Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2011, 08:38   #1
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Hallo!

Ich hatte zum 02.05.2011 mit Bürgerarbeit angefangen.

Mir wurde gestern von der Chefin mitgeteilt, dass ich die schriftliche Kündigung demnächst erhalte.

Weil ich halt die körperliche Arbeit nicht wegen meinem Rückenleiden machen kann und die einen brauchen die fit ist und von Anfang bis Ende der Arbeitszeiten körperlich arbeiten kann.

Ich kenne mich mit diesen Kündigungsfristen überhaupt nicht aus, und was ich gegoogelt habe, hat mich nicht klüger gemacht.

Wie sind da die Fristen?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 10:17   #2
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Wenn es da eine Probezeit gab, in der du bis, dann beträgt die Kündigungsfrist 2 Wochen zur Mitte oder zum wende des Monats.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 20:37   #3
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
Wenn es da eine Probezeit gab, in der du bis, dann beträgt die Kündigungsfrist 2 Wochen zur Mitte oder zum wende des Monats.

Ich hatte am 28. und 29.04.2011 Probearbeit. Ab 02.05.2011 habe ich richtig angefangen zu Arbeiten. Da ist ja diese Probezeit von 6 Monaten. Ich werde die schriftliche Kündigung diese Woche -denk ich mal- erhalten.

Heisst das, dass ich eventuell noch nur 2 Wochen arbeiten brauch. Ich habe keine Lust da noch einen Monat zu arbeiten.... Mein Rücken macht da nicht mit.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 20:40   #4
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Hast du keinen Arbeitsvertrag für die Bürgerarbeit bekommen? Dort müssten dann auch die Probezeit und die Kündigungsfristen angegeben sein.

Ansonsten sollten die gesetzlichen Regelungen gelten:

(3) Während einer vereinbarten Probezeit, längstens für die Dauer von sechs Monaten, kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

§ 622 Satz 3 BGB
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 20:53   #5
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Ergänzend wäre noch anzumerken: die gesetzliche Kündigungsfrist von zwei Wochen gilt in der Probezeit zu jedem beliebigen Termin. Es kann also nicht nur zum 15. oder zum Monatsletzten gekündigt werden.

@cosmich
Wenn du krankheitshalber nicht mehr arbeiten kannst, dann laß dich von deinem Arzt krankschreiben. Da du noch keine vier Wochen dort beschäftigt bist, bekommst du allerdings keine Lohnfortzahlung, sondern Krankengeld von deiner Krankenkasse. Das Krankengeld muß, falls die Arbeitsunfähigkeit länger dauert, auch nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses weitergezahlt werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 20:58   #6
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
Hast du keinen Arbeitsvertrag für die Bürgerarbeit bekommen? Dort müssten dann auch die Probezeit und die Kündigungsfristen angegeben sein.

Ansonsten sollten die gesetzlichen Regelungen gelten:

(3) Während einer vereinbarten Probezeit, längstens für die Dauer von sechs Monaten, kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

§ 622 Satz 3 BGB

Der Arbeitsvertrag hätte diese Woche kommen müssen, aber dann war die Kündigung doch schneller. Wahrscheinlich weil die am 2. Arbeitstag mitbekommen haben, dass ich wegen meinem Rückenleiden unfit für die Arbeit in der Küche bin.

Dann kann ich -zum Glück- damit rechnen, nicht länger als 2 Wochen noch dort zu arbeiten.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 21:05   #7
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Zitat von gurkenaugust Beitrag anzeigen
@cosmich
Wenn du krankheitshalber nicht mehr arbeiten kannst, dann laß dich von deinem Arzt krankschreiben. Da du noch keine vier Wochen dort beschäftigt bist, bekommst du allerdings keine Lohnfortzahlung, sondern Krankengeld von deiner Krankenkasse. Das Krankengeld muß, falls die Arbeitsunfähigkeit länger dauert, auch nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses weitergezahlt werden.

Diese Woche kann ich mich nicht krankschreiben lassen, weil ich nach der Bürgerarbeit (9.00 bis 13.00 Uhr) diese Woche woanders probearbeite (14.30 bis 19.00 Uhr).

Aber wenn ich da eh nur noch 2 Wochen arbeiten brauch, dann mach ich das noch. Es sei denn, ich bekomme wieder akut einen Hexenschuss.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 21:42   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Noch woanders probearbeiten?

Hast Du eine reguläre Stelle in Aussicht?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 00:42   #9
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 967
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Hallo

entweder du bist Krank dann gibt es auch woanders keine Probarbeit
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 08:28   #10
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Noch woanders probearbeiten?

Hast Du eine reguläre Stelle in Aussicht?
Ja, ich mache diese Woche Schnupperwoche in einem Fahrradladen als Verkäuferin.

Ich möchte auf gar keinen Fall Rente beantragen müssen. Und Geld muss auch mal wieder rein. Ich hoffe dass ich das körperlich hinkriege. Aber da sind viele Kerle am Arbeiten falls was getragen werden müsste.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 08:29   #11
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Zitat von Forenmen Beitrag anzeigen
Hallo

entweder du bist Krank dann gibt es auch woanders keine Probarbeit
Deswegen lasse ich mich nicht krankschreiben, damit ich diesen anderen Job kriege, damit ich nicht nach der Kündigung (Bürgerarbeit) aussichtslos da stehe und Rente beantragen muss (meine Reha-Beraterin möchte dass ich Rente beantrage).
  Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 11:20   #12
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Zitat von cosmich Beitrag anzeigen
Ja, ich mache diese Woche Schnupperwoche in einem Fahrradladen als Verkäuferin.

Ich möchte auf gar keinen Fall Rente beantragen müssen. Und Geld muss auch mal wieder rein. Ich hoffe dass ich das körperlich hinkriege. Aber da sind viele Kerle am Arbeiten falls was getragen werden müsste.
Dann wünsche ich Dir viel Glück!
  Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2011, 22:12   #13
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gekündigt nach 1 Woche Arbeit. Wann ist wohl der letzte Arb.-Tag?

Zitat von gurkenaugust Beitrag anzeigen
Wenn du krankheitshalber nicht mehr arbeiten kannst, dann laß dich von deinem Arzt krankschreiben. Da du noch keine vier Wochen dort beschäftigt bist, bekommst du allerdings keine Lohnfortzahlung, sondern Krankengeld von deiner Krankenkasse. Das Krankengeld muß, falls die Arbeitsunfähigkeit länger dauert, auch nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses weitergezahlt werden.
Ich bräuchte bitte deinen Ratschlag. Weisst du ob das Krankengeld weniger ist als mein Lohn, ich muss wissen, ob ich damit meine Kosten begleich kann (Miete...). Ist das so ein Heck-Meck mit der Krankenkasse, oder zahlen die schnell?

Ich gehe Mo zum Hausarzt und lasse mich krankschreiben. Diese Woche ging es nicht, weil ich Probearbeit woanders hatte. Fang eventuell da ab Juni an, oder eher, ich kann ja von alleine raus aus der Bürgerarbeit, falls ich einen Job gefunden habe.

Aber ich soll nächste Woche einen Aufhebungsvertrag unterschreiben, werde dies aber verweigern. Bin dann eh nicht da.

Aber das blöde ist, wenn ich krankgeschrieben werde dann erstmal bis zum 31.05.2011.

Noch mal die Krankmeldung verlängern, falls ich "nicht" eingestellt weden sollte ab Juni, kann ich doch immer noch oder? Weil ich ja dann noch in Bürgerarbeit wäre...
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeit, arbtag, gekündigt, woche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohnung gekündigt - Rücknahme wohl schwierig - Alternativen? Zuulu KDU - Miete / Untermiete 6 14.01.2011 15:48
Wann letzte Zahlung ALG1 ??? mseve ALG I 2 19.10.2009 11:34
Wohl eher Bundesagentur für Arbeit kontrollieren -Statt Sozialleistungsbezieher Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 12.06.2009 13:47
1. Arbeit selbst gekündigt fklarjames Allgemeine Fragen 6 02.11.2008 10:12
Legastheniker nach 13 Jahren gekündigt ! – Abfindung möglich ? Sam01 Allgemeine Fragen 31 25.08.2008 11:16


Es ist jetzt 18:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland