Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragen zum Jobwechsel

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  11
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.07.2011, 11:34   #1
Raja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.06.2011
Beiträge: 38
Raja
Standard Fragen zum Jobwechsel

Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig (bin noch neu & kenne mich noch nicht so gut aus.)

Wie schon in meinem anderen Thread nach zu lesen, bin ich mit meiner Arbeitsstelle ja überhaupt nicht zufrieden (zu weite Fahrt, blöde Firma, miese Bezahlung, miese Zeitarbeitsfirma, doofe Vorgesetzte, auf gut Deutsch : Moderne Sklaverei, für nen Hungerlohn.)

Da es in meinem Ort recht schwierig ist einen neuen Job zu finden, bzw. einen Vollzeitjob, habe ich mich nun auf mehrere Teilzeitstellen beworben & sogar schon 2 Vorstellungsgespräche - jetzt habe ich aber folgendes "Problem".

Ich habe zuvor 1 Jahr lang von Hartz4 gelebt (Lebe noch mit meiner Mutter zusammen, Bedarfsgemeinschaft.)

Mein derzeitiger Arbeitsvertrag ist auch ein Teilzeitarbeitsvertrag, der 5 Tage die Woche A 5 Stunden umfasst, trotzdem aber muss ich jeden Tag 8 (bzw 7,5h - Pause wird ja abgezogen) arbeiten.

Zudem habe ich ein Arbeitszeitkonto das 42h umfasst, diesbezüglich werden mir auch wohl (ich weiß nicht wie viele) monatlich Stunden für mein Zeitkonto abgezogen (aktuell weiß ich nur wie es im ersten Monat ist, da habe ich allerdings auch nur knapp 2 Wochen gearbeitet vom 14.06. - 30.06. wird abgerechnet & davon werden mir 8 Stunden abgezogen.)

Für mich steht jedenfalls fest, ich will dort nicht mehr länger arbeiten. Keinesfalls, ich möchte eine Stelle in meiner Nähe haben, wie gesagt sind nun aber folgende ebenfalls nur Teilzeit.

Wenn ich nun aber kündige, um eine andere Teilzeitstelle an zu nehmen, kann ich da irgendwelche Konflikte mit dem Amt bekommen? Ich habe wirklich keine Zeit & nerven mich auch noch mit denen rum zu ärgern & vorerst werde ich auch noch bei meiner Mutter wohnen bleiben.

Oder habe ich dann eh garkeinen Anspruch (bzw. oder nur noch geringen Anspruch, auf Bedarf? welchen ich ausschlagen kann?)

Ich möchte mich da einfach auf einem sicheren Pfad bewegen & für mich selbst sorgen. Damit ich nebenbei weiter nach einer Ausbildung suchen kann & mich nicht abhängig machen. Das ist mir egtl. erstmal am wichtigsten, mit meinem derzeitigen Job ist das nicht möglich, da ich jeden Tag knapp 12 Stunden aus dem Haus bin & wirklich nur noch zu dem nötigsten komme (durch die Fahrerei), außerdem muss ich alle 2 Wochen Samstags in der Frühschicht auch noch arbeiten & wenn denen das in den Kopf kommt, auch Samstags noch in der Spätschicht & am liebsten hätte die Firma auch noch dass ich Sonntags ebenfalls erscheine...

Das ist mir einfach echt viel zu krass, für diese weite Strecke & unter diesen voraussetzungen, ich habe mein Vorstellungsgespräch für einen Teilzeitjob bereits morgen & ich bin da guter Hoffnung die Stelle zu bekommen & würde sie dann auch liebend gern annehmen & egtl. möchte ich nur wissen (weil ich mich echt so garnicht auskenne.) ob mir da ein Strick draus gedreht werden kann...??
Raja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 11:58   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Hallo Raja,

Ärger kannst u. wirst Du wahrscheinlich bekommen, wenn Du die Hilfsbedürftigkeit mit dem Wechsel wieder erhöhst.

Hast Du mit den neuen Teilzeitjobs mindestens dasselbe Einkommen wie bisher, geht der Arbeitsplatzwechsel das JC nichts an.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 12:01   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Ach so......... und mindestens einer der neuen Teilzeitjobs sollte wieder SV-pflichtig sein. Da könnten sonst auch Probleme lauern.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 12:03   #4
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Und wenn dein Hausarzt bestätigt, dass du aus bestimmten Gründen (die ich dir genannt habe) bestätigt, dass dies für dich nicht mehr zumutbar ist, dürfte es auch keine Probleme geben.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 12:07   #5
Raja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.06.2011
Beiträge: 38
Raja
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Sozialversichert ist der Job, aber der Lohn wird vermtl. ein wenig niedriger sein, da ich ja nun meine täglichen 3 Überstunden angeblich ausbezahlt bekommen soll. (wie man mir sagte.)

Genaues kann ich noch nicht dazu sagen - weil ich erstmal nur ein paar Mini Informationen habe. Es handelt sich bei dem Vorstellungsgespräch morgen tatsächlich nur um eine 15h Woche - was ja weitaus weniger ist.

Zuvor habe ich aber vom Amt auch nur ca 300 - 350 euro bekommen, bzw. meine Mom hat das Geld für mich bekommen & für mich selbst raus hatte ich dann ca 250, 100 habe ich meiner Mutter immer überlassen. Wenn der Stundenlohn einigermaßen passt, könnte ich ja ca auf das gleiche rauskommen & hätte doch auch somit keinen Anspruch mehr?!

Das Problem ist halt auch, dass ich nun den Leuten vom Amt noch meine Lohnabrechnung vom letzten Monat vorweisen muss, wo ich ja aber eh nur 2 Wochen bezahlt bekomme, da ich erst am 14.06. begonnen habe.

Würde sich das danach verlaufen, oder wollten die sofern ich einen neuen Job antrete in diesem Zeitraum wieder eine Lohnabrechnung sehen?

Oh je, ich befürchte ich stecke in der Klemme - besser wäre es die doofe ZA würde mir kündigen, dann könnte ich direkt ohne großen Ärger in den neuen Job gehen & hätte schon mal einigen Stress von meinen Schultern gelegt. Ist doch alles zum Haare raufen! -.-

Ich bin nicht gewillt meinem Hausarzt "Lügen" in dem Sinne auf zu tischen, außerdem hat sowas auch immer einen saueren beigeschmack & könnte mich noch weiterhin verfolgen!

Ich will mir mit solchen Sachen meine Zukunft nicht noch mehr verbauen, die Aussichten für mich sind eh nicht rosig. Ich will einfach nur von meinem jetzigen Job in einen anderen Wechseln, auch wenn ich deshalb 100 euro einbußen muss.
Raja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 12:19   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Wie gesagt, es ist gegen das Gesetz, die Hilfsbedürftigkeit zu erhöhen.

Man kann eine Arbeit aus gesundheitlichen Gründen aufgeben, nur muß das dann hieb- u. stichfest sein!
Ich habe schon selbst gekündigt aus gesundheitlichen Gründen ohne negative Folgen, habe aber mehrere Atteste (u.a. vom ÄD), wonach mir fast nichts mehr zuzumuten ist mittlerweile.

Für Dich könnte ein Attest vom Hausarzt nützlich sein, in dem auch stehen sollte, warum Du gerade die Tätigkeit in dieser Leihbude nicht mehr machen kannst.

Natürlich kann man sich auch rausschmeißen lassen. Wie das geht, muß Dir vermutlich keiner erklären...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 12:37   #7
Raja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.06.2011
Beiträge: 38
Raja
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Nun ja, vermutlich schon. Die scheinen ziemlich hartnäckig zu sein.

Nur mal ein paar Storys am Rande, wir haben einen Bulli mit 9 Leuten, von denen seit 4 Wochen nur noch regelm. 6 kommen, wenn überhaupt, manchmal sind es auch nur 5 & in Abständen sind immer welche krank, aber immer andere. Das wechselt sich fröhlich ab. Die, die gestern z.B. besonder darunter zu leiden hatte, obwohl ich WIRKLICH krank bin & meine Grippe für die Penner ständig verschleppt habe & mich jetzt nur noch total ausgelaugt & kraftlos fühle, zusätzlich hab ich ständig Bauchschmerzen (vermutl. vom Stress) Übelkeit usw., war dann ich.

Die gute Frau von der ZA rief mich an, bevor ich dort anrufen konnte (weil ich so dumm war erst den Fahrern des Bullis bescheid zu sagen, damit die nicht unnötig warten & wenigstens pünktlich zur Arbeit kommen) & machte mir ne RIESEN Szene, in einem Ton der wirklich unterste Schublade war. U.a. warf sie MIR dann vor das aus unserem Bulli ja JEDER wegen jedem kleinen Husten zuhause bleibt, dass ich meine AU noch am SELBEN Tag vor zu legen hätte, sonst bekäme ich eine Abmahnung (statt ner Kündigung :( ) & das es ihr "Scheiß"egal sei, wie ich das anstelle, aber das die AU noch HEUTE (also Gestern) vorliegen müsse! Desweiteren blökte sie mich an, das nur noch 3 Leute zur Arbeit fahren würden & das echt UNMÖGLICH sei. :D (ich dachte mir halt auch nur : joa, kannst ja mal überlegen woran das wohl liegt. *g)

Habe ihr zu verstehen gegeben das dies nicht meine Schuld sei & dass ich versuchen werde ihr die AU noch am gleichen Tag vor zu legen, ich es aber nicht großartig beeinflussen könnte, woraufhin sie mir noch einmal unverständlich zu verstehen gab, das es ihr Egal sei.

Ich hab dann die AU von meinem Arzt aus zu der Firma hingefaxt & ärger mich im nachhinein nun doch darüber, denn egtl. hätte ich es drauf ankommen lassen müssen... Nun ja.

Jetzt ist noch was merkwürdiges passiert, ich habe meiner Freundin bevor ich dort wirklich begonnen habe, ebenfalls die Adresse gegeben, da sie auf Arbeitssuche war & alles für jeden Preis gemacht hätte - sie wurde dann auch sofort eingestellt & durfte vor 2 Wochen Freitags anfangen. Gestern wurde sie in der Halle in der sie arbeitet von ihrer Vorarbeiterin aus persönlichen Gründen fristlos gekündigt. (Warum auch immer, ich weiß nicht was da los ist, war noch nie in der Halle & arbeite auch genau in der entgegengesetzen Schicht zu meiner Freundin.)

Jetzt brauchte sie heute schon garnicht mehr hin zu der Firma aber die ZA teilte ihr mit, das in dem anderen Bulli (also UNSEREM) ja bald 2 Plätze frei würden, eventuell (einen kann ich bestätigen, wir haben eine dabei die jetzt schon seit 4 Wochen krank geschrieben ist.) Dann würde sie dort mitfahren. Ich zweifel an, das der andere Platz meiner sein wird, da wir mitfahrer haben die viel mehr gefehlt habe & z.B. jeden Samstag krank waren, wenn wir alle arbeiten waren.

Andererseits wüsste ich auch nicht, was es für Gründe geben sollte mich weiterhin von meiner Hausärztin für einen so langen Zeitraum krank schreiben zu lassen, bis die Leihbude mir "endlich" kündigt.

Was natürlich auch seine Vorteile hätte, wenn ich so viel Zeit habe, kann ich mir die Pfoten wund tippen an Bewerbungen & ebenso zig Vorstellungsgespräche wahrnehmen, aber ich kann mir keinen ersichtlichen Grund nenne, weshalb meine Ärztin das tun sollte, ich bin halt nicht so dass ich dann übelst auf die Tränendrüse drücke, oder irgendwas von meinem Privatengefühlsleben erzähle, vor allem?! Damit hat doch meine Hausärztin auch nichts am Hut? Müsste ich da nicht eher zu einem Psychologen?

Und noch was, stelle ich mich auf der Arbeit quer & werde deshalb gekündigt & finde dann aber akut nichts neues, bekomm ich doch auch noch eine komplette Sanktion vom Amt oder nicht? ...

Was also bleibt mir übrig?!
Raja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 12:49   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Entschuldige, daß ich nicht in so langen Texten antworte. Mache nebenher immer noch bissel was..........

Was außer sich rausschmeißen lassen, bleibt Dir denn sonst übrig?
Normalerweise sind viele Hausärzte schon so einsichtig, daß sie einem ein Attest ausstellen, wenn es absolut nicht mehr geht.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 12:54   #9
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

@ raja, wenn du auf den Ratschlag mit dem ärztlichen Attest nicht eingehst, musst du selber nach einer Lösung suchen.

Es ist sowieso deine eigene Entscheidung was du machst.

Nur zur Info. Ich habe eine Bekannte sie wurde gemobbt am Arbeitsplatz. Ihr Hausarzt hat sie deswegen mehrmals krank geschrieben.

Letzt endlich ging es nicht mehr, sie war so nervlich am Ende. Da hat ihr ihr Hausarzt das Formular für die Arge problemlos ausgestellt.

Sie hat ihren Job selber gekündigt, und es ist keine Sperrzeit eingetreten.

Und sie war bei keinem Pychologen oder Nervenarzt.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 12:58   #10
Raja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.06.2011
Beiträge: 38
Raja
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Wenn das der einzige Ausweg ist, dann frage ich mich echt was heutzutage abgeht in DE.

Wenn ich es einfach drauf ankommen lasse, die neue Stelle (gesetz dem fall ich bekomme schnell eine) annehme & bei der anderen kündige, was würde mir da im schlimmsten Fall passieren??
Raja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 13:01   #11
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Wenn Du die Hilfsbedürftigkeit erhöhst, droht Dir 'ne Sanktion, würde ich meinen.

Wechselst Du den Arbeitsplatz u. verdienst mindestens dasselbe wie vorher, wird nichts passieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 13:29   #12
Raja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.06.2011
Beiträge: 38
Raja
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Nun ja, ich geh jetzt Morgen erstmal zu dem Vorstellungsgespräch & hör mir so an, was die mir Bieten an Gehalt in der 15h Woche. Dann rede ich mit meiner Mom & dann werde ich schauen, wie ich vorgehen kann, sodass es glimpflich abläuft & nicht mit unnützen ärgereien.

Drückt mir die Daumen dass ich schnell etwas vergleichbares finde, damit ich nicht mehr für die Drecksbude arbeiten muss. :D

Ach & mal ein großes Danke an die ganzen engagierten User hier & für die wirklich vielen hilfreichen Ratschläge. Ich mach dann noch mal eine Rückmeldung nach dem Vorstellungsgespräch morgen... (:

(für weitere Aussagen, Tipps od. Ratschläge bzgl. meiner Situation bin ich natürlich immer offen! :) )
Raja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 13:36   #13
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Zitat von Raja Beitrag anzeigen
Drückt mir die Daumen dass ich schnell etwas vergleichbares finde, damit ich nicht mehr für die Drecksbude arbeiten muss. :D
  Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 16:17   #14
Night Shaddow
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 127
Night Shaddow Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Na da drück ich mal ganz fest mit. Du schaffst das schon.
Wenn die ZA jetzt schon so am kochen ist und mit leeren Drohungen um sich wirft, denke ich, ist das Thema bald beendet.
Night Shaddow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 17:08   #15
Raja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.06.2011
Beiträge: 38
Raja
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

...ja komischerweise geht immer nur die Tussi so ab, der Typ redet immer so "mega geschult" freundlich mit uns. ^^ (ich find daran erkennt man auch schon jede Leihbude, wie die tlw. mit einem reden... *g)

Habe vorhin noch erfahren, das meine Freundin die gestern in einer anderen Halle ja fristlos gekündigt wurde, schon heute mit unserem Bulli mitgefahren ist, statt mit ihrem. Quasi arbeitet sie jetzt in meiner Schicht. Mal schauen für wen. Oh man, das wär ja was, vielleicht hab ich Morgen ja die Kündigung im Kasten! O.o

Aber ich denke bedauerlicherweise wird es eher das Mädel getroffen haben, welches eh schon seit 4 Wochen krank geschrieben ist.

Mal schauen was das Vorstellungsgespräch morgen feines ergibt.

Hab vorhin noch mal 4 Bewerbungen rausgeschickt.

Ach und lol : Vorhin hat mich auch noch ebenfalls einer auf meine heutige Bewerbung angerufen, ebenfalls Zeitarbeit - ich hatte mich auf eine Stelle in meiner Stadt beworben & der Typ fragte mich dann ob ich nicht lieber in einer anderen Stadt 35km weiter weg arbeiten möchte, als Schuhverkäuferin, das würde ja gerade uns Frauen sowieso sooo einen Spaß machen, er war dann aber total frustriert als ich ihm mitteilte dass ich leider nicht Mobil bin. xD

Was übrigens aus meiner Bewerbung ersichtlich ist, aber nun jaaaa... Egal.

Vor allem die Relationen : ich bewerbe auf eine Stelle in einem Getränkemarkt, für Leergut, Kisten zusammenstellen & sowas & der will mich in ein Schuhgeschäft reinpacken. Passt ja total. *g
Raja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 17:49   #16
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

Soll das auch wieder Zeitarbeit sein? Laß den Schiet lieber bleiben...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 18:57   #17
Raja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.06.2011
Beiträge: 38
Raja
Standard AW: Fragen zum Jobwechsel

ja , habe auch nicht zugesagt. der war danach auch ganz angebunden. :D
Raja ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fragen, jobwechsel

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkosten nach Jobwechsel elli40 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 0 19.03.2011 15:33
Bedarfsgemeinschaft / Jobwechsel Zinos Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 13.08.2010 10:13
Fahrkostenzuschuss bei Jobwechsel Maddin79 ALG I 3 28.09.2008 11:05
Lohnpfändung und Jobwechsel Socke Schulden 6 27.09.2007 22:25
AL-Meldung bei Jobwechsel mit Pause nötig? mail4msh ALG I 4 23.07.2007 09:52


Es ist jetzt 20:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland