die ZAFs auch in allen drei Margen regulär - deshalb ist das alles auch so schön Schwammig und man verliert den Durchblick. Auffällig ist auch, das gerade die halbwegs Akzeptablen nur Arbeitsnehmerüberlassungen und seriösen Personalvermittler (damit mein ich jetzt nicht die PAVs) vom Ruf her in den Dreck gezogen wurden wegen der ZAF Vorgehensweise und man heute dadurch auch nicht mehr wirklich weiß, wer nun eigentlich wer und was ist. Also geht man lieber allen aus dem Weg, vor allem wenn man die Firmen nicht kennt, bedingt auch dadurch das jeder Idiot eine eigene ZAF (und auch PAV) aufmachen kann - diese wie Pilze aus dem Boden schießen und bei dem Konkurrenzdruck innerhalb kürzester Zeit (etwa 12 Monate) wieder vom Markt gefegt werden um den nächsten "Kurzzeit-Pilzen" Nährboden zu geben.

Zitat:
Es gibt mittlerweile auf ZAF, die ausschließlich die Kunden Der Hartzler-Verwaltungen, "in Arbeit bringen" wollen/sollen.
Echt? Nur auf "Hartzler" spezialisiert? Sorry, aber das glaub ich cnioht so wirklich. Diverse Mauscheleien zwischen SBs udn PAPs bei den BAs/ARGEn sind mir schon unter gekommen. Auch eben PAV die zur Muttergesellschaft vermitteln, oder genrell auch nix anderes machen als zu ZAFs zu vermitteln. Aber ZAF nur auf Hartzler spezialisiert glaub ich nicht wirklich. Die würden eingehen - obwohl Nachschub an willigen und gezwungenen "Verleihgegenständen" wäre genug da... ich befürchte aber, das da auch die Kunden irgendwann abspringen würden wegen der noch mehr geminderten Motivation der "Verleihgegenstände".
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 31.01.2010, 14:36   #48
Hawk321
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.10.2005
Beiträge: 196
Hawk321 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstadt

Ist nicht mehr rechtens...AN duerfen weiterhin ohne Probleme arbeiten ohne Geld zu bezahlen bzw. eine Zeit zu warten. War uebrigens immer so!
Nur haben die ZAF Buden es einfach mal so gemacht, solange, bis gross geklagt wurde.

Da sieht man mal wieder, was fuer Sklaventreiber die sind.

Wiederlich!
__

Ich kann gar nicht so viel Essen wie ich auf Deutschland kotzen muss
Hawk321 ist offline  
Alt 31.01.2010, 16:26   #49
Berenike1810
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Berenike1810
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Über All
Beiträge: 1.837
Berenike1810 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstadt

Hallo Shanky,

Die Filialleiterin,** hier vor Ort, hat mir das damals so gesagt.

** von : aktiv personal-service GmbH

Das war 2007.

Berenike
.
Berenike1810 ist offline  
Alt 31.01.2010, 21:11   #50
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Randstadt

Zitat von Hawk321 Beitrag anzeigen
Ist nicht mehr rechtens...AN duerfen weiterhin ohne Probleme arbeiten ohne Geld zu bezahlen bzw. eine Zeit zu warten. War uebrigens immer so!
Nur haben die ZAF Buden es einfach mal so gemacht, solange, bis gross geklagt wurde.
Hast Du (oder wer anders) da ein genaueres Urteil drüber? Würde mcih interessieren obs da was endgültiges vorhanden ist. Es stimmt schon, im AÜG § 9 Nr. 3 steht ein solcher Passus drin:

Zitat:
3. Vereinbarungen, die dem Entleiher untersagen, den Leiharbeitnehmer zu einem Zeitpunkt einzustellen, in dem dessen Arbeitsverhältnis zum Verleiher nicht mehr besteht; dies schließt die Vereinbarung einer angemessenen Vergütung zwischen Verleiher und Entleiher für die nach vorangegangenem Verleih oder mittels vorangegangenem Verleih erfolgte Vermittlung nicht aus,
Es wurde groß und viel geklagt. Aber es gibt auch leider Urteile dagegen. Das jüngste was ichjetzt dazu gefunden habe ist das hier:

Zitat:
BGH, Urteil vom 7. 12. 2006 - III ZR 82/ 06

Seit In-Kraft-Treten des § 9 Nr. 3 AÜG in der Fassung des "Hartz III-Gesetzes" vom 23. Dezember 2003 (BGBl. I S. 2848, 2909) kann sich der Verleiher vom Entleiher auch formularmäßig eine angemessene Vermittlungsprovision für den Fall versprechen lassen, dass der Entleiher den Leiharbeitnehmer im Anschluss an die Überlassung übernimmt (anders noch Senatsurteil BGHZ 155, 311 zu § 9 Nr. 4 AÜG a. F.).
Und hier gehts um ein Urteil wonach die Festlegung für eine Honorierung als Arbeitsvermittler in den AGBs erlaubt sind. Das hier erwähnte Senatsurteil stamt im übrigen aus dem Jahr 1995 - als man ringt da schon ewig drum.

Zitat von Berenike1810 Beitrag anzeigen
Die Filialleiterin,** hier vor Ort, hat mir das damals so gesagt.

** von : aktiv personal-service GmbH

Das war 2007.
Interessant - möglich das die ZAFs damit nicht wirklich offiziell auftreten oder auch Tochtergesellschaften darstellen ...

(Die Aktiv Gruppe gibts bei mir auch. Hab aber mit denen noch keinen Kontakt gehabt - ich wünsche auch freiwillig keinen )
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
aufstockendes, randstadt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARGE Dortmund und Randstadt Dortmund machen gemeinsame Sache amondaro ALG II 13 09.02.2007 10:47


Es ist jetzt 01:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland