Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fachkräftemangel wird systematisch gefördert

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.07.2011, 20:11   #1
Katapult
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Katapult
 
Registriert seit: 09.06.2008
Beiträge: 160
Katapult
Standard Fachkräftemangel wird systematisch gefördert

Wie sehr viele ja der Meinung sind,es gibt keinen Fachkräftemangel,so habe ich in dieser Woche eine ganz andere Erfahrung gemacht.
Zur Vorgeschichte:
Ich habe Anfang des Jahres meine Prüfung als Zerspanungsmechaniker Drehtechnik abgelegt.Die prüfung besteht aus einer theoretischen Prüfung,sowie einer praktischen Prüfung,in welcher konventionell gedreht wird.Konventionell heißt,alles von hand ohne Computerunterstützung.Das ist mittlerweile meine vierte Ausbildung,vorher habe ich KFZ, kaufmännisch und Anlagen-Maschinenführer gelernt. Ausgebildet wurde ich durch einen Bildungsträger,wo leider auch einige rumstreunern,welche weder der deutschen Sprache mächtig sind,sich weder an jeglichen Vorgaben halten oder kein soziales Verhalten zu Tage fördern.Man fragt sich,warum bekommen gerade die solch eine teure Maßnahme finanziert,während andere nicht gefördert werden,obwohl sie es verdient hätten.Und als Krönung peitscht man diese mit Hängen und Würgen durch die Prüfung,obwohl man schon vorher absehen kann,das sie keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben werden.Auch alle anderen Umschüler lernen nur das,was in der Prüfung gefragt ist.Alles andere hat den Teilnehmer nicht zu interessieren.Antworten wie: "Das brauchen Sie nicht können und wenn Sie mal irgendwo anfangen,wird man Sie eh auf die dortige Maschine anlernen.Da brauchen Sie sich keine Sorgen machen"Seit Januar bin ich nunmehr arbeitsuchend und habe seit dem ca. 45 Bewerbungen geschrieben.Es gehört bei einigen Firmen offensichtlich schon zur Tagesordnung,das Bewerbungen nicht beantwortet werden.Dann gibt es aber Firmen,welche sehr spät Absagen.Woran es liegt,sei dahin gestellt.Es geben aber auch Firmen,welche in der Tat seriös mit Bewerbungen umgehen und diese auch zurück senden.
Bereits im Februar habe ich den Arbeitsvermittler mitgeteilt, ich brauche eine 3-monatige CNC Schulung,welches mit der Begründung abgelehnt wurde,meine Umschulungsmaßnahme war schon teuer genug.Auch im April habe ich ihn darauf angesprochen,was ebenfalls abgelehnt wurde mit der Begründung,ich solle mich erst mal so bewerben.
Diese Woche habe ich ein Vorstellungsgespräch bei einer wirklich tollen Firma gehabt,welche einen sehr guten Ruf hat.
Arbeitsvertrag war schon fertig,alles war wunderbar,nur dann kam die schei*se...In der Ausbildung nur konventionell gedreht und noch nie an der CNC gearbeitet....ich habe alles geschildert...da war der Meister ziemlich sauer,nicht auf mich,sondern sowohl auf den Ausbildungsbetrieb,als auch dem Jobcenter.
Der Meister beim Vorstellungsgespräch war super sympathisch,genauso ein Typ wie ich es halt bin.Das passte schon vom Wesen her und er hat mir wort wörtlich gesagt "Wir hätten sie sofort eingestellt zu einem Anfangsstundenlohn von 19,50 EUR,wir haben Arbeit satt,sie hätten morgen sofort anfangen können.Das es jetzt nicht klappt,liegt nicht an Ihnen,Ihre Bewerbung ist 1a,Ihre Zeugnisse sind Klasse,Ihr Auftreten ist vernünftig,ordentlich und sauber.Sie brauchen sich nichts vorwerfen zu lassen und sie brauchen sich auch nicht hinter ihrer Bewerbung verstecken,das haben sie gar nicht nötig.Das sie diese Stelle jetzt nicht bekommen,ist zur Hälfte das Jobcenter schuld und zur anderen Hälfte der Ausbilder.Und das ist das,was mich wütend macht und ich werde auch nachher ihren Arbeitsvermittler anrufen und ihm mal meine Meinung dazu sagen"

Er war ziemlich sauer und auch zu recht.Er sucht händeringen Fachkräfte,hatte sich gefreut,das ich mich beworben hatte und dann diese Enttäuschung.Habe anschließend am Jobcenter ziemlichen Ärger gemacht,denn ich habe es denen bereits im Februar und April gesagt,das ich einen 3 Monatigen CNC Kurs haben muss und es wurde immer abgelehnt.Stattdessen kommt dann eine ganz clevere Antwort: "Vorrangig müssen Sie erst mal in Arbeit kommen"!
Wie denn,wenn ich vorher noch nie an einer CNC gestanden habe?Die wissen jetzt sehr genau,das die mich nicht mehr verarschen können und die Pflaume von Sachbearbeiter wurde sehr still.
Anschließend habe ich im Hauptsitz des Ausbildungsbetriebes angerufen,denen mein Problem geschildert und der Mann am Telefon war ebenfalls überrascht,das wir nicht an den CNC-Maschinen ausgebildet worden sind.Die IHK-Prüfung sieht ja auch nur konventionell vor und das ist das,was in diesem Land falsch läuft.Die Umschüler werden durch die Prüfung gepeitscht nur mit dem Ziel ein gutes Ergebniss zu erreichen,damit der Ausbilder gut dasteht.Das Jobcenter interessiert es einen Kerricht,wie die Leute ausgebildet werden.Lieber die Umschüler sanktionieren,wenn sie 3 mal zu spät erschienen sind.Das ist anscheinend wichtiger,als den Umschüler mal zu einem Gespräch einzuladen,wie es denn in der Maßnahme läuft und sich die Kritikpunkte an den Ausbilder zu notieren,um Fehler und Versäumnisse auszumertzen.
Das die Unternehmen dann sagen,es fehlen Fachkräfte,ist die IHK mit Schuld,weil sie die Prüfungen nach alter Methode durchführen,sprich konventionell.Somit sind die Fachkräfte nach der Prüfung nicht so ausgebildet,wie die Unternehmen sie eigentlich brauchen.Nur warum sagen die Unternehmer nichts? Die sitzen doch mit drin in der IHK!!
Und der Dumme ist am Ende wieder der Umschüler,weil man ihn nicht richtig betreut und ernst genommen hat.Hauptsache der Weiterbildungsgutschein wurde raus geballert und gut ist es.Das der Umschülern auch noch nach einem Jahr auf der Straße sitzt,will man in den Jobcentern nicht sehen.Dort fühlen sich die Sachbearbeiter absolut Fehlerfrei und unersetzlich. Wie ein verliebter Gockel über den Flur spazieren und sich wichtig fühlen...das ist Freiheit!
Der Meister hat übrigens meine Bewerbung in eine andere Abteilung weiter gegeben.Er will mich dort als Versuchsmechaniker weiterempfehlen,sozusagen Intern,da ich ja auch KFZ gelernt habe.
Vielleicht habe ich ja noch Glück und darf noch einmal zum Vorstellungsgespräch antanzen.
Katapult ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 23:41   #2
Zeitarbeitsbekämpfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 226
Zeitarbeitsbekämpfer
Standard AW: Fachkräftemangel wird systematisch gefördert

also ich selbst bin auch gelernter Zerspanungsmechaniker.
Ich habe auch den Rahmenlehrplan des Ausbildungsberufes durchgezogen und muss
dir da wiedersprechen.

In der Berufschule wird einem die PAL Steuerung (also die Grundlage aller CNC Steuerungen) beigebracht mit Programmen wie QPlus usw.

Und in der Ausbildungsprüfung wird auch gefordert ein CNC Programm in der PAL Steuerung fertig auszufüllen.
Und wenn du diesen Teil der Prüfung doch gemacht hast müssen dir doch die Grundlagen des Programmierens doch geläufig sein.
Und in deinen Prüfungsvorbereitungen wirste doch wohl nen CNC Teil geübt haben.

Das Problem heutzutage das es sehr viele Sorten von CNC Steuerungen gibt,
und wenn du PAL beherschst liegt es an dir und dem Betrieb der dich einstellen wollte,
und nicht am Arbeitsamt oder am Ausbildungszentrum.

Du hättest der Firma mitteilen sollen das du die Grundlagen beherschst und dazu bereit bist innerhalb von 8 Wochen diese Steuerung zu beherschen.
Also ruf die Firman am Montag an und biete denen ne Trainigsmaßnahme von 4 oder 8 Wochen an und du wirst sehen
das ich Recht hatte.

Und wer Konventionell Drehen und Fräßen kann der lacht über CNC.
Der einzige Unterschied ist das es bei nem Crash richtig Teuer wird

Für 19,50€ hätte ich auf den Knien gewinselt das ich ein Praktikum von 4 Wochen machen kann damit die mich danach einstellen.
Ich weis zwar nicht wo du herkommst aber das letzte was ich von einem regulären Betrieb angeboten bekommen habe waren ungelogen 10,40€ als Einrichter.


Du hast die IHK Prüfung gemacht und nicht die HWK Prüfung und die ist deutlich Schwerer und man kann viel mehr als wenn man in einem IHK Betrieb gelernt hat.

Man kann nicht immer die Fehler anderen zuschreiben und mann muss das beste daraus machen.


Merk dir eins Schuld sind IMMER die Zeitarbeitsunternehmen!!!!
Zeitarbeitsbekämpfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2011, 12:13   #3
Katapult
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Katapult
 
Registriert seit: 09.06.2008
Beiträge: 160
Katapult
Standard AW: Fachkräftemangel wird systematisch gefördert

Das Programmieren habe ich gelernt,Siemens Haidenhain und es wurde nur am Computer gearbeitet.Anschließend die Simulation gefahren und das war es auch schon.An der Maschine durften wir gar nicht und aufgrund dessen haben wir auch nicht gelernt,welche Taste ist wo für.
Wir waren 14 Umschüler und bis heute hat nicht einer eine Stelle in dem Bereich gefunden.
Katapult ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fachkräftemangel, gefördert, systematisch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wird Weiterbildung gefördert?? Licht aus Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 12.04.2011 12:49
Systematisch beschwert frei gestellt und Einzahlungsgebühr wellwellwell KDU - Miete / Untermiete 0 11.10.2009 14:36
Arge Massnahme wird gefördert,andere nicht?? mondlicht Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 18.05.2008 11:11
Ob man gefördert wird, hängt vom Glück ab Kira Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 1 06.10.2007 21:02
Ob man gefördert wird, hängt vom Glück ab Kira Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 06.10.2007 20:42


Es ist jetzt 19:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland