QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Neuer Job in Gleitzone, bei alten, vorhandenen Minijob, der gekündigt wurde - etliche Fragen

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2016, 13:29   #1
Regit
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Regit
 
Registriert seit: 05.05.2012
Beiträge: 6
Regit
Standard Neuer Job in Gleitzone, bei alten, vorhandenen Minijob, der gekündigt wurde - etliche Fragen

Hallo ihr Wissenden,
bin ja weitgehend nur still an mit lesen gewesen und bräuchte nun, da ich wieder eine Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung habe, bitte aktuelle Tipps und Ratschläge (kommt davon so lange "arbeitslos" zu sein).

Faktisch führe ich meinen Minijob seit Mitte Oktober 2012 aus. Im gleichen Haus wurde mir von einem anderen Arbeitgeber, eine Sozialversicherungspflichte Arbeit angeboten. Da ich beide Arbeiten gut, zeitlich miteinander verbinden kann kann, habe ich zum 1.1.'16 angenommen und freute mich...zunächst.

Der Job auf Lohnkarte ist nichts großes, 10 Std.die Woche, genauen Stundenlohn weiß ich noch nicht, soll aber eine Erklärung dem AG gegenüber machen, vor der 1. Abrechnung, ob ich mich von der Rentenversicherungspflicht (also Sozialabgaben) befreien lassen will oder nicht. Eigentlich kein Thema für mich.

Beim Minijob habe ich paar mehr Stunden, ist gutes Geld und da der ja schon länger besteht, kann ich das Gehalt ohne Anrechnung auf den Hauptjob so behalten, oder?
So habe ich die Gesetzgebung verstanden...überings zahle ich auf'n Minijob auch volle Rentenversicherung.

Von daher wollte ich mich per se, auch im Hauptjob nicht befreien lassen.

Aber...mit Erhalt meines neuen Arbeitsvertrags, wurde mir auch am selben Tag der Minijob gekündigt. Die Arbeit muss auch künftig gemacht werden, angeblich hat man kein Interesse am Arbeitnehmerwechsel, doch Turnusgemäss müssen jetzt neue Ausschreibungen vorgenommen werden. Wenn es ein anderer Arbeitgeber wird, heißt es ja nicht, dass der mich nimmt...und da die Kündigung da ist, gilt der Job, auch wenn ich weiter mache dann als "neuer Minijob", der dann voll zum Hauptjob gezählt wird?
Dann komme ich gesichert über 850 €, also voll besteuert...ich find die Lage gerade echt vertraxt!!!

Würdet ihr euch an meiner Stelle von der Steuer befreien lassen, oder nicht?

Danke für's lesen und alle kommenden Tipps

VlG Regit
Regit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 23:54   #2
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von dagobert1
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.219
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Neuer Job in Gleitzone, bei alten, vorhandenen Minijob, der gekündigt wurde - etliche Fragen

Ich denke du solltest du das ganze noch mal sortieren und dann auch so erklären dass man versteht was los ist.
Bei einer sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstelle gibt es z.B. keine Befreiung von der Rentenversicherung, deshalb heißt es ja "Pflicht". Und dass man sich mal eben so von der Steuer befreien lassen kann hab ich auch noch nicht gehört.
Und wenn zwei Minijobs zusammen über 450€ kommen, werden beide sv-pflichtig.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2016, 18:56   #3
Regit
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Regit
 
Registriert seit: 05.05.2012
Beiträge: 6
Regit
Standard AW: Neuer Job in Gleitzone, bei alten, vorhandenen Minijob, der gekündigt wurde - etliche Fragen

@dagobert: Danke für den Hinweis!

Noch mal sortiert:
Der neue AG fragt an, ob ich für den AN günsterigen Gleitzonenregelung teilnehmen will, um nicht den vollen Beitrag zur Rentenversicherung zu zahlen, oder ob ich voll zahlen will (ist ein Midi Job).
Ist es nicht so, dass ich nur im Moment mehr Geld habe, aber weniger in die Rente zahle, richtig?

Der vorhandene Job ist ein Mini Job, bei dem habe ich mich nicht befreien lassen, von der günsterigen AN Rentenversicherung, der läuft noch bis zum 30.4.16.
Würde der immer noch als 1. Nebenjob gewertet werden, auch wenn der Job durch die ausgesprochene Kündigung, zeitlich später wieder dazu käme?

Ich muss aber damit rechnen, dass ich ab dem 1.5.16, nur den Midijob habe (sofern ich die Probezeit von 1/2 Jahr überstehe)...dann hätte ich wieder ein Riesenloch im Portmonaie, mit den 2 Jobs stehe ich gerade gut da, weil ich recht günstig wohne.

Kann ich mich überhaupt beim Midi Job vom vollen Beitrag befreien lassen, obwohl ich beim Minijob schon voll zahle?

VlG Regit
Regit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2016, 02:53   #4
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von dagobert1
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.219
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Neuer Job in Gleitzone, bei alten, vorhandenen Minijob, der gekündigt wurde - etliche Fragen

Zitat von Regit Beitrag anzeigen
Der neue AG fragt an, ob ich für den AN günsterigen Gleitzonenregelung teilnehmen will, um nicht den vollen Beitrag zur Rentenversicherung zu zahlen, oder ob ich voll zahlen will (ist ein Midi Job).
Ist es nicht so, dass ich nur im Moment mehr Geld habe, aber weniger in die Rente zahle, richtig?
Richtig. Mehr einzahlen bringt aber im Ergebnis auch nicht allzu viel.
8,50 Euro Mindestlohn führen in Altersarmut! (Matthias Birkwald)
Die Entscheidung liegt bei dir.
Zitat:
Würde der immer noch als 1. Nebenjob gewertet werden, auch wenn der Job durch die ausgesprochene Kündigung, zeitlich später wieder dazu käme?
Glaub ich nicht, dürfte aber m.A.n. auch nicht wirklich von Bedeutung sein.
Zitat:
Kann ich mich überhaupt beim Midi Job vom vollen Beitrag befreien lassen, obwohl ich beim Minijob schon voll zahle?
Ist ein anderer Job, sollte also problemlos möglich sein.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alten, etliche, fragen, gekündigt, gleitzone, minijob, neuer, vorhandenen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer Anlauf, mit Psychotest dem nicht vorhandenen Fachkräftemangel zu begegnen? Texter50 Allgemeine Fragen 4 11.05.2015 08:22
Ich wurde von heute auf morgen gekündigt Neubeginnen Allgemeine Fragen 7 26.04.2015 23:51
Neuer EGV VA in der Laufzeit des Alten erdokan Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 18 21.11.2014 17:19
Minijob wurde gekündigt, letzte Lohnabrechnung stimmt nicht. SB Feind Ein Euro Job / Mini Job 3 11.08.2014 16:19
(Mietrückstände) Wurde fristlos gekündigt AlexanderW KDU - Miete / Untermiete 13 18.01.2014 15:26


Es ist jetzt 01:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland