Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis geben?


Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


:  67
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2017, 08:51   #26
JuppSchmitz
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Thüringen
Beiträge: 158
JuppSchmitz
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Dann frag doch einfach beim zuständigen Sozialamt nach.
Wenn Leistungen eingestellt wurden, muß es einen Bescheid darüber geben und eine Begründung.

So stochern wir hier alle nur im Nebel rum.

gruß JuppSchmitz
JuppSchmitz ist offline  
Alt 13.03.2017, 09:49   #27
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.141
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

möglichst anonymisiert einstellen
Gaestin ist offline  
Alt 13.03.2017, 13:55   #28
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.556
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Eine kurze Anmerkung @GlobalPlayer hat doch geschrieben:

Zitat:
Habe momentan auch noch keinen bescheid,leistungen sind seit januar eingestellt
Daher noch mal meine Frage, bist du beim Amt jetzt gewesen?

Und du hast doch bereits hier geschrieben, das du keine Post erhalten hast, weil
so meine Annahme bereits in diesem Post siehe Link, dein Brief unzustellbar zurück an das Amt ging, daher die Leistungseinstellung.

https://www.elo-forum.org/allgemeine...-vorgehen.html

Bitte sei mal so nett und schreibe ob du beim Amt persönlich schon vorgesprochen hast und lies bitte noch mal in diesem o.g. Link, es macht es schon schwierig dir eine Hilfestellung zu geben.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline  
Alt 14.03.2017, 04:50   #29
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.036
GlobalPlayer
Standard

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Eine kurze Anmerkung @GlobalPlayer hat doch geschrieben:
die haben gesagt das post zurueckkam und mein vm denen mitgeteilt hat das ich in dem und dem haus bin.dann wurde gesagt da ich da dach ueber kopf habe und essen habe ich keinen anspruch mehr.
Ich habe da nicht mehr zu gesagt weil ich nicht verplappern wollte.dann wurde gesagt das nicht abmelden ware eine owi.

Geändert von Seepferdchen (14.03.2017 um 06:56 Uhr)
GlobalPlayer ist offline  
Alt 14.03.2017, 07:14   #30
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.556
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Hallo @GlobalPlayer

Zitat:
dann wurde gesagt da ich da dach ueber kopf habe und essen habe ich keinen anspruch mehr.
Natürlich hast du Anspruch! Und bitte alles sich schriftlich geben lassen bzw. fordern.

Zitat:
dann wurde gesagt das nicht abmelden ware eine owi.
Ich nehme an du meinst mit "owi" Ordnungswidrigkeit, richtig?

So du warst im Krankenhaus und dann bist du in das Heim gegangen.

Dein Betreuer hätte hier schon handeln müßen bzw. dich darauf hinweisen, das
du dich beim Amt melden mußt.

Du brauchst diese Ablehnung schriftlich damit man dagegen vorgehen kann bzw. hast du dir den Tag und Uhrzeit plus Namen aufgeschrieben als du auf dem Amt warst?

Und wie bist du bei dem Gespräch auf dem Amt mit dem SB verblieben?
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline  
Alt 15.03.2017, 19:04   #31
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.036
GlobalPlayer
Standard

Ich habe einen brief bekommen vom betreuer,wo er dem amt ganz detalliert miteilt,wann ich gereaumt wutde,wo ich war welche station....plus antwort vom amt...

Herr xxx hat seit xxx laufende hilfe zum Lebensunterhalt 3kp sgb 12 erhalten bis 2.17.zu maerz wurde die zahlung eingedtellt da post nicht mehr zugestellt werden konnte.ich moechte sie bitten mir mitzuteilen seit wann herr xxx im haus xxx wohnt,damit ich zu unrecht gewährte sozialhilfe zurueckfordern kann.
GlobalPlayer ist offline  
Alt 15.03.2017, 19:07   #32
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.036
GlobalPlayer
Standard

Zitat von GlobalPlayer Beitrag anzeigen
Ich habe einen brief bekommen vom betreuer,wo er dem amt ganz detalliert miteilt,wann ich gereaumt wutde,wo ich war welche station....plus antwort vom amt...

Herr xxx hat seit xxx laufende hilfe zum Lebensunterhalt 3kp sgb 12 erhalten bis 2.17.zu maerz wurde die zahlung eingedtellt da post nicht mehr zugestellt werden konnte.ich moechte sie bitten mir mitzuteilen seit wann herr xxx im haus xxx wohnt,damit ich zu unrecht gewährte sozialhilfe zurueckfordern kann.

was soll jetzt der schei*s.ich will weiter mein geld haben.
GlobalPlayer ist offline  
Alt 15.03.2017, 19:11   #33
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.556
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Hallo @GlobalPlayer

Zitat:
ich moechte sie bitten mir mitzuteilen seit wann herr xxx im haus xxx wohnt,damit ich zu unrecht gewährte sozialhilfe zurueckfordern kann.
Hier muß sich der Betreuer drum kümmern!
Wieso sollst du die Sozialleistung zurückzahlen, du bist doch weiterhin darauf angewiesen, klär das mit deinem Betreuer so schnell wie möglich!?
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline  
Alt 15.03.2017, 19:19   #34
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.036
GlobalPlayer
Standard

Der hat mir eben gesagt das ich nur noch anspruch auf taschen und kleidergeld habe.weil ich verpflegt wuerde.
GlobalPlayer ist offline  
Alt 15.03.2017, 19:34   #35
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.556
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Ich greife die Frage in Post9 von @Helga40 wieder auf, bist du im Obdachlosenheim
oder im betreuten wohnen,das muß mal geklärt werden.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline  
Alt 15.03.2017, 22:47   #36
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.036
GlobalPlayer
Standard

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Ich greife die Frage in Post9 von @Helga40 wieder auf, bist du im Obdachlosenheim
oder im betreuten wohnen,das muß mal geklärt werden.
Das Hilfeangebot des hauses orientiert sich an den im Landesrahmenvertrag gem. § 75 SGB XII genannten Zielgruppen, denen in besonderen sozialen Schwierigkeiten Hilfe zuteil wird gem. §§ 67ff. SGB XII.
GlobalPlayer ist offline  
Alt 16.03.2017, 07:09   #37
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.556
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Hallo @GlobalPlayer

hier bitte ich dich mal um Geduld, das muß ich mir in ruhe ansehen/lesen.

Vieleicht schaust du heute Nachmittag noch mal in das Forum, es geht ja auch darum das du Sozialleistung zurückzahlen sollst.

Daher schreibe bitte noch mal genau von wann bis wann warst du im Krankenhaus,
du hattest geschrieben bis anfang Februar, richtig.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline  
Alt 16.03.2017, 08:39   #38
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.036
GlobalPlayer
Standard

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Hallo @GlobalPlayer

hier bitte ich dich mal um Geduld, das muß ich mir in ruhe ansehen/lesen.

Vieleicht schaust du heute Nachmittag noch mal in das Forum, es geht ja auch darum das du Sozialleistung zurückzahlen sollst.

Daher schreibe bitte noch mal genau von wann bis wann warst du im Krankenhaus,
du hattest geschrieben bis anfang Februar, richtig.
ja von mitte dez bis feb.

Wie gesagt ich brauche weiterhin leistungen

Das haus ist eine Einrichtung für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten gem. §§ 67ff SGB XII. Das Haus verfügt über insgesamt 82 Plätze für alleinstehende, wohnungslose Männer. Davon entfallen 50 Plätze auf den Bereich "Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten" und 32 Plätze auf den Bereich "Notwendiger Lebensunterhalt in Einrichtungen", den so genannten Langzeitwohnbereich.
GlobalPlayer ist offline  
Alt 16.03.2017, 13:08   #39
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.556
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Zitat:
ja von mitte dez bis feb.
Hier meint ich das genaue Datum also bis wann im Februar 2017 war dein Aufenhalt im Krankenhaus?

Diese Einrichtung hat dich doch gemeldet beim Sozialamt um Kosten zu bekommen
für deine Unterkunft, deine Rente reicht da nicht aus, frage doch mal bei der Leitung
im Hause nach über welches Sozialamt die Kosten für die Unterbringung gezahlt wird.

Und der § 67 SGB XII sagt ja folgendes aus:

Zitat:
Personen, bei denen besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind, sind Leistungen zur Überwindung dieser Schwierigkeiten zu erbringen, wenn sie aus eigener Kraft hierzu nicht fähig sind. Soweit der Bedarf durch Leistungen nach anderen Vorschriften dieses Buches oder des Achten Buches gedeckt wird, gehen diese der Leistung nach Satz 1 vor.
Das Achte Buch was hier auch im §§ genannt wird bezieht sich auf

Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII)

Wenn du Kleidergeld und Taschengeld bekommst, dann ist doch das ein vorübergehendes betreutes Wohnen, was ich damit meine für welchen
Zeitraum sollst du dort wohnen?
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline  
Alt 16.03.2017, 17:46   #40
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.036
GlobalPlayer
Standard

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Hier meint ich das genaue Datum also bis wann im Februar 2017 war dein Aufenhalt im Krankenhaus?
ich war von 19.12.16 bis 2.2.17 im kh.

Mir wurde gesagt fuer mich ware das sizialamt nicht mehr zuständig,sondern der lwl der ist Kostenträger und zahlt wohl auch das taschen und kleidergeld.dazu muss ich mein gesamtes einkommen einsetzen d.h. Die rente muss ich zahlen.

Dann meinte mein betreuer ich darf nur guthaben konto haben ohne dispo und keine visa karte er will mein konto aufloesen darf er das??
GlobalPlayer ist offline  
Alt 16.03.2017, 17:51   #41
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.556
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Zitat:
der lwl der ist Kostenträger
Was meinst du mit dieser Abkürzung "lwl"?

Zitat:
Dann meinte mein betreuer ich darf nur guthaben konto haben ohne dispo und keine visa karte er will mein konto aufloesen darf er das??
In der Bestallungsurkunde steht doch das dein Betreuer auch für Geldangelegenheiten zuständig ist.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline  
Alt 16.03.2017, 18:31   #42
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.036
GlobalPlayer
Standard

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Was meinst du mit dieser Abkürzung "lwl"?

Landschaftsverband westfalen lippe


In der Bestallungsurkunde steht doch das dein Betreuer auch für Geldangelegenheiten zuständig ist.
ja vermoegensangelegenheiten auch gegen meinen willen?
GlobalPlayer ist offline  
Alt 16.03.2017, 18:49   #43
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.556
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Zitat:
Landschaftsverband westfalen lippe
also ist diese Abteilung für dich zuständig, richtig?

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)
LWL-Behindertenhilfe Westfalen

Zitat:
a vermoegensangelegenheiten auch gegen meinen willen?
Zitat:
Die Aufgabe des Betreuers auf dem Gebiet der Vermögenssorge ist es, die finanziellen Interessen des Betreuten zu schützen. Dazu gehört z.B. die Verfolgung von Ansprüchen des Betreuten (z.B. aus Kauf- oder Mietverträgen) und die Abwehr unberechtigter Ansprüche von dritten Personen (z.B. des Vermieters, der Bank usw.). Es gehört weiterhin hierzu die Regelung der Einnahmen und Ausgaben für den Bereich des täglichen Lebens und die Verwaltung evtl. vorhandenen Vermögens.
Quelle: Vermögenssorge ? Betreuungsrecht-Lexikon

Zitat:
Dann meinte mein betreuer ich darf nur guthaben konto haben ohne dispo und keine visa karte er will mein konto aufloesen darf er das??
Ja er muß dafür sorgen das du keine weiteren Schulden machst, dazu gehört
natürlich kein Dispo oder Visa Karte.

Der Betreuer hat ja vom Gericht, das in der Bestallungsurkunde bescheinigt bekommen, für deine Geldangelegenheit zuständig zu sein, das heißt er muß drauf achten, wie bereits erwähnt, das keine neuen Schulden entstehen.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline  
Alt 16.03.2017, 20:05   #44
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.452
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

An die Forumsrunde, hallo GlobalPlayer,

es erscheint mir eher, dass einiges ganz im Argen liegt und der Betroffene
regelrecht veräppelt wird. Unter den Fängen des § 67 und den vielgepriesenen
Hilfestellungen nebst e.V. (überörtliche Träger) zu den "Hilfen zur Überwindung
besonderer sozialer Schwierigkeiten" werden die Betroffenen vermutlich noch
um das bissl Geld gebracht, was ihnen zustände, sind sie doch schon mit
ihrem eingeschränkten Lebensumstand überfordert.

https://www.lwl.org/LWL/Soziales/Beh...chwierigkeiten

Der Betreuer ist dem ihm zugeordneten Aufgabenspektrum nicht gewachsen,
soll heißen inkompetent. Betreuerwechsel notwendig.

Wie kann es sein, dass GP seine "kleine Rente" einbringen muss?
Wie kann es sein, dass es keine Kontrolle gibt?
Wie kann es sein, dass GP keine Bescheide samt laufender Leistungen erhält?
Wie kann es sein, dass die SGB XII-Leistungen (nach KH-Aufenthalt) eingestellt werden?
Wo ist die Vereinbarung zum individuellen Hilfeplan für GP nach § 67 SGB XII?
Unter welchen Leistungen (ambulant betreutes Wohnen, mobil-teilstationär/stationär,)
fällt GP durchs Raster?

Wo bist du, GlobelPlayer, konkret untergebracht (Träger?), was der Landschaftsverband
Westfalen-Lippe genehmigt und finanziert, könnte dir erstmal Schnuppe sein,
hier gehts um deine laufenden Leistungen und speziell Verschlimmerungen,
die ja offensichtlich sind und zu noch mehr phys./psych. Belastungen führen,
DURCH DIE (neue) BETREUUNG nicht nur temporär abzuwenden.

Dein Betreuer kann nicht so einfach DEIN Konto auflösen, mit welcher konkreten Begründung -
ich habe hier Bauchschmerzen, was will man finanziell hier an den Knöppen drehen?

Konto auflösen - Forum Betreuung

@Seepferdchen, im Beitrag #7 wurde nach "lwl" gefragt.
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)

Geändert von Atze Knorke (16.03.2017 um 20:20 Uhr)
Atze Knorke ist offline  
Alt 16.03.2017, 21:19   #45
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.036
GlobalPlayer
Standard

Zitat von Atze Knorke Beitrag anzeigen
An die Forumsrunde, hallo GlobalPlayer,

es erscheint mir eher, dass einiges ganz im Argen liegt und der Betroffene
regelrecht veräppelt wird. Unter den Fängen des § 67 und den vielgepriesenen
Hilfestellungen nebst e.V. (überörtliche Träger) zu den "Hilfen zur Überwindung
besonderer sozialer Schwierigkeiten" werden die Betroffenen vermutlich noch
um das bissl Geld gebracht, was ihnen zustände, sind sie doch schon mit
ihrem eingeschränkten Lebensumstand überfordert.

https://www.lwl.org/LWL/Soziales/Beh...chwierigkeiten

Der Betreuer ist dem ihm zugeordneten Aufgabenspektrum nicht gewachsen,
soll heißen inkompetent. Betreuerwechsel notwendig.
..................................................

das schlimmste ist das mit dem konto,ich krieg sicher kein neues konto mit dispo und visa karte mehr....

Wie kann ich dem betreuer da die befugnis entziehen?
Es ging ur ursprünglich nur um wohnung und irgendsone komische Anwältin vom ag hat das mit vermoegen mitreingebracht.

Ja ich verstehe das nicht,hier unters hreibt man beim einzug das man alle einkuenfte einsetzen muss.warum muss ich mein einkommen einsetzen wenn doch eh lwl finanziert?

Und wieso schreibt der betreuer der zudem anwalt ist dem sozialamt ohne meine erlaubnis jedes detail um ne steilvorlage zu bieten leistungen einzustellen.

"Das haus ist eine Einrichtung für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten gem. §§ 67ff SGB XII. Das Haus verfügt über insgesamt 82 Plätze für alleinstehende, wohnungslose Männer. Davon entfallen 50 Plätze auf den Bereich "Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten" und 32 Plätze auf den Bereich "Notwendiger Lebensunterhalt in Einrichtungen", den so genannten Langzeitwohnbereich.

Das haus bietet seinen Bewohnern eine umfassende Versorgung und Betreuung. Hierzu zählen die Unterbringung in Einzelzimmern, die Vollverpflegung, verschiedene Freizeitangebote, tagesstrukturierende Angebote, bei Bedarf krankenpflegerische Versorgung sowie sozialarbeiterische Hilfen bei der Beschaffung von Arbeit, einer eigenen Wohnung oder einer anderen geeigneten Wohnform.Voraussetzung für eine Aufnahme im haus ist, dass der zukünftige Bewohner einen stationären Hilfebedarf gem. §§ 67ff SGB XII aufweist und einem der bei uns angebotenen Leistungstypen zuzuordnen ist.

Ferner sollten Bewerber männlich und über 21 Jahre alt sein. Für Bewerber ohne deutsche Statatsbürgerschaft gelten teilweise besondere Bestimmungen, über die Sie unsere aufnehmenden Sozialarbeiter informieren. Kostenträger der stationären Unterbringung gem. §§ 67ff. SGB XII ist im Regelfall der überörtliche Sozialhilfeträger.
Jeder Bewohner muß bei vorhandenem Einkommen dieses teilweise entsprechend vorgegebener Richtlinien einsetzen. Nähere Informationen zu diesem Thema können im Aufnahmegespräch erläutert werden. Eine Heranziehung unterhaltspflichtiger Angehöriger von Hilfeempfängern, die dem Personenkreis des §§ 67ff. SGB XII angehören, erfolgt nicht.
Inhaltlich verantwortlich:
Bischof-Hermann-Stiftung


Der betreuer will das konto aufloesen da die rente bisher wohl nicht an das haus weitergeleitet wurde,warum auch immer,und ich das ausgeben wuerde.die Sozialarbeiterim vom haus wollte das auch so.
Zudem kriege ich selbst dieses taschengeld nicht weil ich ja die rente nicht gezahlt habe.
Ich weiss auch nicht so recht warum ich von institutionen die mir helfen sollen hier permanent verarscht werde.

Geändert von axellino (17.03.2017 um 05:03 Uhr) Grund: Unnötiges Vollzitat gekürzt
GlobalPlayer ist offline  
Alt 16.03.2017, 22:51   #46
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.618
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Man kann hier noch jahrelang in blaue hinein rumrätseln. Der TE befindet sich in einer Einrichtung und zwar offensichtlich nicht in einer normalen Obdachlosenunterkunft, sondern eine Einrichtung zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten. Deshalb ist anscheinend auch nicht mehr das örtliche Sozialamt zuständig, sondern der LWL als überörtlicher Träger der Sozialhilfe. Das gilt auch für die normalen Leistungen zum Lebensunterhalt:

Zitat:
(4) Die sachliche Zuständigkeit für eine stationäre Leistung umfasst auch die sachliche Zuständigkeit für Leistungen, die gleichzeitig nach anderen Kapiteln zu erbringen sind, sowie für eine Leistung nach § 74.
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_12/__97.html

Das heißt, dass es zum einen tatsächlich nur Taschengeld gäbe (§ 27b SGB XII) und zum anderen dafür der LWL zuständig ist und nicht mehr das örtliche Sozialamt. Dass es von dort kein Geld mehr gibt, ist also korrekt. Und dass Rente auf den Sozialhilfebedarf angerechnet wird, ist nichts neues. Auch Sozialhilfe bekommt man eben nur in dem Umfang,in dem das eigene Einkommen nicht reicht.

Vielleicht sollte der TE einfach mal versuchen, ein vernünftiges Gespräch mit seinem Betreuer zu führen, damit die Situation endlich geklärt wird. Als Anwalt wird er ja wohl wissen, was er macht.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline  
Alt 16.03.2017, 22:52   #47
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.036
GlobalPlayer
Standard

noch was wichtiges .der betreuer meinte wenn ich ueber 2600 euro schadensersatz bekaeme muesste ich das alles ans lwl abgeben.stimmt das

Geändert von axellino (17.03.2017 um 05:06 Uhr)
GlobalPlayer ist offline  
Alt 16.03.2017, 23:13   #48
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 630
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Zitat von GlobalPlayer Beitrag anzeigen
noch was wichtiges .der betreuer meinte wenn ich ueber 2600 euro schadensersatz bekaeme muesste ich das alles ans lwl abgeben.stimmt das
Woher soll das kommen?
Wenn man so deinen Lebensweg anhand deinen Beiträge überblickt bist Du eher im Minus.
Den Betreuer hast du wohl auch deswegen.
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist offline  
Alt 17.03.2017, 07:41   #49
axellino
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von axellino
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: Celle
Beiträge: 1.827
axellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiert
Standard AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Zitat von GlobalPlayer Beitrag anzeigen
das schlimmste ist das mit dem konto,ich krieg sicher kein neues konto mit dispo und visa karte mehr....

Wie kann ich dem betreuer da die befugnis entziehen?
Was ist daran für dich das schlimmste ??
Ein neues Konto auf Guthabenbasis sollte ggfls. mit intensiver Suche eigentlich möglich sein, aber ein Dispo und eine echte Kreditkarte wirst Du ganz sicher derzeit, aufgrund deiner schlechten Bonität, kein ausreichendes Einkommen, Räumungstitel etc. nicht bekommen und das wird sich ganz sicher auch nicht ändern, indem ggfls. die Befugnis des Betreuers über deine Finanzen zu wachen, entzogen werden würde.

Zitat:
Der betreuer will das konto aufloesen da die rente bisher wohl nicht an das haus weitergeleitet wurde,warum auch immer,und ich das ausgeben wuerde.die Sozialarbeiterim vom haus wollte das auch so.
Zudem kriege ich selbst dieses taschengeld nicht weil ich ja die rente nicht gezahlt habe.
Vielleicht ist das Konto verbrannt, weil es ordentlich in den Miesen ist und Pfändungsbeschlüsse eingetroffen sind, was ja schon alleine mit der stattgefundenen Zwangsräumung nicht auszuschliessen wäre und die Bank hat ggfls. erstmal ihre Forderung mit der eingehenden Rente verrechnet und von seiten des Betreuers wurde/konnte nicht rechtzeitig darauf reagiert werden.
Wie auch immer, das "warum auch immer" wird Dir sicher dein Betreuer dann auch dazu darlegen können und eigentlich auch müssen.
Aufjedenfall hat der Betreuer sicherzustellen das die Rente nicht irgendwo im Nirvana verschwindet und wenn es die Gesetzeslage ebend so hergibt und vorsieht, wäre diese ggfls. dann auch direkt an den lwl weiterzuleiten, damit Du dann auch zukünftig dein Dir zustehendes Taschengeld in der Unterkunft erhälst in der Du dich derzeit befindest, aufgrund der Zwangsräumung.

Zitat:
warum muss ich mein einkommen einsetzen wenn doch eh lwl finanziert?
Dir scheint das Verständnis dafür zu fehlen, das vorrangig erstmal vorhandenes eigenes Einkommen einzusetzen ist, um ggfls. seine hilfebdürftigkeit abzuwenden oder zu verringern, bevor ein Sozialleistungsträger dafür einspringt, in welcher Höhe das hier jetzt bei Dir zu geschehen hat, entzieht sich aber meiner Kenntnis.

Ich schliesse mich dann auch @Helga40 Aussage an und da solltest Du versuchen als erstes anzusetzen.

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Vielleicht sollte der TE einfach mal versuchen, ein vernünftiges Gespräch mit seinem Betreuer zu führen, damit die Situation endlich geklärt wird. Als Anwalt wird er ja wohl wissen, was er macht.
__

Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie gerne behalten !!!!
axellino ist offline  
Alt 17.03.2017, 16:43   #50
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.036
GlobalPlayer
Standard

Zitat von axellino Beitrag anzeigen
...........................................................

Ich schliesse mich dann auch @Helga40 Aussage an und da solltest Du versuchen als erstes anzusetzen.
ich hab jetzt langsam die faxen dicke.

Habe mir kleidung postialisch bestellt da mein vermieter alles entsorgt hat.
Due sozialarbeiterin hat einfach die paketannahme verweigert .

Weil ich ja meine rente nicht gezahlt haette.

Jetzt habe ich neue versandkosten zu tragen.

Kann ich dagegen was machen?

Geändert von axellino (17.03.2017 um 16:57 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt
GlobalPlayer ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
finanzielle hilfe ?! kleinernils9 Allgemeine Fragen 16 03.01.2012 22:06
Finanzielle Probleme chru Allgemeine Fragen 6 29.09.2011 21:45
verzwickte Situation-evt. obdachlos AlexiRB Allgemeine Fragen 1 13.06.2009 19:23
Kik überprüft finanzielle Situation von Mitarbeitern wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 20.05.2009 09:03
EGV - finanzielle belastung ofra ALG II 36 18.11.2007 07:59


Es ist jetzt 03:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland