Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Allgemein > Infos zur Abwehr von Behördenwillkür -> Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür


Infos zur Abwehr von Behördenwillkür Das Amt verlangt unmögliches von dir?
Will dich zu etwas zwingen, was dich weder weiter bringt, noch für sonst etwas gut ist?
Man will dich mit allen Mitteln aus der Statistik bringen?

Hier kommen alle Formen der möglichen Abwehr hinein. Ausdrücklich gibt es hier auch fundierte rechtliche Informationen.
BITTE HIER KEINE FRAGEPOSTINGS EINSTELLEN !
Es besteht hier keine Möglichkeit Postings zu beantworten!
Gerichtsurteile und Entscheidungen findet ihr hier -> Urteile und Entscheidungen zu Hartz IV, Alg I/II, Sozialhilfe, Schulden... Einmal abgesendete (Erst)Postings bzw. Threads können hier nicht mehr nachträglich editiert werden, also bitte VOR dem Absenden korrigieren und eventuell Links testen (geht per Vorschau)!

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur22Danke


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 18.04.2015, 12:37   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Idee Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

https://derhonigmannsagt.wordpress.c...n-ralf-u-hill/

Buch: "Schach der Arge - Wie man sich gegen die Willkür der Jobcenter wehrt"



Was aufhören muss in Deutschland ist die Unwissenheit und das absolute Behördenvertrauen

indem Buch stünde, was einem alles zusteht usw.

Habe das durch Zufall entdeckt, ich finde es nicht schlecht. Das interaktive Gespräch im youtube - Video ist auch interessant, der Autor spricht mit einem der die Jobcenter-Vorgehensweise erklärt, vermutlich ein Jobcenter-Mitarbeiter, weiß es aber nicht genau

Hier ein Video mit dem Autor

https://www.youtube.com/watch?v=_lndhibmEQc


Welche Bücher könnt ihr so zum Thema empfehlen?

Man sollte vielleicht auch nicht mehr ALG II - Empfänger oder Hartzer sagen, sondern sollte man schlicht sagen, dass man Leistungsberechtigte,r ist, weil es eben auch so ist.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2015, 21:25   #2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 5,763
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Ich glaube, der Honigmann sagt zu Ralf U. Hill: https://derhonigmannsagt.wordpress.c...s-ralf-u-hill/

J. Brand, Mein Anspruch auf Hartz IV und Arbeitslosengeld II, habe ich nur überflogen und nichts gefunden, was mich interessierte. Da wäre das Forum deutlich besser.

Thomas Mahler, In der Schlange: Nicht als Ratgeber zu gebrauchen, aber durchaus lesenswert, weil dieser spezielle freie Fall in romanhafter bzw. autobiographischer Form beschrieben ist.
Man erkennt bekannte Situationen wieder, was ganz drollig sein kann.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2015, 08:59   #3
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Danke Ozymandias wegen dem Honigmann-Link, will mir das Video darin mal ansehen und nachher mal reinlesen, hatte ich gestern nicht mehr geschafft.

Habe mir gestern das Youtube-Video mit Interview Hill und einem Arge-Mitarbeiter und anderen Chattern angehört, ich fand die Aussagen Hills ok - will da aber auch nochmal weiter reinlesen

spannend fand ich die aus dem Interview aufgegriffene Aussage (wenn ich es richtig verstanden habe):

wenn das JC sanktioniert und der Betroffene hungern muss könnte man das auch als fol*ern verstehen und fol*ern sehen die Menschenrechtskonventionen aber nicht vor

die Kommentare unter dem Youtube-Video fand ich auch interessant:

nennt mich nicht Hartzer, ich möchte nicht mit einem der mit Prostitution und Veruntreuung von Firmengeldern wofür ein Strafverfahren eingeleitet wurde nicht in Verbindung gebracht werden (Zitat sinngemäß)


http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Hartz



Bücher zur Abwehr von Behörden-Willkür habe ich keine gelesen, finde das Forum hierzu auch sehr hilfreich

Das Buch "Meine Hartz IV-Familie" von Undine Zimmer fand ich ganz hilfreich für ein besseres Verständnis von psychosozialen Folgen von und durch Hartz IV-Bezug

Langzeitarbeitslosigkeit: Meine Hartz-IV-Familie | ZEIT ONLINE
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2015, 10:49   #4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Ralf Uwe Hill ist mir auch schon aufgefallen.

Das Buch habe ich aber nicht gelesen.

https://www.elo-forum.org/alg-ii/128...hach-arge.html
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2015, 11:06   #5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

@ Laa Luna, danke, habe den Thread ergänzt - hör dir das Youtube - Video an, da geht es auch um die Personen-Arten
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 09:13   #6
Elo-User/in
 
Benutzerbild von BurnsTorn
 
Registriert seit: 10.03.2012
Ort: Irgendwo in Dunkeldeutschland
Beiträge: 1,789
BurnsTorn Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Dies nur mal zur Info, wobei ich davon ausgehe, dass die im Mondpalast lebenden und dagegen seienden Schwarz-Weiß-Spezialisten hier einem bösen Ex-Schikanör wie mir sowieso nix glauben werden: Ich habe das Buch von Herrn Hill vor 1 1/2 Jahren angelesen. Ich muss allerdings gestehen, dass ich es nicht geschafft habe, das Ding bis zum Ende durchzulesen, da mir aufgrund der Analysen und oft beleglosen Behauptungen des Herrn Hill vor lauter Kopfschütteln und Lachen fast schwindelig wurde.

Nun soll jeder denken und sagen können, was er mag! Zum Glück haben wir ja Meinungsfreiheit. Ich denke: Die an den Haaren herbeigezogenen Schlussfolgerungen des Herrn Hill lassen sich jenem Meinungsspektrum zuordnen, das auf typischen Truther-Sites wie Wake News (besser wäre wohl: Wack News) sowie in den Publikationen des K.O.P.P.-Verlags (besser: bekloppt-Verlag) zu finden ist. Herr Hill fordert eine bedingungslose Grundsicherung von einem Staat, dem er selbst abspricht, ein Staat zu sein. Von wem fordert er dann also was?

Herr Hill verachtet den Staat (den es seiner "Logik" nach nicht gibt), dessen Grundsicherung und kostenfreien Widerspruchs- und Klagemöglichkeiten er aber gerne in Anspruch nimmt. Erwähnenswert ist dabei, dass Herr Hill mit seinen "grandiosen" Ideen nie irgendwelche rechtlichen Erfolge verzeichnen können (was kaum verwundert), sondern rechtlich durchweg gescheitert ist in seinem Kampf gegen diesen bösen Staat, der ihm seine Feldzüge - gegen eben diesen Staat - via Prozesskostenhilfe finanziert.

Da stellt sich imho die Frage, wieso der Staat das tut, wenn er doch so böse ist - und vor allem, wie der Staat das macht, wo es ihn in den Augen des Herrn Hill doch gar nicht gibt. Kurzum: Das Buch ist sicher kein Leitfaden und keine Tipp-Sammlung für ALG II Empfänger, um zu ihren Rechten zu kommen, sondern ein Sammelsurium von Unterstellungen und laienhaftem pseudo-juristischem Philosophieren, bei dem jedwede ernsthafte sozial(rechtliche) Literatur zum Thema ALG II ignoriert wird.

Wer sich gute Tipps erhofft, dem ist - neben dem Surfen im Elo-Forum - mit dem Erwerb diese Leitfadens und dieses Leitfadens sowie mit der Lektüre dieser kostenlosen Zeitschrift sowie dem Vorbeisurfen auf der Site von Harald Thomé sowie auf den Blogs Sozialrechtsexperte und Aktuelle Sozialpolitik deutlich mehr geholfen. Und wer sich für von der BA unabhängige wissenschaftliche Hintergründe interessiert, dem sei die alternative Arbeitsmarktberichterstattung ebenso empfohlen wie die Lektüre der Berichte des IAQ.

Bei Herrn Hill sucht man sinnvolle Tipps vergeblich. Von daher ist es gut, dass das Buch fast nirgends zu erwerben ist. So laufen ALG II Empfänger wenigstens nicht Gefahr, ihr weniges Geld auch noch für so einen Unsinn auszugeben. Wer es partout nicht lassen will, sich im Kontext von Hartz IV mit oft falschen und fast immer verkürzten Sachverhaltsdarstellungen zu versorgen, dem sei besser die Site Gegen Hartz empfohlen. Die dortigen Informationen sind zwar auch oft fragwürdig, aber wenigstens umsonst.
BurnsTorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 10:25   #7
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Zitat:
Herr Hill fordert eine bedingungslose Grundsicherung von einem Staat, dem er selbst abspricht, ein Staat zu sein. Von wem fordert er dann also was?

Solang ein Nicht-Staat quälen, bestrafen, sanktionieren und eine widerrechtliche, menschenentwürdigende Sanktions- und Erpresser- und dumm verkauf - Strategie und Politik im Namen des Staates fahren kann, solange kann Hill im Nicht-Staat auch ein BGE fordern und alle Rechte und Pflichten dieses Nicht-Staates dass die BRD seiner Logik nach sei fordern und anwenden- und damit ggf. durchkommen.

Wenn die einen Narrenfreiheit in einem Nicht-Staat haben, sollen die anderen auch Narrenfreiheit in einem Nicht-Staat haben.




@kostenlos Prozesskostenbeihilfe kassiert:

na, dir scheint dein Arbeitgeber ja auch kostenlose Zeit zur Verfügung zu stellen, um deine Meinung während deiner Arbeitszeit kundzutun?

Falls du gerade Urlaub, frei wtf hast - kannst du sie nicht besser gestalten? Oder ist das Elo-Forum Freizeit für dich??
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 13:25   #8
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 2,368
TazD Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Ich kann die Argumentation von @BurnsTorn schon nachvollziehen.

Wenn ich die Polizei und ihre Legitimation zum Handeln ablehne, kann ich nicht gleichzeitig zur Polizei rennen, um Anzeige zu erstatten, damit die Polizei was für mich tut.
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 14:02   #9
Elo-User/in
 
Benutzerbild von BurnsTorn
 
Registriert seit: 10.03.2012
Ort: Irgendwo in Dunkeldeutschland
Beiträge: 1,789
BurnsTorn Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Solang ein Nicht-Staat quälen, bestrafen, sanktionieren und eine widerrechtliche, menschenentwürdigende Sanktions- und Erpresser- und dumm verkauf - Strategie und Politik im Namen des Staates fahren kann, solange kann Hill im Nicht-Staat auch ein BGE fordern und alle Rechte und Pflichten dieses Nicht-Staates dass die BRD seiner Logik nach sei fordern und anwenden- und damit ggf. durchkommen.
Du scheint die Logik meiner Argumentation nicht zu begreifen. Daher erläutere ich dir meinen Standpunkt gerne noch einmal:

Die Tatsache, dass Herr Hill (und auch du) den Staat wüst beschimpft, ihm viel Böses unterstellt und ihn gar als Unrechtsstaat verunglimpft, mutet in meinen Augen paradox, um micht zu sagen irrational, an, wenn - wie es eben geschieht - derselbe "Unrechts"-Staat demjenigen, der ihn verachtet, Grundsicherung zum Lebensunterhalt zahlt, eine Wohnung und Krankenversicherung finanziert sowie sogar noch Prozesskostenhilfe gewährt, um gegen sich selbst (den "Unrechts"-Staat) vorgehen zu können.

Warum, so frage ich mich, gewährt ein "Unrechts"-Staat (der Herrn Hill zufolge ja noch nicht mal ein echter Staat ist), für den die Abwesenheit des Rechts also konstitutiv sein müsste, so viele Rechte selbst an jene seiner Bürger, die ihm hochgradig kritische gegenüberstehen? Für mein Verständnis ist das, was der "Unrechts"-Staat gewährt, ganz schön viel Recht. Vor allem, wenn man bedenkt, dass er es - ohne Ansehen der Person - eben auch jenen Menschen gewährt, die ihn offen verachten.

Im Klartext: Der „Unrechts“-Staat Deutschland behandelt jene Menschen, die ihm Dehumanisierung vorwerfen, erstaunlich human, was die, die ihn verachten, aus mir unbegreiflichen Gründen aber nicht daran hindert, ihn weiterhin zu verachten. Ergo frage ich mich folgendes: Wenn unser schändlicher "Unrechts"-Staat Deutschland schon so umfängliche Unterstützung leistet, wie er es eben tut, wie paradisisch müssen die Zustände dann wohl in einem echten Sozial- und Rechtsstaat sein?

Und weiter frage ich mich: Wenn es bei uns wirklich so schlimm ist, wie Herr Hill (und du ja auch) postuliert, wie steht es dann wohl um die sozialstaatliche Absicherung in den immerhin 181 Staaten, die im Human Development Index der Vereinten Nationen hinter Deutschland rangieren? Auch frage ich mich: Wenn Herr Hill (und du ja auch) den Staat so verachtet, warum nimmt er (und du ja auch) dessen Leistungen dann in Anspruch?

Ist es nicht arg heuchlerisch, einerseits auf den bösen Staat zu schimpfen, die Staatsknete dann aber ohne zu murren anzunehmen. Gehörte zu einer stringenten, in sich schlüssigen Zurückweisung des "Unrechts"-Staates nicht, sich ihm ganz zu verweigern? Und zudem: Zeigt die Tatsache, dass so vielen Klagen im Kontext von Hartz IV stattgegeben wird, dass die also im Sinne der Betroffenen entschieden werden, nicht gerade die Rechtsstaatlichkeit dieses „Unrechts“-Staates?

Was ich aber auch klarstellen will, ist, dass all das zu fragen nicht implizieren soll, dass man gefälligst die Schnauze halten und nicht kritisch sein dürfe! Dinge zu kritisieren ist gut und richtig, denn nur so kann auf Fehlentwicklungen hingewiesen werden. Nur so kann man Veränderungen zum Positiven bewirken. Ich kritisiere die Sozialpolitik daher auch an vielen Stellen.

Aber: Bei Herrn Hill (und dir auch) sehe ich die Verhältnismäßigkeit in der Kritik in keiner Weise gewahrt. Da sehe ich - so mein Empfinden - einfach wütendes Gemecker um des Gemeckers willen, bei dem Gegenargumente systematisch ausgeblendet bzw. aufgrund einer ideologischen, hasstriefenden Ignoranz bewusst nicht wahrgenommen werden.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
na, dir scheint dein Arbeitgeber ja auch kostenlose Zeit zur Verfügung zu stellen, um deine Meinung während deiner Arbeitszeit kundzutun?
Ja, das tut er. Daher mag ich meinen Arbeitgeber (Staat) auch. Meinem Vorgesetzten ist auch ziemlich egal, wie ich meine Zeit verbringe, wann ich im Büro bin und ob ich zwischendurch im Internet surfe. Ich habe keinen Kundenkontakt und keine feste Präsenzzeit. Solange ich meine Arbeit schaffe, ist es mir überlassen, wie ich arbeite.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Oder ist das Elo-Forum Freizeit für dich??
Primär ist das Freizeit, ja. Aber nicht nur. Das vermischt sich arbeitstechnisch ein wenig, da es durchaus zentral für meinen Job ist, mich täglich über aktuelle Entwicklungen in der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik über diverse Medien - unter anderem also auch via Foren - zu informieren. Von daher: Es ist beides. Ich bin ganz gerne hier im Forum.
BurnsTorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 14:13   #10
Elo-User/in
 
Benutzerbild von BurnsTorn
 
Registriert seit: 10.03.2012
Ort: Irgendwo in Dunkeldeutschland
Beiträge: 1,789
BurnsTorn Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Übrigens noch: Wer sich selbst ein Bild machen will von Herrn Hills Geschreibsel, der findet mit wenigen Klicks mindestens eines seiner Bücher (Das Deutschland Protokoll) kostenlos zum Download im Netzt. (Ich werde das jetzt nicht uploaden oder verlinken, da ich nicht weiß, wie das urheberrechtlich aussieht).
BurnsTorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 16:02   #11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Zitat:
Du scheint die Logik meiner Argumentation nicht zu begreifen.
Tz, typisches Lecarior Verwaltungs Dipgl.Ing. Gesiere

Nein, du kapierst es nicht: Innerhalb der Aussagen und seiner Logik ist die Aussage von Hill korrekt. Bzw. was ich oben geantwortet habe.

Zitat:
Daher erläutere ich dir meinen Standpunkt gerne noch einmal:
eigentlich nicht nötig. Wird nur das Geschwafel folgen auf dass ich verzichten kann - weil du weder begreifen kannst noch willst. Als staatstreuer Diener wirst halt wohl nicht anders können.




Zitat:


Die Tatsache, dass Herr Hill (und auch du) den Staat wüst beschimpft, ihm viel Böses unterstellt und ihn gar als Unrechtsstaat verunglimpft, mutet in meinen Augen paradox, um micht zu sagen irrational, an, wenn - wie es eben geschieht - derselbe "Unrechts"-Staat demjenigen, der ihn verachtet, Grundsicherung zum Lebensunterhalt zahlt, eine Wohnung und Krankenversicherung finanziert sowie sogar noch Prozesskostenhilfe gewährt, um gegen sich selbst (den "Unrechts"-Staat) vorgehen zu können.

tja, so sind nun mal die Gesetze. Und? Das heißt nicht zwingend, dass trotz dieser Rechte alles mit rechten Dingen zugeht. Aber genau das willst du nicht wahrhaben. Ich frage mich, ob du hier so ein verwaltungsmissionarischer Troll bist. Und: Definieren "Böses"

Gibt genug Leute, die nicht von ihren Rechten Gebrauch machen. Und daher auch nicht krankenversichert sind, aber der Staat zwingt die Leute eine Krankenversicherungen zu zahlen ... lies einfach den Thread "Stellengesuch Mitarbeiter Jobcenter" im Unterforum Umfrage / Meinungen - da vor allem '# 82 (plus/minus) - Wiederholungen langnweilen mich.




Zitat:
Warum, so frage ich mich, gewährt ein "Unrechts"-Staat (der Herrn Hill zufolge ja noch nicht mal ein echter Staat ist), für den die Abwesenheit des Rechts also konstitutiv sein müsste, so viele Rechte selbst an jene seiner Bürger, die ihm hochgradig kritische gegenüberstehen? Für mein Verständnis ist das, was der "Unrechts"-Staat gewährt, ganz schön viel Recht. Vor allem, wenn man bedenkt, dass er es - ohne Ansehen der Person - eben auch jenen Menschen gewährt, die ihn offen verachten.

Vor dem Gesetz sind nun mal alle gleich und es gibt Meinungsfreiheit Ob jetzt Staat oder Nicht-Staat. Ob besetzt oder halt bloß noch kein Friedensvertrag unterschrieben.

Ist alles eine Frage dessen was man so liest oder gar der Sichtweise. Für Markus Gabriel existiert noch nicht einmal die Welt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Markus_Gabriel



Zitat:
Im Klartext:

und den kannst nur du vermitteln??? :O


Zitat:
Der „Unrechts“-Staat Deutschland behandelt jene Menschen, die ihm Dehumanisierung vorwerfen, erstaunlich human, was die, die ihn verachten, aus mir unbegreiflichen Gründen aber nicht daran hindert, ihn weiterhin zu verachten.
Du wiederholst dich Sind Ortsabwesenheit melden, sich rückmelden müssen usw. human? Ist das missachten der Menschenwürde human?

Und wenn du jetzt mit dem Obliegenheitgedöns ankommst, dann lies ebenfalls den erwähnten Thread.



Zitat:
Ergo frage ich mich folgendes: Wenn unser schändlicher "Unrechts"-Staat Deutschland schon so umfängliche Unterstützung leistet, wie er es eben tut, wie paradisisch müssen die Zustände dann wohl
Zitat:
in einem echten Sozial- und Rechtsstaat sein?


Wie jetzt? Heißt das, wir sind doch kein Sozial- und Rechtsstaat? Also zumindest kein ecter, dann haben wir einen unechten Sozial- und Rechtsstaat und damit als keinen S-u.-R.-Staat?



Zitat:
Und weiter frage ich mich: Wenn es bei uns wirklich so schlimm ist, wie Herr Hill (und du ja auch) postuliert, wie steht es dann wohl um die sozialstaatliche Absicherung in den immerhin 181 Staaten, die im Human Development Index der Vereinten Nationen hinter Deutschland rangieren?
Tja, ich für meinen Teil bin nun mal berechtigt, die deutsche Gesetzgebungg anzuwenden.



Zitat:
Auch frage ich mich: Wenn Herr Hill (und du ja auch) den Staat so verachtet, warum nimmt er (und du ja auch) dessen Leistungen dann in Anspruch?

Weil ich einen Rechts-Anspruch darauf habe, witzig, was? Und wenn die Arbeitsmarktpolitik innerhalb dieses Staates anders wäre, müsste ich mein Recht unter Umständen gar nicht in Anspruch nehmen? Aber der Staat lässt Gratis-Arbeiter und Praktikanten und AGHler lieber auf die Betriebe los, diese widerum sind inzwischen ALG II - erzogen durch den Staaten und profitiern von den Gratis-Arbeitskraften, insofern nicht jeder inzwischen sich gegen Gratis-Arbeit und damit Ausbeutung von Arbietskraft bei gleichzeitiger Nichtachtung des Erwerbslosung WEIL ERWERBSLOS wehrt usw. usf.

Aber was bringt es dir das zu erzählen? Du wirst weiterhin auf deinen Standpuntk beharren. Wenn ich verwaltungsmissioniert werden will kann ich auch zu meinem SB gehen. Ach ne, der will ja Mietbescheinignen, obwohl nicht nötig und man muss erst widersprechen, dass man an sein Recht kommt und keine Unsiinns-Unternehmungen unternehmen muss usw. usw.
Zitat:

Ist es nicht arg heuchlerisch, einerseits auf den bösen Staat zu schimpfen, die Staatsknete dann aber ohne zu murren anzunehmen. Gehörte zu einer stringenten, in sich schlüssigen Zurückweisung des "Unrechts"-Staates nicht, sich ihm ganz zu verweigern? Und zudem:
Wiederholung, Antwort verweigert, typisches Verwalter-SB-Maßnahmen-Fuzzi oder derer,die einfach nicht kapieren wollen - im Kreis drehen.

und ohne murren stimmt nicht: es könnte reibungsloser, unbürokratischer und vor allem mehr sein und als Sahnehäubchen noch dazu: ohne Sanktionen und Erpressungen, Schikanen und Abgeurteilt werden. Nimm doch du auf diese Weise dein Gehalt in Empfang!


Zitat:
Zeigt die Tatsache, dass so vielen Klagen im Kontext von Hartz IV stattgegeben wird, dass die also im Sinne der Betroffenen entschieden werden, nicht gerade die Rechtsstaatlichkeit dieses „Unrechts“-Staates?

Die Klagerei zeigt, dass die Gesetzesauslegungen oft falsch und unrecht sind und das ein (un-)rechtliche Vorgehen besteht was ein Klagen müssen überhaupt erst nötig macht.

Das Ganze zeigt auch, wie unnötig sich diese Leute mit Verwaltungsdrec* eines angeblichen Rechtsstaates zu plagen haben. gut, dann wird einem Elo auch mal Recht gegeben. Woran liegt es? Weil es eben Grundgesetze gibt. Warum wird sich denn da nicht daran gehalten? Dann könnte sich der Staat die Kosten für die Sozialgerichte sparen. Aber hat er ja nicht nötig, der Staat.

Es klagen noch viel zu wenige. Das Klagenmüssen zeigt, dass hier ganz offensichtlich was schief läuft im Staate Borns-Turn-deutscher-Staat-hat-die-beste-Sozial-Verwaltung. Vor allem was Zwangspsychiatrisierung, Zwangsberrentung, Zwangsbewerbungsaufforderungen usw. betrifft. Ganz tolle humane Sache.

Zitat:
Was ich aber auch klarstellen will,

Ach, du allein stellst klar? Ist das die typische Got*-Neurose?


Zitat:
ist, dass all das zu fragen nicht implizieren soll, dass man gefälligst die Schnauze halten und nicht kritisch sein dürfe!
richtig und deshalb äußern sich Leute wie HIll und sonst wer


Zitat:
Dinge zu kritisieren ist gut und richtig, denn nur so kann auf Fehlentwicklungen hingewiesen werden. Nur so kann man Veränderungen zum Positiven bewirken.
Mach ich doch Aber dein Ansatz war schon mal gut


Zitat:
Ich kritisiere die Sozialpolitik daher auch an vielen Stellen.
Ach echt, und wo? Ja, ich weiß, auch dein Gehalt wird dir zu wenig sein Oder kritisierst du, dass es die Integrationstempel für Langezitarbeitslose geleitet von Sozialpädagogen nicht schon längst gibt?
Zitat:

Aber: Bei Herrn Hill (und dir auch)
die Wiederholungen nerven

Zitat:
sehe ich die Verhältnismäßigkeit in der Kritik in keiner Weise gewahrt.
Tja, ich schon. Wie breit ist eigentlich der Balken vor deinen lesenden Augen mit denen du durch das Forum surfst.


Zitat:
Da sehe ich - so mein Empfinden - einfach wütendes Gemecker um des Gemeckers willen, bei dem Gegenargumente systematisch ausgeblendet bzw. aufgrund einer ideologischen, hasstriefenden Ignoranz bewusst nicht wahrgenommen werden.

Gut, werte ich mal als deine persönliche Meinung, die steht jede,m frei.

Zitat:
Ja, das tut er. Daher mag ich meinen Arbeitgeber (Staat) auch. Meinem Vorgesetzten ist auch ziemlich egal, wie ich meine Zeit verbringe, wann ich im Büro bin und ob ich zwischendurch im Internet surfe. Ich habe keinen Kundenkontakt und keine feste Präsenzzeit. Solange ich meine Arbeit schaffe, ist es mir überlassen, wie ich arbeite.

ja, dann beziehe doch mal ein paar Monate ALG II und zwar nicht freiwillig und ohne, dass du eine andere Alternative hast, und lass dich Schikanieren von den SB-Fuzzis, tritt brav deine Maßnahmen an (du trittst sie natürlich an, so wie du es hier im Forum unterstellst, dass dies zu tun sei) - viellieicht änderst du deine Meinung dann ja mal noch.

Und wenn es dir soviel Spaß macht - deine kostenlose Fortbildung (kannst ja als Verdienender bestimmt auch mal was spenden) über dieses Forum hier zu beziehen, wenn du schon den Strom auf Steuergelder des Staates abgreifst um im Internet zu surfen und dich nebenhei gratis an der tatsächlich existierenden Not der User-innen hier fortzubilden, dann würde ich doch noch nebenbei noch das Arbeitslosennetz.de - Forum empfehlen. Evtl. könntest du dich da auch noch sinnbringend einbringen. Oder das Sozialhilfe24.de Forum.



Zitat:
Übrigens noch: Wer sich selbst ein Bild machen will von Herrn Hills Geschreibsel, der findet mit wenigen Klicks mindestens eines seiner Bücher (Das Deutschland Protokoll) kostenlos zum Download im Netzt. (Ich werde das jetzt nicht uploaden oder verlinken, da ich nicht weiß, wie
auch ohne deinen Hinweis wird sich hier jede,r über alles sein eigenes Bild machen.

Und weiter im KLARTEXT: ich verachte NICHT den deutschen Staat. Ich verachte die Zwangs-, Straf- und Sanktionspraxis die sich vor allem in den sozialen Bereichen incl. DRV sich ergeben.

Unterlasse bitte deine Unterstellungen. Der Schwarz-Weiß-Denker bist meiner Meinung nach eher du.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 19:54   #12
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

@Degegen72

du verschwendest deine Zeit mit Burns Torn.

Der kann (beruflich bedingt) und (charakterlich bedingt) will die Hartz 4 - Realität nicht anerkennen.

Wenn ich Zeit hab (morgen) schreibe ich auch was zu seinen aus den Fingern gesogenen Argumente.
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2015, 13:41   #13
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Buch:

"Jetzt reicht's - 50 Anleitungen zum Bürgerprotest"

Link enthält auch Infos bezüglich ALG II und den in der Regel unlauten Methoden der JC und informiert darüber

Das Buch | Anleitungen Bürgerproteste

cooler Tipp: "Surfspuren verwischen"

Zitat:
Die Aktion ist hochaktuell – siehe “Prism” und “Tempora” – und ich mache sie seitdem, ist ganz einfach und wird zur Routine! Es gibt übrigens neben “DuckDuckGo” und “Ixquick” inzwischen noch eine weitere sichere Suchmaschine: die deutsche “Metager”. Hanno B., Bad Harzburg
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2015, 14:06   #14
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Buch-Tipp

"Wehrt euch mit Paragraphen" von Chris Wolker

Zitat:
ISBN-Nr. 978-3848201365

im Internet zu finden - aber auch hier in einem Forum, könnte ein interessantes Forum sein, der Autor des Buches kommt hier auch zu Wort und schreibt, warum er zum Buch kam.

Er fing an zu recherchieren, weil eine Freundin von ihm durch das JC ziemlich mürbe gemacht wurde (werden sollte) und es fast auch ganz (... ) schaffte

WEHRT EUCH MIT §§ (CHRIS WOLKER) | KRITISCHES NETZWERK
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2015, 11:18   #15
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

interessante Bücher

"Masken der Niedertracht - Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann"
Die Masken der Niedertracht: Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann von Marie-France Hirigoyen | Deutscher Taschenbuch Verlag

"Wir müssen draußen bleiben - die neue Armut in der Konsumgesellschaft" von Kathrin Hartmann

Kathrin Hartmann: Wir müssen leider draußen bleiben. Blessing Verlag (Paperback, Aktuelle Debatten, Gesellschaft & Kultur, Gesellschaftskritik)

befasst alle relevante Themen vom "Wirschaftswunder der Tafeln" - bis zu Reichen haben sich aus der Gesellschaft verabschiedet und werden von der Politik bevorteilt sowie dem Bankensystem

und andere auch hier im Forum angesprochenen Themen
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2015, 08:49   #16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Lächeln AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Auf einer Bücher-website sehe ich gerade dieses Buch, habe es also selbst nicht gelesen, außer die Inhaltsangabe und dass es ein Vorwort von I. Hannemann enthält

"Das Hartz-Desaster - Auf dem Weg in den Unrechtsstaat"

von Norbert Wiersbin
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 21:03   #17
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Idee AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

ich informiere mich gerade über das Buch

"Die bösen Gutmenschen - und wie sie uns mit schönen Worten in den Abgrund führen"

von Bernd Höcker

und über das Buch

"Wir sind empört - über die Zerstörung des Sozialstaates und den Angriff auf unsere Grundrechte"

von Achim Rogoss
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 06:03   #18
Elo-User/in
 
Benutzerbild von BurnsTorn
 
Registriert seit: 10.03.2012
Ort: Irgendwo in Dunkeldeutschland
Beiträge: 1,789
BurnsTorn Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Jetzt sicher keine Abwehrhilfe, aber als Hintergrundinfo nützlich und lustig (so man aufgrund des ALG II Bezuges nicht verbittert ist, was ich nachvollziehen könnte), ist das Buch "Können Sie strippen?" von Ina Freiwald, in dem die Autorin ihre Erfahrungen als Coach in der Hartz-Industrie verarbeitet hat. Ein lesenswertes Interview dazu findet sich hier.

Ein ebenfalls lesenswertes Buch ist "Hartz IV - und der Tag gehört dir" des ehemaligen JC-SBs Björn Lange (das bin nicht ich). Der Titel mag sich reißerisch anhören, dass Buch ist aber durchaus kritisch und sachlich geschrieben. Es eröffnet gute Einblicke darin, wie es im Amt so läuft, was zu wissen imho durchaus hilfreich sein kann, um die eigene Abwegrstrategie darauf abzustimmen.

Ein praxisrelevanter, kleiner Behördenratgeber mit verständlichen Erklärungen zu einigen kennenswerten Fachbegriffen im Kontext Hartz IV wurde von Detlef Zöllner erstellt. Den kann man z.B. hier kostenlos runterladen.
BurnsTorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 09:54   #19
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Das lese ich gerade:

Zitat:
!!! BITTE TEILEN !!! WEHRT EUCH EFFEKTIV GEGEN TROLLE - BEZAHLTES LÜGENPACK !
aus: https://www.youtube.com/watch?v=5Bolv-_H5Rg


und

zum o.g. Buch von K.Hartmann "Wir müssen leider draußen bleiben" eine Video-Lesung

https://www.youtube.com/watch?v=xpLGLlau0eM


als Hörbuch:

sehr informativ

https://www.youtube.com/watch?v=qB0eZg68IFE


https://www.youtube.com/watch?v=_aw9aRyjLcI



Gerade frage ich mich, warum youtube für bestimmte Videos kostenpflichtig für den Nutzer und höchstwahrscheinlich in der Hoffnung profit- und gewinnbringend für den Anbieter werden soll.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2015, 09:44   #20
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Idee AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Ich sehe mir diese Seite gerade an:

https://syndikalismus.wordpress.com/...lte-ermitteln/

Hier wird ALG II auch "Überlebensgeld" genannt

und das hier:

es gibt eine Beamtendumm - website

https://beamtendumm.wordpress.com/20...tsmitarbeiter/

u.a. Jugendamt-Mitarbeiter kommen hier zu Wort
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 06:02   #21
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Idee AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

im Juni gab es eine Doku in der ARD über Gutachten. Und dass sich die Richter oft darauf berufen, wenn sie nicht sogar das Zünglein an der Waage für die Urteilsfindung darstellen. Pech, wenn es in letzter Instanz eben doch nicht gerechtfertigt ist, was da in so einem Gutachten mitunter steht.

ARD Doku über Justiz: Gutachter, die heimlichen Richter - SPIEGEL ONLINE


Zitat:
Sie sollen nur eine Einschätzung geben, oft aber folgen Gerichte ihrer Bewertung: Gutachter haben eine gefährliche Macht, sie bestimmen über Lebenswege. Eine ARD-Doku zeigt nun diese Schwachstelle des deutschen Rechtssystems.
Zitat:
Die Macht der Gutachterin ist gewaltig, in der Regel folgen die Gerichte den Bewertungen solcher Sachverständigen. So bestimmen gutachterliche Einschätzungen oft über Lebenswege.
ARD-Doku über Gutachter: Der Richter und sein Lenker - Forum SPIEGEL ONLINE
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2015, 13:41   #22
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Kennt jemand das Buch von Norbert Blüm?

"Einspruch! - Wider die Willkür an deutschen Gerichten"
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 04:55   #23
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

"Handbuch Widerstand gegen Hartz IV"

von Ex- Fallmanager JC (suspendiert nach langer Krankheit) von Thomas Tomm-Bub M.A.


was dazu in youtube gefunden - Kommentar "mehr lesen" beachten!

https://www.youtube.com/watch?v=uNfbcw_ES_w
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 05:11   #24
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

edit: sorry, ich meinte natürlich Burkhard Tomm-Bub und sorry: übersehen, dass ich hier im Unterforum nicht editieren kann

Zitat:

Jetzt hat Burkhard Tomm-Bub ebenfalls ein
Handbuch zusammengestellt, das sich aber nicht als juristischer Ratgeber
versteht, sondern praktische Tipps zum Widerstand gegen Hartz IV vorstellt und
dazu noch einiges an Hintergrundinfos rund um Hartz IV liefert. Der Autor,
Jahrgang 1957, ist Staatlich anerkannter Erzieher, Diplom-Sozialarbeiter (FH),
Magister der Erziehungswissenschaft und seit Jahren im Hartz IV-Widerstand
aktiv. Er weiß also, wovon er redet – nicht zuletzt, weil er auch mal als
Fallmanager in einem Jobcenter gearbeitet hat.
https://anderewege.files.wordpress.c...and-inhalt.pdf

Inhaltsverzeichnis

https://anderewege.files.wordpress.c...and-inhalt.pdf




Handbuch Widerstand - gegen Hartz IV

Dadurch auf das kostenlose Leseprogramm calibre aufmerksam geworden - kennt das jemand? Ich betätige gerade die Suchmaschine
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 05:14   #25
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5,194
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Buch-Tipps ALG II - Abwehr Behörden-Willkür

Quelle o.g. Zitat: Erwerbsloseninitiative Bergstraße
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
abwehr, behördenwillkür, buchtipps

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV-VA Tipps zur Abwehr Ralf Slender Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 34 15.01.2014 10:50
Abwehr AGH MAE & AGH E gizmo Ein Euro Job / Mini Job 13 07.04.2012 23:27
Abwehr AGH-E sixthsense Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 22 30.01.2012 00:53
»Es geht darum, Willkür von Behörden zu verhindern« Paolo_Pinkel Linke und Hartz IV 0 11.08.2009 18:26
Abwehr von Willkür seitens der SBs Anselm Querolant Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 0 01.04.2009 16:05


Es ist jetzt 01:06 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland