QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anschreiben, wie formulieren?

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.2010, 08:51   #1
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Purzelina
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.712
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard Anschreiben, wie formulieren?

Stellenangebot von der ARGE für eine Zeitarbeitsfirma bekommen und ich muss mich dort jetzt zwangsweise bewerben. Das möchte ich im Anschreiben unterschwellig rüberbringen.

Wie schreibt man das sauber?
Purzelina ist offline  
Alt 16.12.2010, 09:10   #2
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.480
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Anschreiben, wie formulieren?

Ich habe mal eine Bewerbung für eine Stelle, für die ich nicht qualifiziert war, begonnen mit dem Satz "Die AfA hielt es für eine gute Idee, daß ich mich bei Ihnen bewerbe...".
Hab nie ne Antwort drauf bekommen.

Aber bei ZAF wird sowas nicht wirken, die sind doch froh über jeden, den sie in ihre Fänge bekommen.
Da kannst Du besser im Vorstellungsgespräch beiläufig erwähnen, daß Du in ner Gewerkschaft bist und/oder betriebsrätlich aktiv oder daß Du kein Auto hast oder ein Alkoholproblem...
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline  
Alt 16.12.2010, 09:51   #3
Sperling
Gast
 
Benutzerbild von Sperling
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Anschreiben, wie formulieren?

Lag dem Stellenangebot eine Rechtsfolgenbelehrung bei?

Wenn nicht, soweit ich weiß braucht man sich dann gar nicht bewerben.

Falls doch, hoffe ich es kommen noch Vorschläge wie du was schreiben kannst.
 
Alt 16.12.2010, 12:22   #4
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Anschreiben, wie formulieren?

Ich mußte mich auch kürzlich bei vier Firmen bewerben, davon drei ZAF.

Die Stellen paßten eigentlich, aber da ich nicht weiß, ob die Stelle wirklich existiert, schrieb ich in die Anschreiben an diese ZAFs:
"Diese Bewerbung ausschließlich für die oben bezeichnete Stelle."
Rounddancer ist offline  
Alt 16.12.2010, 12:40   #5
Prickly
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Prickly
 
Registriert seit: 09.06.2010
Ort: RLP
Beiträge: 106
Prickly
Standard AW: Anschreiben, wie formulieren?

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Stellenangebot von der ARGE für eine Zeitarbeitsfirma bekommen und ich muss mich dort jetzt zwangsweise bewerben. Das möchte ich im Anschreiben unterschwellig rüberbringen.

Wie schreibt man das sauber?

Sei mit solchen unterschwelligen Andeutungen vorsichtig. Wenn dir jemand böse will, landet dein Anschreiben zur Info bei der ARGE und man unterstellt dir, dass du durch die Formulierung dazu beigetragen hast, den Job nicht zu bekommen.


Ähnliches gilt für ein angebliches Alkoholproblem. Wenn das bei einer Rückmeldung an die ARGE genannt wird, sitzt du bis zum Hals im Dreck.


Den besten Hinweis hat Rounddancer gegeben. Wenn es um Stellen geht, die du prinzipiell annehmen würdest, kannst du den Satz aufnehmen, wenn du nicht im großen Bewerberpool landen willst.



So, wie deine Frage formuliert ist, gehe ich davon aus, dass du dich nicht für Hilfsarbeiten bewerben sollst, sondern für Bürotätigkeit o.ä.


Naja, da wirst du dich wohl bewerben müssen.

Und schön überprüfen, dass du auch keine Dreckfuhler und so im Briefchen hast ... Willst ja einen guten Eindruck machen.
Prickly ist offline  
Alt 16.12.2010, 13:18   #6
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Benutzerbild von [HartzFear]
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 395
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: Anschreiben, wie formulieren?

Von erkennbar negativen Bewerbungen kann ich dir nur abraten. Dazu haben nämlich schon Sozialgerichte zu Ungunsten der Leistungsbezieher geurteilt. Vorsicht ist geboten. Wenn du den Stellenvorschlag von deiner ARGE bekommen hast, wäre es nicht negativ auslegbar, wenn du diesen Aufhänger im Anschreiben nutzt. Man könnte den Beginn so formulieren...

***Beispiel***

Vermittlungsvorschlag vom .....2010 als ....


Sehr geehrter Damen und Herren, (wenn du einen Ansprechpartner hast solltest du den Namen einsetzen)

durch die ARGE 123 habe ich erfahren, daß in Ihrem Hause die Position .... vakant ist auf die ich mich hiermit bewerbe.

.......

.......

......

Mit freundlichen Grüßen

Dein Name



Anlagen


*** Beispiel Ende ***
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno
[HartzFear] ist offline  
Alt 16.12.2010, 15:20   #7
Falke
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Falke
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 1.092
Falke Falke Falke Falke
Standard AW: Anschreiben, wie formulieren?

Man schickt nie eine Negativ Bewerbung ab, niemals!

Die Sau lässt man erst dann bei einem Bewerbungsgespräch heraus, falls eines kommen sollte.
Falke ist offline  
Alt 16.12.2010, 18:58   #8
Purzelina
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Purzelina
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.712
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Anschreiben, wie formulieren?

Danke für die doch sehr interessanten Antworten.

Ist nur ein ungeprüftes befristetes Angebot ohne Belehrung, trotzdem wollte ich mich bewerben, irgendwie muss ich meine 3 Bewerbungen im Monat zusammen bekommen und mit der neuen Vermittlerin wollte ich es mir auch nicht gleich verderben.

Zeitarbeit wird nicht viel Interesse an mir haben, zu alt und da bereits sozialversicherungspflichtig beschäftigt, müsste ich meine jetzige Stelle erst kündigen.
Purzelina ist offline  
Alt 16.12.2010, 20:11   #9
Muzel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Muzel
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.773
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Anschreiben, wie formulieren?

Ich würde mich in dem Anschreiben extrem kurz fassen.
Muzel ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
anschreiben, formulieren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
inkassos anschreiben? sugarman1974 Schulden 16 03.03.2011 21:54
Anschreiben an die Arge Hotti KDU - Miete / Untermiete 7 27.04.2009 12:36
Widerspruch formulieren Genesis ALG II 4 22.10.2007 20:29
Widerspruch formulieren catwoman666666 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 10.09.2007 18:06
Widerspruch formulieren privy ALG I 3 13.02.2007 21:30


Es ist jetzt 16:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland