Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2011, 19:38   #151
FrankyBoy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat:
Merkel lässt Wirtschaft bei der Zuwanderung im Stich

Unternehmen fordern umfassende Reformen, um Fachkräfte einstellen zu können. Die geplanten Erleichterungen reichten nicht aus.

Fachkräftemangel: Merkel lässt Wirtschaft bei der Zuwanderung im Stich - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE
Ist das jetzt ein verspäteter Aprilscherz?
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2011, 23:48   #152
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.678
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat:
Doch Bundeskanzlerin Angela Merkel wiegelt ab. Wer sein Fachpersonal langfristig halten wolle, müsse jungen Menschen auch eine gute Perspektive geben. „Das heißt, sie ordentlich bezahlen, aber eben auch nicht immer wieder befristete Arbeitsverträge anzubieten“, mahnt die CDU-Chefin, und Merkel fügt hinzu: „Es darf nicht sein, dass wir uns Fachkräfte von außen holen, nur um das Lohnniveau zu drücken, sondern wer gute Fachkräfte haben will, muss auch gut bezahlen.“




Die Ferkel und ihre Pfeifen haben doch
dem Lohndumping selbst Vorschub geleistet !

Zitat:
Die industriellen Arbeitsplätze in Deutschland gehörten zu den bestbezahlten und attraktivsten Arbeitsplätzen weltweit.
Ja und im Himmel ist Jahrmarkt.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2011, 23:57   #153
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Ist das jetzt ein verspäteter Aprilscherz?
Das Ei mit dem Fachkräftemangel haben sich die geizigen und raffenden Unternehmer selber gelegt:

Wer Löhne drückt und Sozialdumping unter mißbräuchlicher Ausnutzung der Hartzgesetzgebung betreibt, wer seit Jahrzehnten eine familien- und kinderfeindliche Unternehmenspolitik führt, braucht sich über Fachkräftemangel nicht zu wundern.

Schlechte Arbeits- und Lebensbedingungen, von Unternehmern organisierte Massenentlassungen und von den Arbeitslosenverwahrlosungsanstalten betriebene Langzeitarbeitslosenkarrieren bei den betreuten "Kunden" führen auch nicht zu Familiengründungen, sondern zu Singlehaushalten, wenn es in Familien durch Arbeitslosigkeit Finanzprobleme gibt - auch zu Scheidungen.

Die BRD hat seit mindest 30, 40 Jahren keine Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik betrieben. Ihr fehlt die Erkenntnis aus den Beschlüssen des VIII. Parteitags der SED - eben diese Einheit von W.- u. S.-Politik aus dem Jahr 1971.

YouTube - ‪Inti-Illimani - Venceremos‬‏

Und wenn ich mir dann noch den Sexexperten der Nation ansehe - Ratzinger - dann fehlen mir 5 Groschen an 'ner Mark.

Was soll man auch anders von einer Egoisten-Privatwirtschaft und religiösem Zölibat erwarten.

Wo kein Experten- und Fachmangel besteht?

Na in den Boni-Kreisen von Banken und Versicherungen

Kräftiges Plus beim Einkommen | Wirtschaft | Deutsche Welle | 07.07.2011

22% jährlicher Einkommenszuwachs bei Managern der DAX-Unternehmern, aber nur 2,2% bei den Arbeitnehmern.

Deshalb nimmt ja auch das Merkel alias "Zonenwachtel" (Originalton Urban Priol) ...

YouTube - ‪Uwe Steimle in der Anstalt - HD - Folge 35 - Part 5 / 12‬‏

... Weiterbildungsunterricht im Bundeskanzleramt beim Chefdozenten Ackermann. ...

Party im Kanzleramt: Ackermann feierte auf Staatskosten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

... wie man Marktwirtschaft ohne Soziales macht.

Und was sagte gleich Sarrazin, Daniel Bahr (aktueller Bundesgesundheitsminister (FDP) und Co. zur Notwendigkeit des Nachwuchses?

Es bekommen die falschen die Kinder.

Warum „die Falschen Kinder bekommen“ « Thomas Matterne | Weblog

Elite-Debatte: FDP-Vorstand will mehr Akademiker-Babys - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - UniSPIEGEL

Probleme gibt es aber auch um den heißumworbenen Akademikerwählerklientel, wenn ihr FDP-Flachpfeiffen gemeinsam mit Eurer CDU-Bundesbildungs- und -forschungsminister-Tussi Schavan für schlechte Arbeitsbedingungen bei den Akademikern sorgt.

DasErste.de - Monitor - Doktor Arbeitsamt - Wie wissenschaftliche Mitarbeiter in die Illegalität getrieben werden

YouTube - ‪heute-show: Untergang der FDP!‬‏

YouTube - ‪Heute Show - Neues von der FDP‬‏

Auch das ist eine Ursache für Fachkräftemangel - Kleinstaaterei in der bundesdeutschen Schulausbildung - jedes Bundesland mit eigenen Bildungsplänen:

CDU-Oberschule: Reform oder Mogelpackung? - Panorama - Alle Meldungen | DasErste.de
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 14:27   #154
Capri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 699
Capri Capri
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Arbeitsministerium gibt in Brief zu: Es gibt KEINEN Facharbeitermangel - _
Capri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 14:46   #155
Capri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 699
Capri Capri
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Der Link funktioniert nicht. Aus welchem Grund auch immer. Ich habe ganz normal copy / paste gemacht. Weiss jemand woran das liegen könnte?
Capri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 15:23   #156
Rubber Duck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 45
Rubber Duck
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von Capri Beitrag anzeigen
Der Link funktioniert nicht. Aus welchem Grund auch immer. Ich habe ganz normal copy / paste gemacht. Weiss jemand woran das liegen könnte?
Der Name der Internetseite wird vom Forum automatisch geändert.
Aber man findet die Seite mit Hilfe von Suchmaschinen

Gruss,
Rubber Duck
__

Dream as if you'll live forever. Live as if you'll die today.
James Dean
Rubber Duck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 15:26   #157
Capri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 699
Capri Capri
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Stimmt, Rubber Duck.
Capri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 15:49   #158
jackfruit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2011
Ort: Halle Saale
Beiträge: 286
jackfruit
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

beim _ findet man den beitrag

und darin steht so viel wie momentan haben wir punktuell und regionale engpässe bei Maschinen- und Fahrzeugbauingenieuren,
Elektroingenieuren und Ärzten

naja bei ärzten will man ja ein programm ins leben rufen damit mehr aufs land ziehen, man könnte natürlich auch den willkürlichen nc entschärfen und mehr studienplätze schaffen aber nein sowas geht ja nicht....

bei ingenieuren ist das sone sache die meisten firmen wollen einfach keine älteren arbeitnehmer einstellen, soll ja immer frischblut sein den muss man nicht soviel zahlen^^
jackfruit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 16:38   #159
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von Capri Beitrag anzeigen
Der Link funktioniert nicht. Aus welchem Grund auch immer. Ich habe ganz normal copy / paste gemacht. Weiss jemand woran das liegen könnte?
Es langt zu, wenn Du ein Leerzeichen nach dem Link mitmarkiert hast, daß es dadurch nicht funktioniert. Genauso wenn es in dem Link Leerzeichen gibt - daß siehst Du dann beim Aufrufen des Links: In der Url tauchen auf einmal %-Zeichen auf.

Verlinkungen zu Wikipedia können auch fies sein, wenn am Ende des Links eine schließende runde Klammer sich befindet. Die führt dann auch zu einer Fehlermeldung, weil dann dieses Forum die schließende Klammer unterschlägt.

Wie kann man das beheben?

Man fügt manuell ein:

[CODE] (url=Internetadresse)Platzhaltername(/url)[/CODE]

Anstelle der runden - eckige Klammern verwenden. Dann funktioniert's auch.

Mach erst auf Vorschau und teste die Links erst aus, bevor Du das Posting ans Forum abschickst.

Zum Thema Fachkräftemangel:

Dafür jammert jetzt das Statistische Bundesamt Wiesbaden rum: Deutschland wäre das kinderärmste und geburtenschwächste Land Europas.

Süddeutsche vom 03.08.2011: Deutschland ist kinderärmstes Land Europas - Die überalterte Gesellschaft

FAZ: Mikrozensus 2010: Deutschland kinderärmstes Land in Europa

Woran das wohl liegt, wenn man einen rotgrünen und schwarzgelben Dreckshaufen hat, der jahrzehntelang im Auftrag der dünnbrettbohrenden, familien- und kinderfeindlichen Unternehmerverbände eine ebensolche familien- und kinderfeindliche Unternehmens- und Staatspolitik betreibt. Wo Prekärlohnpolitik, Massenarbeitslosigkeit, Hartz IV gefördert und der Bau von Sozialwohnungen zusammengestrichen wird, da fehlen die Grundlagen zur Gründung von Familien und zum Anschaffen von Nachwuchs. 30 Jahre später zeigt's sich in fehlenden Fachkräften.

Das merkt jetzt erst der schwarzgelbe Misthaufen und was ist seine Lösung:

Aus dem Ausland klaut man die Fachkräfte, die man auch wieder nur prekär beschäftigen will. Wie kurzsichtig und bescheuert kann Kapitalistenmachtgeilheit und -profitgier nur sein.

Aber für den Fachkräftemangel ist das blöde Michelvolk schuld, weil es nicht schon 20, 30 Jahre auf eigenes Untergangsrisiko heckt wie die Karnickel.

Warum Untergangsrisiko?

Nun ja Bedarfsgemeinschaften können dieses potentielle Armutsrisiko "Kinder" nicht schultern.

Das Volk ist nicht schuld, sondern die bekloppten, nur in Legislaturperioden denkenden Politpfeiffen und verbretterten Unternehmerverbände.

Die DDR-Regierung hat es 1971 auf dem VIII. Parteitag richtig gemacht - Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik:

- Förderung des sozialen Wohnungsbaus
- Förderung junger Ehen mit stückweise sich selbststreichenden Ehe- und Wohnungskredit, wenn Kinder geboren werden
- 26 Wochen Schwangeren- und Wochenurlaub
- kommunale und Betriebskinderkrippen und -gärten
- max. 3 Jahre bezahlte Freistellung von der Arbeit nach Ende des Schwangeren- und Wochenurlaubs bei gesicherter Arbeit in der Firma und Möglichkeit zur Weiterbildung während der Freistellungszeit
- 1 bezahlter Hausarbeitstag im Monat
- kostenloses Betriebs- und kostenloses, staatliches Gesundheitswesen, was durch die Beschäftigten mit monatlichen 10% Beitragzahlung zur Sozialversicherung und über staatliche Mittel (Nettogewinnabführung, Produktionsfondsabgabe und Produktabgabe der volkseigenen Betriebe und Genossenschaften plus ihren 12,5% SV-Beitragsabführungen) gegenfinanziert wird.

Dagegen macht sich das Bildungspaket für arbeitslose Hartz-IV-Familien geradezu lächerlich aus. Dafür hat man die große Freiheit der Unternehmer, die vom Volk unkontrolliert mit ihren aus dem Volk abgepressten Profiten sich frei um den ganzen Globus bewegen können.

Det is der german Way of Life.

Wieso wird mir auf einmal so schlecht, daß ich mich übergeben muß?

Ach ja noch was zum Sparen:

ZDF-Mediathek: Frontal21 - Schuldenstaat Deutschland - Ernüchterung über Sparpaket

Nur das Volk hat am Sozialem zu sparen und auf keinem Fall die Wirtschaft ihren Beitrag zur Sanierung des Staatshaushalts zu leisten bzw. diese Sparversprechen zu erfüllen. Dafür gab es von ihr aber tolle, freilich selbstverpflichtende, unverbindliche Einsparvorschläge, die sie übernehmen wollte. Bei hohler Absichtserklärung ist's auch geblieben.

Eben ganz nach schwarzgelber Unternehmerart - Lügen, Betrügen, Bestehlen und Ausrauben des Volks.

Frontal21-Sendemanuskript: Ernüchterung über Sparpaket – Historische Schuldenbremse oder Luftbuchungen?

ZDF-Mediathek: Frontal21 - Toll! C wie Niebel

NDR, Sendung extra3 vom 29.07.2011: C wie Zukunft
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 17:04   #160
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von jackfruit Beitrag anzeigen
beim _ findet man den beitrag

und darin steht so viel wie momentan haben wir punktuell und regionale engpässe bei Maschinen- und Fahrzeugbauingenieuren,
Elektroingenieuren und Ärzten

naja bei ärzten will man ja ein programm ins leben rufen damit mehr aufs land ziehen, man könnte natürlich auch den willkürlichen nc entschärfen und mehr studienplätze schaffen aber nein sowas geht ja nicht....

bei ingenieuren ist das sone sache die meisten firmen wollen einfach keine älteren arbeitnehmer einstellen, soll ja immer frischblut sein den muss man nicht soviel zahlen^^
Warum man den Ärzten staatlich mit neuen Finanzmitteln hilft?

Nun ja, man rettet so mit medizinischen Luxuswählern vielleicht die FDP-Mövenpick-Partei vor den Verschwinden-Gau!!!

Reuters Deutschland vom 03.08.2011: Gesundheitsminister Bahr will Landärzte mit Geld ködern

Ich kann mich noch an DDR-Zeiten erinnen, wo es auch Arbeitskräftemangel gab. Da erhielten die Absolventen von Hoch- und Fachschulen eine Arbeitsauflage:

Du hast für 3 Jahre ohne jegliche Schmiergeldförderung oder andere Privilegien dorthin in deinem Fach arbeiten zu gehen, wo Du in der Volkswirtschaft gebraucht wirst.

Das nannte man dann auch Einsicht in die Notwendigkeit.

Aber wo sollen bei den bundesdeutschen Eliten Einsichten herkommen?

Beim Volk erwartet man solche Einsichten auf jedem Fall und die heißen z.B . Mitwirkungspflichten, Mobilität und Flexibilität, Arbeitgeber wollen nur prekär beschäftigen und brauchen billiges Frischfleisch und keine jobsuchenden, arbeitslose Fachleute.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 17:35   #161
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.773
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von darkcity Beitrag anzeigen
V
Das Problem ist das die alle auf Leute warten die es garnicht auf dem Markt gibt, statt die vorhandenen einzustellen.
Wunderbarer Satz! Danke!
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 17:46   #162
darkcity
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity darkcity
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Wunderbarer Satz! Danke!
Ist doch schon alt
Hab ich auch schon selbst erlebt
Stellenausschreibung, optimal passend zu meinen Fähigkeiten, ich war der einzige Bewerber auf die Stelle, die schon erfolglos 2 jahre lang ausgeschrieben wurde, keine Bewerber hatten sich gemeldet (warum wohl, es gab fast keine, und die passenden hatten schon einen job)
Bin sofort hingelatscht, Antwort : zu alt
Das wars
wenn man meint sich in diesem Land soetwas leisten zu können, dann ist Fachkräftemangel kein Wunder
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 18:01   #163
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.773
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Ich habe mich auch schon zigmal auf Stellen beworben, die auf mein Profil optimal gepasst haben. Trotzdem kam ich nicht in die engere Wahl.

Nach mittlerweile 1000 Bewerbungen mache ich mir ehrlich gesagt keine detaillierten Gedanken mehr ...
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 18:07   #164
darkcity
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity darkcity
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Ich habe mich auch schon zigmal auf Stellen beworben, die auf mein Profil optimal gepasst haben. Trotzdem kam ich nicht in die engere Wahl.

Nach mittlerweile 1000 Bewerbungen mache ich mir ehrlich gesagt keine detaillierten Gedanken mehr ...
Na ja bewerben und nicht in die engere Wahl kommen ist eine sache, da kann man ja noch sagen, passte von den anderen Bewerbern wohl einer besser.
Aber ich war der einzige der sich je auf die Stelle beworben hat, und dann noch nicht einmal die Bewerbung ansehen ist schon ein starkes Stück
oder
Das hatte noch nicht einmal etwas mit Erscheinungsbild oder Fähigkeiten öä zu tun
sondern nur mit Borniertheit
ala wir suchen einen 25jährigen mit 10 jahren Berufserfahrung
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 18:19   #165
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Ich hatte heute einen Anruf eines Bewerbers um eine Führungsposition. Er ist 59, erzählte er mir. Überall sei er bisher weggeschickt worden, weil in der Branche (IT) heute nur selten jemand über 40 eingestellt würde.

Allerdings, so räumte er ein, als er selbst noch in Führungsposition war, und Leute einstellen mußte, da stellte auch er niemanden über 50 ein.

Aber jedes Stellenangebot bringt auch für ihn die Hoffnung, doch wieder eingestellt zu werden. Schließlich ist es bis zur Rente noch eine ganze Weile.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 18:43   #166
darkcity
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity darkcity
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Ich hatte heute einen Anruf eines Bewerbers um eine Führungsposition. Er ist 59, erzählte er mir. Überall sei er bisher weggeschickt worden, weil in der Branche (IT) heute nur selten jemand über 40 eingestellt würde.
Nicht nur in der IT Branche, das ist überall so
und die ganzenÜ40 ++ Ü50 50+ und ++ und kernig und knackig und wie die alle heißen, sind einfach nur reine Verarschung
Zitat:
Allerdings, so räumte er ein, als er selbst noch in Führungsposition war, und Leute einstellen mußte, da stellte auch er niemanden über 50 ein.
Na dann ist da schon ein bisschen Schadenfreude angebracht
Zitat:
Aber jedes Stellenangebot bringt auch für ihn die Hoffnung, doch wieder eingestellt zu werden. Schließlich ist es bis zur Rente noch eine ganze Weile.
Das war ja klar, das so ein tschaka-Spruch wieder von dir kommen mußte
Welche Hoffnung denn, du hast es doch selbst geschrieben, er hat früher auch keine Leute Ü50 eingestellt und wenn er selbst so ein A.... war kann er sich ja vorstellen wie seine kollegen sind
Du meinst bestimmt nicht Hoffnung sondern Illusion
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 20:14   #167
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von darkcity Beitrag anzeigen
Nicht nur in der IT Branche, das ist überall so
und die ganzenÜ40 ++ Ü50 50+ und ++ und kernig und knackig und wie die alle heißen, sind einfach nur reine Verarschung

Na dann ist da schon ein bisschen Schadenfreude angebracht

Das war ja klar, das so ein tschaka-Spruch wieder von dir kommen mußte
Welche Hoffnung denn, du hast es doch selbst geschrieben, er hat früher auch keine Leute Ü50 eingestellt und wenn er selbst so ein A.... war kann er sich ja vorstellen wie seine kollegen sind
Du meinst bestimmt nicht Hoffnung sondern Illusion
Man schaue sich dazu Mal das Alter des Geschäftsführers oder Personalers an, wenn er Ü35+ nicht mehr einstellen will. Ich wette der hat auch schon Moos angesetzt. Aber er ist in dieser einflußreichen Position und macht solche hirnverbrannten Vorgaben - ein kleiner Gott in seiner Klitsche und das fühlt sich so gut an, über andere Menschen diktieren zu können.

Ist völlig klar, warum nicht eingestellt wird?

Die ältere Generation verfügt unter Umständen über mehr Berufsabschlüsse und Berufserfahrungen und ... über mehr soziale Kompetenz, was Arbeitsrecht, Gesundheits- und Arbeitsschutz angeht. Und diese soziale und damit die Leitung kontrollierende, soziale Kompetenz mögen die Geschäftsführer, Manager und Personaler überhaupt nicht. Da kommt auch deren Kik-, Schlecker-, Lidl-Charakter durch.

Die wollen mittelalterliche Fronarbeit und Leibeigenschaft am Allerliebsten.

Warum nicht gleich altrömische Sklaverei?

Bei der Dekadenz sind sie ja schon lange angekommen.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 08:32   #168
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat:
Das Märchen vom Fachkräftemangel


Hoch qualifiziert, aber zu alt für eine Neueinstellung: Auch im Aufschwung finden nur wenige Menschen über 50 Jahre eine Anstellung - einer davon ist Bruno H.

Bruno H. ist siebenundfünfzig. Früher arbeitete er als Umwelt – und Agrarökonom im mittleren und gehobenen Management. Als wir ihn im März diesen Jahres mit unserer Kamera besuchen, ist er seit rund zwölf Jahren mit Unterbrechungen arbeitslos. Hunderte von Bewerbungen hat er verschickt, Umschulungen auf Rat der Arbeitsagentur zum Pharmareferenten und Fachpädagogen absolviert.
==> Das Erste, plusminus (Text)
==> Das Erste, plusminus (Video)
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 10:51   #169
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Die Würde des Menschen ist unantastbar?????

Der Widerspruch zwischen gesellschaftspolitischem Anspruchsmärchen im Grundgesetz und

der knallharten Wirklichkeit einer vergammelten Arbeitsvermittlung und keinem strafrechtlichen Druck gegen Unternehmer und Manager, wenn sie ihrer grundgesetzlichen Pflicht nach Artikel 14 Abs. 2 GG und Artikel 20 GG nicht nachkommen.




Die Pflichten ausschließlich nur gegen jobsuchende Erwerbslose zu richten, ist grundlegend falsch. Auf leistungsfähige, rentabel und wirtschaftlich stabile Unternehmen muß auch
  • Einstellungszwang,
  • gepfefferte Sanktionen so um die 10.000 Euro pro unbesetzten Arbeitsplatz mit geeigneten Bewerbern
  • strafrechtliche Verfolgung von Unternehmern, Managern und Personalern
  • Freiheitsstrafen gegen Unternehmer, Manager und Personaler
  • Firmenenteignungen und Verstaatlichung zu kommen.
Warum gibt es keine verbindliche Eingliederungsverträge zwischen Arbeitslosen, Arbeitslosenverwahrlosungsanstalen (Arbeitsagenturen, ARGEn, Jobcenter), Bildungsträgern und Unternehmern von Beginn einer Maßnahme im öffentlich-rechtlichen Beschäftigungssektor wie
  • Perspektive 50+
  • Bürgerarbeit
  • Behindertenarbeit
  • Kombinationen der genannten öffentlich-rechtlichen Beschäftigungen
mit der zwingenden Zielrichtung - am Ende Einstellung bei Firmen auf dem 1. Arbeitsmarkt?

Warum müssen Firmen ihrerseits nicht sanktionsandrohend den Arbeitslosenverwahrlosungsanstalten nachweisen wie sie jobsuchende Erwerbslose behandelten und welche Ablehnungsgründe sie haben?

Warum ist so eine firmenseitige Nachweisführung nicht öffentlich?

Warum gibt es bei den Arbeitslosenverwahrlosungsanstalten, dem Zoll, den Finanz- und Gewerbeämtern, Gewerkschaften und anderen geeigneten Kontrolleinrichtungen kein geschultes Prüfpersonal, die bei solchen Firmen regelmäßig als erfahrene Buchprüfer Unternehmensbilanzen, Geschäftsberichte, betriebswirtschaftliche Firmenanalysen, Gewinn- und Verlustrechnungen, Wirtschafts- und Arbeitsverträge vor Ort kontrollieren, auswerten und Einstellungsauflagen verhängen, wenn die Firmenvoraussetzungen es zulassen?

Warum gibt es keinen Vermittlungszwang in nur tariflich oder ortsüblich bezahlte Jobs?

Warum werden Prekärbeschäftigungen nicht als asoziale, wirtschaftkriminelle Arbeitsverhältnisse strafrechtlich verfolgt

Warum läßt man abzockende Privatvermittlungen und Verleihungen von Arbeitskräften zu?

Was machen die Beamten und Sachbearbeiter in den Arbeitslosenverwahrlosungsanstalten an eigener, nachweisbarer Pflichterfüllung zur Arbeitsberatung und -vermittlung pro jobsuchenden Erwerbslosen, was an aktiver, amtlicher Jobakquise, wenn man die Vermittlung in private, abzockende Hand abgeschoben hat?

Auch dieser Nachweis der Amtsaktivitäten gehört in die Eingliederungsvereinbarungen und muß für den Arbeitslosen das Recht beinhalten, Sanktionen, Bußgelder und andere Strafen gegen das untätige oder schlampige Amt zu verhängen. Angeblich gibt es die Einheit des Forderns und Förderns doch wechselseitig für alle an der Arbeitsförderung und -vermittlung beteiligten Seiten und nicht nur einbahnstraßenmäßig, forderungsseitig gegen den Arbeitslosen.

Förderungen ohne Forderungen erleben wir für Unternehmer, Armutsbildungsträger, Aktivierungs-, Motivations und Bewerbungstrainingsbetreibern.

Staat und Unternehmen betreiben aktuell eine erwerbsfeindliche, leuteschindende Politik und verarmen ganz gezielt diese Menschen.

Ein anderes Beispiel von unternehmerischer Skrupellosigkeit: Milliardär Otto, sein Hamburger Versandhandel, sein Hermes-Paketdienst, die sich verschuldenden Subunternehmer und ausgequetschen, mit ihren Privatfahrzeugen selbstfahrenden, scheinselbstständigen Paketzusteller.

Für das Aufziehen solcher prekären, mafiösen Berlusconi-Beschäftigungsverhältnisse erhielt der angeblich sozial engagierte Milliardär Michael Otto von seinen Elitespießgesellen aus der Politik (vom Ex-Bundespräsident Host Köhler und der Bundeskanzlerin Angela Merkel) das große Bundesverdienstkreuz.

ARD/WDR, Sendung ARD-exclusiv: Das Hermes-Prinzip - Der Milliardär und seine Götterboten

Video: ARD-exclusiv: Das Hermes-Prinzip - Der Milliardär und seine Götterboten

ARD/WDR, Sendung "Monitor" Nr. 616 vom 27.01.2011: Den letzten beißen die Hunde - Der neue Trend der Lohndrücker

Was Otto uns seine Tochter Hermes da aufzieht ist Lohndrückerei, Lohnsteuer- und SV-Beitragshinterziehung, Ausheblung des Arbeitsrechts, des Kündigungsschutzes, des Bundesurlaubsgesetzes, des Entgeltfortzahlungsgesetzes. Solche mit Hermes abgeschlossenen "Arbeitsverträge" sind real keine, sondern simple Werkverträge, wo "Objektlohn" nach Anwesenheit und erbrachtem Arbeitserfolg bezahlt wird. Die ganzen Firmeninvestitionen in Zustelltechnik, Fahrzeuge, deren Wartung, Pflege, Reparaturen, Steuern und Versicherung hat der Milliardär auch auf den scheinselbstständigen Zusteller abgewälzt. Da es sich um faktische Werkverträge handelm, hebelt der Milliardär die üblichen betriebsseitigen Fürsorgeleistungen wie Zahlung von Branchentariflöhnen, Urlaubs- und Krankengeld auch aus.

Otto verhält sich wie Kik, wie Schlecker, wie AWD-Drückerkönig Maschmeyer und läßt sich für seinen wirtschaftskriminelle, asoziale Firmenpolitik noch von der christlichen und neoliberalen Politik feiern und auszeichnen.

Otto ... find ich nicht gut, sondern höchst abstoßend!!!!

Noch was: Kann man auf ehrliche Art vom Tellerwäscher zum Millionär werden?

Nein, sondern nur über Generationen hinweg kriminell und skrupellos geführtes Unternehmerraubrittertum.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 00:32   #170
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von darkcity Beitrag anzeigen
Antwort : zu alt
So direkt hat man mir das noch nie gesagt, auch nicht in schriftlicher Form. Es gibt ja auch jede Menge andere Absage-Formen.
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 06:58   #171
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Tja, die Väter der Sozialen Marktwirtschaft hätten es sich nicht träumen lassen,
daß ihre tragende, gute Idee von Lobbyabhängigen Wirtschaftsliberalen so mißbraucht wird.

daß sogar Gesetze nicht mehr selbst im Ministerium erarbeitet, im Parlament ausgehandelt und beschlossen, sondern in den Wirtschaftsverbänden gegossen und samt den Tippfehlern darin dem Parlament untergejubelt werden.

daß Gewerkschaften einmal wieder so schwach würden, daß sich viele Menschen von ihnen gar nicht mehr vertreten, ja hintergangen fühlen, austraten, und sie so noch weiter schwächten.

daß die Unternehmer, die den Betrieb als Familie sahen, größtteils von Nieten in Nadelstreifen und solchen Managern ersetzt würden, denen nur noch der eigene Profit und der ihrer Kapitalgeber zählt. Sodaß heute einer, der sich beim Ankauf einer Ladenkette übernahm, nun mit aller Gewalt durch Sparmaßnahmen beim Personal, aber auch an den Warenbeständen erreichen will, diese Verluste innerhalb von nur drei Jahren wettzumachen.
Und daß die Nachfahren nicht nur von "Papa Bosch" die Disposition von Zeitarbeitern nicht von der Personalabteilung, neudeutsch "HR", sondern vom Zentraleinkauf, neudeutsch "CM" erledigen lassen.

Puh. Wie da herauskommen? Gewerkschaften stärken, in ihnen aktiv werden. Parteien wählen, und aktiv unterstützen, die noch am ehesten die Leute stärken, die ohne Arbeit, oder von Arbeit leben müssen, das geht von Schülern, Studenten, alleinerziehenden Elternteilen, bis hoch in den Mittelstand. Und Gruppen außerhalb der Parlamente stützen, neudeutsch "NGO's", wie beispielsweise "Kein Stuttgart 21".
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 08:02   #172
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Der Hauptgrund, warum ältere Bewerber nicht eingestellt werden, ist meiner Meinung nach die Tatsache, dass es zu viele qualifizierte Arbeitslose gibt. Mit anderen Worten: den Unternehmen geht es immer noch viel zu gut. So lange jemand auf eine ausgeschriebene Vakanz 100 Bewerbungen erhält, von denen 50 sehr gut passen und von denen wiederum 10 Ü40 sind, dann kommt es so, wie es in Deutschland üblich ist. In Kanada z.B. zahlen Arbeitgeber Beschäftigten hohe Prämien, wenn es ihnen gelingt eine Fachkraft an Land zu ziehen. Das Alter interessiert dort niemanden, solange die Leistung stimmt.

Bei uns wird die Anzahl der Leiharbeiter in diesem Jahr wahrscheinlich die 1 Mio.-Marke sprengen. Hier fehlt es, bedingt durch die Arbeitsmarktsituation in den letzten 15 Jahren, bei den Arbeitgebern an Wertschätzung für die Arbeitskräfte. Es bleibt zu hoffen, dass die Bemühungen der Regierung, um jeden Preis oder sollte man besser Niedriglohn sagen, ausländische Arbeitskräfte ins Land zu holen, so erfolglos bleiben, wie es bisher der Fall ist.

Zitat:
Puh. Wie da herauskommen? Gewerkschaften stärken, in ihnen aktiv werden. Parteien wählen, und aktiv unterstützen (...)
Ja, aber bitte nur solche Gewerkschaften, die diesen Namen noch verdienen, sonst geht das nach Hinten los. Die DGB-Gewerkschaften kann man ganz vergessen. Diese stehen den Arbeitgeberverbänden näher, als ihren eigenen Mitgliedern. Man führe sich nur den Tarifvertrag für die Leiharbeit vor Augen. Es müssten mehr Gewerkschaften wie Cockpit oder GdL gegründet werden, die dem DGB Konkurrenz machen. Ansonsten sollte sich jeder Arbeitnehmer genauso verhalten, wie es viele Arbeitgeber tun: bei jedem Angebot eines anderen Arbeitgebers, das minimal besser ist, als das aktuelle, sofort den Job wechseln auch ins Ausland.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 09:41   #173
FrankyBoy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zur Info:

Zitat:
Vielleicht haben Sie es in den letzten Monaten auch bestaunt: das deutsche Jobwunder. Die Arbeitslosenzahlen sinken. Komisch nur - die Nettolöhne sinken auch, vor allem bei den Gering- und Normalverdienern. Wissenschaftler melden, dass noch nie so viele Menschen direkt von ihrer Arbeit in Hartz IV gefallen sind wie zurzeit. Für uns ein Grund, das deutsche Jobwunder genauer unter die Lupe zu nehmen. Und da stießen wir auch auf ein Ausmaß von Leiharbeit, das wir nicht für möglich gehalten hätten. Und auf eine Bundesregierung, deren Versprechen, die Leiharbeit zu begrenzen, offenbar nicht viel wert sind."
DasErste.de - Monitor - Jobwunder Deutschland: Gleiche Arbeit - halber Lohn
Das Video lohnt sich wirklich.

Auf der anderen Seite:
Zitat:
2011-03-13 Vermutlich baldiger Finanzcrash wegen Japan 9.8 9.9 2011-06-17 Terminale Euro-Krise hat begonnen, USA vor Staatsbankrott, neue Crash-Warnungen 9.9 10.0 2011-08-04 Globale Währungskrise im Anlaufen 10.0 10.1
Hartgeld.com - Collapse-O-Meter
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 11:04   #174
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat:
Puh. Wie da herauskommen? Gewerkschaften stärken, in ihnen aktiv werden. Parteien wählen, und aktiv unterstützen, die noch am ehesten die Leute stärken, die ohne Arbeit, oder von Arbeit leben müssen, das geht von Schülern, Studenten, alleinerziehenden Elternteilen, bis hoch in den Mittelstand. Und Gruppen außerhalb der Parlamente stützen, neudeutsch "NGO's", wie beispielsweise "Kein Stuttgart 21".
in welcher welt lebst du den sage mal ?
sag mir eine partei die für den arbeitnehmer noch für den elo da ist und für ihre rechte kämpft ?
sag jetzt nicht die linken

ich kenne keine weil es keine gibt
genauso wie mit gewerkschaften
nenn mir eine gewerkschaft die oben beschrieben das macht

kenn auch keine

gewergschaften sowie parteien egal welche
haben den arbeitnehmer und elo haushoch verraten und verkauft

siehe tarifsyteme in der zeitarbeit
welche partei ist für den elo da ?
linken auch nicht mehr
die rudern mitllerweile im selben bot mit wo CDU und FTP drin sitzten

also nenn mir welche
bin mal gespannt
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 11:10   #175
FrankyBoy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
in welcher welt lebst du den sage mal ?
sag mir eine partei die für den arbeitnehmer noch für den elo da ist und für ihre rechte kämpft ?
sag jetzt nicht die linken

ich kenne keine weil es keine gibt
genauso wie mit gewerkschaften
nenn mir eine gewerkschaft die oben beschrieben das macht

kenn auch keine

gewergschaften sowie parteien egal welche
haben den arbeitnehmer und elo haushoch verraten und verkauft

siehe tarifsyteme in der zeitarbeit
welche partei ist für den elo da ?
linken auch nicht mehr
die rudern mitllerweile im selben bot mit wo CDU und FTP drin sitzten

also nenn mir welche
bin mal gespannt
Das Thema ist irrational und komplex - hier mal 60 Min. gebalte Info für euch - entstanden am 8.08.2005.

‪Albrecht Müller/ www.NachDenkSeiten.de zur Reformlüge- bei 30 Minuten (08.08.2005) Teil: 1/4‬‏ - YouTube
‪Albrecht Müller/ www.NachDenkSeiten.de zur Reformlüge- bei 30 Minuten (08.08.2005) Teil: 2/4‬‏ - YouTube
‪Albrecht Müller/ www.NachDenkSeiten.de zur Reformlüge- bei 30 Minuten (08.08.2005) Teil: 3/4‬‏ - YouTube
‪Albrecht Müller/ www.NachDenkSeiten.de zur Reformlüge- bei 30 Minuten (08.08.2005) Teil: 4/4‬‏ - YouTube
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
asoziale arbeitsbedingungen, billigjob boom, boomt, booomt, bruederles zwangsjacke, fachkräftemangel, luegen luegt, medien verflschen meinungen, merkel idiot, merkel idiotisch, schwachsinn, sklaverei, statistikfaelschung, tuschung, volksverbloedung, vollkernasis, wirtschaft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche Wirtschaft boomt dank Leiharbeit wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 20.08.2010 02:07
Armutsindustrie boomt Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 22.04.2010 22:54
Das Glühwein-Business boomt Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 24 11.12.2009 10:52
Armut boomt in Deutschland wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 24.10.2008 16:20
Indien boomt: Arbeitskräftemangel ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 28.07.2008 13:16


Es ist jetzt 06:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland