Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2012, 11:37   #51
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
So aber haut man eben lieber auf einen popeligen kleinen Michel, der seinen Lebenslauf frisiert oder sich heimlich bei einem belegten Brötchen selbstbedient.

Ach, wie scheinheilig! *kotz*
Du weißt doch, dass es immer Leute gibt, die, um sich von ihrer eigenen Misere abzulenken immer nach "unten" schauen, um jemanden zu finden, auf den sie herabschauen und meistens auch noch treten können..........
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 11:38   #52
Bessi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 324
Bessi
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

bringt halt nix wenn man lügt wie die Politiker

im LL zu schreiben das man dies und jenes kann
oder gemacht hat
dann soll man diese Erfahrungen einsetzen und kann es nicht

find ich einfach nur doooof
Bessi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 12:04   #53
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.791
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat:
Dass sich vor allem der Bewerber lächerlich macht, wenn z.B. bei einer Stellenausschreibung (VV vom Jobcenter) spezielle Sprachkenntnisse explizit erforderlich sind, die er überhaupt nicht besitzt, scheint eher nachrangig zu sein.
Sowas habe ich immer mit dem SB geklärt, solche Sinnlosbewerbungen sorgen nu dafür, dass man in der Firma verbrannt ist. Wenn es dort dann eines Tages vieleicht wirklich eine passende Stelle gibt, braucht man sich gar nicht mehr zu bewerben.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 12:09   #54
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Sowas habe ich immer mit dem SB geklärt, solche Sinnlosbewerbungen sorgen nu dafür, dass man in der Firma verbrannt ist. Wenn es dort dann eines Tages vieleicht wirklich eine passende Stelle gibt, braucht man sich gar nicht mehr zu bewerben.
Tja, es gibt aber auch SB die gehen darauf nicht ein. Die sagen man sich auf jede Stelle bewerben. Da bei ALG 2 jede Arbeit zumutbar ist, sofern keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen.

Dann hast du halt ein SB mit dem man reden kann, das haben aber die wenigsten.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 12:52   #55
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Was für ein Geschiss!
Die Ämter, Behörden, Politiker.... wer von denen spricht denn die Wahrheit?!
Wer von denen hält sich an geltende Gesetze?!
Tagtäglich erleben wir die Verlogenheit der Machtelite!

Würden Ämter und Behörden die vielen Steuersünder ahnden,
würden die Alg-I-Center Arbeitgeber anzeigen, die private Haushaltshilfen über ihr Geschäft anmelden,
würden von der Maßnahme-Mafia Steuern gefordert und die Rückzahlung der ergaunerten Gelder erzwungen werden,
würden neutrale Kontrollen die Maßnahme-Mafia inspizieren,
würden sich Zöllner um die angeblichen gemeinnützigen GmbHs kümmern,
müssten Mobcenter sämtliche unterschlagene Leistungen ausschütten,
müssten Politiker ihre Nebenverdienste zurückzahlen (die sollen sich auf ihren Hauptjob konzentrieren!!!!)
.... wäre Deutschland schon einen Schritt gerechter.

So aber haut man eben lieber auf einen popeligen kleinen Michel, der seinen Lebenslauf frisiert oder sich heimlich bei einem belegten Brötchen selbstbedient.

Ach, wie scheinheilig! *kotz*
Ich weiß von jemandem, der seit rund 10 Jahren schon Menschen untersucht, obwohl ihm zwischen Berufsbefähigung und Klasse sieben / Mittelschule ein paar Abschlüsse fehlen.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 12:59   #56
BibiBlocksberg2009
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 728
BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Tja, es gibt aber auch SB die gehen darauf nicht ein. Die sagen man sich auf jede Stelle bewerben. Da bei ALG 2 jede Arbeit zumutbar ist, sofern keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen.

Dann hast du halt ein SB mit dem man reden kann, das haben aber die wenigsten.
... reden ja, aber ohne wirklichen Inhalt, der einen weiterbringt in Richtung Arbeitsplatz.
Alle Ideen kommen von mir, vom Jobcenter kommt nichts.

Die Vermittlungsvorschläge auf unpassende Stellen (ca. 90%), die ich bisher vom Jobcenter bekam, dienen m.E. doch nur dazu, damit die Statistik der Sachbearbeiter geschönigt werden kann.
Und damit sie im Zweifelsfall und für den Vorgesetzten nachweisen können, wie wahnsinnig sie sich bemüht und wie viele wahnsinnig tolle VV sie dem Kunden schon unterbreitet hätten.

Eine absolute Witznummer, wenn ihr mich fragt.....
__


BibiBlocksberg2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 13:20   #57
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.791
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Das istt nicht nur ne Witznummer, das ist absolut kontraprduktiv.

ein Arbeitgeber der mit Bwerbungen, die niht auf die ausgeschriebene Stelle passen, zugeschmissen wird, der wird doch bei der nächten noffenen Stelle diese sicher nicht wieder an die Arbeitsargentur melden.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 13:24   #58
Bessi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 324
Bessi
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

seriöse Firmen wenden sich nie an die Arbeitsagentur
Bessi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 13:35   #59
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.791
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat von Bessi Beitrag anzeigen
seriöse Firmen wenden sich nie an die Arbeitsagentur
So pauschal stimmt das nicht. Ichhabe selber schon Arbeit über die Arbeitsarentur gefunden und und kenn Leute, bei denen es genauso war. Und ich miine Arbeit zu guten Bedingungen, von deren Bezahlung man leben kann.

Auffällig allerdings: Meistens suchten die Firmen schon mehrere Monate. sowas verstehe ich nicht.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 13:48   #60
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
Ich weiß von jemandem, der seit rund 10 Jahren schon Menschen untersucht, obwohl ihm zwischen Berufsbefähigung und Klasse sieben / Mittelschule ein paar Abschlüsse fehlen.
Na, wenn du weiter keine Sorgen hast..... Wie beneidenswert!
Gruß vom Postel.
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 14:51   #61
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.678
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Bleibt doch mal ganz unruhig, Leute.
Bewerbung kommt von Werbung, in der Werbung wird auch
auf Teufel komm raus gelogen. Wenn man nicht zu dick aufträgt,
ist es m.E. auch in Ordnung.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 15:03   #62
BibiBlocksberg2009
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 728
BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
So pauschal stimmt das nicht. Ichhabe selber schon Arbeit über die Arbeitsarentur gefunden und und kenn Leute, bei denen es genauso war. Und ich miine Arbeit zu guten Bedingungen, von deren Bezahlung man leben kann.
Dann sprichst du sicher von ALGI und nicht von ALGII.
Bei Erstgenanntem kann ich das auch bestätigen.
Da gab es Gesprächstermine mit qualifizierten Arbeitsberatern, die auf das Gespräch vorbereitet waren, z.T. schon von weitem mit dem Bildungsgutschein gewunken und sich echt Gedanken gemacht haben um ihre Kunden.
Bei ALGII. habe ich noch nichts dergleichen gehört, oder hat schon jemand über das Jobcenter einen Arbeitsplatz gefunden?
Ich meine, einen vernünftigten Arbeitsplatz, von dem man leben kann und unbefristet?

Was ich bisher erlebt habe - und ich bin schon etwas länger bei dem "Laden" in der Kartei und habe zig Sachbearbeiter durch - ist reine Arbeitslosenverwaltung:
Viel Papierkram und Formalien für die Akten - inhaltlich rein gar nichts.... Und Engagement? Eine Sachbearbeiterin sagte mir mal ins Gesicht: "Sie erwarten zu viel von mir!". Ähm, ja....

Zitat:
Auffällig allerdings: Meistens suchten die Firmen schon mehrere Monate. sowas verstehe ich nicht.
Seriöse Jobs werden über die Firmen direkt ausgeschrieben.
Ein Arbeitgeber, der motivierte Leute sucht, darf wohl auch erwarten, dass sich Bewerber selbst um Stellenausschreibungen kümmern (und nicht erst auf einen Jobcenter-VV reagieren).

Das, was bei dem dortigen Jobportal zu finden ist, sind m.E. überwiegend Stellen, die nicht besetzt werden können oder ZAF oder Honorarjobs oder Lohndumping.

Klar, die finden ja auch niemanden auf "normalem" Weg....
__


BibiBlocksberg2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 15:30   #63
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Hallo, PishingMail
immer, wenn man extra draufhinweist, daß es keine Abschweifung und Zucker-Arien geben möge, dann kommen sie prompt.

Ich meine, das Schönen und Nachbessern ist in der allgemeinen Bewerbungswelt gang und gäbe.
Die Frage ist immer:
Bis wohin ist das akzeptabel und wie erklärt mans, wenns bemerkt wird.

Ist für den AG ersichtlich, wie lange ich bei den alten AG beschäftigt war?Wa ich verdient habe?Wie lange ich Arbeitslos war etc.?

Nach der Anmeldung bei den angegebenen Stellen? Da sicher nicht.
Aber vielleicht eben irgendwie und irgendwann anders.

Oder du kommst beim V-Gespräch so gut rüber, daß es für den AG keinen Anlaß gibt, Sherlock Holmes zu beauftragen.

Viel Glück!
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 15:36   #64
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.887
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat von BibiBlocksberg2009 Beitrag anzeigen
Dann sprichst du sicher von ALGI und nicht von ALGII.
Das, was bei dem dortigen Jobportal zu finden ist, sind m.E. überwiegend Stellen, die nicht besetzt werden können oder ZAF oder Honorarjobs oder Lohndumping.

Klar, die finden ja auch niemanden auf "normalem" Weg....
Klar und dazu hat man das MC erfunden damit die Menschen mit Gewalt in diese Jobs gepresst werden können.
Einen Job kann sich jeder selbst suchen ,da braucht es die SB vom Friedhof nicht. Und vermitteln tun sie ja auch nicht sonder locken die Arbeitslosen mittels EGV in die Sanktionen.
Merkur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 16:32   #65
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Mir dreht sich immer der Magen um bei der Steuerverschwendung!

Da sitzen tausende hirnloser Mobber in den Centern, produzieren nichts!!!, vergeuden nur wertvolle Ressourcen und verschwenden Gelder, dass es nur so kracht!!!! Tagtäglich, Monat für Monat, Jahr für Jahr!!!

Die Gelddruckmaschine Mobcenter kostet mehr als Vierfache als das, was Elo /Eloline bekommt. Dafür sind Gelder da! Aber wehe, Elo braucht Fahrgeld...!!!
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 18:22   #66
Blublutscher
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 131
Blublutscher
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Mir dreht sich immer der Magen um bei der Steuerverschwendung!

Da sitzen tausende hirnloser Mobber in den Centern, produzieren nichts!!!, vergeuden nur wertvolle Ressourcen und verschwenden Gelder, dass es nur so kracht!!!! Tagtäglich, Monat für Monat, Jahr für Jahr!!!

Die Gelddruckmaschine Mobcenter kostet mehr als Vierfache als das, was Elo /Eloline bekommt. Dafür sind Gelder da! Aber wehe, Elo braucht Fahrgeld...!!!
Hallo Che,
Du bist ein Schreihals, änder es doch, schare Gleichgesinnte um Dich und "viva la revolución".
Blublutscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 19:19   #67
SimdeB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.08.2012
Beiträge: 325
SimdeB Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

** hast du den Job nun bekommen ???? **

Ich finde man/frau sollte den Lebenslauf durchaus etwas verschönern!!!
Damit meine ich, das die Arbeitslosigkeit durchaus positiv dargestellt werden kann wie z.B. einen 400 € Job mehr in den Fokus zustellen, die Dauer einer Weiterbildung nur mit einer Jahreszahl angeben oder durch eine Selbstständigkeit die Arbeitslosigkeit etwas verkürzen....

Allerdings sollten Arbeitsverhältnisse immer der Wahrheit entsprechen, auch bei der Qualifizierung mit Abschlüssen sollte nicht gemoggelt werden.
SimdeB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2012, 16:49   #68
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.791
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat von Merkur Beitrag anzeigen
Einen Job kann sich jeder selbst suchen ,da braucht es die SB vom Friedhof nicht.
Klar kann man sich eine Job auch selber suchen, aber ich habe z. B. folgendes erlebt.

Einladung zu einr Art Jobmesse. Nichts mit Zeitarbeit oderso, die habn einfach in der Arbeitsargentur die Büros geräumt und in jedes Büro den Personalchef von eir Firma am Ort gesetzt, die schon länger sucht. Das wr bung gemischt, kaufmännisch, gewerblich, kleine und grosse Firmen. Dazu wurden dann Arbeitslose geladen, egal ob ALG I oder II und man konnte sich einfach vor Ort bei de n Firmen vorstellen.

Ich wollte zu einer grossen Firma rein, aber da musste ich lange warten. Deshalb hab ich um die Wartezeit zu nutzen, bei nem kleinen Labor reingeschaut. Normal hätte ich mich da nie beworben, hab da echt kaum eine Chance für mich gesehen. Die suchten ne Schreibkraft und ic kann auf Grund meiner Behinderug nichtmal 10 Finger schreiben.

Irgendwie waren wir uns aber sofort einig. Am liebsten hätte der Firmenvertretervor Ort gleich einen Vertrag mit mir gemacht, aber dazu hatte er keine Berechtigung. wir haben dann noch jemenden von der Arbeitsargentur dazugeholt, um die Möglichkeit für Zuschüsse abzufragen. Mit Schwerbwhinderung und 23 Monaten Arbeitslosigkeit war das kein Problem.

Ich wurde dann noch in die Räumlichkeiten der Firma geladen, um zu sehen, ob ich mit meiner Behinderung da zurechtkomme. Bei der Gelegenheit durfte ich dann eine kleine Arbeitsprobe dort direkt am Computer bearbeiten. Der Personalchef sagte mi dann, meine Textverarbeitungskenntnisse wären nicht perfekt aber im Vergleich zu denen der anderen Bewerber ausbaufähig. Was er mir da gezeigt hat, war grausam. Der hat mir sogar gezeigt, wie ich eine grundsätzlichen Fehler in meinen Formatierungen beheben kann. Letztendlich hab ich 5 Jahre in der Firma gearbeitet, mit gutem Gehalt. Dann gab es leider nen Konkurs.

Bei der grossen Firma, wo ich mich ursprünglich vorstellen wollte, bin ich übrigens nie gewesen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 01:22   #69
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bei Bewebung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

itarHallo

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
Die kranke Manie des Lebenslaufs. Sie muss linear sein und darf nicht den Hauch einer Kackkruste anhaften.


In meinem alten Unternehmen gab es nur Projektmanager (die hochfrisierten XING Profile). Mensch habe ich immer gedacht. Alles nur Manager hier, wer Malocht eigentlich ?
Demnach bin ich ein Hochqualifizierter Projektmanager der in der Personalführung tätig ist(leite Mitarbeiter und Auszubildende an).
Desweiteren bin ich Assistent der Firmenführung( führe dessen anweisungen aus).
Desweiteren mache ich die Materialbestellungen und kümmer mich um weitergehende massnahmen. Somit bin ich auch officemanager

coll ich muss mal meinen lebenslauf überarbeiten.


.
.
..
Bullshit was hier von einigen gesagt wird.

man soll seinen lebensluf doch positiv darstellen und nicht andersrum

denn im letzteren fall kannn man mir sogar die kohle streichen
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 02:05   #70
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Bei Bewebung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Ich schreib in die Bewerbung kommentarlos meine Sprachabschlüsse rein. Dass die etwas veraltet sind, verrate ich erst später und auch nur, wenn das nötig ist. Früher hab ich ehrlich reingeschrieben, die Sprachkenntnisse sind 'etwas auffrischungsbedürftig'. So eine unbedachte Ehrlichkeit ist kontraproduktiv und jeder Bewerbungsberater würde die Hände heben.

Die Arbeitgeber frisieren die Stellenausschreibungen selber, je nachdem wie groß der zu erwartende Bewerberansturm ist. Als Interessent muss man ich mir immer das Hirn verrenken, um zu erraten, was für die Stelle tatsächlich nötig ist. Logisch, dass ich mir n der Bewerbung bei den aufgebauschten Forderungen nur halb soviel Mühe gebe, wie bei den tatsächlich wichtigen Sachen.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 06:34   #71
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.336
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat:
Mit ehrlichsein hat es über JAHRE nicht geklappt und ich möchte nicht noch länger Arbeitslos sein.
Das ist mir nichts Neues, und ich höre von vielen ,dass sie es nur so in den neuen Job geschafft haben...und so ist es auch....Dass ist die Doppelmoral die ich selbst nicht begreife.

Ich selbst bin leider ein zu großer Angsthase für "sowas". Außerdem fahre ich gerne die realo-Schiene. Aber andere kommen mit anderen Methoden sicherlich weiter. (Aber vielleicht kann mir auch noch was einfallen )

Ich finde, wenn es zum Vorstellungsgespräch kommt, könntest du EVTL. noch relativieren bezüglich des Lebenslaufes , nachdem du deine Job-Fähigkeiten verbal, gestisch, mimisch, optisch unter Beweis gestellt hast und das Argument "bewerben kommt von werben" finde ich ganz gut.

Ich drück dir die Daumen!

Ich fände es sehr traurig, wenn die Threaderstellerin mit ihrer EHRLICHEN Frage mit der sie EHRLICH über ihren nicht ganz gerade aus der Not heraus entstanden Lösungsweg sich nach hier her wandte, sich nun entmutigt von hier abwenden würde. Die sachliche Mitteilung über Art und Vorgehensweise bzw. das Beantworten der Frage und Mitteilung der zur Verfügung stehenden Infos genügen doch zur Frage.

Liebe Grüße, Dagegen72
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 02:18   #72
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Ich denk schon, dass der frisierte Lebenslauf aus der Not entstanden ist.

Du sollltest keine offensichtlichen Lügen verwenden. Zum Beispiel bei einem Minijob sollstest du einfach nichts darüber schreiben, wieviele Std du dort gearbeitet hast. Lass den Punkt einfach weg.

Ich hoffe du überstehst dein Bewerbungsgespräch gut. Oftmals ist ausschlaggebend, ob die Chemie zwischen Arbeitgeber und Bewerber stimmt. Dafür drück ich dir die Daumen.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 00:37   #73
Detmo2009
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 401
Detmo2009 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Ich muss hier mal ebenso etwas dazu schreiben...

Heutzutage ist es doch schon normal das man seine Bewerbung frisiert ohne Ende. Wieso auf einmal hier den Moralapostel spielen? Ist man mal Arbeitslos hat es sich halt mit dem lückenlosen Lebenslauf, und dann? Man wird höchstwahrscheinlich direkt beim durchsehen abgelehnt.

Also versucht man das ganze etwas umzudichten und da habe ich in meiner letzten Maßnahme allerhand "gelernt" in der Richtung. Bei den üblichen Zwangsbewerbungen wurden meine Bewerbungen inkl. LL derart umgeschrieben das ich teilweise nicht mehr wusste ob diese wirklich von mir waren... Traurig aber wahr so muss man es wohl heutzutage machen. Neben den vollkommen übertriebenen Bewerbungstexten darf man im Lebenslauf derart umdichten das ich es mir bei nervöseren Menschen durchaus vorstellen kann das die sich im 2. Satz im Bewerbungsgespräch direkt verhaspeln da man seine eigene Vergangenheit kaum noch in die unterbringen kann, die man im LL verfasst hat.

Auch interessant ist, das man beim frisieren trotzdem extrem darauf achten muss, welche Wörter man nimmt. Ich mein, welcher Personalleiter oder Chef weiss nicht direkt was gemeint ist wenn im LL "Lernphase" steht und das über 6 Monate? Wie oft ich mich deswegen mit meinen "Dozenten" bei der Maßnahme gestritten habe weil ich es nicht einsah derart alles umzuschreiben...

Ach und btw. uns wird es doch eh im grunde von der Wirtschaft und der Politik so vorgemacht. Dick auftragen und Lügen das sich die Balken biegen. Aber wehe der kleine Mann machts?!
Detmo2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 15:04   #74
ChristianH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.09.2012
Beiträge: 26
ChristianH
Standard AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

dein neuer ag könnte dein alten ag kontaktieren und sich über dich informieren. aber gehalt und so sind tabu. darüber spricht man nicht, bzw. ich weiß gar nicht ob das erlaubt ist da nachzufragen. wie lange du arbeitslos warst bekommt man sicherlich schnell übers amt heraus, die müssen das glaube ich preisgeben...
ChristianH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 16:52   #75
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Bei Bewerbung gelogen und nun Vorstellungsgespräch

Zitat von PhishingMail Beitrag anzeigen
Welche Informationen liegen einem Arbeitgeber vor, nachdem er einen neuen AN bei der Arbeitslosen-, Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung und dem Finanzamt angemeldet hat?
gar keine, außer daß er von der Krankenkasse bescheinigt kriegt, daß Du bei dieser Kasse und deren Pflegeversicherung Mitglied bist.
Es sei denn, Dein eventuelles Vorleben holt Dich ein (Lohnpfändung, Exfrau, oder so , die verpfeift, daß Du offene TB, HIV, Aussatz hast, oder beim letzten Arbeitgeber oder dem Goldhandelsverein mit der Portokasse durchgebrannt seist, oder so.

VOR der Einstellung kann ein Arbeitgeber schon mal rumfragen,- sei es, daß er in Google, Facebook oder Xing guckt oder gucken läßt,- oder daß er, wenn ihm ein Zeugnis zu gut oder zu schlecht vorkommt, kurz mal zum Telefon greift und den Zeugnisgeber anruft. Aber wenn DA was rauskäme, wärst Du auf dem "Absagen" - Stapel gelandet und nicht auf dem viel kleineren Stapel "zum VG einladen".

Ich hatte schon etliche Gespräche mit Entscheidern,- und da kam immer wieder raus, 11.Gebot "Du sollst Dich nicht erwischen lassen!" ,- oft wurde da gewarnt davon z.B. eine Auszeit im exotischen Ausland anzugeben, wenn man nicht wirklich beim Vorstellungsgespräch darauf gefaßt ist, daß genau dieses Land oder Hobby auch das des Entscheiders ist, bzw. daß der sich da im Schlaf auskennt... Jeder weiß, daß da gerade Menschen, die schon Jahrzehnte in Arbeit waren, im Lebenslauf "Mut zur Lücke" zeigen, bzw. Lücken etwas verbrämen.

Also: Keine Sorge fürs VG,- aber dort bitte auf Fragen vorbereitet sein.

Und: Viel Erfolg!

Bist Du erstmal eingestellt, dann geht es vorwärts, denn die Firma zahlt Dich nicht wegen Deines Vorlebens,- sondern weil die ein Problem haben und Dir zutrauen, es lösen zu können.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bewerbung, gelogen, vorstellungsgespräch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schriftliche Einladung zum Vorstellungsgespräch Verleihfirma nach Bewerbung auf Vv edeler Ritter Zeitarbeit und -Firmen 16 28.11.2011 16:20
SBA und Bewerbung/Vorstellungsgespräch pandora9991 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 18 15.11.2010 18:00
Westerwelle: Gelogen oder keinen Schimmer pittiplatsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 31 30.03.2010 07:13
Paar hatte bei ARGE gelogen: Geldstrafe Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 31.01.2008 17:11
Bewerbung und Vorstellungsgespräch Catweazle Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 08.05.2006 10:26


Es ist jetzt 02:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland