Infos zu BLOCKupy Frankfurt Nur Infos, keine Schreibmöglichkeit!


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2012, 21:44   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Blockupy - Newsletter November 2012

*******************************************************
Blockupy - Newsletter November 2012
*******************************************************
Die politische Lage in Europa spitzt sich weiter zu. Der europäische Generalstreik am 14. November ist ein wichtiger Schritt hin zu einem grenzüberschreitenden, europaweiten Widerstand gegen die autoritäre Krisenpolitik von EZB, EU-Kommission und IWF. In Portugal, Spanien, Griechland und anderen Ländern richten sich die Streiks gegen eine Politik die scheinbar unbeirrt und realitätsresistent weitere Sparpakte gegen die Mehrheit der Bevölkerung durchzudrücken gedenkt. Auch wenn in der BRD die großen Gewerkschaften nicht zu Streiks aufrufen, wird es in vielen Städten Solidaritätsaktionen und Demonstrationen geben. Blockupy-AktivistInnen organisieren und unterstützen einige dieser Aktivitäten. Beteiligt Euch daran! Denkt Euch weitere aus!

Leitet diesen Newsletter gerne an Interessierte weiter! Viel Spass beim Lesen,
Koordinierungskreis Blockupy Frankfurt
INHALT
1. #N14 - Solidarität mit den Streikenden! Europäischer Generalstreik am 14. November
2. Nachklapp zum Bewegungsratschlag am 21.10. in Frankfurt am Main
3. Agora99: europäisches Treffen vom 1-4 November in Madrid – ein erstes Resumee

4. EuroFinanceWeek 19. - 23. November in Frankfurt/ Main
5. Spenden!
…..................................................................... ....................................................................
1. #N14 - Solidarität mit den Streikenden! Europäischer Generalstreik am 14. November
…..................................................................... ....................................................................
Am 14. November wird in Portugal, Spanien, Zypern, Malta - und vielleicht auch in Italien gestreikt: Ein eintägiger (süd)europäischer Generalstreik aus Protest gegen die Austeritätspolitik der EU. Im folgenden eine Übersicht über Protest- und Solidaritätsaktionen mit besonderem Fokus auf diejenigen europäischen Länder, in denen die Gewerkschaften nicht offiziell zum Streik aufrufen, sowie eine detailierte Übersicht über die Solidaritäsaktionen in der BRD. Falls ihr auch Aktionen an diesen Tag plant, die unten noch nicht aufgeführt sind, dann schreibt uns eine Mail mit allen relevanten Informationen an folgende Emailadresse: blockupy.europe@facebook.com oder schickt uns einfach eine Nachricht auf Facebook. Wir werden alle Termine sammeln und auf der Homepage, via Facebook und Twitter bekannt machen!


### EUROPE ###
#14N : European Strike !
Internationales: Europa
https://www.facebook.com/EuropeanStrike
https://www.facebook.com/events/535785959770567/
14 N. HUELGA GENERAL EUROPEA/ EUROPEAN GENERAL STRIKE/
GLOBAL EDUCATION STRIKE (Nov. 14 - 22) | Facebook


### DEUTSCHLAND ###
Auch wenn in Deutschland die großen Gewerkschaften nicht zum Streik aufrufen, ruft der DGB mittlerweile doch dazu auf, sich mit den KollegInnen zu solidarisieren und die örtlichen Aktionen zu unterstützen (http://bw.dgb.de/themen/++co++2ba071...-00188b4dc422; Gewerkschaftsaktionen vor Ort beim DGB DGB - Bundesvorstand | VOR ORT - Europäischer Aktionstag)
### Infos zu den Städten, wo es Aufrufe und/ oder Webseiten gibt ###
Berlin: 15:00 Uhr, Pariser Platz am Brandenburger Tor - Kundgebung des DGB und schließende Bündnis-Demonstration ab 16.30 Uhr (Treff am Europäischen Haus) organisiert u.a. vom Griechenland Solidaritätskomitee und 20 Unterstützerorganisationen. (Initiativen der Linken zur Finanz- und Wirtschaftskrise)
Frankfurt/M.: 14.00 Uhr - Solidaritätskundgebung vor dem griechischen Generalkonsulat in Frankfurt-Bockenheim (Zeppelinallee/ Ludolfusstraße). Gegen 18.00 Uhr beginnt dann eine Demonstration. Vom griechischen Generalkonsulat zur Europäischen Zentralbank (EZB) am Willy-Brandt-Platz. Abschlusskundgebung um 19.30 Uhr (http://www.notroika.linksnavigator.de/termine/solidaritaet-mit-dem-gener...)
Bremen: 17.30 Uhr auf dem Bremer Marktplatz beginnt eine Demonstration, die zum DGB Haus am Bahnhof führt und dort mit einer kurzen Abschlusskundgebung endet. Im DGB Haus selbst wird es anschließend ein kulturelles Programm und Berichte aus den Ländern geben. (http://www.labournet.de/diskussion/a...14n_bremen.pdf)
München: 17 bis 19 Uhr Solidaritätsaktion, Wittelsbacher Platz. Mit RednerInnen aus Spanien, Griechenland & Zypern - SprecherInnen von Gewerkschaften & Sozialverbänden, Bildungsstreikbündnis & zivilgesellschaftlichen Initiativen http://www.labournet.de/diskussion/a...n_muenchen.pdf
Wiesbaden: 18 Uhr, Mauritiusplatz. Kundgebung vor dem DGB-Büro http://www.labournet.de/diskussion/a...n_dgbwiesb.pdf


### Weitere Orte in der BRD mit Aktionen ###
Bochum: https://www.facebook.com/events/291424377633014/
Startseite - occupybochums Jimdo-Page!
Dortmund: https://www.facebook.com/events/418295941558385/
Düsseldorf: European Strike am 14. November – Auch in Düsseldorf
Köln: https://www.facebook.com/14NSoliaktionKoeln
Saarbrücken: http://occupy-saarland.de/wp-content...ssemeldung.pdf
### FRANCE ###
Event Généraux : https://www.facebook.com/events/482574971775899/?ref=nf
14 Novembre : Grève Étudiante et Lycéenne en France ! | Facebook
Anmelden | Facebook
https://www.facebook.com/EuropeanStrike/events
Solidaires : 14 novembre pour l'emploi et la solidarité en Europe
Amiens : Amiens : Vers la Grève Générale Européenne, rassemblons nous ! | Facebook
Bordeaux : https://www.facebook.com/events/293283077454740
Caen : #14N - Caen : Vers la Grève Générale Européenne, rassemblons nous ! | Facebook
Clermont-Ferrand :https://www.facebook.com/events/469891769700344/
Guadeloupe: https://www.facebook.com/events/467011106676812/
Grenoble : #14N - Grenoble : Vers la Grève Générale Européenne, Rassemblons nous ! | Facebook
La Roche sur Yon : https://www.facebook.com/events/436173953113779/
Lille : Grève Européenne: Lille le 14 novembre | Facebook
Lyon : #14N - Lyon : Vers la Grève Générale Européenne, rassemblons nous ! | Facebook
Marseille : MARSEILLE : Vers la Grève Générale Européenne, rassemblons nous ! | Facebook
Montpellier : https://www.facebook.com/events/515009621859890/
Perpignan :https://www.facebook.com/events/181257022011662/
Paris : #14N - Paris : Vers la #Grève Générale Européenne, rassemblons-nous ! | Facebook
Poitiers : 14 N : Européan Strike POITIERS | Facebook
Rennes : Anmelden | Facebook
Strasbourg : https://www.facebook.com/events/195755820558566/
Rennes : #14 - Rennes : Vers la Grève Générale Européenne, rassemblons nous. | Facebook
Toulouse : #14N Grève générale illimitée pour l'abolition de la misère sociale | Facebook
### GREAT BRITAN ###
https://www.facebook.com/events/542597269089134/
London : London Action: 14 Nov ETUC day of action. Support Europe-wide strike action | Facebook
### NEDERLAND ###
Main event: https://www.facebook.com/events/290558121050032/
Den Haag: https://www.facebook.com/events/284270535026256/
Tilburg: https://www.facebook.com/events/367652786652165/
### POLAND ###
Mi
### PORTUGAL ###
https://www.facebook.com/events/437793312923304/
# SPAIN
RESPIRA - YouTube
14-N HUELGA GENERAL | Facebook
#14N Huelga General | Facebook
14N: VAGA GENERAL. estudiants, treballadors, mestres... tothom contra les retallades. | Facebook
14-N HUELGA GENERAL | Facebook
Salamanca : Huelga General Salamanca 14N | Facebook
Las Palmas : ¡HUELGA GENERAL 14N! ¡Hay culpables, hay soluciones! ¡Vamos! | Facebook
…..................................................................... ..........................................
2. Nachklapp zum Bewegungsratschlag am 21.10. in Frankfurt am Main
…..................................................................... ..........................................
Am 21.10. versammelten sich mehrere hundert AktivistInnen zu einem Aktions- und Bewegungsratschlag in Frankfurt. Sie beschlossen eine kurze Abschlusserklärung:
„Blockupy 2012 hat den Betrieb der Bankenmetropole unterbrochen. Das europäische Krisenkommando geht weiter. Die TrägerInnen von Blockupy 2012 haben sich in Frankfurt versammelt und beschlossen, in Frankfurt am Main im Frühjahr 2013 wieder deutliche Zeichen zivilen Ungehorsams zu setzen; wie und wann das geschieht, entscheiden die kommenden Versammlungen der vielen. Blockupy ist Akteur in den europäischen Krisenprotesten, ruft zu ihnen auf und mobilisiert zu den Aktionen. Der nächste Schritt ist der 14./16.November. Habt Mut zu kämpfen, habt Mut zum Siegen.“
Was bedeutet das konkret?
Blockupy begreift den europäischen Generalstreik am 14.11. als einen wichtigen Schritt zu einem gemeinsamen und grenzüberschreitenden Widerstand gegen die Krisenpolitik in Europa. Auch wenn die großen Gewerkschaften in Deutschland nicht zum Streik aufrufen, wird es in vielen Städten Solidaritätsaktionen und Demonstrationen geben, die von Blockupy-AktivistInnen mit organisiert werden und zu denen Blockupy aufruft.
Die Blockupy-AktivistInnen unterstützen Überlegungen, dass es im Frühjahr 2013 zu einem Datum und zu einem Ort eine gemeinsame Mobilisierung der Krisenproteste aus allen Ländern Europas und darüber hinaus geben soll. Dieser Ort könnte der EU-Gipfel in Brüssel im März 2013 sein - aber auch ein anderer Ort, der von den Versammlungen der europäischen Bewegungen bestimmt wird. Wir werden auch in Deutschland zu einer solchen zentralen europäischen Aktion mit mobilisieren.
2013 soll es darüber hinaus auch in Frankfurt eine große Blockupy-Aktion geben, die erneut Demonstrationen und Aktionen des zivilen Ungehorsams umfassen soll. Wir wissen, dass Frankfurt im Frühjahr 2013 nicht der zentrale Mobilisierungspunkt der europäischen Bewegungen sein wird, laden aber AktivistInnen aus allen Ländern ausdrücklich dazu ein, erneut mit uns gemeinsam den Widerstand in die Finanzmetropole Frankfurt und an der Sitz der EZB zu tragen. Ebenso würden wir es begrüßen, wenn AktivistInnen in vielen Ländern parallel zu den Aktionen in Frankfurt in ihren Städten Aktionen und Demonstrationen unter dem Slogan Blockupy machten.
Unser gegenwärtig favorisierter Termin für Blockupy 2013 in Frankfurt ist der 31.5. und 1.6.2013. Dies ist aber nur ein Vorschlag, da es uns wichtig ist, dass sich Blockupy in einen europäischen Aktionskalender und eine europäische Strategie gegen die kapitalistische Krise einfügt. Wir sind offen für Einwände und andere Vorschläge von unseren FreundInnen und GenossInnen aus den europäischen Bewegungen, weil wir gleichzeitig regionale und internationale Bündnisse stärken wollen. Eine Entscheidung über den Termin wird wahrscheinlich bei einem Aktiventreffen in Frankfurt am 16.12.2012 fallen.
Blockupy könnte eine Aktionsperspektive mindestens bis ins Frühjahr 2014 entwickeln. Im März2014 soll nämlich der Neubau der EZB in Anwesenheit vieler Staatchefs und anderer RepräsentantInnen von Staaten und Kapital feierlich eröffnet werden. Es könnte spannend sein, dafür zu sorgen, dass an diesem Tag nicht die Reden der Mächtigen und Besitzenden zu hören sind, sondern dass sie von der Stimme eines solidarischen, widerständigen Europas von unten übertönt werden, das sich auf den Straßen und Plätzen Frankfurts versammelt.
Kontakt: info@blockupy-frankfurt.org
…..................................................................... .......................
3. EuroFinanceWeek 19. - 23. November in Frankfurt/ Main
…..................................................................... .......................
Ende November 2012 findet in den Frankfurter Messehallen zum 15. Male die EuroFinanceWeek statt. Erwartet werden 500 Akteure und 10.000 Besucher_innen aus der internationalen Finanz- und Versicherungsindustrie. Aus Politik und Ökonomie sprechen unter anderem Draghi, Blessing, Asmussen, Bouffier, Francioni und Schäuble.
Das Event hatte schon immer etwas Verschwiegenes an sich: Selbst die Presse ist nur zu kurzen Statements und zu den Preisverleihungen zugelassen, die interessierte Öffentlichkeit ist über exklusive Einladungen und Eintrittspreise (ab 8oo,- Euro aufwärts) ausgeschlossen.
Dieses "größte Branchentreffen von Finanz- und Versicherungsindustrie in Europa" in der Global City Frankfurt am Main rief bislang kaum Protest und Widerstand hervor, doch 2012 hat sich dies geändert. An die internationalen Proteste gegen die autoritäre Krisenpolitik der ökonomischen und politischen Eliten knüpfen wir mit unserer Protestwoche an.
Weitere Informationen und das GEGEN-Programm finden sich unter:
www.is.gd/r5NKAE
…..................................................................... ................................................................
4. Agora99: europäisches Treffen vom 1-4 November in Madrid – ein erstes Resumee
...................................................................... ...............................................................
Was? Wann? Wie? Wo? Genreller Eindruck, ein paar aufrüttelnde und ggf. beschönigende Worte. Vllt. Eine zentrale Verabredun. Nichts abschließendes oder umfassendes....
Agora 99
….................
5. Spenden!
…................
Genoss_innen, Sympahisant_innen, Spendenwillige!
Blockupy geht weiter! Der Mai 2012 war nur der Anfang. Bei den erfolgreichen Aktionstagen im Mai 2012 in Frankfurt, während derer tagelang demonstriert und blockiert wurde, gingen 30.000 Teilnehmer_innen bei der Abschlussdemonstration auf die Straße und machten ihre Kritik gegen das Spardiktat von Troika und Regierung und gegen die permanenten Krise, die Kapitalismus heißt, deutlich. Nun geht Blockupy in die nächste Runde.
Für die Kosten der noch anstehenden juristischen Auseinandersetzungen und die Vorbereitung weiterer Aktionen für 2013 brauchen wir auch eure finanzielle Unterstützung! Das war bisher nur der Anfang! Das trifft hoffentlich auch auf Eure Spendenbereitschaft zu! Also ab damit auf unser Aktions-Konto!
Friedens-und Zukunftswerkstatt
Frankfurter Sparkasse
BLZ 500 502 01
Konto-Nr: 200337319
Verwendungszweck "Spende Krise Ffm"
Per PayPal geht auch: Spendenkonto | Blockupy Frankfurt
…..................................................................... ...................................................................... ........
Newsletter ein- und austragen: Blockupy Frankfurt | Days of protest from May 17th to 19th against the crisis dictatorship of the European Union (Navigationsleiste links)

### Social Web Links ####
https://twitter.com/Blockupy
http://www.facebook.com/blockupy.europe
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
2012, blockupy, newsletter, november

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blockupy Frankfurt im Herbst 2012 wolliohne Infos zu BLOCKupy Frankfurt 0 09.10.2012 16:17
Weiterbewilligung (Bewilligungszeitraum 01.07.2012-31.12.2012) schon erhalten? jimmy Allgemeine Fragen 2 27.05.2012 07:04
Blockupy will wiederkommen wolliohne Infos zu BLOCKupy Frankfurt 1 26.05.2012 07:35
Aufruf: BLOCKUPY FRANKFURT Martin Behrsing Infos zu BLOCKupy Frankfurt 2 12.04.2012 16:11
Newsletter November 2006 des Netzwerkes Grundeinkommen trx123 ...Grundeinkommen 1 27.11.2006 07:22


Es ist jetzt 10:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland