Job - Netzwerk Job, Netzwerk


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2008, 10:33   #1
Hagal->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.04.2008
Beiträge: 252
Hagal
Standard Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

In unserer Erwerbslosenberatung in Konstanz hatten wir vor wenigen Tagen einen Hilfesuchenden, der anfragt, ob er sich überhaupt auf folgendes Stellenangebot bewerben muß:

Tätigkeit: Metallhilfsarbeiter
Titel des Stellenangebots: Anlernkräfte
Stellenbschreibung: Bitte beachten Sie die ausführliche Stellenbeschreibung im Anhang dieses Schreibens

Im Anhang ist folgendes "ausführliche Stellenbeschreibung" zu lesen:

"Im Auftrag von regional ansässigen Unternehmen suchen wir motivierte Anlernkräfte in den verschiedensten Bereichen u.a.: Lager und Transport, Metallbearbeitung, Holzverarbeitung, Lebensmittel. Eine abgeschlossenen Ausbildung oder Berufserfahrung setzen wir nicht voraus. Ideal wäre jedoch handwerkliches Geschick."

Arbeitgeberkontakt ist eine Zeit/Leiharbeitsfirma, die "Stelle" ist "Volzeit" und befristet für 6 Monate.

Der Vermittlungsvorschlag ist mit Rechtsfolgebelehrung.

Nun unsere Fragen dazu:

Erfüllt dieser Vermittlungsvorschlag überhaupt die rechtlichen Grundvoraussetzungen hinsichtlich der "Bestimmtheit eines Stellengebotes"?

Könnte hier überhaupt sanktioniert werden, wenn sich der Betroffene nicht bewirbt?

Denn es gibt hier weder Angaben zum Arbeitsort, noch zur Arbeitszeitverteilung, noch genaueres zu Tätigkeitsfeldern.

Mittlerweile sind uns eine Menge von Vermittlungsvorschlägen mit RfB untergekommen, die allesamt nicht einmal ansatzweise der sogenannten "hinreichenden Bestimmtheit" entsprechen, die von vielen Gerichten bereits deutlich definiert wurde.

Zusatzfrage: Gibt es generell eine Möglichkeit, das Jobcenter darauf zu verweisen, daß derartige Vermittlungsvorschläge mit RfB (also sanktionsfähig) geltendes Recht mißachten und als Akte der Willkür gewertet werden können?

Denn es ist u.E. nach unzumutbar, bei jedem einzelnen Vorschlag stets dem entsprechenden Sachbearbeiter mitzuteilen, daß er doch bitte noch weitere Infos dazu erteilt (so haben wir das bisher gemacht, bei einem Einzelfall ist das ja auch noch drin, aber bei der Menge sind wir mittlerweile so weit, daß wir diesen Praktiken gerne einen generellen Riegel vorschieben würden).

Danke
__

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!
Hagal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2008, 11:07   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

Bewerben und ok ist es. Es reicht ja ein Kurzbewerbung mit der Bitte um eine ausführliche Stellenbeschreibung. D.H. Lebenslauf, Zeugnisse etc. schickt man nach weiteren Infos zu.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2008, 11:29   #3
Hartziger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

Richtig. Genau so mache ich das auch. Ein kurzes Standardanschreiben + Lebenlauf und dass bei Interesse gerne die Zeugnisse nachgereicht werden. Kosten: 55 Cent für Briefmarke + kleines Kuvert mit Sichtfenster + 2 Seiten Papier. Aus die Maus.

Ich hatte kürzlich einen Vermittlungsvorschlag in dem ausdrücklich ein nicht vorhandenes Auto gefordert wurde und es mein gelernter Beruf ist bei dem ich genau noch 1 Jahr nach der Lehre gearbeitet habe und seit dem keine Erfahrungen mehr gemacht habe. Man kann sich ausmalen was die Reaktion sein wird...
  Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2008, 11:42   #4
Hagal->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.04.2008
Beiträge: 252
Hagal
Standard AW: Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

Okay, zwei ähnliche Meinungen von euch.
Wir geben das so weiter, daß eine Kurzbewerbung die sicherste Lösung ist.

Dennoch haben wir leichte Bauchschmerzen, denn gerade das hiesige Jobcenter zeichnet sich dadurch aus, daß sie dauernd von den "Steuergeldern" faseln, die ALG II Empfänger kosten.

Und dann so was... immerhin bekommt man hier 4 Euro Pauschale für eine schriftliche Bewerbung - das ist dann doch auch Steuergeldverschwendung, oder?!
__

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!
Hagal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2008, 12:09   #5
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette
Standard AW: Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

Als -> lokale Erwerbslosenberatung könnt ihr mit einem Brief an den Geschäftsführer des Jobcenters durchaus mal herantreten bzw. ihn mal um ein Gespräch bitten.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2008, 12:00   #6
Dennis
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 102
Dennis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

Zitat von Hagal Beitrag anzeigen
Und dann so was... immerhin bekommt man hier 4 Euro Pauschale für eine schriftliche Bewerbung - das ist dann doch auch Steuergeldverschwendung, oder?!
Es werden maximal 120 euro Bewerbungskosten im Jahr erstattet,
bei uns sind das 5 euro pro bewerbung
120 / 5 = 24 Bewerbungen im Jahr...

Ich denke das jeder Arbeitslose mehr Bewebungen als 2 stück im Jahr schreibt. Man bekommt sogar viel zu wenig geld!
Dennis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2008, 12:50   #7
Sissi54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

260,00 € jährlich!!!
Das sind durchschnittlich 21,00 € im Monat und max. 4 Bewerbungen pro Monat (a 5,00 €).

Mehr ist finanziell nicht machbar und kann demzufolge auch nicht gefordert werden.

Wenn nicht in der EGV vereinbart, dann Ermessensleistung !
Sissi54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2008, 13:01   #8
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard AW: Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

Ich muss monatlich 8 Bewerbungen schreiben. Da mein Budget für dieses Jahr ausgeschöpft ist, muss ich bis Herbst alles aus eigener Tasche zahlen. Erst dann bekomme ich wieder eine Erstattung.
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2008, 13:13   #9
Dennis
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 102
Dennis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

Huch, wie komme ich auf 120 Euro..... mein Fehler!

Ich finde es auch eine Schweinerei, das man mit seinem Wenigem Harz 4 Geld auch noch die Bewerbungen selbst bezahlen muß, wenn das Budget ausgeschöpft ist.
Da braucht sich niemand zu wundern, wie die Bewerbungen am ende dann aussehen.

Es gibt jetzt schon Maßnahmen, wo eine Online Bewerbung als PDF erstellt wird, die man per Email überall hinschicken soll. So versucht die Arge das Geld zu sparen!
Dennis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2008, 13:28   #10
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Standard AW: Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

Überall hinschicken ist SPAM!
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2008, 13:37   #11
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.612
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

Ich würde eine Unterscheideung treffen zwischen unpassenden und unspezifizierten Vermittlungsvorschlägen.

Bei unpassenden (z. b. wenn Auto zwingend verlangt wird und man keines hat) würde ich mich nicht bewerben und das mit dem SB klären.

Bei unspezifizierten Angeboten würde ich bewerben und entweder eine kuurzbewerbung schicken und um weitere Infprmationen bitten oder erstmal dort anrufen und nachfragen, damit man die Berwerbung auf die Stelle abstimmen kann.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2008, 19:05   #12
rheinlaenderin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.06.2008
Beiträge: 393
rheinlaenderin
Standard AW: Völlig unspezifiziertes Stellengebot mit RfB

Wenn Euch solche unspezifischen Vermittlungsvorschläge häufig begegnen, könntet Ihr als Erwerbsloseninitiative in der Tat das Gespräch mit der Arge suchen, um eine einheitliche Lösung zu finden.

Gegenstand einer Bewerbung sollte es ja eigentlich sein darzulegen, über welche Qualifikationen und Erfahrungen man verfügt, um eine spezifische Stelle angemessen ausfüllen zu können. Dies ist bei derart unspezifischen Vermittlungsvorschlägen nicht möglich. Außerdem ist es nicht wirtschaftlich, sich nur um des Bewerbens Willen zu bewerben.
rheinlaenderin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
rfb, stellengebot, unspezifiziertes, willkuer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stellengebot mit Rechtsfolgebelehrung Hagal Allgemeine Fragen 3 20.07.2008 13:00
Völlig alleine Parek Allgemeine Fragen 10 12.06.2008 07:07
Völlig mittelos.... Jenie ALG I 14 31.08.2007 22:39
Ich bin mit der Situation völlig überfordert Lui (Kosten der) Unterkunft 5 10.11.2006 20:09
Völlig verwirrt... graste79 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 11.09.2006 14:38


Es ist jetzt 22:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland