Job - Netzwerk Job, Netzwerk


:  37
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2013, 16:20   #26
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von 50GdB23 Beitrag anzeigen

Wie Kiwi es auch schon sagt, solche Alltagsbetreuer werden ja überall gesucht, gibt ja viel zu wenig "Soziale Menschen"
Das habe ich nicht gesagt!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 16:59   #27
JulieOcean
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JulieOcean
 
Registriert seit: 12.12.2012
Beiträge: 962
JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von Teelicht Beitrag anzeigen
....und schon ist eine Pflegekraft mehr überflüssig
Genau das ist es. Wo Alltagsbegleiter billig und am besten ehrenamtlich Arbeiten verrichten, die eigentlich zum Beruf der Altenpfleger gehören, ist der Arbeitsplatzabbau vorprogrammiert.

Und dann wird wieder gejammert, dass es zu wenig Altenpfleger gibt.

Zur Wertschätzung der Pflege alter Menschen, zu besseren Arbeitsbedingungen und besserem Verdienst tragen die Heerscharen der Alltagsbegleiter nicht bei.
JulieOcean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 17:13   #28
gpm777->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 5
gpm777
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Sowas ähnliches gibt's in meiner Ecke auch:
: Helfer fr die kleinen Dinge des Alltags und ihre Hoffnung - mz-web.de
Anhalt-Bitterfeld: Rote Engel mit Freude bei der Sache - mz-web.de
gpm777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 17:52   #29
Carpe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von JulieOcean Beitrag anzeigen
Genau das ist es. Wo Alltagsbegleiter billig und am besten ehrenamtlich Arbeiten verrichten, die eigentlich zum Beruf der Altenpfleger gehören, ist der Arbeitsplatzabbau vorprogrammiert.
Da gehören ganz einfach die Gesetze geändert. Wenn die sogenannten Alltagshelfer dann wenigstens richtig eingestellt würden als Vollzeitkräfte und ensprechend bezahlt (dass das weniger ist als für eine ausgebildet Altenpflegerin, dürfte klar sein), dann wär das ja schon mal ein Anfang. Aber solange die Gesetze so sind, wird sich nichts ändern! Dass Alltagsbegleiter zum Arbeitsplatzabbau beitragen, würde ich so nicht sagen. Die Anzahl der Mitarbeiter wird berechnet nach den Pflegestufen der Bewohner. Und dann gibts die schönen Listen, wie viel Zeit man als Pflegekraft je nach Pflegestufe des Bewohners hat für die jeweiligen Tätigkeiten. Und danach errechnet sich, wie viele Leute eingestellt werden müssen. Und da ist dann einfach keine Zeit für Unternehmungen mit den Bewohnern. Heime, die weniger Leute eingestellt haben als nach Pflegeschlüssel sein müssten, die bekommen durchaus Ärger. Aber auch das Minimum ist zu wenig. Weil da wirklich nur Zeit ist für waschen, ankleiden, ernähren. Mehr nicht.
Alltagshelfer zerstören keine Arbeitsplätze für Altenpfleger, denn selbst in diesem kranken System fallen die raus aus dem Pflegeschlüsselkonzept. Nur leider sind die meisten Altenheimbetreiber einfach zu geizig, solche Menschen einzustellen!
So lange in diesen tollen Plänen nicht auch Zeit eingeplant ist für das sich-beschäftigen-mit-den-Leuten, wird sich nichts ändern.
Ehrenamtliche Helfer schaden aber keinem. Die Bewohner freuen sich. Und die Mitarbeiter sind auch entlastet. Ob solche Helfer wegbleiben oder nicht, ändert nämlich nichts dran, dass die Heime nur exakt so viele Leute einstellen, wie unbedingt nötig. Alltagshelfer zerstören keine Arbeitsplätze, es sei denn, sie lassen sich belabern, auch die Pflege zu machen. Aber dann müssen sie als Pflegehelfer geführt und auch bezahlt werden. Jemand der offiziell geführt wird als Alltagshelfer, der nimmt keinem einem Arbeitsplatz weg. Aber ob das in den Heimen dann auch so praktiziert wird, ist natürilch was anderes. Aber ein Heim, dass pro Station 5 Alltagspfleger hat, 4 Altenpflegehelfer und nur 4 ausgebildete Altenpfleger, das kriegt dann schon Probleme.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 11:40   #30
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Heute in der Tagespresse :

Man hat jetzt zwar 13 Bewerberinnen für das Projekt, aber noch keine Personen, die diese Hilfe in Anspruch nehmen möchten. Um überhaupt mit dem Projekt starten zu können, hätte man 8 Bewerberinnen benötigt. Gegen Ende Januar sollen die Bewerberinnen in einem dreitägigen Seminar für ihre Tätigkeiten geschult werden.

Die zu betreuenden Personen sollen über 65 Jahre und ncht pflegebedürftig sein. Das sind Hauptvoraussetzungen. Nur - muss man dier erstmal finden. Das Gebiet hierfür ist auch eingeschränkt. Wohnen sollten diese Personen im Neubaugebiet unserer Stadt.

Die 13 Bewerberinnen kommen zum großen Teil aus dem ehemaligen TAURIS-Projekt.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 11:42   #31
50GdB23
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 1.863
50GdB23 50GdB23 50GdB23 50GdB23
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Dann kommt eines Tages die Frage:

Du könntest du mal dort kurz!!! aushelfen....

Ich kann dieser Aktion, möge sie noch so gut sein nichts abgewinnen. Wenn man selbst erlebt hat was alles möglich ist..
50GdB23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 11:52   #32
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.903
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

jeder der da freiwillig (gegebenenfalls auch unfreiwillig) mitmacht gehört ordentlich mit dem rohrstock verdroschen und öffentlich geteert und gefedert!
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 11:53   #33
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von 50GdB23 Beitrag anzeigen
Dann kommt eines Tages die Frage:

Du könntest du mal dort kurz!!! aushelfen....

Ich kann dieser Aktion, möge sie noch so gut sein nichts abgewinnen. Wenn man selbst erlebt hat was alles möglich ist..
Mit deiner Meinung magst Du schon Recht haben. Aber warten wir ab, wann und wie man dieses Projekt starten kann. Meine Schwester würde da schon gerne mitmachen als Alltagshelferin. Sie hat gerne Menschen um sich herum und ist auch sehr kommunikativ und hilfsbereit. Aber ausnutzen wird sie sich nicht lassen. Das steht fest. Dann schlagen wir Alarm - auch im Jobcenter. Schließlich ist es nicht der Erfolg des Jobcenters, diese ehrenamtliche Tätigkeit gefunden zu haben. Den Ehrenkranz können die sich nicht um den Hals hängen.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 12:01   #34
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von Carpe Beitrag anzeigen
Da gehören ganz einfach die Gesetze geändert. Wenn die sogenannten Alltagshelfer dann wenigstens richtig eingestellt würden als Vollzeitkräfte und ensprechend bezahlt (dass das weniger ist als für eine ausgebildet Altenpflegerin, dürfte klar sein), dann wär das ja schon mal ein Anfang. Aber solange die Gesetze so sind, wird sich nichts ändern! Dass Alltagsbegleiter zum Arbeitsplatzabbau beitragen, würde ich so nicht sagen. Die Anzahl der Mitarbeiter wird berechnet nach den Pflegestufen der Bewohner. Und dann gibts die schönen Listen, wie viel Zeit man als Pflegekraft je nach Pflegestufe des Bewohners hat für die jeweiligen Tätigkeiten. Und danach errechnet sich, wie viele Leute eingestellt werden müssen. Und da ist dann einfach keine Zeit für Unternehmungen mit den Bewohnern. Heime, die weniger Leute eingestellt haben als nach Pflegeschlüssel sein müssten, die bekommen durchaus Ärger. Aber auch das Minimum ist zu wenig. Weil da wirklich nur Zeit ist für waschen, ankleiden, ernähren. Mehr nicht.
Alltagshelfer zerstören keine Arbeitsplätze für Altenpfleger, denn selbst in diesem kranken System fallen die raus aus dem Pflegeschlüsselkonzept. Nur leider sind die meisten Altenheimbetreiber einfach zu geizig, solche Menschen einzustellen!
So lange in diesen tollen Plänen nicht auch Zeit eingeplant ist für das sich-beschäftigen-mit-den-Leuten, wird sich nichts ändern.
Ehrenamtliche Helfer schaden aber keinem. Die Bewohner freuen sich. Und die Mitarbeiter sind auch entlastet. Ob solche Helfer wegbleiben oder nicht, ändert nämlich nichts dran, dass die Heime nur exakt so viele Leute einstellen, wie unbedingt nötig. Alltagshelfer zerstören keine Arbeitsplätze, es sei denn, sie lassen sich belabern, auch die Pflege zu machen. Aber dann müssen sie als Pflegehelfer geführt und auch bezahlt werden. Jemand der offiziell geführt wird als Alltagshelfer, der nimmt keinem einem Arbeitsplatz weg. Aber ob das in den Heimen dann auch so praktiziert wird, ist natürilch was anderes. Aber ein Heim, dass pro Station 5 Alltagspfleger hat, 4 Altenpflegehelfer und nur 4 ausgebildete Altenpfleger, das kriegt dann schon Probleme.
Die Betreuerinnen sollen ja auch nicht in einem Heim arbeiten.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 12:43   #35
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Affenkram und indiskutabel. Finger weg. Du unterstützt wenn Du es machst ein System das hier typisch ist. Es soll alles sozial sein, darf aber nix kosten!

Der Alltagsbetreuer ist erfunden worden um auf der untersten Schiene richtig ausgebildete Kräfte sparen zu können.

Lasst die Pflegeheime und Sozialstationen in Arbeit ersticken - Wenn sich 70 % der noch verfügbaren Kräfte erstmal krankgemeldet haben und die Sch.ei.xx.e bis Unterkante Zimmerdecke steht, dann werden die vielleicht merken das Arbeit bezahlt werden muss. Lachhaft!

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 14:15   #36
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Mir fallen dabei zwei mysteriöse Ungereimtheiten auf:

1. Ehrenamt

2. Jöbchen

Was nun? Was soll das sein bzw. was soll das werden?

Ehrenämter werden nicht belohnt - sind EHRENÄMTER. Es gibt zwar Aufwandsentschädigungen aber eben kein Stunden-/Lohn.

2.
Andererseits bieten die 80 Euro an. Häh? Wofür?
Soll die Diakonie doch mal ganz detailliert darlegen, was sie warum wofür und wie benannt bezahlt. Den Wisch hätte ich gerne mal gelesen.

80 Euro Lohn? Häh? Quasi ein Ein-Euro-Job? Danke, nein. Von diesen Betrügereien haben wir alle die Nase gestrichen voll.

Mich interessiert brennend, wie die Diakonie das Mysterium denen - der EU - und als was verkauft hat! Ein-Euro-Job oder Ehrenamt. Häh? Ehrenamt durch EU gefördert? Ja, nee, is klar.

Diakonie verdient sich dank EU-Mittel schon wieder an den doofen Hartzies ne goldene Nase und nimmt zusätzlich noch den Heiligenschein entgegen für die Aufopferung. Ja, so sind sie, die Schein-Heiligen.
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 14:34   #37
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Die Betreuerinnen sollen also älteren Menschen, die noch in ihrer eigenen Wohnung leben können, im täglichen Leben helfend zur Seite stehen, ehrenamtlich ohne Bezahlung.

Können die älteren Herrschaften diesen Dienst auch umsonst in Anspruch nehmen?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 14:38   #38
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.267
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Können die älteren Herrschaften diesen Dienst auch umsonst in Anspruch nehmen?
Erinnert mich gerade an einen Witz in der titanic....

"Im Bordell haben neulich 4 Praktikantinnen angefangen.
Sind noch Jung, hätten das Geld gut gebrauchen können..."
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 15:40   #39
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Ehrenämter werden nicht belohnt - sind EHRENÄMTER. Es gibt zwar Aufwandsentschädigungen aber eben kein Stunden-/Lohn
Wenn es eine Nachfolge vom TAURIS-Projekt ist, dann handelt es sich um eine Aufwandspauschale fürs Ehrenamt von 80 Euro. Die Höhe ist ein Skandal.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 20:07   #40
JulieOcean
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JulieOcean
 
Registriert seit: 12.12.2012
Beiträge: 962
JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von frank0265 Beitrag anzeigen
Gegen Ende Januar sollen die Bewerberinnen in einem dreitägigen Seminar für ihre Tätigkeiten geschult werden.
Wenn ich mir vorstelle, dass zu älteren Menschen in meiner Familie oder im Freudeskreis eine solche Alltagshelferin käme, dann hätte ich die Erwartung, dass die besser ausgebildet würde. Dass sie zum Beispiel fundierte Erste-Hilfe-Kenntnisse hat oder auf sozialer Ebene geschult ist.

Gute Ausbildung verlangt dann aber auch gute Bezahlung.
JulieOcean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 23:19   #41
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Die Betreuerinnen sollen also älteren Menschen, die noch in ihrer eigenen Wohnung leben können, im täglichen Leben helfend zur Seite stehen, ehrenamtlich ohne Bezahlung.

Können die älteren Herrschaften diesen Dienst auch umsonst in Anspruch nehmen?
hier vor ort gab es mal alltagsengel für diese aufgaben. das waren 1-euro-jobberinnen. die zu betreuenden herrschaften mussten für diesen dienst 12 euro pro stunde bezahlen. die gewinnspanne strich die diakonie ein.
das projekt wurde von aufmerksamen bürgern zum glück gekippt. heute wird es mit keinem wort mehr erwähnt.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 14:52   #42
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Die Betreuerinnen sollen also älteren Menschen, die noch in ihrer eigenen Wohnung leben können, im täglichen Leben helfend zur Seite stehen, ehrenamtlich ohne Bezahlung.

Jau, genauso ist es.

Können die älteren Herrschaften diesen Dienst auch umsonst in Anspruch nehmen?

In unserer Gesellschaft läuft viel zu viel falsch.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 14:56   #43
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Wenn es eine Nachfolge vom TAURIS-Projekt ist, dann handelt es sich um eine Aufwandspauschale fürs Ehrenamt von 80 Euro. Die Höhe ist ein Skandal.

Eigentlich keine TAURIS-Nachfolge. Aber die meisten der 13 Bewerberinnen kommen aus dem ehemaligen TAURIS.

Die 80 Euro sind nur eine Aufwandspauschale und die kommt von der Diakonie. EU-gefördert versteht sich.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 15:09   #44
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

...es ist auch in der Presse zu lesen, dass die Alltagshelferinnen bei den älteren Leuten Über- und Unterzuckerung frühzeitig erkennen sollen......
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2013, 10:46   #45
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Dann sollen die uns in Berlin aber auch endlich mal gestehen, dass sie für uns keine Arbeit haben, von deren Entlohnung wir auch gut leben können. Und - was hatten die 2004/05 bei der Einführung von ALG II gesagt - man wolle damit die Arbeitslosenzahlen halbieren ?! Ich glaube, mein Schwein pfeifft.... . Das sind keine Politiker - das sind Armleuchter !
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2013, 21:31   #46
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von frank0265 Beitrag anzeigen
Und - was hatten die 2004/05 bei der Einführung von ALG II gesagt - man wolle damit die Arbeitslosenzahlen halbieren ?! ..........
sie haben aber nicht gesagt, wie sie das wollen. gibt es zuwenig arbeitsplätze, kommen eu-rente und suizide auch ganz gelegen.
der zweck heiligt die mittel.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 10:06   #47
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von Piccolo Beitrag anzeigen
sie haben aber nicht gesagt, wie sie das wollen. gibt es zuwenig arbeitsplätze, kommen eu-rente und suizide auch ganz gelegen.
der zweck heiligt die mittel.
Auch wenn es zu wenig Arbeit für uns gibt, darf das noch lange nicht heißen, dass wir denen zu viel sind. Da hat dann eben der Vater Staat die Pflicht, uns weiterhin finanziell unter die Arme zu greifen. Für Griechenland und Co, sowie für diese unsinnigen Auslandseinsätze sind ja auch genügend Mittel da.

Ich liebe trotzdem das Leben und ich bin ein fröhlicher, glücklicher und zufriedener Mensch. Da kann auch HARTZ IV nichts dran ändern.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 16:52   #48
KARLderWEHRER
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.07.2012
Ort: meine SB´s kennen den!
Beiträge: 539
KARLderWEHRER Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von frank0265 Beitrag anzeigen
Auch wenn es zu wenig Arbeit für uns gibt, darf das noch lange nicht heißen, dass wir denen zu viel sind. Da hat dann eben der Vater Staat die Pflicht, uns weiterhin finanziell unter die Arme zu greifen. Für Griechenland und Co, sowie für diese unsinnigen Auslandseinsätze sind ja auch genügend Mittel da.

Ich liebe trotzdem das Leben und ich bin ein fröhlicher, glücklicher und zufriedener Mensch. Da kann auch HARTZ IV nichts dran ändern.
Das ist die richtige Einstellung! Das Leben ist wirklich geil! Es gibt so wunderschöne Dinge wie z. B. Wein, Weib und Gesang und auch ich lasse mich von "Hartz-IV" nicht unterkriegen. Im Gegenteil, ich freue mich jeden Tag von neuem über die vielen Vorteile - vor allem die viele Freizeit, die ich sinnvoll zu verbringen weiß - und genieße bewusst!
KARLderWEHRER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 19:04   #49
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Zitat von KARLderWEHRER Beitrag anzeigen
Das ist die richtige Einstellung! Das Leben ist wirklich geil! Es gibt so wunderschöne Dinge wie z. B. Wein, Weib und Gesang und auch ich lasse mich von "Hartz-IV" nicht unterkriegen. Im Gegenteil, ich freue mich jeden Tag von neuem über die vielen Vorteile - vor allem die viele Freizeit, die ich sinnvoll zu verbringen weiß - und genieße bewusst!

"Die kleinen Dinge im Leben...." sang einmal Patrick Lindner. Und wenn es ein Schneeglöckchen ist, das sich aus dem Schnee empor reckt... kann ich mich auch daran erfreuen. Oder das Gezwitschere der ersten Piepmätze im Frühling. Aber auch an Musik kann ich mich erfreuen. Höre da sehr gerne Klänge aus Mähren. Musik meiner Lieblinge Mistrinanka und Moravanka. Da singe ich auch gelegentlich mit.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2013, 14:07   #50
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Alltagshelferinnen gesucht

Es gibt wieder Neuigkeiten zu berichten. Die vorgesehene dreitägige Schulung für die Teilnehmer ist vorüber. Man sagte, dass man auch einen Arbeitsvertrag bekäme. Wäre mit den Behörden in Dresden so abgesprochen. Aber ich glaube, da läuft etwas schief.... Was braucht man denn bei einer ehrenamtlichen Tätigkeit einen Arbeitsvertrag ?

Und - erst am 05.02.2013 wird man sich treffen, um den Teilnehmern die zu betreuenden Personen vorzustellen. Die hat man ja bis dato noch gar nicht vorweisen können. Und wenn die geforderten 16 Personen (jeder Teilnehmer 2 Personen) nicht erreicht werden, ist das Projekt sowieso in Gefahr.

Achso, die Stundenzahl wurde auch schon heruntergesetzt - 13 h pro Woche.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alltagshelferinnen, gesucht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kommentar zum § 140 Abs. 4 SGB III gesucht Paolo_Pinkel ALG II 6 27.04.2012 14:57
Umzugshelfer gesucht dedicated Allgemeine Fragen 0 21.05.2011 17:27
dringender rat gesucht!! fischer Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 9 14.02.2008 16:48
Gleichgesinnte gesucht jürsche AfA /Jobcenter / Optionskommunen 1 30.09.2007 16:51
Gründer gesucht! Tobi Existenzgründung und Selbstständigkeit 12 05.05.2007 22:43


Es ist jetzt 01:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland