Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitszeugnis

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2011, 12:25   #1
manking->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 114
manking
Standard Arbeitszeugnis

keine ahnung ob das hier richtig ist aber wo anders hats auch net gepasst^^

Kennt sich jemand damit aus bzw. kennt jemand gewisse Anlaufpunkte wo man das kontrollieren kann (vlt. nicht gleich einen Anwalt)? Gibt zwar auch im Internet genug Seiten aber sind die seriös??? Und wie lange habe ich einen Anspruch auf eine Korrektur?
manking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 12:37   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitszeugnis?

Bist Du mit Deinem AZ nicht zufrieden?

Stell es mit geschwärzten Namen (auch Firmenname) hier ein oder tipp es ab...
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 12:49   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.635
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis?

Hallo manking, du hast 10 Monate Zeit eine Änderung zu fordern, laut Bundesarbeitesgericht!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 13:02   #4
manking->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 114
manking
Standard AW: Arbeitszeugnis

ok vielen dank, hier ist es, in einem anderen forum sagte mir man mir bereits das es zu kurz ist und net so toll sein soll

Zeugnis

Herr xyz geboren am xx.xx.xxxx in xyz-stadt, wurde seit dem 01.10.2009 nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung für den gehobenen nichttechnischen Dienst in der Sozialversicherung im Rahmen eines befristeten Arbeitsverhältnisses in der xyz-Behörde beschäftigt. Herr xyz war als Sachbearbeiter im Regionalzentrum xyz, Team xyz tätig.
Hier führte er insbesondere folgende Aufgaben aus:

- Prüfen und Entscheiden von Sachverhalten in Kontenklärungs- und Rentenverfahren sowie zum Versorgungsausgleich
- Erstellen von Entscheidungsvorlagen zu SGB I- und SGB X- Sachverhalten sowie bei Abhilfeprüfungen im Widerspruchsverfahren
- Sonstige Aufgaben im Rahmen des Aufgabengebietes nach Weisung

Herr xyz erwies sich als engagierter und umsichtiger Mitarbeiter. Er verfügte über eine rasche Auffassungsgabe und wandte seine umfassenden Fachkenntnisse stets zielgerichtet an. Seinen Arbeitsbereich beherrschte er sicher und selbständig. Die vielfältigen Aufgaben erledigte er mit Fleiß und überzeugte durch eine gewissenhafte und sorgfältige Arbeitsweise. Herr xyz ist auch starkem Arbeitsanfall gewachsen.

Wegen seines aufgeschlossenen Auftretens wurde Herr xyz von Vorgesetzen und Kollegen geachtet. Sein Auftreten gegenüber Versicherten war einwandfrei.

Zusammenfassend können wir sagen, dass Herr xyz die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt hat.

Das befristete Arbeitsverhältnis endete vertragsgemäß zum 01.05.2011.

Wir bedauern, dass wir Herrn xyz kein unbefristetes Arbeitsverhältnis anbieten konnten.
Wir danken ihm für die geleistete Arbeit und wünschen ihm für seinen weiteren persönlichen und beruflichen Lebensweg alles gute.

Leipzig, den xx.xx.xxxx

Unterschrift
manking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 13:11   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitszeugnis

Das hier ist übel:

Zitat von manking Beitrag anzeigen
Wegen seines aufgeschlossenen Auftretens wurde Herr xyz von Vorgesetzen und Kollegen geachtet. Sein Auftreten gegenüber Versicherten war einwandfrei.

Hast Du "Zirkus" gemacht in dem Laden?

Dein Auftreten gegenüber Versicherten war einwandfrei, aber nicht gegenüber Vorgesetzten u. Kollegen.

Zusammenfassend können wir sagen, dass Herr xyz die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt hat.
Eine "Eins" wäre "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit..."
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 13:13   #6
manking->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 114
manking
Standard AW: Arbeitszeugnis

ich bin eigentlich eher der zurückhaltente typ, mir ist nicht klar wie sie zu den ergebnis kommen, sie haben eh aufgaben etc, vergessen

ich würde ja ne zeugnisanalyse machen lassen, weis aber net ob das seriös ist
manking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 13:19   #7
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitszeugnis

Wie gesagt, bei diesen zwei Sachen mindestens würde ich Nachbesserung verlangen.

Sicher fällt anderen Usern auch noch was ein.

Bleib geduldig, sicher kommen noch Antworten.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 13:20   #8
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.635
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis

Hallo manking,also du hast ein Gut bekommen, achte mal wo das Wort "stets" drin ist!
Zuviel davon wäre auch nicht gut!

Wichtig ist auch der Abschluss, das Bedauern!!!!


"bertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt hat."
Das ist ein Gut! Weil das Wort "stets"mit drin ist!

Wir bedauern, dass wir Herrn xyz kein unbefristetes Arbeitsverhältnis anbieten konnten.

Ein sehr guter Abschluss B]hier wird das bedauert, wichtig![/B]

Wir danken ihm für die geleistete Arbeit und wünschen ihm für seinen weiteren persönlichen und beruflichen Lebensweg alles gute.Ich hoffe bei dir im Zeugnis groß geschrieben? Ansonsten völlig in Ordnung!

Frage wer hat Unterschrieben, ich meinen nicht den Namen!

Nun das ist meine Einschätzung, bestimmt kommen noch ein paar Meinungen!

Etwas habe ich vergessen dein Verhalten gegenüber den Versicherten, eine drei!

Und die Zusammenarbeit mit Kollegen und Vorgesetzten zwei minus
bis drei!

Hier fällt mir auf, das zu wenig auf deine Aufgaben eingegangen
wird!

- Prüfen und Entscheiden von Sachverhalten in Kontenklärungs- und Rentenverfahren sowie zum Versorgungsausgleich
- Erstellen von Entscheidungsvorlagen zu SGB I- und SGB X- Sachverhalten sowie bei Abhilfeprüfungen im Widerspruchsverfahren
- Sonstige Aufgaben im Rahmen des Aufgabengebietes nach Weisung

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 13:20   #9
manking->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 114
manking
Standard AW: Arbeitszeugnis

es ist mir nur wichtig das ich weis ob es sich lohnt, wenn alle sagen würden passt würde ich nichts weiter machen aber wenn dann was ist kümmer ich mich lieber noch darum


naja in nem anderen forum stand das drinnen, ich zitiere:

Zitat:
Manking, die genannte befriedigende Wertung sehe ich kaum noch. Das ergibt sich aus der Kürze des Textes, wodurch elementare Würdigungen wie zum Beispiel die der allgemeinen und besonderen Arbeitserfolge auf der Strecke bleiben.
Zudem enthält die Schlussformulierung den Hinweis auf einen freizeitorientierten Mitarbeiter... und das ist auch nichts was dein Zeugnis aufwertet.

aus diesem grund möchte ich mir weitere meinungen einholen
manking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 19:52   #10
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitszeugnis

Ich würde es ändern lassen...
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 20:06   #11
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitszeugnis

Hab selber noch 'ne Frage. Hoffentlich stört es nicht hier...

Hat man nach sechs Monaten schon einen Anspruch auf ein AZ?
Bin nämlich gekündigt worden.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 22:35   #12
Capri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 699
Capri Capri
Standard AW: Arbeitszeugnis

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Hab selber noch 'ne Frage. Hoffentlich stört es nicht hier...

Hat man nach sechs Monaten schon einen Anspruch auf ein AZ?
Bin nämlich gekündigt worden.
Einfach aus dem Bauch heraus und mit gesundem Menschenverstand: Na, wieso denn nicht?' Wie sollst Du denn sonst diese Zeit im CV belegen?
Capri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 23:30   #13
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitszeugnis

Das befristete Arbeitsverhältnis endete vertragsgemäß zum 01.05.2011

darüber würd ich mir ein parr gedanken machen

sieht nicht gut aus
das nennen des austrittdatums am ende deutet meistens auf eine fristlose kündigung hin

so kenn ich das noch
kann sein das sich der code geändert hat

sollte man prüfen lassen
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 00:04   #14
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.734
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Standard AW: Arbeitszeugnis

Zitat von manking Beitrag anzeigen
Wegen seines aufgeschlossenen Auftretens wurde Herr xyz von Vorgesetzen und Kollegen geachtet. Sein Auftreten gegenüber Versicherten war einwandfrei.
Der Satz ist der einzige der mich direkt ein wenig gestört hat, vor allem auch weil Vorgesetzte und Kollegen und dann die Versicherten in getrennten Sätzen erwähnt werden.

Besser wäre ein Satz wie z.B.
Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Versicherten war stets einwandfrei.
Wobei auch die Reihenfolge von Vorgesetzte dann Kollegen und zum Schluß Versicherte wichtig ist. Ist diese Reihenfolge anders wird es schon negativer.

Zitat von manking Beitrag anzeigen
Das befristete Arbeitsverhältnis endete vertragsgemäß zum 01.05.2011.
Diesen Satz, finde ich entgegen der Aussage von sumse so in Ordnung.
Ich hatte mal einen befristeten Vertrag der nicht verlängert wurde und wo im Zeugnis nichts steht das es befristet war und nicht verlängert wurde.
Es kamen bei einigen anderen AG die Frage warum ich nur 4 1/2 Monate dort beschäftigt war, also warum nur so kurz und nicht länger usw. Bei manchen hatte ich das Gefühl das die Erklärung es handelte sich um einen befristeten Vertrag etwas zweifelnd aufgenommen wurde. Einer fragte mich sogar ob ich ihm das anhand des Arbeitsvertrages noch belegen könne.

Aber Zeugnisse sind eh immer interpretationssache und werden von vielen AG auch immer wieder anders gelesen und interpretiert.
Ein Zeugnis was alle AG 100%ig positiv ansehen gibt es nicht.

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Hab selber noch 'ne Frage. Hoffentlich stört es nicht hier...

Hat man nach sechs Monaten schon einen Anspruch auf ein AZ?
Bin nämlich gekündigt worden.
Natürlich hast du nach 6 Monaten schon Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Den hat man immer selbst wenn man nur kurz dort beschäftigt war.
Ich hatte einen befristeten Vertrag über 4 1/2 Monate und habe mir ein Zeugnis angefordert weil von denen selbst nichts kam.
Habe das auch ohne weiteres nach knapp 1 Jahr, nach beendigung des Arbeitsverhältnisses, zugeschickt bekommen.
Ja, ich weiß, ich hätte es viel eher anfordern sollen, hatte ich aber nicht. Habe es ja trotzdem noch gekriegt.
Ein Dozent in einer Maßnahme sagte auch mal das man sowas auch nach 2 (oder warns sogar 3?) Jahren noch anfordern kann und noch Anrecht darauf hat. Auch eine Korrektur kann man noch nach dieser Zeit verlangen.
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 06:38   #15
manking->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 114
manking
Standard AW: Arbeitszeugnis

zum 1.5 kommt deswegen zu stande weil ich mutterschutzvertrettung hatte und es steht ja auch dort das es vertragsgemäß geendet hat und nicht einfach so zum beispiel durch kündigung
manking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 10:13   #16
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitszeugnis

Das ist Quatsch:

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
Das befristete Arbeitsverhältnis endete vertragsgemäß zum 01.05.2011

darüber würd ich mir ein parr gedanken machen

sieht nicht gut aus
das nennen des austrittdatums am ende deutet meistens auf eine fristlose kündigung hin

so kenn ich das noch
kann sein das sich der code geändert hat

sollte man prüfen lassen
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 11:47   #17
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.635
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis

@sumse, bitte richtig lesen z.B. "Wir bedauern,,,,,,,,"!

Da hat sich auch kein "Code" geändert!

Und wenn du nicht sicher bist "Google".

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitszeugnis

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Arbeitszeugnis... Pete Allgemeine Fragen 40 05.05.2011 15:59
Arbeitszeugnis die x - te... Sentina Job - Netzwerk 3 02.08.2009 17:18
Arbeitszeugnis Madman Job - Netzwerk 11 17.04.2009 19:41
Arbeitszeugnis das 4. liebegeli Allgemeine Fragen 21 13.06.2007 06:46
Arbeitszeugnis Janchen ALG I 1 29.07.2005 10:16


Es ist jetzt 10:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland