Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Grundsicherung/ Erbe/ Fahrzeug

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2011, 09:36   #1
targon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.09.2010
Beiträge: 4
targon
Standard Grundsicherung/ Erbe/ Fahrzeug

Hallo,

folgende Situation, in der Hoffnung, das vielleicht jemand hierauf Antwort geben kann:

2008 überraschend Bewillgung zur Dauerrente erhalten.

2009 Scheidung, Vergleich, noch 2 Jahre Unterhalt.
Unterhalt läuft diesen Oktober aus, dann wäre man auf andere
zusätzliche Gelder angewiesen.

Wohnsituation:
2008 Wohnungsgrösse 45 qm, 240 KM. Zum erstenmal beim Grundsicherungsamt gewesen, im voraus erkundigt, wie es aussieht, wenn Unterhalt mal ausläuft. Keine Berechnung, nur Belehrung, Wohnung zu teuer, nicht angemessen (bis 197 KM), es wird einem eine Tabelle in die Hand gedrückt mit Adressen von Baugesellschaften, worunter... auch Sozialwohnungen angeboten werden - aber nur mit WBS. Tipp: Es wird nur 6 Monate volle Kosten weiter übernommen, dann müsste man zusehen, wie man die überteuerte Wohnung bezahlt..... man solle sich jetzt schon eine Sozialwohnung suchen. Frage nur wie, wenn man noch nicht mal einen Anspruch auf WBS zu der Zeit hat. (grins).

2009
geplanter Umzug in eine andere Stadt, Wohnung wäre von Grösse und Miete her sicherlich angemessen gewesen, aber Vermieter wollte einige Sanierungen nicht durchführen, und Streit mit Freund, der im selben Haus gelebt hätte, also Wohnung wieder gekündigt, erst garnicht eingezogen.

Dann da 2 Monate keine Wohnung bei Bekannten gewohnt, dann aber bei einer Wohnung zugeschlagen, auch 45 qm, aber zu teuer, 290 Kaltmiete und Nachtspeicherheizung. Nach 7 Monaten Auszug wegen Terror mit einem Nachbarn und Vermieter (Ruhestörung, Bedrohung, anzeigen gegen Nachbarn....).

Jetzt:
Wohnung 55 qm, 275 Kaltmiete, aber ruhig, nette Nachbarn, sauber.....

Mal beim Wohngeldamt gefragt, wie es denn mit Wohngeld aussieht, wenn Unterhalt nicht mehr gezahlt wird. Antwort: Solle Antrag stellen, wenn soweit ist, vorher keine Auskünfte. Frech Antrag gestellt mit Verweis auf Recht der Bürgerberatung. Keine Antwort. Telefonisch nachgefragt. Antwort: Antrag zu früh, hypothetische Berechnung 81 Euro Wohngeld, aber man müsse ja erstmal herausfinden was einem zustünde- erst wenn es soweit ist.....

Telefonat mit einem Mann von einer Abteilung für Soziale Hilfen:
Erklärung: Anspruch auf Grundsicherung nach seiner hypothetischen Berechnung. 275 Miete, 204 NK (noch für 2 Personen, da vom Vermieter noch nicht angepasst), 364 Regelsatz = Bedarf 843 Euro. Wohngeld reiche nicht, da 662 Nettorente und 81 Wohngeld = 743 Euro. Also Grundsicherung 6 Monate volle Kostenübernahme, dann andere Wohnung, da Wohnung zu teuer, oder selbst überstehende Kosten bezahlen, nach 6 Monaten.

Es sei denn man könne nachweisen, man sei auf die Wohnung angewiesen... gesundheitlich....wegen Wege usw.....
einkaufen, Arzt..... es sei denn man habe ein teures Auto.... usw.

Frage:
a) Können einen die Behörden einen Strick aus den vorherigen Umzugsumständen machen, sprich das man sich hätte eine Sozialwohnung oder angemessene Wohnung schon längst suchen können..... ?
b) Was heißt gesundheitliche Gründe ? Da eh schon in Rente, nervlich Probleme und Wohnung ist psychisch gesehen, schon gut, ruhiges Umfeld, Familie in der Nähe wenn was ist....Bushaltestelle, Einkaufsmöglichkeiten...mit Fahrrad erreichbar...

c) Was ist mit Erbe ? Vater schon lange tot, Mutter vor einem Jahr gestorben, Reihenhaus wurde verkauft, auf 7 Geschwister Erbe verteilt, Steuerfrei..... Auszahlung 10 Monate bevor Unterhalt ausläuft. Geht es den Behörden dann noch was an, wo das Geld geblieben ist bzw. muss man dann noch nachweisen, das davon nichts mehr übrig ist. ?

d) Was heißt teures Auto ? Es besteht Angst, da ein Bekannter Insolvenzverfahren, Alleinerziehend, 2 Kinder, sogar ein Auto 1200 Euro Restwert entweder trotzdem noch abbezahlen soll, oder es wird gepfändet. Vom Erbe hat man sich einen neuen Roller für 2000 Euro gekauft, da Auto zu teuer. ? Muss dieser Roller verkauft werden bei Antrag auf Grundsicherung ?

e) Muss nach den 6 Monaten wo noch volle Kosten vom amt übernommen werden, nicht neu geprüft werden, ob man dann immer noch mit Grundsicherung oder Wohngeld besser steht - da nicht bekannt, wieviel man dann noch bezahlt bekommt. ?

Hoffe jemand weiß auf eine dieser Fragen eine Antwort.

Vielen lieben Dank
Daggi
targon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 11:44   #2
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Grundsicherung/ Erbe/ Fahrzeug

Grundsicherung bekommt man nur, wenn man kein Einkommen hat, ich glaube, 2.600 Euro darf man haben.
Also der Roller wär kein Problem.
Grundsicherung und Wohngeld gibts nicht.
Das Amt wird von dir verlangen, deine Vermögensverhältnisse offenzulegen, ich würde jetzt schon Quittungen sammeln, wo das Geld verblieben ist (neue Möbel, Reise, so ausgegeben...).

Nach den 6 Monaten, wenn da noch Familie in der Nähe ist, die dir öfters hilft (nicht finanziell), sehe ich gute Chancen, dass du nicht wegziehen musst, aber da bin ich mir nicht ganz sicher.

Bevor die Leistungen der Grusi bekommst, darfst du natürlich in eine Wohnung ziehen, die auch teuerer ist.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 12:25   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.644
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Grundsicherung/ Erbe/ Fahrzeug

Hallo Daggi, hier erstmal einiges zur Grundsicherung!

Grundsicherung in der Rente

Grundsicherung | Rente & Altersvorsorge

Anrechnung von Vermögen

Wohnungssuche - ALG 2, Sozialhilfe, Grundsicherung - Wohnraumfrderungsgesetz - Wohnungsgre hchstwert - Sozialwohnung Hamburg - Sozialhilfe Umzugskosten

Hier kannst du nachlesen welche Kosten übernommen werden!

Harald Thome - Örtliche Richtlinien

§ 90 SGB XII Einzusetzendes Vermögen Sozialgesetzbuch (SGB)

§ 90 Einzusetzendes Vermögen

habe dir einiges zusammengestellt zum lesen!

Bestimmt kommen noch einige Tips!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erbe or, fahrzeug, grundsicherung or

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erwerb Fahrzeug aus Vermittlungsbudget Wupperfee Allgemeine Fragen 4 03.08.2010 21:08
Fahrzeug der Einsatzstelle Haftung (Absicherung) Jessie Ein Euro Job / Mini Job 2 07.05.2010 19:56
Fahrzeug kaputt!!! Irgendeine Hilfe? Xivender Allgemeine Fragen 1 13.07.2009 21:01
zweites Fahrzeug Regensburger ALG II 9 11.02.2009 17:06
Angemessenes Fahrzeug bei Selbstständigkeit lumbersch Existenzgründung und Selbstständigkeit 2 28.02.2006 19:41


Es ist jetzt 08:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland