QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kündigung während der Schwangerschaft bei AÜG

Job - Netzwerk

Job, Netzwerk


Kündigung während der Schwangerschaft bei AÜG

Job - Netzwerk

Danke Danke:  0
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2011, 04:50   #1
Piggylein
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Piggylein
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 140
Piggylein Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Kündigung während der Schwangerschaft bei AÜG

Meine Schwester ist bei einem Arbeitnehmerüberlasser in Deutschland angestellt, arbeitet aber in einer Firma in den Niederlanden und wird dort so bezahlt wie die Festangestellten.

Meine Schwester hat 2 Kinder, deren Betreuung weitgehend sichergestellt ist, aber es kann ja immer mal was sein, ist bei ihren Kolleginnen auch nicht anders. Wie das Leben eben so spielt, sind die beiden hintereinander nun mit Kinderkrankheiten krank geworden, und sie musste für ein paar vereinzelte Tage zuhause bleiben, zwischendrin hat sie immer einen Babysitter gehabt, damit sie arbeiten gehen konnte. Wegen dieser Praxis hat sie dann eine Abmahnung bekommen, weil sie zu häufig gefehlt hat. Dagegen hat sie dann einen Widerspruch eingelegt, und würde auch klagen, der AG hat sich aber noch nicht dazu geäussert.

Jetzt ist meine Schwester erneut schwanger. Sie hatte aber ein paar Tage gebraucht, bis sie dem AG das offiziell mitgeteilt hat, und in dieser Zeit ist ihr die Kündigung ins Haus geflattert. Sie hat den AG dann unverzüglich in Kenntnis gesetzt und ihn gebeten nach dem geltenden Mutterschutzgesetz die Kündigung zurückzunehmen. Auch dazu hat sich der Arbeitgeber noch nicht geäussert. Kündbar ist sie allerdings nicht, da ist das Gesetz eindeutig und auch in der Vergangenheit werden vor dem Arbeitsgericht solche Verfahren immer zugunsten des AN entschieden. Daran ändert auch die verspätete Mitteilung an den AG nichts.

Die Frage die sich nun stellt, ist wenn der AG die Kündigung nicht zurücknimmt und sie muss klagen, wer kommt denn in dieser Zeit für den Verdienstausfall auf? Wenn ihr Gehalt wegfällt, lässt sich beispw. ihre Miete nicht mehr tragen, mein Schwager arbeitet zwar, aber trotzdem ist das zweite Gehalt natürlich ein bedeutender Teil des Familieneinkommens.
Wenn das Arbeitsgericht zu ihren Gunsten entscheidet, was hat das dann für sie für Konsequenzen? Muss der AG dann das verlorene Gehalt nachzahlen? Gibt es für sowas Regelungen? Kennt sich hier jemand mit solchen Sachen aus?

Für ein paar Tipps wäre ich dankbar, bei Tante Google habe ich nichts gefunden.
Piggylein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 08:46   #2
nordlicht22
Elo-User/in
 
Benutzerbild von nordlicht22
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Kündigung während der Schwangerschaft bei AÜG

Hi,

von meiner Verhandlung weiß ich, das der Arbeitgeber das Gehalt nachzahlen muss. Allerdings bin ich Trottel auf einen Vergleich eingegangen und habe noch einiges oben drauf gezahlt.

Wie das mit der Schwangerschaft ist - keine Ahnung.

Ich würde auf jeden Fall einen Anwalt aufsuchen. Den benötigt sie sowieso vor dem Arbeitsgericht.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 09:16   #3
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Kündigung während der Schwangerschaft bei AÜG

Hoppla, aber vorm Arbeitsgericht brauchst Du formal keinen Anwalt.
Trotzdem: Ab zur Gewerkschaft.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
kündigung, schwangerschaft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Evtl. Kündigung während der Probezeit MarkusNDBY ALG II 6 25.10.2010 19:04
kündigung während probezeit und krankmeldung svera Allgemeine Fragen 3 19.10.2009 13:46
Kündigung während Probezeit Eingliederungszuschuss Maddin79 Allgemeine Fragen 6 22.01.2009 12:25
Kündigung während Krankmeldung megazicklein Allgemeine Fragen 3 16.09.2007 14:20
Kündigung während Krankheit Knirpschen ALG I 8 01.09.2005 21:33


Es ist jetzt 04:47 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland