Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > Job - Netzwerk -> Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen


Job - Netzwerk Job, Netzwerk

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur3Danke
  • 2 Dank für Posting von Vizekanzler
  • 1 Dank für Posting von Fragestellende


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 29.01.2017, 13:58   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2016
Beiträge: 127
Fragestellende
Standard Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Hallo,

ich suche nach Tipps für eine Veränderung des schriftlichen Lebenslaufs.

Ich habe durch Befristungen, Praktika, Ehrenamt, Nebentätigkeiten während des Studiums, viele Fort- und Weiterbildungen,...mittlerweile einen Lebenslauf von rund 5 Seiten. Teilweise liefen auch mehrere Tätigkeiten nebeneinander, wie eben z.B. das Studium, in dessen Rahmen Praktika und Nebenjobs fielen bzw. die Hauptätigkeiten als Angestellte, in der Zeit auch Ehrenamt und freiberufliche Tätigkeit fiel. Es liegt alles in einem Großbereich, d.h. die Projekte und Tätigkeiten waren schon anders, aber es war im Endeffekt schon ein Bereich, wie z.B. Handwerk Holz, medizinischer Bereich, sozialer Bereich, Handel, etc. .
Damit die Ausbildung (Schule, Ausbildung, Studium) nicht in dem Ganzen untergeht (weil viele Daten nach dieser Zeit kamen), habe ich diese Angaben nun auf die erste Seite gesetzt und danach die Praxiserfahrungen folgen lassen. Damit es übersichtlicher wird, habe ich den Lebenslauf in "nach dem Studium", "Während des Studiums", "Vor dem Studium" unterteilt.
Im Anschluss folgt eine Liste besuchter sonstiger Seminare (vielleicht bin ich einfach besonders wissbegierig bzw. habe das Problem mit den befristeten Stellen).
Selbst wenn ich diese Seminare nicht einzeln mit Datum aufschreibe, komme ich auf vier Seiten.

Hat jemand eine Idee? Ich bin grade am Daten-hin-und-her-schieben. ...oder ich lasse das einfach so. Vorstellungsgespräche habe ich bisher mit dem Lebenslauf immer bekommen (da ich durch die AfA nun aber eine Stelle annehmen musste..., die aus meiner Sicht nicht für meinen Lebenslauf förderlich ist,...und ich nun eine Lücke habe,...habe ich etwas Sorge.)

Vielen Dank für ein paar konstruktive Tipps!
Fragestellende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2017, 12:57   #2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vizekanzler
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 306
Vizekanzler
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Mal ehrlich, wenn du Personaler wärst, hättest du da großartig Lust dich mit einem kompilzierten Lebenslauf rumzuschlagen? Oder die Zeit, wenn sich auf die Stelle 300 - 500 BEwerber melden? Eher nicht!

Also, lass einfach alles weg was nicht unmittelbar zu der Stelle paßt auf die du dich bewirbst. Wenn du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst kannst du ja so was wie einen Lebenslauf in PAP-From mitbringen und ein bißchen was dazu erzählen...aber bitte nicht im schriftliche CV.

Wünsche Dir Viel Erfolg!
__

Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mach dir deine eigenen Götter und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken. (Epikur)

Bedenke stets, daß alles vergänglich ist; dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Leid nicht zu traurig sein. (Sokrates)
Vizekanzler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2017, 13:09   #3
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6,030
ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Für einen LKW Fahrer, der sich das erste Mal mit Lebenslauf bei einer großen Spedition beworben hat, habe ich ca 20 Jahre als einen Punkt angegeben.
Und nur die beiden letzten namentlich.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 00:00   #4
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2016
Beiträge: 127
Fragestellende
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Danke.
Meine gesamten Tätigkeiten sind halt in einem Bereich. Ich habe zwar in unterschiedlichen Unterbereichen gearbeitet, aber selbst da kann ich bei Unterbereich 1 nur wenig aussortieren (weil das meiste in dem Unterbereich ist) und wenn ich bei Unterbereich 2 aussortieren würde, hätte ich ne Lücke von mehr als 10 Jahren. Kommt wohl auch nicht so gut.
Mir wurde früher immer gesagt, der Lebenslauf müsste vollständig und chronologisch sein. Nur ergibt das, u.a. dank der Befristungen und vielen Fortbildungen, mittlerweile rund 5 Seiten.


P.S.: Was ist PAP und CV?
Fragestellende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 14:05   #5
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vizekanzler
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 306
Vizekanzler
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Zitat von Fragestellende Beitrag anzeigen
P.S.: Was ist PAP und CV?
PAP: Programmablaufplan

CV: Abkürzung von circulum vitae Englisch/Lateinische Bezeichnung für Lebenslauf. Auch in DE gebräuchlich. Brauchbare Vorlagen findest Du u.a. HIER

Falls garnichts mehr geht kannst Du es auch mit Freemind probieren. Das Programm ist zwar nicht zum Schreiben von CVs gedacht, aber komplexe Sachverhalte lassen sich damit sehr gut graphisch darstellen, außerdem ist es kostenlos.

Wünsche Dir viel Erfolg!
__

Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mach dir deine eigenen Götter und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken. (Epikur)

Bedenke stets, daß alles vergänglich ist; dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Leid nicht zu traurig sein. (Sokrates)
Vizekanzler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2017, 17:05   #6
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2016
Beiträge: 127
Fragestellende
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Danke.
Fragestellende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 19:58   #7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,116
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

ich hatte das mal bei einem ähnlichen Fall gehört, dass man die verschiedenen Jobs thematisch ordnen könnte - Soziales zu Soziales bzw. Kaufmännisches zu Kaufmännischem usw.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 21:15   #8
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 297
Zerberus X
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Zitat von Fragestellende Beitrag anzeigen
Studium, in dessen Rahmen Praktika und Nebenjobs.
Mehr würde ich gar nicht schreiben,den bei deinen ganzen Aufzählungen fragt sich jeder:Wann hat die Frau studiert?
Auf Nachfrage kannst Du immer noch dies und das angeben.
__

Ich habe überall gesucht und noch nie etwas gefunden,
von dem ich sagen könnte: "Das bin ich".
Das Problem dabei ist: Wer hat dann gesucht?
Zerberus X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2017, 11:39   #9
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2016
Beiträge: 127
Fragestellende
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Hallo,
Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
ich hatte das mal bei einem ähnlichen Fall gehört, dass man die verschiedenen Jobs thematisch ordnen könnte - Soziales zu Soziales bzw. Kaufmännisches zu Kaufmännischem usw.
Ja, nur bei mir ist alles in einem Bereich, nur mit unterschiedlichen Unterbereichen. Also wenn man z.B. im sozialen Bereich überwiegend mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet hat, etc. . Hat man dann vereinzelt auch mit alten Menschen gearbeitet, ist mitunter zwischen diesen einzelnen Tätigkeiten eine Riesenlücke. Würde man also z.B. nur die im Lebenslauf angeben, die für die jeweilige Stelle, um die man sich bewirbt, passen, dann würde vielleicht zwischen 2005 und 2015 eine Lücke klaffen, ...wenn man nur 2005 und 2015 mit alten Menschen gearbeitet hat und die anderen Stellen einfach draußen lassen würde (damit es übersichtlicher im Lebenslauf wird. Grade im sozialen Bereich sind ja viele Befristungen und damit Stellenwechsel und damit lange Lebensläufe mit vielen Angaben. Gut, in zunehmend anderen Bereichen auch).

...und wenn ich z.B. Kinder/Jugend und Alter als zwei Bereiche machen würden, wäre der Lebenslauf nicht mehr chronologisch, was die Daten angeht, wenn man mal hier das und mal da das gemacht hat). D.h. was ist dann besser? Alles nach dem Datum oder nach dem Thema?

Zitat von Zerberus X Beitrag anzeigen
Mehr würde ich gar nicht schreiben,den bei deinen ganzen Aufzählungen fragt sich jeder:Wann hat die Frau studiert?
Du meinst, wann dann die Zeiten untergehen bzw. die Leute sich fragen könnten, ob ich überhaupt richtig studiert habe, wenn ich nebenbei noch soviel Anderes gemacht habe?

Gestern habe ich mich mal nach Stellen in ganz anderen Bereichen umgesehen, auch wegen den Gehälter. Ich bräuchte echt irgendwie mal ne Übersicht, in welchen Bereichen es viele Befristungen gibt und in welchen nicht und wo man wieviel verdienen kann.
Was nützt es, wenn man sich in einem Bereich irgendwann verausgabt hat, es nicht mehr schafft, Vollzeit zu arbeiten, dann sich einen anderen Bereich anguckt, wo man dann aber noch weniger verdient?
Fragestellende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 18:36   #10
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vizekanzler
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 306
Vizekanzler
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Zitat von Fragestellende Beitrag anzeigen
Gestern habe ich mich mal nach Stellen in ganz anderen Bereichen umgesehen, auch wegen den Gehälter. Ich bräuchte echt irgendwie mal ne Übersicht, in welchen Bereichen es viele Befristungen gibt und in welchen nicht und wo man wieviel verdienen kann.
Was nützt es, wenn man sich in einem Bereich irgendwann verausgabt hat, es nicht mehr schafft, Vollzeit zu arbeiten, dann sich einen anderen Bereich anguckt, wo man dann aber noch weniger verdient?
Dann solltest Du dir aber auch im klaren darüber sein, dass Du da mit den ganzen Nebensachen nix reißen kannst. Außerdem fragt sich dann ein Personaler auch wie lange Du dabei bleibtst. Wenn das dein erster Job nach Dipl oder Examen ist, würde ich dir raten erstmal in deinem Bereich zu bleiben, auch wenn die Kröten sehr schwer verdient sind.

Kannst ja mal hier rein gucken:

Nettolohn-Gehaltsvergleich

Gehalt.de

Eine weitere Möglichkeit besteht darin auf der Homepage des AfA nach Jobalternativen zu suchen. Dort sind dann auch grob die Gehälter angegeben.

Bildungsträger suchen auch immer Jobcoaches, gerne aus dem Sozial- bzw Päda-Bereich. Das ist allerdings ein harte Brot....

Good Luck ;-)
__

Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mach dir deine eigenen Götter und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken. (Epikur)

Bedenke stets, daß alles vergänglich ist; dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Leid nicht zu traurig sein. (Sokrates)
Vizekanzler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2017, 18:57   #11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2016
Beiträge: 127
Fragestellende
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Hallo,

danke. In die Links gucke ich mal rein.

Magst Du noch kurz sagen, wo ich das auf der AfA-Seite mit den Jobalternativen finde und in wie weit Du meinst, dass die Arbeit als Jobcoach hartes Brot ist? Von der Tätigkeit her oder von den Befristungen? Die machen mich ja echt bekloppt und ziehen an Energie, die Befristungen.
Fragestellende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2017, 21:00   #12
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 86
Katzenstube
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Hallo und salue,
auch ich kann über eine längere Vergangenheit verfügen:

Neuestes oben im Lebenslauf - ältestes unten

Ich selber habe zwei Versionen, die Arbeitsagentur wünscht Anfangsmonat Jahr bis Endmonat Jahr.

Bei mir schaut das aber viel schöner aus, wenn ich nur das Jahr benenne. Kaum einer macht sich die Mühen wirklich zu sehen, ob ich bei der Firma xyz von Februar oder von August an gearbeitet habe oder bis März oder bis April. Wenn ein Vertrag befristet war, dann angeben - es kann eine Projektarbeit sein oder ein Unternehmen weiß, dass es den Standort wechselt oder oder oder

Die Ausbildungszeit kann man ein bischen verlängern ... mündliche Prüfungen gibt es ja auch.

Vielleicht hast Du auch einen Angehörigen gepflegt?
Hattest Auslandsaufenthalte?
oder oder oder???

Nachdem vor drei Jahren niemand etwas von mir als Kaufmann etwas wissen wollte bin ich in die Pflege. Aber natürlich nicht (nur) deshalb, sondern weil meine Mutter zum Pflegefall wurde und ich auf die häusliche Pflege vorbereitet sein wollte.

Da dieses (leider real) nicht funktioniert hat weil sie zu krank ist kann ich jetzt wieder dem kaufmännischen Bereich zur Verfügung stehen ..... falls der mich wollen sollte ....

Lieben Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 15:57   #13
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2016
Beiträge: 127
Fragestellende
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Danke Dir. Ich denke auch, dass die Jahreszahl genügen sollte, vor allen Dingen, wenn man schon was älter ist.
Was mir zu schaffen macht, sind die Befristungen. Ich sehe mich jetzt schon nicht mehr Vollzeit arbeiten und weiß echt nicht, wohin. Anderer Bereich, etc. . Ich bin zwar in meinem Bereich sehr gut ausgebildet, habe in anderen Bereichen aber so gut wie nichts gemacht. Naja, und irgendwo von leben, muss ich ja auch.
Fragestellende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 16:35   #14
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 86
Katzenstube
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Hallo Fragestellende,
mir geht es ebenso wie Dir!! Mein Gott, wie minderwertig habe ich mich gefühlt, als ich meinen Lebenslauf ansah.....

Befristungen ... bin wirklich ich schuldig .... kaum .... wenn nämlich diese Firmen im Jahrestakt inserieren, dann war ihnen wohl niemand gut genug. Ich habe die Nase voll von dummen Fragen. Ich hatte letzte Woche ein - vorsichtig gesagt nettes - Gespräch, bei dem ich auch auf meine kurzen Arbeitsverhältnisse angesprochen wurde.

Ich kann gerne erklären, warum befristete Verhältnisse endeten. Ob der Gesprächspartner mit das glaubt oder nicht sollte mir egal sein. Bin ich ihm sympatisch, will er es wagen, dann gut, wenn nicht, dann habe ich wohl auch keinen besonderen Arbeitgeber verloren. Klar, ich hänge weiter in den Klauen derer, die ihre Macht genießen, aber das ist dann eben so. Ja, eine Befristung endete auch weil ich unbequem war. Bei einem Arbeitgeber, bei dem jetzt englisch Geschäftssprache in der Bäckerei ist. Er hat nämlich das Potential der neuen Opfer erkannt.

Ja, liebe Fragestellende, auch ich bin älter - darf mir von einer Dame die jünger ist als mein Arbeitsleben Details diktieren lassen was ich wo oder wie zu schreiben habe. Zum ersten gut: dann gibt es nämlich eine Ausgabe speziell nach deren Wünschen, die ausser bei ihr nirgends zum Einsatz kommt und dann soll die Dame mit sich vereinbaren, wenn sie mal weitere 20 Arbeitsjahre auf dem Buckel hat wie es ihr geht. Liebe Fragestellende, gerade wenn wir älter sind, dann haben wir schon ein paar Jährchen Rentenversicherung eingezahlt, vielleicht kommen diverse Mobber der Arbeitsagenturen nicht mal auf ein Jahrzehnt.

Das hilft uns alles nicht beim überleben, dazu bräuchten wir einen Job - aber Deutschland ist zum Land der Ausbeuter geworden, und auch wir werden in den seltensten Fällen das finden, von dem wir früher mal träumten. Vielleicht aber etwas, mit dem wir -irgendwie- über die Runden kommen.

Laß Dich nicht unterkriegen sonst hätten diese freundlichen Mitarbeiter der Institutionen, die uns "nur helfen" wollen da auch noch gewonnen.

Lieben Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 16:39   #15
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 86
Katzenstube
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Hallo Fragestellende,
mir geht es ebenso wie Dir!! Mein Gott, wie minderwertig habe ich mich gefühlt, als ich meinen Lebenslauf ansah.....

Befristungen ... bin wirklich ich schuldig .... kaum .... wenn nämlich diese Firmen im Jahrestakt inserieren, dann war ihnen wohl niemand gut genug. Ich habe die Nase voll von dummen Fragen. Ich hatte letzte Woche ein - vorsichtig gesagt nettes - Gespräch, bei dem ich auch auf meine kurzen Arbeitsverhältnisse angesprochen wurde.

Ich kann gerne erklären, warum befristete Verhältnisse endeten. Ob der Gesprächspartner mit das glaubt oder nicht sollte mir egal sein. Bin ich ihm sympatisch, will er es wagen, dann gut, wenn nicht, dann habe ich wohl auch keinen besonderen Arbeitgeber verloren. Klar, ich hänge weiter in den Klauen derer, die ihre Macht genießen, aber das ist dann eben so. Ja, eine Befristung endete auch weil ich unbequem war. Bei einem Arbeitgeber, bei dem jetzt englisch Geschäftssprache in der Bäckerei ist. Er hat nämlich das Potential der neuen Opfer erkannt.

Ja, liebe Fragestellende, auch ich bin älter - darf mir von einer Dame die jünger ist als mein Arbeitsleben Details diktieren lassen was ich wo oder wie zu schreiben habe. Zum ersten gut: dann gibt es nämlich eine Ausgabe speziell nach deren Wünschen, die ausser bei ihr nirgends zum Einsatz kommt und dann soll die Dame mit sich vereinbaren, wenn sie mal weitere 20 Arbeitsjahre auf dem Buckel hat wie es ihr geht. Liebe Fragestellende, gerade wenn wir älter sind, dann haben wir schon ein paar Jährchen Rentenversicherung eingezahlt, vielleicht kommen diverse Mobber der Arbeitsagenturen nicht mal auf ein Jahrzehnt.

Das hilft uns alles nicht beim überleben, dazu bräuchten wir einen Job - aber Deutschland ist zum Land der Ausbeuter geworden, und auch wir werden in den seltensten Fällen das finden, von dem wir früher mal träumten. Vielleicht aber etwas, mit dem wir -irgendwie- über die Runden kommen.

Laß Dich nicht unterkriegen sonst hätten diese freundlichen Mitarbeiter der Institutionen, die uns "nur helfen" wollen da auch noch gewonnen.

Lieben Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 11:38   #16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2016
Beiträge: 127
Fragestellende
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Die AfA ist ja (in meinem Fall) maßgeblich daran beteiligt gewesen, dass die Stellen befristet waren, da sie oft Geldgeber war. Mal hat der Arbeitgeber ein Projekt durchgeführt, mal ein anderer. ...und wenn die AfA entscheidet, dass nun Arbeitgeber Y ein Projekt durchführen darf und Arbeitgeber X bewusst ist, dass das passieren kann, kommt Arbeitgeber X schon mal auf die Idee, die Arbeitnehmer lieber gleich befristet einzustellen. ....und auch wenn man dann vor lauter Befristungen und "Wir arbeiten uns jetzt mal hier ein und dann, wenn es eine Weile läuft, bewirbst Du Dich wieder woanders" irgendwann nicht mehr kann,... ist die AfA nicht ganz unbeteiligt daran, das aus Arbeitnehmern Arbeitslose und Erwerbsunfähige werden.

Mittlerweile sind allerdings auch andere Bereiche auf die Idee gekommen, ihre Stellen zu befristen. Auch solche, die finanztechnisch mit der AfA nichts zu tun haben. ...und so stand ich z.B. jetzt vor der Frage, ob ich mich auf eine halbe Stelle in der Nachbarstadt bewerbe, bei einem Arbeitgeber, bei dem ich vor rund 10 Jahren schon mal war und den ich schätzte. Nur habe ich in den 10 Jahren nicht mehr in diesem Bereich gearbeitet, eine halbe Stelle ist eigentlich zu wenig und das Fahrticket in die Nachbarstadt kostet über 100€. ...und die Stelle war "zunächst befristet" bis zum Ende des Jahres. Hätte mir die Stelle also was gebracht oder hätte ich im September/Oktober das nächste "Tief" bekommen, weil ich mich schon wieder bewerben, etc. muss?
...Dann fangen immer mehr Firmen mit Onlinebewerbung an. Soll ich wirklich Jahr für Jahr meine ganzen Zeugnisse, Noten, Zertifikate,...etc. durchs Internet schicken?
Ich weiß nicht, wie das weiter gehen soll. Bis zur normalen Altersrente ist es noch ein bisschen hin und selbst wenn ich es arbeitsmäßig bis dahin schaffen sollte,...leben...macht ja auch noch Sinn.

Achso, und in dem Bereich, von dem ich zuerst erzählte, kann es übrigens auch passieren, dass nach dem Ende Deiner Befristung junge Leute oder Honorarkräfte eingestellt werden. Das ist für den Arbeitgeber preisgünstiger, als Dich eine Gehaltsstufe höher klettern zu lassen.
Fragestellende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 12:50   #17
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 86
Katzenstube
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Na, liebe Fragestellende,
da ist bei uns ja einiges ähnlich gestrickt..... Von Befristung zu Befristung geschickt....

Ich bin auch am überlegen ob evtl. eine Teilzeitstelle nicht sinnvoller wäre, falls diese menschenwürdig sein sollte. Auch bei mir geht es eigentlich finanziell nicht - aber irgendwie stellt sich auch die Frage, was will ich, was kann ich und was lasse ich mit mir treiben.

Zumal: einen halben Tag schlechte Arbeitsumstände überstehen geht leichter als einen ganzen Tag. Ich selber muss mir einfach eine eigene Zielführung überlegen. Früher mal, bevor diese befristeten Geschichten und die ständige Sucherei war, konnte ich im nebenberuflichen Bereich etwas dazu verdienen. Durch einen Pflegefall in der Familie und die Befristungen hatte ich dafür keine Zeit. Aber wer weiß, vielleicht mit einem Halbtagsjob und wenn diese anderen der Pflege / Verwaltung zugehörigen Aktionen mal erledigt sind? Vielleicht dann....

Alles Ideen - die genauso gut wie falsch sein können.

Ich frage mich, liebe Fragestellende, ob meine Aufgabe nicht vielleicht sein könnte für mich selber zu erfahren was ich will (unabhängig von den finanziellen Probelem) um überhaupt wieder bei mir anzukommen. Um überhaupt wieder die zu sein, die ich mal war ... vor diesen jährlichen Suchereien nach dem nächsten 1 Jahresjob. Und immer wieder begegnen einem zum selben Zeitpunkt selbige Stellenangebote - immer wieder also steht jemand auf der Straße, weil irgenein Arbeitgeber höhere Ansprüche stellt (die vielleicht niemals erfüllt werden).

Mir hat es nicht gut getan, was ich gemacht habe um nicht arbeitslos zu sein - mir hat es nicht gut getan auf einen Vollzeitjob zu setzen, der vielleicht verlängert wird. Vielleicht täte es mir besser die Finanzen mit "irgendwie schaffe ich das schon" zu titulieren und mit einem Teilzeitjob erstmal wieder bei mir selber zu landen.

So könnte ich mich auch um den Pflegefall in meiner Familie so kümmern, wie ich es möchte ... den dieses kann ich irgendwann einmal nicht mehr ändern. Und wenn ich dann sage "Hätte ich nur ...." dann ist es vorbei.....

Ich denke mal, Deine Zeilen haben mich noch mehr in die Richtung bewegt, die ich so und so schon dabei bin einzuschlagen.

Lieben Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2017, 11:55   #18
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2016
Beiträge: 127
Fragestellende
Standard AW: Struktur bei Lebenslauf mit vielen verschiedenen Stellen

Hallo,

Zitat von Katzenstube Beitrag anzeigen
Ich frage mich, liebe Fragestellende, ob meine Aufgabe nicht vielleicht sein könnte für mich selber zu erfahren was ich will (unabhängig von den finanziellen Probelem) um überhaupt wieder bei mir anzukommen. Um überhaupt wieder die zu sein, die ich mal war ... vor diesen jährlichen Suchereien nach dem nächsten 1 Jahresjob. Und immer wieder begegnen einem zum selben Zeitpunkt selbige Stellenangebote - immer wieder also steht jemand auf der Straße
So in der Art denke ich manchmal auch. Im Moment geht es mir so am Besten, wie es grade ist. Ich bin krank geschrieben. Ich kann von dem Geld leben. Ich habe meine Ruhe, Zeit für mich, um zu gucken, wie es weiter gehen kann. Irgendwann werde ich mich wieder bewerben müssen (deswegen auch die Beschäftigung damit, wie der Lebenslauf anders aussehen könnte).
Die Agentur hat für meine letzte Stelle gesorgt und mir damit, aus meiner Sicht, meinen Lebenslauf versaut. Eine Stelle in meinem Anfangsbereich, anstatt in dem Bereich, den ich mir durch mein Studium aufgebaut habe. Was das nun für Konsequenzen hat, werde ich sehe (ich verspüre eine Wut auf die Agentur).

...und jetzt...soll ich mich irgendwann wieder bewerben und den Zustand, den ich grade habe, irgendwann wieder beenden (sagt meine Logik). Ich kann mir grade nicht vorstellen mit Elan und Energie irgendwo anzufangen. Selbst dieses "Ich bin ja so hochmotiviert", was man den Arbeitgebern in den Gesprächen vermitteln soll... . Ist man irgendwann noch hochmotiviert und voller Elan, wenn man so oft seine Stellen wechseln muss? Hält man da in Vorstellungsgesprächen und seinen Unterlagen irgendwann noch mit?

Irgendwie geht es mehr darum, sich selbst irgendwo gut parken zu können, bis man die normale Altersrente erhalten hat. ...und zwar so erreichen, dass man den Eindruck gewinnt, dass das Leben noch lebenswert ist.

Einen schönen Vormittag wünsche ich noch.
Fragestellende ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Berlin] Neue Struktur der Jobcenter ethos07 Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 8 05.05.2011 22:15
Jobcenter (Berlin) bekommen neue Struktur dr.byrd Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 12.12.2010 19:53
Struktur neuer ALG2-Regelsatz helmes63 ALG II 2 30.11.2010 11:10
SU,Neue Struktur der Arge: In Gemeinden geht die Angst um wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 24.06.2010 00:31
Bedeutung der verschiedenen Klagen petra Anträge 9 02.06.2006 00:21


Es ist jetzt 10:20 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland