Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> War vorgestern beim Vorstellungsgespräch

Job - Netzwerk Job, Netzwerk


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2007, 17:15   #1
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Beitrag War vorgestern beim Vorstellungsgespräch

Ich hatte am Dienstag besagtes Vorstellungsgespräch bei einer kleinen IT Firma.

Verlief irgendwie zwiespältig. Glaube nicht, dass ich die Stelle bekomme. Es ist eine erneut ausgeschriebene Stelle gewesen. Die finden anscheinend keinen zum Ausbeuten. Man wird angestellt als IT-Systemkaufman. Aufgabe ist es im Ladengeschäft hinterm Tresen verkaufen. Also eigentlich Verkäufer. Der Bruttoverdienst soll um die 1300 Euro liegen + Provision kommt man angeblich auf 1800-2000 Euro - behauptete der gute Mann.

Leute, hier wird jemand mit einer 2-3 jährigen Ausbildung gesucht und die zahlen einen Stundenlohn von etwas über 7 Euro.
Dafür kann ich auch im Callcenter arbeiten, und muß nicht den ganzen Tag verkaufen und hinterm Tresen stehen.

Keine Wunder, dass die keinen finden. Also für das Geld 8 Stunden Im Laden stehen und Beratung leisten ?

Den gleichen Stundensatz habe ich schon vor 20 Jahren für Aushilstätigkeiten bekommen. Wenn ich jetzt noch eine Inflation von ca. 1,5%/Jahr berücksichtige....kann ich bald unter der Brücke pennen weil es für die Miete nicht mehr reicht.

Ich weiß, alles bekannt, aber trotzdem immer wieder erstaunlich wie man Leute verarschen und ausbeuten will.
Diese kleinen Popelfirmen kommen sich auch noch toll vor - Ausnahmen bestätigen die Regel.
Das die Leute nicht mehr arbeiten wollen (bewußt wollen) ist kein Wunder.
Lohnsklaven des 21. Jahrhunderts.

Wo soll das noch hinführen ? Demnächst darf ich noch Geld dafür bezahlen, das ich anderer Leute ihren Scheiß erledige oder wie oder was ?

Sorry, für meine martialische Ausdrucksweise. Bin ein wenig mißgelaunt.

Gruß
Walter v. d. Vogelweide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2007, 18:11   #2
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Unglücklich

ähnliches erlebt bei einem vorstellungsgespräch vor ca. 4 wochen:
gesucht wird eine ausgebildete schneiderin. tätigkeit: verkauf hinterm tresen in einem textilgeschäft.
stundenlohn: 5 euro brutto (begründung: mehr können wir ihnen leider nicht zahlen. bitte betrachten sie diesen lohn nicht als herabminderung ihrer persönlichen qualifikation.) - mir kommen gleich die tränen.
hab mal als putzfrau gearbeitet vor ca. 3 jahren. da hatte ich einen stundenlohn von 8,50 euro. das war ja fast schon paradiesisch!
so wirds wohl nimmer werden in deutschland, wenn nicht bald mindestlöhne eingeführt werden!
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2007, 18:13   #3
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard

PS: hab dann eine absage erhalten (habe darauf bestanden, weil mich interessiert hat, was sie als begründung für die absage angeben werden. an meiner qualifikation kanns ja wohl nicht gelegen haben!). es wurde jedoch nur mitgeteilt, dass die stelle schon anderweitig besetzt wurde.
das war aber beim vorstellungsgespräch schon klar dass ich nicht genommen werde. würd mich bloss interessieren, wer für den sklavenlohn dort arbeitet!
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2007, 18:16   #4
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard Ist halt Einzelhandel

Ist ja schon ein Wunder, daß die ne Vollzeitstelle ausschreiben,- meistens schaffen die fast nur noch mit Teilzeitlern und vorallem Minijobbern.

Aber wenn der Laden gut läuft, und die zu verkaufenden Produkte so gut sind, daß die Kunden zufrieden sind und sie einem nicht einen Tag nach dem Kauf auf die Theke zurückschmeißen,- dann würde ich einen solchen Arbeitsplatz nicht von der Bewerbungsliste streichen. Denn gute Ware plus faire Preise und ein gutes Kundennachfrage-Klima, da kann man gut verkaufen und damit auch Provisionen einstreichen.

Läuft der Laden aber mies, und/oder sind die Produkte zu teuer und/oder taugen nichts,- dann bringts das nicht, weil dann gibts nicht nur kaum Provision (jedenfalls drehe ich keinem Kunden wissentlich Dreck auf!), nein, dann ist zu warten darauf, daß auch das Grundgehalt bald gefährdet sein dürfte, weil ein schlechtlaufender Laden heute kaum mehr lange lebt, sondern insolvent zu werden droht.

Heinz
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2007, 20:38   #5
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von ofra Beitrag anzeigen
ähnliches erlebt bei einem vorstellungsgespräch vor ca. 4 wochen:
gesucht wird eine ausgebildete schneiderin. tätigkeit: verkauf hinterm tresen in einem textilgeschäft.
stundenlohn: 5 euro brutto (begründung: mehr können wir ihnen leider nicht zahlen. bitte betrachten sie diesen lohn nicht als herabminderung ihrer persönlichen qualifikation.) - mir kommen gleich die tränen.
hab mal als putzfrau gearbeitet vor ca. 3 jahren. da hatte ich einen stundenlohn von 8,50 euro. das war ja fast schon paradiesisch!
so wirds wohl nimmer werden in deutschland, wenn nicht bald mindestlöhne eingeführt werden!
Mal bezogen auf die momentane Mindestlohndiskussion ist das echt ein Witz.
Das ist ja ALGII Niveau.
Wer das machen will, soll es machen. Ich für meinen Teil kann mit meiner Zeit dann was besseres anfangen.

Unser System scheint die Organisation der Arbeitssuchenden durch die Arbeitsunwilligen zu sein. Wat ich selber nich machen will, sollen andere machen. Wenn's geht umsonst. Ja ja, Arbeit macht frei. Sorry für diesen Zynismus.
Walter v. d. Vogelweide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2007, 20:47   #6
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Ist ja schon ein Wunder, daß die ne Vollzeitstelle ausschreiben,- meistens schaffen die fast nur noch mit Teilzeitlern und vorallem Minijobbern.

Aber wenn der Laden gut läuft, und die zu verkaufenden Produkte so gut sind, daß die Kunden zufrieden sind und sie einem nicht einen Tag nach dem Kauf auf die Theke zurückschmeißen,- dann würde ich einen solchen Arbeitsplatz nicht von der Bewerbungsliste streichen. Denn gute Ware plus faire Preise und ein gutes Kundennachfrage-Klima, da kann man gut verkaufen und damit auch Provisionen einstreichen.

Läuft der Laden aber mies, und/oder sind die Produkte zu teuer und/oder taugen nichts,- dann bringts das nicht, weil dann gibts nicht nur kaum Provision (jedenfalls drehe ich keinem Kunden wissentlich Dreck auf!), nein, dann ist zu warten darauf, daß auch das Grundgehalt bald gefährdet sein dürfte, weil ein schlechtlaufender Laden heute kaum mehr lange lebt, sondern insolvent zu werden droht.

Heinz
Hallo Rundtänzer,

Wie der Laden so läuft, kann ich natürlich nicht mit Sicherheit sagen.
Es ist halt ne kleine Klitsche die Firma. Ein paar Leutchen auf engstem Raum.
Bei 7 Euro/stunde arbeite ich lieber im Call Center.
Er erzählte mir einen von Dämmmatten und Gehäusen bei dem Wetter....
Also wahrscheinlich kommen da irgendwelche Heißkisten in den Laden und wollen tiefergelegte und aufgebohrte, mit Dämmmatten geräuschreduzierte Profi-Übertacktungs-Gamer-Computer kaufen.

Nee neee, der wirkte auch sehr arrogant und philisterhaft.
Walter v. d. Vogelweide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2007, 21:02   #7
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Böse

der unterschied zwischen vollzeitstelle und hartz IV-niveau wird ja immer kleiner. wo ist denn da noch der anreiz zur arbeitsaufnahme bei löhnen von 2, 3 oder 5 euro?
und dann wollen die auch meistens noch qualifizierte fachkräfte!
fachkräftemangel in deutschland!
auch friseurinnen sind fachkräfte.
welcher junge mensch will da noch eine lehre machen, bei den aussichten?
ich kann langsam nachvollziehen, warum es so unattraktiv ist, wenigstens den hauptschulabschluss zu schaffen.
junge leute, die schon 2 oder 3 jahre eine lehrstelle suchen und dann hinterher einen lohn auf sozialhilfeniveau bekommen, wo bleibt denn da die motivation zu leistung und lernen?
da werden wieder greencard-junkies hergekarrt aus der hinteren mongolei, die dann die arbeit erledigen sollen...
und dann wird gejammert über die "sockel-arbeitslosigkeit", dass sich die so hartnäckig hält.
mein gott ist das alles verlogen!
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2007, 21:56   #8
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard Trinkgeldberufe sind immer niedriger entlohnt

Gerade bei den Friseuren wird immer wieder vergessen, daß diese ja zum Lohn eine Menge Trinkgeld bekommen.

Außerdem, zumindestens eine der oft gezeigten Friseurmeisterinnen, die ihren Mitarbeiterinnen nur drei Euro nochwas bezahlen, erzählt da manchmal, daß dieser Stundenlohn nur für die ersten ich glaube 16 Euro Umsatz gilt,- macht die Dame in der Stunde mehr Umsatz, dann kriegt sie von jedem Mehrumsatz 30 Prozent des Umsatzes ausbezahlt.

Nur: DAS nimmt keiner der Reporter auf,- wie auch das Trinkgeld nicht.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 11:21   #9
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Gerade bei den Friseuren wird immer wieder vergessen, daß diese ja zum Lohn eine Menge Trinkgeld bekommen.

Außerdem, zumindestens eine der oft gezeigten Friseurmeisterinnen, die ihren Mitarbeiterinnen nur drei Euro nochwas bezahlen, erzählt da manchmal, daß dieser Stundenlohn nur für die ersten ich glaube 16 Euro Umsatz gilt,- macht die Dame in der Stunde mehr Umsatz, dann kriegt sie von jedem Mehrumsatz 30 Prozent des Umsatzes ausbezahlt.

Nur: DAS nimmt keiner der Reporter auf,- wie auch das Trinkgeld nicht.
Trinkgeld kann bezahlt werden oder nicht. Ich selber habe beim Friseur erst einmal erlebt, dass der Friseusin etwas zugesteckt wurde.
Was ist mit anderen Jobs Verkäufer, Postboten, Facilitymanager/innen (Putzen). Die bekommen ja wohl keine Almosen(Trinkgelder).

Hmm, ich glaube du versuchst irgendwie Hungerlöhne zu rechtfertigen.
Also wenn ich eine Firma hätte, würde ich mich schämen jemanden für 3,5 E/Std arbeiten zu lassen.
Ich nenne das Ausbeutung.
Aber wahrscheinlich werde ich deshalb nie ein Unternehmer. Mir fehlt die Skrupellosigkeit.
Walter v. d. Vogelweide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 17:06   #10
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard

Trinkgelder werden beim Friseur normal an der Kasse mitbezahlt, die kassierende Friseurin zieht das Trinkgeld mit ab und gibt es der Friseuse, die die Kundin bediente, ein Teil kriegt auch die, die die Haare wusch.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 17:14   #11
Ela
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ela
 
Registriert seit: 26.09.2005
Ort: Sachsen
Beiträge: 552
Ela
Standard

woher hast du eigentlich deine so falschen Infos Rounddancer?????


Mir stehen echt die Haare zu Berge........Kann mir nur keinen guten Friti leisten.... :-)


Oftmals können die Fritis laut Arbeitsvertrag noch netmal ihr Trinkgeld behalten, und wenn doch, dann ist der Grundlohn so niedrig das man schreiend wechrennen mag
Ela ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 17:27   #12
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Trinkgelder werden beim Friseur normal an der Kasse mitbezahlt, die kassierende Friseurin zieht das Trinkgeld mit ab und gibt es der Friseuse, die die Kundin bediente, ein Teil kriegt auch die, die die Haare wusch.
Wenn ich dich richtig verstehe dann heißt das, dass der Preis für einen Haarschnitt (sagen wir 11,50 Euro), das Trinkgeld mit beinhaltet.
Im Endeffekt bedeutet das nichts anderes als Provision. Das ist aber normalerweise nicht gleichzusetzen mit Trinkgeld. Ich glaube da verwechselst du was.
Wie dem auch sei, es ist wahrscheinlich ein Job, den du und ich nicht machen wollten, weil Friseusen haben ja Montags schon nicht mehr frei :-)
Walter v. d. Vogelweide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 18:07   #13
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.769
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard

@ Round, hoffe bloß das deine State nicht zu viele Friseurinnen lesen ;-). Ne Freundin von mir ist Friseurin, ich glaube die würde dich erwürgen. Die wird hysterisch wenn diese Trinkgeldmähr erzählt wird. Bitte erst recherchieren und dann schreiben.Zig Tausende von Friseurinnen werden es dir danken
LG
Hexe
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 18:16   #14
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

Ich habe in meinem ganzen leben noch nie irgendeinem Friseur Trinkgeld gegeben. Ich kenne auch niemanden der das macht. Ich habe mich auch noch nie schuldig gefühlt deswegen. Jetzt schon... aber ich finde dass die für harte Arbeit hartes Geld verdienen, und zwar von ihrem Arbeitgeber. Niks Trinkgeld ;)

x
x Alex
x
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 19:43   #15
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard

Mein Gott Walter, et all,

Zitat von Walter v. d. Vogelweide Beitrag anzeigen
Wenn ich dich richtig verstehe dann heißt das, dass der Preis für einen Haarschnitt (sagen wir 11,50 Euro), das Trinkgeld mit beinhaltet.
nein, Du verstehst mich falsch. Nein, wenn ich sage, man zahlt das Trinkgeld an der Kasse mit, dann bedeutet das, wie im Lokal, oder im Taxi,
man hört den zu zahlenden Betrag, oder sieht ihn, und dann rundet man ihn um das Trinkgeld auf, sagt, wenn man 11,50 EUR zahlen soll, "13" oder "14" EUR,- oder wenn man es passend hat, legt man die 13 oder 14 EUR hin, sagt: "Danke, stimmt so! Auf Wiedersehen!", und geht.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 20:25   #16
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Mein Gott Walter, et all,



nein, Du verstehst mich falsch. Nein, wenn ich sage, man zahlt das Trinkgeld an der Kasse mit, dann bedeutet das, wie im Lokal, oder im Taxi,
man hört den zu zahlenden Betrag, oder sieht ihn, und dann rundet man ihn um das Trinkgeld auf, sagt, wenn man 11,50 EUR zahlen soll, "13" oder "14" EUR,- oder wenn man es passend hat, legt man die 13 oder 14 EUR hin, sagt: "Danke, stimmt so! Auf Wiedersehen!", und geht.
Meine Güte Rundtänzer, ich springe(tanze) gleich im Dreieck,

das nenn ich eine Petitesse in Bezug auf den Vorgang der Bezahlung. Das ist des Zitierens und Kommentierens nicht einmal wert. An der Kasse, auf Toilette, auf'm Flur oder wo auch immer, ich habe es selten erlebt (und meine Haare wachsen schnell).

Gruß
Walter v. d. Vogelweide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 20:47   #17
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Trinkgelder werden beim Friseur normal an der Kasse mitbezahlt, die kassierende Friseurin zieht das Trinkgeld mit ab und gibt es der Friseuse, die die Kundin bediente, ein Teil kriegt auch die, die die Haare wusch.
Um jetzt nicht auch noch auf dir rumzuhacken, ich kenne es so. Die Friseurin die mich bedient hat, kassiert bei mir auch ab. Das Trinkgeld, was ich ihr gebe, kann sie sich auch einstecken. Aber nur, weil sie ihre Kunden persönlich abkassiert.
Zum Eingangsthread.
Ein Job, wo der Verdienst ausschließlich über Prov. läuft, würde ich in der heutigen Zeit nicht mehr annehmen.
Leider sind die Stellenanzeigen, incl. Zeitarbeit, voll davon. http://www.my-smileys.de/smileys3/augly.gif
Heiko1961 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2007, 10:16   #18
Sumseline->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.06.2007
Beiträge: 66
Sumseline
Standard

Walter von der Vogelweide ;) das du es noch nie erlebt hast liegt vielleicht daran, dass du noch nie Trinkgeld gegeben hast ... es lebe die "Geiz ist Geil" Gesellschaft.

Natürlich läuft das so ab wie "Rounddancer" es gesagt hat. An der Kasse wird dir der Betrag gesagt, den du für die Leistung zu erbringen hast .. von mir aus 14 Euro ... .und dann sagt man 16 und die Dame gibt einem von 20 Euro 4 zurück, weil die 2 Euro in die Trinkgeldkasse gehen. Wie das mit dem Trinkgeld geregelt ist, dass ist von Salon zu Salon verschieden aber das es Trinkgelder gibt ist Fakt. Meine Tochter ist Auszubildende beim Friseur und kommt ständig in den Genuss dieser Aufstockung ihres Auszubildendengehaltes ;).

Soviel dazu.

Ich hab mich letzt Woche als Personaldisponentin bei einer Zeitarbeitsfirma vorgestellt. Eindeutig eine Führungsposition mit viel Verantwortung ... ganz abgesehen vom Tagesgeschäft muss man natürlich am Monatsende Zahlen vorweisen sonst wird man nicht alt in dem Job ....

... in dem Bereich kann man nachweislich 3000 Euro ... 3500 und gar 5000 Euro verdienen ... ist halt eine Position mit viel Streß und viel Verantwortung. Das Gehaltsangebot war dann 2.100 Euro.... ein Lacher. Ich sollte mir dann überlegen, ob ich interessiert bin ... hab dann hin und her überlegt, da zumindest 2.100 brutto schonmal mehr ist als 1.150 ALGI ... aber nach 2 Tagen habe ich dann dankend abgelehnt.

Es geht wirklich heiß her in Deutschland und mit den Löhnen. Aber man muss auch realistisch bleiben und de facto werde ich natürlich einen Job annehmen .. .selbst wenn er mit 1800 oder 2000 Euro brutto bezahlt wird ... aber mit Sicherheit werde ich mir nicht Verantwortung bis zur Halskante aufbürden und dann nen vergleichsweise Hungerlohn akzeptieren.

Sumse
Sumseline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2007, 11:12   #19
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Sumseline Beitrag anzeigen
Walter von der Vogelweide ;) das du es noch nie erlebt hast liegt vielleicht daran, dass du noch nie Trinkgeld gegeben hast ... es lebe die "Geiz ist Geil" Gesellschaft.

Natürlich läuft das so ab wie "Rounddancer" es gesagt hat. An der Kasse wird dir der Betrag gesagt, den du für die Leistung zu erbringen hast .. von mir aus 14 Euro ... .und dann sagt man 16 und die Dame gibt einem von 20 Euro 4 zurück, weil die 2 Euro in die Trinkgeldkasse gehen. Wie das mit dem Trinkgeld geregelt ist, dass ist von Salon zu Salon verschieden aber das es Trinkgelder gibt ist Fakt. Meine Tochter ist Auszubildende beim Friseur und kommt ständig in den Genuss dieser Aufstockung ihres Auszubildendengehaltes ;).
Habe ich auch nicht bestritten da es das gibt. Aber es ist nicht der klassische Trinkgeldberuf wie Kellner oder Taxifahrer etc. Das heißt, du kannst es nicht mit einkalkulieren. Es wird mal gezahlt und mal nicht. Es ist halt ein Ausbildungsberuf (auch wenn es in diesem Falle ein wenig merkwürdig klingt).
Aber gut, lassen wir das. Aus meinem Bekanntenkreis kenne ich nicht einen, der dem Friseur jemals Trinkgeld gegeben hätte. Und selber habe ich es erst einmal erlebt.

Zitat von Sumseline Beitrag anzeigen
Ich hab mich letzt Woche als Personaldisponentin bei einer Zeitarbeitsfirma vorgestellt. Eindeutig eine Führungsposition mit viel Verantwortung ... ganz abgesehen vom Tagesgeschäft muss man natürlich am Monatsende Zahlen vorweisen sonst wird man nicht alt in dem Job ....

... in dem Bereich kann man nachweislich 3000 Euro ... 3500 und gar 5000 Euro verdienen ... ist halt eine Position mit viel Streß und viel Verantwortung. Das Gehaltsangebot war dann 2.100 Euro.... ein Lacher. Ich sollte mir dann überlegen, ob ich interessiert bin ... hab dann hin und her überlegt, da zumindest 2.100 brutto schonmal mehr ist als 1.150 ALGI ... aber nach 2 Tagen habe ich dann dankend abgelehnt.

Es geht wirklich heiß her in Deutschland und mit den Löhnen. Aber man muss auch realistisch bleiben und de facto werde ich natürlich einen Job annehmen .. .selbst wenn er mit 1800 oder 2000 Euro brutto bezahlt wird ... aber mit Sicherheit werde ich mir nicht Verantwortung bis zur Halskante aufbürden und dann nen vergleichsweise Hungerlohn akzeptieren.

Sumse
Hmm,

also ich kenn die Stelle ja nicht, aber ich muß sagen, dass 2100 Brutto für die erste Zeit nicht schlecht sind. Habe so von 25000-35000/Jahr gehört.
Außerdem kann man ja auch aushandeln, dass man nach ein paar Monaten eventuell etwas mehr bekommt.

Was verlangst du denn ? Und dann auch noch über eine Zeitarbeitsfirma.

Man kann als Investmentbänker auch 1000000/Jahr verdienen. Das ist aber nicht die Regel.
Walter v. d. Vogelweide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2007, 12:05   #20
Sumseline->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.06.2007
Beiträge: 66
Sumseline
Standard

Nicht über eine Zeitarbeitsfirma ... in einer Zeitarbeitsfirma ;). Normales Gehalt ist da nunmal 2500 - 3000 Euro als BERUFSSTARTER!

Ich verlange ansatzweise gute Bezahlung für eine überdurchschnittlichen Job ohne feste Arbeitszeiten und mit viel Verantwortung. Für 2100 Euro kann ich auch als Sekretärin arbeiten mit verhältnismäßig weniger Verantwortung. Selbst als Sekretärin verdient man - je nach Position - 2500 ... aber da man die Preise auf dem Arbeitsmarkt realistisch betrachten muss, sind auch 1900 - 2100 in Ordnung. Dafür hat man aber nicht ansatzweise soviel Verantwortung wie bei dem o.g. Job. Man muss auch immer sehen welche Qualifikationen dagegenstehen.

Ich hab sogar fast einen job im Kundenservice angenommen für 1100 netto. ... wäre sogar über Zeitarbeit gewesen (sogar noch ein gutes Gehalt für Zeitarbeitsverhältnisse) aber leider zog der Kunde den Auftrag zurück. Mich kümmert das Gehalt nur sekundär, da ich nebenberuflich Geld verdiene und nicht so auf das große Gehalt angewiesen bin, da ich das durch die Selbstständigkeit ausgleichen kann .... nur Job/Verantwortung und Geld/Lohn müssen in einem vernünftigen Verhältnis stehen.

Sumse
Sumseline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2007, 12:35   #21
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat von eAlex79 Beitrag anzeigen
Ich habe in meinem ganzen leben noch nie irgendeinem Friseur Trinkgeld gegeben. Ich kenne auch niemanden der das macht. Ich habe mich auch noch nie schuldig gefühlt deswegen. Jetzt schon... aber ich finde dass die für harte Arbeit hartes Geld verdienen, und zwar von ihrem Arbeitgeber. Niks Trinkgeld ;)

x
x Alex
x
ich habe da immer Trinkgeld gegeben, genauso wie bei fast allen Dienstleistungen auch (Taxi, Bedienung etc.)Ich war allerdings auch selten beim Friseur
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2007, 17:52   #22
Walter v. d. Vogelweide
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Walter v. d. Vogelweide
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 225
Walter v. d. Vogelweide Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard das ging ja schnell

Habe heute per email von der besagten IT Firma Absage erhalten. Zum Glück.

Mal eine generelle Frage. Dieses Prozedere, bei dem das AA eingeschaltet ist, kann sich ja ganz schnell zu einer unbefriedigenden Situation entwickeln. Ich frage mich gerade wenn die Firma mich hätte einstellen wollen, und ich mich dann hätte herauswinden müssen. Wenn sie dir dann einen reinwürgen wollen, wird auf dem Blatt fürs AA vermerkt:"Kein Interesse an der Stelle".

Was ist dann ? Wenns schief geht, dreht dir der SB beim AA daraus einen Strick und kürzt erstmal dein ach so üppiges ALGII. Schöne S******.

Hat da jemand Erfahrung? Ein Leidensgenosse?
Gruß
Walter v. d. Vogelweide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2007, 17:56   #23
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

Also seit wann muss man denn beweisen *warum* man nicht angenommen worden ist? Ein Bewerbung ist ein privatrechtlicher Akt, im Zweifel kann man schriftlich sowohl der ARGE alsauch der Firma verbieten irgendwelche Kontakte über Dich mit Dritten zu Pflegen wenn dies nicht gesetzlich anders geregelt ist. Du sagts: die haben mich nicht genommen. Fertig ;)
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 00:38   #24
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard Dazu gibts die Rückmeldungen des Stellenanbieters

Nun, die Stellenanbieter kriegen ja die Kopie derer, die sich bei ihnen vorstellen müssen/sollen, vom AA oder JC geschickt, und sie werden gebeten zu antworten.
Da ist immer ein Platz, um eine Begründung dafür einzutragen, daß der Bewerber nicht eingestellt wurde. Und dieser Antwortzettel landet beim AA, bzw. Jobcenter,- und wird da dazu genutzt, zu gucken, wer tauchte auf, und warum werde der nicht eingestellt.
Und wenn da irgendwas ist, was im Verhalten des Bewerbers liegt, dann kann es Abzüge geben.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 05:38   #25
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.204
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Trinkgeld beim Friseur

in dieser Stadt ist es bei Friseuren üblich,
daß eine Reihe von Kästchen an der Kasse stehen,
auf jedem Kästchen steht ein Name darauf, da wird
das Trinkgeld hereingeworfen.
Keine Trinkgeldkasse für alle
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
vorgestern, vorstellungsgespräch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
psycho-tricks beim vorstellungsgespräch ofra Job - Netzwerk 48 05.05.2012 15:33
Privatinsolvenz und Vorstellungsgespräch Emma13 Schulden 18 23.09.2007 00:58
Vorstellungsgespräch Laila85 Allgemeine Fragen 10 10.07.2007 19:42
Reisekosten für Vorstellungsgespräch Sommer 06 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 5 10.10.2006 18:50
Vorstellungsgespräch Zwergenmama Allgemeine Fragen 8 19.08.2006 21:46


Es ist jetzt 03:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland