Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wohnung bei Grundrente und ALG II

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2011, 18:04   #1
LaGa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2011
Beiträge: 1
LaGa
Standard Wohnung bei Grundrente und ALG II

Hallo,

ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand mit Informationen aushelfen könnte.
Es geht um 2 verschiedene Bereiche - Hartz IV und Grundrente - bei 2 verschiedenen Personen. Möglicherweise gibt es ja Informationsmöglichkeiten über beide Vorgänge.

Mein Sohn bezieht Hartz IV und wohnt derzeit noch mit mir, seinem Vater, zusammen. Ich muss leider in Kürze Grundrente beziehen und bin dadurch noch schlechter gestellt, als ein Hartz IV Empfänger. Daher müssen wir aus der Wohnung ausziehen.

Nun stellt sich die Frage: Was ist besser? Wenn jeder in eine eigene Wohnung zieht (mein Sohn auf Hartz IV Basis ich auf Grundrentenbasis) oder ob es besser ist eine gemeinsame Wohnung zu nehmen. Jemand meinte, das gäbe große Probleme mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt.

Einmal scheint es ja ungünstiger zu sein, weil jeder einzeln den Anspruch auf eine Wohnung bis 45m2 hat =90m2. Stimmt das überhaupt für beide Bezugsarten? Zusammen aber nur bis 60m2. Andererseits sagte mir jemand, dass die Nebenkosten, welche ja nicht voll übernommen werden, in einem 2 Personenhaushalt günstiger sein können als bei 2 getrennten Haushalten.

Unklar ist aus Texten dass eine Miete alle Nebenkosten einschließe und nicht extra erstattet würden. Heißt das die bei Hartz IV oder Grundrente zu erstattende Miete ist schon die Warmmiete oder wie muss man das sehen?

Ich hatte bei dem Amt um einen Beratungstermin gebeten. Es wurde mir aber mitgeteilt, dass es beim Amt keine Beratungstermine geben würde. Kann man sich also nirgends beraten lassen?

Ich hatte nämlich versucht mich durch das Amt informieren zu lassen, aber das Amt druckste nur herum, gab keine Auskünfte und verwies darauf einen Antrag einzureichen. Ich wollte jedoch vor Antragstellung gerne die Informationen haben, was wie im Einzelnen geregelt ist.

So sagte mir zB der Hartz IV Berater ich dürfe eine Rücklage bis zu 30 000 Euro bilden. Das Grundrentenamt aber sagte, die Rücklagenhöhe liege bei ca. 2500 Euro maximal. Also musste ich jetzt erst die Rücklagen aufbrauchen, bevor ich einen Antrag stellen kann. Das ist nun in den letzten Jahren geschehen.

Bei ALG II kann man lesen, dass Maklerkosten, Umzugskosten, Renovierungskosten etc. vom Jobcenter gezahlt werden.Mir wurde vom Sozialamt Grundrente gesagt, davon werde nichts bezahlt. Da ich schon eine Herzoperation hatte, kann ich nicht selbst Möbel schleppen etc. (mit 70 Jahren)

Wie kann man denn jetzt herausfinden, wie die Ansprüche in Beträgen festgeschrieben sind, bei ALG II und bei der Grundrente.
Und wie ist das eigentlich in beiden Fällen geregelt mit GEZ, mit Müllgebühren und Internetkosten usw. Wo kann man das als Laie finden?
Wie ist das eigentlich mit den Kosten, falls man einen Anwalt (Sozialanwalt?) beauftragen müsste. Wenn man da neu davor steht, hat man so viele Fragen, dass es wirklich sinnvoll wäre, wenn man sich irgendwo umfassend beraten lassen könnte.

Und wie ist das eigentlich bei anstehendem Zahnersatz und den Zuzahlungen. Wenn man das Geld für die Zuzahlung nicht hat, da man ja nur 2500 Euro Rücklagen haben darf, wer bezahlt das? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das zu Unklarheiten und einem Anwalt kommen wird.

Dumme Frage: Wie sucht man als Grundrentner oder ALG 2 Empfänger eigentlich eine Wohnung. Ich habe schon vielfach inseriert, aber keine oder keine geeigneten Zuschriften erhalten.



Ich bedanke mich bei allen im voraus.
LaGa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 18:50   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.634
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnung bei Grundrente und ALG II

Hallo LaGa, willkommen im Forum!

Hast du auf Grund deiner OP eine Pflegestufe?

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

hier in diesem Link findest du Antworten auf deine Fragen, wie z.B. GEZ

Fragen und Antworten | LASV

Hier findest du eine Antwort auf Zuzahlung

Zuzahlungsbefreiung Krankenversicherung - Soziales & Recht - betanet

in diesem Link steht wieviel die Unterkunft kosten darf!

Harald Thome - Örtliche Richtlinien

In jeder Stadt gibt es Beratungsstellen der Diakonie, bestimmt auch in deiner Stadt!

Beratung von Diakonie & Evangelischer Kirche - Informationen, Adressen, Online-Beratung

Vieleicht hilft dieser Link bei der Wohnungssuche

wohnung-jetzt.de - Mietrecht: Sozialwohnungen

Ich bin mir sicher es kommen noch ein paar Hinweise!

Ich wünsche dir und deinem Sohn viel Glück!

gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 19:32   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Wohnung bei Grundrente und ALG II

Und eventuell mal drüber nachdenken, den VDK oder SoVD einzuschalten, die haben auch Anwälte und kennen sich im Sozialrecht aus. Auch bzw. besonders im SGBXII
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
grundrente, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alte Wohnung zu klein, neue Wohnung Kaltmiete teurer, aber trotzdem günstiger Elachen KDU - Miete / Untermiete 11 31.08.2008 04:53
Grundrente BVG OEG hohe Nachzahlung Diriana ALG II 2 28.08.2008 09:50
Neue Wohnung - Sollen wir in einer leeren Wohnung wohnen? Dennis KDU - Miete / Untermiete 9 31.07.2008 10:37
Wohnung werderer KDU - Miete / Untermiete 3 18.07.2007 15:45
Wohnung Baerchen42 ALG II 9 23.05.2007 15:05


Es ist jetzt 20:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland