Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> BOFROST-Verkaufsfahrer

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2014, 07:01   #1
Slave1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.07.2012
Beiträge: 358
Slave1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard BOFROST-Verkaufsfahrer

Bofrost Verkaufsfahrer Vorstellungsgespräch, Mein Feddback :
Also dann jetzt klartext, beim dritten anlauf der Bewerbung bei Bofrost wurde ich nun heute zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Ich war heute dafür von 12uhr bis 16:45 Uhr unterwegs und habe dann noch 7euro Fahrtkosten verbraten(anmerkung, falls jemand denkt das ich mir keine mühe gebe für nen Job). As ich dort war,wurde ich nett und freundlich empfangen, man kam zum gespräch wieso ich interesse habe als Verkaufsfahrer, meine antwort in der Malerbranche leider nur noch Leihfirmen. Dann kamen wir zum Gespräch das A und O als Bofrost Verkaufsfahrer.- Man beginnt den Arbeitstag um 8:30 Uhr, mit besprechung mit den Verkaufsleiter(über Kunden,Bestellungen,Ruoten usw) dann wird das Fahrzeug beladen(was in der Zweigstelle steht, wo man es auch am Abend wieder abstellt) und dann geht es zu den Kunden. Man beliefert die Kunden ,die Ware bestellt haben, Tiefkühlkost usw. Ausserdem soll man noch neue Kunden anwerben, man kassiert dann auch das Geld für die Waren, man nimmt bestellungen auf usw. Dann gehts Abends wieder zur Firma, dawo man die Rest-Ware auslädt(falls vorhanden) dann gibts nen abschließenden Arbeitsgespräch mit den Verkaufsleiter wie der Tag war und dann hat man um etwa 20uhr feierabend. Also der Arbeitstag hat dann 11,5stunden von Montag bis Freitags(57,5 Stunden die Woche). Man bekommt ein Grundgehalt von zwischen 1100-1200 euro netto im Monat und je neukunden nochmal eine Provision drauf. Und in den ersten 2,5Monaten da wird man angelernt, man fährt mit einem Alten Hasen mit und man wird dann angelernt in den einzelnen Arbeitsabläufen und man verdient dann dort auch den Grundgehalt und ein teil der Kundschaft übernimmt man dann auch, ohne Provison natürlich. Genauso hat man es mir dann erzählt, aber da ich ja auch flexibel bin und mir einiges zutraue fragte ich noch, wie es mit ne art Lagertätigkeit wäre. Der Bofrost-Fillial-Leiter meinte nur, zurzeit sind wir im Lager voll besetzt mit geschulten Fachkräften, leider ist da nix frei. Er meinte dann,die würden sich im lauf ab nächster woche bei mir melden( Ich hoffe bloß nicht) ******** Und nun meine meinung : Ich finde die arbeit und das konzept nicht schlecht klingt vernünftig aber 1100-1200 euro netto für eine 57,5stunden woche, auch wenn man schnell ist, es dann nur 50sind die Woche das ist echt der Hammer, vor allem für so ein Gehalt. Ist leider wohl zuviel verlangt heutzutage einen Job zu bekommen mit geregelten Gehalt und geregelten Arbeitszeiten. Für den Job müsste ich dann täglich 1-1,5stunden pro strecke hinnehmen mit Öffentlichen Verkehrsmitteln(da ich z.z. kein Auto habe)um zur Bofrost-Filliale zu kommen, also dann kann ich gleich sofort da nen Bett hinstellen.

Also was sagt ihr????????
Slave1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 07:29   #2
Heiliger Geistl
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 2.349
Heiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl Enagagiert
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat:
Also was sagt ihr????????
Never ever.

Die bedauernswerten Leute kommen hier 2-3mal im Jahr rum und wollen ihre Ware loswerden, verteilen dazu Hochglanzprospekte und bitten darum, sich wiedermelden zu dürfen.

Grausam.Beschissene Arbeit gibts im Lande schon mehr als nur überreichlich.Da muss man selbst nicht auch noch sowas machen und die Falschen noch reicher werden lassen.
Heiliger Geistl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 07:41   #3
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.857
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

@Slave1;1

Bei einem was recht ist. Dieser Job ist pure Ausbeute. Zum anderen wäre das nichts für mich, wenn man ständig neue Kunden gewinnen soll.

Letzt endlich, sind nämlich diese Artikel teurer als im regulären Supermarkt. Wer muss heutzutage nicht auf das Geld achten, und schauen so kostengünstig wie möglich einzukaufen.

Deswegen suchen die auch laufend Verkaufsfahrer.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 09:00   #4
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.489
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

meine frau is da auch kunde und kauft dem fahrer einmal im monat was ab, die ware is drei bis viermal so teuer wie im discounter, allerdings besser in der qualität.

die 1100 -1200 netto sind immer das gehalt wovon auch die sozialversicherung gezahlt wird, wer das lange genug macht bekommt später mal eine mini rente.

die fahrer die hier immer wieder auflaufen sind so etwa alle 3-4 monate ein anderer, ich stell mir das auch stressig vor, weil die werden ja per post mit datum und uhrzeit angekündigt.

wenn du unbedingt was als fahrer suchst dann lieber ups, ich war da mal für halbes jahr, bezahlung is top, allerdings auch megastressig, besonders wenn du in der grossstadt ausliefrn musst.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 09:19   #5
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat von Slave1 Beitrag anzeigen
Ist leider wohl zuviel verlangt heutzutage einen Job zu bekommen mit geregelten Gehalt und geregelten Arbeitszeiten.
Regelmäßig 11,5 Stunden wären ja auch eine geregelte Arbeitszeit ;-)

Aber vermutlich unvereinbar mit dem Arbeitszeitgesetz.

Wetten, im Vertrag würde eine erheblich kürzere Arbeitszeit stehen, und alles andere wäre "freiwillige", niemals angeordnete Mehrarbeit?
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 09:25   #6
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.750
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

es war kurzem auf N3 ein Bericht über einen Verkaufsfahrer...

dem war wohl bei so einer Eis-Firma gekündigt worden und er hat sich dann selbständig gemacht..

scheinbar muß der gut verdienen...da er im Winter immer in Portugal lebt...

allerdings bereist er auch die Inseln mit seinem LKW..und auf einigen Inseln gibt es halt keinen Supermarkt..

die nordstory - Die Pellwormer und ihr Eisonkel | NDR.de - Fernsehen - Sendungen A-Z - Die Nordstory

ich selber kaufe nicht bei den Bfrost Wagen oder Eismännern, ist mir viel zu teuer...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 09:45   #7
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.489
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

der job an sich is so schlecht ja nich, nur sollte der auch entsprechend bezahlt sein, vor wenigen jahren waren das alles noch scheinselbstständige, bei den meisten sind dadurch ordentliche schuldenberge entstanden.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 10:23   #8
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.229
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

hier kaufen die Leute viel beim Eismann.
Es gibt gerade einen neuen Fahrer,
der letzte wurde befördert und verwaltet
jetzt einen größeren Bezirk. Der hiesige kommt
alle drei vier Wochen und der Durchschnittseinkauf
der Leute wo ich es mitbekomme ist 50 bis 60 Euro
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 10:34   #9
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Finger weg von Bofrost & Co.!

War mal 10 Jahre im Lebensmittel-Großhandel beschäftigt. Da ist im Ort einer von denen unterwegs gewesen....... so eine Armut!......... der hat ständig gebettelt, daß ich ihm vom Personaleinkauf billig Zeug mitbringen soll, damit er über die Runden kommt.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 11:23   #10
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.489
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
Finger weg von Bofrost & Co.!

War mal 10 Jahre im Lebensmittel-Großhandel beschäftigt. Da ist im Ort einer von denen unterwegs gewesen....... so eine Armut!......... der hat ständig gebettelt, daß ich ihm vom Personaleinkauf billig Zeug mitbringen soll, damit er über die Runden kommt.
das war dann noch einer der scheinselbstständigen, die hatten zwar gute umsätze aber auch sehr hohe ausgaben, alleine der strom für die kühlung des kältekoffers machte mehrere hundert mark im monat, die die weniger verkauft haben hatten jeden monat ein fettes minus in der kasse, einfach aufhören wollten die aber auch nich, weil der rückkaufpreis für das fahrzeug erschreckend niedrig war.
die firmen selbst hatten dabei null risiko, dass wurde komplett an den selbstständigen verkaufsfahrer weitergegeben.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 13:18   #11
Birgit63
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.05.2011
Beiträge: 405
Birgit63 Birgit63 Birgit63
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Bei uns (Mehrfamilienhaus, 8 Wohnparteien) kommt der Bofrost-Mann 1 x im Monat. Seit 20 Jahren kommt immer der gleiche Mann (außer wenn er Urlaub hat). Er gehört bei uns schon zum Inventar. Bekommt ab und an mal ein Käffchen auf die Schnelle. Wenn ich nichts brauche, muss ich auch nichts kaufen. Überreden tut er mich zu nix. Ich werde ihn beim nächsten Mal fragen, ob das alles so stimmt. Mit den Arbeitszeiten und auch mit dem Gehalt.
Birgit63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 14:51   #12
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.679
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Kann mich dunkel erinnern, daß Eismann und BoFrostfahrer
Ein-Mann-Unternehmen sind. Die kaufen und finanzieren also
den Kühllaster und tragen ihr Geschäftsrisiko selbst.
(Bitte korrigieren, falls es nicht mehr stimmt)

Würde ich nicht freiwillig machen !
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 15:55   #13
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Don Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio Enagagiert
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Reportage - WDR Wissen

Bofrost und Eismann arbeiten unter den ungefähr gleichen Bedingungen.

Mein Rat,Finger davon lassen,besonders wenn man kein Eigenkapital hat,für viele endet der Traum als Handelsvertrete bei den Eismänner mit Schulden.

Die guten Gebiete sind sowieso in festen Händen,der Neuling sammelt Kilometer aber kaum Aufträge.
Don Vittorio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 16:32   #14
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.489
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat von Ein Hartzianer Beitrag anzeigen
Kann mich dunkel erinnern, daß Eismann und BoFrostfahrer
Ein-Mann-Unternehmen sind. Die kaufen und finanzieren also
den Kühllaster und tragen ihr Geschäftsrisiko selbst.
(Bitte korrigieren, falls es nicht mehr stimmt)
nein, dass stimmt nichmehr, war aber mal so, inzwischen sind es angestellte ähnlich eines vertreters mit fixum und provision und festem kundenstamm.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 16:59   #15
JulieOcean
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JulieOcean
 
Registriert seit: 12.12.2012
Beiträge: 962
JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat von Slave1 Beitrag anzeigen
Ich finde die arbeit und das konzept nicht schlecht klingt vernünftig aber 1100-1200 euro netto für eine 57,5stundenwoche, auch wenn man schnell ist, es dann nur 50 sind die Woche das ist echt der Hammer, vor allem für so ein Gehalt.
Geht gar nicht

Am Ende würdest du immer versuchen, so schnell wie möglich zu sein, damit du für den Mini-Verdienst nicht gar so lange arbeiten musst bzw. damit du irgendwann auch mal Feierabend hast. Das artet schnell in unerträglichen Stress und Arbeitsdruck aus.

1200 Euro netto wären für eine 20-Stunden-Stelle vertretbar. Aber keinesfalls für mehr.
JulieOcean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 17:18   #16
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Vor einiger Zeit gab es eine Doku die sich mit "eismann" beschäftigt hat. Scheint aber online nicht mehr verfügbar zu sein.
Zitat:
Die eismann-Story

Im Anschluss an die erste Ausstrahlung im Oktober 2011 wehrte sich die Firma "eismann" gegen den Film. Die nun aktualisierte "eismann"-Story setzt sich auch mit den Vorwürfen von "eismann" auseinander und fragt nach, was es damit auf sich hat.
Zitat:
Heute sind für "eismann" über 4.500 Mitarbeiter und Partner in Europa tätig, davon in Deutschland etwa 1.500 selbstständige Handelsvertreter.
Reportage - WDR Wissen

Edith sagt: Link findet sich auch schon in #13. Besser doppelt als gar nicht...
ThisIsTheEnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 17:23   #17
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.229
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat von JulieOcean Beitrag anzeigen
Geht gar nicht
1200 Euro netto wären für eine 20-Stunden-Stelle vertretbar. Aber keinesfalls für mehr.
1200 im Monat für 80 Arbeitsstunden also 15 Euro die Stunde
Nettolohn???
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 17:48   #18
Maik75
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 302
Maik75
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zu uns kommt auch zweimal im Monat der Eismann. Seit 10 Jahren immer der Selbe. Der hat mir mal erzählt, wie oft er es schon erlebt hat, dass andere Eismänner Pleite gegangen sind, weil sie einfach nicht das Talent zum Verkaufen hatten. Wer in seinem Bereich bestehen will, darf nicht auf die Uhr schauen. Er fängt morgens um 5 Uhr an und kommt oft erst um 20 Uhr in die Firma zurück. Dann aber meist mit einem leeren Wagen. Er beliefert auch viele ältere Menschen, die froh sind wenn er auch mal zu einem Schwätzchen bleibt. So bindet man Kunden an sich, mit Freundlichkeit. Wer einen Job sucht, bei dem man pünktlich Feierabend machen kann ist als Eismann falsch.
Maik75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 20:24   #19
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat von Maik75 Beitrag anzeigen
Zu uns kommt auch zweimal im Monat der Eismann.
Hier ging es wohl in erster Linie um Bofrost, aber okay ;-)

Zitat:
Der hat mir mal erzählt, wie oft er es schon erlebt hat, dass andere Eismänner Pleite gegangen sind, weil sie einfach nicht das Talent zum Verkaufen hatten.
Das glaube ich dir bzw. ihm aufs Wort. Wenn man nämlich mal schaut, aus welchen Berufsgruppen Eismann Verkaufsfahrer-Nachwuchs rekrutiert - z. B. bei Stepstone - dann werden da explizit u. a. angesprochen:

Paketfahrer, Metzger, Köche.

Alles ehrbare Berufe, aber vielleicht nicht unbedingt die Jobs, in denen man jetzt so locker Leute findet, die ausgerechnet das Verkaufen im Blut haben ;-)

Stellt sich dann die Frage: Warum sucht sich Eismann für den Job keine gestandenen Verkaufsprofis? Vielleicht, weil die es in der Regel nicht nötig haben, von 5 bis 20 Uhr zu arbeiten und trotzdem mehr Geld verdienen, als es ihnen bei Eismann möglich wäre?
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 22:03   #20
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.663
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Man muss natürlich auch wollen und es wirklich gerne machen.

Wegen dem Geld macht es ja auch keiner.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 05:23   #21
Maik75
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 302
Maik75
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
Warum sucht sich Eismann für den Job keine gestandenen Verkaufsprofis?
Verkäufer ist nicht gleich Verkäufer. Du hast Recht damit, dass viele der Eismänner ursprünglich mal einen anderen Beruf gelernt haben, aber auch wenn Jemand gelernter Einzelhandelskaufmann ist und in seinem bisherigen Job gute Arbeit geleistet hat, bedeutet das nicht, dass er auch als Verkaufsfahrer geeignet ist. Es macht einen großen Unterschied ob der Kunde zum Verkäufer in den Laden kommt oder der Verkäufer sich den Kunden ermal suchen muss.
Maik75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 09:16   #22
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat von Maik75 Beitrag anzeigen
Es macht einen großen Unterschied ob der Kunde zum Verkäufer in den Laden kommt oder der Verkäufer sich den Kunden ermal suchen muss.
Und das können Paketfahrer, Metzger und Köche überdurchschnittlich gut?

Überleg dir doch mal Folgendes:

- Für den Job braucht man Verkaufstalent.
- Nicht jeder hat offensichtlich Verkaufstalent.
- Eismann gibt - wie "dein" Eismann ja erzählt hat - offensichtlich reihenweise Leuten einen Vertrag, die kein Verkaufstalent haben.

Frage an dich als Personalfachmann: Warum macht Eismann das? Fehlt es denen an Personal-Know-How, um Leute mit Verkaufstalent zu identifizieren und auszuwählen?
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 09:36   #23
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat von Maik75 Beitrag anzeigen
Zu uns kommt auch zweimal im Monat der Eismann. Seit 10 Jahren immer der Selbe. Der hat mir mal erzählt, wie oft er es schon erlebt hat, dass andere Eismänner Pleite gegangen sind, weil sie einfach nicht das Talent zum Verkaufen hatten. Wer in seinem Bereich bestehen will, darf nicht auf die Uhr schauen. Er fängt morgens um 5 Uhr an und kommt oft erst um 20 Uhr in die Firma zurück. Dann aber meist mit einem leeren Wagen. Er beliefert auch viele ältere Menschen, die froh sind wenn er auch mal zu einem Schwätzchen bleibt. So bindet man Kunden an sich, mit Freundlichkeit. Wer einen Job sucht, bei dem man pünktlich Feierabend machen kann ist als Eismann falsch.


Tägliche Arbeitszeit von 5 bis 20 Uhr (15 Stunden), um seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können?

Na, besten Dank auch!

Scheint mir nicht sehr erstrebenswert.



.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 09:40   #24
Fotoz
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Fotoz
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 629
Fotoz Fotoz
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat von Slave1 Beitrag anzeigen
Also was sagt ihr????????
Hallo, dies ist nun nicht persönlich gemeint, aber ich bin mir sicher, jeden Tag steht ein Dummer auf (und geht dafür "arbeiten").

Und unabhängig vom Verdienst, geht das auf Dauer sowie auch vorübergehend erheblich auf die Gesundheit. 11,5 h arbeiten + 1,5 h Fahrtweg = 13 h täglich!
Ich habe schon viele Leute gehört, die das mal locker machen würden, na ja, mit dem Mund hats dann ja auch funktioniert. Nur beim Tun war dann bald die Luft raus.

Also es geht nicht um die Arbeit an sich und alle Anerkennung des Willens seinen Lebensunterhalt verdienen zu wollen.
Aber ein ausreichender Lohn muss innerhalb der üblichen Vollzeit verdienbar sein.
Und das ist es bei dem geschilderten Fall nicht.
__


Fotoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 11:33   #25
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: BOFROST-Verkaufsfahrer

Zitat von Ein Hartzianer Beitrag anzeigen
Kann mich dunkel erinnern, daß Eismann und BoFrostfahrer
Ein-Mann-Unternehmen sind.
Nein. Eismann und family-frost sind tatsächlich Franchise-Geschichten.

bo-frost ist dagegen ein größerer Haufen, die in regionalen Zentralen Kühllager unterhalten, dort Dutzende Autos und tatsächlich fest angestellte Fahrer und Lageristen haben. Deshalb halte ich die von allen Eisfirmen insgesamt immer noch für den besten Laden.

Zitat von Ein Hartzianer Beitrag anzeigen
(Bitte korrigieren, falls es nicht mehr stimmt)
Hat so noch nie gestimmt.

Allerdings kann ich die Schilderung des Fredstarters aus tiefsten DM-Zeiten bestätigen. Damals wurden auch noch Klinkenputzer losgeschickt, die das Terrain für die Fahrer vorbereiten sollten.

Die Fahrer hatten ihr Verkaufssoll, durften aber den Kunden keinen Druck machen. Allerdings wurden damals Kunden, die wiederholt nichts oder zuwenig gekauft haben, seitens der Firma von den Anfahrtlisten gestrichen. Die haben die Fahrer dann unter der Hand weiter beliefert, weil sie sonst ihr Umsatzsoll nicht geschafft hätten.

Die Arbeitszeit ... Nun, als ich bei der Truppe war, gab es gerade einen harten Wintereinbruch. Da wurden die Fahrer auch mal abends um neun von der Polizei aus den Wohngebieten gejagt, damit sie dem Schneepflug nicht im Wege standen. Ist ein Knochenjob, nicht jedermanns Geschäft. Eine Uhr braucht man nur, um die Kundentermine einzuhalten.
Damals kamen dort ein paar Leute dazu, die vorher in einer Zeitungsdrückerkolonne waren und täglich verprügelt wurden, wenn sie die Abozahlen nicht gebracht hatten. Für die war bofrost freilich der Himmel auf Erden.
  Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland