Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....



Infos und Antworten zu Fragen rund ums Forum für neu registrierte Nutzer und Gäste
Wichtig

Bei Fragen zu Forum und Handhabung bitte hier zuerst nachsehen...


AMP-Version: FAQ

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur7Danke
  • 7 Dank für Posting von Admin2


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 21.01.2009, 20:37   #1
Administrator (Technik)
 
Benutzerbild von Admin2
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: 4d:68:75:6e:68:66:72
Beiträge: 4,223
Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2
Standard Meinungsfreiheit vs. strafbare Schmähkritik (BVerfG)

Hallo Zusammen!

Immer wieder kommt es nicht nur in diesem Forum zur Frage wo Meinungsfreiheit ihre Grenzen hat.

Hierzu hat das BVerfG ein interessantes Urteil gefällt.

Zitat:
Doch ist in der Rechtsprechung eine Reihe von Gesichtspunkten entwickelt worden, die Kriterien für die konkrete Abwägung vorgeben. Hierzu gehört insbesondere die Erwägung, dass bei herabsetzenden Äußerungen, die sich als Formalbeleidigung oder Schmähung darstellen, die Meinungsfreiheit regelmäßig hinter den Ehrenschutz zurückzutreten hat (vgl.BVerfGE 82, 43 <51>; 85, 1 <16>; 90, 241 <248>; 93, 266 <294>; 99, 185 <196> ; BVerfGK 8, 89 <102>). Wegen seines die Meinungsfreiheit verdrängenden Effekts hat das Bundesverfassungsgericht den in der Fachgerichtsbarkeit entwickelten Begriff der Schmähkritik aber eng definiert. Danach macht auch eine überzogene oder ausfällige Kritik eine Äußerung für sich genommen noch nicht zur Schmähung. Erst wenn nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern – jenseits auch polemischer und überspitzter Kritik – die Diffamierung der Person im Vordergrund steht, hat eine solche Äußerung als Schmähung regelmäßig hinter dem Persönlichkeitsrecht des Betroffenen zurückzustehen
Klick ->Zum Urteil...
labossel, ethos07, Annabella und 4 andere bedanken sich.
Admin2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.elo-forum.org/infos-antworten-fragen-rund-ums-forum-neu-registrierte-nutzer-gaeste/34467-meinungsfreiheit-vs-strafbare-schmaehkritik-bverfg.html

Erstellt von Für Typ Datum
Nun auch die IWC Ingenieur: Neue Parnis - UhrForum dieses Thema Refback 07.04.2011 14:44
Nun auch die IWC Ingenieur: Neue Parnis - Seite 2 - UhrForum dieses Thema Refback 11.11.2009 01:18

Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gericht stärkt Meinungsfreiheit von Blogs und Foren Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 03.08.2008 21:42
BVerfG 07.11.07 Höhe RL ALG II fraglich Martin Behrsing ... Allgemeine Entscheidungen 0 27.12.2007 19:30
Dringender Spendenaufruf - Es geht um unsere Meinungsfreiheit im Forum Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 59 17.11.2007 13:46
Spendenstand: Meinungsfreiheit Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 17.11.2007 13:44
BVerfG Prozesskostenhilfe bei kostenaufweniger Ernährung BVerfG - 1 BvR 2673/05 Martin Behrsing ...Schwerbehinderung/Krankheit 0 22.02.2007 21:35


Es ist jetzt 01:35 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland