Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  12
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.2010, 20:44   #26
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von workingclassboy Beitrag anzeigen
er sprach von beschei*sereien mit dem zeitkonto, stunden hätten gefehlt und so stories.
Witzig nicht, genau das sind die Erfahrungen der meisten. Darüber hab ich auch schon geschrieben wie andere hier auch. Du kannst es abtun oder für Dich aufnehmen um vorsichtiger gegenüber ZAFs zu werden, weil könnt ja doch was dran sein.

Zitat:
also n monteur wird normalerweise beim kunden mit ca.50 euro brutto berechnen (also mit steuern und allem) wenn dann die zaf vom arbeitgeber 25 oder 30 euro nimmt hat der arbeitgeber immer noch 20 euro die stunde verdient
Möglich das ich dich falsch verstanden habe. Also ein Monteur beim Kunden als Festangestellter und wie man seine Stunden Brutto beim Kunden abrechnet interessierte mich so grad nicht. Eher was verdient der Festangestellte Brutto.

Du verdienst 10 EUR, die ZAF greift tatsächlich so um die 20 beim Entleiher aus. Seine Arbeitgeber verdienen nach Deiner Aussage gerade 11 die Stunde. DU bist für den Entleiher schon damit teurer als einer seiner Festangestellten. Und jetzt verstehst du hoffentlich warum ich darüber lachen muß wenn du meinst du verdiest eh zu wenig und müßtest als Springer noch mehr verdienen. Die ZAF will an Dir auch was verdienen und greifen durchschnittlich ds doppelte von dem was Du Brutto die Stunde verdienst. Immerhin, nach Abzug der Arbeitgeberpauschalen für Dich bleibt da ncoh ein sattes Sümmchen Gewinn - für die ZAF.

Damit bist Du für die Firmen für die du arbeitest als Verleihkraft auf Dauer nicht Wirtschaftlich. Als Notfall kurzzeitig einsetzbar, aber nidhts für auf Dauer und Entleiherwechseln könnte bei Dir irgendwann auch anfangen. Darauf wollt ich hinaus. Und das ist auch der Grund warum die meisten eher viel viel weniger verdienen als Du. Denn da draußen herscht ein Wettbewerb in der Form: Wer kann am billigsten Leihkräfte anbieten. Udn deshalb beExkrementn auch viele ZAFs weil sie sich beim verleihen schon unterbieten und sich hier den eigentlichen verdienst dann beim unrechtmäßigem Lohneinsparen wenigstens wieder holen müssen. Ist halt das, was man so tut um den Auftrag zu behalten um ihn nicht an einem Konkurrenten zu verlieren.

Ich hoffe du merkst was - Du bist einfach nur Menschenmaterial ohne Wert das man gegen Gebühr verleiht. Da ist es egal was Du gelernt oder Studiert hast.

Zitat:
ja, bei ner zeitarbeitsfirma bin ich auch ers seit 2 monaten. davor war ich bei ner normalen heizungsbaufirma bei der ich auch gelernt hatte und kurzzeitig als stuffz bei der bundeswehr. ich kann nur meine erfahrungen wiedergeben. und die sind bisher durchweg sitiv. das es nicht viele sind habe ich ja erwähnt.
OK, und keine Sorge. Ich hab nicht vor dich deswegen ins lächerliche zu ziehen. Nur die Augen ein wenig öffnen. Gehört mit zum lernen auch von den Erfahrungen anderer zu lernen die damit schon mehr zu tun hatten

Zitat:
musste mich auch nicht lange bewerben oder so bei zaf...
Muß man sich nie. Im Grunde ist es auch egal wie dick die Bewerbermappe ist udn man kann quasi sofort antreten, das stimmt. Lediglich halt Führerschein und eigenes Auto plus keine gravierenden gesundheitlichen Einschränkungen sind in etwa Einstellugskriterien.

Zitat von rudi2221 Beitrag anzeigen
Also ich kann nur sagen was die ZA Firmen ist keine perspektive und ein sozial ticket für bus oder bahn gibt es nicht.kann nur funtionieren auf dauer wenn du finanzell angesichert bist oder jemand hättest der dir das auto auf dauer finanziert-sprit versicherung tüv usw....
Dem kann ich mich von meinen Erfahrungen aus nur anschließen.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 24.01.2010, 20:53   #27
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Nun ja - HGWs werden wohl für Spitzenzeiten insbesondere im Winter gebraucht - wenn es nicht mehr so kalt ist, wird es wahrscheinlich wieder anders sein. Daher auch dann die schnelle Einstellung, der gute Verdienst etc. Dann sind die Firmen natürlich auch bereit, dem Verleiher auch ggf. mal mehr abzugeben, weil sie sonst ihre Wartungsaufträge etc. mit ihren Kunden nicht erfüllen können und so auch Neuaufträge flöten gehen würden.
Donauwelle ist offline  
Alt 25.01.2010, 11:18   #28
Oldmen
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Oldmen
 
Registriert seit: 13.10.2009
Beiträge: 167
Oldmen
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von hergau Beitrag anzeigen
Die Zeitarbeitsfirma ist wirklich klasse.
Schade, das sie Dir keinen Rechtschreibkurs angeboten hat.
Jeep
Oldmen ist offline  
Alt 25.01.2010, 11:36   #29
Daisy666
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2009
Beiträge: 118
Daisy666
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Bei Zeitarbeit gruselt es mich. Meine AV will ja unbedingt, dass ich da was annehme. ABER:

a) kein Auto
b) nicht mehr die Kenntnisse in meinem Beruf
c) schlechte Erfahrungen

War ja mal eine Zeitlang da und habe in der Zeit weniger Geld gekriegt als zur selben Zeit in Alg I. Mir wurden auch Stunden nicht bezahlt, ich hab sogar ne Abmahnung gekriegt, weil ich mich angeblich nicht gemeldet hätte an einem Tag, wo ich zu Hause war, weil die nix hatten. (hatte aber zweimal angerufen)

Dann habe ich einen Tag gar nicht bezahlt bekommen. Der wäre so nicht vereinbart gewesen mit den Überstunden etc. bla blubb. 9 h umsonst gearbeitet, auch wenn der Chef dort echt nett war. War auch eher so eine Springerzeit: 1 Tag hier, 3 Tage da, 1 Tag dort, 2 Tage nochmal woanders...

Dann haben sie irgendwelche Kenntnisse, die ich nicht besaß, weitergegeben und die AG haben mich dann zusammengestaucht, dass ich dies und jenes nicht kann. Ich hatte extra angegeben, dass ich das nicht kann. Ich wurde auch zusammengestaucht, weil ich einmal zu spät kam, da mir die Bearbeiterin eine falsche Adresse gab und ich vor einer Baustelle stand. Auch war die Frau erst ab 9 Uhr erreichbar und die Stelle sollte schon um 9 Uhr anfangen.

Okay, dachte ich 2 Jahre später. Sind vielleicht nicht alle ZAF so. Habe mich dann bei einer anderen beworben, wo schon das Vorstellungsgespräch schief ging. An dem Tag war es irre heiß und ich hatte was lockeres an. (War in der Stadt, Betonviertel, also ohne Bäume, Schatten...) Die Frau, bei der ich vorsprechen sollte, hat mich erst mal rund gemacht, wie ich es denn wagen könnte, in legerer Kleidung zu erscheinen. Anzug für Männer und Kostüm für Frauen wäre Pflicht. Nice, oder?

Darf einen die AV bei der Arge eigentlich zwingen, sich bei ZAF vorzustellen oder gar da einzusteigen, wenn man Pech hat und die einem trotz Murks nehmen?
Daisy666 ist offline  
Alt 25.01.2010, 11:44   #30
Oldmen
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Oldmen
 
Registriert seit: 13.10.2009
Beiträge: 167
Oldmen
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von workingclassboy Beitrag anzeigen
ja, bei ner zeitarbeitsfirma bin ich auch ers seit 2 monaten. davor war ich bei ner normalen heizungsbaufirma bei der ich auch gelernt hatte und kurzzeitig als stuffz bei der bundeswehr.
Wie lange warst Du denn bei der Bundeswehr??
Oldmen ist offline  
Alt 25.01.2010, 15:42   #31
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von Oldmen Beitrag anzeigen
Wie lange warst Du denn bei der Bundeswehr??
Mit seinen 20 sicher nur den üblichen Grundwehrdienst.

Zitat von Daisy666 Beitrag anzeigen
Die Frau, bei der ich vorsprechen sollte, hat mich erst mal rund gemacht, wie ich es denn wagen könnte, in legerer Kleidung zu erscheinen. Anzug für Männer und Kostüm für Frauen wäre Pflicht. Nice, oder?
Ja manche sind schon .. hmmm .. interessant.

Zitat:
Darf einen die AV bei der Arge eigentlich zwingen, sich bei ZAF vorzustellen oder gar da einzusteigen, wenn man Pech hat und die einem trotz Murks nehmen?
Zwingen kann dich da keiner, ist ja alles freiwillig (Vorsicht Ironie). Bei einem zugeschicktem Angebot gibts bei Nichtbewerben und Nichterscheinen halt Sanktionen. Ablehnen des Jobs, wenn es zu einer Einstellug kommen würde und das Angebot zugeschickt wurde, genauso. Beides aber auch nur mit angehängter RFB.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 25.01.2010, 15:58   #32
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Meine Exfrau hat nun einige Jahre für eine ZAV hier in Stuttgart geschafft,- meist Produktionshilfe, kommisionieren, etc.,

wenn sie krank war, sogar mit Fieber, kam der Anruf: "Sie sind morgen wieder im Einsatz, oder sie fliegen!" Und sie ließ sich einschüchtern, ging, krank, wie sie war, schaffen,- oder nahm stattdessen Urlaub.
Vor rund zwei Wochen stürzte sie über eine Eisscholle, Arm angebrochen, Gips. Erst zwei Wochen, dann nach der Kontrolle am zehnten Tag nach dem Unfall Krankschreibung erweitert auf Monatsende Januar. Vorletzten Freitag mußte sie im Büro von Seebacher auftauchen, und ihr wurde fristgemäß (vier Wochen) gekündigt. Diese Woche soll sie nochmals vorbeikommen,- und ihre Papiere abholen, hieß es.

Nun isse wieder arbeitslos. Jedenfalls ab Ende der Krankschreibung.
Und muß wieder Arbeit suchen,- sie rechnet sich schon gar keine Chance außerhalb einer Zeitarbeitsfirma aus, sagte sie mir, denn in ihrem Alter (51) gäbe es ja fast keine Festanstellung mehr.
Sie hofft dabei auf einen Putzjob, denn die würen ja immerhin mit acht Euro nochwas einen Euro/Stunde mehr bekommen, als sie zuletzt bei dem Laden.
Rounddancer ist offline  
Alt 25.01.2010, 17:20   #33
Robert Fraisillach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.01.2010
Beiträge: 183
Robert Fraisillach
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von ShankyTMW Beitrag anzeigen
Bei einem zugeschicktem Angebot gibts bei Nichtbewerben und Nichterscheinen halt Sanktionen. Ablehnen des Jobs, wenn es zu einer Einstellug kommen würde und das Angebot zugeschickt wurde, genauso. Beides aber auch nur mit angehängter RFB.
Es ist aber so, dass die ZAFirmen i. a. passende Bewerber suchen. Bei Nichtpassfähigkeit entstehen für sie mehr Kosten und Ärger.
Das heißt, dass zum Beispiel hohe Motivation und Willigkeit nicht die Unfähigkeit und somit zu erwartende Schlecht- und Minderleistung kompensieren können.
Ehrliche und aufrichtige Darstellung der eigenen Leistungs- und Belastbarkeit des Bewerbers, im protokollierten Vorstellungsgespräch, bewahren u. a. die ZAF vor einer wirtschaftlichen Fehlentscheidung. Infolgedessen die Einstellung eines nichtpassenden Bewerbers zu wirtschaftlichen Schäden für die ZAF führen kann.
Wie nennt man so etwas? Fehlkauf? Fehlinvestition?
Robert Fraisillach ist offline  
Alt 25.01.2010, 19:59   #34
Oldmen
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Oldmen
 
Registriert seit: 13.10.2009
Beiträge: 167
Oldmen
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von ShankyTMW Beitrag anzeigen
Mit seinen 20 sicher nur den üblichen Grundwehrdienst.
Aha, wie hat er dann es geschafft " Stuffz" = Stabsunteroffizier
zu werden?????????
Oldmen ist offline  
Alt 25.01.2010, 20:18   #35
Robert Fraisillach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.01.2010
Beiträge: 183
Robert Fraisillach
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von Oldmen Beitrag anzeigen
Aha, wie hat er dann es geschafft " Stuffz" = Stabsunteroffizier
zu werden?????????
Ist denn das glaubhaft? Aber egal, das ist doch nicht wichtig für das Thema, oder?
Robert Fraisillach ist offline  
Alt 25.01.2010, 20:19   #36
workingclassboy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.01.2010
Beiträge: 132
workingclassboy
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat:
Aha, wie hat er dann es geschafft " Stuffz" = Stabsunteroffizier
zu werden?????????
off topic:
hab mich während der ausbildung zum heizungsbauer (blauäugig wie ich war) als saz12 beworben (zeitsoldat auf 12 jahre) und bin auch angenommen worden, habe meinen dienst angetreten, bin direkt als stabsunteroffizier eingestellt worden wegen verwendbarer zivilausbildung (verwendung war tornadowart). ist heute üblich bei der bundeswehr. wegen nachwuchsgewinnung un so. habe aber dann noch während der 5mon. probezeit "gekündigt", da die verwendung tot langweilig war. war 5 monate soldat.

ontopic ;)

ich denke es gibt solche zaf und solche. ich will sie auch nicht schönreden, will nur zeigen dass nicht alle so extrem geschissen sind wie man meinen könnt.
workingclassboy ist offline  
Alt 25.01.2010, 20:24   #37
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

@Robert Fraisillach
Was du von mir jezt geqoutet hast bezog sich doch jetzt auf das Verhalten und gesetzlichen Möglichkeiten des SGB von Sachbearbeitern bei der ARGE nicht bei ZAFs.

Aber ok, zu Deinem Text:
Ich bin nun kein Personaler, aber das ist im groben und ganzen doch das Verhalten aller Firmen die jemanden einstellen wollen, zumindest sollte es das sein. Und du darfst nciht vergessen das man bei einer ZAF auch Berufsfremd zu jeder als "Hilfsarbeit" Deklarierten Stelle hin geschickt werden kann. Berufsnahe Tätigkeit und mindere Fähigkeiten laufen in dieser Hinsicht eher Hand in Hand, Motivation erpressen einige ZAFs beim vorstellungsgespäch auch mit Sätzen wie "Nun, wenn sie nicht arbeiten wollen, draußen stehn noch ander dei es sogar ncoh billiger machen würden." Oderm dem bewußten Erwähnen von Sanktionen bei der ARGE die man durch sein Verhalten und deren Angaben dazu bei dem SB dan haben könnte. Hat sicher auch der ein oder andere schon erlebt.

Zitat von Oldmen Beitrag anzeigen
Aha, wie hat er dann es geschafft " Stuffz" = Stabsunteroffizier
zu werden?????????
Das mußt Du ihn und nicht mich fragen. Auf die Antwort wär ich übrigens auch gespannt (sicher war er dank Bildung besonders gut)

Edit: ah, da ist sie auch schon. Hat sich jetzt überschnitten und steht eins vor meinem Post.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 25.01.2010, 21:19   #38
rudi2221->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: 48----
Beiträge: 269
rudi2221
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von rudi2221 Beitrag anzeigen
das größte problem ist ja die bezahlung.da frag ich mich wie soll man von 7 euro die stunde noch nebenbei ein auto finanzieren soll ,den ohne auto kommt man erst garnich erst zu einsatzort hin. SPRIT--VERSICHERUNG--TÜV--VERSCHLEISS--DAS GELD NUSS MAN ERST MAL ÜBER HABEN --NUSS JA NEBENBEI NOCH LEBEN --MIETE-STROM-LEBENSMITTEL ----das kann auf dauer nur--gehen-- wenn man einen hat der das auto auf dauer finanziert oder finanzell unabhänig ist ---sonst nicht-
.ein sozialticket für bus oder bahn gibt es ja nichthabs mir heute angekuckt-der mindestlohn in der zeitarbeit als geselle liegt dei 7,12 euto --BGB Leiharbeit Manteltarifvertrag --ein witz
rudi2221 ist offline  
Alt 25.01.2010, 21:36   #39
hajoma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von workingclassboy Beitrag anzeigen
off topic:
hab mich während der ausbildung zum heizungsbauer (blauäugig wie ich war) als saz12 beworben (zeitsoldat auf 12 jahre) und bin auch angenommen worden, habe meinen dienst angetreten, bin direkt als stabsunteroffizier eingestellt worden wegen verwendbarer zivilausbildung (verwendung war tornadowart)
Ein Heizungsbauer als Tornadowart??? (man muß ja dann die Frage stellen, ob ein Taxifahrer nicht auch als Pilot anfangen kann, einfach so)
Und ohne Grundausbilung und ohne Unteroffizierslehrgang sofort Stabsunteroffizier???
Naja, das sagt alles. Mittlerweile denke ich nur noch an einen Fake, denn ein normaler Mensch kann sich so etwas nicht ausdenken.

Oder aber, das Kraut, was der raucht, muß wirklich klasse sein!!
 
Alt 25.01.2010, 23:09   #40
Robert Fraisillach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.01.2010
Beiträge: 183
Robert Fraisillach
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

@ShankyTMW

Wir haben uns beide doch richtig verstanden. Die ZAFirmen haben kein Interesse an unbrauchbaren Mitarbeitern. Und: sie wollen auch keine Zeit verschwenden.

Ich meine objektiv unbrauchbare Mitarbeiter. Was anderes ist es Maßnahmen, wo die Deliquenten keinen Schaden anrichten können.
Ich kenne doch diese Disponenten. Sie stehen erheblich unter Druck.

Die ZAFs müssen Gewinn machen, deshalb haben sie auch i. a. kein Interesse "falsche Leute" zu bekommen.

Gruß aus OB
Robert Fraisillach ist offline  
Alt 26.01.2010, 00:33   #41
Oldmen
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Oldmen
 
Registriert seit: 13.10.2009
Beiträge: 167
Oldmen
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von hajoma Beitrag anzeigen
Ein Heizungsbauer als Tornadowart??? (man muß ja dann die Frage stellen, ob ein Taxifahrer nicht auch als Pilot anfangen kann, einfach so)
Und ohne Grundausbilung und ohne Unteroffizierslehrgang sofort Stabsunteroffizier???
Naja, das sagt alles. Mittlerweile denke ich nur noch an einen Fake, denn ein normaler Mensch kann sich so etwas nicht ausdenken.

Oder aber, das Kraut, was der raucht, muß wirklich klasse sein!!

Na glaube der letzte Satz trifft am besten zu...

aber hier mal ein Text der Soldatenlaufbahnverordnung:


Einstellungen mit höherem Dienstgrad

Ein Soldat mit zivil erworbener Approbation als Arzt kann direkt als Stabsarzt eingestellt werden. Eine abgeschlossene zivile Berufsausbildung berechtigt bei Bedarf zur Einstellung als Stabsunteroffizier, wenn militärische Verwendung für den Zivilberuf besteht; beispielsweise kann ein Maler in einer Luftwaffenwerft und ein Elektriker in einem Fernmeldebataillon eingesetzt werden.
Grundsätzlich müssen bei einer Einstellung mit höherem Dienstgrad die entsprechenden Laufbahnlehrgänge absolviert werden mit vielen Besonderheiten:
  • Ist man als Stabsunteroffizier eingestellt und als Soldat auf Zeit (6-8 Jahre) verpflichtet, muss der Laufbahnlehrgang bestanden werden. Normalerweise ist man im ersten Dienstjahr mit Grundausbildung, Unteroffizierlehrgang und technischer Zusatzausbildung („7er Stufe“) beschäftigt. Besteht man den Laufbahnlehrgang nicht, wird man nicht zur „7. Stufe“ zugelassen. Da man den Unteroffizierlehrgang einmal wiederholen kann, kann dies dazu führen, dass man bei wiederholtem Nicht-Bestehen in ein neues Dienstverhältnis als Soldat auf Zeit (2 Jahre) (SaZ2) zurückgestuft wird und dann nach zwei Jahren entlassen wird. Das wiederholte Nicht-Bestehen der „7. Stufe“ muss nicht zwangsläufig die Zurückstufung auf SaZ2 bedeuten. Der Laufbahnlehrgang ist alleine Ausschlag gebend. Dennoch wird der Soldat mit dieser Dienstakte kaum Chancen auf eine Versetzung auf einen anderen Dienstposten haben.
  • Ist man als Feldwebel eingestellt und beispielsweise als Soldat auf Zeit (8 Jahre) verpflichtet, so muss der Unteroffizierlehrgang lediglich besucht, jedoch nur der Feldwebellehrgang bestanden werden. Im Normalfall wird dieser Soldat für 4 Jahre eingestellt und erst mit Bestehen des Feldwebellehrganges und der „6. Stufe“ wird die Dienstzeit auf 8 Jahre erweitert.
  • Im Offiziersrang eines Leutnants eingestellte Soldaten verlieren, im Gegensatz zu den obig benannten, bei Nicht-Bestehen des Offizierlehrganges ihren Dienstgrad und werden zum Oberfähnrich degradiert. Ergibt sich keine Weiterverwendung, so kann der Soldat im Extremfall aus der Laufbahngruppe der Offiziere entlassen, zum Hauptfeldwebel degradiert werden und nach zwei Jahren entlassen werden.
Je höher der Rang ist, mit dem die im Bundeswehr-Jargon „Neckermann-Uffz/Fw/Offz“ genannten Soldaten eingestellt werden, desto härter wirken anschließende Rückstufungen bei Nichterfüllen der Anforderungen. Es gibt Soldaten, die aus diesem Grund bewusst auf eine Einstellung mit höherem Dienstgrad verzichten. Beispielsweise kann der examinierten Krankenschwester die Einstellung als Feldwebel angeboten werden. Diese lehnt jedoch ab und wird als Stabsunteroffizier eingestellt. So kann sie ihren Feldwebel wie alle anderen auch machen und steht nicht direkt unter gesteigertem Erfolgsdruck. Allerdings nehmen in der Praxis die meisten Soldaten im Fachdienst den höheren Dienstgrad an, weil ihnen damit in eine höhere Besoldung zusteht.


Ist doch innteresant gelle?
Oldmen ist offline  
Alt 26.01.2010, 01:47   #42
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Erstmal zum On-Topic:

Zitat von Robert Fraisillach Beitrag anzeigen
@ShankyTMW

Wir haben uns beide doch richtig verstanden. Die ZAFirmen haben kein Interesse an unbrauchbaren Mitarbeitern. Und: sie wollen auch keine Zeit verschwenden.

Ich meine objektiv unbrauchbare Mitarbeiter. Was anderes ist es Maßnahmen, wo die Deliquenten keinen Schaden anrichten können.
Ich kenne doch diese Disponenten. Sie stehen erheblich unter Druck.
Die ZAFs müssen Gewinn machen, deshalb haben sie auch i. a. kein Interesse "falsche Leute" zu bekommen.
Ja, haben wir wohl auch wenn ich etwas weniger komplizierte Wortwahl vorziehe. Da bin ich etwas einfacher und legerer.

Das die Disponenten unter Druck stehen stimm ich dir zu. Imenser Erfolgsdruck, auch gereade die kleineren Außenstellen und mittleren Niederlassungen. Ist nicht so das nciht auch solche Leute gesucht werden, steht öfter mal auch in den Zeitungen oder in Onlinediesnten das solche Posten vergeben werden.

Und ich denke auch, das da mit ein zusätzlicher Fehler gegenüber dem verheizen des Leihmaterials mit drin liegt. Hier entstehen mit die meisten Fehler. Platt ausgedrückt: Der Fisch stinkt immer vom Kopf her, und Leiharbeit hat viele Fische, und die kleinen müssen vor den großen aufpassen um nicht umnebelt zu werden.

Gleichzeitig gibts neben den erfolgen auch Auftragsdruck. Man braucht auf gedei und verderb für einen Auftrag Leute und schickt da zur Not auch Wahllos jemanden hin um den zu erfüllen. Man kann dabei auch vieles anders angehen, indem man jeden einstellt ud den als einfachen Hilfsfabrikarbeiter einzusetzen udn entscheidet später was dann noch kommen mag. Nur bleibt bei dem Spiel auch vieles auf der Strecke bei den Mitarbeitern, die sich dann doch verschaukelt fühlen.

Stellenangebote stehen auf der einen Seite, irgend ein andere Kram der einen wirklich angeboten wird auf der anderen. Da gibts zu viele Ecken udn KAnten wo am Ende der angestellte Leihsklave immer verliert. Angefangen beim Lohn, bei der Anerkennung, den Sozialen Kontaken bis hin zur Psychischen belastung die da einfach zu viel wird.

Und auch der best eingesetzte ZAF Mitarbeiter streicht irgendwann die Segel wenn es an dem Geld udn Anerkenung mangelt. Interessiert aber - wohl auch wegen des Erfolgsdricks - die Disponenten recht wenig.

Zitat von @Rounddancer
Nun isse wieder arbeitslos. Jedenfalls ab Ende der Krankschreibung.
Und muß wieder Arbeit suchen,- sie rechnet sich schon gar keine Chance außerhalb einer Zeitarbeitsfirma aus, sagte sie mir, denn in ihrem Alter (51) gäbe es ja fast keine Festanstellung mehr.
Sie hofft dabei auf einen Putzjob, denn die würen ja immerhin mit acht Euro nochwas einen Euro/Stunde mehr bekommen, als sie zuletzt bei dem Laden.
Ohje, das ist echt ein schwieriges Alter. Wobei sie vieleicht auch Glück haben könnte .. so eine Maßnahme 50+ (Wegebau zum Bleistift - gefördert vom ESF)

(Nein ist mir schon klar Heinz, ich weiß das einem in dem Alter nicht viel bleibt und sieh meine Antwort als Ironie bitte. Ich drück Ihr auf jeden Fall die Daumen das da was besseres als sowas bei rum kommt was einem die meisten ARGEn da anbieten)

So, kurz zum Off Topic:

Muss das folgede leider komplett quoten:

Zitat von workingclassboy Beitrag anzeigen
hab mich während der ausbildung zum heizungsbauer (blauäugig wie ich war) als saz12 beworben (zeitsoldat auf 12 jahre) und bin auch angenommen worden, habe meinen dienst angetreten, bin direkt als stabsunteroffizier eingestellt worden wegen verwendbarer zivilausbildung (verwendung war tornadowart). ist heute üblich bei der bundeswehr. wegen nachwuchsgewinnung un so. habe aber dann noch während der 5mon. probezeit "gekündigt", da die verwendung tot langweilig war. war 5 monate soldat...
Zitat von Oldmen Beitrag anzeigen
Na glaube der letzte Satz trifft am besten zu...
Ich dachte mir doch das da so einiges faul ist .. bin übrigens selbst nie Soldat gewesen, deshalb schwieg ich dazu. Aber das mit dem Stuffz machte mich auch stu"ff"zig.

Zitat:
aber hier mal ein Text der Soldatenlaufbahnverordnung:

Einstellungen mit höherem Dienstgrad
...
Grundsätzlich müssen bei einer Einstellung mit höherem Dienstgrad die entsprechenden Laufbahnlehrgänge absolviert werden mit vielen Besonderheiten:

...
Ist doch innteresant gelle?
Immerhin, die 5 Monate habens jetzt voll gebracht. Und nun kommt so einer daher und mokiert sich über Arbeitslose, die aus diversen Gründen nicht in einer ZAF versauern wollen weil er vorher nach nur 5 Monate bei einem gesichertem Staatsjob gekniffen hat. Nein ist schon klar, in dem Alter darf man was ausprobieren und auch mal in der Probezeit hin werfen. Das will ich niemanden in dem Alter weg nehmen udn ist an sich auch gut. Aber dann einen auf dicke Hose machen ... *kopfschüttel*

Nun paast aber auch der Rest nicht mehr wirklich .. 5 Jahre gesparrt für die Schulausbildung ... davor war die Lehre .. öhm
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 26.01.2010, 07:56   #43
Robert Fraisillach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.01.2010
Beiträge: 183
Robert Fraisillach
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat:
..... indem man jeden einstellt ud den als einfachen Hilfsfabrikarbeiter einzusetzen udn entscheidet später .....
Und wie so etwas endet, zeigt der Fall meines Freundes (59iger Dipl.-Ing. als Produktionshelfer), der in der Psychatrie endete, nach einem totalem Zusammenbruch nach 14 Tagen unerträglicher schwerster Arbeit, Verhöhnung und Demütigung beim Kunden, der letztendlich dann den Notarzt rufen mußte. Da gab es viel Ärger von Seiten des Kunden für die ZAF.

Zitat:
.....Ohje, das ist echt ein schwieriges Alter. .....
Was ist denn erst mit uns 60igern, wenn 51 schon schwierig ist?
Robert Fraisillach ist offline  
Alt 26.01.2010, 08:22   #44
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von Robert Fraisillach Beitrag anzeigen
Und wie so etwas endet, zeigt der Fall meines Freundes (59iger Dipl.-Ing. als Produktionshelfer), der in der Psychatrie endete, nach einem totalem Zusammenbruch nach 14 Tagen unerträglicher schwerster Arbeit, Verhöhnung und Demütigung beim Kunden, der letztendlich dann den Notarzt rufen mußte. Da gab es viel Ärger von Seiten des Kunden für die ZAF.

Was ist denn erst mit uns 60igern, wenn 51 schon schwierig ist?
Ich kann dir sagen, schon für die 40er ist es sehr schwierig ;)
Donauwelle ist offline  
Alt 26.01.2010, 08:44   #45
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von Robert Fraisillach Beitrag anzeigen
Und wie so etwas endet, zeigt der Fall meines Freundes (59iger Dipl.-Ing. als Produktionshelfer), der in der Psychatrie endete, nach einem totalem Zusammenbruch nach 14 Tagen unerträglicher schwerster Arbeit, Verhöhnung und Demütigung beim Kunden, der letztendlich dann den Notarzt rufen mußte. Da gab es viel Ärger von Seiten des Kunden für die ZAF.
Da schient die ZAF dann auch keine Ersatzleute in Reserve gehalten zu haben. Gehört auch mit dazu in deren "Verkaufsstrategien" - auffüllen der Potentiellen Mitarbeiter Karteien. Evt. wird wer aus dem Urlaub geholt etc. pp. - Eines der Dinge bei ZAFs ist ja, das Du quasi Vollzeitbereitschaft halten mußt. Ist mir damals auch nicht nur einmal passiert - und um aus der Nummer raus zu kommen muß man den Urlaub schon buchen. Nur bei dem Lohn, welcher ZAF Sklave kann sich das denn leisten?

Ich hat mich neulich mal schon mit jemanden darüber unterhalten, die ZAF Branche ist auch anfällig für jede Menge Krankheiten: Outburn, Depressionen, Physisch und Psyschiche zusammenbrüche, Schlafmangel... - kannst Du dir von jedem Arzt bestätigen lassen. Und die freundliche Behandlung der Entleiher und deren Angestellten fördert das nur, kenn ich auch nur zu gut. Hier macht die ZAF jeden kaputt, egal in welchem Alter.

Zitat:
Was ist denn erst mit uns 60igern, wenn 51 schon schwierig ist?
Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
Ich kann dir sagen, schon für die 40er ist es sehr schwierig ;)
Da ist mir Donauwelle jetzt zuvor gekommen :-)
Wobei auch in vielen Berufsmargen wirds auch schon mit 30 schwer.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 26.01.2010, 10:07   #46
Daisy666
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2009
Beiträge: 118
Daisy666
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Zitat von ShankyTMW Beitrag anzeigen

Zwingen kann dich da keiner, ist ja alles freiwillig (Vorsicht Ironie). Bei einem zugeschicktem Angebot gibts bei Nichtbewerben und Nichterscheinen halt Sanktionen. Ablehnen des Jobs, wenn es zu einer Einstellug kommen würde und das Angebot zugeschickt wurde, genauso. Beides aber auch nur mit angehängter RFB.
Nee, nix zugeschickt. Sie drohte mir, dass ich mich gefälligst selbst bei ZAF bewerben soll. Mir fehlen doch aber die Qualifikationen und Call Center kann ich nicht machen, weil a) nur Outbound Stellen vorhanden sind und ich nicht so ein Typ bin, der einem Bäcker nen Brot verscherbeln kann und b) wenn ich 1 h durchquassel, heiser werde und dann nach spätestens 2 h gar keine Stimme mehr hab.
Daisy666 ist offline  
Alt 26.01.2010, 16:34   #47
rudi2221->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: 48----
Beiträge: 269
rudi2221
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

leider zahlen die leiharbeiter firma stundenlohne von 7 euro brotto-leider normal in der bronche-du wird aber auf dauer dir kein auto unterhalter können.sprit-versicherung-tüv-verschleiss oder gar eine reparatur.muss ja moch nebenbei leben-miete-strom-lebensmittel
rudi2221 ist offline  
Alt 26.01.2010, 17:16   #48
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

grübel grübel grübel - gehört das jetzt zu der seltsamen Privaten AV die sich bei dir gemeldet hatten (da war doch sowas bei Dir oder?)? Ich frag nur, nicht das wir hier doch die verschiedneen Kirschkerne durcheinander werfen.

Zitat von Daisy666 Beitrag anzeigen
Nee, nix zugeschickt. Sie drohte mir, dass ich mich gefälligst selbst bei ZAF bewerben soll. Mir fehlen doch aber die Qualifikationen und Call Center kann ich nicht machen, weil a) nur Outbound Stellen vorhanden sind und ich nicht so ein Typ bin, der einem Bäcker nen Brot verscherbeln kann und b) wenn ich 1 h durchquassel, heiser werde und dann nach spätestens 2 h gar keine Stimme mehr hab.
Wenn ja - hast da nen Vertrag bei einem Privatem Arbeitsvermittler
oder
redest du von einer/m PAPnase bei der ARGE/JobCenter
oder
von einem ZAF "Menschen"...?

Du siehst mich grad etwas verwirrt
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 26.01.2010, 17:38   #49
Daisy666
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2009
Beiträge: 118
Daisy666
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

Ich meine die Tante vom Jobcenter, die mich dazu zwingt, mich bei ZAFs zu bewerben.

Das mit dem PAV ist ein anderes Ding. Da ich keinen Vertrag unterzeichnet habe, dürfte das Profildingens auch hinfällig sein, da kein Vertrag.

Kennt eigentlich noch wer Zeitarbeitsfirmen, die sich durch PAV Leute vermitteln lassen zur Ausleihe an andere Firmen? Rhenus Office z.B.?
Daisy666 ist offline  
Alt 26.01.2010, 17:51   #50
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Erfahrungen mit Zeitarbeit.

@Daisy666
Ah - OK - nö, dann bleib ich bei meiner Aussage. Bei wem oder was Du dich bewirbst bleibt normalerweise Dir überlassen. Und wenn Sei meinen dich in ZAFs pressen zu wollen, sollen Sie Dir entsprechend Angebote schicken. Solang du Deine "Quote" laut EGV Vorgabe mindestens erfüllst haben die dann auch nichts zu meckern. Es gibt zwar den Passus, das man sich auch bei ZAFs selbst bewerben soll - aber auch nur wenns Sinn macht, Sie überhaupt entsprechende Stellen frei haben usw. usf.

Nur nicht einschüchtern lassen.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
erfahrungen, zeitarbeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hat jemand Erfahrungen mit Zeitarbeit Rolf Plümer GmbH? Schnuckelige2007 Allgemeine Fragen 10 10.09.2009 16:17
Erfahrungen mit dem VDK TumadieMoerchen Allgemeine Fragen 0 18.02.2009 13:01
Erfahrungen mit AndaLe! ? Rounddancer Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 30.11.2008 00:26
FA-30 / Projekt, Erfahrungen? Ralf_D. ALG II 2 16.04.2007 19:13
Erfahrungen mit der OVB Ali21 Allgemeine Fragen 2 07.02.2006 22:50


Es ist jetzt 01:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland