Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> lebensmittelgutscheine

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2011, 18:41   #1
plastikdose86->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2011
Ort: hamburg
Beiträge: 2
plastikdose86
Beitrag lebensmittelgutscheine

hallo zusammen, ich wolllte mal fragen ich habe heute vom amt 50 euro lebensmittelgutschein bekommen und ich habe bei aldi eingekauft und mein einkauf war nur 20 euro, aber die an der kasse bestand darauf das ich meine 50 euro aufbrauchen soll? da ich das noch nie gemacht habe und auch keine ahnung habe. und darf man diesen gutschein splitten, also 20 euro bei aldi und 30 euro bei lidl zb.?

danke schon mal im voraus
plastikdose86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 18:53   #2
plastikdose86->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2011
Ort: hamburg
Beiträge: 2
plastikdose86
Beitrag AW: lebensmittelgutscheine

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Nein, den kannst du nicht splitten, und Restbargeldauszahlung gibt es auich nicht.

Du kannst nur das Jobcenter bitten, dass sie dir die Gutscheine in kleinerer Stückelung (z.B. 20 €) geben.
aber auf dem lebensmittelgutschein stand auch drauf das man teilquittierung machen kann? und da es mein erster war hab ich davon kein plan.
plastikdose86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 19:02   #3
Heidschnucke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.09.2007
Beiträge: 578
Heidschnucke Heidschnucke Heidschnucke
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Ich würde nie Gutscheine annehmen egal was für welche, bin ich auch per Gesetz nicht verpflichtet zu!
Heidschnucke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 20:15   #4
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: lebensmittelgutscheine

@Heidschnucke!
Lebensmittelgutscheine gibt es, wenn Du 100 % sanktioniert bist.
Natürlich bist Du nicht verpflichtet, die anzunehmen, die Alternative wäre verhungern oder betteln gehen.
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 07:00   #5
Heidschnucke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.09.2007
Beiträge: 578
Heidschnucke Heidschnucke Heidschnucke
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Zitat von Drueckebergerin Beitrag anzeigen
@Heidschnucke!
Lebensmittelgutscheine gibt es, wenn Du 100 % sanktioniert bist.
Natürlich bist Du nicht verpflichtet, die anzunehmen, die Alternative wäre verhungern oder betteln gehen.
Ohne hier eine Diskussion los treten zu wollen, denn das war ja auch nicht die Frage,
möchte ich auf zwei Urteile zu diesem Thema verweisen eines wohl uns allen sehr gut bekannt vom 09.02.2011 des BVG und eines vom LSG Braunschweig erst vor kurzen. Hier heißt es Inhaltlich das Sanktionen nicht rechtens sind wenn damit das Existenzminimum unterschritten wird, und das Gutscheine eben kein allgemeines Zahlungsmittel ist.
Da zur Zeit der Regelsatz von 364€ das Existenzminimum darstellt, darf unter den Satz nicht Sanktioniert werden, es dürfte also nur Sonderleistungen Sanktioniert werden aber wer bekommt die Schon? Übrigens auch KdU darf nicht Sanktioniert werden denn damit würde Wohnungslosigkeit drohen und die ist zu vermeiden!
Heidschnucke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 08:01   #6
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Vorsicht bitte, der TO hat das Problem in der Sozialhilfe, in SGB XII,
nicht in Alg-II, nicht in SGB II.
Da kann es Unterschiede geben.

Grundlegend lehnen die Lebensmittelhändler es ab, Konten für Gutscheinempfänger zu führen, die die Gutscheine nicht vollständig auf einmal einlösen können. Verpflichten kann sie dazu niemand. Macht dch die Gutscheinabwicklung viel Arbeit, die aber vom Amt nicht bezahlt wird.

So empfiehlt sich wirklich des Kohldampfes Tip, vom Amt Gutscheine in kleinerer Stückelung, also z.B. statt 50 Euro am Stück einmal 20 Euro, zweimal 10, und zweimal fünf Euro zu erbitten.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 08:56   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Zitat:
Vorsicht bitte, der TO hat das Problem in der Sozialhilfe, in SGB XII,
nicht in Alg-II, nicht in SGB II.
Da kann es Unterschiede geben.
Woraus ersiehst Du das?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 09:40   #8
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Woraus ersiehst Du das?

Form SGB XII
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 09:41   #9
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Das kann auch ein Versehen sein von einem Newbie.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 09:45   #10
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Das kann auch ein Versehen sein von einem Newbie.

ist letzendlich für die Beantwortung seiner Frage auch egal.

Man wird Aldi nicht zur Aufgabe seiner Praxis (Einlösung kompletter gutschein) verpflichten können.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 13:54   #11
ash007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Hallo,

das Thema scheint wohl noch aktuell zu sein.

ich habe gestern einen Gutschein bekommen. Der Betrag betrug 139,00€. Gestern Abend war ich im Geschäft (N***o), der Einkaufswagen war schon sehr voll, Problem war, dass schon Ladenschluss war, der Schein eh nicht mehr "verbucht" werden konnte, von daher wurde der Wagen ins Kühlhaus gebracht.

Heute war ich mit meinem Nachbarn da, wobei ich ihm für die Geduld und für's Transportieren + Tragen auch dankbar bin (er hat dafür Duplo bekommen :D), jedenfalls musste ich zusehen, dass ich die 139,00€ voll bekomme. Ich bin zwar nicht Glücklich mit einem Schein herumzulaufen, aber in der Hinsicht besser als gar nichts, auch wenn ich das etwas diskriminierend finde.

Naja, der Mitarbeiter meinte, er könne wenn der Warenwert geringer wäre, nichts auszahlen, wobei es bei A**I möglich war. Naja, letztendlich waren es 139,71€. Der Mitarbeite sagte noch zu mir, dass ein anderer Mann mit einem Gutschein vom Sozialamt(?) dort einkaufen geht, und dieser komischerweise, wenn der Warenwert unter dem Wert des Gutscheins ist, der Rest ausgezahlt wird.

Wie auch immer: die Frau vom Amt hätte den Schein auch aufteilen können, so musste ich mir den Kopf zerbrechen was für Waren ich überhaupt holen sollte und hätte ich meinen Nachbarn nicht gehabt, dann hätte ich 2 Einkaufswagen ca. über 1 Kilometer schieben dürfen und das was ich holen wollte, gab es da nicht...

Was darf, bis auf Tabakwaren + Alkohol, außer an Lebens- Putzmitteln und Hygieneartikel sonst noch geholt werden? Gestern sprach ich mit meiner Schwester darüber, ich sagte spaßeshalber, kann ich auch zu MM gehen :D

Nochmals zum Thema Anrechnung:
Mein Anwalt teilte mir vor ein paar Monaten mit, dass der Gutschein nicht angerechnet werden darf.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 00:04   #12
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: lebensmittelgutscheine

auf Stückelung des betrages achten, wie unser lieber Rounddancer schon schrieb.


und warum, hast du einen lebensmittelgutschein bekommen?

von anwalt prüfen gelassen?

wenn nein, anonymisiert hier einstellen.
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 00:39   #13
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Zitat von ash007 Beitrag anzeigen
und hätte ich meinen Nachbarn nicht gehabt, dann hätte ich 2 Einkaufswagen ca. über 1 Kilometer schieben dürfen und das was ich holen wollte, gab es da nicht...
Na hauptsache du hast die zwei Einkaufswagen auch wieder zurückgebracht.

Ist leider in Mode gekommen, dass die überall rumgekarrt und dann auch dort stehengelassen werden und als neuer Papierkorb dienen.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2011, 16:26   #14
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Gutscheine über 10€ sind wohl auch nur eine Schikane.
Teures, Tabak, Suff, Pfand, gibt es nicht darauf, Wechselgeld auch nicht.

Zu Zeiten der Asylanteschwemme haben wir deren Gutscheine gemeinsam eingelöst. Restbetrag gab es dann per EC.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2011, 17:32   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Zitat von Drueckebergerin Beitrag anzeigen
@Heidschnucke!
Lebensmittelgutscheine gibt es, wenn Du 100 % sanktioniert bist.
Natürlich bist Du nicht verpflichtet, die anzunehmen, die Alternative wäre verhungern oder betteln gehen.
Zumal man ohne die Gutscheine auch nicht krankenversichert wäre...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 00:55   #16
ash007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Zitat von Rechte wahrnehmen Beitrag anzeigen
auf Stückelung des betrages achten, wie unser lieber Rounddancer schon schrieb.
Hätte ich das vorher mal gewusst.

Zitat:
und warum, hast du einen lebensmittelgutschein bekommen?
100% Sanktion
Laut Anwalt und meiner Meinung rechtswidrig, momentan geht es seit eingigen Monaten vor dem SG, aber die lassen sich Zeit.

Zitat:
von anwalt prüfen gelassen?
Leider nein, aber ich fand den Betrag auf einem Schein viel zu hoch, der hätte halt verteilt sein müssen, so hätte ich die getrennten Scheine auch in der passenden Zeit, nach und nach einlösen können.

Zitat:
wenn nein, anonymisiert hier einstellen.
Ist als Anhang.

Zitat von Bethany
Na hauptsache du hast die zwei Einkaufswagen auch wieder zurückgebracht.
Wie bereits oben schon geschrieben, mein Nachbar hatte mir geholfen, die Sachen verstauten wir in seinem Auto.

Zitat:
Ist leider in Mode gekommen, dass die überall rumgekarrt und dann auch dort stehengelassen werden und als neuer Papierkorb dienen.
Das glaube ich, aber ich bin der Meinung, dass so etwas nicht sein muss. Die Einkaufswagen sind auch nicht gerade für das Geschäft billig.

Zitat von Kiwi
Zumal man ohne die Gutscheine auch nicht krankenversichert wäre...
Das stimmt wohl, aber woraus besteht die Logik bzw. der Zusammenhang?

[Bild: Lebensmittelgutschein im Wert von 139,00 Euro]

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
lebensmittelgutschein-139-euro.jpg  
  Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2011, 09:25   #17
Ulli66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2009
Beiträge: 461
Ulli66
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Hallo,

den Lebensmittelgutschein hätte ich auch splitten lassen. Wer geht denn um Gottes Willen für gut 140 € einkaufen. Wenn kein Gefrierschrank vorhanden ist, wo soll das alles hin und dann für einen ganzen Monat reichen. Krass von dem/der SB.

Auf Lebensmittelgutscheinen darf kein Tabak, kein Alkohol und keine E-geräte herausgegeben werden. So ist es zumindestens bei uns im Geschäft. Natürlich darf mit dem Schein auch Trinken gekauft werden, worauf Pfand fällt. Wasser ist das billigste Getränk und das gibt es nun mal nicht ohne Pfand.

Herausgegeben werden dürfen bei uns nur Centbeträge, also alles was unter 1 € ist, mehr nicht. Und wenn der Betrag nicht erreicht ist, wird nicht abgestempelt und man kann mit dem Schein nicht nochmal für den Rest einkaufen. Dafür wäre der Aufwand viel zu hoch, da könnte bald eine Person abgestellt werden, um das alles abzustempeln, auszurechnen etc.

LG
Ulli66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2011, 15:36   #18
inVivo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.07.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 65
inVivo
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Vorsicht bitte, der TO hat das Problem in der Sozialhilfe, in SGB XII,
nicht in Alg-II, nicht in SGB II.
Da kann es Unterschiede geben.

.
Ich seh da ein Brief vom Jobcenter, also ists SGB 2, oder?
inVivo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2011, 16:54   #19
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: lebensmittelgutscheine

Zitat von inVivo Beitrag anzeigen
Ich seh da ein Brief vom Jobcenter, also ists SGB 2, oder?

Ja, aber das Bild gehört nicht zum TO (=Thread-Opener), sondern wurde von jemand anderem beigereicht, während ich mich auf den TO bezog.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
lebensmittelgutscheine

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine Lebensmittelgutscheine ??? KFZ24 U 25 20 10.06.2011 13:40
Lebensmittelgutscheine auf Darlehensbasis? kleine Allgemeine Fragen 18 27.09.2009 18:38
Lebensmittelgutscheine-Voraussetzungen ? bert62 ALG II 15 11.12.2007 22:01
wann Lebensmittelgutscheine ? bert62 ALG II 1 12.04.2007 00:40
Lebensmittelgutscheine? Dennis ALG II 1 27.04.2006 14:54


Es ist jetzt 23:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland