Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Vollzeitstelle für 1250 Brutto

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2007, 21:09   #1
sumpfgurke1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2006
Beiträge: 14
sumpfgurke1
Unglücklich Vollzeitstelle für 1250 Brutto

Bin gelernter Handwerker mit Malerausbildung sprich mit Gesellenbrief.Seit längere Zeit im Hartz4 Bezug.Habe mir damals einen Minijob bei einem Kirchlichen Verband als Hausmeister gesucht wo ich 8Std die Woche arbeite für ca 250 Euro im Monat.Na ja ist nicht viel aber man macht zumindestestens etwas mit der Hoffnung auf Festeinstellung.

2Drittel dieser Hausmeistertätigkeiten bestehen aus Malerarbeiten sprich Renovierungen Bewohnerzimmer etc.Da aber ziemlich viele Renovierungen anstehen stand jetzt endlich eine Festanstellung zur Debatte die wohl über die Arge bezuschusst werden sollte.

Habe meinen Vertrag heute zur Unterschrift vorgelegt bekommen.Dort steht wörtlich das ich für eine 40 Std Woche 1250 Euro Brutto verdienen soll befristet für 18 Monate und die Arge zahlt denen noch im Monat durchnittlich 70 Prozent der Bruttolohnkosten !!! Im Arbeitsvertrag steht naturlich nichts von Maler sondern eingestellt als Hilfshausmeister also werde ich auch noch degradiert von Hausmeister auf Hilfshausmeister mit dem Zusatz alle Arbeiten auszuführen zur der ich in der Lage bin.Als Malergeselle verdient man bei Steuerklasse1 1200 Euro Netto und ich soll es für 1250 Brutto tun.

Nun meine Frage was kommt Netto dabei raus bei Steuerklasse 1 und muss ich diese Arbeit für diesen Lohn wirklich machen bzw muss ich mit Sanktionen seitens der Arge rechnen bei Ablehnung. Ich bin der Meinung bei jeder schlechten Zeitarbeitsfirma bekommt man mehr...Lohndumping pur. Was mich am meisten aufregt ist das die Arge das auch noch mit 70 Prozent bezuschusst.
sumpfgurke1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2007, 21:18   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Rentenversicherung124.37 €Arbeitslosenversicherung26.25 €Krankenversicherung98.75 €Pflegeversicherung13.75 €Soli-Zuschlag0.00 €Kirchensteuer5.35 €Lohnsteuer59.50 €Netto922.03 €

Wirst Du wohl annehmen müssen, wenn du damit aus dem Bezug von ALG II draußen bist. Also, das nächste mal mit auf die Straße kommen, wenn wir uns für Mindestlohn von 10 EUR/Stunde und Regelsatzerhöhnung im ersten Schritt einsetzen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2007, 21:37   #3
sumpfgurke1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.10.2006
Beiträge: 14
sumpfgurke1
Blinzeln

922 Euro ;-) netto.Zum Leben zu wenig zum Sterben zu viel.Und das von einem Kirchlichen Verband. Aber 5 Euro Kirchensteuer.Austreten geht ja leider nicht sonst kriege ich den Job ja nicht
sumpfgurke1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2007, 23:12   #4
wusel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 286
wusel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

tja kirche ist mafia
was willst du von denen erwarten
das die dir ein fairen job geben und dementsprechent bezahlen ?
schon allein als hausmeister sind malerarbeiten nicht zu seinen aufgaben
die haben dich schööön ausgenutzt
billiger geht ja wohl kaum

maler betrieb der kostet einiges für solche arbeiten und da du gelernter maler bist und die gesehn haben mit dir kann man das machen
hast du nu die ***** karte gezogen
sorry für den ausdruck aber zu sowas fält mir nix mehr ein

wirst wohl in den sauren abfel beissen müssen und die stelle antretten
vondaher viel spass bei der mafia
wusel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 00:08   #5
Hexe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Magdeburg
Beiträge: 182
Hexe
Standard

na da hast du noch richtig "glück" hier werden Ingenieure für 1100€ Brutto eingestellt - also der Mindestlohn sollte so schnell wie möglich kommen.
Hexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 00:22   #6
MissMarple->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.10.2006
Ort: Westfalen
Beiträge: 332
MissMarple
Standard

Hallo

ich kenne selbst Facharbeiter, die für ähnliches Geld eingestellt sind.
Nicht einmal über das Arbeitsamt oder mit Zuschüssen, sondern ganz offiziell bei einer Firmal.
Unterbezahlung von Facharbeitern ist nicht selten dieser Tage ( auch wenn auf anderer Seite wegen Fachkräftemangel gemeckert wird ).

Ebenso ist auch schon die 2 Klassengesellschaft bei Arbeitnehmern Gang und Gebe und somit arbeitet der direkt eingestellte Mitarbeiter neben dem Zeitarbeitsmitarbeiter, beide verrichten gleiche Arbeiten, aber haben einen Lohnunterschied von mE bis zu 10 Euro.

Denke auch, dass du das so sicherlich annehmen wirst

MissM.
__

Ich gebe hier lediglich meine persönlich Meinung und Erfahrungen wieder.

Manchmal ist etwas PISA und Dummheit gar nicht so schlecht. Unvorstellbar was im Land los wäre, wenn die Leute endlich kapieren würden was um sie herum so passiert. (Volker Pispers)
MissMarple ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 02:12   #7
TommyHedger
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 10.02.2007
Beiträge: 74
TommyHedger
Standard

Zitat von wusel Beitrag anzeigen
tja kirche ist mafia
was willst du von denen erwarten
das die dir ein fairen job geben und dementsprechent bezahlen ?
Ganz so heftig würde ich das nicht ausdrücken. Nüchtern betrachtet sind die beiden großen Kirchenverbände in D normale Betriebe und werden in wirtschaftlicher Hinsicht auch so geführt. Eine Bezahlung in der oben genannten Höhe kommt leider schon öfter und in mehr Bereichen vor, als man glauben mag. Gute Beispiele sind Gesundheitswesen und Friseurhandwerk.
TommyHedger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 06:08   #8
Ralf Hagelstein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Standard

Hallo sumpfgurke1,

"sittenwidrige" Löhne sind auch heute schon in Deutschland illegal und der "ortsübliche" bzw. "tarifliche Lohn" einklagbar.

Grundlage ist neben nationalem Recht, der Anschlußvertrag zu der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen", namentlich der "Internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte vom 19.Dezember 1966" welchen die Bundesrepublik Deutschland ratifiziert hat.

Artikel 7 dieses völkerrechtilich verbindlichen Paktes sagt aus:

Zitat:
Die Vertragsstaaten erkennen das Recht eines jeden auf gerechte und günstige
Arbeitsbedingungen an, durch die insbesondere gewährleistet wird

a) ein Arbeitsentgelt, das allen Arbeitnehmern mindestens sichert
i) angemessenen Lohn und gleiches Entgelt für gleichwertige Arbeit ohne Unterschied;
insbesondere wird gewährleistet, dass Frauen keine ungünstigeren Arbeitsbedingungen als
Männer haben und dass sie für gleiche Arbeit gleiches Entgelt erhalten,
ii) einen angemessenen Lebensunterhalt für sie und ihre Familien in Übereinstimmung mit
diesem Pakt;
b) sichere und gesunde Arbeitsbedingungen;
c) gleiche Möglichkeiten für jedermann, in seiner beruflichen Tätigkeit entsprechend
aufzusteigen, wobei keine anderen Gesichtspunkte als Beschäftigungsdauer und Befähigung
ausschlaggebend sein dürfen;
d) Arbeitspausen, Freizeit, eine angemessene Begrenzung der Arbeitszeit, regelmäßiger bezahlter
Urlaub sowie Vergütung gesetzlicher Feiertage.
Über die die "Justiziabilität wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Menschenrechte" in Deutschland kannst Du hier mehr erfahren: PeNG!

Ich würde die Beratung durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht mit Kenntnissen im Völkerrecht, oder eines Fachanwaltes für Völkerrecht mit Kenntnissen im Arbeitsrecht suchen.

Falls Du Dich über die Unkenntnis der angefragten wundern solltest, nehme bitte zu Kenntnis, dass schon die Vereinten Nationen die mangelnde Ausbildung der deutschen Judikative bemängelt hat.

Siehe:

Zitat:
Vereinte Nationen
Wirtschafts- und Sozialausschuss
Vert.
ALLGEMEINE
NICHT ÜBERPRÜFTE VERSION
E/C.12/1/Add. 68
31. August 2001

13. Der Ausschuss erneuert seine Besorgnis darüber, dass in der Rechtssprechung nicht auf den Pakt und seine Bestimmungen Bezug genommen wird, wie bereits aus der Stellungnahme des Vertragsstaats in seiner schriftlichen Beantwortung der Themenliste hervorgeht und wie von der Delegation im Rahmen ihres Dialogs mit dem Ausschuss bestätigt wurde. Der Ausschuss ist besorgt darüber, dass Richter keine ausreichende
Ausbildung im Bereich der Menschenrechte erhalten, insbesondere hinsichtlich der im Pakt gewährleisteten Rechte. Ein ähnlicher Mangel an Ausbildung im Bereich der Menschenrechte kann bei Staatsanwälten und anderen für die Umsetzung des Pakts zuständigen Akteuren festgestellt werden.

14. Der Ausschuss bringt seine Besorgnis darüber zum Ausdruck, dass kein umfassendes und in sich geschlossenes System besteht, das die Berücksichtigung des Pakts bei der Formulierung und Umsetzung jeglicher Gesetzgebung und politischer Maßnahmen hinsichtlich wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Rechte gewährleistet.
Quelle: PeNG!

Zögere also bitte nicht Dir entsprechende Hilfe zu suchen.
Artikel 25 Grundgesetz bietet Dir dafür die Möglichkeit.

Viel Erfolg!
__

"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz

PeNG! Aktive Erwerbslose und Geringverdiener e.V.
Hamburg
Ralf Hagelstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 09:24   #9
Wernersen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2006
Ort: Freistaat Bayern, nahe Austria
Beiträge: 110
Wernersen
Standard 1250 €uronen Brutto - Kirchenaustritt erwägen

@Sumpfgurke1

Wie wärs, wenn Du einen Kirchenaustritt wagst???
Läßt das Dein Glaube zu??? Wenn ja und es sollte Dich einer von diesen Sklaventreibern fragen warum, kannst Du ja sagen, daß Du Dir die Kirchengebühren von Deinem schmalen Sklaven-Gehalt nicht mehr leisten kannst, aus Äpfel, Amen.
Solltest Du aufgrund eines eventuellen Austritts dann Deinen Arbeitsplatz verlieren, kannst Du vors Arbeitsgericht ziehen, denn es ist unerheblich, ob Du Kirchensteuerzahler bist oder nicht, wenn Du für diesen Sklavenverein arbeitest!!! Daran sollten sich diese Herren in Ihren feinen Roben mal gewöhnen!
Der Einzug der Kirchensteuer über die Finanzämter stammt noch aus der Zeit des 3. Reiches, man beachte!!! Wer Kirchensteuer zahlen will, soll Sie zahlen, aber dann bitteschön freiwillig und nicht staatlich verordnet!!!
Aber erkundige Dich dafür bitte bei einem RA oder bei der Gewerkschaft, die können Dir da sicher einen qualifizierten Rat geben. Ich mache ja keine Rechtsberatung.

LG Wernersen
__

Alle denken nur an sich, nur ich, ich denk an mich.
Alles was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung, Rechtsberatung machen Anwälte, aber nicht ich.
Wernersen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 11:14   #10
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Zitat von sumpfgurke1 Beitrag anzeigen
922 Euro ;-) netto.Zum Leben zu wenig zum Sterben zu viel.Und das von einem Kirchlichen Verband. Aber 5 Euro Kirchensteuer.Austreten geht ja leider nicht sonst kriege ich den Job ja nicht

Hm, dann tritt aus der Kirche aus. Dann bleibt Dir der Job auch erspart.
münchnerkindl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 12:01   #11
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Frage

... war nicht bei VIELEN (Parteien und auch Gewerkschaften) von einem Mindestlohn von 7,50 € die Rede ? ? ?

Die Kirche zahlt in diesem Falle etwa 7,81 €

Nur mal soooooo ...................wie denn nun ? ?
Arco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 12:16   #12
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Standard

Genau, Arco, M i n d e s t lohn,

Sollen jetzt alle mit 7.50 € abgespeist werden ?

Kann mir gut vorstellen, dass sich das einige so vorstellen.
mostes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 12:20   #13
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Zitat von mostes Beitrag anzeigen
Genau, Arco, M i n d e s t lohn,

Sollen jetzt alle mit 7.50 € abgespeist werden ?

Kann mir gut vorstellen, dass sich das einige so vorstellen.

.... selbstverständlich nicht ALLE - aber Forderung ist Forderung oder ? ?

und wenn es nicht gefällt - gut dann kann mann/frau ja wieder zusätzliche Argumente einfügen.

Übrigens welche Art von Einstiegsjobs sollen dann nach deiner Meinung für die 7,50 € gelten ? ? ?

Kannst ja mal eine Staffelung hier aufstellen ......................
Arco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 12:29   #14
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde diese Arbeit machen...

Wenigstens wäre ich dann aus der Mühle Hartz IV raus...
  Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 13:22   #15
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat:
Solltest Du aufgrund eines eventuellen Austritts dann Deinen Arbeitsplatz verlieren, kannst Du vors Arbeitsgericht ziehen, denn es ist unerheblich, ob Du Kirchensteuerzahler bist oder nicht, wenn Du für diesen Sklavenverein arbeitest!!
Leider nicht wahr, denn nur in dieser Branche darf verlangt werden das Du der jeweiligen Kirche auch angehörst wenn Du dort einen qualifizierten Job ausübst, für Küchenhelfer gilt das natürlich nicht, aber wenn die Kirchenzugehörigkeit in der Stellenausschreibung stand und man dann austritt, kann man auch gekündigt werden, da habe ich im Bekanntenkreis schon so ein Ergebnis beim Arbeitsgericht erlebt
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 13:36   #16
timmihase->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.06.2006
Beiträge: 3
timmihase
Standard Nehm ich den Job, sofort

Würde ich sofort nehmen den Job, bekomme jetzt 620 Euro vom Amt als hartz4 Empfänger, sind 300 Euro mehr und ich würde noch etwas Wohngeld dazu bekommen, ist doch besser, als noch Jahre auf den Mindestlohn den es eh nie geben wird oder eine anderen Job zu warten.
Könnte ich meinem Sohn endlich mal wieder etwas mehr bieten.
Tim
timmihase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 13:39   #17
timmihase->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.06.2006
Beiträge: 3
timmihase
Standard

Zitat von sumpfgurke1 Beitrag anzeigen
922 Euro ;-) netto.Zum Leben zu wenig zum Sterben zu viel.Und das von einem Kirchlichen Verband. Aber 5 Euro Kirchensteuer.Austreten geht ja leider nicht sonst kriege ich den Job ja nicht
Wieviel Geld hast du denn jetzt im Monat? Mehr?
Ausserdem ist es doch besser Arbeit zu haben als immer nur rumzuhängen und rumzumeckern, nur Du selber kannst aus deinem Leben etwas machen.
timmihase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 13:40   #18
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Zitat von timmihase Beitrag anzeigen
Würde ich sofort nehmen den Job, bekomme jetzt 620 Euro vom Amt als hartz4 Empfänger, sind 300 Euro mehr und ich würde noch etwas Wohngeld dazu bekommen, ist doch besser, als noch Jahre auf den Mindestlohn den es eh nie geben wird oder eine anderen Job zu warten.
Könnte ich meinem Sohn endlich mal wieder etwas mehr bieten.
Tim

... deine Rechnung stimmt in deinem Einzelfall nicht ganz -

Steuerklasse I oder II - 1 Kind

ca. 980 netto
+ KG 154
+ Wohngeld ? = gleich .......... € (bestimmt mehr als 300 wie jetzt)
Arco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 13:47   #19
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Standard

Der Mann ist ausgebildet und hat diese Tätigkeit bereits ausgeübt - wieso dann "Einstiegsjob" ?

Wenn man bei einer Firma neu anfängt: immer wieder Einstiegsjob?
Wenn man aus der Arbeitslosigkeit kommt: wieder Einstiegsjob?

Gehaltsmäßig dann auch immer wieder unten anfangen? Ist ja Einstiegsjob.

Als Facharbeiter für eine Vollzeittätigkeit unter 1000€ ! Da würden sich hier einige freuen? Bei euch haben die Ausbeuter ja schon ganze Arbeit geleistet mit ihrem Druck und ihrem Psychoterror.
Abgesehen davon, dass man mit 922 € nur ein absolutes Schmalspurleben führen kann, ist dem Mann, wenn er z. B. einen arbeitslosen Partner hat, überhaupt nicht geholfen, denn dann ist er immer noch in der Terrormühle drin( BG als Aufstocker ).

So ein Lohn/Gehalt ist unter allen Umständen eine Schweinerei. Bekommt der Bischof bei seiner Bestellung auch nur ein Einstiegsgehalt? Ist ja schließlich für ihn ein Einstiegsjob.

Nee. nee Leute! Denkt mal nur einige Jahre zurück, wie jeder von euch den Sachverhalt damals beurteilt hätte. Das wäre früher Ausbeutung gewesen und ist es auch heute noch.
Was sich geändert hat, sind die Einstellungen vieler Menschen. Bei einigen hat die Gehirnwäsche schon gewirkt -
selbst bei Teilnehmern eines Erwerbslosenforums. Beängstigend!
mostes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 13:55   #20
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

... Du hast mal wieder NICHTS begriffen

aber laß es
Arco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 14:46   #21
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Standard

Arco

Das behauptet Sinn auch immer, wenn ihm hinsichtlich seiner Verarmungsoekonomie widersprochen wird.
Allerdings scheint den Eingangsposter ernsthaft zu stören - unabhängig von deiner - Arcos´- Beurteilung - das er für vergleichbare Arbeit nun erheblich weniger bekommen soll, von geringeren für ihn zu zahlenden Sozialabgaben ganz zu schweigen.

Da kann ich ihm nur Recht geben!
Wenn das Ergebnis nicht so vorhersehbar wäre, müßte man mal ernsthaft eine Analyse deiner Motivation hinsichtlich Deiner teilweise verschwurbelten Ansichten anstellen. Nennt mann sowas nicht "5. Kolonne"?

I.Ü. bist du sicher auch schon ein altkluges Kind gewesen!
mostes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 15:01   #22
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard

Zitat von Arco Beitrag anzeigen
... war nicht bei VIELEN (Parteien und auch Gewerkschaften) von einem Mindestlohn von 7,50 € die Rede ? ? ?

Die Kirche zahlt in diesem Falle etwa 7,81 €

Nur mal soooooo ...................wie denn nun ? ?

Wie hoch war noch mal der Lohn eines Malers,
er soll ja dort zu Renovierungsarbeiten
Beschäftigt werden.

Arco das ist doch Dämlich pfeiff


Ortsüblicher Tariflohn ist bei einem Maler Angesagt und nicht
7,81 Euro.
Atlantis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 16:53   #23
T.Lia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 156
T.Lia
Standard

Ich wäre froh, wenn ich die 1250 € Brutto bekommen würde. Dann hätte ich wenigstens die ARGE nicht mehr am Hals. So bekomme ich nur 1150 € im Schichtdienst und bekommen somit noch rund 50 € ergänzendes ALG II, auf das ich nicht verzichten kann. Und ich habe 2 abgeschlossene Berufe, langjährige Berufserfahrung ... usw.
T.Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 17:14   #24
sumpfgurke1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.10.2006
Beiträge: 14
sumpfgurke1
Standard

Bin erfreut das die meisten hier das genauso sehen wie ich das es sich um Ausbeutung handeln tut.Es wird vom Arbeitgeber aber so hingestellt als wäre es was Positives und man ja Dankbar sein sollte und überhaupt sollte man Froh sein Arbeit zu haben etc .. eben das übliche Bla,Bla.Was die meisten nicht bedenken ich unterstehe trotzdem der Arge steht im Vertag drin das ich bei Bedarf bei der Arge erscheinen muss wenn die was von mir wollen also nix mit weg von der Arge da von denen Zuschüsse von 70 Prozent gezahlt werden.Der Vertag geht über 18 Monate und was danach kommt ist doch wohl klar-keine Zuschüsse-Keine Arbeit.Durch die Arbeit habe ich 250 Euro mehr als jetzt habe aber auch mehr Ausgaben .Fahrkosten/Arbeitskleidung etc.

Den Job werde ich wohl annehmen allein schon deswegen weil es bei Bewerbungen besser ankommt wenn man in Arbeit ist.Meinen Unmut über diese
Bezahlung und auch das ich Sofort weg bin wenn ich was besseres habe weiss der Vorgesetzte . Aber im Hinterkopf werde ich immer den Spruch haben so die Bezahlung so die Leistung :-).
sumpfgurke1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 17:35   #25
TommyHedger
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 10.02.2007
Beiträge: 74
TommyHedger
Standard

Zitat von sumpfgurke1 Beitrag anzeigen
Den Job werde ich wohl annehmen allein schon deswegen weil es bei Bewerbungen besser ankommt wenn man in Arbeit ist.Meinen Unmut über diese
Bezahlung und auch das ich Sofort weg bin wenn ich was besseres habe weiss der Vorgesetzte . Aber im Hinterkopf werde ich immer den Spruch haben so die Bezahlung so die Leistung :-).
Genau so würde ich es auch machen. Die Stelle würde ich von vornherein nur als "vorübergehend" ansehen. Es hat meiner Meinung nach nichts mit Gehirnwäsche zu tun, wenn man sich erst einmal auf diese Bedingungen einläßt. Man muß sie deswegen ja nicht gutfinden.

Die Chance, per Verweigerungshaltung an mehr Geld zu kommen, sehe ich jedenfalls nicht.
TommyHedger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
vollzeitstelle, brutto

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1250 Liter leichtes Heizöl für ein Jahr ! Rollwikinger Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 18 11.08.2008 22:01
Vollzeitstelle lohnt erst ab 2050 Euro druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 29.01.2008 09:04
Vollzeitstelle lohnt erst ab 2050 Euro Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 11.01.2008 22:05
Vollzeitstelle für 5,5€/Std. Bory ALG II 15 10.10.2007 16:32
Emsland - PHP-Programmierer gesucht (Vollzeitstelle) Micxs Job - Netzwerk 0 21.01.2007 18:45


Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland