Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Befragung zum Migrationshintergrund

Informationen für ausländische Mitbürger Türkçe olarak bilgiler - Infos in türkischer Sprache
Beschreibung: Türkçe olarak bilgiler Burada, Türkçe olarak,
Almanya'daki resmî makamlarla görüşme, Hartz IV konusu ve sosyal hayatın başka alanları hakkında önemli tavsiye ve pratik bilgiler bulabilirsiniz.
Fragen und Antworten bitte in deutsch. Informationen werden in türkischer Sprache zur Verfügung gestellt


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2011, 08:01   #26
Phine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 66
Phine
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Zitat von Gnomeregan Beitrag anzeigen
Hallo Leute.Diesen Fragebogen habe ich von meinem Jobcenter erhalten.Da öffnet sich für mich die Frage , wann bekomme ich denn den H4 Stern aufgenäht.Klar werde ich den nicht ausgefüllt zurücksenden.Hat von Euch jemand auch sowas erhalten ?

Kann ich Euch beruhigen, man muss das nicht ausfüllen. Ich wurde auch befragt, aber hätte ablehnen können.
Das geht schon lange rum und ist gar nicht mehr so neu.

viele Grüße

Phine
Phine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 12:10   #27
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Befragung zum Migrationshintergrund

Mein arbeitsloser Bekannter hat ebenfalls einen solchen Schrieb erhalten.

Er hat mit dickem roten Stift quer darüber geschrieben man solle ihm die Rechtsgrundlage für erneute Ariernachweise nennen.
Darunter die Frage "Sind wir in D bereits wieder so weit ?"
(Er ist Deutscher mit deutschem Namen, meint jedoch "Wehret den Anfängen".)

Genau so sollte denen geantwortet werden.

Die fügsamen und merkbefreiten Schäfchen werden wohl "stolz" ihre "arische" Herkunft anführen, wahrscheinlich weil sie sich davon auch noch "Vorteile" erhoffen.

Vielleicht sollte das mal dringend zum EUGH gehen bzw. die breite Öffentlichkeit auf derlei "Ansinnen" unbedingt hingewiesen werden.

Was sagen wohl andere Staaten dazu wenn D wieder damit beginnt seine Bevölkerung in "Deutsche" und "Nichtdeutsche" zu sortieren ?
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 16:02   #28
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Hallo
ich habe heute per Post eine freiwillige Umfrage durch das Jobcenter nach Migrationhintergrund für meinen mit mir in meiner Bedarfsgemeinschaft lebenden Sohn erhalten.

Hintergrund dieser Umfrage ist, dass das Jobcenter ab den 22.08.11 eine Datenbank zu Merkmalen des Migrationshintergrund aufbauen wollen.

Datiert wurde dieser Brief auf den 07.09.2011 ist aber erst heute bei mir eingetrudelt.

Was soll das denn?
Sind wir wieder soweit wie damals 1933?

Weder ich noch mein Sohn sind Migranten oder haben Migrationshintergrund.
Wie kommen die darauf?
Nur weil ich vielleicht einen Ausländischen Familiennamen habe.
Mein Sohn hat einen deutschen Familiennamen.
Beide sind wir Deutsche Staatsbürger.

Die sollen endlich mal die Teilhabe an Bildung bezahlen für meinen Sohn.
Sorry, wir machen da nicht mit.
Diese Umfrage wandert in den Sondermüll.

Einen frankierten Rückumschlag lag dieser Umfrage nicht dabei.
Auf meine Kosten? Never ever.
Auch wenn keine Angaben gemacht werden, soll diese Umfrage zurück gesendet werden.
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 08:10   #29
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Schade,hätte uns interessiert zur evtl.Veröffentlichung.

Die FS Magazine wie Monitor,Report Mainz u.ä. werden da immer sehr helllhörig
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 18:53   #30
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Habe mal die Datei angehängt.

Wenn ihr Fragen habt, stehe ich gerne zur Verfügung.

Leitet das mal bitte weiter an das Fernsehen, an die Öffentlichkeit.
Das geht entschieden zu weit, was das Jobcenter da macht.
Wenn du eine Kopie benötigst ungeschwärzt, sende ich Dir die Kopie

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
migration-umfrage.jpg   umfrage-migration-fragebogen.jpg  

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Umfrage nach Migrationshintergrund.doc (9,01 MB, 218x aufgerufen)
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 18:59   #31
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat von Federal Reserve Beitrag anzeigen
H... Diese Umfrage wandert in den Sondermüll. ...
Hier wird nix weggeschmissen! Eingangsdatum, abheften. Wetten, dass der Tag kommt, an dem Du vergleichen willst?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:02   #32
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Hast Recht, wird nicht weggeworfen.
Brauchen wir noch fürs Fernsehen und die Presse
Habe ich gut abgeheftet.
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:09   #33
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.770
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Ich vermute da mal was ... In manchen Maßnahmen wird nämlich auch über dieses Thema in 4-Augen-Gesprächen mit den Teilnehmern gesprochen und auch massiv Druck bzw. Einschüchterung versucht.

Der Staat versucht, sich gewisser Personen zu entledigen. Ich mutmaße mal, dass man da schon entsprechende Gesetzesentwürfe in der Schublade hat ...

Hartz-IV-Bezieher, die ihre Staatsbürgerschaft erst erworben haben, also nicht "gebürtige" Deutsche sind, will man wohl auf elegante Weise los werden, um Kosten zu sparen.

Wer sich mit Staatsbürgerschaftsrecht befasst, kennt die feinen Nuancen zwischen Staatsbürgerschaft durch Geburt und durch Einbürgerung.

Möglicherweise will man damit auch abtasten, ob es noch Verwandtschaft im Ausland gibt ...

Auch die vorkommende Jahreszahl 1949/50 macht mich stutzig. Möglicherweise gab es da mal eine Gesetzesänderung bezüglich Migranten, Gastarbeitern, Kriegsflüchtlingen etc.

Ich vermute auch, dass man durch "freiwilliges Nicht-Ausfüllen" des Formulares genauso ins Visier gerät, als wenn man den Wisch nicht ausfüllt.

Ob dadurch eine rückwirkende Aberkennung von Sozialleistungs-Bezügen versucht wird, bzw. ob das überhaupt so einfach möglich wäre, müsste man einen Fachmann fragen ...

Vielleicht geht es auch um Familien, die schon seit 2 oder mehreren Generationen von Sozialhilfe leben und einen Migrationshintergrund haben. Da könnte ich mir durchaus vorstellen dass eine Abschiebung der ganzen Sippe ins Heimatland versucht werden könnte.

Anfang der 50er Jahre begann m. W. die Gastarbeiter-Bewegung nach Deutschland. Die Leute sollten zunächst nur vorübergehend in Deutschland bleiben und danach wieder in ihre Heimatländer zurück kehren.

franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:16   #34
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
... Ich vermute auch, dass man durch "freiwilliges Nicht-Ausfüllen" des Formulares genauso ins Visier gerät, als wenn man den Wisch nicht ausfüllt.

In dem Fall müsste der Zugang nachzuweisen sein, nicht?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:18   #35
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.770
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Ja, aber was bringt das, wenn ich sage: ich hab den Brief nicht gekriegt?

Dann schicken die ihn freundlicherweise nochmal raus. Da sind die bestimmt gerne behilflich.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:18   #36
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Offenbar werden wir alle noch diesen Wisch erhalten:

§ 2 MighEV
Erhebungspersonen

Die Daten zu Merkmalen des Migrationshintergrundes nach § 4 Absatz 1 sind für alle Ausbildung- und Arbeitsuchenden, Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie für alle erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und Personen, die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft leben, zu erheben.

Quelle: MighEV Migrationshintergrund-Erhebungsverordnung VO Verordnung zur Erhebung der Merkmale des

Mit Gruß von unserer sehr verehrten Frau Ursula von der Leyen

Bitte legt es nicht falsch aus!
Ob man eventuell eine Wiedereinführung des Arierscheins hinterfragen sollte?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:19   #37
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.770
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Ich verstehe allerdings nicht, warum sich das Amt die Daten nicht einfach vom Einwohnermeldeamt holt? Das geht doch heutzutage eh alles mit Datenabgleich.

Mich würde auch interessieren, was passiert, wenn man unwahre Angaben machen würde ... Schließlich soll die Sache ja "freiwillig" sein.
Oder wenn man unvollständige Angaben macht oder schreibt "weiß ich nicht, ist mir nicht bekannt"

Es soll ja auch Leute geben, die nicht alle Daten der eigenen Eltern genau wissen.
Sanktionieren wird man deswegen nicht können ...
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:20   #38
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Der Staat versucht, sich gewisser Personen zu entledigen. Ich mutmaße mal, dass man da schon entsprechende Gesetzesentwürfe in der Schublade hat ...

Möglich ist alles. Undenkbar auf Grund der deutschen Geschichte ebenfalls nicht.

Hartz-IV-Bezieher, die ihre Staatsbürgerschaft erst erworben haben, also nicht "gebürtige" Deutsche sind, will man wohl auf elegante Weise los werden, um Kosten zu sparen.

Ich habe aber meine deutsche Staatsbürgerschaft mit meinem 6. Lebensjahr nicht erworben, sondern sie wurde durch den Regierungspräsidenten ernannt.
Da besteht ein kleiner aber feiner Unterschied zu einer Migartion.
Migranten hätten damals keine Ernennung der deutschen Staatsbürgerschaft erhalten können.
Es gab damals ganz genaue und strenge Vorschriften, um die Ernennung der deutschen Staatsangehörigkeit zu erhalten.

Wer sich mit Staatsbürgerschaftsrecht befasst, kennt die feinen Nuancen zwischen Staatsbürgerschaft durch Geburt und durch Einbürgerung.

Es gab in meinem Fall keine Einbürgerung. (siehe oben)

Möglicherweise will man damit auch abtasten, ob es noch Verwandtschaft im Ausland gibt ...

[/QUOTE]

Das kann sein, natürlich gibt es in meinem Fall Verwandschaft im Ausland, sogar verstreut auf der ganzen Welt.

Ehrlich: Mein Sohn und ich fühlen uns massiv verletzt durch diese Umfrage.
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:25   #39
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.770
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

"Die Daten zu Merkmalen des Migrationshintergrundes nach § 4 Absatz 1 sind für alle , Ausbildung- und Arbeitsuchenden, Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie für alle erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und Personen, die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft leben, zu erheben."

Das bedeutet, das sind eine ganze Menge Leute, die diesen Fragebogen erhalten werden! Sogar jene, die noch gar nicht arbeitslos sind, sollen das ausfüllen! Auch solche, die bloß in einer Bedarfsgemeinschaft leben, werden auch einbezogen. Also auch der Nachwuchs ist integriert.

Letztlich wird also jeder Bundesbürger, ausgenommen Rentner, dieses Formular erhalten. Weil nur der Arbeitnehmer selbst weiß, ob ihm demnächst Arbeitslosigkeit droht oder nicht.
Also bekommt auch jeder, der derzeit (noch) Arbeit hat, dieses Formular.


Und was ist jetzt der Zweck??
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:25   #40
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat von Stephan42 Beitrag anzeigen
Offenbar werden wir alle noch diesen Wisch erhalten:

§ 2 MighEV
Erhebungspersonen

Die Daten zu Merkmalen des Migrationshintergrundes nach § 4 Absatz 1 sind für alle Ausbildung- und Arbeitsuchenden, Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie für alle erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und Personen, die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft leben, zu erheben.

Quelle: MighEV Migrationshintergrund-Erhebungsverordnung VO Verordnung zur Erhebung der Merkmale des

Mit Gruß von unserer sehr verehrten Frau Ursula von der Leyen

Bitte legt es nicht falsch aus!
Ob man eventuell eine Wiedereinführung des Arierscheins hinterfragen sollte?
Das ist ja der Hammer.
Reicht das, um Sie zum Rücktritt mittels Presse zu zwingen?
Ich selbst bin sehr arm und kann mir keine Klage leisten.
Das ist verfassungsfeindlich und Bedarf dringend einer Entscheidung vor dem Bundesverfassungsgericht
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:31   #41
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.770
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber ich kann klar denken ...

Warum sollen Leute, die möglicherweise von Arbeitslosigkeit betroffen sein werden, auch diesen Bogen ausfüllen?

Das suggeriert ja schon unterschwellig, dass Migranten bevorzugt entlassen werden ...

Möglicherweise weiß da Frau UVDL schon etwas mehr ... Vielleicht vom lieben Finanzminister? Da muss die Eurokrise schon heftig sein und die drohenden Zahlungen so massiv sein, dass man jetzt kräftig sparen muss, um alles noch zu retten ...
Wie wir wissen, sind die Ausgaben für das Arbeitsministerium einer der größten Brocken im Staatshaushalt.

Im übrigen erschließt sich mir nun nicht, ob eine Verordnung das gleiche ist wie eine "freiwillige Umfrage"? Eine Verordnung bezieht sich immer auf ein Gesetz und das hat mit freiwilliger Umfrage m. E. nichts zu tun.
Die Bezeichnung "freiwillige Umfrage" erfüllt wohl eher einen psychologischen Zweck ...
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:42   #42
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat von Federal Reserve Beitrag anzeigen
Reicht das, um Sie zum Rücktritt (mittels Presse) zu zwingen?
Das wird nichts.
Es ist (zum Beispiel) noch keine Volksverhetzung (130StGB).
Und diese Frau hat ja auch noch weiteres Gefolge im Nacken!

Aber es geht meiner Ansicht nach -sehr bedenklich- in eben diese Richtung.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:50   #43
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.770
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Die Greencard kommt wohl langsam aus der Mode ...
Eingeführt wird jetzt die Ars**karte ...
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 20:00   #44
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat von franzi Beitrag anzeigen

Letztlich wird also jeder Bundesbürger, ausgenommen Rentner, dieses Formular erhalten.

Und was ist jetzt der Zweck??
Rentner werden indirekt mit einbezogen! Achte einmal auf die Fragen 3a. und 3b. dieses "Arier-ermittlungsbogens".

Der Zweck ???
Schaue einfach in die Geschichtsbücher....
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 20:45   #45
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

für das pure erheben von freiwilligen angaben, hätte man nicht ein neues gesetz aus dem hut zaubern müßen. es gibt einen hintergrund und zwar vermutlich diesen.

1.)
in den NL hängt die zulassung zum verfahren zur erlangung der NL-staatsbürgerschaft stark davon ab, das man am zeitpunkt des antrages, keine öffentlichen leistungen bezieht.

2.)
neben einem integrations u- sprachkurs wird man verpflichtet, volle 5 jahre nach erhalt der staatsbürgerschaft keinen anspruch auf öffentliche leistungen zu stellen

3.)
auf dt. staatsangehörige(+andere eu-bürger)ist seit 2008 eine einfache aufenthaltserlaubnis verpflichtend, die nur solange gilt, wie ein AV abgeschlossen wurde. versucht man ohne AV eine erlaubnis zu erhalten, wird der antrag abgewiesen. erst nachdem man-die og- 5 jahre-legal(und arbeitend)im land herumbekommen hat, wird einem eine unbefristete erlaubnis erteilt->gleichstellung mit den anderen NL

me versucht man mit den freiwilligen angaben herauszufinden, ob eine regelung-wie in den NL nötig oder sinnvoll ist. zwar wurden die NL(wie auch GB)vom EU-gerichtshof verurteil(in einem einzelfall)-diese regelungen aufzuheben. dennoch bestehen diese regelungen fort.

noch "delikater" ist es, wenn der partner ausländer ist. dann verpflichtet sich der "inländer oder gleichgestellte" für den anderen vollständig einzustehen über einen zeitraum von 5 jahren.

das ziel ist offensichtlich(in den NL): man will keine fremden elo im land und schon gar nicht menschen, die durch steuergelder finanziert werden. in deutschland kann man dann mit solchen "maßnahmen", die migranten-elo des landes verweisen. in dem man die gesetze so ändert, dass der migrant arbeiten muß. wenn er keine arbeit nachweisen kann, darf er sich(wie in den NL)zur arbeitssuche 3 monate aufhalten- ansonsten hat er das land zu verlassen.

so meine einschätzung
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 06:49   #46
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.770
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Pikante Sache ist die, wenn man nach erfolgter Einbürgerung später mal arbeitslos wird, nämlich nach Ablauf von 5 Jahren ....

Das kann man ja nicht voraus sehen, ob man mal erwerbsunfähig oder krank wird.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 10:23   #47
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.124
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Die Agentur für Arbeit verschickt diesen Bogen auch, zusammen mit dem Arbeitspaket bei Arbeitssuchendmeldung.

Man soll den Bogen auch wieder zurückschicken, wenn man die Fragen nicht beantwortet - da freiwillig.

Allerdings steht dick und fett auf dem Fragebogen der Name und auch die Nummer vom Arbeitsamt.

Morgen muss ich das Paket abgeben - bin schon drauf und dran, die persönlichen Daten auszuschneiden. Allerdings müsste ich den Bogen dann separat dort in den Kasten werfen, sonst kann die Sb ja die Daten per Hand drauf schreiben.

Man kann auch "keine Angaben" ankreuzen.

Mit den Bögen, die nicht ausgefüllt werden kann sich jeder ausrechnen, wie stimmig dann eine Statistik ausfallen wird.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 11:02   #48
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Man soll den Bogen auch wieder zurückschicken, wenn man die Fragen nicht beantwortet - da freiwillig.
Da wird das soll doch zum muss - nix freiwillig.
Dann sollen sie auch die Kosten tragen.

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Allerdings steht dick und fett auf dem Fragebogen der Name und auch die Nummer vom Arbeitsamt.
Es wird ja immer interessanter!?
Angeblich hat dieser Fragebogen doch keinerlei Auswirkung auf "irgendetwas"?

Wenn man ihn also wieder dem Amt zukommen lassen sollte, dann kann man ihn demnach auch ohne "jegliche" Angaben lassen. Hat ja keine Auswirkungen.
Und eine Mitwirkungspflicht? Die habe ich nirgendwo erkennen können.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 11:36   #49
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Und was ist jetzt der Zweck??
Diese Frage wurde im Bundestag, siehe Anlage, in einer Fragestunde vom 1.11.2010 beantwortet.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Sinn und Zweck - Migrationshintergrund-Erhebungsverordnung.pdf (53,3 KB, 269x aufgerufen)
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 12:07   #50
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenbter-Umfrage wegen Erstellung Migrationsdatenbank

Zitat: "– vergleichbar mit der bestehenden Differenzierung in
Deutsche und Ausländer
–"

und

"Die Gruppe der Personen mit Migrationshintergrund umfasst in Abgrenzung zum Merkmal „Nationalität“ damit ausdrücklich neben Ausländern auch deutsche Staatsangehörige."

Für mich persönlich haben diese Aussagen einen sehr bitteren Beigeschmack!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
befragung, migrationshintergrund

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragebogen zum Migrationshintergrund Fasconal Allgemeine Fragen 25 15.01.2012 14:37
Migrationshintergrund -Eingabeverordnung haita Allgemeine Fragen 5 29.05.2011 16:37
Kundgebung der Montagsdemo HH am 11.2. mit Befragung der Parteien zur Wahl inisoz Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 7 18.02.2008 17:41
Dienstanweisung telefonische Befragung Zumutbarkeit Ü 50 3 25.08.2006 09:11
Befragung der Ärzte evahb Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 08.03.2006 11:20


Es ist jetzt 03:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland