Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2011, 11:15   #101
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von Ein Hartzianer Beitrag anzeigen
Darin dürften wir uns einig sein.
Aber bevor deine Theorie praktikabel wird,
müßte sich die Einsicht durchsetzen, das Geld nicht
essbar ist und bei entsprechendem Vorhandensein eher nutzlos wird.
Schau dir unsere Geldsäcke mal genau an.
Die haben sich sämtliche Wünsche erfüllt, immer gut
was auf dem Tisch... Was nützen denen die danach noch
übrigen Hunderttausende ?
Richtig - Gar nichts. Es macht nicht mal mehr glücklich.
Und da Mensch nicht ewig lebt, kann man es auch nicht mitnehmen.

Es gibt beim Geld tatsächlich ein Genug !

Bringt die Menschheit mal dazu, in diese Richtung zu denken.
Also muß man diese Menschen massenhaft verarmen und verelenden lassen, damit sie beginnen, aus ihren eigenen Fehlern die richtigen Schlußfolgerungen zu ziehen.

Ist wie bei Kleinkindern, die sich die Finger verbrannt haben. Die legen garantiert kein 2. Mal ihre Finger auf eine heiße Herdplatte oder an eine Ofentür.

Eigentlich ist der Mensch ein vernunftbegabtes Wesen und kann die zu erwartenden Folgen aus den begangenen Fehlern seiner Mitmenschen auf sein eigenen Verhalten übertragen. Aber im Kapitalismus wird man mit dem Konsumrausch verseucht wider besserer Vernunft. Hauptsache ich kann zeigen, was ich mir alles leisten kann und sonst keiner. Dieser Ekel, der dann vor diesen Zuständen in mir aufsteigt, ändert sich auch nicht, wenn ich nicht arbeitslos wäre. Es ist eine Einstellungsfrage und wie man solche spießigen Lebensstile ablehnt.

Dieser unnötige Konkurrenzdruck zwischen den Menschen isoliert sie voneinander. Ist auch politisch gewollt, weil sonst bei sich solidarisierenden Menschen Ausbeutung und Unterdrückung durch Machthaber nicht möglich wäre.

Einzelne Finger kann man nacheinander brechen. Mach das mal mit einer geschlossenen Faust. Wenn die Bevölkerung wie eine Faust handeln würde, wären machtmißbrauchende, lügende, betrügende Politiker, Verwaltungsbeamte, Unternehmer samt ihrem Rechtsapparat am Ende ihres Lateins.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 23:11   #102
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.678
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat:
Also muß man diese Menschen massenhaft verarmen und verelenden lassen, damit sie beginnen, aus ihren eigenen Fehlern die richtigen Schlußfolgerungen zu ziehen.

Ist wie bei Kleinkindern, die sich die Finger verbrannt haben. Die legen garantiert kein 2. Mal ihre Finger auf eine heiße Herdplatte oder an eine Ofentür.
Leider sieht dies beim deutschen Michel eine Ecke anders aus.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 10:24   #103
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.678
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

[Nachtrag:]
Zitat:
Hauptsache ich kann zeigen, was ich mir alles leisten kann und sonst keiner. Dieser Ekel, der dann vor diesen Zuständen in mir aufsteigt, ändert sich auch nicht, wenn ich nicht arbeitslos wäre. Es ist eine Einstellungsfrage und wie man solche spießigen Lebensstile ablehnt.
Achja, diese ewige Angeberei.
Das Witzige an der Sache ist ja, daß ein Haus oder Auto
nur selten wirklich den Leuten gehört, sondern der Bank.

Für meinen Teil also lieber einige Nummern kleiner,
aber schuldenfrei meins.

[/Nachtrag]
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 17:25   #104
FrankyBoy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Der Neuvorsitzende, der 2,4%-Partei der jüngsten Landtagswahlen, kommt gerade mit einer genialen Idee um die Ecke:

Zitat:
Fachkräftemangel: Rösler will Zuwanderung forcieren

Dienstag, 24.05.2011, 17:08

dpa Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt im Gespräch Wirtschaftsminister Philipp Rösler
Zehntausende Fachkräfte fehlen, klagt die Wirtschaft. Die Folge sei ein Milliardenschaden. Beim neuen Wirtschaftsminister Rösler stoßen die Sorgen auf offene Ohren.
Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) will den Forderungen der Wirtschaft folgen und sich für schnelle Zuwanderungserleichterungen für Fachkräfte aus dem Ausland einsetzen. „Für das Gedeihen Deutschlands können wir auf qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland nicht verzichten“, sagte er am Dienstag nach einem Gespräch mit den Chefs großer Wirtschaftsverbände. Er unterstütze die Forderung der Wirtschaft nach einer gesteuerten Zuwanderung nach festen Kriterien. Allerdings müssten auch alle Potenziale im Inland wie mehr Beschäftigung von Frauen, Migranten und Älteren genutzt werden. Fachkräftemangel: Rösler will Zuwanderung forcieren - Arbeitsmarkt - FOCUS Online
@Ein Hartzianer - Der Kampfdackel und sein Zwergkaninchen!
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 17:31   #105
EyeODragon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2011
Beiträge: 709
EyeODragon EyeODragon
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Denke ich zu logisch, wenn ich in den Raum frage, warum man die Arbeitslosen nicht fortbildet und dadurch den Fachkräftemangel beseitigt?

Natürlich hat jeder Arbeitslose seine Fähigkeiten und muss auch dort spezialisiert werden aber es wird sich sicher für jeden, der fähig ist, was machen lassen.

Ich habe nichts gegen Ausländer bzw. neue Einwanderer aber man sollte doch erstmal schauen, wer von den Arbeitslosen Potential hat. Aber das wäre zu einfach oder?
EyeODragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 17:59   #106
FrankyBoy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Gucke dir doch einmal die vielen Kommentare unter dem Focus-Online Artikel an (Focus ist eher CDU-nah) und frag doch mal hier, wie viele Menschen über eine- oder mehrere abgeschlossene Berufsausbildungen verfügen.

Etliche Beiträge zuvor, habe ich Tarife zitiert, wonach eine ausgebildete Fachkraft (nach Lehre), in Vollzeit, auf 500,-- € tarifliches Monatsbrutto kommt und sittenwidrig wird es dann ab 333,-- € brutto im Monat!

Solche Tarife kann man sich sparen - das ist Hartz IV for ever, trotz Fulltimejob.

Mal ehrlich, ich habe mehrere abgeschlossene Berufsausbildungen und mehrere Weiterbildungen (Informationsorganisator, Wirtschaftsinformatik) absolviert und 1.300,-- € brutto empfinde ich als Verhöhnung - davon kann man nicht in Würde leben und mein JobCenter ist nicht in der Lage, mir nur ein einziges Jobangebot zu nennen, bei dem es mehr als diese 1.300,-- €brutto gibt?

Wir haben für das Lohnniveau, dass heute angeboten wird wahrlich zu wenig Fachkräfte - die die eine Ausbildung abgeschlossen haben, kennen im Allgemeinen ihren tatsächlichen Wert.

Der einzigen, wirklich relevanten Fachkräftemangel, finden wir in den Führungsriegen der 4,5 Hartz-IV Parteien!
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 17:59   #107
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Logik darf man von der Politik nicht erwarten. Zumindest keine Logik, die der Allgemeinheit hilfreich sein könnte. Ich denke, daß Problem ist die Armutsindustrie, die sich rings um das SGB II, seine Gesetzgebung und deren Fördermöglichkeit angesiedelt hat. Der überwiegende Teil dieser Abstellgleise für Arbeitslose haben weder Qualität, noch bieten sie weiterführende nützliche Bildung. Sie dienen nur einem Zweck. Große Menschenmassen verschwinden zu lassen. Noch nur aus der Statistik

YouTube - ‪ARD-exclusiv: Die Armutsindustrie [1/3]‬‏

YouTube - ‪report 18.01.2010 Arge - Verschwendung von Steuergelder mit sinnlosen Qualifizierungsmaßnahmen !‬‏

YouTube - ‪Die sinnlosen Qualifizierungsmaßnahmen für Arbeitslose‬‏

Würde man die Bildungsträger und ihre Personal nach ihrem Nutzen oder ihrer Qualität bezahlen, hätten wir schlagartig 1 Mio. Menschen mehr in die Arbeitslosenstatistik.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 18:16   #108
FrankyBoy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von EyeODragon Beitrag anzeigen
Denke ich zu logisch, wenn ich in den Raum frage, warum man die Arbeitslosen nicht fortbildet und dadurch den Fachkräftemangel beseitigt?

Natürlich hat jeder Arbeitslose seine Fähigkeiten und muss auch dort spezialisiert werden aber es wird sich sicher für jeden, der fähig ist, was machen lassen.

Ich habe nichts gegen Ausländer bzw. neue Einwanderer aber man sollte doch erstmal schauen, wer von den Arbeitslosen Potential hat. Aber das wäre zu einfach oder?
Umschulungen, etc. werden seit etwa 2004 stark zurück gefahren (Kosten) und Zustände wie in der ersten Hälfte der 90iger Jahre, als auch Meister- und Technikerweiterbildungen in Vollzeit bezahlt wurden - davon können wir heute nur träumen.

Als Exarbeitgeber kann ich davon berichten, dass es heute sehr wohl 27-jährige gibt, die bis auf Zeitungaustragen und ähnliche Jobs, bisher 0,0 Berufserfahrung haben und in sofern hast du ja total recht - die Arbeitnehmerfreizügligkeit wurde ja vor über 6 Jahren beschlossen - es gab also keinen Grund mehr, in die Köpfe der Bevölkerung zu investieren und deshalb ist z. B. Rösler ja auch so erpicht darauf, Zuwanderung zu forcieren aber wenn die wissen was die hier verdienen oder z. B. in Luxemburg, der schweiz usw., dann werden die Deutschland nur als Durchfahrland betrachten weil sie mit der Durchfallwelle, die hierzulande herrscht, nicht klar kommen.
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 18:41   #109
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von EyeODragon Beitrag anzeigen
Denke ich zu logisch, wenn ich in den Raum frage, warum man die Arbeitslosen nicht fortbildet und dadurch den Fachkräftemangel beseitigt?

Natürlich hat jeder Arbeitslose seine Fähigkeiten und muss auch dort spezialisiert werden aber es wird sich sicher für jeden, der fähig ist, was machen lassen.

Ich habe nichts gegen Ausländer bzw. neue Einwanderer aber man sollte doch erstmal schauen, wer von den Arbeitslosen Potential hat. Aber das wäre zu einfach oder?
Du denkst logisch und sozial, aber nicht profit- und machtgeil im Sinne von Unternehmern.

Unternehmer wollen nicht auf Betriebsrisiko eigene Belegschaften aus- und weiterbilden und diese Bundesregierung will sich öffentlich-rechtlich organisierte Bildung auch ersparen. Man setzt auf arbeitsrechtlich unerfahrene Fachkräfte aus dem Ausland, die sich vielleich in arabischen Arbeitsgepflogenheiten, aber nicht in deutschen auskennen. Woher sollen die wissen, was hier arbeits- und sozialrechtlich an Rechtsansprüchen durchsetzbar ist.

Unternehmer brauchen diese unerfahrenen Fachkräfte, um sie über den Tisch zu ziehen. Dafür läßt man Streiks organisierende Gewerkschaften, Betriebsbelegschaften und Arbeitslosen in die Armut entsorgen - am besten als freiwillige Bundeswehrangehörige als laufende Übungsziele zum Abknallen. Dann ist man die lästigen Deutschen los, die Unternehmer grundsätzlich nicht haben wollen. Der zweite Vorteil: Man spart sich bei den abgeknallten Deutschen die Sozialsysteme und den ausländischen Fachkräften wird man den Zugang zu den Sozialsystemen verweigern.. Nur ein toter deutscher Untertan ist ein guter Untertan - unternehmerisches Nazidenken - so funktioniert die Logik a la Hundt, Henkel und Co.

Und wenn deutsche Unternehmer ausländische Arbeitskräfte hier billigst arbeiten lassen, dann explodieren die Profite und man entzieht gleichzeitig den Herkunftsländern die Arbeitskräfte. So schaltet man unliebsame Konkurrenz im Ausland aus und wird wieder zum deutschen Exportweltmeister - so lief's auch mit der offenen Grenze zur DDR. Es war nur Mist, daß man der DDR arbeitskräftemäßig ab den Mauerbau 1961 nicht mehr schaden konnte.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 22:34   #110
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.678
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Grade im Artikel noch gefunden:
Zitat:
Besonders betroffen seien Branchen wie die Zeitarbeit, die Gesundheitswirtschaft, informationstechnische Dienstleister sowie das Baugewerbe und der Maschinenbau.
Die Erstgenannten gehn ohnehin da hin, wo am besten bezahlt wird,
und beim übrigen Satz drängt sich mir der Verdacht auf, daß
nach AG-Meinung unsereins nur aus Vollpfosten besteht.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 16:33   #111
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Stimmt es wirklich dass die Wirtschaft sich so gut erholt in allen Bereichen?

Oder sind dies nur Behauptungen? Facharbeitermangel würde bestehen.

Meinung?
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 16:39   #112
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Ich würde es mal so sagen: In Deutschland gibt es unter den Arbeitslosen mehr als genügend qualifizierte Fachkräfte, die allerdings vielleicht aufgrund der Arbeitslosigkeit erst geschult werden müssten.

Das ist natürlich ein Aufwand an Zeit und Geld den die Unternehmen scheuen, wie der Teufel das Weihwasser.

Die Lösung: Die arbeitslosen Fachkräfte aus Deutschland über Leih / Zeitarbeit als Hilfskräfte ausbeuten zu Hunger und Aufstockerlöhnen und sich aus dem Ausland top aktuell geschultes, sofort einsetzbares Personal holen.
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 17:07   #113
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Also ich habe bis gerade bergeweise aktuelle Stellenangebote eingetippt, bzw. mit cut&paste in die wöchentliche Zuammenfassung übernommen.
Da sind auch so interessante Jobs wie der für 25 Stress-Ingenieure, ein Konstrukteur Turbomaschinen, Fachkräfte CNC-Fertigung, etc. darunter.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 17:16   #114
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Also ich habe bis gerade bergeweise aktuelle Stellenangebote eingetippt, bzw. mit cut&paste in die wöchentliche Zuammenfassung übernommen.
Da sind auch so interessante Jobs wie der für 25 Stress-Ingenieure, ein Konstrukteur Turbomaschinen, Fachkräfte CNC-Fertigung, etc. darunter.

Ja, gerade CNC, Metallbereich werden viele Leute gesucht. In diesem Bereich ist es ja sehr schlecht gelaufen. Da arbeiteten viele Betriebe nur noch 1 Tag in der Woche. Aber jetzt sind ist das Auftragsbuch wieder voll. Aber klar werden die meisten Arbeiter über ZAF eingestellt.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 17:17   #115
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
...
Die Lösung: Die arbeitslosen Fachkräfte aus Deutschland über Leih / Zeitarbeit als Hilfskräfte ausbeuten zu Hunger und Aufstockerlöhnen und sich aus dem Ausland top aktuell geschultes, sofort einsetzbares Personal holen.
Und die sprechen alle auch fließend deutsch? Oder is das dank Globalisierung nicht mehr wichtig?
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 17:21   #116
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Also ich habe bis gerade bergeweise aktuelle Stellenangebote eingetippt, bzw. mit cut&paste in die wöchentliche Zuammenfassung übernommen.
Da sind auch so interessante Jobs wie der für 25 Stress-Ingenieure, ein Konstrukteur Turbomaschinen, Fachkräfte CNC-Fertigung, etc. darunter.
Lass mich raten....alle über Zeitarbeit .....
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 17:32   #117
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
Lass mich raten....alle über Zeitarbeit .....
Stimmt. Stellen eintippen. Arbeiten tun andere...
  Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 17:35   #118
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Schön, wenn die Wirtschaft boomt....aber was soll sie auch anderes tun, wenn es Fachkräfte schon für den H4 Satz über ZAF gibt?
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 19:32   #119
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Da arbeiteten viele Betriebe nur noch 1 Tag in der Woche.
Lohnt sich das?
  Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 19:35   #120
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Lohnt sich das?
Die hatten ja während der Rezession Kurzarbeit angemeldet.
Jetzt haben sie wieder genug Aufträge.

Aber da war es wirklich kurz vor dem aus. Aber wie gesagt, durch Kurzarbeit haben es viele Firmen überstanden.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 19:42   #121
emil1959
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.05.2011
Beiträge: 357
emil1959 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat:
Sind unsere Politiker dumm?
Nein !
emil1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 19:45   #122
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von emil1959 Beitrag anzeigen
Nein !
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 13:03   #123
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.678
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, daß hier ein Exempel
statuiert werden soll:

Würde ein System moderner Sklaverei unter heutigen Bedingungen
über längere Zeit funktionieren ?
Nun bisher ist die Reise 200 Jahre zurück geglückt.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 21:39   #124
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Ganz ehrlich?

Bei allem Respekt dir gegenüber, aber wenn ich deine Beiträge hier im Forum lese und mir dann vorstelle, dass du im Vorstellungsgespräch genauso auftrittst, dann ist es egal was du für umwerfende Qualifikationen hast, weil kein Personaler so einen Aktivisten wie dich als seinen Mitarbeiter haben will. Ich glaube die besten Chancen hast du bei Gewerkschaften, in der Wirtschaft kriegst du keinen Fuß in die Tür, wenn du dort so auftrittst wie hier.
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 20:51   #125
Firefox2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.02.2008
Beiträge: 96
Firefox2
Standard AW: Fachkräftemangel - die Wirtschaft booomt, boomt und boomt

Zum Thema Fachkraft und Zeitarbeit ist ein interessanter Artikel in der Süddeutschen erschienen (Süddeutsche ist nicht gleich Blöd).

Leiharbeit in deutschen Meilern: Reaktionen - "Auf eklige Art verheizt" - Politik - sueddeutsche.de

Soweit zum Thema Wirtschaft boomt. 75 % sind es nur noch Zeitarbeitsfirmen die meinen den Jolly machen zu können. Und wenn die Firmen meinen mit der Kündigung drohen zu können, sollen sie tun was Sie nicht lassen können.
Dann lieber Sanktionen im Kauf nehmen, als so einem Job anzunehmen. Ich selbst sollte mal einen Job in einem Genlabor von einer Uni-Klinik tätig werden, worauf ich mich weigerte, weil da unbekannte Materialien lagerten.
Firefox2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
asoziale arbeitsbedingungen, billigjob boom, boomt, booomt, bruederles zwangsjacke, fachkräftemangel, luegen luegt, medien verflschen meinungen, merkel idiot, merkel idiotisch, schwachsinn, sklaverei, statistikfaelschung, tuschung, volksverbloedung, vollkernasis, wirtschaft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche Wirtschaft boomt dank Leiharbeit wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 20.08.2010 02:07
Armutsindustrie boomt Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 22.04.2010 22:54
Das Glühwein-Business boomt Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 24 11.12.2009 10:52
Armut boomt in Deutschland wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 24.10.2008 16:20
Indien boomt: Arbeitskräftemangel ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 28.07.2008 13:16


Es ist jetzt 21:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland