Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> WICHTIG... Wohnung mit Behinderung???

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2011, 19:54   #1
Milla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 21
Milla
Standard WICHTIG... Wohnung mit Behinderung???

Hallo zusammen,

ich habe heute post vom sozialamt bekommen. leider muss ich sagen das ich echt nicht viel ahnung habe und nicht genau weiss was meine rechte sind. bisher konnte ich immer meine ma fragen, aber wie ich schon geschrieben hatte ist sie ja an heiligabend ganz plötzlich verstorben..... und jetzt muss ich zusehen das ich alles richtig mache, hab aber niemanden den ich fragen kann.

ich ersuch meine lage mal ganz kurz zu beschreiben: also es ist so das ich kurz als physio gearbeitet habe bevor ich schwer krank wurde. durch die erkrankung habe ich meinen job verlohren und in der ersten zeit hatz vier plus krankengeld bekommen. damals sagte man mir ich könnte in meiner wohnung noch wohnen bleiben solange sich da nichts mit der miete tut, da die wohnung eigentlich zu gross sei aber so extrem günstig ist. dann wurde ich irgendwann mit 24 berentet und so kam ich zum sozialamt und zur grundsicherung, da ich ja meine pflichtrentenzeit noch gar nicht erfüllen konnte.
da sagte man mir genau das gleiche noch könnte ich in der wohnung wohnen bleiben, aber die miete dürfte sich nicht erhöhen.

jetzt ist es so das sich die miete erhöt..... um genau 11 euro.

jetzt habe ich natürlich riesen bedenken das man mich aus der wohnung wirft und habe dazu so einige fragen.

1. ich habe einen grad der behinderung von 80 G..... ich habe mal gelesen das man auf grund des G ( gehbehindert) eine grössere wohnung haben darf, da ich ja schauen muss wegen dem rolli. ist das richtig (?) und wenn darf man dann nicht auch eine höhere miete haben als üblich? ( muss doch irgendwie an die höhere qm zahl angeglichen werden) das sozialamt sagte damals schon nur auf diese frage.... nee nee das ist so sie sind da halt auf der kippe mit der wohnung......

2. ich habe mehrere ärztliche gutachten in dennen steht das ich auf grund meiner behinderung und den damit verbundenen psychischen folgen auf keinen fall die wohnung verlieren sollte, da dies negative folgen haben könnte....... dürfen sie mich trotzdem aus der wohnung werfen?

3. die mieterhöhung ist auf grund der höheren nebenkosten....... gilt dann immer noch der rauswurf????

ganz im ernst ich kann nicht mehr..... ich bin schwer krank, meine mutter ist neben mit im auto gestorben ohne das ich was machen konnte und jetzt muss ich noch aus der wohnung......

ich wäre euch echt soooooo dankbar wenn ihr mir was dazu sagen könntet..... DANKE
Milla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 21:13   #2
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: WICHTIG... Wohnung mit Behinderung???

Mein herzliches Beileid. Lass dich nicht unterkriegen.

Also wegen 11 € mehr wird dich niemand aus der Wohnung werfen. Überhaupt kann dich keiner außer ein Richter aus der Wohnung bringen.

Ein G im Ausweis steht nicht zwangsweise als Berechtigung auf mehr Wohnraum, es kommt auf den Einzelfall an. Meine Wenigkeit hat u. a. auch ein G und würde niemals mehr Wohnraum zugesprochen bekommen. In deinem Fall mit Rolli liegt m. E. allerdings ein wichtiger Grund für mehr Raum vor.

Wenn der Wohnraum mit G also größer sein darf, dann zieht das oftmals auch höhere Mieten nach sich. Es wäre eine Benachteiligung der Behinderten, wenn man ihnen im ohnehin gefragten Niedrigmietpreissegment zwar mehr Wohnraum zubilligt, dieser aber für den Preis, den schon die kleinere Wohnung hätte, gar nicht zu bekommen wäre.

Zu guter Letzt: Die Entscheidung über die Angemessenheit der Kosten der Unterkunft muss die Behörde pflichtgemäß und einzelfallbezogen treffen. Bei regulären Fällen haben sie ihre Tabellen - du bist aber wegen des Rollis kein regulärer Fall. Also müssten sie gucken, ob ein Umzug überhaupt zumutbar und möglich ist. Also z. B. ob es in deiner Gegend überhaupt Wohnraum (inklusive deines Mehrbedarfs) zum angestrebten Mietpreis gibt. Meist dürfte das gerade bei Rolli-geeigneten Wohnungen eher nicht der Fall sein.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 21:44   #3
Milla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 21
Milla
Standard AW: WICHTIG... Wohnung mit Behinderung???

hey,

nein noch hab ich ja auch noch nichts vom amt aus dieser richtung gehört. ich habe heute post bekommen und in der stand halt das sie mich und meine verhältnisse nochmal kontrollieren wollen..... ich weiss echt nicht warum, ich hatte jetzt schon drei mal persönliche kontrollen bei mir in der wohnung ( ohne anmeldung) und vier mal zwischendurch kontrollen meiner konoauszüge usw. und das in gut einem jahr. die haben auch nie was bei mir gefunden weil es nichts zu finden gab..... ich hab nichts zu verstecken.

ich denke nur wenn die festellen das meine miete um 11 euro angehoben wurde, dann schmweissen die mich raus..... haben sie mir ja schliesslich schon mehrfach gesagt. sie wissen ja frau ......, wenn ihre miete nur um einen euro angehoben wird dann müssen sie raus!!!! ( wörtliche aussage meines sachbearbeiters) ja und jetzt ist es ja so das die miete erhöt wird.

ach so was die erhöhung angeht steht in dem schreiben der wohnungsbau genossenschaft das aufgrund der höheren kosten für müllabfuhr, gartenarbeiten usw usw...... die miete um 11 euro erhöt werden muss- damit liegt die wohnung aber immer noch unter dem ortsüblichen mietspiegel.
Milla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 21:55   #4
Milla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 21
Milla
Standard AW: WICHTIG... Wohnung mit Behinderung???

ach so und dann hab ich noch was .....

ist es denn überhaupt möglich das ich sage o ich zahle die 11 euro eben selber, bleibe aber hier wohnen, oder darf ich das nicht..... ich meine gibt es da nicht irgend ein gesetz das sagt man darf das geld nur zum leben( ich meine lebensmittel, kleidung usw) ausgeben aber nicht für die höhere miete.....?????

dann kommt noch dazu das ich damals durch das krankenhaus gesagt bekommen hab ich sollte mir doch mal überlegen ob ich mir nicht einen hund anschaffen möchte, wegen der depris und der behinderung damit ich immer schön aufstehe und mich nicht so ein igeln kann..... habe dann auch einenausgebildeten behinderten begleithund bekommen.
ist das vielleicht auch noch ein argument für die wohnung bzw das sozialamt??? ich meine ich muss dazu ja auch noch einen wohnung finden die mit einem hund ok ist..... . aber ich denke mir wohl eher nicht oder? habe nämlich auch mal gefragt ob ich zuschüsse zum futter oder so bekomme, da der hind ja ausgebildet ist wie zum beispiel auch ein blindenhund, aber das wurde sofort abgeschmettert.
Milla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 22:14   #5
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: WICHTIG... Wohnung mit Behinderung???

Noch mal: Es kann dich keiner rausschmeißen, Punkt.

Was passieren kann, scheinst du ja schon zu wissen: Die Behörde kann sagen, dass sie die Mehrkosten (also die 11 € oder um wieviel der Abschlag in der Zukunft auch steigen wird) nicht tragen wird. Dann kannst du die aus dem Regelsatz bezahlen. Dabei gilt es zu beachten, dass auch bei dann folgenden Nebenkostenabrechnungen ein Teil von dir zu zahlen ist. Deinen Regelsatz kannst du verwenden wie es dir passt. Und wenn du dir 720 Ü-Eier im Monat kaufst ... wen du meinst, du kommst damit hin und kannst problemlos damit leben, dann ist das deine Sache. So kannst du also auch einen Teil des Regelsatzes nehmen, um damit im Falle eines Falles Mietkosten selbst zu tragen.

Die Unmenge Hausdurchsuchungen würde ich mir verbitten. Lass die einfach nicht mehr rein, ist dein gutes Recht.

Extra Kohle für Tiere gibt es nicht. Ggf. wäre das mal mit der Krankenkasse abzuklären.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 22:29   #6
Milla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 21
Milla
Standard AW: WICHTIG... Wohnung mit Behinderung???

@ mario nette.....

puh das hört sich ja echt ganz gut an...... war vorhin schon bei meiner tante ( heulend) weil ich echt bedenken habe / hatte das die mich jetzt raus schmeissen wenn sie sehen das die miete höher ist.
DANKE für die schnelle antwort ( jetzt kann ich vielleicht zumindest ein bisschen besser schlafen)

jetzt hab ich nur noch eine frage ( und die antwort kann ich mir wohl leider schon denken...) die mieterhöung gilt schon seit dem 1.11. , da ich aber so schiss hatte das die mich sofort raus schmeissen wenn das amt das mitbekommt, hab ich dem amt nichts davon gesagt und die 11 euro selber bezahlt.
DAS GIBT DOCH WAHRSCHEINLICH JETZT ÄRGER, ODER??? ich meine wegen dieser mitwirkungspflicht....
Milla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 22:54   #7
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: WICHTIG... Wohnung mit Behinderung???

Die Behörde kann dich auch deswegen nicht rausschmeißen, weil nicht sie, sondern du mit dem Vermieter einen Vertrag hast.

Zur Frage: Es könnte Ärger geben, der vor allem darauf abzielt, du seist deinen Mitwirkungspflichten nicht nachgekommen. Es muss aber nicht so sein. Teile der Behörde nur langsam mal mit, dass sich was geändert hat. Wenn dann Ärger kommt, kannst du dich doch problemlos wieder an uns wenden. Bis dahin einfach mal .... runterkommen.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2011, 02:27   #8
Piggylein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 140
Piggylein
Standard AW: WICHTIG... Wohnung mit Behinderung???

Zitat von Milla Beitrag anzeigen
ach so und dann hab ich noch was .....

ist es denn überhaupt möglich das ich sage o ich zahle die 11 euro eben selber, bleibe aber hier wohnen, oder darf ich das nicht..... ich meine gibt es da nicht irgend ein gesetz das sagt man darf das geld nur zum leben( ich meine lebensmittel, kleidung usw) ausgeben aber nicht für die höhere miete.....?????

dann kommt noch dazu das ich damals durch das krankenhaus gesagt bekommen hab ich sollte mir doch mal überlegen ob ich mir nicht einen hund anschaffen möchte, wegen der depris und der behinderung damit ich immer schön aufstehe und mich nicht so ein igeln kann..... habe dann auch einenausgebildeten behinderten begleithund bekommen.
ist das vielleicht auch noch ein argument für die wohnung bzw das sozialamt??? ich meine ich muss dazu ja auch noch einen wohnung finden die mit einem hund ok ist..... . aber ich denke mir wohl eher nicht oder? habe nämlich auch mal gefragt ob ich zuschüsse zum futter oder so bekomme, da der hind ja ausgebildet ist wie zum beispiel auch ein blindenhund, aber das wurde sofort abgeschmettert.
Wenn die Krankenkasse den Hund bezahlt hat, dann ist die eventuell auch für die Kosten zuständig, also nicht nur für Futter sondern auch für Tierarztkosten. Das ist aber nur so eine Vermutung, denn eigentlich ist das ja dann eine Art "Hilfsmittel" -sicherlich auch von der gleichen Abteilung bezahlt wie dein Rollstuhl- und du weisst ja, dass Hilfsmittelkosten auch komplett -sofern notwendig- von der Krankenkasse bezahlt werden, dazu zählen auch die Verbrauchskosten wie Reparaturen, Verschleissteile, Betriebskosten. Mal umgelegt auf den Hund wären das dann Arztkosten, Impfungen, Geschirr (Leine), und eben Futter.

Ich würde mal beim Ausbilder deines Hundes nachfragen, die sind oft bei solchen Dingen im Thema. Ansonsten gibt es doch auch Vereine für solche Therapiehunde und Begleithunde, die müssten sowas doch auch wissen. Ist nur ne Anregung, ein Gedanke der mir eben gekommen ist.
Piggylein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
behinderung, wichtig, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SEHR WICHTIG ALG2antrag + Wohnung in einer anderen Stadt ? DomeSan25 ALG II 9 20.04.2010 21:09
Umzug in eine andere Wohnung*wichtig * mionett Grundsicherung SGB XII 6 20.11.2009 18:17
Wohnung angemessen? Was wäre vor Beantragung wichtig zuwissen? KlausInge Allgemeine Fragen 2 14.05.2009 10:41
WICHTIG:DRINGEND HILFE:ALG2+Eigene Wohnung mit 19 Jahren! oMurdocKo U 25 5 10.05.2009 20:07
Gibt es Sonderregelungen bzgl. Wohnung im Fall chronische Krankheit/Behinderung? Librarian Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 02.01.2009 15:48


Es ist jetzt 07:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland