Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eine wahre Geschichte, ein Erfolg und ein Possenspiel in drei Akten

Infos zur Abwehr von Behördenwillkür Hier kommen alle Formen der möglichen Abwehr hinein. Ausdrücklich gibt es hier auch fundierte rechtliche Informationen.
Das Amt verlangt unmögliches von dir?
Will dich zu etwas zwingen, was dich weder weiter bringt, noch für sonst etwas gut ist?
Man will dich mit allen Mitteln aus der Statistik bringen?
BITTE HIER KEINE FRAGEPOSTINGS EINSTELLEN !
Es besteht hier keine Möglichkeit Postings zu beantworten!
Gerichtsurteile und Entscheidungen findet ihr hier -> Urteile und Entscheidungen zu Hartz IV, Alg I/II, Sozialhilfe, Schulden... Einmal abgesendete (Erst)Postings bzw. Threads können hier nicht mehr nachträglich editiert werden, also bitte VOR dem Absenden korrigieren und eventuell Links testen (geht per Vorschau)!


Danke Danke:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2018, 03:13   #1
UpToNorth
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.12.2014
Beiträge: 131
UpToNorth
Standard Eine wahre Geschichte, ein Erfolg und ein Possenspiel in drei Akten

Joar, moin liebe Community!

Anders kann ich die Geschichte nicht nennen, als ein Possenspiel in drei Akten, was sich da ein Jobcenter in Hamburg, bzw. die Sachbearbeiterin dieses Jobcenters geleistet hat. Aus Datenschutzgründen und weil ich weiß, dass MA der Jobcenter hier gerne mitlesen, werde ich das Jobcenter nicht näher benennen - bitte habt Verständnis.

Zum Anderen big, big Sorry, dass ich mich jetzt wieder zu Wort melde. Musste mir aber selbst zwischenzeitlich einen anständig bezahlten Job suchen, um nicht selbst in den Teufelskreis des Jobcenters abzurutschen - sprich, bin noch aus ALG I in einen neuen Job reingekommen. Gott sei dank - sending prayers to the lord and the holy sprit!

Akt I:

Der erste Akt beginnt mit folgender Geschichte:

https://www.elo-forum.org/alg-ii/195...-vorgehen.html

Wo mein bester Freund ganz verträumt gedacht hat, er könne mit Kooperation und Kommunikation mit seinem Jobcenter alles regeln. Ähm... Ja... Ich war da ein bisschen misstrauischer gewesen und hatte Zweifel an dem Vorgehen und der Erwartungshaltung meines Freundes.

Resultat im ersten Akt: das Jobcenter hat jegliche Kommunikation und Hilfe zur Aufklärung eingestellt und ist in die Defensive gegangen und hat gemauert. Und hat die Leistung nicht ausgezahlt - na super!

Akt II:

Der Sommer war draußen im vollen Gang, mein Schlafvermögen nahm immer mehr ab und ich habe meine Vorstellungstermine abgerissen. Nebenbei habe ich mich noch um das Wohl und Seelenheil und die Probleme meines besten Freundes gekümmert. Mir seinen Kummer und seine Ängste angehört - und gegrübelt, was man noch tun könnte, um die Kuh vom Eis zu holen.

Irgendwann lagen meine Nerven blank und der Ärger über die Passivität meines besten Freundes nagte schwer an meiner guten Laune, also habe ich ihn mal auf den Pott gesetzt und mir ist der A*** geplatzt.

Habe ihn zum Sozialgericht Hamburg gejagt, dass er eine Eilantrag auf vorübergehende Auszahlung stellt, damit er wieder in der Lage ist, Miete zu zahlen und sich Medikamente und Lebensmittel kaufen kann. Das war Anfang Juli - ein weiterer guter Freund von uns, hat netterweise die Juli-Miete übernommen, damit es keine Mietausfälle gibt.

In der Zwischenzeit war auch das Sozialgericht nicht untätig und nach Prüfung aller Unterlagen, das Jobcenter angewiesen, die Zahlungen umgehend wieder aufzunehmen - Teilerfolg damit mitte Juli.

Und ich fuhr immer noch zweigleisig, musste mich in meinen neuen Job einarbeiten und lernen und mit meinem besten Freund alle Eventualitäten durchgehen, die sich das Jobcenter noch ausdenken könnte.

Uff... Aber immerhin...

Akt III

Jetzt platzt die Bombe!

Nach der hochrichterlichen Entscheidung, dass das Jobcenter weiter zahlen muss, dachten wir, nun ist endlich schluss. Ähm... Nix da! Die Story geht in die letzte Runde.

Mein bester Freund bekam eine Einladung in sein Jobcenter (er nennt es auch endlich Vorladung) in die Leistungsabteilung. Man will noch abschließend ein paar Fragen klären zum Leistungsbezug. Dies war jetzt am 01.08.2018 - oh, oh dachte ich, mündliche Anhörung, bzw. mündliches Verhör im Jobcenter? Ich bin wieder misstrauisch!

Dummerweise konnte ich als Beistand nicht mit vor Ort sein, da dies mit meinem Dienstplan in meiner Arbeit kollidiert wäre. Und mein Freund vertraut keinem Fremden (meint er auch nicht böse, ist ein Symptom seiner psych. Erkrankung). Also musste er den Termin alleine stemmen, ohne mich. Ich gab ihm mit, dass er den Herrschaften Arbeit machen soll und ein Protokoll verlangen soll.

Nun, das Gespräch hat er alleine gut gemeister und damit ist nun die Bombe geplatzt. Der Außendienst seines Jobcenters hat gegen ihn ermittelt, um endgültig festzustellen, was nun mit seiner Selbstständigkeit wäre. Äh??? Was??? Er war vor 11 Jahren zuletzt selbstständig, vor seiner eigenen Firmenpleite, seitdem durchgehend in Hartz IV. Ähm... Wie blöd kann man sein?

Der Außendienst hat ihn "bespitzelt". Ist zur privaten Wohnung gefahren und hat nach einem Firmenschild am Klingelknopf gesucht und gefunden - nothing! Mein Freund bewohnt eine geförderte Wohnung, in einem Viertel mit ganz vielen, anderen ALG II-Empfängern. Nix mit großer Firmenadresse!

Nun ja, da ist der Außendienst nicht weitergekommen und hat dann im Internet recherchiert und ist auf ganz alte Spuren meines Freundes gestoßen, aus Zeiten, wo mein Freund noch seine eigene Firma hatte, bzw. sogar auf Spuren, wo er selbst als Angestellter gearbeitet hatte, also auf Spuren von vor 13 Jahren.

Diese paar Indzien hat der Außendienst der Sachbearbeiterin meines Freundes, in der Leistungabteilung gegeben. Und diese Dame hat nix Besseres zu tun, als aus diesen Informationen eine erneute Selbstständigkeit meines Freundes zu konstruieren und gleich mal rechtswidrig die Leistung einzustellen.

Diese Informationen hat mein Freund sich im Gespräch erarbeitet und besteht nun darauf, dass werte Frau Sachbearbeiterin ihm schriftlich mitteilt, dass die Leistungen nun wieder ohne Weiteres fließen und damit der Fall abgeschlossen ist.

Denn Fakt ist: mein bester Freund kann auch gar nicht mehr arbeiten. Er hat einige körperliche Erkrankungen mit Attest sowie eine psych. Erkrankung mit Attest. Deshalb bezieht er ja auch immer noch ALG II und kann gar keine Firma mehr führen. Die Infos liegen nun auch nochmal im Jobcenter vor - nachdem wir in Gegenwehr gegangen sind.

Fazit:

Mir ist der Unterkiefer runtergefallen und ich bin vom Glauben abgefallen, mit welch dünnen Informationen das Jobcenter einfach mal so die Leistung einstellt. Wie dumm, oder verzweifelt musste die Sachbearbeiterin gewesen sein?

Die weitere Konsequenz daraus ist, dass die Gesundheit meines besten Freundes sich dadurch sehr verschlechtert hat, da er um seine Exitenz fürchtete und sich fürchtete, er könnte obdachlos werden.

Unfassbar! Einfach unfassbar!
UpToNorth ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
wahre, geschichte, erfolg, possenspiel, akten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unser Wirtschaftswunder – Die wahre Geschichte wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 17.07.2013 15:52
Bildungspaket - eine Geschichte helz ALG II 49 03.09.2011 15:47
Eine Hartz-IV Posse in drei Akten Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 30 12.05.2011 13:56
TV-Kritik: Dreißig Jahre arbeitslos ? Eine Hartz-IV Posse in drei Akten Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 11.05.2011 12:34
ALG ll Antrag - Possenspiel in 4 Akten... Julchen68 Anträge 16 24.04.2009 10:10


Es ist jetzt 09:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland