Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?


Job - Netzwerk Job, Netzwerk


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.05.2008, 13:15   #1
Sunflower69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 19
Sunflower69
Standard Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?

Hallo!
Vor einigen Tagen habe ich hier schon mal mein Problem geäußert:
Habe mich auf Vermittlungsvorschlag der Arbeitsagentur (mit R.belehrung) beworben. 2 Tage später Anruf der Zeitarbeitsfirma auf meinem AB.
Ich hätte mich bei der Kollegin um besagten Job beworben und sie wolle nun wegen eines anderen Jobs mit mir sprechen.
Habe angerufen und nachgefragt, was denn nun mit dem Job sei. Sie antwortete, dass ihre Kollegin das bearbeiten würde und diese fast fertig wäre mit der Stellenbesetzung. Sie würde mir gerne einen anderen Job anbieten.
Dieser Job wäre Empfangssekretariat aber im großen und ganzen weniger kaumännisch sondern Räume buchen, vorbereiten und nachbereiten sowie Gäste bewirten. Sie hat auch wirklich betont, dass es wenige kaufmännische Arbeiten wären. (Der Job war auf der Internetseite für eine Hotelfachfrau ausgeschrieben!!!) . Ich meinte, das wäre nix für mich, möchte im kaufmännischen Bereich arbeiten und sie daraufhin:" Mal sehen, wie wir ihre Unterlagen noch verwerten können." Ich bat daraufhin, mir doch bitte die Unterlagen zurückzusenden.

Heute waren meine Unterlagen in der Post mit folgendem Anschreiben:

"Sehr geehrte Frau xx,
vielen Dank für Ihre Bewerbung und dem damit verbundenen Interesse an einer Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen.
Sie teilten uns mit, dass Sie an einer Stellenvermittlung über die xxx nicht mehr interessiert sind. Daher senden wir Ihnen zu unserer Entlastung Ihre
Unterlagen zurück.
Wir wünschen Ihnen für Ihren weiteren privaten und beruflichen Lebensweg viel Erfolg und alles Gute.
MfG"

Leider kein Wort darüber, dass die Stelle vermittelt war, um die ich mich beworben habe. Das habe ich so dem AA mitgeteilt.
Ich schätze mal, die hat der Arbeitsagentur ähnliches mitgeteilt.
Habe ich jetzt eine Sanktion zu erwarten?
Sunflower69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2008, 13:24   #2
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?

Zitat von Sunflower69 Beitrag anzeigen
Hallo!
Vor einigen Tagen habe ich hier schon mal mein Problem geäußert:
Habe mich auf Vermittlungsvorschlag der Arbeitsagentur (mit R.belehrung) beworben. 2 Tage später Anruf der Zeitarbeitsfirma auf meinem AB.
Ich hätte mich bei der Kollegin um besagten Job beworben und sie wolle nun wegen eines anderen Jobs mit mir sprechen.
Habe angerufen und nachgefragt, was denn nun mit dem Job sei. Sie antwortete, dass ihre Kollegin das bearbeiten würde und diese fast fertig wäre mit der Stellenbesetzung. Sie würde mir gerne einen anderen Job anbieten.
Dieser Job wäre Empfangssekretariat aber im großen und ganzen weniger kaumännisch sondern Räume buchen, vorbereiten und nachbereiten sowie Gäste bewirten. Sie hat auch wirklich betont, dass es wenige kaufmännische Arbeiten wären. (Der Job war auf der Internetseite für eine Hotelfachfrau ausgeschrieben!!!) . Ich meinte, das wäre nix für mich, möchte im kaufmännischen Bereich arbeiten und sie daraufhin:" Mal sehen, wie wir ihre Unterlagen noch verwerten können." Ich bat daraufhin, mir doch bitte die Unterlagen zurückzusenden.

Heute waren meine Unterlagen in der Post mit folgendem Anschreiben:

"Sehr geehrte Frau xx,
vielen Dank für Ihre Bewerbung und dem damit verbundenen Interesse an einer Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen.
Sie teilten uns mit, dass Sie an einer Stellenvermittlung über die xxx nicht mehr interessiert sind. Daher senden wir Ihnen zu unserer Entlastung Ihre
Unterlagen zurück.
Wir wünschen Ihnen für Ihren weiteren privaten und beruflichen Lebensweg viel Erfolg und alles Gute.
MfG"

Leider kein Wort darüber, dass die Stelle vermittelt war, um die ich mich beworben habe. Das habe ich so dem AA mitgeteilt.
Ich schätze mal, die hat der Arbeitsagentur ähnliches mitgeteilt.
Habe ich jetzt eine Sanktion zu erwarten?
Hallo,

zuerst einmal wird Dich der /die SB fragen, warum es nicht geklappt hat und was war.

Da kannst Du ja sagen, das der von ihm angebotenen Job bereits vergeben war.

Problematischer kann sein, das Du das andere Angebot (Ausweichangebot) nicht angenommen hast. Es gibt ja keinen Berufsschutz mehr und dann musst Du auch berufsfremde Angebote annehmen. Falls das Angebot weit unter Tarif wäre, oder Du die Arbeit aus verschiedenen Gründen nicht annehmen konntest, wäre es ein "triftiger Grund".

Aber bevor Du jetzt in Panik verfällst, warte erst mal ab, was und ob überhaupt etwas von der ARGE kommt.

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2008, 13:30   #3
Sunflower69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 19
Sunflower69
Standard AW: Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Hallo,

war.

Problematischer kann sein, das Du das andere Angebot (Ausweichangebot) nicht angenommen hast. Es gibt ja keinen Berufsschutz mehr und dann musst Du auch berufsfremde Angebote annehmen. Falls das Angebot weit unter Tarif wäre, oder Du die Arbeit aus verschiedenen Gründen nicht annehmen konntest, wäre es ein "triftiger Grund".


Gruß
Hallo Sancho,
da das zweite Angebot ja von der Zeitarbeitsfirma kam und somit ja auch ohne Rechtsh.belehrung, dachte ich, ich kann das daher auch ablehnen. Denn für den ausgeschriebenen Job habe ich mich ja beworben, bin somit meiner Verpflichtung nachgekommen.
Sunflower69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2008, 13:32   #4
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?

Zitat von Sunflower69 Beitrag anzeigen
Hallo Sancho,
da das zweite Angebot ja von der Zeitarbeitsfirma kam und somit ja auch ohne Rechtsh.belehrung, dachte ich, ich kann das daher auch ablehnen. Denn für den ausgeschriebenen Job habe ich mich ja beworben, bin somit meiner Verpflichtung nachgekommen.
Liegt immer am SB und seiner Auslegung.

Aber wie schon geschrieben, erstmal abwarten, was passiert.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2008, 17:08   #5
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.768
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Hallo,

zuerst einmal wird Dich der /die SB fragen, warum es nicht geklappt hat und was war.

Da kannst Du ja sagen, das der von ihm angebotenen Job bereits vergeben war.

Problematischer kann sein, das Du das andere Angebot (Ausweichangebot) nicht angenommen hast. Es gibt ja keinen Berufsschutz mehr und dann musst Du auch berufsfremde Angebote annehmen. Falls das Angebot weit unter Tarif wäre, oder Du die Arbeit aus verschiedenen Gründen nicht annehmen konntest, wäre es ein "triftiger Grund".

Aber bevor Du jetzt in Panik verfällst, warte erst mal ab, was und ob überhaupt etwas von der ARGE kommt.

Gruß
HM ich seh es vielleicht nicht so problematisch.
Sanktioniert werden kannst du ja nur auf ein Stellenangebot mit Rechtsbelehrung.
Und dieses war ja vergeben.
Und für das Ersatzangebot gab es ja keine Rechtsbelehrung.
Denke von daher das die Gefahr Streß zu bekommen geringer ist.
LG
Hexe
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2008, 17:39   #6
Sunflower69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 19
Sunflower69
Standard AW: Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?

Erst mal Danke für eure schnelle Antwort!

Was mir auch Kopfzerbrechen macht, ist dass aus dem Schreiben nicht eindeutig hervorgeht, dass die Stelle bereits vergeben war.
Soll ich vielleicht die ZA-Firma nochmals anrufen um das klarzustellen?
Schließlich steht letztendlich Aussage gegen Aussage.
Wem wird wohl die SB glauben?
Sunflower69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2008, 19:56   #7
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
HM ich seh es vielleicht nicht so problematisch.
Sanktioniert werden kannst du ja nur auf ein Stellenangebot mit Rechtsbelehrung.
Und dieses war ja vergeben.
Und für das Ersatzangebot gab es ja keine Rechtsbelehrung.
Denke von daher das die Gefahr Streß zu bekommen geringer ist.
LG
Hexe

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Liegt immer am SB und seiner Auslegung.

Aber wie schon geschrieben, erstmal abwarten, was passiert.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2008, 20:00   #8
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.768
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?

Stimmt @ Snacho, da haste recht.
Aber Auslegungssache hin und her, das Recht ist aber auf Seiten von Sun in diesem Falle,
Klar wenn er Pech hat wird er das einklagen müssen.
LG
Hexe
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2008, 20:05   #9
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
Stimmt @ Snacho, da haste recht.
Aber Auslegungssache hin und her, das Recht ist aber auf Seiten von Sun in diesem Falle,
Klar wenn er Pech hat wird er das einklagen müssen.
LG
Hexe
was nützt es wenn Sun "Recht" hat?

Der SB muss sich nur auf § 2 SGB 2 berufen und da bekommt der SB Recht.

Zitat:
(1) Erwerbsfähige Hilfebedürftige und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen müssen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2008, 20:14   #10
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.768
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
was nützt es wenn Sun "Recht" hat?

Der SB muss sich nur auf § 2 SGB 2 berufen und da bekommt der SB Recht.
Der § ist aber noch weiter definiert, sanktioniert kann ja nur auf einer Rechtgrundlage werden und darauf mußt du hingewiesen werden.

Soll heißen dieser § ist die Rechtsgrundlage, aber darauf muß hingewiesen werden in form einer Rechtsbelehrung.

Das Ersatzangebot stellt nichts anderes dar, als wenn ich mich initiativ bewerbe.
Dies würde ja nach § 2 auch einen Sanktionsgrund darstellen, aber meine Bewerbung war ohne Rechtsbelehrung, von daher greift eine Sanktion nicht.

Aber mehr möchte ich hier nicht plaudern *ssss* und ist ja eh nur meine pers. Meinung, nicht daß man mich sonst noch der Rechtsberatung bezichtigt.
LG
Hexe
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2008, 20:18   #11
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antwortschreiben Zeitarbeitsfirma-Sanktionen zu erwarten?

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
Der § ist aber noch weiter definiert, sanktioniert kann ja nur auf einer Rechtgrundlage werden und darauf mußt du hingewiesen werden.

Soll heißen dieser § ist die Rechtsgrundlage, aber darauf muß hingewiesen werden in form einer Rechtsbelehrung.

Das Ersatzangebot stellt nichts anderes dar, als wenn ich mich initiativ bewerbe.
Dies würde ja nach § 2 auch einen Sanktionsgrund darstellen, aber meine Bewerbung war ohne Rechtsbelehrung, von daher greift eine Sanktion nicht.

Aber mehr möchte ich hier nicht plaudern *ssss* und ist ja eh nur meine pers. Meinung, nicht daß man mich sonst noch der Rechtsberatung bezichtigt.
LG
Hexe
und wenns, wie so oft auch in einer EGV steht, ist auch eine Rechtsbelehrung dabei.

Wir können auch weiter darüber sinnieren, was sein kann oder nicht, es kommt eben trotzdem auf den SB an und DER entscheidet, ob oder ob nicht.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antwortschreiben, erwarten, zeitarbeitsfirmasanktionen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HILFE! Wir haben u.U. Riesenärger zu erwarten... genetic1 ALG II 62 30.05.2008 11:18
welche Abzüge habe ich zu erwarten?? jerry16v Existenzgründung und Selbstständigkeit 10 10.03.2008 17:36
kann ich hilfe erwarten ? pilchard Allgemeine Fragen 28 15.01.2008 20:01
Zeitarbeitsfirma Paula06 Allgemeine Fragen 15 09.07.2007 09:07
Sperrzeit - Was habe ich zu erwarten? stern3007 ALG I 7 08.07.2006 10:26


Es ist jetzt 12:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland