Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Befragung zum Migrationshintergrund

Informationen für ausländische Mitbürger Türkçe olarak bilgiler - Infos in türkischer Sprache
Beschreibung: Türkçe olarak bilgiler Burada, Türkçe olarak,
Almanya'daki resmî makamlarla görüşme, Hartz IV konusu ve sosyal hayatın başka alanları hakkında önemli tavsiye ve pratik bilgiler bulabilirsiniz.
Fragen und Antworten bitte in deutsch. Informationen werden in türkischer Sprache zur Verfügung gestellt


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.10.2011, 23:56   #76
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Also ich find das auch heftig.

Warum machen die sowas? Was hat das mit Arbeitslosigkeit zu tun?
  Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 00:13   #77
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.036
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Also ich find das auch heftig.

Warum machen die sowas? Was hat das mit Arbeitslosigkeit zu tun?

Aber gewisse Forschungsinstitute brauchen das Geld. Und schreiben ihre Studien. Etwas weniger Arbeislose.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 00:27   #78
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.036
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Da die Beantwortung ja freiwillig ist, verstehe ich das Theater nicht.
Das stimmt nicht ganz. Auf der Seite der AA stand, dass es freiwillig ist, Hartz IV Empfänger ab 15 Jahre das aber ausfüllen müssen.

Man kann allerdings schreiben "Ich bin Deutsche" und "keine Angabe" weiter.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 01:09   #79
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Das stimmt nicht ganz. Auf der Seite der AA stand, dass es freiwillig ist, Hartz IV Empfänger ab 15 Jahre das aber ausfüllen müssen.

Man kann allerdings schreiben "Ich bin Deutsche" und "keine Angabe" weiter.
Somit ist es nicht freiwillig.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 01:17   #80
Pünktchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 326
Pünktchen Pünktchen
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Ich krieg es jetzt nicht mehr ganz zusammen, aber es gab und gibt doch die drei wichtigsten Fragen, wovon zwei waren: Wo steht das? und Kann ich das schriftlich haben? Also auch hier:

Wo steht, daß dieser Fragebogen ausgefüllt werden muß und nicht seinen direkten Weg in die Rundablage finden darf? Und das bitte nicht nur in einem dahingekleisterten Satz, sondern rechtlich abgesichert und entsprechend belegt.

Falls es eine solche Grundlage geben sollte, kann man sich danach doch weitere Schritte überlegen.
Pünktchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 01:29   #81
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Zitat von Gnomeregan Beitrag anzeigen
nein es gibt keine Pflicht ( noch ).Aber ich muss den Bogen trotzdem ausfüllen ( keine Angaben ) und dem Jobcenter zusenden bis zum 30.09.

Aber mit solch einem Statement bist Du bereit dies zu Deiner Pflicht anzuerkennen?

Diese Sätze sollte man sich auf der Zunge sich zergehen lassen.

Warum muss DU den Bogen ausfüllen?
Wer sagt DAS zu Dir?

"Nein es gibt keine Pflicht", NOCH!!

Aber mit solch einem Statement bist Du bereit dies zu Deiner Pflicht anzuerkennen?
Nustel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 01:43   #82
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Meiner LG wurde der gleiche Bogen dargelegt. Als Deutsche. So langsam reicht es.
Sollen wir uns schon auf dem ARBEITSAMT (und nicht der neudeutsche Driss wir Jobcenter) noch rechtfertigen müssen das wir wir auch wirklich hier geboren sind??
Mensch, wehrt Euch doch mit Worten. Meine LG( Deutsch seit Urgedenken) hat den Bogen dem SB auf den Fußboden geschmissen.
Und?
Er hat abgenickt.
Nustel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 01:46   #83
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Eine Bekannte deutschjüdischer Abstammung, israelitischen Pass, seit den 5. Lebensjahr in D wohnend, schrieb in derartigen Fragebögen stolz Israel rein.

Wenn sie als "Nichtarierin" damit keine Probs hatte, wieso dann ihr Deutsche? Was ist dabei, seine Herkunft anzugeben?

Übrigens, auch ich habe vor Jahrzehnten ähnliche Fragen schon öfters beantworten müssen. Gerade bei Anträgen im Sozialrecht.
Es reicht, dass man den deutschen Pass oder Ausweis hat und fertig.

Da brauchen sie keine Infos, was für Blut in den Adern fließen.

Vielleicht sollten wir alle AUßERIRDISCH reinschreiben.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 01:49   #84
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Es reicht, dass man den deutschen Pass oder Ausweis hat und fertig.

Da brauchen sie keine Infos, was für Blut in den Adern fließen.

Vielleicht sollten wir alle AUßERIRDISCH reinschreiben.
Mach Dir mal keine Sorgen. Dieser unseren unkalkulierbaren Politik, ferngesteuert der Hochfinanz, traue ich zu, das sie Aliens als Mindestlöhner einführen.
Nustel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 10:16   #85
Spike88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Nrw
Beiträge: 168
Spike88
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Also vor Drei Wochen,in etwa,war ich bei meinem Sachbearbeiter und der meinte Er hätte einen Fragebogen zum Migrationshintergrund den Er mit mir durch gehen müsse. Hab ich gemeint,da muss ich aber nicht drauf antworten. Er weiter: Nö,müssen Sie nicht aber ich hab die antworten ja eh schon quasi vorliegen. Ich(der Sachbearbeiter) weiß auch nicht was das soll,ich nehm die Daten die im Computer sind und gut ist.

Das war es dann mit dem "Bogen" für mich.
Spike88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 10:55   #86
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Zitat:
........schrieb auf den Fragebogen das die Kollegen doch mal auf die Namen gucken sollten wem sie solche Bögen schicken und das wars.
Zitat:
Wie ist das denn gemeint . Kriegen diesen unseligen Bogen nur Menschen mit ausländischem Namen oder vermutetem Migrationahintergrund? Oder nach welchen Kriterien geht das?
Diese Frage ist leider bis jetzt ohne Antwort geblieben.

Ich kann ebenso wenig verstehen, wieso bei einem Termin zur Berufsberatung dieser Bogen ausgefüllt werden soll/kann. Ein junger Mensch geht vll. nur zu diesem einen Termin und das war's. Aber die haben gleich alle möglichen Daten. Wofür
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 12:18   #87
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Da die Beantwortung ja freiwillig ist, verstehe ich das Theater nicht.
Tja mein dann muss man auch darauf hingewiesen werden, dass es freiwillig ist. Nicht so wie bei mein Tread #18.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 16:34   #88
sozpäd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.10.2011
Beiträge: 27
sozpäd
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Habe diesen Bogen auch bei Erstantragsstellung bekommen mit dem Hinweis die Angaben sein freiwillig. Ich hätte ihn auch wahrheitsgemäß ausgefüllt, allerdings sehe ich es nicht ein bei einer anonymen Befragung meinen Namen und Kd.Nr/BG-Nr. anzugeben. Die Zusage, dass die Daten nach Eingabe anonymisiert werden kann man sich in die Haare schmieren.

Ich kann die Aufregung hier allerdings auch nicht ganz nachvollziehen. Einfach nicht ausfüllen oder "keine Angabe" ankreuzen und gut ist. Irgenndwelche Verweise auf Nazis, NPD oder etwas in die Richtung sind absolut unangebracht.

Wer ein bisschen Pepp in die Sache bringen will kreuzt halt irgendwas an, hat aber erst Auswirkungen, wenn ein gewisser Prozentteil der Befragten das macht. Diese Aussage "keine Angaben" kann zwar auch eine für die Befrager/Auswerter interessante Variablenauprägung sein, bringt ihnen nachher aber auch nicht mehr als sagen zu können, dass bei dieser oder jener Arge mehr Menschen auskunftswillig waren. (Wobei ich kaum glaube, dass das auf JC-Ebene runtergebrochen wird) Verweigern genug Personen die Angaben, so sinken die Zahl der teilnehmenden Individuen zwar theoretisch irgendwann unter eine Grenze, unter der es keinen Sinn mehr macht verallgemeinerbare statistische Berechnung vorzunehmen. Da das aber deutschlandweit erhoben wird, glaube ich kaum, dass genug die Angaben verweigern.
sozpäd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 21:43   #89
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Ganz böse
Ang. ist das Antworten freiwillig. Nichtantwortenwollen soll man auch mitteilen.
Obendrauf ein Freiumschlag mit Adresse JC.
Vor siebzig Jahren wurden auch solche Daten erhoben. Die Folgen dürften noch bekannt sein.

Die heutigen Fragen taugen auch nicht "Intergrationsbedarf" zu bewerten.

JC das Datensafe? JC ist noch nicht einmal gewillt sich dem GG unterzuordnen.

Oberböse: anonym ist da gar nix. Noch nie was von Volkszählungsurteil gehört?
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2011, 10:46   #90
Tusnelda->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.10.2011
Beiträge: 154
Tusnelda
Standard AW: Fragebogen "Migrationshintergrund"

Zitat von stepe Beitrag anzeigen
Moin, das Jobcenter möchte wissen, ob ich einen Migrationshintergrund habe. Dazu soll ich acht Fragen beantworten.

Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich es in die Tonne schmeißen oder doch abgeben soll, ohne Angaben zu machen.

Wie habt ihr Euch entschieden?
Beste Grüße
Solche Fragebogen sind anscheinend rausgehauen worden wie Pusteblumen. Habe auch einen bekommen und - nach kurzer Kundigmachung - das Ding in die runde Ablage gegeben
Tusnelda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2011, 10:48   #91
Tusnelda->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.10.2011
Beiträge: 154
Tusnelda
Standard AW: Fragebogen "Migrationshintergrund"

G*t du hier:

http://www.elo-forum.org/allgemeine-...ntergrund.html
Tusnelda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2012, 17:41   #92
Jivan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

So, hatte den genannten Erfassungs(frage)bogen jetzt auch im Briefkasten.
Da steht aber nix von freiwillig oder Pflicht - auch nicht, ihn ggflls. auch unausgefüllt zurück schicken zu sollen.

Hier der magere wortgetreue Text (mit SB-Unterschrift):

"Die Jobcenter und Agenturen für Arbeit wurden beauftragt den Migrationshintergrund aller gemeldeten Kunden zu erfassen. Bitte füllen Sie den Erfassungsbogen aus und schicken diesen bitte ausgefüllt bis zum xx.xx.2012 an das Jobcenter zurück. Vielen Dank."

Keine Info von wem beauftragt bzw. keine Angabe der rechtlichen Grundlage.
Frankierter Umschlag lag auch nicht bei.

Wie ist denn der Stand der Dinge bzgl. dieser Selbstauskunftskampagne?
Ging da inzwischen mal was durch die Presse?
Haben sich die LINKEn dazu mal geäußert etc ...
  Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2012, 18:48   #93
DeppvomDienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Arm-aber-sexy-Hausen
Beiträge: 958
DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat von Federal Reserve Beitrag anzeigen
Hallo
ich habe heute per Post eine freiwillige Umfrage durch das Jobcenter nach Migrationhintergrund für meinen mit mir in meiner Bedarfsgemeinschaft lebenden Sohn erhalten.

Hintergrund dieser Umfrage ist, dass das Jobcenter ab den 22.08.11 eine Datenbank zu Merkmalen des Migrationshintergrund aufbauen wollen.

Datiert wurde dieser Brief auf den 07.09.2011 ist aber erst heute bei mir eingetrudelt.

Was soll das denn?
Sind wir wieder soweit wie damals 1933?

Weder ich noch mein Sohn sind Migranten oder haben Migrationshintergrund.
Wie kommen die darauf?
Nur weil ich vielleicht einen Ausländischen Familiennamen habe.
Mein Sohn hat einen deutschen Familiennamen.
Beide sind wir Deutsche Staatsbürger.

Die sollen endlich mal die Teilhabe an Bildung bezahlen für meinen Sohn.
Sorry, wir machen da nicht mit.
Diese Umfrage wandert in den Sondermüll.

Einen frankierten Rückumschlag lag dieser Umfrage nicht dabei.
Auf meine Kosten? Never ever.
Auch wenn keine Angaben gemacht werden, soll diese Umfrage zurück gesendet werden.
Stimmt.
Ich hatte das Teil auch schon bekommen.
Aufgemacht, angeguckt, gesehen dass keine Rechtsbelehrung dran hängt, mit den Schultern gezuckt, zerissen -> Ablage P.
Ich empfand das auch als eine Frechheit.

Und mal abgesehen davon bin ich Deutscherrrrr, wie ich Deuscherrrrr gar nicht sein kann, auch über mindestens 4 Generationen hinweg.
Also wohl ein Hinweis darauf, dass diesen Unfug wohl jeder bekommen wird.

(Der Witz dabei ist: Ich schäme mich dafür, ein Deutscher zu sein und würde diese Staatsbürgerschaft auch gerne abgeben. Denn ich fühle mich nicht "deutsch", erst recht nicht, wenn ich sehe, wie dieses Land in den letzten Jahren mehr und mehr verkommt, vor allem in rechtlichen und gesellschaftlichen Dingen. Wer hier glaubt, ein neues Reich wäre nicht mehr möglich, der irrt gewaltig... und das macht mir jedenfalls Angst.)
DeppvomDienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2012, 20:55   #94
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat von Jivan Beitrag anzeigen
So, hatte den genannten Erfassungs(frage)bogen jetzt auch im Briefkasten.
Da steht aber nix von freiwillig oder Pflicht - auch nicht, ihn ggflls. auch unausgefüllt zurück schicken zu sollen.

Hier der magere wortgetreue Text (mit SB-Unterschrift):

"Die Jobcenter und Agenturen für Arbeit wurden beauftragt den Migrationshintergrund aller gemeldeten Kunden zu erfassen. Bitte füllen Sie den Erfassungsbogen aus und schicken diesen bitte ausgefüllt bis zum xx.xx.2012 an das Jobcenter zurück. Vielen Dank."

Keine Info von wem beauftragt bzw. keine Angabe der rechtlichen Grundlage.
Frankierter Umschlag lag auch nicht bei.

Wie ist denn der Stand der Dinge bzgl. dieser Selbstauskunftskampagne?
Ging da inzwischen mal was durch die Presse?
Haben sich die LINKEn dazu mal geäußert etc ...
Lochen und abhefen.

Mehr brauchste nicht machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2012, 21:10   #95
rslg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.08.2011
Ort: Lümborg
Beiträge: 966
rslg rslg rslg
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Ich wurde beim letzten Termin mit meiner SB nach meinem Migrationshintergrund gefragt.
Mein Beistand antwortete spontan: "Na klar hast Du Migrationshintergrund, Du sprichst doch weder türkisch noch russisch."

SB stutzt und fragt weiter.

Interessant wurde es, als ich "zugeben" musste, dass mein Vater noch vor 1945 auf dem Gebiet des heutigen Polen geboren ist. Irgendwie schwachsinnig das Ganze.
__

Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen. Voltaire

Ich bin nicht komisch - ich bin verhaltensoriginell
DISKUSSIONEN
rslg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2012, 21:21   #96
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat von rslg Beitrag anzeigen
Ich wurde beim letzten Termin mit meiner SB nach meinem Migrationshintergrund gefragt.
Mein Beistand antwortete spontan: "Na klar hast Du Migrationshintergrund, Du sprichst doch weder türkisch noch russisch."

SB stutzt und fragt weiter.

Interessant wurde es, als ich "zugeben" musste, dass mein Vater noch vor 1945 auf dem Gebiet des heutigen Polen geboren ist. Irgendwie schwachsinnig das Ganze.
Warum hast du überhaupt geantwortet? Das geht die SB nichts an, woher deine Familie kommt.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2012, 21:25   #97
rslg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.08.2011
Ort: Lümborg
Beiträge: 966
rslg rslg rslg
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Warum hast du überhaupt geantwortet? Das geht die SB nichts an, woher deine Familie kommt.
Habe nichts zu verbergen.

Mittlerweile bin ich jetzt mal gespannt was sie wirklich aufgeschrieben hat, am 24.1.2012 habe ich Einsicht in die Verbis-Akte!!!
__

Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen. Voltaire

Ich bin nicht komisch - ich bin verhaltensoriginell
DISKUSSIONEN
rslg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2012, 21:49   #98
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Als ich kürzlich ins JC ging, um die Sozialkarten abzuholen, wollte die SB auch die "Migrationsfragen" stellen,
wies aber sofort darauf hin, dass die Antworten freiwillig wären. Ich lehnte ab.
Meiner Ansicht nach gucken die einen ohnehin schon "bis ins Herz",
und wissen mehr, als den meisten lieb ist, da brauchen die nicht noch zu wissen, woher meine Eltern kommen.

Und mal ganz ehrlich, in welchem Zusammenhang steht die Herkunft meiner Eltern und mein Bezug von ALG II?

Für mich ist dieser Fragebogen lediglich ein weiteres Indiz für die Datensammelwut der JC -
selbst wenn in jeder Akte die Herkunft der Eltern eines jeden ALG II-Empfänger steht,
wird dieses Wissen in der freien Wirtschft keine neuen Arbeitsplätze generieren.

Doch vermutlich schaffen und erhalten sich die JC so selbst ihre Arbeitsplätze
-> Daten sammeln -> auswerten -> verarbeiten -> (aus) nutzen.
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2012, 22:50   #99
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

wurden nicht im letzten Zensus genau diese Parameter abgefragt?

Ein Schelm.......
  Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2012, 11:11   #100
293949
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 1.740
293949 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

...habe das Ding auch erhalten : Frankfurt am Main..

nicht darauf reagiert - selbstverständlich
293949 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
befragung, migrationshintergrund

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragebogen zum Migrationshintergrund Fasconal Allgemeine Fragen 25 15.01.2012 14:37
Migrationshintergrund -Eingabeverordnung haita Allgemeine Fragen 5 29.05.2011 16:37
Kundgebung der Montagsdemo HH am 11.2. mit Befragung der Parteien zur Wahl inisoz Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 7 18.02.2008 17:41
Dienstanweisung telefonische Befragung Zumutbarkeit Ü 50 3 25.08.2006 09:11
Befragung der Ärzte evahb Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 08.03.2006 11:20


Es ist jetzt 03:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland