Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2013, 15:24   #126
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 948
Maneki Neko
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

ich dachte der Beistand muss sowieso draußen im Wartezimmer warten genauso wie beim Gutachter wg der EU-Rente

es ist schwierig, den richtigen Beistand zu finden, die eine arbeitet immer früh, früh sind immer bei mir Termine beim Amt, der eine muss Kinder hüten, was bleibt wäre ein Betreuer, der auf meiner Seite steht

denn die oben genannten haben nicht immer Zeit, sind aber für mich da wenns brennt. So richtig drauf verlassen kann ich mich trotzdem nicht weil immer was dazwischen kommt
__

Gib Trollen keine Chance
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 15:33   #127
Rentier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 206
Rentier
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Maneki Neko Beitrag anzeigen
wenn man doch umzieht dann und dann die Miete steigt, jammern die auch wieder rum, ich ziehe nicht um oder aus, so wie es den Amt in den Kram paßt, ich habe keine Lust auf das rumgeschubse und das gejammere, ich wäre verschwenderisch oder ein Nassauer
Es geht nicht darum, das die Miete dann auch steigt. Man soll in billigeren Wohnraum und das bedeutet im Endeffekt = Abstellkammer = kleiner = billiger = angemessen.

Und dazu, bei neuer Suche, heisst es dann, 10 % unter dem Höchssatz aber bitte.

Darum schrieb ich doch, mal Vergleichsangebote ausdrucken, am besten mit Makler, 10 Euro teurer, oder 2 Euro billiger und damit dann mal nachfragen, wie die es nun meinen ?
Rentier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 15:35   #128
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

nein, natürlich darf der beistand mit ins büro rein.
siehe sgb 3, § 13, satz 4.
das hat jeder behörde zu aktzeptieren.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 15:39   #129
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 948
Maneki Neko
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Rentier Beitrag anzeigen
Es geht nicht darum, das die Miete dann auch steigt. Man soll in billigeren Wohnraum und das bedeutet im Endeffekt = Abstellkammer = kleiner = billiger = angemessen.

also die allerletzte Bumsbude im Ghetto, da sind die fein raus ausm Schneider, sagen ja immer, in unserer Stadt sind soooo viele Wohnungen frei aber sagen nicht WELCHE Bruchbuden es sind

Und dazu, bei neuer Suche, heisst es dann, 10 % unter dem Höchssatz aber bitte.

da blick ich ne durch, muss halt mal dumm nachfragen was das bedeutet, soll ich in ne noch kleinere Wohnung ziehen, die unter 43 qm ist?

Darum schrieb ich doch, mal Vergleichsangebote ausdrucken, am besten mit Makler, 10 Euro teurer, oder 2 Euro billiger und damit dann mal nachfragen, wie die es nun meinen ?
Drucker hab ich leider keinen
__

Gib Trollen keine Chance
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 15:48   #130
Rentier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 206
Rentier
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Maneki Neko Beitrag anzeigen
da blick ich ne durch, muss halt mal dumm nachfragen was das bedeutet, soll ich in ne noch kleinere Wohnung ziehen, die unter 43 qm ist?
Noch schlimmer, bei neuer Wohnungssuche via Sozi, achten die darauf, dass auch bei anstehender Mieterhöhung, diese nicht die Mietobergrenze der KdU erreicht.

Würde in deinem Falle nicht ca. 330 Euro Brutto warm bedeuten, sondern knappe 300 Euro.

So spart man ein.
Rentier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 15:52   #131
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 948
Maneki Neko
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

das ist deren Taktik.

mich einfach zum Umziehen nötigen, immer in einer billigere Wohnung drängen bis ich in nen Karton wohne?

Gibt es Texte wie man sich gegen einen Umzugszwang wehrt? Kostensenkung ist schon sehr niedrig weil ich immer günstigere Gasanbieter wechsle, mehr kann ich nun mal nicht tun.

selbst der Richter vom SG hat mit den Kopf geschüttelt weil die so stur waren

ich meine ich kann doch nix dafür, wenn die Energiepreise steigen und steigen und steigen, dann müsste man die KDU eben anpassen
__

Gib Trollen keine Chance
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 17:09   #132
Rentier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 206
Rentier
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Maneki Neko Beitrag anzeigen
das ist deren Taktik.

mich einfach zum Umziehen nötigen, immer in einer billigere Wohnung drängen bis ich in nen Karton wohne?
So ist es, in Großstädten, wo kleine, billige Wohnungen Mangelware sind, noch schlimmer.

Zu Chemnitz muss man aber dazu sagen, du kratzt da an der Höchstgrenze und es gibt zahlreiche Wohnungen, auch mit 2 Zimmer für 200 bis 250 warm. Daher ziehen sie es gegen dich durch.

Mit einfachen Verweisen, kannst du da nicht kommen. Du wirst da wahrscheinlich immer einen RA und den Gerichtsweg benötigen. Eben weil billigerer Wohnraum da ist.
Rentier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 18:02   #133
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 948
Maneki Neko
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Rentier Beitrag anzeigen
So ist es, in Großstädten, wo kleine, billige Wohnungen Mangelware sind, noch schlimmer.

Zu Chemnitz muss man aber dazu sagen, du kratzt da an der Höchstgrenze und es gibt zahlreiche Wohnungen, auch mit 2 Zimmer für 200 bis 250 warm. Daher ziehen sie es gegen dich durch.

Mit einfachen Verweisen, kannst du da nicht kommen. Du wirst da wahrscheinlich immer einen RA und den Gerichtsweg benötigen. Eben weil billigerer Wohnraum da ist.
weshalb kratzen? Für die Energiepreise kann ich doch nix. Außerdem, wenn ich umziehe, entscheide ICH, wohin ich dann ziehe, wenn überhaupt und ganz bestimmt ne in so ne Bruchbude

Jedes Jahr klagen? weil die zu geizig sind? Unsere Stadt verpulvert Millionen für Schrott
__

Gib Trollen keine Chance
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 18:27   #134
sober
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.08.2012
Beiträge: 69
sober Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Maneki Neko Beitrag anzeigen
ich dachte der Beistand muss sowieso draußen im Wartezimmer warten genauso wie beim Gutachter wg der EU-Rente

es ist schwierig, den richtigen Beistand zu finden, die eine arbeitet immer früh, früh sind immer bei mir Termine beim Amt, der eine muss Kinder hüten, was bleibt wäre ein Betreuer, der auf meiner Seite steht

denn die oben genannten haben nicht immer Zeit, sind aber für mich da wenns brennt. So richtig drauf verlassen kann ich mich trotzdem nicht weil immer was dazwischen kommt
Dafür sind Betreuer doch u.a. auch da, oder?
Meiner war immer bei amtlichen/behördlichen Angelegenheiten mit von der Partie.
sober ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 18:40   #135
Rentier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 206
Rentier
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Maneki Neko Beitrag anzeigen
weshalb kratzen? Für die Energiepreise kann ich doch nix. Außerdem, wenn ich umziehe, entscheide ICH, wohin ich dann ziehe, wenn überhaupt und ganz bestimmt ne in so ne Bruchbude

Jedes Jahr klagen? weil die zu geizig sind? Unsere Stadt verpulvert Millionen für Schrott
Die Obergrenze in Chemnitz ist für eine Person = 332,16 € Warmmiete.
Du kratzt mit 322,98 € Warmmiete hier an der Obergrenze.

Deine Heizkosten liegen über den Satz, aber gesamt als Warmmiete knappe 10 Euro unter der Obergrenze der Warmmiete der Vorgaben.

Auch daher werden weiterhin deine Klagen bei Gericht durchlaufen und der Richter den Kopf schütteln. Aber das Amt immer wieder sagen, die Heizkosten sind zu teuer. Eine quasi never ending Story.

Du kannst aber auch nett sein und das Amte gleich auf die Warmmietenneutralität hinweisen und dass du im Gesamtmietsatz im Rahmen liegst. Vielleicht sind die einsichtig.
Rentier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 18:45   #136
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 948
Maneki Neko
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Rentier Beitrag anzeigen
Die Obergrenze in Chemnitz ist für eine Person = 332,16 € Warmmiete.
Du kratzt mit 322,98 € Warmmiete hier an der Obergrenze.

Deine Heizkosten liegen über den Satz, aber gesamt als Warmmiete knappe 10 Euro unter der Obergrenze der Warmmiete der Vorgaben.

Auch daher werden weiterhin deine Klagen bei Gericht durchlaufen und der Richter den Kopf schütteln. Aber das Amt immer wieder sagen, die Heizkosten sind zu teuer. Eine quasi never ending Story.

Du kannst aber auch nett sein und das Amte gleich auf die Warmmietenneutralität hinweisen und dass du im Gesamtmietsatz im Rahmen liegst. Vielleicht sind die einsichtig.
man hoffts. Außer Beleidigungen und Vorschriften und verzögerte Zahlungen erwarte ich eigentlich nix mehr

was ist eine Warmmietenneutralität ?

bei den Behördendeutsch und Gesetzestexten braucht man ja nen Übersetzer
__

Gib Trollen keine Chance
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 18:52   #137
Rentier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 206
Rentier
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Maneki Neko Beitrag anzeigen
was ist eine Warmmietenneutralität ?
Höchssatz
angemessene Nettokaltmiete + angemessene Nebenkosten + angemessene Heizkosten

gleich

angemessene Nettokaltmiete + angemessene Nebenkosten + unangemessene Heizkosten

wenn also beides gleich ist und nicht die Obergrenze der KdU sprengt.

Du liegst knapp 10 Euro drunter und so lange du darunter liegst, haben die eigentlich zu zahlen.
Rentier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 18:54   #138
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 948
Maneki Neko
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

ich hab nen Kumpel, der bekommt über 100 € im Monat, wenn der nicht heizt, läuft der blau an und Herzbeschwerden, hatte schon 2 Infarkte

bei mir ist es zwar anders aber durch den niedrigen Puls bin ich sehr kälteempfindlich und die Nasennebenhöhlen fangen dann an, sich zu entzünden bei einer gewissen Temperatur (drinnen)
__

Gib Trollen keine Chance
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 03:07   #139
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 948
Maneki Neko
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Rentier Beitrag anzeigen
Höchssatz
angemessene Nettokaltmiete + angemessene Nebenkosten + angemessene Heizkosten

gleich

angemessene Nettokaltmiete + angemessene Nebenkosten + unangemessene Heizkosten

wenn also beides gleich ist und nicht die Obergrenze der KdU sprengt.

Du liegst knapp 10 Euro drunter und so lange du darunter liegst, haben die eigentlich zu zahlen.
ja aber das kann auch wieder steigen denn der Winter war lang genug und warm ist es bei uns gerade nicht sondern sämtliche Gebiete in der Stadt angeflutet

ich versteh das ne, bei den einen zahlen die das beim anderen zwingen die einen zum Umzug wegen 10€

muss man erst todkrank sein oder muss man wegen Furz vors SG ziehen?

ich will daß endlich mal Klarheit kommt und daß die Pauschalisierungen ungerecht sind weil jeder ist anders mit den Heizverhalten

aber wie gesagt das Schreiben vom SG scanne ich demnächst mal ein vlt blickt ihr da mehr durch....

und ja, ich hab ne Stinkwut weil ich micht nicht aus meiner Wohnung rauszwingen lassen will
__

Gib Trollen keine Chance
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 08:57   #140
sober
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.08.2012
Beiträge: 69
sober Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Hallo Maneki,

ich fürchte, dafür wird es erst einer kompletten Gesetztesänderung bedürfen.

Bund, Länder und Kommunen wollen den ausgeglichenen Haushalt und schieben die Menschen von einem zum anderen, damit nur ja der eigene Geldtopf nicht angegriffen wird.

Vllt muss das Volk wirklich mal auf die Straße, aber was will man als Erwerbsunfähiger groß bewirken? Man arbeitet nicht an einer Stelle, die das System empfindlich stört- so wie Müllabfuhr oder ÖPNV.
sober ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 09:27   #141
Rentier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 206
Rentier
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Maneki Neko Beitrag anzeigen
ja aber das kann auch wieder steigen denn der Winter war lang genug und warm ist es bei uns gerade nicht sondern sämtliche Gebiete in der Stadt angeflutet

ich versteh das ne, bei den einen zahlen die das beim anderen zwingen die einen zum Umzug wegen 10€

muss man erst todkrank sein oder muss man wegen Furz vors SG ziehen?

ich will daß endlich mal Klarheit kommt und daß die Pauschalisierungen ungerecht sind weil jeder ist anders mit den Heizverhalten

aber wie gesagt das Schreiben vom SG scanne ich demnächst mal ein vlt blickt ihr da mehr durch....

und ja, ich hab ne Stinkwut weil ich micht nicht aus meiner Wohnung rauszwingen lassen will
Tja, es ist leider so, es gibt Grenzen, überall, überschreitet man die, arbeitet das Amte strickt nach ihren Vorgaben.

Gegenan zu kommen, nur per Rechtsweg und hier muss man selbst entweder so fit sein, oder man benötigt immer wieder einen RA, was im Endeffekt mehr kostet, als wenn die mal ein bisschen mehr anerkennen und bezahlen. Ist aber halt so, nicht abänderbar, sind halt die Vorgaben.

Ja, und um eben einfacher mehr zu bekommen, muss man schon todkrank sein, wenigstens Pflegestufe 1. Aber auch da soll es SBer geben, die denen auch noch die Hölle auf Erden bereiten.

Ja, es ist ungerecht, weil Grenzen da sind, die seitens des Amtes unabdingbar eingehalten werden. Gerade bei Wohnraum ist das eine Katastrophe, noch schlimmer in teuren Großstädten (Studentenstädte). Da ist billiger Wohnraum Mangelware, absolute Bruchbuden liegen 1 Euro unterhalb der Obergrenze KdU, oder es bleiben dann nur Dachgeschoßwohnungen, 5., 6. Etage ohne Aufzug. Da wollen dann ja keine Studenten rein, für Sozialschwache, besser noch, für gehbehinderte Rentner reicht es. Liegt dann im Rahmen und ist zumutbar. München ist hier ein Paradebeispiel, wo es nicht einmal Wohnungen im Rahmen gibt.

Ja, es ist zum heulen entweder muss man von seinem Regelsatz zu packen, oder starke Nerven haben und immer wieder klagen, oder versuchen irgendwo eine billige WHG zu finden und sich mit abfinden, nur um Ruhe zu haben.
Rentier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 17:40   #142
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 948
Maneki Neko
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

hier mal das Gerichtsprotokoll

vlt macht sich da mal jmd nen eigenen Eindruck

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
img.jpg   img_0001.jpg   img_0002.jpg   img_0003.png  
__

Gib Trollen keine Chance
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 18:12   #143
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 948
Maneki Neko
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

und hier der aktuelle Bescheid:

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
img_0004.jpg   img_0005.jpg   img_0007.jpg   img_0008.jpg  
__

Gib Trollen keine Chance
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 18:44   #144
Rentier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 206
Rentier
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Maneki Neko Beitrag anzeigen
hier mal das Gerichtsprotokoll

vlt macht sich da mal jmd nen eigenen Eindruck
Schreiben der RAin, halten die sich nicht dran, sofort die RAin verständigen.

Es ist ein Anerkenntnisurteil und zwar mit schönem Verweis der Angemessenheit von 2,10 € /m² Heizkosten. vorausgesetzt, du suchst dir immer den billigsten Versorger. Ein ganz netter Richter.
Rentier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 21:09   #145
sober
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.08.2012
Beiträge: 69
sober Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Kann man so etwas auch beim Wohngeld erstreiten?

Ich würde so gerne, dass die Energiekosten auch dort anerkannt würden, habe nur keine Ahnung, wie ich Öffentlichkeit herstellen könnte?!
sober ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 22:42   #146
Rentier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 206
Rentier
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von sober Beitrag anzeigen
Kann man so etwas auch beim Wohngeld erstreiten?

Ich würde so gerne, dass die Energiekosten auch dort anerkannt würden, habe nur keine Ahnung, wie ich Öffentlichkeit herstellen könnte?!
versuch es, wenn du so einen Richter auch bekommst. Unser Chemnitzerin ist dieser Jackpot wohl noch nicht bis heute bewusst geworden.

Es ist ein Anerkenntnisurteil, mit 2,10 Euro /m² Heizkosten, auch in Zukunft, bis Sozi wiederspricht, ihrer eigenen Anerkenntnis .......

Miete im Rahmen, Nebenkosten im Rahmen, Heizkosten nunmehr irrelevant fürs Amte. Sie dürfte 90,30 Euro verballern, was nichts mehr mit der Obergrenze KdU zu tun hat.

Ich glaube aber mal, das ist ihr noch nicht bewusst.
Rentier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 23:22   #147
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 948
Maneki Neko
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

mir ist es doch bewusst und der Richter war ein wahrer Glücksfall. Sehr human und engagiert. Das Gericht hat nicht viele solcher Richter. Er war ein reiner Glücksgriff. Ich hatte halt Glück. Wäre ein anderer Richter gewesen, der nicht so human gewesen wäre, dann wäre ich wohl auf den Kosten sitzen geblieben

und ja, mir ist einiges bewusst aber ich lebe weiter mit der Angst und bin sehr bescheiden was das alles betrifft. Deswegen verballer ich nicht unnötig meine Heizkosten und heize nur wenn ich friere, und das war so die letzte Zeit, bis auf ein paar Tage, Tagesordnung.

ich führe sogar Tagebuch, wann ich wie heize und ich meide es zu heizen

heute Nacht, bzw gestern Nacht zum 1. Juni wollte ich die Heizung ausgeschaltet lassen. Da es regnerisch und kalt war, habe ich gereizte Nebenhöhlen und es schmerzt jetzt leicht, ich hoffe daß es bald wieder weggeht, nur um mir zu beweisen wie ich es aushalte

und nein, ich bin nicht naiv aber ich bin sehr bescheiden und vorsichtig
__

Gib Trollen keine Chance
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 00:15   #148
Rentier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 206
Rentier
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von Maneki Neko Beitrag anzeigen
mir ist es doch bewusst und der Richter war ein wahrer Glücksfall.
Ich hau dich gleich. Du wusstest also ..........

wie alt ? Die Abgebrühtheit gefällt mir irgendwie
Rentier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 00:36   #149
sober
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.08.2012
Beiträge: 69
sober Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Was ist denn daran nun abgebrüht?

In meinem Bundesland ist die Lage schwierig, zumal ich mir weder die Kosten für den Anwalt noch für die mögliche Verhandlung leisten kann.
Ich bin schon einmal vorm Verwaltungsgericht gescheitert.
sober ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 11:50   #150
Rentier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 206
Rentier
Standard AW: Zwangsumzug auch bei SGB XII? - Energiekosten bezogen

Zitat von sober Beitrag anzeigen
Was ist denn daran nun abgebrüht?

In meinem Bundesland ist die Lage schwierig, zumal ich mir weder die Kosten für den Anwalt noch für die mögliche Verhandlung leisten kann.
Ich bin schon einmal vorm Verwaltungsgericht gescheitert.
Abgebrüht, war gar nicht böse gemeint. Maneki Neko hat ein Urteil, dessen Umfang ihr als Glücksgriff bekannt ist und wir diskutieren hier 4 Seiten.

Nach dem Urteil, ein Glücksgriff, weil der Richter explizit 2,10 € / m² Heizkosten als angemessen ausgewiesen hat, mit Anerkenntnis der Gegenseite.

Hier braucht man nun nicht auf Warmmietneutralität zu machen, was viel rechtlich gemacht wird, sondern es reicht einfach, wenn die Kaltmiete unterhalb der Obergrenze liegt und genauso die Nebenkosten unterhalb der Obergrenze liegen.

Heizkosten sind außen vor, durch das Anerkenntnisurteil, wenn die nicht 2,10 € / m² übersteigen und sich Maneki Neko immer den günstigsten Versorger aussucht.

Jegliche Zuwiderhandlung des Amtes, hat sofort ihrer RAin mitgeteilt zu werden.
Drohen die also jetzt noch mit Zwangsumzug, hat das sofort die RAin mitgeteilt gehört und die wird dann entsprechend mit dem Amte agieren. Und wenn die RAin gut drauf ist, haben SB ein kleines Problem


Das erfahren wir aber alles erst auf Seite 4 des Threads

In der Regel, wird es nämlich in solchen Fällen, ohne diesen Glücksgriff, haarig. Kann nämlich tatsächlich zu Zwangsumsetzungen kommen, auch wenn nur irgendwas über die Obergrenzen der KdU geht und durch die Warmmietneutralität nicht aufgefangen werden kann. Selten sind dann solche Urteile, wo dann die Heizkosten einfach hoch gesetzt werden.
Rentier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bezogen, energiekosten, zwangsumzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leistung zu Unrecht bezogen, Anhörung nach §24 SGB X Jungblut U 25 4 22.12.2010 06:53
Leistung zu Unrecht bezogen? ForenUser ALG II 12 25.08.2010 18:46
241 Euro zu Unrecht bezogen wg. Energiepauschale? Perle26 KDU - Miete / Untermiete 21 22.05.2010 10:22
Hausbesuch obwohl nur die Grundsicherung bezogen wird Bintu Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 16 27.03.2009 17:00
Umzug: Vorwurf ALG II zu Unrecht bezogen zu haben Tom28 ALG II 1 24.07.2008 11:42


Es ist jetzt 14:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland