Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Informationen für ausländische Mitbürger Türkçe olarak bilgiler - Infos in türkischer Sprache
Beschreibung: Türkçe olarak bilgiler Burada, Türkçe olarak,
Almanya'daki resmî makamlarla görüşme, Hartz IV konusu ve sosyal hayatın başka alanları hakkında önemli tavsiye ve pratik bilgiler bulabilirsiniz.
Fragen und Antworten bitte in deutsch. Informationen werden in türkischer Sprache zur Verfügung gestellt


Danke Danke:  2
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.08.2009, 10:49   #1
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Ich war heute auf der Ausländerbehörde (ich bin in Deutschland geboren, habe jedoch einen jugoslawischen Pass, lange Geschichte)

Die Frau war sehr sehr unfreundlich zu mir, bzw. uns. Mein Mann (als Beistand) und meien 2 Kinder waren dabei. Sie maulte mich an in einem Befehlston, dass ich mich doch gefälligst selbst um eine Passverlängerung kümmern soll (was verbunden mit einer Reise nach Jugoslawien verbunden ist) Also ich unfreundlicher Beitrag rum war, ging sie auf meinen Mann los und fragte ihn warum er ALG 2 bekommt und nicht arbeiten gehen würde. Er meinte nur, dass er nicht verpflichtet sei ihr die Gründe (Gesundheitliche Gründe) mitzuteilen, worauf hin sie meinte, dass sie ein Recht darauf hätet dies zu erfahren.

Dann sagte sie dass ich versuchen soll Geld für den neuen Pass "aufzutreiben" und wie ich das alles mache wäre nicht ihr Problem und verwies uns zur Tür. Sie hat sich noch Kopien vom Mietvertrag und vom gesamten ALG 2 Bescheid gemacht.

Nun möchte ich mich gerne über deises Verhalten beschweren. Hättet ihr eine Idee wo in Hessen?
Doink ist offline  
Alt 13.08.2009, 10:56   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Hess. Innenministeriuzm.

Willkommen in der Wirklichkeit. In Ausländerbehörden geht es mit unter noch wesentlich schlimmer zu, wie du beschrieben hast. Diese Behörden sind so ziemlich das übleste, was man erleben kann. Dagegen sind andere Behörden (auch Hartz IV) schon fast wieder .......

Mach dir aber keine großen Hoffnungen mit Deiner Beschwerde. Das prallt bei denen nur ab. Kannst Dich ja mal beim Flüchtlingsrat oder anderen Organisationen schlau machen, wie es bei uns mit den Ausländerbehörden bestellt ist. Aber vorsichtig, dies ist ein fast unerträglicher Sumpf.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 13.08.2009, 11:04   #3
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Zitat von Doink Beitrag anzeigen
Ich war heute auf der Ausländerbehörde (ich bin in Deutschland geboren, habe jedoch einen jugoslawischen Pass, lange Geschichte)

Die Frau war sehr sehr unfreundlich zu mir, bzw. uns. Mein Mann (als Beistand) und meien 2 Kinder waren dabei. Sie maulte mich an in einem Befehlston, dass ich mich doch gefälligst selbst um eine Passverlängerung kümmern soll (was verbunden mit einer Reise nach Jugoslawien verbunden ist) Also ich unfreundlicher Beitrag rum war, ging sie auf meinen Mann los und fragte ihn warum er ALG 2 bekommt und nicht arbeiten gehen würde. Er meinte nur, dass er nicht verpflichtet sei ihr die Gründe (Gesundheitliche Gründe) mitzuteilen, worauf hin sie meinte, dass sie ein Recht darauf hätet dies zu erfahren.

Dann sagte sie dass ich versuchen soll Geld für den neuen Pass "aufzutreiben" und wie ich das alles mache wäre nicht ihr Problem und verwies uns zur Tür. Sie hat sich noch Kopien vom Mietvertrag und vom gesamten ALG 2 Bescheid gemacht.

Nun möchte ich mich gerne über deises Verhalten beschweren. Hättet ihr eine Idee wo in Hessen?
geh "höher" und schleuder denen ihre eigenen Aussagen um die Ohren.

Zitat:
In Deutschland leben etwa 15 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Ihre Integration hat die Bundesregierung zu einem Schwerpunktthema ihrer Arbeit gemacht. Seit 22. November 2005 ist Staatsministerin Maria Böhmer die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.
REGIERUNGonline - BEAUFTRAGTE FÃœR MIGRATION, FLÃœCHTLINGE UND INTEGRATION
 
Alt 13.08.2009, 11:36   #4
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

danke für eure Antworten. Aber das müssen wir uns doch nicht bieten lassen, oder? Nützt es was hier hin zu schreiben: BVA Internet: Startseite von www.bundesverwaltungsamt.de
Doink ist offline  
Alt 13.08.2009, 12:56   #5
tunga
Elo-User/in
 
Benutzerbild von tunga
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: H4=null-IQ-Knast
Beiträge: 886
tunga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

schau doch mal hier :
Amt für multikulturelle Angelegenheiten

Frankfurt am Main: Amt für multikulturelle Angelegenheiten[_id_inhalt]=102438

die können Dir bestimmt zumindest die richtige Stelle nennen, wo und was und wie
__

.....
If You Want Blood - You've Got It ! ... ...............

AC/DC

SB: geh und spiel mit was Giftigem!!!



tunga ist offline  
Alt 13.08.2009, 13:19   #6
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

ok, danke. Ich hatte schon überlegt den Vorgesetzten anzuschreiben aber die stecken doch sicherlich sowieso alle unter einer Decke.

Ich finde es einfach schlimm so behandlet zu werden. Unfreundlich, wie der letzte Dreck. Und dann noch die blöde Frage an meinen Mann warum er denn ALG 2 beziehen würde, das geht sie einen feuchten schei*s an.
Doink ist offline  
Alt 14.08.2009, 07:54   #7
Denunzierter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.08.2009
Beiträge: 8
Denunzierter
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Hier in NRW gibt es zb einen Integrationsbeauftragten, ich habe mich an die gewand, als wir Probleme mit dem Amt hatten, die haben wirklich geholfen.
So was gibt es doch auch bei euch.
Denunzierter ist offline  
Alt 14.08.2009, 21:02   #8
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Hess. Innenministeriuzm.

.
Du meinst ans Hessische Innenministerium wenden?

@Denunzierter Danke für den Tipp.
Doink ist offline  
Alt 17.08.2009, 10:40   #9
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

ich bat im Übrigen (via E-Mail) nach einem neuen Termin jedoch mit einer anderen Sachbearbeiterin. Dies würde angeblich nicht gehen. Zusätzlich gab es noch diese Antwort: "Termine sind nur berufstätigen Personen vorbehalten und ich sehe Ihrer Vorsprache zu den Ihnen bekannten Sprechzeiten entgegen."
Doink ist offline  
Alt 18.08.2009, 10:42   #10
Theodor von Campe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.08.2009
Beiträge: 86
Theodor von Campe
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Zitat von Doink Beitrag anzeigen
Ich war heute auf der Ausländerbehörde (ich bin in Deutschland geboren, habe jedoch einen jugoslawischen Pass, lange Geschichte)

Die Frau war sehr sehr unfreundlich zu mir, bzw. uns. Mein Mann (als Beistand) und meien 2 Kinder waren dabei. Sie maulte mich an in einem Befehlston, dass ich mich doch gefälligst selbst um eine Passverlängerung kümmern soll (was verbunden mit einer Reise nach Jugoslawien verbunden ist) Also ich unfreundlicher Beitrag rum war, ging sie auf meinen Mann los und fragte ihn warum er ALG 2 bekommt und nicht arbeiten gehen würde. Er meinte nur, dass er nicht verpflichtet sei ihr die Gründe (Gesundheitliche Gründe) mitzuteilen, worauf hin sie meinte, dass sie ein Recht darauf hätet dies zu erfahren.

Dann sagte sie dass ich versuchen soll Geld für den neuen Pass "aufzutreiben" und wie ich das alles mache wäre nicht ihr Problem und verwies uns zur Tür. Sie hat sich noch Kopien vom Mietvertrag und vom gesamten ALG 2 Bescheid gemacht.

Nun möchte ich mich gerne über deises Verhalten beschweren. Hättet ihr eine Idee wo in Hessen?

Mit Beschwerden ist das so eine Sache.

§ 1. Der Beamte hat immer Recht.

§ 2. Hat der Beamte nicht Recht, tritt § 1 in Kraft.






Daher stelle ich mal die Frage nach der Erfolgsaussicht in den
Raum ......................


Wir machen es "hier" in solchen Sachen zunächst so, daß wir uns
einen Termin beim Abteilungsleiter holen und den mit dem
Anliegen "überraschen". Manchmal hilft es, manchmal nicht.

Dann wäre zu prüfen, wenn es nicht hilft, je nach Bundesland,
den Bürgerbeauftragten einzuschalten - was manchmal auch
nicht hilft ...................
Theodor von Campe ist offline  
Alt 18.08.2009, 11:14   #11
tunga
Elo-User/in
 
Benutzerbild von tunga
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: H4=null-IQ-Knast
Beiträge: 886
tunga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Zitat von Doink Beitrag anzeigen
Sie maulte mich an in einem Befehlston, dass ich mich doch gefälligst selbst um eine Passverlängerung kümmern soll (was verbunden mit einer Reise nach Jugoslawien verbunden ist)
Kannst Du den Pass nicht beim Konsulat verlängern lassen?
Mein Mann kommt von ganz ganz weit weg her und es wäre absolut unbezahlbar extra dort hinzufliegen wegen eines Passes. Beim Konsulat ging das dann relativ einfach.

Jaja - die Ausländerbehörde - ganz übelste Sorte Beamten dort.
Wenn denen ein Furz querhängt spielen die sich auf wie allwissende Richter.
Mein Mann wollte seinen Aufenthaltstitel verlängern lassen - wir hatten zusammen einen Netto-Einkommen von 1200€ und die Tante vom Amt verweigerte die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung mit: `Da haben Sie ja weniger wie ein Sozialhilfeempfänger monatlich, da gehen jetzt nur 10 Jahre Aufenthalt.´ Ich sagte ihr, dass ein Sozialhilfeempfänger mit so einem Betrag wohl aber glücklich sein müsste, und ich mir nicht vorstellen kann, das das so sei (wohlwissentlich nicht gesagt, dass ich das besser weiss) - sie meinte nur, dass sie das jeden Tag hier mache und es wohl am besten weiss, was die `faulen Schmarotzer´bekommen.
Da ich den Aufenthaltstitel meines Mannes in Gefahr sah, wenn ich ihr über den Tisch springe und mal ganz laut ins Ohr brülle, sodass das Hirn aktiviert wird, musste ich leider darauf verzichten.
__

.....
If You Want Blood - You've Got It ! ... ...............

AC/DC

SB: geh und spiel mit was Giftigem!!!



tunga ist offline  
Alt 18.08.2009, 23:19   #12
Erwerbsloser->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.07.2009
Ort: in Europa
Beiträge: 9
Erwerbsloser
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

"Über den Tisch springe und mal ganz laut ins Ohr brülle, sodass das Hirn aktiviert wird."

Ich bin zwar kein Ausländer, aber die hauen mir als Deutscher auch gut aufn "Sack"...
Erwerbsloser ist offline  
Alt 21.08.2009, 13:36   #13
lupe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

@ Doing,

Zitat:
Ich war heute auf der Ausländerbehörde (ich bin in Deutschland geboren, habe jedoch einen jugoslawischen Pass, lange Geschichte)

Die Frau war sehr sehr unfreundlich zu mir, bzw. uns. Mein Mann (als Beistand) und meien 2 Kinder waren dabei. Sie maulte mich an in einem Befehlston, dass ich mich doch gefälligst selbst um eine Passverlängerung kümmern soll (was verbunden mit einer Reise nach Jugoslawien verbunden ist) Also ich unfreundlicher Beitrag rum war, ging sie auf meinen Mann los und fragte ihn warum er ALG 2 bekommt und nicht arbeiten gehen würde. Er meinte nur, dass er nicht verpflichtet sei ihr die Gründe (Gesundheitliche Gründe) mitzuteilen, worauf hin sie meinte, dass sie ein Recht darauf hätet dies zu erfahren.

Dann sagte sie dass ich versuchen soll Geld für den neuen Pass "aufzutreiben" und wie ich das alles mache wäre nicht ihr Problem und verwies uns zur Tür. Sie hat sich noch Kopien vom Mietvertrag und vom gesamten ALG 2 Bescheid gemacht.

Nun möchte ich mich gerne über deises Verhalten beschweren. Hättet ihr eine Idee wo in Hessen?
Ich möchte dazu mal einiges anmerken, ohne dass Du denkst ich wäre "Aussländerfeindlich" od. ein Nazi ( rechts angehaucht). Du bist also kein/e Deutscher/e, wenn ich das so richtig interpretiere? Ich lasse die Ehtik hier mal außer acht.

Na ja, was erwartest Du? Um es mal so zu sagen, was würde mich denn als Deutscher im ehemaligen Jugoslawien erwarten in Sachen Sozialleistungen. Oder in der Türkei, Griechenland, Spanien etc,etc.

Zitat:
Ich war heute auf der Ausländerbehörde (ich bin in Deutschland geboren, habe jedoch einen jugoslawischen Pass, lange Geschichte)
Dann bist Du leider keine Deutsche im rechtlichen Sinne! Komme mir aber bitte jetzt nicht mit uraltem "Faschismuskrempel aus der Steinzeit".

Zitat:
Unmögliches Verhalten einer Beamtin !
Das sind meist keine Beamten, sondern Angestellte.
lupe ist offline  
Alt 22.08.2009, 16:48   #14
Esreicht
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.09.2008
Beiträge: 281
Esreicht
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Zitat von Erwerbsloser Beitrag anzeigen
"Über den Tisch springe und mal ganz laut ins Ohr brülle, sodass das Hirn aktiviert wird."

Ich bin zwar kein Ausländer, aber die hauen mir als Deutscher auch gut aufn "Sack"...

Es ist schon ziemlich übel ,was diese sogenannten "Beamten" (die keine sind) sich anmaßen.
Nur Mann/Frau muß sich das nicht bieten lassen - den "Herrschaften" sollten viel öfter von wissenden und aufgeklärten Bürgern - den WIR SIND DAS VOLK- die Menschenrechte schriftlich unter die Nase gehlten werden .
Allgemeine Erklärung der Menschenrechte – Wikisource

und auch ruhig mal lauter werden -und auf den Tisch hauen - funktioniert -meistens .Man MUß seine Rechte kennen -auch die StPo - (Strafprozeßordnung) da findet man so einiges - Nötigung Erpressung etc
wir sind doch nicht die Sklaven dieses koruppten Systems.
__

wer sich nicht wehrt hat schon verloren !!!!
DAS ist meine Meinung nach GG Art. 5 und übergeordnet MRK Art 16. Und KEINE Rechtberatung.
Esreicht ist offline  
Alt 27.08.2009, 18:22   #15
MellaBella
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Es gibt solche und solche.. mein Mann hatte ziemlich lange zwecks seinen Aufenthalt gekämpft.

Ja man sollte seine Rechte kennen und man muss auch ziemlich lange kämpfen bis man sein Recht bekommt. Das zeigte mir die Erfahrung mit meinem Mann und wir haben nicht nur 2 Jahre um unser Recht gekämpft, nein eher gute 8 Jahre.

Die Ausländerbehörde in Frankfurt ist echt übel z.B. und kennt kein Scharmgefühl..brüllen durch den ganzen FFlur.. "DER DA MUSS ZUR ABSCHIEBUNG". BEi meinem Mann hat man alle mittel versucht. Auch das wir einen Rechtsanwalt hatten, aber eher gegen uns stand. Aber zum Glück hatten wir es rausbekommen, indem ich mal die ganze Sachlage im Internet einer Anwältin alles schilderte.

Nun ja.. es war sehr hart, und auch sehr hart, das die gerichte nur flüchtig über die Sachlage drüber schauten und immer alles schön abgelehnt hatten. Bis wir dann nach Kassel gingen und endlcih mal ein Gericht, das dem anderen einen aufn Deckel gab, das sie rechtswidrig gehandelt haben.

Denn einen 5fachen Vater kann man ja nicht so einfach abschieben, aber das wollten die Beamten..

Alles Gute
 
Alt 31.08.2009, 07:13   #16
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Dienstaufsichtsbeschwerde an eine möglichst hohe Stelle. Such mal im Internet, ob das Innenministerium Deines Bundeslandes eine Abteilung für Dienstaufsicht oder für Rechts- und Fachaufsicht hat.

Den Vorgang möglichst konkret beschreiben, Kommentare wie "unverschämt" oder so nicht verwenden, das wäre dann schon Deine Interpretation.

Nach außen tun die zwar gerne so, als würde das abprallen. Fakt ist aber, dass die gute Frau das dann für immer (oder zumindest für sehr lange Zeit) in ihrer Akte stehen hat.

Wenn sich auch andere Leute wehren (was ja zu hoffen wäre) hat sie dann irgendwann eine Sammlung und das kann auch so einer, an der "alles abprallt", letztlich nicht gefallen.
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 02.09.2009, 12:04   #17
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Zunächst danke ich euch für die Antworten. Ich muss sagen, dass es mich wütend macht. Ich bin wütend über die Macht dieser Beamten und Behörden. Sie zeigen Tag für Tag, dass sie anscheinend über dem Gesetz stehen und einzelne Mitarbeiter können ihre private Frustation an den ausländischen Mitbürgern rauslassen. Herablassung, Menschenverachtung und Beleidigung ist ja bei denen scheinbar ein Kavaliersdelikt. Leider wissen die Meisten sich nur nicht richtig zu wehren. Ich habe mich gewehrt und nun geht auf einmal alles viel schneller und besser und sollte sie beim nächsten Termin ein ähnliches Verhalten an den Tag legen werde ich genau wissen was zu tun ist. Es gibt zum Glück immer Stellen die einem glauben und die einem helfen.
Dank eurer Tipps weiß ich nun genau wie ich vorgehen muss.
Doink ist offline  
Alt 03.09.2009, 21:19   #18
Esreicht
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.09.2008
Beiträge: 281
Esreicht
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Zitat von MellaBella Beitrag anzeigen
Es gibt solche und solche.. mein Mann hatte ziemlich lange zwecks seinen Aufenthalt gekämpft.

Ja man sollte seine Rechte kennen und man muss auch ziemlich lange kämpfen bis man sein Recht bekommt. Das zeigte mir die Erfahrung mit meinem Mann und wir haben nicht nur 2 Jahre um unser Recht gekämpft, nein eher gute 8 Jahre.

Die Ausländerbehörde in Frankfurt ist echt übel z.B. und kennt kein Scharmgefühl..brüllen durch den ganzen FFlur.. "DER DA MUSS ZUR ABSCHIEBUNG". BEi meinem Mann hat man alle mittel versucht. Auch das wir einen Rechtsanwalt hatten, aber eher gegen uns stand. Aber zum Glück hatten wir es rausbekommen, indem ich mal die ganze Sachlage im Internet einer Anwältin alles schilderte.

Nun ja.. es war sehr hart, und auch sehr hart, das die gerichte nur flüchtig über die Sachlage drüber schauten und immer alles schön abgelehnt hatten. Bis wir dann nach Kassel gingen und endlcih mal ein Gericht, das dem anderen einen aufn Deckel gab, das sie rechtswidrig gehandelt haben.

Denn einen 5fachen Vater kann man ja nicht so einfach abschieben, aber das wollten die Beamten..

Alles Gute

In diesem Land recht bekommen heißt -- wieviel Geld kann ich /oder bin ich bereit an die Abzocker (System von angeblichen Beamten) zu zahlen . es gibt hier keine Beamten - die BrdvD ist rechtlich untergegangen. es sind alles privat agierende Leute -die noch nicht kapiert haben das man sie für ihre Vergehen in Regress nehmen kann .GG Artikel 20(4) ist hier gefordert.
__

wer sich nicht wehrt hat schon verloren !!!!
DAS ist meine Meinung nach GG Art. 5 und übergeordnet MRK Art 16. Und KEINE Rechtberatung.
Esreicht ist offline  
Alt 17.12.2009, 14:29   #19
sonnenstrahl12
 
Registriert seit: 17.12.2009
Beiträge: 81
sonnenstrahl12
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

hm kv meines zwerges wird demnächst auch abgeschoben, weil er seit zehn jahren studiert u. die auflage nicht erfüllt hat in diesem semester endlich seinen bachelor zu machen.
sozialleistungen darf er nicht beziehen sonst wird ihm die aufenthaltserlaubnis entzogen. er zahlt keinen unterhalt u. kümmert sich auch sonst um nix.
die dame der ausländerbehörde meinte, es sei unerheblich ob er dieses mal gemeinsames sorgerecht u. 8 kinder hätte. er wird ohne abschluss keinen aufenthalt mehr bekommen u. wird weggeschickt nach hause.
kennt sich damit einer aus? kriegt die abh das durch?
sonnenstrahl12 ist offline  
Alt 17.12.2009, 15:59   #20
Falke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 1.092
Falke Falke Falke Falke
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Zitat von sonnenstrahl12 Beitrag anzeigen
wird demnächst auch abgeschoben, weil er seit zehn jahren studiert u. die auflage nicht erfüllt hat in diesem semester endlich seinen bachelor zu machen.

er zahlt keinen unterhalt u. kümmert sich auch sonst um nix.
die dame der ausländerbehörde meinte, es sei unerheblich ob er dieses mal gemeinsames sorgerecht u. 8 kinder hätte.

kriegt die abh das durch? Ganz gewiss, oder bist Du da anderer Meinung?
Gruss
Falke
Falke ist offline  
Alt 18.12.2009, 10:09   #21
sonnenstrahl12
 
Registriert seit: 17.12.2009
Beiträge: 81
sonnenstrahl12
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

hi falke,

das weiß ich ja nicht, deswegen frage ich ja. ich bin nur zufällig auf den artikel gestoßen u. hab das einfach hinten angehängt. dachte vielleicht weiß darüber jemand was.
sonnenstrahl12 ist offline  
Alt 18.12.2009, 11:43   #22
hajoma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Zitat:
wird demnächst auch abgeschoben, weil er seit zehn jahren studiert u. die auflage nicht erfüllt hat in diesem semester endlich seinen bachelor zu machen.

er zahlt keinen unterhalt u. kümmert sich auch sonst um nix.
die dame der ausländerbehörde meinte, es sei unerheblich ob er dieses mal gemeinsames sorgerecht u. 8 kinder hätte.

kriegt die abh das durch? Ganz gewiss, oder bist Du da anderer Meinung?
Manchmal frage ich mich, wo ich lebe? Da werden Hartz IV-Empfänger als Sozialschmarotzer betitelt und keiner regt sich darüber auf.

Und da kommt einer, lebt 10 Jahre auf Kosten der Allgemeinheit und kümmert sich um nichts. Und wenn die Behörden dann aufmerksam werden und handeln, kommt ein großer Aufschrei.
Ist so ein Typ vielleicht nicht als Sozialscharotzer zu bezeichnen oder denke ich in die verkehrte Richtung?

Ob die es schaffen, diesen Typen abzuschieben?? Ich denke eher nicht, denn der Deutsche ist zu blöd dazu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Denn Gerechtigkeit gibt es nur für andere, niemals für das eigene Volk in diesem Lande.
 
Alt 19.12.2009, 02:59   #23
Arbeitssuchend
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

@Sonnenstrahl12

Schau mal hier: Auslnderrecht-Portal von Praktikern
und stelle Deine Fragen dort im Forum.
Dort gibt es massenhaft Infos.

Grüße
Arbeitssuchend
 
Alt 19.12.2009, 10:04   #24
holly8
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2009
Ort: Fahrer übt ;-)
Beiträge: 465
holly8
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Zitat von sonnenstrahl12 Beitrag anzeigen
hm kv meines zwerges wird demnächst auch abgeschoben, weil er seit zehn jahren studiert u. die auflage nicht erfüllt hat in diesem semester endlich seinen bachelor zu machen.
sozialleistungen darf er nicht beziehen sonst wird ihm die aufenthaltserlaubnis entzogen. er zahlt keinen unterhalt u. kümmert sich auch sonst um nix.
die dame der ausländerbehörde meinte, es sei unerheblich ob er dieses mal gemeinsames sorgerecht u. 8 kinder hätte. er wird ohne abschluss keinen aufenthalt mehr bekommen u. wird weggeschickt nach hause.
kennt sich damit einer aus? kriegt die abh das durch?
Habe gerade deine Zeilen im Forum gelesen. Ohne Umgang und Sorgerechtsausübung gibt es auf jeden Fall keine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis, egal ob GSR oder nicht.
Außerdem rate ich dir in deinem ganz speziellen Fall zum alleinigen Sorgerrecht, nachdem ich gelesen habe, was da los ist.
Mit deutschen Kindern und Umgang gibt es meist die Möglichkeit, in Deutschland zu bleiben. Aber nur, wenn der Umgang wirklich stattfindet. Auch betreuter Umgang zählt dazu.
Das GSR erleichtert die Möglichkeit zu bleiben natürlich, aber nicht, wenn die Mutter mitwirkt und Bescheid sagt, wenn der Umgang trotz GSR nicht stattfindet. Deshalb ist es ratsam, der Ausländerbehörde reinen Wein einzuschenken und mitzuwirken. Pflicht ist es nicht und du kannst da auch alleine hin.

Er hat das GSR nur gewollt, um hier bleiben zu können. Sonst würde er sich wirklich um das Kind kümmern. Schade, andere Väter dürfen nicht und hier will er nicht und das Kind ist Mittel zum Zweck. Die Welt ist so ungerecht.
holly8 ist offline  
Alt 19.12.2009, 11:03   #25
holly8
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2009
Ort: Fahrer übt ;-)
Beiträge: 465
holly8
Standard AW: Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Ergänzung zum besseren Verstehen:

Allein vom formellen Bestehen des Sorgerechts gehen keine aufenthaltsrechtlichen Schutzwirkungen aus. Es kommt vielmehr auf die tatsächliche Ausübung des Sorgerechts an.

So steht es jedenfalls in den Richtlinien. Und es liegt allein an dir, ob du das den Behörden mitteilst oder nicht. Es hat aber Auswirkungen auf seinen Status.

Zitat:
Mit deutschen Kindern und Vätern mit Umgangsrecht gibt es meist die Möglichkeit, in Deutschland zu bleiben. Aber nur, wenn der Umgang wirklich stattfindet. Auch betreuter Umgang zählt dazu.
Gemeint sind Väter ohne Sorgerecht. Bei ihnen liegt es im Ermessen des SB, ob er den Aufenthalt verlängert. Meist tut der SB das auch, es sei denn es stehen viele Gründe dagegen.
Warum der Papa alles so schleifen lässt ist mir absolut unklar, wenn er hier bleiben will. Er ist in einer existenzbedrohten Lage, deshalb ist da Vorsicht angezeigt. Die Kindesentführungsdrohungen sind meist Ausdruck dieser Existenzbedrohung, aber das kann auch ernst gemeint sein. In einen Menschen kann niemand reinschauen.
holly8 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
beamtin, unmögliches, verhalten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie verhalten, medizinischer Dienst und Ev Moppelchen ALG II 4 13.02.2009 14:55
Abweichende EGV - wie verhalten? ofra Allgemeine Fragen 5 21.05.2008 15:08
Verhalten bei Erbschaft ? Rine ALG II 15 27.04.2007 17:51
erst unterlagen verschlampt, jetzt unmögliches Verlangen mausi0611 ALG II 3 21.11.2006 00:30
wie verhalten niropa Allgemeine Fragen 4 11.10.2006 00:26


Es ist jetzt 08:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland